Podcasts about kriege

  • 671PODCASTS
  • 989EPISODES
  • 34mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Dec 4, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about kriege

Latest podcast episodes about kriege

Sternstunde Philosophie
Susanne Burri – Was der Tod mit unserem Leben macht

Sternstunde Philosophie

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 61:10


Krankheiten, Kriege und Katastrophen rücken den Tod in das Bewusstsein. Was bedeutet das für das Leben? Und wie geht eigentlich sterben lernen? Yves Bossart spricht mit der Philosophin Susanne Burri über den Tod, über seine Rolle in der Gesellschaft und über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit. Susanne Burri ist Juniorprofessorin für Philosophie an der Universität Konstanz und beschäftigt sich intensiv mit Themen wie Krieg, Tod und Sterblichkeit. Sie glaubt, dass das Nachdenken über den Tod das Leben verbessert. Aber auch, dass man als Gesellschaft den Tod noch immer verdrängen. Bereits der antike Philosoph Epikur sprach von einer «verdrängten Angst vor dem Tod». Welche Folgen diese Verdrängung hat, ob der Tod schlimm ist und ob ein 200-jähriges Leben langweilig ist – darüber spricht Yves Bossart mit der Schweizer Philosophin.

Equippers Mainz Podcast
Was deine Welt zusammenhält - Der Winter naht - Thore Runkel

Equippers Mainz Podcast

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 63:02


Was bedroht dich? Ist es unsere Klimakrise, die Inflation oder der Krieg in Europa? Der Winter naht. Wie willst du mit all diesen schrecklichen Dinge in der Welt umgehen? Und was sagt eigentlich Gott dazu

Sternstunde Philosophie HD
Susanne Burri – Was der Tod mit unserem Leben macht

Sternstunde Philosophie HD

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 61:10


Krankheiten, Kriege und Katastrophen rücken den Tod in das Bewusstsein. Was bedeutet das für das Leben? Und wie geht eigentlich sterben lernen? Yves Bossart spricht mit der Philosophin Susanne Burri über den Tod, über seine Rolle in der Gesellschaft und über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit. Susanne Burri ist Juniorprofessorin für Philosophie an der Universität Konstanz und beschäftigt sich intensiv mit Themen wie Krieg, Tod und Sterblichkeit. Sie glaubt, dass das Nachdenken über den Tod das Leben verbessert. Aber auch, dass man als Gesellschaft den Tod noch immer verdrängen. Bereits der antike Philosoph Epikur sprach von einer «verdrängten Angst vor dem Tod». Welche Folgen diese Verdrängung hat, ob der Tod schlimm ist und ob ein 200-jähriges Leben langweilig ist – darüber spricht Yves Bossart mit der Schweizer Philosophin.

apolut: Standpunkte
Der Unterschied zwischen der russischen und der US-Kriegsstrategie | Von Peter Haisenko

apolut: Standpunkte

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 11:57


Ein Standpunkt von Peter Haisenko (Betreiber des Portals anderweltonline.com).Seit mehr als 100 Jahren müssen wir beobachten, wie die USA in Übersee Kriege führen. Da wird eine durchgängige Strategie sichtbar. Die Sowjetunion, jetzt die Russische Föderation, haben vergleichsweise wenige Kriege geführt, aber dennoch sollte man erkennen, dass diese Kriege ganz anders geführt wurden und werden, als die der USA.Wenn ich hier von der Kriegsstrategie der USA spreche, dann will ich auch darauf hinweisen, dass diese eine Fortsetzung der Strategie des British Empire ist. Die Kriegsherren in London haben zu oft Küstenstädte mit ihren überlegenen Kanonenbooten beschossen, ohne militärische Notwendigkeit. Das waren reine Terroraktionen mit dem Ziel, dem Feind wirtschaftlichen Schaden zuzufügen und die wehrfähigen Männer zu dezimieren oder andere Zivilisten zu veranlassen, gegen ihre Führung zu rebellieren. Man nehme beispielhaft den Krimkrieg 1853 bis 1856 oder den Beschuss chinesischer Küstenstädte während des Opiumkriegs. https://de.wikipedia.org/wiki/Krimkrieg... hier weiterlesen: https://apolut.net/der-unterschied-zwischen-der-russischen-und-der-us-kriegsstrategie-von-peter-haisenko+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

DOK
Grenzerfahrung Russland – Konfliktzone Kaukasus

DOK

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 92:11


Die Strecke zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer ist gespickt mit Konflikten – Der ehemalige Russland-Korrespondent Christof Franzen begibt sich auf die komplizierteste Reise seines Lebens in eine der komplexesten Gegenden der Welt. Christof Franzen trifft auf seinem Weg bis ans Schwarze Meer auf alte Revolutionäre und junge mutige Menschen, auf Flüchtlinge, die vor 30 Jahren ihre Heimat verloren haben, auf Mütter, die bereit sind, ihre Söhne in den nächsten Krieg zu schicken. Vor allem aber trifft er immer wieder auf Grenzen mitten in Europa, Grenzen, an denen es kein Durchkommen gibt. Aserbaidschan, Armenien und Georgien sind ehemalige Sowjetrepubliken, die nach dem Zerfall der Sowjetunion unabhängig geworden sind. 30 Jahre und ein paar Kriege später gibt es nicht nur drei, sondern sechs Gebiete, die sich als eigenständige Staaten definieren. Nagorno-Karabach, Südossetien und Abchasien bleiben zwar höchst umstrittene Territorien. Wenig umstritten ist jedoch die Feststellung, dass die ehemalige Zentralmacht Russland heute wieder mehr Einfluss im Südkaukasus hat. Vielerorts stehen ihre Soldaten, sichern den Frieden oder auch nur russische Interessen. Nur schon die Vorbereitung der Reise war eine Herausforderung. Wo braucht es welche Bewilligungen? Wer stellt sie aus? Wer kontrolliert welche Zugänge? Was bedeutet das Visum des einen Landes im Pass für den Grenzübertritt ins andere? Wie gross ist das Risiko, auf eine schwarze Liste gesetzt zu werden, weil man ein Gebiet betreten hat, das man in den Augen der verfeindeten Partei nicht betreten darf? Die Reise erfordert grosse Umwege, um an ihr Ziel zu kommen. Es ist eine Reise durch wunderschöne Landschaften und faszinierende Kulturen, eine Reise auch entlang der Seidenstrasse mit ihrem hohen wirtschaftlichen Potenzial. Aber es ist auch eine Reise, die nachdenklich stimmt. Der Krieg in der Ukraine hat die Unsicherheit für die Menschen auch im Südkaukasus noch vergrössert. Da ist das gas- und ölreiche Aserbaidschan, das von einer autoritären Machtelite kontrolliert wird. Da ist Georgien, dessen Bevölkerung nach Westen drängt und dessen Regierung am Kreml haftet. Da ist Armenien, das eingeklemmt zwischen seinen Erzfeinden Türkei und Aserbaidschan Russland als einzige Schutzmacht hat. Und da sind überall die ungelösten und am Leben erhaltenen Konflikte um kleine Gebiete, die dafür sorgen, dass kein stabiler Frieden möglich ist. Der Krieg in der Ukraine verändert die Machtverhältnisse im Südkaukasus nicht grundsätzlich. Aber der lange Arm Russlands, die alten Abhängigkeiten und die Folgen der ungelösten Konflikte zeigen sich jetzt noch deutlicher.

SWR Aktuell im Gespräch
Kinder in Konfliktregionen: Jede Minute mit Angriffen rechnen

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 4:48


Jedes sechste Kind auf der Welt lebt in einer Region, in der es Konflikte oder sogar Kriege gibt. Das geht aus einem neuen Bericht der Hilfsorganisation "Save the Children" hervor, der heute veröffentlicht wurde. Ihr Alltag ist geprägt von Hunger, Armut und ständiger Angst vor Angriffen. Eine normale Kindheit ist kaum möglich. In welchen Regionen der Welt es am schlimmsten ist und warum es so schwierig ist, die Politik zu bewegen, etwas gegen die Konfliktherde zu unternehmen, erklärt Florian Westphal im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch. Westphal ist Geschäftsführer von "Save the Children Deutschland".

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr
Belgrad, Bagdad, Kiew: Die Heuchelei des Westens

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 6:11


Die Bilanz der Kriege des Westens verdeutlichen die Heuchelei der USA und der Europäischen Union, die sich schnell als Verteidiger der ukrainischen Witwen und Waisen sowie der nationalen Integrität und Souveränität aufspielen, meint Pierre Lévy. Von Pierre Lévy  

DANIELE GANSER - DER PODCAST
Das Ende aller Kriege (Patrick Reiser 26.06.2020) | Dr. Daniele Ganser

DANIELE GANSER - DER PODCAST

Play Episode Listen Later Nov 27, 2022 76:19


Am 26.06.2020 hat der Historiker Dr. Daniele Ganser mit dem veganen Schweizermeister im Natural-Bodybuilding Patrick Reiser über die Themen Krieg und Frieden gesprochen. Im Zentrum des Gesprächs stand Gansers neues Buch „Imperium USA", das Ende April 2020 neu auf den Markt kam. Nach Ansicht vieler haben die USA den stärksten destabilisierenden Einfluss auf das Weltgeschehen und stellen somit die grösste Bedrohung für den Weltfrieden dar (Allensbach 2019, Gallup International 2013). Diese traurige Spitzenstellung hat sich die Weltmacht Nr. 1 nicht von ungefähr erworben. Keine andere Nation hat seit 1945 so viele andere Länder bombardiert und so viele Regierungen gestürzt wie die USA. Sie unterhalten die meisten Militärstützpunkte, exportieren die meisten Waffen und haben den höchsten Rüstungsetat der Welt. Patrick Reiser wollte daher von Daniele Ganser wissen, wie man Kriege verhindern kann. Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/Daniele Ganser:https://www.danieleganser.chhttps://twitter.com/danieleganserhttps://www.facebook.com/DanieleGanserhttps://www.instagram.com/daniele.ganser/https://t.me/s/DanieleGanser Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Laid Back
#91 Ich kriege es nicht hin, die Titel pünktlich zu erstellen

Laid Back

Play Episode Listen Later Nov 26, 2022 62:51


Moini! Heute gibts massig neue Musik und wir diskutieren über die Grammy Nominierungen. Außerdem bin ich seit 4 Wochen krank, schreibt gerne eure Tipps in die Kommentare. Schönes Wochenende und lassts euch gut gehen!

Oh, Schuhen! - Der Sneaker-Podcast
#119 Über den Status Quo des Sneaker Marktes 2022 - Mit StockX auf der Crepe City Berlin

Oh, Schuhen! - Der Sneaker-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022 67:11


"Wie viel ist dein Outfit wert?" Oder besser: "Wie viel kann dein Outfit überhaupt noch wert sein?" Oder machen Inflation, sinkende Weltwirschaftskraft, Kriege und Pandemie keinen Unterschied für die Sneaker & Streetwear Szene, wenn der nächste Hype Release schon mit großen Schritten naht? Wie viel Geld ist im Sneaker Business? Wie sieht der Sneaker Markt Ende 2022 aus? Und wie gestaltet sich das Kaufverhalten auf einer Sneaker Messe? Das haben sich Amadeus und Fabian live in Berlin auf dem Crepe City Sneaker Event angeschaut und sprechen dabei nicht nur mit Crepe City Founder Ronal Raichura und einigen Resellern über den Status Quo, sondern auch mit StockX Vice President & General Manager EMEA Derek Morrison! Shownotes: 00:00 Intro & #WOMFT / 7:42 Interview Crepe City Co-Founder Ronal Raichura / 25:05 Interview StockX Vice President & General Manager EMEA Derek Morrison / 46:46 Interview StockX Authenticator Adriano Arpino / 52:38 Interview Reseller Prime030 / 1:00:06 Interview Reseller Vivian Frank / 1:03:18 Fazit / 1:05:25 Outro Advertorial/Werbung: Diese Episode entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit StockX. Mehr Infos auf: https://linktr.ee/ohschuhenpodcast

freigeistern! Der Podcast für Kinder- und Jugendliteratur

Unsere Zeiten sind politisch und es gibt viele Themen, die wichtig sind. Erinnerungen an die NS-Zeit und an den Holocaust gehören unbedingt dazu - Barbara Yelin hat sie sich zur Aufgabe gemacht. In biografischen Comic-Romanen wie „Irmina“ oder „Aber wir leben“ macht sie Lebensgeschichten (aus)haltbar. Gerade vor dem Hintergrund des hierzulande so geschichtsträchtigen 9. November und der aktuellen Kriege ist das aktueller denn je. Schließlich schauen wir alle viel zu oft weg. Gestern wie heute. „Zeichnen heißt Hinschauen“, hält Barbara Yelin dagegen und stellt in und mit ihrer Kunst Fragen. Die wird dadurch politisch: Vergangenheitsbewahrung als Voraussetzung für Vergangenheitsbewältigung mit Zukunft. Das Ziel: hinschauen!

Predigten aus der Zellgemeinde Bremen
Die Offenbarung des Johannes: Trostbuch in einer Welt voller Kriege und Krisen

Predigten aus der Zellgemeinde Bremen

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 67:16


00:00:00.000 Die Offenbarung des Johannes 00:00:56.146 Ein gefährliches Buch 00:04:40.519 Figuren am Bremer Rathaus 00:08:14.225 Die vier apokalyptischen Reiter 00:16:38.788 666 und das Malzeichen 00:25:00.135 Vorlesung in Ethnologie 00:28:07.471 Prophetie vs. Apokalypse 00:35:08.479 Kirchengeschichtliche Phasen 00:42:50.233 Teil 2 00:45:51.686 Eine überwältigende Bildsprache 00:49:02.311 Probleme mit der Botschaft 00:53:34.109 Die Abweichung ist die Botschaft 00:58:00.228 Texte aus der Offenbarung 01:04:30.326 Die Kernbotschaft der Offenbarung

DAMALS und heute - Der Podcast zur Geschichte
Folge 62 - Warum auf dem Konzil von Pisa ein dritter Papst gewählt wurde

DAMALS und heute - Der Podcast zur Geschichte

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 64:54


In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts war Europa im Krisenmodus. Missernten, Wirtschaftskrisen, Kriege und nicht zuletzt der Schwarze Tod machten der Bevölkerung zu schaffen. Wenig Trost zu erwarten war von der Geistlichkeit. Nachdem die Päpste rund 70 Jahre lang im südfranzösischen Avignon in Saus und Braus gelebt hatten, war die Rückkehr des Bischofs von Rom in seine Heimatdiözese völlig missglückt. Nun stritten zwei Päpste um die Macht, während Sekten und Häresien großen Zulauf fanden…

@mediasres - Deutschlandfunk
Meldungen über Raketeneinschlag in Polen - Wenn jedes Wort zählt

@mediasres - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 6:22


"Explosion" oder "Raketenangriff"? Viele Redaktionen berichteten über den Vorfall in Polen am Mittwoch auffallend vorsichtig. Falsche Berichterstattung habe schon Kriege ausgelöst, sagt Dlf-Nachrichtenchef Marco Bertolaso.Text: Annika Schneider | Marco Bertolaso im Gespräch mit Sebastian Wellendorfwww.deutschlandfunk.de, @mediasresDirekter Link zur Audiodatei

SWR Aktuell im Gespräch
G20: Welche Signale an Russland?

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 4:46


Die Fragen an den G20-Gipfel könnten nicht drängender sein: Klimakatastrophe und Kriege, allen voran der in der Ukraine, überall fehlen realistische Lösungsideen. Und: Beim wichtigsten Thema fehlt der Haupt-Akteur, Russlands Präsident Wladimir Putin schickt nur seinen Außenminister Lawrow. Kann der Gipfel trotzdem Fortschritte im Ukraine-Konflikt bringen? Darüber diskutiert SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch mit Roland Süß, Handelsexperte bei der globalisierungskritischen NGO "Attac Deutschland".

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Wie reagieren auf militärische Aggression?

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 8:38


Jeder Krieg ist ein Verbrechen, denn er schafft unendliches Leid und löst keine Probleme. Das gilt für Russlands Ukraine-Krieg ebenso wie für die zahllosen Kriege der USA. Dennoch muss sich der Westen genau überlegen, wie er auf die Aggression reagieren soll. Denn davon hängt jetzt nicht nur das Schicksal eines einzelnen Volkes, sondern das ÜberlebenWeiterlesen

BetDenkZettel
Woran wir kleben Lk 21,5-19

BetDenkZettel

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 3:31


Seit Beginn der Pandemie gehe ich möglichst viele Wege durch die Stadt zu Fuß. Das ist nicht nur gesund, sondern manchmal auch schneller als mit dem Auto. Zum Beispiel letzten Montag am Stachus, weil sich einige Klimaaktivisten auf der Straße festgeklebt haben. Die Unbedingtheit, mit der sie vor einer menschengemachten Unbewohnbarkeit der Erde warnen, beeindruckt mich. Ihre Methoden finde ich fragwürdig. Die Sorge um das Ende der sichtbaren Welt findet sich auch in der Bibel. Auch die Warnung, die uns anvertraute Welt nicht zu zerstören. Darin sollten wir uns also mit allen Menschen guten Willens einig sein. Allerdings sagt die Offenbarung auch, dass das Ende der vergänglichen Welt unausweichlich ist. Aber nicht wir dürfen es herbeiführen, sondern Gott wird es tun. Doch was Gott herbeiführt, sagt die Schrift, ist nicht bloß Ende, sondern Vollendung, nicht bloß Zerstörung, sondern Verwandlung, nicht bloß Untergang, sondern Aufgang, nicht bloß Abschied, sondern Ankunft. Jesus ist sehr nüchtern, wenn es um diese Dinge geht. Panikmache ist ihm fremd. Uns offenbar nicht. Deshalb zuerst die Mahnung: „Gebt acht, dass man Euch nicht irreführt.“ Wer Angst hat, wird verführbar. Von Stimmen, die einlullen oder Panik verbreiten. Von Stimmen, die vom Ende nichts wissen wollen oder allzu genau zu wissen meinen, wann und wie das Ende kommt. Mir hilft die Auslegung der endzeitlichen Texte durch die Theologen der frühen Kirche: Für Athanasius fängt die Irreführung damit an, dass wir uns „die Gnaden und Lehren“ nehmen lassen, „die über den Menschen hinausgehen“, wie „die Teilhabe am himmlischen Leben, die Gotteskindschaft, die Erkenntnis des Vaters und die Gabe des Wortes und des Heiligen Geistes“. Wo es keine Wirklichkeit über die sichtbare hinaus geben darf, hat die Irreführung schon begonnen. Die Phänomene des Endes deuten die Väter vom inneren Menschen her: „Erdbeben“ sind nicht bloß tektonische Verschiebungen, sondern Erschütterungen des Menschen. „Hungersnöte“ sind nicht bloß Mangel an Nahrung, sondern an göttlichem Sinn. „Kriege und Unruhen“ sind nicht bloß Auseinandersetzungen zwischen Ländern oder Parteien, sondern innere Kämpfe der Willensbestrebungen im Menschen. Bei solch einer Lesart geht es nicht um eine Weltflucht nach innen, sondern darum, dass innen und außen zusammengehören:„Zuerst verlieren die Herzen der Menschen ihre Ordnung, danach erst die Kräfte der Natur“, schreibt Gregor der Große. Es ist zu wenig, dass wir die Welt nicht zerstören. Unser Ziel soll sein, dass wir „das Leben gewinnen“. Dieses Leben, das der Tod nicht töten kann, kommt da zum Vorschein, wo die unendliche Liebe Gottes zu seiner endlichen Welt angenommen, angebetet und mitvollzogen wird – von Menschen, die immer mehr Liebende werden. Wir dürfen nicht zerstören, was uns anvertraut ist. Aber wir sollten uns auch nicht an das kleben, was vergänglich ist. Strecken wir uns lieber nach dem aus, der uns von jenseits unserer Endlichkeit entgegenkommt. Fra' Georg Lengerke

Friendly Fire
Zurückweisungsbefugt

Friendly Fire

Play Episode Listen Later Nov 12, 2022 48:30


Man stelle sich eine Welt vor, in der es okay ist, all year long Dominosteine zu mampfen?! Die ersten bekommen bereits nervöse Zuckungen, als würde man Heiligabend verlegen. Gott bewahre! Was ist das für ein Fetisch namens „Das haben wir immer so gemacht“? Wer wird davon geil? Müssen wir vielleicht allemann als verhaltenstherapeutische Maßnahme täglich einen Lindt-Hasen essen, um zu begreifen, dass die Welt nicht untergeht, wenn wir aus Routinen ausbrechen? Die Deutschen haben es gerne gradlinig. Die Dramaturgie, die dieses Land erträgt, befindet sich auf dem Level einer Sonntagsfahrt auf der B2 in einer Mercedes E-Klasse. Mood: More Rama, less Drama. Eines ist gewiss: Man merkt dieser Folge die herbstliche Note an. Wenn es draußen zeitig dunkel wird, ist man der Introspektion zugeneigter und so geht es heute um die Markus Lanz-Frage: "Zurückweisung – was macht das mit einem?" Die Reaktion darauf wirkt allgemein allergisch; das unterstellen wir Ihnen genauso wie uns. Denn: Wir alle wollen geliebt, gesehen, geachtet werden. Im Falle von Zurückweisung jedoch, agieren wir infantil und argumentieren auf Sandkasten-Niveau. Wobei? Vielleicht sollten wir öfter mal Kinder in Konflikten studieren. Sie sind uns diesbezüglich Jahre voraus. Und da schließt sich der Kreis zu den Dominosteinen, denn wie sang Grönemeyer 1986: „Die Armeen aus Gummibärchen, die Panzer aus Marzipan, Kriege werden aufgegessen, einfacher Plan, kindlich genial.“ Herrje, das passt auf so viele gegenwärtige Schauplätze… Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire

Welthungerhilfe Direkt
Journalist Marc Goergen: „Afrika ist so viel mehr als Krisen, Kriege und Katastrophen“

Welthungerhilfe Direkt

Play Episode Listen Later Nov 9, 2022 36:12


In der heutigen Folge ist Marc Goergen, Journalist vom stern, zu Gast bei Welthungerhilfe Direkt, um über das gemeinsame Projekt mit der WHH „Kinakoni - ein Dorf gegen den Hunger“ in Kenia zu sprechen. Marc erzählt, wie seine Leidenschaft für den afrikanischen Kontinent entstanden ist. Und dass er nach einigen spannenden Recherchen und Reportagen nicht mehr „nur“ über Krise und Katastrophen sprechen und schreiben wollte: „Die afrikanischen Länder sind so viel mehr als das.“. Hier setzt auch das Projekt in Kinakoni an: klar, es geht um Hungerbekämpfung. Aber es geht vor allem auch um das pulsierende, zukunftsorientierte Kenia, indem innovative und nachhaltige Lösungen gegen den Hunger vor Ort entwickelt und umgesetzt werden. Marc begleitet das Projekt und die Menschen aus Kinakoni redaktionell, er war bereits mehrmals vor Ort, und berichtet im stern Magazin und anderen Kanälen über die Fortschritte. Wir bekommen von ihm heute einen Einblick in die Kooperation und das Leben vor Ort in Kinakoni, und erfahren auch, wie seine Arbeit als Journalist aussieht.

Blathering
Blathering - 255 - Fallen und Obst

Blathering

Play Episode Listen Later Nov 9, 2022 261:25


Wir fallen, stellen Fallen, reden über Fallobst und andere Leckereien. Wir schauen auf aktuelle und längst vergangene Kriege und kommentieren Vorführungen aus der Alte-Männer-Loge. Wir bereiten uns auf die ersten Wintermärkte vor, fragen uns, wie der Don ins Mastodon kam, schlittern eine Mauer entlang und schauen mit Grausen auf aktuellen Fußball und am besten gar nicht auf internationalen Rasenkick, bevor kurz in virtuelle Welten abtauchen.

NDR Info - Streitkräfte und Strategien
Krieg und Frieden (Tag 255-258)

NDR Info - Streitkräfte und Strategien

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 33:22


Warum gibt es immer noch Kriege auf der Welt? Die Zahl der bewaffneten Konflikte weltweit nimmt zu und damit auch die Zahl der Opfer und Flüchtlinge. Im Schwerpunkt geht es im Podcast darum, wie die Zahl der Opfer auf die Öffentlichkeit wirkt und weshalb künftig im Krieg vermutlich mehr auf Drohnen gesetzt wird. Durch Luftangriffe und Drohneneinsätze ist der Unterschied zwischen Soldaten und Zivilisten praktisch aufgehoben worden, sagt der Wissenschaftsjournalist Patrick Seibel. Aus Kiew zugeschaltet ist Thielko Grieß vom Deutschlandfunk, der die Bedingungen der Ukraine für Friedensgespräche mit Russland einordnet. Im Gespräch mit Host Carsten Schmiester geht es auch um die Rolle der Söldner in der Ukraine, der Gruppe Wagner und der tschetschenischen Streitkräfte. Podcast Synapsen – Warum führen Menschen Krieg? https://www.ndr.de/nachrichten/info/Synapsen-Warum-fuehren-Menschen-Krieg,podcastsynapsen272.html Reportage aus Kiew von Thielko Grieß im Deutschlandfunk https://www.deutschlandfunk.de/strom-gas-und-waerme-als-teure-gueter-wintervorbereitungen-in-kiew-dlf-d494fc41-100.html Podcast-Tipp: Kunstverbrechen - True Crime meets Kultur https://www.ardaudiothek.de/sendung/kunstverbrechen-true-crime-meets-kultur/10824841/

7 Tage 1 Song
#139 Luce Dufault u.a. - Quand les hommes vivront d´amour

7 Tage 1 Song

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 13:41


Es ist immer noch Krieg – und nicht nur in der Ukraine. Ich finde es ist wichtig in Zeiten, die vom Krieg geprägt sind, vom Frieden zu reden. Denn so wichtig und richtig sich vielleicht Gründe für den Krieg anhören, der Krieg bringt Tod und Elend, der Krieg reißt Menschen auseinander, auch den einzelnen Menschen kann der Krieg zerreißen. Wie verhalte ich mich eigentlich? Der 7Tage1Song Weg ist es, Sängerinnen und Sängern zu zuhören, was haben sie uns zu singen. Was kann mir Halt und Orientierung geben. Heute haben wir es da mit einem Song zu tun, der etwas mehr als 4 Minuten voller Hoffnung und Sehnsucht gegen den Krieg ansingt. Ich bin sehr dankbar, dass in dieser Folge meine Tante Mechthild dabei ist – sie hat den zweiten Weltkrieg noch als Kind erlebt. Die Stimmen dieser Generation sind wichtig, dass wir nie vergessen, was Krieg gerade für die kleinen, armen und machtlosen bedeutet. Im Vater Unser beten wir „Dein Reich komme“ – da die Welt nicht fertig ist und nicht Wachstum und Wohlstand zum Ziel hat. Reich Gottes meint – es ist ein Reich in dem die Liebe Gottes alles durchdringt und befruchtet mit ihrer Schönheit und ihrer Lebendigkeit – auch durch Musik, Tanzen und Feiern – so wie hier in dem Song angelegt – Singen als Protest gegen den Krieg, der eigentlich immer ein Wahnsinn ist. Im Song wird von einer anderen Wirklichkeit gesungen: „Les soldats seront troubadours“ Das wäre was – bei den Troubadouren geht es um Liebe um Beziehungen es geht darum sich zu öffnen und sich zu zeigen – es geht um die Sehnsucht nach Begegnung und Austausch von allem was da ist. In unserem Song ist das Singen von Liebesliedern eine Demonstration, eine Anleitung, wie ich das Beste für die Menschen suchen kann – es geht um das Abenteuer der Liebe, der gegenseitigen Entdeckung und Erforschung – ich würde dann auch sagen es geht um die beglückenden Abenteuer im Reich Gottes, in das ich singend, küssend, liebend und nach Frieden und Gerechtigkeit suchend einfach so hineinfallen kann. Unser Song hat ja einen regelrechten Siegeszug angetreten – ich glaube eben auch, weil die Kriege nicht aufhören, deshalb braucht es dieses Lied für die Ratlosen, Verzweifelten und Gehetzten – denen das Lied sagt – der Krieg hat nicht das letzte Wort und jetzt nehme ich dich in den Arm. Mit unserer Version wollen wir die Frauen, das Leben und die Freiheit feiern. Wenn es im Song heißt: „Quand les hommes vivront d'amour, Il n'y aura plus de misère“ bedeutet das für mich so etwas wie: das Reich Gottes ist nahe! Denn das Reich Gottes beginnt schon dort, wo ich es für möglich halte. Wenn ich sozusagen meine Türen für Gerechtigkeit und Frieden offenhalte und vor Gewalt und Ausgrenzung schließe. Es ist wichtig zu beten „Dein Reich komme“ – damit meine Handlungen nicht besinnungslos werden und schnell zum selbstgerechten Aktionismus verkommen. Aber es hilft auch, weiter zu machen, wenn es schief geht oder nur ganz langsam voran geht. Ein Gebet, dass sich auf Frieden und Gerechtigkeit und Küssen und Liebe beruft (Psalm 85,11)– das ist stärker als der Tod – denn die Zusage gilt – die Liebe bleibt. Den französischen Text liest Jean. Foto © Production Martin Leclerc Homepage: https://7tage1song.de Playlist Podcast und Song: https://open.spotify.com/playlist/20KHRuuW0YqS7ZyHUdlKO4?si=b6ea0b237af041ec Instagram: https://www.instagram.com/7tage1song/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/7tage1song/ Kontakt: post@7tage1song.de Link zum Song: https://songwhip.com/lucedufault/quand-les-hommes-vivront-damour Spotify Playlist: https://open.spotify.com/playlist/0M5tOXTC0lM8RVycUBQnjy?si=idKC-CFaRp2ZD992gvWvsQ

neuneinhalb
neuneinhalb kompakt - Krieg und Umwelt

neuneinhalb

Play Episode Listen Later Nov 5, 2022 4:39


Kriege haben immer auch Auswirkungen auf die Umwelt: Regionen werden unbewohnbar, Wasser und Böden verseucht und Natur zerstört. Mit den Folgen müssen die nächsten Generationen leben. Der Krieg in der Ukraine schadet also ganz klar der Umwelt. Gleichzeitig könnte er aber auch dafür sorgen, dass wir in Zukunft mehr auf umweltfreundliche Energien wie Windkraft oder Solarenergie setzen. Dieses neuneinhalb kompakt erklärt die Zusammenhänge.

Da ist Gold drin
# 303 1:1 mit Dana. Wie kriege ich meinen Partner zurück?

Da ist Gold drin

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 72:11


# 303 1:1 mit Dana. Wie kriege ich meinen Partner zurück? Tanja ist seit 21 Jahren mit Dominik verheiratet. Sie haben zwei Kinder im Alter von 19 und 16. Vor 2,5 Jahren ist Dominik während eines großen Umbauprojekts im gemeinsamen Haus schlagartig ausgezogen. Seitdem haben sie einen guten, regelmäßigen Kontakt miteinander und scheiden lassen möchte er sich auch nicht. Da Tanja ihn nach wie vor liebt, kam sie mit der Frage zu mir, wie sie ihn zurückbekommt. Im Laufe des Gesprächs konzentrieren wir uns jedoch immer mehr auf den Punkt: Was hat Dominik überhaupt ausziehen lassen? Und kommen dabei zu einem verblüffenden Ergebnis.

kulturWelt
"Guten Abend, meine Damen und Herren" – Constantin Schreiber im Interview

kulturWelt

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 28:39


Die "Tagesschau" ist eine Instanz, ein Hochamt, deutsches Kulturgut. Das sagt der Tagesschau-Sprecher Constantin Scheiber. Zusammen mit der bald 80-jährigen Nachrichten-Ikone Dagmar Berghoff hat er das Buch "Guten Abend, meine Damen und Herren. Ein Gespräch über die Liebe, das Leben, Glück und die Nachrichten" veröffentlicht. In der kulturWelt spricht er über News-Fatigue, die First Lady des abendlichen Nachrichtenwesens und die Frage, wie man Katastrophen, Kriege und Unglücke präsentiert / "Chagall. Welt in Aufruhr". Ausstellung in der Frankfurter Schirn / "Midnights" - Taylor Swift bricht mit ihrem neuen Album alle Rekorde / "Cinema Speculation" - Quentin Tarantino huldigt in seinem neuen Buch dem Kino der 70er Jahre

little talks
little talks - #154 Dr. Werner G. Zenz | Bankhaus Spängler, Familienkodex, Visionäre, Wohlstand

little talks

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 30:27


Das Bankhaus Spängler spielt in der Champions League der Privatbanken. Seit mehr als 190 Jahren überzeugt das Familienunternehmen mit den Werten Maßhalten und Anstand. Diese Tugenden lassen die älteste Privatbank Österreichs Krisen und Kriege überstehen. Die Geschichte des Bankhaus Spängler ist geprägt von Visionären und Rebellen. Von Generation zu Generation werden die Werte und Überzeugungen weitergegeben. Denken in Generation wird hier gelebt und nicht nur erzählt! Genau deshalb bietet das renommierte Bankhaus nicht nur Vermögensanlagen, Asset Management und Finanzierungen an, sondern beweist sich als Koryphäe im Bereich "Family Management".  Sie selbst sehen die Bezeichnung "Best in Family Banking" als Leistungsversprechen und nicht nur als Vision. Im Podcast-Interview spricht Dr. Werner G. Zenz über die Entstehung des Bankhaus Spängler, was Visionäre auszeichnet, den vor kurzem veröffentlichten Österreichischen Kodex für Familienunternehmen, ob die Entstehung von Familienunternehmen weiterhin möglich ist, was sein bestes Investment war und wie er auf die Erbschaftsgenerationen blickt. ⬇️ **Dr. Werner G. Zenz** Sprecher des Vorstandes im Bankhaus Spängler

Wandaful.Living Yoga off the Mat
Lehrmeister/in finden, Umgang mit Nachrichten, Balance von innerer und äußerer Welt - Ask me anything Teil 2

Wandaful.Living Yoga off the Mat

Play Episode Listen Later Nov 1, 2022 70:45


139: Ich freue mich sehr, euch die zweite Folge aus meiner neuen Reihe ‚Ask me anything‘ zu präsentieren. Eine besondere Podcastfolge, in denen ihr als meine Hörer/innen zu Wort kommt. Im Vorhinein habe ich euch auf Instagram gebeten, mir via Sprachnachricht eure Fragen zuzusenden. Bunt gemischte Fragen zu Themen wie: Yoga, persönliche Weiterentwicklung, Spiritualität, meinem Leben, dem Mama sein usw. Herzlichen Dank im Vorhinein für all eure tollen Fragen. Es macht mir so viel Spaß, eure Fragen zu beantworten. Ich liebe es über dieses neue Format, um noch näher mit euch in Kontakt zu treten und zu erfahren, was euch bewegt. In dieser Folge hört ihr 3 spannende Fragen: 1. Alex fragt: „Mir geht es gerade gut und ich fühle mich stabil, aber sobald ich Nachrichten höre, zieht es meine Stimmung extrem runter. Wassermangel, Kriege, Überschwemmungen, das belastet mich sehr … Hast du Tipps, wie kann man damit am besten umgehen. Wie kann ich informiert bleiben, ohne dass die Nachrichten meinen inneren Frieden stören?“ 2. Heiko fragt: „Dieser innere Weg kann manchmal sehr einsam sein. Wie kann ich eine Balance gelingen von der inneren und der äußeren Welt, die uns umgibt?“ 3. Julia und Jill fragen: „Wie findet man einen Lehrmeister/in? Wie hast du deine Coaches und Lehrer/innen gefunden, Wanda? Und braucht man so jemanden überhaupt auf dem yogischen Weg?“ --- Falls du Lust hast mir auch deine Frage zu stellen, dann schick sie mir doch an: office@wandabdwal.com und vielleicht hörst du schon bald deine Stimme im Podcast in der nächsten Folge von ‚Ask me anything‘. LINKS: Rolf Dobelli: https://www.vienna.at/bestseller-autor-rolf-dobelli-ruft-zum-absoluten-news-verzicht-auf/6477680 https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/literatur/buchtipp-die-kunst-des-digitalen-lebens-rolf-dobelli-der-konsum-von-breaking-news-ist-unnoetig/24950134.html Autobiografie eines Yogi: https://www.amazon.de/-/en/Paramahansa-Yogananda/dp/0876120796/

Wertschätzung, Führung und Selbstmanagement
Die Macht des kollektiven Unbewussten - Herausforderungen und Antworten

Wertschätzung, Führung und Selbstmanagement

Play Episode Listen Later Nov 1, 2022 79:10


Erschöpfung, Wut, Resignation - dies sind nicht nur individuelle Gefühle, sondern auch Gefühle, die im kollektiven Unbewussten wirken. Sie treffen auf kulturelle Vorprägungen, die aus der Vergangenheit stammen und die durch Traumata wie Kriege, Diktaturen oder pandemische Erfahrungen entstanden sind. Wir durchleben derzeit eine Phase, in der die Unsicherheiten und Traumata im kollektiven Unbewussten (re)aktiviert werden. In unserem Land geht es nicht zuletzt um - wie es das Ausland nennt - "the German Angst" . Umso wichtiger ist es, sich dessen nicht nur bewusst zu sein, sondern sich auch Wege für einen heilsamen Umgang damit zu erschließen. In dem Podcast "Gefühls Echt" geht es um derartige Erfahrungen.

Itidal
Mevlüde Genç, Hochschule knickt ein, Getreide-Krise, WM, Brasilien, Nazis, uvm. #ShuWasGeht

Itidal

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 15:27


Shu was geht an diesem Montagmorgen. Die Nachrichten der Woche sind ein Auf und Ab. Es geht um den Tod von Mevlüde Genc, um einen Erfolg gegen Rassismus, um Beef zwischen Deutschland und Frankreich, um den NSU und andere Nazis, um Russlands Austritt aus dem Getreide-Deal, um Kriege, um China, um soziale Medien und Elon Musk und vieles vieles mehr in nur 15 Minuten. Bei Shu was geht mit Tarek Baé, hier bei Itidal. Unterstützt uns über www.patreon.com/itidalde

Synapsen. Ein Wissenschaftspodcast von NDR Info
(64) Warum führen Menschen Krieg?

Synapsen. Ein Wissenschaftspodcast von NDR Info

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 78:02


Eigentlich sollten wir Menschen doch aus einer langen Geschichte von Gewaltexplosionen gelernt haben und nicht mehr auf Kriege setzen – weil wir wissen, wie viel Zerstörung und Leid sie bringen. Warum halten Staaten und andere Akteure Tod und Gewalt immer noch für ein geeignetes Mittel, ihre Ziele zu erreichen? Welche Motivation haben Staaten, Politiker, Diktatoren, Warlords, Terroristenführer und Bandenchefs? Autor Patric Seibel beleuchtet diese Fragen aus wissenschaftlicher Perspektive. Im Gespräch mit Host Maja Bahtijarević geht es auch um diejenigen, die diese organisierte Gewalt ausführen: Warum sagen so viele Menschen - mehr oder weniger - freiwillig "Ja"? Wie bringt man Menschen dazu, Waffen in die Hand zu nehmen? Und welche Rolle spielen Helden für die Zustimmung der Öffentlichkeit? DIE HINTERGRUNDINFORMATIONEN • Über die politische Funktion von Heldenfiguren | Bröckling, U., Postheroische Helden, Berlin: Suhrkamp; 2020. • Der Luftkrieg als politisches Machtinstrument im 20. Jahrhundert | Hippler, T., Die Regierung des Himmels: Globalgeschichte des Luftkriegs, Berlin: Matthes und Seitz; 2017. • Kurzer Überblick über die Kriegsgeschichte der Moderne | Riemann, Malte, Der Krieg im 20. und 21. Jahrhundert, Stuttgart: Kohlhammer-Verlag; 2020 • BICC, HSFK, IFSH, INEF, Friedensfähig in Konfliktzeiten: Friedensgutachten 2022, Bielefeld, Transcript; 2022. https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-6403-4/friedensgutachten-2022/?number=978-3-8394-6403-8 • Darstellung der Diskussion über die These: "Demokratien führen keine Kriege" | Kahl, M., Teusch, U.: Ein Theorem mit Verfallsdatum? Der Demokratische Frieden im Kontext der Globalisierung, In: Zeitschrift für internationale Beziehungen, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2001 (2). S.287-320. https://www.jstor.org/stable/40843900 • Diskussion über die These von H. Münkler und M. Kador über einen neuen Kriegscharakter | Kahl, M., Teusch, U., Sind die neuen Kriege wirklich neu? In: Leviathan, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2004; 32 (3). S. 382 – 401. https://link.springer.com/article/10.1007/s11578-004-0026-4 • Die Drohne als militärische Waffe mit gesellschaftlichen und politischen Folgen | Bröckling, U., Heldendämmerung? Der Drohnenkrieg und die Zukunft des militärischen Heroismus, In: Behemoth, Freiburg: OJS Universitätsbibliothek Freiburg; 2015 (8, 2).S. 97-107. https://ojs.ub.uni-freiburg.de/behemoth/article/view/871 & https://doi.org/10.6094/behemoth.2015.8.2.871 • Kommentar zum Krieg in der Ukraine | Bröckling, U., Heroischer Humanismus, Postheroischer Realismus, In: Leviathan, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2022 (3). S. 1-6. https://doi.org/10.5771/0340-0425-2022-3 • Die Krise des westlichen Liberalismus als Paradigma der Internationalen Beziehungen | Brzoska, M., Heller, R., Kahl, M. Kreikemeyer, A., Das liberale Paradigma auf dem Prüfstand, In: Sicherheit und Frieden, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2019 (2). S. 53-104. https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0175-274X-2019-2-53/das-liberale-paradigma-auf-dem-pruefstand-friedensforschung-und-sicherheitspolitik-an-den-bruchstellen-der-globalisierung-jahrgang-37-2019-heft-2?page=1 • Kritischer Blick auf das Theorem der neuen Kriege | Chojnacki, S., Namberger, F., Die "neuen Kriege" im Spiegel postkolonialer Theorien und kritischer Friedensforschung, In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft; 2014 (2), S. 157-202 https://www.jstor.org/stable/48519624 • Der Blick aus Richtung des globalen Südens | Dittmer, C., Dekoloniale und Postkoloniale Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung. Verortungen in einem ambivalenten Diskursraum, In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Sonderband 2, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2018, S. 7-24. https://www.researchgate.net/publication/325174025_Dekoloniale_und_Postkoloniale_Perspektiven_in_der_Friedens-_und_Konfliktforschung_Verortungen_in_einem_ambivalenten_Diskursraum_Verortungen_in_einem_ambivalenten_Diskursraum/link/5c496f1492851c22a38c2d14/download

NDR Info - Logo - Das Wissenschaftsmagazin
(64) Warum führen Menschen Krieg?

NDR Info - Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 78:02


Eigentlich sollten wir Menschen doch aus einer langen Geschichte von Gewaltexplosionen gelernt haben und nicht mehr auf Kriege setzen – weil wir wissen, wie viel Zerstörung und Leid sie bringen. Warum halten Staaten und andere Akteure Tod und Gewalt immer noch für ein geeignetes Mittel, ihre Ziele zu erreichen? Welche Motivation haben Staaten, Politiker, Diktatoren, Warlords, Terroristenführer und Bandenchefs? Autor Patric Seibel beleuchtet diese Fragen aus wissenschaftlicher Perspektive. Im Gespräch mit Host Maja Bahtijarević geht es auch um diejenigen, die diese organisierte Gewalt ausführen: Warum sagen so viele Menschen - mehr oder weniger - freiwillig "Ja"? Wie bringt man Menschen dazu, Waffen in die Hand zu nehmen? Und welche Rolle spielen Helden für die Zustimmung der Öffentlichkeit? DIE HINTERGRUNDINFORMATIONEN • Über die politische Funktion von Heldenfiguren | Bröckling, U., Postheroische Helden, Berlin: Suhrkamp; 2020. • Der Luftkrieg als politisches Machtinstrument im 20. Jahrhundert | Hippler, T., Die Regierung des Himmels: Globalgeschichte des Luftkriegs, Berlin: Matthes und Seitz; 2017. • Kurzer Überblick über die Kriegsgeschichte der Moderne | Riemann, Malte, Der Krieg im 20. und 21. Jahrhundert, Stuttgart: Kohlhammer-Verlag; 2020 • BICC, HSFK, IFSH, INEF, Friedensfähig in Konfliktzeiten: Friedensgutachten 2022, Bielefeld, Transcript; 2022. https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-6403-4/friedensgutachten-2022/?number=978-3-8394-6403-8 • Darstellung der Diskussion über die These: "Demokratien führen keine Kriege" | Kahl, M., Teusch, U.: Ein Theorem mit Verfallsdatum? Der Demokratische Frieden im Kontext der Globalisierung, In: Zeitschrift für internationale Beziehungen, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2001 (2). S.287-320. https://www.jstor.org/stable/40843900 • Diskussion über die These von H. Münkler und M. Kador über einen neuen Kriegscharakter | Kahl, M., Teusch, U., Sind die neuen Kriege wirklich neu? In: Leviathan, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2004; 32 (3). S. 382 – 401. https://link.springer.com/article/10.1007/s11578-004-0026-4 • Die Drohne als militärische Waffe mit gesellschaftlichen und politischen Folgen | Bröckling, U., Heldendämmerung? Der Drohnenkrieg und die Zukunft des militärischen Heroismus, In: Behemoth, Freiburg: OJS Universitätsbibliothek Freiburg; 2015 (8, 2).S. 97-107. https://ojs.ub.uni-freiburg.de/behemoth/article/view/871 & https://doi.org/10.6094/behemoth.2015.8.2.871 • Kommentar zum Krieg in der Ukraine | Bröckling, U., Heroischer Humanismus, Postheroischer Realismus, In: Leviathan, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2022 (3). S. 1-6. https://doi.org/10.5771/0340-0425-2022-3 • Die Krise des westlichen Liberalismus als Paradigma der Internationalen Beziehungen | Brzoska, M., Heller, R., Kahl, M. Kreikemeyer, A., Das liberale Paradigma auf dem Prüfstand, In: Sicherheit und Frieden, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2019 (2). S. 53-104. https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0175-274X-2019-2-53/das-liberale-paradigma-auf-dem-pruefstand-friedensforschung-und-sicherheitspolitik-an-den-bruchstellen-der-globalisierung-jahrgang-37-2019-heft-2?page=1 • Kritischer Blick auf das Theorem der neuen Kriege | Chojnacki, S., Namberger, F., Die "neuen Kriege" im Spiegel postkolonialer Theorien und kritischer Friedensforschung, In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft; 2014 (2), S. 157-202 https://www.jstor.org/stable/48519624 • Der Blick aus Richtung des globalen Südens | Dittmer, C., Dekoloniale und Postkoloniale Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung. Verortungen in einem ambivalenten Diskursraum, In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Sonderband 2, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft; 2018, S. 7-24. https://www.researchgate.net/publication/325174025_Dekoloniale_und_Postkoloniale_Perspektiven_in_der_Friedens-_und_Konfliktforschung_Verortungen_in_einem_ambivalenten_Diskursraum_Verortungen_in_einem_ambivalenten_Diskursraum/link/5c496f1492851c22a38c2d14/download

Was jetzt?
Update: Auch Rishi Sunak wird mit dem Erbe des Brexit kämpfen

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 24, 2022 9:22


Großbritanniens ehemaliger Finanzminister Rishi Sunak wird die Nachfolge der scheidenden Premierministerin Liz Truss antreten. Wofür steht er inhaltlich? Und: Kann er das Land endlich zur Ruhe bringen? Antworten darauf weiß Bettina Schulz, die für ZEIT ONLINE aus London berichtet. In Hobart in Australien hat die 41. Konferenz der Antarktiskommission CCAMLR begonnen. Konkret geht es dabei um eine fast vier Millionen Quadratkilometer große Fläche, auf der das größte Meeresschutzgebiet der Welt entstehen soll. Fast zwei Jahre dauert der Bürgerkrieg im Norden Äthiopiens bereits an. Heute sollen Friedensgespräche zwischen der äthiopischen Regierung und Vertretern der Rebellengruppe TPLF beginnen. Was noch? Neu-Delhi zählt seine Affen mittels Gesichtserkennung. (https://www.deutschlandfunk.de/neu-delhi-setzt-bei-affenzaehlung-auf-gesichtserkennung-102.html) Moderation und Produktion: Ole Pflüger Redaktion: Jannis Carmesin Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Liz Truss: Die Torys waren ihr Ende (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/liz-truss-grossbritannien-brexit-tories) Großbritannien: Rishi Sunak wird neuer britischer Premierminister (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/rishi-sunak-steht-als-neuer-britischer-premierminister-fest) Antarktis-Konferenz: Antarktis-Konferenz zu Meeresschutzgebieten gestartet (https://www.zeit.de/wissen/2022-10/antarktis-konferenz-meeresschutzgebiete) Umweltschutz: Bundestag setzt Signal für Meeresschutzgebiet in der Antarktis (https://www.zeit.de/green/2022-10/antarktis-meeresschutz-bundestag-weddellmeer) Berichterstattung über Kriege: Die vergessenen Kriege (https://www.zeit.de/politik/2022-05/berichterstattung-kriege-westen-medien-nachrichtenpodcast) Krieg in Tigray: Der vergessene schlimmste Krieg der Welt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/tigray-aethiopien-eritrea-konflikt-ukraine-hunger) Krieg in Äthiopien: Die Toten des Friedensnobelpreisträgers (https://www.zeit.de/2022/42/aethiopien-krieg-tigray-abiy-ahmed)