Podcasts about schriften

  • 493PODCASTS
  • 2,977EPISODES
  • 14mAVG DURATION
  • 1MONTHLY NEW EPISODE
  • Jun 4, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about schriften

Latest podcast episodes about schriften

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk
Hexenverfolgung und Hexenverehrung - Die böse Frau?

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jun 4, 2023 29:43


Für die Historikerin Claudia Opitz-Belakhal ist die Hexenverfolgung "ein ganz groß angelegtes Mobbing". In den Schriften ließe sich eine misogyne Tendenz erkennen. Die Hexenverfolgung sei aber keine reine Frauen-Verfolgung gewesen, sagt sie.Newmark, Catherine; Opitz-Belakhal, Claudiawww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursDirekter Link zur Audiodatei

Unter Pfarrerstöchtern
Der Prophet Jesaja und die Rollen von Qumran

Unter Pfarrerstöchtern

Play Episode Listen Later Mar 10, 2023 65:46


2.000 Jahre lagen sie in Höhlen am Toten Meer verborgen. 40 Jahre lang wurden sie unter Verschluss gehalten. Dann kam das Gerücht auf, die Rollen von Qumran erschütterten das Fundament des Christentums. Was steht wirklich in den antiken Schriften? Und was verraten sie über den Propheten Jesaja? Im Bibelpodcast erzählen die Pfarrerstöchter Sabine Rückert und ihre Schwester Johanna Haberer die unglaublichen Geschichten aus dem Buch der Bücher, mit dem sie aufgewachsen sind. In Folge 91 erzählen die Pfarrerstöchter von den eindrucksvollen Auftritten der Propheten und von der Verschwörungstheorie um die Qumran-Rollen. Bibelstelle: Das Buch Jesaja

Sozusagen!
Aramäisch – Weltsprache des Altertums

Sozusagen!

Play Episode Listen Later Mar 10, 2023 12:40


Es war die Muttersprache Jesu Christi und über tausend Jahre lang die Lingua franca zwischen Indus und Nil: das Aramäische. Ganz ohne militärische Eroberungen verbreitete es sich in der Alten Welt, wurde zur Verwaltungssprache unter verschiedenen Herrschern und spielte auch für die heiligen Schriften der großen Religionen eine wichtige Rolle. Wie sich das Aramäische zur ersten Weltsprache überhaupt entwickelt hat - und was davon heute noch übrig ist: ein Gespräch mit Holger Gzella.

WDR ZeitZeichen
Hildegard von Bingen, "Popstar" des Mittelalters (Geburtsjahr, 1098)

WDR ZeitZeichen

Play Episode Listen Later Mar 9, 2023 15:02


Nicht viele Frauen des Mittelalters sind heute noch bekannt. Hildegard von Bingen aber ist eine Ikone der Zeit: Sie war Theologin, Kräuterkundige, Komponistin, Geschäftsfrau. Und sie hat bahnbrechende Schriften zur Sexualität verfasst - eine frühe Feministin... Autorin: Steffi Tenhaven Von Steffi Tenhaven.

Speedlearning - die Erfolgstechniken für Beruf, Schule und mehr
Englisch lernen in 100 Stunden - Staffel 1 - Folge 2

Speedlearning - die Erfolgstechniken für Beruf, Schule und mehr

Play Episode Listen Later Mar 4, 2023 11:23


In der 2. Folge der Staffel 1 unserer Speedlearning Show "Englisch lernen in 100 Stunden" geht es um die wichtige Frage, welches Lernmaterial sinnvoll und notwendig ist, wie man ausländische Schriften lernt und welche Wörter man als Erstes lernen sollte. In der Podcastfolge sprechen wir von einem Webinar, das wir jeden Mittwoch von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr anbieten. Zu diesem Webinar kannst du dich hier anmelden: [**ZUM WEBINAR**](https://speedlearning.academy/webinar) Alternativ findest du das eBook zum Fremdsprachenlernen in 100 Stunden für 1,00 EUR hier: [**eBOOK BESTELLEN**](https://speedlearning.academy/shop/ebook-fremdsprachen-lernen-in-100-stunden/)

Beyond Perception
Der Unsinn des 13. Sternzeichen: Ordnung und Aufbau unseres Sonnensystems | Dr. Michaela Dane (#146)

Beyond Perception

Play Episode Listen Later Feb 11, 2023 60:01


Dr. Michaela Dane ist Biochemikerin, Autorin, Dozentin, hat sich tief mit Alchemie & den Hermetischen Prinzipien beschäftigt, die Schriften des Paracelsus intensiv studiert und unter anderem das “Institut für Alchemistische Medizin” sowie die "Schweizer Akademie für moderne Paracelsusmedizin" mitgegründet. Im heutigen Gespräch geht es um:

Altes und neues Wissen, großer Geister
Folge 17_22 – Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Elfte Rede 1806)

Altes und neues Wissen, großer Geister

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023


Folge 17_22 – Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Elfte Rede 1806) Die Reden an die deutsche Nation sind die wohl bekanntesten und einflussreichsten Schriften Fichtes. Sie wurden anlässlich der französischen Besetzung Berlins als Vorlesungen gehalten, bevor sich Fichte entschied sie zu veröffentlichen. Ziel der Schriften war es, ein Nationalgefühl zu wecken, damit man der französischen Besetzung widerstreben könne. Gebundenes Buch: Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation: https://amzn.to/3O85bdO Um uns zu Unterstützen können sie etwas über diesen link https://amzn.to/3bzMQDZ bestellen oder Spenden sie etwas für das Hosting: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=738VQM5DVEG4G Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=intHYem6WUQ&list=PLLKs4JhQkVXG-BN67xHQmn65QLfLjp5zj&index=1 Unsere MP3s zum Download: https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f10-22-Fichte_vierte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f11-22-Fichte_fuenfte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f12-22-Fichte_sechste-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f13-22-Fichte_siebte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f14-22-Fichte_achte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f15-22-Fichte_neunte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f16-22-Fichte_zehnte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f17-22-Fichte_elfte-Rede.mp3 Dieser Beitrag auf: - Deezer: https://www.deezer.com/de/show/941632 - Spotify: https://open.spotify.com/show/1RtcBWindWOVG5XRlj4Lk3 - Stitcher: https://www.stitcher.com/podcast/podcast-fuer-deutschland/altes-und-neues-wissen-grosser-geister - FMPlayer: https://de.player.fm/series/altes-und-neues-wissen-grosser-geister - iTunes: https://apple.co/2VmwO9f Bitte verbreiten Danke Folge direkt herunterladen

Tagesgespräch
Judith Wipfler: Papst Benedikt XVI und sein Vermächtnis

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 27:01


Die Totenmesse für den zurückgetretenen Papst Benedikt XVI hält Papst Franziskus. Diese «Zeit der zwei Päpste» ist einmalig in der neueren Kirchengeschichte und hat viele Spuren hinterlassen. Wie geht es weiter im Vatikan? SRF-Religionsexpertin Judith Wipfler schaut zurück und nach vorne. Der verstorbene Papst Benedikt XVI erhält in den Nachrufen die unterschiedlichsten Beschreibungen: Vom «Mozart der Theologie» bis zum «Kältefaktor in der katholischen Kirche» ist die Rede. Er war zeitlebens ein vielbeachteter Theologe und eine prägende Figur in der katholischen Kirche. Auch, nachdem er als Papst zurückgetreten war. Er verfasste weiter Schriften, bezog Stellung. Er gab Interviews, liess sich fotografieren und legte dabei die weisse Soutane des Papstes nicht ab. Und er verfolgte dabei unbeirrt seine konservative Mission, die Tradition zu bewahren. Benedikt blieb also bildlich wie inhaltlich ein Papst neben dem amtierenden Papst Franziskus. Welche Auswirkungen hatte diese Zeit der zwei Päpste? Besonders, da der amtierende Papst Franziskus einen ganz anderen Weg verfolgt? Was hat Papst Benedikt XVI hinterlassen? Wie geht es im Vatikan weiter? Und wie hat Papst Franziskus in seiner Totenmesse am Donnerstagmorgen Abschied von seinem Vorgänger genommen? Judith Wipfler, Religionsexpertin von SRF, hat die Totenmesse verfolgt. Im «Tagesgespräch» ist sie zu Gast bei Karoline Arn.

Lebe mit Gott * Andachten
Wenn Du weder die Schriften noch die Kraft Gottes kennst...

Lebe mit Gott * Andachten

Play Episode Listen Later Jan 3, 2023 3:35


Hat Dich diese Andacht ermutigt? Dann teile sie bitte mit anderen! Abonniere die Andachten auch in schriftlicher Form unter www.lebemitgott.de. Noch meh Ermutigung? Dann abonniere meinen Glaubensblog www.werglaubtdersiegt.de. Werde auch ein Teil meiner virtuellen Gemeinde unter www.einfachkirche.de Bitte unterstütze mich bei meinem Projekt "Schloss Lichtenhaag". --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lebe-mit-gott/message

glaubendenken
Wahre Geschichte? - Zur Schicksalsfrage der Theologie

glaubendenken

Play Episode Listen Later Jan 2, 2023 51:52


Der Glaube an das Eingehen Gottes in die menschliche Geschichte gilt als Größe und Skandal der christlichen Religion. Für den ev. Theologen Helmut Thielicke ist die Beziehung zwischen Christentum und historischer Forschung "die Schicksalsfrage der Theologie". Ist der christliche Glaube auf die Historizität seiner Schriften überhaupt angewiesen? Und mit welcher Grundeinstellung sollten wir an die Texte herangehen? Beide Fragen sind Ausgangs- und Angelpunkt dieses Vortrags, der im Rahmen der "truth 2022" glaubendenken Konferenz in Ludwigsburg gehalten wurde. Dr. Fabian Graßl ist Theologe und Religionsphilosoph. Nach seiner Promotion an der Queen's University Belfast über den evangelischen Ethiker und Systematiker Helmut Thielicke erfolgte ein zweieinhalbjähriger Forschungsaufenthalt an der Internationalen Akademie für Philosophie im Fürstentum Liechtenstein. Seit 2020 forscht und lehrt er für die überkonfessionelle Bamler-Gehret Stiftung (www.bg-stiftung.org) mit Sitz im Bayerischen Wald.

Kortizes
Freigeist (58) • Kelsos, der vergessene Aufklärer • Hör-Kolumne von Helmut Fink

Kortizes

Play Episode Listen Later Jan 1, 2023 27:14


In dieser Folge seiner Hör-Kolumne erinnert Helmut Fink an den Philosophen Kelsos, der bereits im 2. Jahrhundert unserer Zeitrechnung eine funderte Kritik des Christentums veröffentlichte. Er deckte Widersprüche innerhalb der christlichen Lehre auf und wandte sich gegen deren Bildungs- und Vernunftfeindlichkeit. Heute ist Kelsos fast vergessen, seine Argumente nur durch Schriften eines weltanschaulichen Gegners, des Der Beitrag Freigeist (58) • Kelsos, der vergessene Aufklärer • Hör-Kolumne von Helmut Fink erschien zuerst auf Kortizes-Podcast.

tl;dr
tl;dr #22: Pierre Bourdieu – «Die feinen Unterschiede»

tl;dr

Play Episode Listen Later Dec 29, 2022 55:14


Bourdieu hat unser Verständnis von Klassenkämpfen enorm erweitert. Er dehnt dieses Verständnis noch bis zu dem Bereich aus, der sehr weit weg von ökonomischen oder politischen Prozessen zu liegen scheint: dem Geschmack. «Über Geschmack lässt sich nicht streiten», heißt es. Geschmack in den individuellen körperlichen Reaktionen wie die Verkörperung von Natur und Freiheit wirken. Der Geschmack ist eine Klassenpraxis – die Wahl von Kinos, Kunst, Sport, Friseur, Kleidung, Möbel oder Essen folgt Mustern. Bourdieu führt sie auf einen klassenspezifischen Habitus zurück. Dieser wird in den sozialisatorischen Prozessen der Familie und in der Schule erworben. Die Familie vermittelt ein Verhältnis zu den Dingen: zu Räumen, Mobiliar, Kunst, Tischmanieren. Die Schule bestärkt diese Aneignungsformen der Kultur durch die Titel, die sie verleiht. Sie bestätigt mit Bildungstiteln den Individuen, dass sie mit ihren Praktiken über legitime oder eben nicht so legitime Kultur verfügen. Diese Prozesse der Ausbildung des Habitus ist langwierige Arbeit und erfordert Ressourcen – Bourdieu zufolge ökonomisches, kulturelles, soziales Kapital. Darauf gestützt findet ein allseitiger Kampf über das statt, was als legitim Kultur gilt: welche Schulen, welche schulischen Titel, welcher Sport, welche Berufspositionen als «hoch» oder «niedrig» gelten. Es ist ein kontinuierlicher Kampf der Klassen um die Klassifikation. Der Geschmack trägt dazu bei, dass die Individuen von sich aus, bestimmt durch ihre körperlichen Neigungen, genau den Platz einnehmen, der ihnen in der Klassenordnung zukommt: Das Bürgertum erneuert seine Herrschaft durch den Geschmack der Distinktion, der es von Kleinbürgertum abrückt, das immer danach strebt, bürgerlich zu sein, aber nicht über eine ausreichende Menge an den herrschenden Kapitalsorten verfügt, um jemals jenen hochkulturellen Lebensstil zu erreichen. Das Bildungsstreben, so zeigt Bourdieu, das seit den 1960er Jahren eingesetzt hat, betrügt mehrere Generationen des Kleinbürgertums um den Erfolg des versprochenen Aufstiegs. Der herrschenden Klasse ist es gelungen, die Reproduktion ihrer Herrschaft durch die kulturellen Einrichtungen hindurch zu sichern und das Kleinbürgertum auf Trab zu halten, während die Arbeiter*innen sich in die Notwendigkeit der alltäglichen Not fügen. Zu Gast bei Alex Demirović ist in dieser Folge Franz Schultheis, Seniorprofessor für Soziologie des Kunstfeldes und der Kreativwirtschaft an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und Präsident der Pierre Bourdieu-Gesellschaft. Er hat lange mit Pierre Bourdieu zusammengearbeitet und viele von dessen Schriften auf Deutsch herausgegeben. Grafik: Porträt des französischen Soziologen Pierre Bourdieu, @www.zersetzer.com

Perspektiven
Jesus: Was wir historisch von ihm wissen.

Perspektiven

Play Episode Listen Later Dec 24, 2022 28:10


Jesus sei ein charismatischer Wanderprediger, ein Wunder-Rabbi gewesen, sagen viele. Er war ein Jude aus Galiläa, soviel gilt als sicher. Jesus hat als auferstandener Christus die Welt verändert, glauben über zwei Milliarden Menschen auf der Welt. Was wissen wir historisch verlässlich über ihn? Seit mehr als zwei Jahrhunderten werden Schriften und archäologische Funde aus biblischer Zeit historisch erforscht. Eine «Leben-Jesu-Forschung» etablierte sich. Eine These löste die nächste ab. Immer aber blieb das Forschen über Jesus überlagert von Glaubenszeugnissen und theologischen Deutungen. Kann man aus all dem «den historischen Jesus» überhaupt herausschälen? Es wird bis heute versucht. So fasst der Lausanner Neutestamentler Daniel Marguerat sein Wissen über Jesus jetzt zusammen im Buch: «Jesus aus Nazaret. Heimatloser, Heiler, Poet des Gottesreiches» (TVZ-Verlag). Darin notiert er auch jüdische Perspektiven auf den «Bruder Jesus». Und die Sicht des Korans auf Jesus als Marias Sohn und Propheten findet Beachtung. Doch was lässt sich tatsächlich und «rein historisch» sagen über Jesus? Was können wir über 2000 Jahre nach seiner Geburt «objektiv» über die für viele Menschen wichtigste Gestalt der Weltgeschichte festhalten? Diese Frage stellen wir auch der Schweizer Neutestamentlerin Luzia Sutter Rehmann. Sie befasst sich schon ihr Forscherinnenleben lang mit der Lebenswelt Jesu. Autorinnen: Judith Wipfler / Dorothee Adrian Schreiben Sie uns Ihre Gedanken dazu auf redaktion.religion@srf.ch Wie es zum Weihnachtstermin kam und was er bedeutet, das erfahren Sie hier: https://www.srf.ch/audio/perspektiven/geburt-der-neuen-sonne-die-urspruenge-des-weihnachtsfestes?uuid=b81c1e9c-bc80-470c-aa14-a946d3eac597#played

Filmgeschichte in Objekten
Weihnachtsspecial: Ein Erstaufführungplakat zu DER HERR DER RINGE und Weihnachtspost von Curd Jürgens

Filmgeschichte in Objekten

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 19:17


Wir sind zurück - mit einer Weihnachtsfolge! Sammlungskuratorin Isabelle Bastian und Plakatarchivar Simon Lames präsentieren zwei Weihnachtsobjekte aus dem Archiv und sprechen über filmische Weihnachtstraditionen. Simon Lames stellt ein Erstaufführungsplakat zu DER HERR DER RINGE vor, der in vielen Familien an den Feiertagen auf dem Programm steht. Isabelle Bastian spricht über einen Brief, den Curd Jügens an seine Mutter in der Weihnachtszeit im Jahr 1946 schrieb. In diesem erinnert er sich an vergangene Weihnachten und wünscht sich, bald wieder gemeinsam feiern zu können. Die virtuelle Ausstellung des DFF Curd Jürgens. Der Nachlass präsentiert Dokumente aus acht Jahrzehnten: Neben Manuskripten, Drehbüchern und Fotos sind persönliche Schriften wie Tagebucheinträge und Briefe als Transkript und als Audiodatei verfügbar. Auch der Brief von Curd Jürgens an seine Mutter um Weihnachten 1946 ist digital abrufbar.

Altes und neues Wissen, großer Geister
Folge 16_22 – Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Zehnte Rede 1806)

Altes und neues Wissen, großer Geister

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022


Folge 16_22 – Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Zehnte Rede 1806) Die Reden an die deutsche Nation sind die wohl bekanntesten und einflussreichsten Schriften Fichtes. Sie wurden anlässlich der französischen Besetzung Berlins als Vorlesungen gehalten, bevor sich Fichte entschied sie zu veröffentlichen. Ziel der Schriften war es, ein Nationalgefühl zu wecken, damit man der französischen Besetzung widerstreben könne. Gebundenes Buch: Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation: https://amzn.to/3O85bdO Um uns zu Unterstützen können sie etwas über diesen link https://amzn.to/3bzMQDZ bestellen oder Spenden sie etwas für das Hosting: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=738VQM5DVEG4G Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=intHYem6WUQ&list=PLLKs4JhQkVXG-BN67xHQmn65QLfLjp5zj&index=1 Unsere MP3s zum Download: https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f09-22-Fichte_dritte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f10-22-Fichte_vierte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f11-22-Fichte_fuenfte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f12-22-Fichte_sechste-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f13-22-Fichte_siebte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f14-22-Fichte_achte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f15-22-Fichte_neunte-Rede.mp3 https://wy2ade.podcaster.de/download/wgg-f16-22-Fichte_zehnte-Rede.mp3 Dieser Beitrag auf: - Deezer: https://www.deezer.com/de/show/941632 - Spotify: https://open.spotify.com/show/1RtcBWindWOVG5XRlj4Lk3 - Stitcher: https://www.stitcher.com/podcast/podcast-fuer-deutschland/altes-und-neues-wissen-grosser-geister - FMPlayer: https://de.player.fm/series/altes-und-neues-wissen-grosser-geister - iTunes: https://apple.co/2VmwO9f Bitte verbreiten Danke Folge direkt herunterladen

Terra X
Die geheimnisvollen Schriften von Qumran

Terra X

Play Episode Listen Later Dec 18, 2022 18:58


House of Modern History
Geschenke, Geben und die Gabe bei Marcel Mauss

House of Modern History

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 37:58


Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenk zusammen? Was hat es mit dem Schenken auf sich? Wir haben uns diesem Phänomen heute mit Hilfe von Marcel Mauss und seinem Essay "die Gabe" genähert. Mauss beschreibt darin, welche Bedeutung Geschenke oder Gaben haben anhand von unterschiedlichen indigene Völkern und der Interaktion durch das Schenken. Doch das ganze ist der europäischen oder der westlichen Gesellschaft zur Zeit Mauss, also der 1920er Jahre und heute näher als wir auf den ersten Blick vielleicht meinen. Also was hat es mit dem Schenken auf sich und was bedeutet diese Interaktion und welche Erwartungen ruft sie hervor. All das in der heutigen Folge. Wer Gast sein möchte, Fragen oder Feedback hat, kann dieses gerne an houseofmodernhistory@gmail.com oder auf Twitter an @houseofmodhist richten. Literatur und Quellen: Bourdieu, Pierre: Die Ökonomie der symbolischen Güter. In: Adloff, Frank & S. Mau, Steffen (Hrsg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Campus Verlag, 2005, S. 139-151. Bourdieu, Pierre: Kunst und Kultur. Zur Ökonomie symbolischer Güter. Schriften zur Kultursoziologie 4. suhrkamp, 2014. Frick, Marc: Die Gabe. Als Drittes Prinzip zwischen Markt und Staat? Perspektiven von Marcel Mauss bis zur Gegenwart. transcript, 2001. Mallard, Grégoire: Gift Exchange: The Transnational History of a Political Idea. Cambridge University Press, 2019. Mauss, Marcel: Dei Gabe. Form und Funktion des Austauschs in archaischen Gesellschaften. Suhrkamp, 1968, erste Ausgabe 1925. Moebius, Stephan: Marcel Mauss. Halem, 2022. Slobodian, Quinn: Globalists.The End of Empire and the Birth of Neoliberalism. Harvard University Press, 2018.

DDCAST - Was ist gut? Design, Kommunikation, Architektur
DDCAST 123 - THOMAS REMPEN "Kurt Weidemann zum 100."

DDCAST - Was ist gut? Design, Kommunikation, Architektur

Play Episode Listen Later Dec 14, 2022 44:39


Kurt Weidemann (1922-2011) war einer der prägenden Gestalter und Typografen des 20. Jahrhunderts. Von ihm stammen Corporate Designs zahlreicher Konzerne, neben Mercedes Benz, der Deutsche Bahn, Porsche und Zeiss gehört auch co op dazu. Die von ihm gezeichnete Schriftfamilie Corporate A.S.E. für Mercedes Benz gehören zu den weltweit besten Corporate Schriften. Die Biblica (1979), die ITC Weidemann und die Klett Domus sind herausragende Beispiele für perfekt durchgearbeitete Schriften. Er studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, wo er später auch lehrte. Von 1965 bis 1985 hatte er den Lehrstuhl für „Information und Grafische Praxis“ inne. Neben seiner typografischen Tätigkeit und seinen Corporate Designs ist seine schriftstellerische Tätigkeit bemerkenswert. Er pflegte, nicht zuletzt durch ein regelmäßiges Culturfrühstück bei ihm zu Hause, einen großen Freundeskreis und war mit zahlreichen Künstlern aller Genres, sowie mit Politikern und Wirtschaftsführern von Weltrang eng befreundet. Thomas Rempen (*1945) studierte an der Kunstakademie Stuttgart u.a. bei Kurt Weidemann. Später arbeitete er mit Kurt Weidemann u.a. für den Kunden Daimler Benz und war ihm lebenslang als Freund verbunden. Nach dem Diplom an der Werkkunstschule Wuppertal gründete er 1972 mit Partnern seine erste Werbeagentur. Rempen & Partner, seine 1994 gegründete zweite Agentur, zählte zu den kreativsten des Landes. Die Agentur-Tochter wysiwyg software design konzipiert mit „Spiegel Online“ das erste Online-Magazin der Welt. Im Anschluss an die erfolglosen Suche nach geeigneten Büroräumen, entwickelte er 1989 mit der Stadt Düsseldorf für den alten Hafen einen Architekturpark. Dort baute er mit Frank Gehry von 1994 -98 den Neuen Zollhof. Thomas Rempen lebt heute im Münsterland, wo er auf dem eigenen Biolandbau-Betrieb als Projektentwickler arbeitet. 2011 bekam er das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland zuerkannt.

7 Tage 1 Song
#144 Lady Gaga - Born This Way

7 Tage 1 Song

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 12:33


„Was zur Hölle?!” ist ein Team, das theologische Themen unter anderem auf YouTube kompakt erklärt. Heute erklärt uns Svenja Nordholt etwas über Frauen und Theologie. “Cause you were born this way, baby!” In der Theologie hatten es Frauen über Jahrhunderte hinweg alles andere als leicht. Mit pseudotheologischen Argumenten hat man immer wieder versucht zu beweisen, dass Frauen das schwache Geschlecht seien. Dem Mann untergeordnet und anfällig für das Böse. Schließlich war es Eva, die mit ihrem Griff zur Frucht das Böse in die Welt brachte. Dass das eine patriarchal überformte Interpretation der Geschichte ist, werden wir noch sehen. Erstmal zurück zu den Frauen in der Theologie. Was man ihnen nicht alles angehängt hat, den Frauen… Die Frau sei ein misslungener und mangelhafter Mann, meint der ach so große Theologe des Mittelalters Thomas von Aquin. Von Natur aus dümmer, schwächer, lasterhafter. Und trotzdem, trotz all dieser Widrigkeiten, gab es immer wieder Frauen, die es geschafft haben, sich intellektuell und politisch zu verwirklichen. Die sogar Schriften unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht haben. Die als Wunderkinder verehrt wurden. Warum? Weil sie so geboren wurden. Elisabeth von der Pfalz, Anna Maria van Schurman, Argula von Grumbach werden in Gedanke 1 vorgestellt In Gedanke 2 geht es darum, wie die Männer in der Theologiegeschichte immer wieder die Sexualität und die Frauen verteufelt haben. There's nothing wrong with loving who you are 'Cause He made you perfect, babe God makes no mistakes So hold your head up, girl, and you'll go far In Gedanke 3 geht es darum, dass tolle Frauen nicht als Ausnahmefrauen vorkommen sollten. Dieses Ausnahme-Denken gilt es gemeinsam zu verhindern. Wir ALLE sind nach dem Bild G*ttes gemacht: Cause we are all born superstars. Mehr Informationen: http://theologie-kompakt.de Bei Instagram und TikTok @was.zurhoelle. YouTube: https://youtube.com/channel/UCzar7Zl8CQAgleIdWDc2UUw Website: www.theologie-kompakt.de Malbuch: https://store.ruach.jetzt/produkt/frauen-theologiegeschichte-was-zur-hoelle-malbuch/ Foto: ©Universal Music Homepage: https://7tage1song.de Playlist Podcast und Song: https://open.spotify.com/playlist/20KHRuuW0YqS7ZyHUdlKO4?si=b6ea0b237af041ec Instagram: https://www.instagram.com/7tage1song/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/7tage1song/ Kontakt: post@7tage1song.de Link zum Song: https://songwhip.com/lady-gaga/born-this-way Spotify Playlist: https://open.spotify.com/playlist/0M5tOXTC0lM8RVycUBQnjy?si=idKC-CFaRp2ZD992gvWvsQ

Praktisch Theoretisch
[Folge #43] Filme schauen ist ein Job? Über Filmwissenschaft

Praktisch Theoretisch

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 82:04


Literaturwissenschaftler*innen sehen sich immer mal wieder mit der irritierten Frage konfrontiert, ob es ernsthaft ihr Job sei, Bücher zu lesen. Filmwissenschaftler*innen kennen die verwandte Frage nach Filmschauen als Job vermutlich ebenfalls, und wir wollen deswegen in dieser Folge klären, wie Filmwissenschaft eigentlich funktioniert. Darüber durften wir mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger sprechen, der Privatdozent an der Universität Mainz ist und aktuell die Professur für Bewegtbild an der FH Münster (Münster School of Design) vertritt. Seine Forschungsgebiete sind unter anderem Filmästhetik, -geschichte und -theorie, zu denen er diverse Schriften publiziert hat. Marcus Stiglegger produziert außerdem gemeinsam mit Sebastian Seidler den Filmpodcast "Projektionen".

German Podcast
News in Slow German - #335 - Intermediate German Weekly Program

German Podcast

Play Episode Listen Later Dec 9, 2022 10:12


Lass uns mit den Ankündigungen für unser Programm beginnen. Als Erstes werden wir die Erklärung des Irans diskutieren, dass die Sittenpolizei abgeschafft worden ist. Das ist die Institution, die die Durchsetzung der moralischen Werte überwacht. In unserer zweiten Story sprechen wir über den ehemaligen chinesischen Staatschef Jiang Zemin, der im Alter von 96 Jahren gestorben ist. Im Wissenschaftssegment unseres Programms geht es um die Ankündigung von Elon Musk, dass ein Gehirnchip, der von seiner Firma Neuralink entwickelt wurde, voraussichtlich schon in sechs Monaten am Menschen getestet werden wird. Und zum Schluss kommentieren wir die Kritik des FIFA-Funktionärs Arsène Wenger an den europäischen Fußballteams, die bei der WM in Katar versucht haben, politische Statements zu machen. Weiter geht es mit dem zweiten Teil unseres Programms „Trending in Germany“, wo wir heute über die Übereignung von Schriften und Materialien des großen deutschsprachigen Dichters Rainer Maria Rilke an das Deutsche Literaturarchiv Marbach sprechen. Außerdem werden wir eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts kommentieren, die besagt, dass sich Polizisten, die im Einsatz sind, mit ihrem Namen identifizieren müssen. Iran kündigt die Abschaffung der Sittenpolizei an Chinas ehemaliger Staatschef Jiang Zemin ist gestorben Elon Musk will menschliche Gehirnimplantate bereits in sechs Monaten testen FIFA-Funktionär kritisiert europäische Fußballmannschaften wegen der Proteste in Katar Rilke-Nachlass geht nach Marbach Polizei mit Namensschild

Erfüllte Sehnsucht
9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN - ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG | Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 34:30


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. Inhalt: 9.1 Der Reiche und Lazarus Ein Gleichnis mit einem speziellen Schwerpunkt… 9.2 Heute … mit mir im Paradies Kleine Satzzeichen mit großer Wirkung… 9.3 Aus der Welt scheiden und bei Christus sein Wie ist denn dieser Bibelvers gemeint? 9.4 Den Geistern im Gefängnis predigen Dieser Bibelvers hat seltsame Spekulationen ausgelöst. 9.5 Die Seelen unter dem Altar Was bedeutet dieser Ausdruck? 9.6 Zusammenfassung Verwirrung kann bei oberflächlicher Betrachtung zustande kommen. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772709276

Erfüllte Sehnsucht
9.6 Zusammenfassung - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 6:25


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.6 Zusammenfassung Verwirrung kann bei oberflächlicher Betrachtung zustande kommen. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772699071

leben ihr sich zusammenfassung betrachtung widerspruch schriften scheinbar textstellen videoaufnahme ihnen gottes segen kurt piesslinger pastor mag
Erfüllte Sehnsucht
9.5 Die Seelen unter dem Altar - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 6:20


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.5 Die Seelen unter dem Altar Was bedeutet dieser Ausdruck? Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772696142

leben ihr sich unter altar ausdruck widerspruch seelen schriften scheinbar textstellen videoaufnahme ihnen gottes segen kurt piesslinger pastor mag
Erfüllte Sehnsucht
9.4 Den Geistern im Gefängnis predigen - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | Pastor Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 6:11


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.4 Den Geistern im Gefängnis predigen Dieser Bibelvers hat seltsame Spekulationen ausgelöst. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772579457

leben gef ihr sich widerspruch spekulationen schriften scheinbar geistern im gef predigen textstellen videoaufnahme ihnen gottes segen pastor mag pastor kurt piesslinger
Erfüllte Sehnsucht
9.3 Aus der Welt scheiden und bei Christus sein - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | K.Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 6:31


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.3 Aus der Welt scheiden und bei Christus sein Wie ist denn dieser Bibelvers gemeint? Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772572866

Erfüllte Sehnsucht
9.2 Heute … mit mir im Paradies - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 20, 2022 6:29


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.2 "Heute … mit mir im Paradies" Kleine Satzzeichen mit großer Wirkung… Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772562266

leben ihr sich paradies widerspruch schriften scheinbar textstellen videoaufnahme kurt piesslinger ihnen gottes segen pastor mag
Erfüllte Sehnsucht
9.1 Der Reiche und Lazarus - SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022 8:13


Serie ÜBER TOD, STERBEN UND ZUKUNFTSHOFFNUNG mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 9.SICH WIDERSPRECHENDE TEXTSTELLEN? Scheinbar sieht es nach Widerspruch aus. Ist dies so? Merktext: Johannes 5,39: Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen. 9.1 Der Reiche und Lazarus Ein Gleichnis mit einem speziellen Schwerpunkt… Wir wünschen Ihnen Gottes Segen! Für Videoaufnahme: https://vimeo.com/772548180

leben ihr lazarus sich widerspruch reiche schriften scheinbar textstellen videoaufnahme ihnen gottes segen kurt piesslinger pastor mag
Büchermarkt - Deutschlandfunk
Barbara Hahn zu Margarete Susman: "Gesammelte Schriften"

Büchermarkt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 7:38


Hueck, Carstenwww.deutschlandfunk.de, BüchermarktDirekter Link zur Audiodatei

schriften barbara hahn
Tischgespräche - Die Botschaft der Reformation für Christen von heute
Folge 130: „Die eine Sache, auf die es beim Bibellesen ankommt.“

Tischgespräche - Die Botschaft der Reformation für Christen von heute

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022


Bei den Tischgesprächen geht es oft um Luther. Aber noch wichtiger als Luther zu lesen, ist die Beschäftigung mit der Bibel. Und auf die Hauptsache, auf die man dabei achten sollte, dazu wiederrum hat der alte Doktor Luther etwas zu sagen. Und so beschäftigen wir uns in dieser Folge mit einer seiner kleinen Schriften, die […]

SWR2 Zeitgenossen
Karl-Josef Kuschel: „Wir können die Welt nicht ohne den Einfluss der Weltreligionen verstehen.“

SWR2 Zeitgenossen

Play Episode Listen Later Nov 1, 2022 44:20


Ein "guter" Theologe kennt sich in seinen Heiligen Schriften aus und kann Auskunft geben über deren Werden und ihre Bedeutung damals und heute. Das ist schließlich auch die Pflicht eines Theologen. Die Kür macht den "sehr guten" Theologen aus, wenn er über den eigenen Tellerrand schauen kann, wenn er Bezüge herstellen kann zu anderen theologischen Schriften, zur Literatur, zu gesellschaftlichen Strömungen, zum Zeitgeist, möglichst verständlich und verständnisvoll, aber auch kritisch und immer auf der Hut vor sich selbst. Karl-Josef Kuschel ist ein solch "sehr guter Theologe", der sich vor allem mit dem interreligiösen Trialog zwischen den monotheistischen Religionen beschäftigt hat

Kulturplatz HD
Schönschrift, Handschrift, Haettenschweiler – Was Schrift mit uns macht

Kulturplatz HD

Play Episode Listen Later Oct 26, 2022 28:36


Hans Ulrich Obrist, Schweizer Star-Kurator, sammelt Handschriften von Künstlerinnen und Künstlern. Die Microsoftsystemschrift «Haettenschweiler» hat Kultstatus. Schriften prägen Produkte, Handschriften prägen unser Denken. Geht die Handschrift im digitalen Zeitalter verloren? Vom Wert der Handschrift in digitalen Zeiten Alle schreiben heute weniger von Hand als vor 20 Jahren, so viel ist klar. Und manche orakeln, dass die Handschrift ausstirbt. Und damit ein Ausdruck der Individualität. Tippen also alle bald nur noch auf den Computern herum? Welche Auswirkungen hätte der Verlust der Handschrift? Der Schweizer Kurator Hans Ulrich Obrist sammelt seit Jahren «Handschriften» von Künstlerinnen und Künstlern und zelebriert diese auf seinem Instagram-Kanal. Die Welt mitgestalten durch Schrift Der Zuger Schriftengestalter Walter F. Haettenschweiler zelebrierte ebenfalls die Schrift, die grafische Schrift. Und probierte aus, welche Wirkung die Typografie auf den Menschen hat. Seine Schriften stehen für ihre Zeit und sind heute doch aktueller denn je. Das zeigt eine grosse Ausstellung im Zürcher Museum für Gestaltung. Das Tagebuch als Komplizin «Das Schreiben war immer da», sagt die junge Kunstschaffende Lidija Burcak. Für sie war das Tagebuchschreiben lange ein Rückzugsort, ein Ort, an dem sie ganz sie selbst sein konnte. Bis sie vor ungefähr 6 Jahren begann, ihre Tagebucheinträge vor Publikum vorzulesen. Und feststellte, dass ihre Texte die Menschen zum Lachen bringen, berühren, zu Tränen rühren. Nun ist daraus ihr erstes Buch entstanden. Zeige mir deine Schrift und ich sage dir wer du bist Die Graphologie, also die Analyse von Handschriften, mit der man versucht, dem Charakter eines Menschen auf die Spur zu kommen, fasziniert viele. Bis vor ein paar Jahren wurde sie häufig bei Bewerbungsverfahren eingesetzt, doch das geschieht immer weniger. Spannend bleibt dieses Verfahren trotzdem und Eva Wannenmacher unterhält sich mit dem Präsidenten der SGG Schweizerischen Graphologischen Gesellschaft, Markus Furrer, über Möglichkeiten und Grenzen der Graphologie. Vom schönen Schreiben Und: «Kulturplatz» schickt Eva Wannenmacher in einen «HandLettering»-Workshop. Im Atelier Kokosweiss soll sie lernen, wie «Schönschreiben» professionell funktioniert. Ein «Kulturplatz» rund um das Kulturgut Schrift.

Zeit für Bayern
"Lesen streng verboten" - Indizierte Bücher in bayerischen Klosterbibliotheken

Zeit für Bayern

Play Episode Listen Later Oct 22, 2022 24:12


Zensur unliebsamer Schriften und Ansichten gab es schon immer. Bevor der Staat vor rund 200 Jahren dafür zuständig wurde, fiel diese Aufgabe der Kirche als Sachwalterin von Wissenschaft und Literatur zu. Verbotene Bücher kamen auf den Index und wurden in einen "Giftschrank" gesperrt. Manche dieser Schränke haben bis heute überdauert.

Kombinat Sternradio
Alte Schriften beschreiben AUßERIRDISCHES Leben in UNTERIRDISCHEN Basen

Kombinat Sternradio

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 10:59


Alte Schriften beschreiben AUßERIRDISCHES Leben in UNTERIRDISCHEN Basen by Daniel De Sol

Kombinat Sternradio
Antike Schriften belegen AUSSERIRDISCHE Technologien

Kombinat Sternradio

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 10:31


Antike Schriften belegen AUSSERIRDISCHE Technologien by Daniel De Sol

technologien antike schriften belegen ausserirdische
Bruder Paulus´ Kapuzinerpredigt
Energieverbunden wandelbereit werden

Bruder Paulus´ Kapuzinerpredigt

Play Episode Listen Later Oct 8, 2022 17:20


19. September 2022, Liebfrauenkirche Frankfurt am Main, 25. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C Vom Edelstein inmitten der Formen und Gebote, die von Zeit zu Zeit der Praxis der Religionen hinzugefügt wurden Religiöser Dialog legt Energie frei. Schriften, Worte, Gebäude, Figuren, Türme, Gemälde und vieles mehr sind ja nur der Schmuck um eine Energie, die darin bewahrt und ausgedrückt wird. Sie sind die Fassung um einen Edelstein. Er allein ist wichtig. Darüber sprechen beflügelt den Dialog von Muslimen, Christen, Juden, Atheisten und wie auch immer die Menschen ihr Herzensengagement nennen. Das Allerlei, was historisch gewachsen ist, vergällt dem Zeitgenossen von heute, lustvoll engagiert der Freiheit, der Liebe und Selbstlosigkeit zu trauen, die er in sich spürt. Er empfindet die Kämpfer um Philosophien, Dogmen, Gebäude und Gebote als Ideologen, von denen man sich am besten fernhält. Und verkümmert. Wahrer Glaube will sich ausdrücken. Wie Liebe sich im Kuss zeigen will. Tanzen, malen, Nächstenliebe üben, dem Leben eine Fassung geben: Aus der Energie muss die Form werden. Sie entsteht im Dialog mit der Zeit. Den Wissenschaften. Den Entdeckungen. Den Ideen, die sich von Generation zu Generation ändern. Hier könnten die Religionen im fröhlichen Dialog zu Vordenkern werden. Trauen wir der Energie, wegen der so vieles Geworden ist. Sie ermutigt uns, neues werden zu lassen. Tradition – auch die des Staates, einer Firma, einer Büroorganisation – dient einem Sinn. Er speist sich aus der Energie, der Idee, dem Impuls des Ursprungs. Ich bin daher gern katholisch-christlich religiös. Ich bewahre mir durch Gebet, Feier und augenblicklicher Form den Anschluss an die Energie, die ich Gott nenne. So bleibe ich frei für den Abschied von dem, was wertvoll war und doch nur ein gewachsenes Drumherum. „Nimm Abschied Herz. Und gesunde.“ (Hermann Hesse in seinem Gedicht ‚Stufen‘)

Wohlstand für Alle
Ep. 165: Ist Papst Franziskus ein Antikapitalist?

Wohlstand für Alle

Play Episode Listen Later Oct 5, 2022 39:24


„Diese Wirtschaft tötet“, schrieb Papst Franziskus 2013 unmissverständlich in seiner Schrift „Evangelii Gaudium“ und sorgte damit für einige Überraschungen. Konservative – Politiker wie Kirchenleute – irritierte diese drastische Aussage. Manche fürchteten gar: Ist der Papst etwa ein Linker? Kapitalismuskritiker hingegen sahen in Rom plötzlich einen neuen Verbündeten im Kampf gegen Ungleichheit, Finanzialisierung und Ausbeutung. 2015 wird der Papst in seiner sozial-ökologischen Enzyklika „Laudato si“ diese Kritik bekräftigen und auf 160 Seiten ausführen, inwieweit der Planet und der Mensch durch unsere Art zu Wirtschaften leiden muss. Aber ist Franziskus tatsächlich ein Anti-Kapitalist? Liest man seine beiden Schriften, fällt auf, dass man zwar vielen Zustandsbeschreibungen mit Blick auf die Umweltverschmutzung und die Ungleichheit zustimmen kann, jedoch geht es Franziskus keineswegs um eine dezidierte Analyse des Wirtschaftssystems. Metaphern und blumige Beschreibungen liest man dort zuhauf, aber eine Kritik des Kapitalismus findet man höchstens in der Schwundstufe eines Moralismus, dem dämmert, dass hier irgendetwas nicht zu stimmen scheint. Zwar ist der Papst mit seiner Kritik immer noch progressiver als die CDU, doch vermeidet er einen klaren Blick auf die eigentlichen ökonomischen Verhältnisse. In der neuen Folge von „Wohlstand für Alle“ setzen sich Ole Nymoen und Wolfgang M. Schmitt mit Franziskus‘ Sicht auf die Ökonomie auseinander. Literatur: Papst Franziskus: Evangelii Gaudium, online verfügbar unter: https://www.vatican.va/content/francesco/de/apost_exhortations/documents/papa-francesco_esortazione-ap_20131124_evangelii-gaudium.html. Papst Franziskus: Laudato si. Über die Sorge für das gemeinsame Haus, online verfügbar unter: https://www.vatican.va/content/francesco/de/encyclicals/documents/papa-francesco_20150524_enciclica-laudato-si.html. Ihr könnt uns unterstützen - herzlichen Dank! Paypal: https://www.paypal.me/oleundwolfgang Konto: Wolfgang M. Schmitt, Ole Nymoen Betreff: Wohlstand fuer Alle IBAN: DE67 5745 0120 0130 7996 12 BIC: MALADE51NWD Patreon: https://www.patreon.com/oleundwolfgang Steady: https://steadyhq.com/de/oleundwolfgang/about Twitter: Ole: twitter.com/nymoen_ole Wolfgang: twitter.com/SchmittJunior Die gesamte WfA-Literaturliste: https://wohlstand-fuer-alle.netlify.app

MWH Podcasts
Bedeutungsvoll leben

MWH Podcasts

Play Episode Listen Later Sep 30, 2022 14:59


Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, doch wenn ich in der Bibel lese, bin ich immer wieder erstaunt, auf welch vielfältige Weise Menschen von Gott reden und Gott durch Menschen redet. Bei genauem Hinsehen fällt mir auf, dass die Sprache, die sie benutzen, oft sehr bildreich ist. Zu biblischen Zeiten und bis zur Erfindung der Buchdruckerkunst waren einzelne biblische Schriften sehr teuer, eine ganze Bibel für einen Normalsterblichen unerschwinglich.

Beyond Perception
#123 | Die Signaturenlehre des Paracelsus: Unsere Menschliche Prägung durch die 7 Himmelskörper | Dr. Michaela Dane

Beyond Perception

Play Episode Listen Later Sep 30, 2022 62:13


Dr. Michaela Dane ist Biochemikerin, Autorin, Dozentin, hat sich tief mit Alchemie & den Hermetischen Prinzipien beschäftigt, die Schriften des Paracelsus intensiv studiert und unter anderem das “Institut für Alchemistische Medizin” sowie die "Schweizer Akademie für moderne Paracelsusmedizin" mitgegründet. Im heutigen Gespräch geht es um die Signaturenlehre des Paracelsus:

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur
Ethiker nach Rushdie-Attentat - "Hass ist kein isoliertes islamisches Phänomen“

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Aug 14, 2022 5:53


Nach dem Attentat auf Salman Rushdie wurde schnell vermutet, der Täter habe aufgrund der Fatwa gehandelt. Der Ethiker Friedrich Wilhelm Graf gibt zu bedenken, „dass es in den heiligen Schriften aller drei monotheistischen Religionen Hassrhetorik gibt“.Friedrich Wilhelm Graf im Gespräch mit Gabi Wuttkewww.deutschlandfunkkultur.de, FazitDirekter Link zur Audiodatei

Evangelium
Aus dem Evangelium nach Lukas

Evangelium

Play Episode Listen Later Aug 10, 2022 3:07


Am ersten Tag der Woche waren zwei von den Jüngern Jesu auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Und es geschah: Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus selbst hinzu und ging mit ihnen. Doch ihre Augen waren gehalten, sodass sie ihn nicht erkannten. Er fragte sie: Was sind das für Dinge, über die ihr auf eurem Weg miteinander redet? Da blieben sie traurig stehen und der eine von ihnen - er hieß Klepas - antwortete ihm: Bist du so fremd in Jerusalem, dass du als Einziger nicht weißt, was in diesen Tagen dort geschehen ist? Er fragte sie: Was denn? Sie antworteten ihm: Das mit Jesus aus Nazaret. Er war ein Prophet, mächtig in Tat und Wort vor Gott und dem ganzen Volk. Doch unsere Hohepriester und Führer haben ihn zum Tod verurteilen und ans Kreuz schlagen lassen. Wir aber hatten gehofft, dass er der sei, der Israel erlösen werde. Und dazu ist heute schon der dritte Tag, seitdem das alles geschehen ist. Doch auch einige Frauen aus unserem Kreis haben uns in große Aufregung versetzt. Sie waren in der Frühe beim Grab, fanden aber seinen Leichnam nicht. Als sie zurückkamen, erzählten sie, es seien ihnen Engel erschienen und hätten gesagt, er lebe. Einige von uns gingen dann zum Grab und fanden alles so, wie die Frauen gesagt hatten; ihn selbst aber sahen sie nicht. Da sagte er zu ihnen: Ihr Unverständigen, deren Herz zu träge ist, um alles zu glauben, was die Propheten gesagt haben. Musste nicht der Christus das erleiden und so in seine Herrlichkeit gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht. So erreichten sie das Dorf, zu dem sie unterwegs waren. Jesus tat, als wolle er weitergehen, aber sie drängten ihn und sagten: Bleibe bei uns; denn es wird Abend, der Tag hat sich schon geneigt! Da ging er mit hinein, um bei ihnen zu bleiben. Und es geschah: Als er mit ihnen bei Tisch war, nahm er das Brot, sprach den Lobpreis, brach es und gab es ihnen. Da wurden ihre Augen aufgetan und sie erkannten ihn; und er entschwand ihren Blicken. Und sie sagten zueinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete? Noch in derselben Stunde brachen sie auf und kehrten nach Jerusalem zurück und sie fanden die Elf und die mit ihnen versammelt waren. Sie sagten: Der Herr ist wirklich auferstanden und ist dem Simon erschienen. Da erzählten auch sie, was sie unterwegs erlebt und wie sie ihn erkannt hatten, als er das Brot brach.  (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)