Podcasts about wladimir putin

President of Russia from 2000 to 2008 and again since 2012

  • 432PODCASTS
  • 1,600EPISODES
  • 22mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Nov 15, 2023LATEST
wladimir putin

POPULARITY

20162017201820192020202120222023

Categories



Best podcasts about wladimir putin

Show all podcasts related to wladimir putin

Latest podcast episodes about wladimir putin

Thema des Tages
Wie ein Tiroler Koch die rechte Hand von Abramowitsch wurde

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 15, 2023 25:30


Von einem burgenländischen Haubenrestaurant an die französische Riviera, auf Luxusyachten und darüber hinaus: Diese steile Karriere konnte ein Koch aus Österreich deshalb hinlegen, weil er bei einem der berüchtigtsten Oligarchen der Welt angeheuert hat: Roman Abramowitsch. Der Russe wurde etwa als Eigentümer des englischen Fußballclubs FC Chelsea bekannt, aber auch durch seine Nähe zu Wladimir Putin. Deshalb steht er seit Beginn des Ukrainekrieges unter strengen Sanktionen – doch ein neuer Leak stellt deren Wirkung infrage. Im Podcast spricht der Investigativ-Journalist Michael Nikbakhsh darüber, wie Abramowitsch trotz Sanktionen auf der ganzen Welt Geschäfte machen kann – und welche überraschende Rolle sein österreichischer Koch dabei spielt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Thema des Tages
Deutschlands Putin-Experte, heimlich von Russland bezahlt

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 14, 2023 28:39


Er ist einer der führenden Experten in Deutschland, wenn es um Wladimir Putin geht. Hubert Seipel war in den vergangenen Jahrzehnten so nah dran am russischen Präsidenten wie kein anderer westlicher Journalist. Seine Filme über Putin sind preisgekrönt. Wegen seines tiefen Einblicks in die Welt des Diktators war Seipel Fixgast in Talkshows und Paneldiskussionen. Doch eine aktuelle Recherche des STANDARD und internationaler Medien wirft nun einen großen Schatten über den Putin-Versteher: Er war gekauft. Wir sprechen heute darüber, wie ein vielfach ausgezeichneter Journalist heimlich zum Sprachrohr Putins wurde – und damit auch über Deutschlands Grenzen hinaus das Bild vom russischen Diktator schönte.

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk
Haftbefehl gegen Putin - Meilenstein der internationalen Strafjustiz

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 12, 2023 29:43


Der Internationale Strafgerichtshof hat einen Haftbefehl gegen Wladimir Putin wegen der Deportation ukrainischer Kinder erlassen. Der Chefankläger hat Ermittler in die Ukraine entsandt, doch der Fall wirft völkerrechtliche und politische Fragen auf. Meier, HorstDirekter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Propaganda-Offensive in der "Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ) | Von Wolfgang Effenberger

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Nov 9, 2023 20:45


Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.Im Oktober 2023 publizierte die NZZ den an infamer Verdrehung der Tatsachen kaum zu übertreffenden Gastkommentar des freien Publizisten Richard Herzinger (geb. 1955). Er gilt als entschiedener Verfechter der offenen Gesellschaft und arbeitete als politischer Korrespondent und als Redakteur für Die Zeit, den Berliner Tagesspiegel, die Zürcher Weltwoche und zuletzt fast 15 Jahre lang für Die Welt und Welt am Sonntag. Aktuell liefert er eine zweiwöchentliche Kolumne für das ukrainische Magazin Ukrainische Woche. Seinen Kommentar in der NZZ überschrieb er mit der Feststellung „Die Diktaturen aller Welt schließen sich zusammen, um die regelbasierte globale Ordnung zu zertrümmern“, um dann noch hoffnungsvoll dort fortzufahren: „…noch hat der Westen in der Ukraine die Chance, den ganz großen Krieg abzuwenden“(1). Das wird man in Kiew erfreut lesen und die Rüstungslobby wird sich Hände reiben.Als sich am 11. September 2023 der russische Präsident Wladimir Putin und der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un am Weltraumbahnhof Wostotschny im Fernen Osten Russlands trafen, kündigte Putin eine engere Zusammenarbeit an und brachte beim Mittagessen zu Ehren seines Gastes einen „Toast auf die künftige Stärkung der Zusammenarbeit und der Freundschaft zwischen unseren Ländern“(2) aus. Nun, 1951 waren die damalige Sowjetunion und Nordkorea im Koreakrieg (1951-1953) Waffenbrüder. Als Folge des Zweiten Weltkriegs wurde das seit 1911 von den Japanern besetzte Korea am 38. Breitengrad geteilt. Der Norden wurde kommunistisch, der Süden kapitalistisch. Je nach Sichtweise der einzelnen politischen Lager wurde schnell die gegnerische Seite als alleiniger Aggressor gebrandmarkt. Inzwischen sind die Historiker bereit, differenzierter mit der Schuldzuweisung umzugehen.In seinem zweibändigen Werk beschäftigt sich der Historiker und Korea-Experte Bruce Cumings mit den Ursprüngen des Korea-Krieges.(3) Als Ergebnis hält Cumings die Frage, wer den Krieg eigentlich begonnen hat, für kaum hilfreich. Sie sei ebensowenig zu beantworten wie die Frage, wer den Bürgerkrieg in den USA 1861 begonnen hat. Sinnvoller sei es, nach den Ursachen zu fragen. Am 20. Juli 1948 wählte die Koreanische Nationalversammlung den in den USA ausgebildeten und dort seit 37 Jahren lebenden Syngman Rhee zum Präsidenten. Auf diesen einseitigen Schritt führte am 25. August Nordkorea selbständige Wahlen durch und rief am 9. September 1948 die Koreanische Volksrepublik (DVRK) mit der Hauptstadt Pjöngjang aus. Nachdem am 30. Mai 1950 die Anhänger Syngman Rhees eine empfindliche Wahlniederlage hatten hinnehmen müssen, schlugen die Kommunisten die Wiedervereinigung vor (im Sinn der Londoner Außenministerkonferenz von 1945, auf der die Einheit Koreas beschlossen worden war). Nun eskalierten die Spannungen und am 25. Juni 1950 fielen zehn nordkoreanischen Divisionen im Süden ein. Da der sowjetische UN-Vertreter aus Protest gegen die Nichtberücksichtigung der VR China in der UN nicht im Sicherheitsrat anwesend war, konnten am 25. Juni die USA einen UN-Sicherheitsratsbeschluss gegen die Koreanische Demokratische Volksrepublik durchsetzen.(4) Als sich am 27. Juni 1950 die Niederlage der südkoreanischen Streitkräfte abzuzeichnen begann, fasste die US-Regierung den Beschluss zur militärischen Intervention.Im Frühjahr 2014 - wenige Wochen nach dem vom Westen orchestrierten Putsch in der Ukraine - schrieb der ehemalige Vizefinanzminister von Präsident Ronald Reagan, Paul Craig Roberts: „Washington treibt die Krise in Richtung Krieg“. Das war schlüssig und im September 2014 setzte das Pentagon tatsächlich die Langzeitstrategie TRADOC 525-3-1 „Win in a Complex World 2020-2040“ in Kraft...... hier weiterlesen: https://apolut.net/propaganda-offensive-in-der-neuen-zuercher-zeitung-nzz-von-wolfgang-effenberger+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

B5 Reportage
Verschleppt und manipuliert – wofür braucht Putin ukrainische Kinder?

B5 Reportage

Play Episode Listen Later Oct 27, 2023 25:53


Seit Kriegsbeginn lassen russische Behörden ukrainische Kinder verschleppen und für Propagandazwecke missbrauchen. Das russische Fernsehen zeigt sie oft als "die geretteten Kinder von Donbass". Sie werden in Pflegefamilien oder Kinderlagern von Moskau bis nach Sibirien untergebracht und dabei - so der Vorwurf in Kiew - systematisch "umerzogen" und "russifiziert". Verantwortlich für die Deportationen: die russische Beauftragte für Kinderrechte, Maria Lvova-Belova, und Wladimir Putin. Gegen Russlands Präsidenten sowie die Kinderrechtsbeauftragte hat der Internationale Strafgerichtshof am 17. März 2023 Haftbefehl erlassen - Deportationen sind ein Kriegsverbrechen. Russland bestreitet die Vorwürfe. Die russische Regierung rechtfertigt ihr Handeln mit dem Vorwand, die Kinder zu evakuieren. Die UNO spricht von 1800 deportierten Kindern und Jugendlichen. Die Ukraine zählt sogar knapp 20.000 Minderjährige. Julia Smilga und Maryna Balaban über verschleppte ukrainische Kinder und die damit einhergehende Propaganda.

Kalenderblatt - Deutschlandfunk
Michail Chodorkowski - Verhaftung eines Hoffnungsträgers gegen Putin

Kalenderblatt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 25, 2023 4:58


Der Geschäftsmann Michail Chodorkowski galt als Hoffnung der russischen Opposition. Präsident Wladimir Putin fürchtete um seine Macht - Chodorkowski wurde 2003 verhaftet und kam ins Gefängnis. Seitdem ist die Opposition immer mehr geschwächt worden.Dornblüth, Gesinewww.deutschlandfunk.de, KalenderblattDirekter Link zur Audiodatei

Wir. Der Mutmach-Podcast der Berliner Morgenpost
Wie fühlt es sich an, wenn der Vater ein SS-Offizier war, Dirk Kaesler?

Wir. Der Mutmach-Podcast der Berliner Morgenpost

Play Episode Listen Later Oct 25, 2023 65:32


Bei seiner Konfirmation erfuhr Dirk Kaesler, dass er ein Lebensborn-Kind ist und sein Vater ein SS-Mann. Im Mutmachpodcast von Funke berichtet der angesehene Soziologie-Professor und Max-Weber-Experte über Lügen und Scham, über die Nöte seiner Mutter, über das erste und einzige Treffen mit seinem leiblichen Vater, über Rachegelüste und fehlende Reue, seine Wahrheitssuche und über das Rauben und Manipulieren von Kleinkindern, das bis heute von Kriegsherrn praktiziert wird, etwa von Wladimir Putin in der Ukraine. Plus: Warum Verstehen und Verzeihen alternativlos sind. Folge 668.

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Förderung wie im Kalten Krieg: Putin hat Gazprom zerstört

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Oct 23, 2023 9:35


Gazprom war jahrelang die Cashcow des Kremls. Allein im Rekordjahr 2021 hat Wladimir Putin von seinem "Nationalen Schatz" eine Ausschüttung von 20 Milliarden Dollar erhalten. Doch nach dem Angriff auf die Ukraine begeht Gazprom auf Druck von Putin wirtschaftlichen Selbstmord. Die einzige Hoffnung ist China. Mit? Andreas Schröder, Energiemarktanalyst am ICISSie haben Fragen? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@ntv.deSie wollen keine Folge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie "Wieder was gelernt" als Push-Nachricht in der ntv App.Sie wollen den Podcast abonnieren? RTL+, Amazon Music, Apple Podcasts, Spotify oder über den RSS-FeedSie möchten eine Bewertung schreiben? Apple Podcasts und SpotifyUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

apolut: Tagesdosis
Lachend in die Isolation – Der deutsche „Sonderweg“ | Von Hermann Ploppa

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Oct 21, 2023 13:28


Ein Kommentar von Hermann Ploppa.Wie schon im Ukraine-Krieg, so auch im neuen Nahostkrieg – die deutsche Politik brilliert durch eine geradezu selbstmörderische Einseitigkeit.Deutscher Sonderweg: da haben früher unsere amerikanischen Freunde die Nase gerümpft und die Brauen hochgezogen, wenn der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder sich mit Wladimir Putin in der Sauna traf, um den Nordstream-Gas-Deal auszuhandeln. Heute haben wir wieder einen deutschen Sonderweg. Denn während sich überall auf der Welt neue Bündnissysteme entwickeln und die amerikanische Hegemonie am Schwinden ist, bindet sich unsere deutsche Elite enger als jemals zuvor an die USA und ihren engsten Verbündeten in Nahost, Israel nämlich. Diese suizidale Neigung Deutschlands wird von den anderen Ländern mit Kopfschütteln und sarkastischen Witzen kommentiert. Die Bundesregierung handelt wie ein Selbstmordattentäter, der sich an eine tickende Zeitbombe kettet.... hier weiterlesen: https://apolut.net/lachend-in-die-isolation-der-deutsche-sonderweg-von-hermann-ploppa+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.netOdysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutTwitter‪:‬ https‪://‬twitter‪.‬com‪/‬apolut‪_‬netInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

WDR 5 Morgenecho
Putin in China: "Xi rollt ihm roten Teppich aus"

WDR 5 Morgenecho

Play Episode Listen Later Oct 18, 2023 6:50


Die Einladung Russlands zum Gipfel zur Neuen Seidenstraße in China sei für Putin ein Prestige-Gewinn, sagt Historiker Sören Urbansky. Er habe dort nichts zu befürchten, da auch China den Haftbefehl des internationalen Strafgerichtshofs nicht anerkenne. Von WDR 5.

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova
Gipfeltreffen in China - Autokraten und ihre Freunde

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova

Play Episode Listen Later Oct 18, 2023 5:27


Hier begegnen sich Xi Jinping, Viktor Orbán, Wladimir Putin, Aleksandar Vučić und Vertreter der Taliban. Ein alternatives Weltmodell zum demokratischen Westen, das präsentiert China während des Gipfeltreffens der sogenannten Neuen Seidenstraße.**********Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Tiktok und Instagram.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Nord-Stream-Öffnung: Putin reicht Deutschland (immer noch) die Hand – Trotz Baerbocks „Nie Wieder“

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Oct 18, 2023 9:49


Mehrere öffentliche Aussagen des russischen Präsidenten Wladimir Putin in den letzten Wochen waren direkt an die deutsche Bundesregierung gerichtet: unter anderem das konkrete Angebot, sofort Gas über die verbliebene Leitung von Nord-Stream-2 an Deutschland zu liefern. Diese Zitate zeigen: Die Bundesregierung hat es trotz Waffenlieferungen, Sanktionen und verbaler Hetze nicht geschafft, das deutsch-russische Verhältnis inWeiterlesen

Putins Krieg - Interviews und Hintergründe
Putin in China: Festnahme ausgeschlossen

Putins Krieg - Interviews und Hintergründe

Play Episode Listen Later Oct 17, 2023 3:30


In Peking hat der Seidenstraßen-Gipfel begonnen. Gast ist auch Russlands Präsident Wladimir Putin. Obwohl gegen ihn ein internationaler Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen vorliegt, muss er keine Festnahme befürchten.

4x4 Podcast
Ex-Agentin: «Der israelische Geheimdienst hat versagt»

4x4 Podcast

Play Episode Listen Later Oct 12, 2023 25:36


Nach dem Angriff der Hamas steht der israelische Geheimdienst scharf in der Kritik. Trotz konstanter Überwachung des Gazastreifens wusste offenbar nichts von einem bevorstehenden Angriff. Wie beurteilt das eine ehemalige Agentin? Die weiteren Themen: * Zum ersten Mal seit die Hamas Israel angegriffen hat, hat sich der russische Präsident Wladimir Putin zu den Entwicklungen im Nahen Osten geäussert. * Die römisch-katholische Kirche arbeitet derzeit ihre Rolle vor und während des zweiten Weltkrieges auf. Wie viel hat Papst Pius XII damals vom Holocaust gewusst? In Rom haben 100 Forschende die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentiert. * Ende September hat ein serbischer Kommandotrupp in Kosovo Polizisten angegriffen. Seither sind die Beziehungen zwischen Serbien und Kosovo besonders angespannt. Mittendrin: die ethnisch serbische Bevölkerung im Norden von Kosovo. * Die Klimabewegung Extinction Rebellion erringt einen kleinen Erfolg in den Niederlanden: Nachdem sie wiederholt die Stadt-Autobahn in Den Haag blockiert haben, fordert das Parlament nun von der Regierung, Subventionen und Steuererleichterungen für Öl und Gas abzubauen.

Handelsblatt Morning Briefing
Rückblick: Eine Woche, die Putin in die Hände spielt

Handelsblatt Morning Briefing

Play Episode Listen Later Oct 6, 2023 7:57


Ein Ukraine-Skeptiker gewinnt in der Slowakei, die USA zerstreiten sich und Deutschland will keine Taurus liefern. Wladimir Putin kann zur Feier der Woche einen Krimsekt aufmachen.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Putin in Waldai – eine bemerkenswerte Grundsatzrede für eine multipolare Weltordnung

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Oct 6, 2023 29:39


In dieser Woche fand in Sotschi das 20. Treffen des Waldai-Diskussionsklubs statt. Die Veranstaltungen des Waldai-Klubs sind traditionell hochkarätig besetzt und dienen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin als Bühne für Grundsatzreden. Das aktuelle Treffen stand unter dem Motto „Faire Multipolarität“ und Putins Grundsatzrede zu diesem Thema ist so bemerkenswert, dass wir sie Ihnen nichtWeiterlesen

Weltspiegel Thema
Inside Russland: Putin Forever?

Weltspiegel Thema

Play Episode Listen Later Oct 4, 2023 36:13


Im nächsten Frühjahr sollen in Russland Präsidentschaftswahlen stattfinden – kein Zweifel, dass Wladimir Putin erneut antritt, kein Zweifel, dass er gewinnen wird. Es wäre dann seine 5. Amtszeit, für weitere 6 Jahre. Gegenkandidaten, so wurde es zumindest vorgeschlagen, sollen nicht jünger als 50 sein – wohl, damit der Hauptkandidat nicht zu alt wirkt. Ohnehin sind sie nur Zählkandidaten. Gefährlich werden kann Putin niemand. Die wichtigsten Oppositionellen sind ausgeschaltet, das System ist auf ihn zugeschnitten. In welche Zukunft geht dieses Land? Welche Perspektive haben junge Menschen, welche Beteiligungsmöglichkeiten? Gibt es überhaupt noch jemanden, der oder die für einen anderen Kurs steht? In der vierten und letzten Folge von Inside Russland, dem Podcast aus dem ARD-Studio Moskau, blicken unsere Korespondent:innen Christina Nagel, Ina Ruck und Frank Aischmann nach vorne und fragen sich: Wohin entwickelt sich Russland? Hier findet ihr weiterführende Infos: tagesschau.de https://twitter.com/inaruck https://www.instagram.com/weltspiegel https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/index.html

Thema des Tages
Steht die Ukraine-Hilfe vor dem Aus?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Oct 2, 2023 31:23


Ein drohender Stillstand der US-Regierung konnte am Wochenende im letzten Moment abgewendet werden – allerdings nur mit einem Kompromiss: Die US-Hilfen für die Ukraine könnten gestrichen werden. Denn besonders in der Republikanischen Partei sinken die Sympathien für den ukrainischen Abwehrkampf zunehmend. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich auch in Europa beobachten. In der Slowakei hat jener Kandidat die Parlamentswahl gewonnen, der mit einem kompletten Stopp von Waffenlieferungen an die Ukraine geworben hat. Er gilt außerdem als Freund von Viktor Orbán – und Wladimir Putin. Im Podcast erklärt Eric Frey, Leitender Redakteur beim STANDARD, was hinter dieser Anti-Ukraine-Stimmung steckt und ob die Unterstützung für das bedrohte Land damit vor dem Ende steht. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Russland entblößt seine Außengrenzen

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Sep 29, 2023 6:48


Russland stationiert seit Jahrzehnten Tausende Soldaten in Nachbarländern und entlang wichtiger Grenzen. Doch der Ukraine-Krieg hat die Divisionen an den strategisch wichtigen Orten ausbluten lassen, weil Präsident Wladimir Putin so viele Soldaten wie möglich in der Ukraine braucht.Sie wollen keine Folge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie "Wieder was gelernt" ab sofort als Push-Nachricht in der ntv App.Sie haben eine Frage an uns? Dann schreiben Sie gerne eine E-Mail an podcasts@n-tv.de oder wenden Sie sich direkt an Kevin Schulte. Sie wollen den Podcast abonnieren? RTL+ Musik, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder über den RSS-FeedSie möchten eine Bewertung schreiben? Apple Podcasts, SpotifyUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Russland entblößt seine Außengrenzen

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Sep 28, 2023 6:48


Russland stationiert seit Jahrzehnten Tausende Soldaten in Nachbarländern und entlang wichtiger Grenzen. Doch der Ukraine-Krieg hat die Divisionen an den strategisch wichtigen Orten ausbluten lassen, weil Präsident Wladimir Putin so viele Soldaten wie möglich in der Ukraine braucht.Sie wollen keine Folge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie "Wieder was gelernt" ab sofort als Push-Nachricht in der ntv App.Sie haben eine Frage an uns? Dann schreiben Sie gerne eine E-Mail an podcasts@n-tv.de oder wenden Sie sich direkt an Kevin Schulte. Sie wollen den Podcast abonnieren? RTL+ Musik, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder über den RSS-FeedSie möchten eine Bewertung schreiben? Apple Podcasts, Spotify+++ Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/wiederwasgelernt +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.htmlUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Weltspiegel Thema
Inside Russland: Wie mächtig ist Putin?

Weltspiegel Thema

Play Episode Listen Later Sep 20, 2023 34:40


Wladimir Putin steht schon über zwei Jahrzehnte an der Spitze Russlands - und tut alles, um noch lange dort zu bleiben: Wahlen werden manipuliert, die Verfassung ist geändert, Gegner sind ausgeschaltet. Putins innenpolitische Macht beruht auf diesen Mitteln – und auf einem System, in dem er alle Entscheidungen trifft. Mit seinem Angriff auf die Ukraine wollte Putin mehr geopolitisches Gewicht – erreicht hat er das Gegenteil. Der Westen schneidet ihn, er umgibt sich jetzt mit Männern wie Lukaschenko oder Kim-Jong-Un. Bei anderen Verbündeten, etwa China oder Indien, wirkt er oft wie ein Juniorpartner. Wie stabil ist ein System, bei dem alles auf einen Mann zuläuft? Kann Putin sich verlassen auf die Verbündeten – und auf seine eigene Führungsriege? Wie fest sitzt er im Sattel? Über diese Fragen reden die ARD Korrespondet:innen Frank Aischmann, Christina Nagel und Ina Ruck in der dritten Folge von „Inside Russland“, dem Podcast aus dem ARD Studio Moskau.

Ganz offen gesagt
#32 2023 "Democracy Dies in Darkness" - mit Clemens Pig

Ganz offen gesagt

Play Episode Listen Later Sep 20, 2023 59:01


„Medien, Opposition und Justiz sind immer die ersten und zentralen Anschlagsziele auf dem Weg zu autokratischen und diktatorischen Gesellschaften“. Dieser Satz im Buch von Clemens Pig, geschäftsführender Vorstand der Austria Presse Agentur APA, rüttelt auf. Mit Host Stefan Lassnig spricht Pig über sein Buch „Democracy Dies in Darkness“, über die oft unterschätzte Bedeutung von Nachrichtenagenturen als Gegenmodell zu Desinformation, Fake News und staatliche Propagandamaschinerien, über sein Interview mit Wladimir Putin, die ungünstigen Rahmenbedingungen für freie Medien, die Chancen und Risiken die künstliche Intelligenz (AI) für den Journalismus bietet und was wir tun können, damit der Demokratie eben nicht das Licht ausgeknipst wird.Links zur FolgeGanz offen gesagt Folge #19 2023 zu “Fake News”Podcastempfehlung der WocheCall me Günther 

ETDPODCAST
Nr. 5286 Wladimir Putin: Es war ein Fehler, 1956 Panzer nach Ungarn zu schicken

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Sep 19, 2023 10:11


Der Einsatz sowjetischer Panzer in Budapest im Jahr 1956 war ein Fehler, sagt Putin. Doch aktuell würden die USA genau die gleichen Fehler wie damals die Sowjetunion machen – sie „setzen ihre Verbündeten und ihre sogenannten Partner unter Druck“. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2023 Epoch Times

WDR 5 Satire Deluxe - Ganze Sendung
Waffe hadde dudde da? Satirischer Wochenrückblick

WDR 5 Satire Deluxe - Ganze Sendung

Play Episode Listen Later Sep 16, 2023 54:34


Henning Bornemann und Axel Naumer haben heiße News vom neusten Diktatorentraumpaar, berichten von der Party zum Brandmauerfall und feiern mit Christoph Sieber und Philip Simon 35 Jahre Mitternachtsspitzen. Von WDR 5 Satire Deluxe.

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Netrebko in Berlin - Das falsche Signal

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 15, 2023 2:49


An vier Abenden tritt Anna Netrebko in der Berliner Staatsoper auf. Das Haus hätte die russische Opernsängerin wegen ihrer fehlenden Distanzierung von Wladimir Putin ausladen sollen, findet Claudia van Laak.Ein Kommentar von Claudia van Laakwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

ETDPODCAST
Nr. 5263 Medien: Putin nimmt Einladung Kims nach Nordkorea an

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Sep 14, 2023 7:06


Der russische Präsident Wladimir Putin hat nordkoreanischen Angaben zufolge eine Einladung von Machthaber Kim Jong Un nach Nordkorea angenommen. Russland bot demnach seinerseits an, einen nordkoreanischen Kosmonauten ins All zu schicken. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2023 Epoch Times

Die Presse 18'48''
Wie das Treffen von Kim und Putin in eine neue Weltordnung passt

Die Presse 18'48''

Play Episode Listen Later Sep 14, 2023 13:30


Waffen im Tausch gegen Technologie, gemeinsam gegen den Westen. Was bedeutet das Treffen von Nordkoreas Machthaber Kim-Jong-un und Wladimir Putin für das internationale Machtgefüge?

Thema des Tages
TdT Short: Was führt Putin mit Nordkorea im Schilde?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Sep 13, 2023 5:22


Was führen Russlands Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un im Schilde? Diese Frage haben wir in unserer Thema-des-Tages-Folge vom 12. September gestellt. Die Antwort darauf hören Sie in diesem Ausschnitt.

News Plus
Gipfeltreffen in Russland: Was will Putin von Kim?

News Plus

Play Episode Listen Later Sep 13, 2023 17:25


Der russische Präsident Wladimir Putin hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un an ein Treffen eingeladen – an einem Weltraumbahnhof in Russlands Osten. Was steckt hinter dieser Begegnung? Die beiden Länder haben sich gegenseitige Unterstützung zugesichert. Und sie dürften wohl auch über Waffenlieferungen sprechen. Fredy Gsteiger, der für SRF die internationale Diplomatie beobachtet, sagt zum Treffen: «Diktatoren wollen nicht mehr für sich selber Diktator sein, sondern vermehrt zusammenarbeiten». Unser Russland-Korrespondent Calum MacKenzie erklärt uns im Gespräch, weshalb das grosse Russland an besseren Beziehungen zum kleinen Nordkorea interessiert ist. Und wir fragen bei Martin Fritz, Journalist in Ostasien, nach, wie es zurzeit um Nordkorea steht. Habt ihr Fragen oder Inputs? Meldet euch mit einer Sprachnachricht an 076 320 10 37 oder mit einer Mali an newsplus@srf.ch

Thema des Tages
Läuft die Gegenoffensive der Ukraine besser als gedacht?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Sep 12, 2023 26:28


Seit 100 Tagen läuft bereits die Gegenoffensive der ukrainischen Streitkräfte gegen die russischen Invasoren. Viele Analysen besagen, die Ukraine habe dabei kaum etwas erreicht. Andere meinen, auch kleine Fortschritte würden einen großen Unterschied machen. Im Podcast spricht STANDARD-Außenpolitikredakteur Florian Niederndorfer darüber, wie erfolgreich sich die Ukraine wirklich gegen Russland zur Wehr setzt und warum Wladimir Putin jetzt auf Hilfe aus Nordkorea hofft. **Anmerkung** In der Folge wird ein Interview des US-Senders CNN mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zitiert. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

FAZ Frühdenker
Rätsel um Absturz Prigoschins • schwache deutsche Konjunktur • Konsequenzen in der spanischen Kuss-Affäre im Fußball?

FAZ Frühdenker

Play Episode Listen Later Aug 25, 2023 11:55


Fri, 25 Aug 2023 03:50:16 +0000 https://fazfruehdenker.podigee.io/364-neue-episode db6d1b27c3488ee481b70bcab7ba0ac9 F.A.Z. Frühdenker - Die Nachrichten am Morgen Putin lobt Prigoschin Auf den Tag zwei Monate nach der gescheiterten Wagner-Meuterei stirbt Söldner-Chef Prigoschin bei einem Flugzeugabsturz. Wladimir Putin äußert sich erstmals zum Absturz. Mehr zum Thema Sorgen um den „kranken Mann Europas“ Deutschlands Wirtschaft schwächelt, das bleibt auch in anderen Ländern Europas nicht unbeachtet. Grund für Schadenfreude bei unseren Nachbarn ist das aber nicht. Mehr zum Thema Die Zukunft der Linken ohne Wagenknecht Fraktionsvorstand vor dem Absprung, Europawahl vor der Tür und schlechte Umfragen – die Linke ist derzeit ziemlich mit sich selbst beschäftigt. Und dann ist da ja noch Sahra Wagenknecht. Mehr zum Thema ** Wie geht es weiter in der Zinspolitik?** Beim Notenbanker-Treffen in Jackson Hole stehen heute die Reden von Fed-Chef Jerome Powell und EZB-Chefin Christine Lagarde auf dem Programm. Mehr zum Thema Kommt der spanische Verbandspräsident seinem Rauswurf zuvor? Seit dem Kuss-Eklat bei der Siegerehrung der spanischen Weltmeisterinnen steht Präsident Luis Rubiales stark in der Kritik. Nun könnte er einem Rauswurf bei der außerordentlichen Generalversammlung am Freitag zuvor kommen. Mehr zum Thema Was schwimmt da in Loch Ness? Am Wochenende kommt es am Loch Ness zur größten Suchaktion nach dem Seeungeheuer „Nessie“ seit 50 Jahren. Doch noch eine Medaille für die deutschen Leichtathleten? Auch nach sechs Tagen steht die deutsche Mannschaft noch ohne Medaille bei der Leichtathletik-WM in Budapest da. Nun ruhen die Hoffnungen auf zwei Zehnkämpfern und einem Speerwerfer. Eine Produktion von ella Verlag und Medien GmbH für F.A.Z.Host: Sebastian Auer 364 full F.A.Z. Frühdenker - Die Nachrichten am Morgen no

SPIEGEL Update – Die Nachrichten
Blut-ernster Putin, Trumps »Mug shot«, aus dem Job geküsst

SPIEGEL Update – Die Nachrichten

Play Episode Listen Later Aug 25, 2023 4:59


Wladimir Putin und der talentierte Herr Prigoschin. Donald Trump lässt sich festnehmen. Und: Spaniens übergriffiger Fußballboss geht nun wohl doch. Das ist die Lage am Freitagmorgen. Die Artikel zum Nachlesen: Absturz von Prigoschin-Jet: Was kommt nach Wagner? »Mug shot« aus dem Gefängnis in Georgia: Polizeifoto von Donald Trump veröffentlicht Skandal in Spanien: Kussballnationalteam +++ Alle Rabattcodes und Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/spiegellage +++ Die SPIEGEL-Gruppe ist nicht für den Inhalt dieser Webseite verantwortlich.Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für nur € 1,– im ersten Monat testen unter spiegel.de/abonnieren Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

SBS German - SBS Deutsch
Meldungen des Tages, 25.08.2023

SBS German - SBS Deutsch

Play Episode Listen Later Aug 25, 2023 3:32


Russlands Präsident Wladimir Putin bestätigt indirekt den Tod von Jewgeni Prigoschin/ Der frühere US-Präsident Donald Trump hat sich im Bezirksgefängnis von Atlanta nach einer Anklage wegen versuchten Wahlbetrugs den Behörden gestellt/ In Süd Australien hat ein12-jähriger Junge in der Schule eine gleichaltrige Mitschülerin mit einem Messer angegriffen und verletzt/ Im legendären Filmstudio Babelsberg in Potsdam ist angesichts einer schlechten Auftragslage Kurzarbeit geplant

Was jetzt?
Warum Prigoschin auch als Toter ein Problem für Putin bleibt

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Aug 25, 2023 11:15


Der Wagner-Chef soll bei einem Flugzeugabsturz gestorben sein. Was bedeutet das für Wladimir Putin? Und: Die Klimakrise verschärft die soziale Ungleichheit in Städten.

Thema des Tages
Wurde Jewgeni Prigoschin ermordet?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Aug 24, 2023 23:30


In Amateurvideos sieht man ein Flugzeug, das langsam vom Himmel stürzt. Später brennende Wrackteile, aufgeregte Einsatzkräfte und unkenntliche Leichen. Am Mittwoch ist auf einem Feld nördlich von Moskau ein Privatflugzeug abgestürzt. Unter den Insassen soll sich auch Jewgeni Prigoschin befunden haben, der Chef der berüchtigten Wagner-Söldner. Vor zwei Monaten haben Prigoschin und seine Truppen den Aufstand gegen Moskau und Wladimir Putin ausgerufen – und dann wieder abgeblasen. Die Reaktion des Kreml war in den Wochen darauf verdächtig zurückhaltend. Im Podcast spricht Jo Angerer, Moskau-Korrespondent des STANDARD, darüber, welche gesicherten Informationen es über das Schicksal von Prigoschin gibt und ob es sich bei diesem Vorfall um die Rache Putins handeln könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

SPIEGEL Update – Die Nachrichten
F-16-Kampfjets für die Ukraine, Fußball-WM, Brics-Treffen

SPIEGEL Update – Die Nachrichten

Play Episode Listen Later Aug 21, 2023 5:17


Die Ukraine bekommt endlich Kampfjets, Spanien debattiert über einen Lustmolch und Wladimir Putin traut sich nicht nach Südafrika zum Brics-Gipfel. Das ist die Lage am Montagabend. Die Artikel zum Nachlesen: Mehr zu den F-16-Kampfjets in der Videoanalyse »Eine natürliche Geste der Zuneigung« Kommt jetzt die neue Weltordnung? +++ Alle Rabattcodes und Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/spiegellage +++ Die SPIEGEL-Gruppe ist nicht für den Inhalt dieser Webseite verantwortlich.Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für nur € 1,– im ersten Monat testen unter spiegel.de/abonnieren Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Ökonomie des Todes? Sterben ist für viele Russen lukrativer als leben

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Aug 15, 2023 10:05


In den ärmsten russischen Regionen liegt das Durchschnittsgehalt bei wenigen Hundert Euro im Monat. Deutlich lukrativer ist es, für Wladimir Putin in den Krieg zu ziehen: In der Ukraine verdienen russische Soldaten in wenigen Monaten so viel wie sonst in mehreren Jahren - und machen ihre Familien reich, wenn sie sterben. Eine Ökonomie des Todes, in der die Gehälter jetzt nochmal steigen.Mit? Wladislaw Inosemzew, früher Professor an der Lomonossow-Universität in Moskau und eine Zeit lang Berater von Ex-Präsident Dmitri Medwedew. Zudem hat er das Programm von Michail Prochorow verfasst, als dieser 2012 bei der russischen Präsidentschaftswahl kandidierte. Inzwischen lebt der Ökonom in Washington, D.C. und ist Berater des Middle East Media Research Institute (MEMRI) in Russland-Fragen.Der "Deathnomics"-Beitrag von Wladislaw Inosemzew ist im Juli auf der russisch-englischsprachigen Plattform Riddle erschienen. Sie wurde im vergangenen November von Russland zur sogenannten "unerwünschten Organisation" erklärt. Wenig später wurde der Beitrag von der Medien- und Wissenschaftsplattform dekoder ins Deutsche übersetzt. Für seine Arbeit ist dekoder mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Grimme-Preis.Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie Christian Herrmann eine E-Mail an podcasts@n-tv.deSie wollen keine Folge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie "Wieder was gelernt" ab sofort als Push-Nachricht in der ntv App.Sie wollen den Podcast abonnieren? RTL+ Musik, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder über den RSS-FeedSie möchten eine Bewertung schreiben? Apple Podcasts, SpotifyUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.htmlUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Ökonomie des Todes? Sterben ist für viele Russen lukrativer als leben

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Aug 15, 2023 10:05


In den ärmsten russischen Regionen liegt das Durchschnittsgehalt bei wenigen Hundert Euro im Monat. Deutlich lukrativer ist es, für Wladimir Putin in den Krieg zu ziehen: In der Ukraine verdienen russische Soldaten in wenigen Monaten so viel wie sonst in mehreren Jahren - und machen ihre Familien reich, wenn sie sterben. Eine Ökonomie des Todes, in der die Gehälter jetzt nochmal steigen.Mit? Wladislaw Inosemzew, früher Professor an der Lomonossow-Universität in Moskau und eine Zeit lang Berater von Ex-Präsident Dmitri Medwedew. Zudem hat er das Programm von Michail Prochorow verfasst, als dieser 2012 bei der russischen Präsidentschaftswahl kandidierte. Inzwischen lebt der Ökonom in Washington, D.C. und ist Berater des Middle East Media Research Institute (MEMRI) in Russland-Fragen.Der "Deathnomics"-Beitrag von Wladislaw Inosemzew ist im Juli auf der russisch-englischsprachigen Plattform Riddle erschienen. Sie wurde im vergangenen November von Russland zur sogenannten "unerwünschten Organisation" erklärt. Wenig später wurde der Beitrag von der Medien- und Wissenschaftsplattform dekoder ins Deutsche übersetzt. Für seine Arbeit ist dekoder mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Grimme-Preis.Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie Christian Herrmann eine E-Mail an podcasts@n-tv.deSie wollen keine Folge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie "Wieder was gelernt" ab sofort als Push-Nachricht in der ntv App.Sie wollen den Podcast abonnieren? RTL+ Musik, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder über den RSS-FeedSie möchten eine Bewertung schreiben? Apple Podcasts, SpotifyUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Das Politikteil
"Du wirst eingesperrt, wenn du weiß-rot-weiße Socken anhast": Was ist übrig von der Opposition in Belarus und Russland?

Das Politikteil

Play Episode Listen Later Aug 11, 2023 68:00


Wie es um die Opposition bestellt ist in Belarus und in Russland, zeigt der Umgang mit zwei der berühmtesten Regimegegner beider Länder: Vergangene Woche wurde Alexej Nawalny, der bereits seit drei Jahren im Gefängnis sitzt, zu 19 weiteren Jahren Lagerhaft verurteilt. In Belarus fehlt jedes Lebenszeichen von der Oppositionellen Maria Kolesnikowa: Seit 2021 ist die Frau, die im Sommer vor drei Jahren gemeinsam mit Viktoria Zepkalo und Swetlana Tichanowskaja eine Protestbewegung gegen das Regime des Diktators Alexander Lukaschenko initiierte, inhaftiert, seit einem halben Jahr ist sie verschwunden. In der neuen Folge von "Das Politikteil" richten wir den Blick weg von Wladimir Putin und seinen Verbündeten hin zu ihren Gegenspielern, zur Opposition in Belarus und in Russland – und was von ihr übrig geblieben ist. Mit Alice Bota, Politikredakteurin und vormals langjährige Korrespondentin der ZEIT in Moskau, sprechen wir über das Schicksal Nawalnys und Kolesnikowas und fragen, wie sie die Oppositionsarbeit noch beeinflussen können – und ob überhaupt. Was weiß man über ihre Haftbedingungen? Was ist übrig geblieben von den Netzwerken der Protestbewegung in Belarus? Gibt es noch Hoffnung, dass sich in Russland eine Gegenbewegung formiert, die Putin gefährlich werden könnte? "Sobald man Moskau oder Sankt Petersburg verlässt, ist das eine andere Welt", sagt Alice Bota. "In dieser Welt interessiert man sich eher für Lebensmittelpreise, Inflation, dafür, ob der eigene Sohn aus dem Krieg zurückkehrt, als für einen Alexej Nawalny." Alice Bota hat Nawalny und Kolesnikowa selbst kennengelernt und mehrfach über sie geschrieben. Sie ist Autorin des Buches "Die Frauen von Belarus" und Co-Moderatorin des Podcasts "Ostcast" – über Russland und alle, die nicht Teil davon sein wollen. Im Podcast "Das Politikteil" sprechen wir jede Woche über das, was die Politik beschäftigt, erklären die Hintergründe, diskutieren die Zusammenhänge. Immer freitags mit zwei Moderatoren, einem Gast – und einem Geräusch. Im Wechsel sind als Gastgeber Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing oder Ileana Grabitz und Peter Dausend zu hören.

HeuteMorgen
Putin setzt Steuerabkommen mit über 30 Ländern aus

HeuteMorgen

Play Episode Listen Later Aug 9, 2023 8:14


Der russische Präsident Wladimir Putin lässt Steuerabkommen mit mehr als 30 Ländern aussetzen. Betroffen ist auch ein Abkommen mit der Schweiz. Putin habe eine entsprechende Anordnung unterzeichnet, berichten mehrere Nachrichten-agenturen.  Ausserdem:  * Neben Cannabis dürfen künftig wohl auch kleine Mengen Kokain oder Heroin nicht mehr beschlagnahmt werden. Gerade für Drogenabhängige ein wichtiges Urteil, findet ein Sucht-Experte.