Podcasts about religionen

  • 703PODCASTS
  • 2,039EPISODES
  • 31mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Jan 15, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about religionen

Latest podcast episodes about religionen

hr1 Sonntagsgedanken
Weltreligionstag

hr1 Sonntagsgedanken

Play Episode Listen Later Jan 15, 2023 10:26


Sind wir Menschen von Natur aus religiös? Der heutige Weltreligionstag lädt ein, darüber nachzudenken. Dieser Gedenktag möchte aber auch darauf aufmerksam machen, dass in vielen Ländern der Erde das Recht auf freie Religionsausübung immer noch nicht oder nur sehr eingeschränkt verwirklicht ist - der Weltverfolgungsindex macht das deutlich. Es braucht gute Beispiele, bei denen Religionen und Konfessionen sich miteinander für dieses Recht einsetzen. Pastoralreferentin Stephanie Rieth aus Mainz erzählt heute davon.

hr2 Jazz
Jazzfacts - mit Charlie Parker

hr2 Jazz

Play Episode Listen Later Jan 10, 2023 31:46


Warum lieben wir Charlie Parker? Worin besteht der mystische Zauber eines Buddy Bolden? Was bedeutet uns Lester Young? Wieso verehren wir auch Jahrzehnte nach ihrem Tod immer noch so viele Jazzmusiker, deren innovativer Beitrag sich doch über einen recht kurzen Zeitraum erstreckt hat. Heiligenverehrung, Mystifizierung und Märtyrerkult, wie wir sie aus Religionen, allen voran der katholischen Kirche kennen, sind dem Jazz keineswegs fremd. (Sendung vom 11.1.)

RESPEKT
Zahlen und Fakten: Europas Osten - Vielfalt statt Klischees

RESPEKT

Play Episode Listen Later Jan 8, 2023 3:31


Viele Menschen nehmen Europas Osten vereinfachend als "slawisch" wahr. Der Wirklichkeit entspricht das aber nicht. Wir schauen uns die Grenzen, die Geografie, Sprachvielfalt und Religionen dort genauer an.

Religionen - Deutschlandfunk Kultur
Religionen: Von Sternforschung und Sterndeutung

Religionen - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jan 8, 2023 40:25


Ley, Juliawww.deutschlandfunkkultur.de, ReligionenDirekter Link zur Audiodatei

NDR Kultur - Glaubenssachen
So sorgt euch nicht vorher - Über das Zuviel und Zuwenig der Sorge

NDR Kultur - Glaubenssachen

Play Episode Listen Later Jan 8, 2023 19:57


Auch in den Religionen wird die Sorge zwiespältig behandelt. Der Essay von Robert Schurz geht dem vielfältigen Begriff nach.

Was denkst du denn?
Erst zuhören, dann feiern

Was denkst du denn?

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023 85:48


Mit Ritualen und Zeremonien würdigen wir häufig Übergänge. Bestimmte Punkte im Leben. So wie zum Beispiel, Geburten, Hochzeiten oder auch den Übergang vom Leben zum Tod. Dabei spielten lange Religionen und ihre Institutionen eine entscheidende Rolle. Für viele Menschen tritt das in den Hintergrund. Aber lebensverändernde Ereignisse, wollen wir trotzdem entsprechend würdigen. Unser Gast Jonas Ben Chabaane gestaltet für diese Menschen Zeremonien. Und wir haben uns gefragt: Warum brauchen wir das überhaupt? Was ist das Entscheidende an diesen Ritualen? Und worauf kommt es an?

Info 3
Putin ordnet 36-stündige Waffenruhe an

Info 3

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 14:06


Angesichts des bevorstehenden orthodoxen Weihnachtsfests hat Russlands Präsident Wladimir Putin eine anderthalbtägige Feuerpause in der Ukraine angeordnet. Das geht aus einer entsprechenden Mitteilung des Kremls hervor. Weitere Themen: Eine neue Studie der ETH Zürich kommt zum Schluss: Um das Ziel von netto Null Treibhausgasemissionen bis 2050 noch zu erreichen, müsse die EU ab sofort rund 302 Milliarden Euro pro Jahr in grüne Infrastrukturen investieren. Das wären rund 40 Prozent mehr als bisher. Die Studienautoren sind überzeugt: Das Geld dazu wäre vorhanden. Im November hatte SRF Investigativ über illegale Eheschliessungen in der Moschee im Haus der Religionen in Bern berichtet. Nun zieht der Imam des muslimischen Vereins die Konsequenzen und tritt zurück. Offiziellen Angaben zufolge starb in China am Mittwoch nur eine einzige Person an Covid. Doch die Realität zeigt ein anderes Bild: Tatsächlich füllten sich in den letzten Wochen die Krematorien und Spitäler im Land. Eindrücke aus einem der grössten Spitäler in der Millionen-Metropole Schanghai.

Wort zum Tag
06. Januar 2023: Das Christushafte

Wort zum Tag

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023


Dr. Stefan Warthmann, Stuttgart, Katholische Kirche: Licht der Wahrheit in allen Religionen

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis
In Zweisimmen hat ein Helikopter Schnee transportiert

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 4:27


In der Altjahrswoche haben die Gstaader Bergbahnen einen Helikopter mit Schnee fliegen lassen, um eine Verbindungspiste zwischen Zweisimmen und Saanenmöser offenzuhalten. Allerdings wurde die Übung schnell wieder abgebrochen, der Versuch habe sich nicht bewährt. Weiter in der Sendung: * Der Imam des Muslimischen Vereins Bern im Haus der Religionen hat per Ende April seinen Rücktritt erklärt. * Die Beschwerden gegen das neue kantonale Polizeizentrum in Niederwangen wurden zurückgezogen. * In Thun wird das Gas auf das neue Jahr teurer. * In Bern starten in einigen Tagen die Bauarbeiten, um das Aareufer zwischen dem Tierpark Dählhölzli und der Elfenau zu verbreitern.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis
Timmermahns Blick auf das neue Jahr

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 27:22


Es ist ein Ratgeber der anderen Art: Der Berner Maler, Schriftsteller und Theaterautor Timmermahn beantwortet die brennendsten Fragen für das neue Jahr. Zum Beispiel: Was muss noch gelogen werden? Und: Welche Wahrheit muss gesagt sein? Weiter in der Sendung: * Schneetransport per Helikopter: Bergbahnen Gstaad nehmen Stellung * Nach Zwangsheirats-Skandal: Imam im Haus der Religionen tritt zurück * Wiederaufbau Ukraine: Berner Fachhochschule bietet neue Weiterbildung an

WDR 5 Diesseits von Eden - ganze Sendung
Eden Ganze Sendung (01.01.2023)

WDR 5 Diesseits von Eden - ganze Sendung

Play Episode Listen Later Jan 1, 2023 39:20


2022 war auch in der Welt der Religionen ein Jahr des Wandels. Die großen Kirchen unterschreiten erstmals die 50-Prozent-Marke, der Muezzin ruft in Köln, Thich Nhat Hanh, der große buddhistische Meister und Friedensstifter, stirbt. Ein Rück- und Ausblick von Wolfgang Meyer. Von WDR 5.

Religionen - Deutschlandfunk Kultur
Kälte in Religionen und Fantasy - Das Eis als Hort des Bösen

Religionen - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jan 1, 2023 11:46


In der Fantasy-Serie Game of Thrones lebt das absolute Böse im ewigen Eis. Das ist typisch für die europäische Bildsprache. Sie entstand, indem man die Wüstenbilder der Bibel den nordischen Temperaturen anpasste, sagt Theologe Thorsten Dietz.Thorsten Dietz im Gespräch mit Kirsten Dietrichwww.deutschlandfunkkultur.de, ReligionenDirekter Link zur Audiodatei

NDR Info - Blickpunkt: Diesseits
Alles ganz anders? Neues Jahr, neue Perspektiven

NDR Info - Blickpunkt: Diesseits

Play Episode Listen Later Jan 1, 2023 27:05


Auf die Perspektive kommt es an. Das gilt nicht nur zu Beginn eines neuen Jahres. Manchmal werden uns neue Einsichten von außen aufgezwungen. Aber wir können auch selbst etwas tun, um einer herausfordernden Situation zu begegnen. Dazu bedarf es aber häufig einer gewissen Offenheit. Denn es wächst die zahl derjenigen, die in einer Blase leben und ihre Weltsicht für die allein richtige halten. Die Aufforderung zum Perspektivwechsel, theologisch gesprochen zur Umkehr, ist auch vielen Religionen eingeschrieben. Welche Traditionen und Techniken halten sie bereit, um neue Einsichten zu gewinnen?

Religionen - Deutschlandfunk Kultur
Religionen - ganze Sendung: Tod Benedikt XVI. + Kälte, sozial, religiös, mystisc

Religionen - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jan 1, 2023 39:22


Dietrich, Kirstenwww.deutschlandfunkkultur.de, ReligionenDirekter Link zur Audiodatei

China ungeschminkt
Die Rolle des Christentums in China

China ungeschminkt

Play Episode Listen Later Dec 31, 2022 37:03


Passend zur gerade zu Ende gegangenen Weihnachtszeit sprechen Julia und Anja in dieser Folge über die Rolle des Christentums in China. Die beiden sprechen aber auch allgemein darüber, wie sich das Verhältnis von Kirche und Staat bzw. Kommunistischer Partei im Laufe der Jahre verändert hat und welchen Einfluss Xi Jinping auf Religionen ausübt. Der Podcast wird unterstützt von der Fränkel AG. (https://fraenkel-ag.de/)

apolut: HIStory
HIStory: Die tiefen Spaltungen der Bevölkerung in den USA

apolut: HIStory

Play Episode Listen Later Dec 31, 2022 35:25


Willkommen zu einer neuen Folge von HIStory!Nicht mehr neu ist die Erkenntnis, dass die Gesellschaft der USA zutiefst in sich gespalten ist. Konflikte zwischen den Nord- und den Südstaaten. Konflikte zwischen Religionen. Aber am augenfälligsten die Konflikte innerhalb der verschiedenen Völkerschaften, die mehr oder minder freiwillig in die USA eingewandert sind. Heute befassen wir uns mit der komplizierten Beziehung zwischen Schwarz und Weiß in den USA.Es hat sich in Europa herumgesprochen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika mit dem Rassismus ein großes Problem haben. Bilder von amerikanischen „Rassenunruhen“ waren in den sechziger Jahren oft in der Tagesschau. Auch weiß man in Europa, dass in Amerika die dortigen Ureinwohner, die Indianer oder Indios, von den europäischen Invasoren nicht gerade anständig behandelt worden sind. Und dass die wenigen überlebenden Indianer heute in ihrer Heimat bestenfalls noch geduldete Zaungäste sind...weiterlesen (inkl. Quellenhinweisen und Links) hier: https://apolut.net/history-die-spaltung-in-den-usa/+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Religion – Die Dokumentation
Du bist ein Gott, der mich sieht

Religion – Die Dokumentation

Play Episode Listen Later Dec 30, 2022 25:05


"Du bist ein Gott, der mich sieht". Das ist die Jahreslosung fürs neue Jahr. So nennt in den ersten Kapiteln der Bibel die verstoßene Sklavin Hagar Gott. Ihr Sohn Ismael geht als Urvater der arabischen Völker. Uwe Birnstein beleuchtet diese alte biblische Legende aus jüdischer, muslimischer und christlicher Sicht. Es ist die Wurzel aller drei abrahamitischer Religionen, dass Gott einer ist, der "mich sieht".

Charisma & Persönlichkeit
241 Das passiert beim Fasten mit deinem Körper

Charisma & Persönlichkeit

Play Episode Listen Later Dec 29, 2022 19:58


Fasten ist nicht nur gesund, sondern supergesund. Nicht nur Fettpolster werden dabei abgebaut, sondern wirkt es zellverjüngend und gegen Bluthochdruck, Diabetes sowie etliche typische Krankheiten der heutigen Zeit. Schon einen Tag zu fasten bewirkt einiges, doch schauen wir uns hier an, was sich über mehrere Tage oder gar Wochen tut. Fasten ist evolutionär in unseren Genen fest verankert Es ist so alt wie die Menschheit selbst, es hat niemand „erfunden“, Fasten wurde in allen Religionen und Kulturen vollzogen und ist ein völlig natürlicher Vorgang im Körper. Sich diese Tatsache einmal bewusst zu machen, ist aus meiner Sicht sehr wichtig. Immer wieder wird Angst verbreitet, wie gefährlich es für den Körper sei. Dabei ist ein Verzicht auf Essen für den menschlichen Körper fest vorgesehen, weil hier ganz viele Prozesse im Körper ablaufen, die unserer Gesundheit und der Gesundung extrem förderlich sind. Fasten löst biochemische Vorgänge im Körper aus Mit dem Ende der Nahrungsaufnahme – also mit der letzten Mahlzeit – beginnt rein biologisch gesehen das Fasten. Der Stoffwechsel unseres Körpers stellt sich für Stück für Stück um. Diese Prozesse sind nicht nur für den Körper, sondern auch für Geist und Seele von großer gesundheitlicher Bedeutung. Echtes Fasten ist also keine Diät, kein Hungern, kein simpler Verzicht auf Nahrung, sondern ein vielschichtiger Vorgang für unser Körperhaus. Wie du hier ganz leicht einsteigen kannst, erfährst du in diesem Podcast. Artikel zum schädlichen, viszeralen Bauchfett: https://www.sirovita.de/blog/bauchfett-oder-bierbauch/ Artikel wie du leicht durch die Fastenkrise kommst: https://www.sirovita.de/blog/leicht-durch-die-fastenkrise/ Mehr zur Share-Original®-Pflaume und zur SHARE | Pomelozzini® https://www.sirovita.de/ernaehrung-detox/entgiftung-detox/

Hannes and Guests - meet&speak
Ehrensache - Kämpfen gegen Judenhass: Burak Yilmaz

Hannes and Guests - meet&speak

Play Episode Listen Later Dec 27, 2022 11:44


Burak Yilmaz nutzte die Pandemiephase um dieses Buch zu schreiben. Unter anderem als Schiedsrichter schlug ihm diese Form des Hasses entgegen, obwohl er eigentlich Muslime ist. Im Interview mit Hannes Marb von Radio Darmstadt erzählt er über die Entstehung des Buches und der zentralen Frage eines positiven Miteinanders jenseits der Religionen und Kulturen. Burak findet ihr auch bei Instagram unter @burakyilmaz_47

Bistum Würzburg
Weihnachten in anderen Religionen

Bistum Würzburg

Play Episode Listen Later Dec 25, 2022 4:09


Weihnachten - genauer gesagt: Heiligabend - ist für viele in Deutschland DER Festtag im Jahr. Er wird von Christen und auch Atheisten - dann natürlich nicht religiös - gefeiert. Aber wie sieht es mit Muslimen und Juden aus? Katrin Henn und Anna-Lena Ils haben nachgefragt.

Dancing Buddhas
# 124 Frohe Weihnachten

Dancing Buddhas

Play Episode Listen Later Dec 24, 2022 13:44


In dieser Episode hörst Du zwei Daily Reminders von Ji Kwang Dae Poep Sa Nim zum Thema Weihnachten und heilige Personen, die in diese Welt geboren werden. Es geht auch ganz allgemein um Religionen.Vielen Dank Ji Kwang Dae Poep Sa Nim.Ich wünsche Dir wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.Bleib gesund!Alles Liebe und herzliche Grüße,Gak Duk

International
«Best of»: Was der Irak mit dem Exodus seiner Juden verlor

International

Play Episode Listen Later Dec 24, 2022 30:51


2500 Jahre lang lebten Jüdinnen und Juden im Irak. In Bagdad war einst gar ein Viertel der Bevölkerung jüdisch. Dann: Der Holocaust, der Zweite Weltkrieg und die Staatsgründung Israels. Heute gibt es kaum mehr Juden im Irak, und auch immer weniger Christen. Das macht auch vielen Muslimen Angst. Der Schriftsteller Eli Amir, 85, lebt in Jerusalem. Bis heute sehnt er sich nach seiner Geburtsstadt Bagdad, obwohl seine jüdische Familie dort auch schreckliche Erfahrungen gemacht hat. Sie überlebte den «Farhud» von 1941, den zweitägigen Pogrom in Bagdad. Danach begann der grosse – zum Teil auch erzwungene – Exodus der jüdischen Bevölkerung aus dem Irak. In Bagdad erinnern sich viele mit Nostalgie an ihre jüdischen Nachbarn von einst. Musliminnen und Muslime schwelgen auf dem ehemaligen jüdischen Hanun-Markt in den Erinnerungen an alte Zeiten, erzählen, wie Religion im Alltag kaum eine Rolle gespielt habe, und wie eng die nachbarlichen Beziehungen einst waren. Auch sie sehnen sich nach dem Bagdad, an das Eli Amir noch jeden Tag denkt, und an einen Irak, den man einst «Vater der Religionen» nannte, weil so viele religiöse Minderheiten dort lebten. «Der Irak ist wie ein Blumenstrauss: entfernt man eine Blume nach der anderen, dann ist es nicht mehr der Irak», sagt Lara Yussif Zara, die christliche Bürgermeisterin von Alqosh. Sie weiss, wovon sie spricht: Der Irak hat nicht nur seine Juden, sondern auch achtzig Prozent seiner Christinnen und Christen verloren. Der Verlust der religiösen Minderheiten wurde mit dem US-Einmarsch in den Irak 2003 beschleunigt. Auch, weil der schiitische Mullah-Staat Iran das Chaos nach den Kriegen, die auf den Sturz Saddam Husseins folgten, nutzte, um den Irak zu kontrollieren. Den alten Irak, nach dem sich heute viele Menschen sehnen, gibt es noch im Kleinen: zum Beispiel in einer versteckten Synagoge in Bagdad. (Erstausstrahlung: 10. September 2022)

International HD
«Best of»: Was der Irak mit dem Exodus seiner Juden verlor

International HD

Play Episode Listen Later Dec 24, 2022 30:51


2500 Jahre lang lebten Jüdinnen und Juden im Irak. In Bagdad war einst gar ein Viertel der Bevölkerung jüdisch. Dann: Der Holocaust, der Zweite Weltkrieg und die Staatsgründung Israels. Heute gibt es kaum mehr Juden im Irak, und auch immer weniger Christen. Das macht auch vielen Muslimen Angst. Der Schriftsteller Eli Amir, 85, lebt in Jerusalem. Bis heute sehnt er sich nach seiner Geburtsstadt Bagdad, obwohl seine jüdische Familie dort auch schreckliche Erfahrungen gemacht hat. Sie überlebte den «Farhud» von 1941, den zweitägigen Pogrom in Bagdad. Danach begann der grosse – zum Teil auch erzwungene – Exodus der jüdischen Bevölkerung aus dem Irak. In Bagdad erinnern sich viele mit Nostalgie an ihre jüdischen Nachbarn von einst. Musliminnen und Muslime schwelgen auf dem ehemaligen jüdischen Hanun-Markt in den Erinnerungen an alte Zeiten, erzählen, wie Religion im Alltag kaum eine Rolle gespielt habe, und wie eng die nachbarlichen Beziehungen einst waren. Auch sie sehnen sich nach dem Bagdad, an das Eli Amir noch jeden Tag denkt, und an einen Irak, den man einst «Vater der Religionen» nannte, weil so viele religiöse Minderheiten dort lebten. «Der Irak ist wie ein Blumenstrauss: entfernt man eine Blume nach der anderen, dann ist es nicht mehr der Irak», sagt Lara Yussif Zara, die christliche Bürgermeisterin von Alqosh. Sie weiss, wovon sie spricht: Der Irak hat nicht nur seine Juden, sondern auch achtzig Prozent seiner Christinnen und Christen verloren. Der Verlust der religiösen Minderheiten wurde mit dem US-Einmarsch in den Irak 2003 beschleunigt. Auch, weil der schiitische Mullah-Staat Iran das Chaos nach den Kriegen, die auf den Sturz Saddam Husseins folgten, nutzte, um den Irak zu kontrollieren. Den alten Irak, nach dem sich heute viele Menschen sehnen, gibt es noch im Kleinen: zum Beispiel in einer versteckten Synagoge in Bagdad. (Erstausstrahlung: 10. September 2022)

hr-iNFO Himmel und Erde
Gespräch mit Bertram Dickerhof, Gründer und Leiter des Ashram Jesu bei Hadamar. Meditationslehrer, Stille-Meister

hr-iNFO Himmel und Erde

Play Episode Listen Later Dec 24, 2022 24:59


Der Jesuit Bertram Dickerhof ist Gründer und Leiter des "Ashram Jesu", einer "christlichen Lebensschule" in einer alten Mühle nördlich von Limburg bei Hadamar. Dort hat er einen einzigartigen Ort der Stille und Entschleunigung aufgebaut. Eingeladen als Gäste und Kursteilnehmer sind seit nunmehr 20 Jahren Menschen, die sich auf das Abenteuer der Entdeckung der eigenen inneren Welten einlassen möchten. Bertram Dickerhof lädt sie ein, "es bei sich selbst achtsam, gelassen und liebevoll auszuhalten". Was aber einfacher klingt als es ist, wie die Erfahrung zeigt. Im Gespräch berichtet Bertram Dickerhof über seinen persönlichen spirituellen Weg, den er inzwischen auch in mehreren Büchern beschrieben hat. Er kennt wie wenige andere die Landkarte der Innerlichkeit und die Gesetze, die für Menschen aller Religionen gelten, wenn sie sich auf einen spirituellen Weg einlassen. Stets geht es dabei um die Bereitschaft, Illusionen abzuwerfen und "zu Grunde zu gehen", also das eigene "Kreuz", die verdrängten Wahrheiten und unangenehmen Seiten des Lebens anzunehmen. Dann werde man, sagt Bertram Dickerhof, auch vom "Grund der Existenz" berührt. Selbsterfahrung und Gotteserfahrung bedingten einander.

hr2 Doppelkopf
"Für uns ist das Christentum ja was sehr Gemütliches." | Hartmut Leppin erforscht Religionen in der Antike

hr2 Doppelkopf

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 50:33


Das Christentum befindet sich auf dem Rückzug. Jedenfalls in der westlichen Welt, in jenem Kulturkreis, in dem es sich zuerst verbreitet hat. Der Frankfurter Althistoriker Hartmut Leppin hat ein erfolgreiches Buch über "Die frühen Christen" geschrieben. Was war in der Antike an dieser neuen Religion so attraktiv? (Wdh. vom 07.01.2022)

hr-iNFO Das Thema
Traditionen adé? - Weihnachten im Wandel

hr-iNFO Das Thema

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 19:20


Weihnachten und die Adventszeit sind christliche Feiern und Traditionen. Lange nicht alle Familien oder Paare haben aber den gemeinsamen christlichen Hintergrund. Mittlerweile gibt es in Deutschland offiziell mehr Nicht-Christen als Christen (Kirchenmitglieder). Es mischen sich unterschiedliche Religionen und Traditionen. Das ist Bereicherung und Herausforderung.

Religion – Die Dokumentation
Das Geheimnis der Bäume - Ein interreligiöse Betrachtung

Religion – Die Dokumentation

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 25:20


In allen Religionen spielen Bäume von jeher eine zentrale Rolle: Verwurzelt in der Erde, aufstrebend in den Himmel, verheißen sie Halt und Beständigkeit ebenso wie Wandel und Veränderung. Auf einem Rundgang durch die Kulturen stellt die Sendung das Symbol des Weihnachtsbaums in einen faszinierenden globalen Zusammenhang.

hr-iNFO Aktuell
Weihnachtsforscher: „Eigentlich ist Weihnachten am 25. Dezember“

hr-iNFO Aktuell

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 5:42


Das Weihnachtsfest hat eine lange christliche Tradition. Aber heutzutage haben nicht alle Familien oder Paare den gemeinsamen christlichen Hintergrund. Es mischen sich unterschiedliche Religionen und Traditionen. Ist das Fest also überhaupt noch religiös. Theologe und Weihnachtsforscher Stephan Wahle darüber, wie sich Weihnachten in den vergangenen Jahren verändert hat und warum es das heutige Fest so erst seit dem 19. Jahrhundert gibt.

Bistum Würzburg
Weihnachten in anderen Religionen

Bistum Würzburg

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 4:09


Weihnachten - genauer gesagt Heiligabend - ist für viele in Deutschland der Festtag im Jahr. Er wird von Christen und auch Atheisten - dann natürlich nicht religiös - gefeiert. Aber wie sieht es mit Muslimen und Juden aus? Katrin Henn und Anna-Lena Ils haben nachgefragt.

WDR 4 Zur Sache
Kommentar: Weihnachten – ein Fest für alle

WDR 4 Zur Sache

Play Episode Listen Later Dec 21, 2022 1:58


Jedes Jahr treten Hunderttausende in Deutschland aus der Kirche aus. Nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung ist mittlerweile noch katholisch oder evangelisch. Viele Menschen bezeichnen sich als unreligiös, daneben gibt es auch diejenigen, die anderen Religionen angehören. Trotzdem wird fast überall Weihnachten gefeiert. Ist das scheinheilig? Oder ist Weihnachten nicht längst ein Fest für alle? Von Katja Schwiglewski.

HALLO MEINUNG - Was Deutschland bewegt
"Deutschland und das Weihnachtsfest" - Ein Artikel von Helmut Krcal

HALLO MEINUNG - Was Deutschland bewegt

Play Episode Listen Later Dec 20, 2022 20:03


Ein christliches Fest in einem säkularen Staat. Ist dies noch angebracht? In unserem heutigen deutschen Staat wohnt und lebt eine große Zahl von Menschen, die sich nicht zum Christentum zählen. Es sind Menschen die „ja“ zur Evolutionslehre sagen oder in anderen Religionen beheimatet sind. Hinzu kommt noch eine Gruppe von Menschen die sich als Christen bezeichnen, aber innerlich keinen Bezug mehr zum christlichen Glauben haben bzw. zu Jesus, den die Bibel den Gekreuzigten und Auferstandenen nennt. ... Ein Artikel von Helmut Krcal Gesprochen von: Oliver Ratzke

Nachbarschaftshaus - Neues aus Heißen
454.. Mülheim - der Podcast - akustischer Adventskalender 2022 - 19.Dezember

Nachbarschaftshaus - Neues aus Heißen

Play Episode Listen Later Dec 18, 2022 8:20


Chanukka Sameach Nicht nur die christlichen Kirchen feiern in diesen Tagen. Auch die jüdischen Gemeinden feiern vom 19. - 26. Dezember Chanukka. Das Lichterfest. Jacques Marx, langjähriger Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Mülheim, Oberhausen, Duisburg und Ehrenbürger Mülheims erklärt spannend den Hintergrund des Festes und es zeigt, so weit sind großen Religionen von einander nicht entfernt. Der Wunsch nach Frieden vereint.

Sternstunde Religion
Warum beten?

Sternstunde Religion

Play Episode Listen Later Dec 18, 2022 34:29


Überall auf der Welt versuchen die Menschen seit jeher mit dem Göttlichen in Kontakt zu kommen. Doch hilft beten? Wie spricht man mit Gott – wenn überhaupt? Geht beten in dieser säkularen Gesellschaft auch ohne Glauben? Ein Gespräch mit dem evangelischen Theologen und Lyriker Christian Lehnert. Interreligiöses Gebet, Fürbitte, Stossgebet, Pilgerreisen oder Mantras: Das Gebet in seinen unterschiedlichsten Formen gehört zur Glaubenspraxis vieler Religionen. Aber wozu beten? Weil man keine Verantwortung für das übernehmen will, was man anrichtet? Ist das Gebet vielleicht bloss ein Handlungsersatz, eine subtile Flucht aus der Verantwortung? Benötigt die Gesellschaft unbedingt einen persönlichen Gott, um zu beten oder kann man auch konfessionslos beten? Vielleicht mit einer spirituellen, alle Zeiten überdauernden Haltung, sich einer Wirklichkeit hinzugeben, die grösser ist als man selbst? Gast bei Ahmad Milad Karimi ist der Dichter und Theologe Christian Lehnert.

Schwebende Bücher
25.15. Johann Hinrich Claussen - Von versteckten Kirchen, magischen Bäumen und verbotenen Schreinen. (Renate Zimmermann)

Schwebende Bücher

Play Episode Listen Later Dec 17, 2022 2:41


Niemand hat die Absicht, einen seltsamen Ort zu schaffen. Es passiert einfach. Der älteste Steingarten Japans wird von Moos überwuchert, Bäume erweisen sich plötzlich als heilkräftig, Kirchen müssen vor Verfolgern versteckt werden. Das Buch führt seine Leserinnen und Leser zu 39 christlichen und nichtchristlichen Orten, die wie von einem anderen Stern sind.«Shan-ti … ooooooooooooom!» Wo die heiligen Flüsse Ganges und Yamuna mit dem unsichtbaren Fluss Sarasvati zusammenfließen, ist der Nabel der Welt. Wer zur richtigen Zeit in diesem «Honig der Unsterblichkeit» badet, kann erlöst werden. Aber Vorsicht: 100 Millionen Pilger wollen zur gleichen Zeit dasselbe tun. Im Kongo erreicht man nach einsamer Fahrt über Schotterpisten das himmlische Jerusalem: einen riesigen Tempel mit 37.000 Sitzplätzen. Ebenso abgelegen ist das Heiligtum der Difunta Correa, der Lastwagenfahrer Keilriemen, Felgen und ganze Trucks darbringen. Johann Hinrich Claussen lädt uns ein zu einer kurzweiligen Weltreise in eine andere Dimension. Ob Tierfriedhof oder Rattentempel, Kathedrale aus Müll oder Einsiedelei aus Weltkriegstrümmern, Überlebensort oder Sterbeort, in der Wüste oder gleich nebenan: Die seltsamsten Orte der Religionen lassen uns Gründe und Abgründe der menschlichen Existenz entdecken und zeigen uns ganz nebenbei, dass der Evangelische Kirchentag eine ziemlich deutsche Seltsamkeit ist.Quelle: Verlagstext

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Wahlspruch der Westlichen Wertegemeinschaft: ‚Ich bin der Herr und habe das Sagen‘

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 14:17


Getrieben von der gleichen Einfältigkeit, mit der wir heute unsere globalen Probleme zu lösen versuchen und unsere kreativen Potentiale vergeuden, begannen die Mächtigen der Frühzeit, beflügelt von der schlichten Idee „Ich bin der Herr und habe das Sagen“, ihre Herrschaft sehr erfolgreich zu befestigen und auszubauen. Einvernehmliche Zusammenarbeit mit Religionen erwies sich als ideal beimWeiterlesen

Tag für Tag Beiträge - Deutschlandfunk
Die Suche nach Schuldigen: Pew-Bericht über Corona, Religionen und Regierungen

Tag für Tag Beiträge - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 7:25


Fritz, Susanne im Gespräch mit Florin, Christianewww.deutschlandfunk.de, Tag für TagDirekter Link zur Audiodatei

Büchermarkt - Deutschlandfunk
Debütroman von Slata Roschal - Kreativer Blick auf nicht realisierte Biografiemöglichkeiten

Büchermarkt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 6:16


Ex negativo: Slata Roschal hat in ihrem für den Deutschen Buchpreis nominierten Debütroman „153 Formen des Nichtseins“ eine Figur zwischen den Ländern, Sprachen, Religionen und Geschlechtern entworfen, die über das fassbar wird, was sie nicht ist.Von Jan Dreeswww.deutschlandfunk.de, BüchermarktDirekter Link zur Audiodatei

10vor10
10 vor 10 vom 15.11.2022

10vor10

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 28:11


G-20-Gipfel: Präsident Selenski stellt Friedensplan vor, Cherson: Wiedersehen von getrennten Familien, Zwangsheirat im Haus der Religionen, «Artemis 1»-Mission zum Mond

Echo der Zeit
Gelöste Stimmung in der südukrainischen Stadt Cherson

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 41:18


Acht Monate lang war die südukrainische Stadt Cherson in russischen Händen. Nun ist sie befreit. Wie haben die Menschen in Cherson diese Befreiung erlebt? Darüber berichtet Ivo Mijnssen, Korrespondent der NZZ. Weitere Themen: (06:01) Gelöste Stimmung in der südukrainischen Stadt Cherson (13:27) Zwangshochzeiten im Haus der Religionen in Bern (18:47) Schweizerischer Gewerkschaftsbund fordert Mindestlöhne (23:35) Romandie will Ansehen der Berufslehre steigern (28:11) WM in Katar: Schauen oder nicht? (34:09) USA: Strassen abreissen, die schwarze Quartiere isolieren?

Easy German
336: Die Ordnungsamt-App

Easy German

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 34:12


Am 11.11. um 11:11 Uhr hat der Karneval begonnen — und wir waren in Düsseldorf mit dabei. Nach einer kurzen Zusammenfassung unserer Erlebnisse stellt Manuel seinen neuen Hund vor. Dann beschweren wir uns über die ausufernde Werbung auf der Online-Präsenz des Dudens und freuen uns über die App der Berliner Ordnungsämter. Zum Abschluss erklären wir, warum in Berlin die Bundestags-Wahl teilweise wiederholt werden muss.   Transkript und Vokabelhilfe Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership   Karneval in Köln und Düsseldorf Hoppeditz (Wikipedia) German Carnival (I) (Easy German 75) German Carnival (II) (Easy German 76) Unser Video aus Düsseldorf kommt am 20.11.2022 auf unserem YouTube-Kanal   Das ist schön: Tofu Friedrich

Sternstunde Religion
Streitfrage Gender und Religion

Sternstunde Religion

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 58:53


Mädchen oder Junge? Das biologische Geschlecht bestimmt oft den Platz eines Menschen, ob in Gesellschaft oder Religion. Warum ist das so? Und weshalb stellen die neu aufbrechenden Geschlechterordnungen einige Glaubensgemeinschaften vor grosse Konflikte und in Alarmbereitschaft? Seit dem 1. Januar 2022 kann man in der Schweiz unbürokratisch das amtlich registrierte Geschlecht ändern, wenn es nicht mit der eigenen Geschlechtsidentität übereinstimmt. Doch anders als in Ländern wie Deutschland, Kanada, Indien oder Pakistan, die ein sogenanntes «drittes Geschlecht» anerkennen, existieren in der Schweiz bloss die Kategorien «männlich» und «weiblich». Es mag erstaunen, dass die Anerkennung eines «dritten Geschlechts» in manchen Religionen eine lange Tradition hat. Seit Jahrhunderten gibt es etwa in muslimisch oder hinduistisch geprägten Ländern Südasiens Hijras oder in Mexiko Muxes: Menschen, die als Jungen geboren werden, sich aber weiblich kleiden und manchmal auch biologisch zu Frauen werden. Im jüdischen Talmud ist von acht Geschlechtern die Rede. Selbst das Christentum scheint bis in die frühe Neuzeit offener mit Genderfluidität – also mit Menschen, die weder eindeutig Mann noch Frau sind – umgegangen zu sein. Dass nicht alles immer nach binären Mustern verlief, davon zeugen auch Darstellungen von weiblich anmutenden Figuren mit Bart oder von Jesus, aus dessen Wunde am Bauch die Kirche geboren wird. «Sternstunde» fragt: Welche Rolle spielen Religionen in der Bildung von Geschlechtsidentitäten und wie beeinflusst diese? Wie werden Identitäten von Religionen reguliert und kontrolliert? Und wo und weshalb sind Religionen genderfluid und inkludieren (allenfalls) ein drittes Geschlecht in das rituelle Leben? Zu Gast bei Olivia Röllin sind Leyla Jagiella, Ethnologin und Religionswissenschaftlerin, Gregor Emmenegger, Professor für Kirchengeschichte in Freiburg und Marie-Therese Mäder, Medien- und Religionswissenschaftlerin in München.

Zeichenimpulse
Die Eiche

Zeichenimpulse

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 11:46


Anknüpfend and den Impuls „Waldspaziergang“ möchte ich gerne vertiefend einen Baum vorstellen: die Eiche. Die Eiche ist besonders in Deutschland, aber auch in ganz Mitteleuropa, ein wichtiger Baum. Für Deutschland hat sie in vielerlei Hinsicht eine große Bedeutung. Erstens ist sie nach der Buche die Baumart, die am häufigsten vorkommt. Aufgrund ihrer Kraft und ihrer Ausdauer und ihrer Langlebigkeit verbindet man sie auch mit den Qualitäten des deutschen Volkes. Die Eiche selbst, das Blatt oder auch die Eichel kommen in vielen Symbolen vor. Sie haben große mystische Kräfte in den verschiedenen Kulturen, in den Religionen und in den Sagen. Im Christentum, zum Beispiel, ist die Eiche ein Lebensbaum, weil sie mit ihrem dauerhaften Holz und ihrem langen Leben für das ewige Leben und das ewige Heil steht. Ich möchte euch einladen, einmal genauer auf die Rinde zu schauen. Dazu schaut ihr euch den Stamm einer jungen Eiche gut an. Es kann auch ein Foto sein, um eure Vorstellungskraft zu unterstützen. Die Rinde eines Baumes durchläuft mit der Zeit eine extreme Veränderung. Bei den älteren Bäumen kommen oft Knorren und Ausbuchtungen heraus. Aber die deutlich jüngeren Bäume zeichnen sich durch diese besondere Struktur aus. Daran kann man, ohne das Blatt zu sehen, sehr schnell erkennen, dass es eine Eiche ist. 

Mordlust
#106 Besessen

Mordlust

Play Episode Listen Later Oct 25, 2022 101:29


Böse Geister, Dämonen oder der Teufel sind Wesen, die normalerweise nichts mit irdischen Verbrechen zu tun haben. Passend zu Halloween ist das in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” ausnahmsweise mal anders - zumindest sind die Beteiligten der Fälle der Überzeugung, dass etwas Böses von ihnen Besitz ergriffen hat. Cherry und zwei weitere Verwandte machen sich mit ihren jeweils zwei Kindern auf den Weg von Südkorea nach Deutschland, in ein neues Leben. Doch kaum hat sich die Gruppe in einer Doppelhaushälfte in der Nähe von Frankfurt niedergelassen, beschleicht Cherry ein mulmiges Gefühl. Ihre beiden Söhne wälzen sich im Schlaf und Cherry meint Stimmen zu hören. Ihre Cousine hat dafür nur eine Erklärung: Im Haus seien Dämonen zugange und der Teufel persönlich habe es auf sie abgesehen. Trotz mehrerer Versuche ihn fernzuhalten, fällt ihm laut der Cousine einer nach dem anderen zum Opfer. Für die Gruppe beginnt ein Kampf gegen Luzifer persönlich - oder ist es doch nur ein kollektiver Wahn, der die Gruppe Gespenster sehen lässt? Arne kann es kaum erwarten mit seiner Freundin Debbie in ihr neues Zuhause zu ziehen. Doch als sie dort ankommen, wird ihr Traum zum Albtraum. Denn Debbies Bruder David behauptet, in dem Haus einen alten Mann gesehen zu haben, der nicht wolle, dass Arne und Debbie dort einziehen. Zunächst gibt das junge Paar nicht viel auf das Gerede des 11-Jährigen, doch dann meinen sie selbst paranormale Ereignisse wahrzunehmen. Das geht soweit, dass Arne meint der Teufel sei in ihn gefahren und habe ihm befohlen einen Mann zu töten. Als Arne deswegen vor Gericht steht, heißt die Strategie seines Verteidigers tatsächlich: Unschuldig wegen dämonischer Besessenheit. Noch immer werden in Deutschland jeden Tag mehrere Exorzismen durchgeführt. Auch in anderen Ländern und Religionen steht die Teufelsaustreibung hoch im Kurs. Welche weltlichen Erklärungen es für eine “Besessenheit” gibt und wie das Justizsystem mit gewaltvollen Exorzismen umgeht, besprechen wir in dieser Folge. Außerdem erzählen wir euch von paranormalen Sichtungen, die uns Hörer:Innen geschildert haben. Daher: Anhören auf eigene Gefahr. Interviewpartner: Dr. habil. med. Nadine Metzger, arbeitet an Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Arbeitsschwerpunkt Geisteskrankheiten und Dämonenglaube und Rechtsanwalt Helmut Linck **Kapitel** 1. Fall “Cherry” 2. Aha: Glaube & Exorzismus in Südkorea 3. Exorzismen weltweit 4. Fall “Arne” 5. Aha: Schuldunfähig, aufgrund von Besessenheit 6. Juristische Konsequenzen für die Exorzist:innen 7. Erklärungen für Symptome 8. Paranormale Erfahrungen **Shownotes** *Fall “Cherry”* Teil-Urteil 5/3 KLs 12/16 Spiegel: Tod in Zimmer 433: https://bit.ly/3gtkoue SZ: Exorzisten-Prozess: Dämonen in Zimmer 433: https://bit.ly/3Stug4t *Fall “Arne”* A Haunting Sea: Where Demons Dwell: https://bit.ly/3TCAtN8 Brittle, Gerald: The Devil in Connecticut: From the Terrifying Case File that Inspired the Film “The Conjuring: The Devil Made Me Do It” Washington Post: By Demons Possessed: https://wapo.st/3FeyFpc *Diskussion* SWR2: Exorzismus in Polen: https://bit.ly/3FfDNJK Podcast - Echte Verbrechen, Folge Exorzismus - Opfer des Wahns Spiegel: Aberglaube an Dschinn-Geister: https://bit.ly/3ssBpI0 Zeit: Ungewöhnliche Berufe: https://bit.ly/3TriUiR Stern: Das Dämonenhaus von Indiana: https://bit.ly/3SyRGFP **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust

Gedanken zum Tag
Innere Tiefe

Gedanken zum Tag

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 1:29


Mystiker aller Religionen, die mit sich und Gott eins werden, finden zu einer tiefen Verbundenheit mit den Geschöpfen. Entnommen aus: Niklaus Kuster / Nadia Rudolf von Rohr "Innere Tiefe - grenzenlose Weite. Inspirationen aus der franziskanischen Spiritualität", Patmos Verlag, Ostfildern 2022

Der schöne Morgen | radioeins
“Muezzin-Ruf in Köln ist ein symbolischer Akt.”

Der schöne Morgen | radioeins

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 26:37


Heute blickt Florian Schroeder nach Köln: Keine Sorge, die Karnevalszeit hat noch nicht angefangen, das passiert erst am 11.11. um 11 Uhr 11. Trotzdem beginnt in Köln heute eine neue Zeitrechnung: Erstmals bekommt das Glockengeläut vom Kölner Dom religiöse Klang-Konkurrenz: denn die Kölner Ditib-Moschee darf ab heute jeden Freitag den Muezzin-Ruf über Lautsprecher verkünden. Ende des Abendlandes oder lange überfälliger Schritt zur Gleichheit der Religionen in Deutschland? Darüber spricht Florian Schroeder mit dem freien Journalisten Eren Güvercin. Außerdem bei Wach und Wichtig: Radiomoderator mit rekordverdächtiger Strafe und der Robert Habeck Chinas.

Bruder Paulus´ Kapuzinerpredigt
Glühen ist mehr als Wissen

Bruder Paulus´ Kapuzinerpredigt

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 17:20


18. September 2022, 11 Uhr, Liebfrauenkirche Frankfurt am Main, 25. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C Vom Feuer in allen Religionen und dem Dialog, der sich daraus auf Augenhöhe ergibt Wofür brennst Du? Es gibt keine Praxis ohne Theorie. Ob einer dies tut oder das andere lässt: Darin folgt er einer Theorie, sei es bewusst oder unbewusst. Jedes Organisation, jede Powerpoint-Folie, jedes Teamtreffen hat eine Form, die einer Theorie zugunde liegt, der die Verantwortlichen folgen. Darüber zu sprechen, kann sich lohnen. Sonst bleibt man im Streit über Formen hängen. Und verpasst das Herzensanliegen oder zumindest die klare Überzeugung des Autors. Der Dialog der Religionen gelingt da, wo sich begeisterte Treffen, seien es Christen, Muslime oder Juden, oder auch: Atheisten. Wer selbst brennt für seine Überzeugung, sieht mit Freude, wie der andere für seine Meinung, seinen Glauben eintritt. Nur wer sich seiner Sache nicht sicher ist, muss zu unlauteren Mitteln greifen, will den anderen dominieren. Wer wirklich brennt für seine Überzeugung, ist ein gesuchter Gesprächspartner, wird gerne gefragt. Man kann sich wärmen am Feuer seiner Überzeugung, weil sie voller Respekt ist.