Podcasts about wladimir putin

President of Russia from 2000 to 2008 and again since 2012

  • 401PODCASTS
  • 1,238EPISODES
  • 23mAVG DURATION
  • 1DAILY NEW EPISODE
  • Nov 30, 2022LATEST
wladimir putin

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about wladimir putin

Show all podcasts related to wladimir putin

Latest podcast episodes about wladimir putin

Rundschau
Flucht vor dem Militärdienst, Probleme nach Covid-Impfung, Polit-Drama an WM, Clevere Lobbyisten

Rundschau

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 48:38


Aus Angst vor dem Militärdienst verlassen derzeit viele Russen das Land. Doch die Chancen, deshalb in der Schweiz Asyl zu erhalten, sind gering. Ausserdem: das Drama der iranischen Fussballer in Katar. Zudem: Probleme nach der Covid-Impfung. Und: ein neues Steuermodell für die Reederei-Branche. Flucht vor dem Militärdienst: Die Angst der russischen Männer Obwohl der russische Präsident Wladimir Putin die Mobilmachung der Armee offiziell für beendet erklärte: Seinen Worten trauen viele Russen nicht – zu gross ist ihre Angst vor Willkür. Deshalb verstecken sie sich oder fliehen vor dem drohenden Kriegsdienst aus dem Land. Die «Rundschau» porträtiert verschiedene russische Männer, die teilweise bereits einen Marschbefehl erhalten haben und nun Hilfe suchen, auch in der Schweiz. Probleme nach der Covid-Impfung: Wer übernimmt Verantwortung? Millionenfach wurde in den letzten knapp zwei Jahren gegen Covid geimpft. Für die meisten ist klar: insgesamt mit grossem Erfolg. Doch die Covid-Impfung kann in seltenen Fällen zu schweren und anhaltenden Gesundheitsschäden führen. Die Betroffenen fühlen sich mit ihren Problemen alleingelassen und in die Ecke der Impfskeptikerinnen und -skeptiker gedrängt. Doch weder Swissmedic, die Zulassungsbehörde des Impfstoffes, noch das Bundesamt für Gesundheit fühlt sich für diese Fälle zuständig. Polit-Drama an der WM: Das Dilemma der iranischen Nationalspieler Es war für die Protestbewegung im Iran ein starkes Zeichen: Beim ersten Spiel gegen England schwieg das iranische Fussball-Nationalteam während der Hymne demonstrativ. Doch beim zweiten Spiel sangen sie wieder mit – wenn auch nur halbherzig. Hintergrund dürften Drohungen des Regimes gewesen sein. Seit dem Tod von Mahsa Amini, die Mitte September in der Haft der Sittenpolizei gestorben ist, gehen im Iran die Menschen auf die Strasse – trotz der brutalen Repression durch die Sicherheitskräfte. Fussball ist im Iran politischer denn je: Kickt das iranische Team für das Regime oder die Protestierenden? An der «Rundschau»-Theke stellt sich der iranisch-stämmige Historiker Kijan Espahangizi den Fragen von Franziska Ramser. Clevere Lobbyistinnen und Lobbyisten: Neues Steuermodell für die reichen Reeder Schifffahrtsgesellschaften sollen künftig frei wählen können, ob sie den Gewinn versteuern oder lieber eine Pauschale auf die Tonnage ihrer Schiffe entrichten. Das Parlament berät diese neue Art von Steuer in der Wintersession. Ausgerechnet jetzt sorgt MSC, die grösste Reederei, für Schlagzeilen: Die Besitzerfamilie hat letztes Jahr ihr Vermögen verdoppelt und zählt zu den Superreichen im Land. Damit rückt die Frage in den Fokus, ob Reeder und Rohstoffhändler eine Steuerreduktion brauchen.

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
"Isoliert, paranoid, gefährlich": Putin erinnert immer mehr an Stalin

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 9:43


Wladimir Putin verdreht Fakten, vertraut fast nur sich selbst und führt einen Krieg, den er maßlos unterschätzt hat. Das hat Russlands Präsident mit dem einstigen Sowjet-Diktator Josef Stalin gemeinsam, schreibt ein russischer Politologe. Und zugleich sitzt er noch so fest im Sattel, dass wohl nur sein Tod ihn aus dem Amt bringen kann. Genauso war es bei Stalin.Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Das Politikteil
Winter is coming – welche Optionen hat Wladimir Putin noch?

Das Politikteil

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 64:36


Erst vor ein paar Tagen errang die Ukraine einen großen militärischen Sieg, indem sie die strategisch wichtige Stadt Cherson befreien konnte, doch die militärische Lage bleibt unübersichtlich. Kurz darauf schlug die russische Armee mit schweren Raketen auf ukrainische Städte zurück. Und am Dienstag schien das passiert zu sein, was der Westen seit Monaten fürchtet: Für ein paar Stunden sah es so aus, als habe Russland mit Raketen auf Polen geschossen, also Nato-Gebiet angegriffen – eine Annahme, die sich zum Glück nicht bestätigte. Angesichts der jüngsten Ereignisse diskutieren wir in "Das Politikteil" mit dem Militärexperten Carlo Masala über die strategische Großlage im Ukraine-Krieg. Ist die Rückeroberung der Stadt Cherson wirklich die ersehnte Kehrtwende – gar der Anfang vom Ende der russischen Offensive, wie der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj es formulierte? Wie könnten die nächsten Schritte Russlands aussehen, nachdem die Streitkräfte diese große Niederlage erlitten haben? Hätte Wladimir Putin ein Interesse daran, den Krieg auf Nato-Terrain auszuweiten? Und wie beeinflusst der nahende Winter die Kampfhandlungen? Der Politologe Carlo Masala ist selbst erfolgreicher Podcaster ("Sicherheitshalber") leitet das Metis-Institut für Strategie und Vorausschau an der Universität der Bundeswehr München, das auch das Bundesverteidigungsministerium berät. Zugeschaltet ist außerdem ZEIT-Ukraine-Korrespondentin Olivia Kortas aus Kiew, die nach der Befreiung in Cherson war und über die Menschen vor Ort berichtet, die nun in einer völlig zerstörten Stadt wieder in Freiheit leben. Im Podcast "Das Politikteil" sprechen wir jede Woche eine Stunde lang über das, was die Politik beschäftigt, erklären die Hintergründe, diskutieren die Zusammenhänge. Immer freitags mit zwei Moderatoren, einem Gast – und einem Geräusch. Als Hosts moderieren Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing im Wechsel mit Ileana Grabitz und Peter Dausend.

Was jetzt?
Update: "Die Kiewer zeigen ein unglaubliches Durchhaltevermögen"

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 9:15


Seit gut einem Monat bombardiert Russland massiv die kritische Infrastruktur in der Ukraine. Besonders betroffen ist die Hauptstadt Kiew – vor dem Krieg eine junge, lebendige und vielfältige Metropole. Wie geht es dieser Stadt jetzt, am Übergang vom Herbst zum Winter? Wie gehen die Menschen dort mit der ständigen physischen Bedrohung um? Und: Wie beeinflussen die Stromausfälle ihren Alltag? Darüber spricht Moses Fendel mit Simone Brunner, Osteuropaexpertin und Redakteurin im Österreich-Büro der ZEIT. In der letzten Ausgabe unseres COP-Tagebuchs erklärt Petra Pinzler, Korrespondentin in der Hauptstadtredaktion der ZEIT, warum man in Ägypten großen Ärger für einen kleinen, schwarzen Anstecker bekommen kann und warum das ein Problem für den Klimaschutz insgesamt ist. Die schwedische Staatsanwaltschaft hat Sprengstoffspuren an den beschädigten Pipelines Nord Stream 1 und 2 gefunden. Damit bestätigt sich der Verdacht, dass Sabotage der Grund für die Explosionen in der Ostsee Ende September war. Was noch? Ein ganz besonderer Zug startet in Richtung Cherson.(https://twitter.com/DefenceU/status/1593545550099410944?cxt=HHwWgMCj8YPPtJ0sAAAA) Moderation und Produktion: Moses Fendel (https://www.zeit.de/autoren/F/Moses_Fendel/index) Redaktion: Jannis Carmesin (https://www.zeit.de/autoren/C/Jannis_Carmesin) Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Ukraine-Karte aktuell: Erster Schneefall verstärkt Sorgen um kritische Infrastruktur (https://www.zeit.de/politik/ausland/karte-ukraine-krieg-russland-frontverlauf-truppenbewegungen) Carlo Masala: Winter is coming – welche Optionen hat Wladimir Putin noch? (https://www.zeit.de/politik/2022-11/ukraine-krieg-carlo-masala-russland-rueckzug-cherson) COP27: UN-Klimakonferenz offiziell bis Samstag verlängert (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/klimakonferenz-verlaengert-beratungen-samstag-aegypten) Nord-Stream-Pipelines: Was über die Gaslecks in der Ostsee bekannt ist (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/nord-stream-pipelines-gaslecks-ostsee-sabotage)

WDR ZeitZeichen
Doppelspion George Blake (Geburtstag, 11.11.1922)

WDR ZeitZeichen

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 14:52


Er hatte was von James Bond - nur doppelt so abgebrüht. Schließlich spionierte George Blake im Kalten Krieg für den britischen Geheimdienst und fürs sowjetische KGB. Doch der berühmte Doppelagent wurde enttarnt und kam ins Gefängnis, aus dem er - natürlich - spektakulär flüchtete... Autorin: Kerstin Hilt Von Kerstin Hilt.

Alles gesagt?
Marina Weisband, was stört Sie am Kapitalismus?

Alles gesagt?

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 341:47


Sie wurde bekannt als politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, heute ist sie bei den Grünen und leitet ein Bildungsprojekt für Schulen, schon vor Jahren hat sie vor einem russischen Angriff auf die Ukraine gewarnt: Die Politikerin und Publizistin Marina Weisband ist zu Gast bei "Alles gesagt?", dem unendlichen Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin. Marina Weisband wurde 1987 in Kiew geboren, das damals zur Sowjetunion gehörte, ein Jahr nach der Katastrophe im nahegelegenen Tschernobyl. Weisbands Großvater war General der Roten Armee, ihr Vater Informatiker. Als sogenannter Kontingentflüchtling kam die kranke, damals von Ärzten als "Tschernobyl-Kind" bezeichnete Marina Weisband mit ihrer Familie nach Deutschland. Im Alter von zwölf Jahren programmierte sie mit der Unterstützung ihres Vaters einen Taschenrechner, bekam später einen eigenen Computer geschenkt, "dann habe ich meine Jugend im Internet verbracht". Im Podcast erinnert sie sich an eine wilde Jugend in- und außerhalb des Netzes, wie sie als Teenager mit Wodkawetttrinken Geld verdient hat, wie sie mit 17 zum jüdischen Glauben fand – und an die Geschehnisse rund um die Piratenpartei: "Ich bereue nichts, aber ich bin froh, dass es vorbei ist." Sie schwärmt von ihrer westfälisch-ukrainischen Hochzeit und von ihrem Hobby Rollenspiele. Und sie berichtet von ihrer Krankheit, dem chronischen Fatigue-Syndrom (ME/CFS). Marina Weisband erzählt von komplizierten Gesprächen mit Frank-Walter Steinmeier und Gerhard Schröder über Russland und Wladimir Putin, analysiert die Entwicklung der Ukraine in den letzten Jahrzehnten. Sie entwirft eine politische Utopie für die Welt und erzählt von ihrer alltäglichen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern. Dann nimmt sie sich im Wohnzimmerstudio eine Gitarre und singt auf Ukrainisch. Nach 5 Stunden und 43 Minuten beendet Marina Weisband das Gespräch, denn das darf bei "Alles gesagt?" nur die Gästin.

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Putin spielt für eine "neue Großoffensive" auf Zeit

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 6:27


Wladimir Putin will angeblich verhandeln, um einen Waffenstillstand zu erreichen. Das legen Aussagen des russischen Präsidenten nahe. Doch mehr als ein fauler Frieden erscheint unwahrscheinlich. Vielmehr deuten Berichte aus dem Kreml darauf hin, dass der angebliche Verhandlungswillen eine Finte ist.Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Was jetzt?
Update: Das Militär als Klimakiller

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 9:53


Der Bedarf an fossilen Brennstoffen und der Ausstoß klimaschädlicher Gase durch das Militär ist enorm. Wie kommen die hohen Emissionen des Militärs zustande? Darüber spricht Moses Fendel im Podcast mit Carolin Wahnbaeck, die zu dem Thema recherchiert hat. Außerdem im Was Jetzt?-Update: Heute sollen “die finanziellen Baustellen zwischen Bund und Ländern” endlich beseitigt werden, sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) im Vorfeld der Verhandlungsrunde zwischen Bund und Ländern. Über welche Themen gestritten wird, fasst Moses Fendel im Podcast zusammen. Russland steigt wieder in das Abkommen zum Export von Getreide aus der Ukraine über das Schwarze Meer ein. Nach Angriffen auf die russische Schwarzmeerflotte hatte Russland das Abkommen zunächst ausgesetzt. Unterdessen soll die russische Militärführung Gespräche geführt haben, um zu erörtern, wie eine taktische Atomwaffe gegen die Ukraine eingesetzt werden könnte. Bei den Parlamentswahlen in Israel hat das rechts-religiöse Lager die Mehrheit der Sitze gewonnen. Was der Sieg der Ultrarechten für Israel bedeutet, erklärt Steffi Hentschke, Journalistin in Tel Aviv. Was noch? Weltrekord: In Tokio haben sich 178 Menschen getroffen, die alle diesen Vor- und Nachnamen haben. (https://english.kyodonews.net/news/2022/10/908a71a81865-hirokazu-tanakas-set-world-record-for-meeting-of-people-with-same-name.html) Moderation und Produktion: Moses Fendel Redaktion: Pia Rauschenberger Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Klimakrise: Überdurchschnittlicher Temperaturanstieg in Europa gemessen (https://www.zeit.de/wissen/2022-11/klima-europa-anstieg-klimawandel-naturkatastrophe) Ministerpräsidentenkonferenz: Ohne Ergebnis (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/ministerpraesidentenkonferenz-stabilisierungsfonds-energiekrise-entlastung-olaf-scholz) Energiekrise: Kabinett beschließt Einmalzahlung für Gaskunden (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-11/gas-einmalzahlung-dezember-kabinett) Krieg gegen die Ukraine: Russland kehrt zu Getreideabkommen zurück (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/russland-ukraine-getreideabkommen-wieder-aufgenommen-un-tuerkei) Angriff auf die Schwarzmeerflotte: Ein neuer Vorwand für Wladimir Putin (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/schwarzmeerflotte-ukraine-russland-krieg-getreideabkommen) Israel: Wahl der Knesset (https://www.zeit.de/thema/israel) Parlamentswahl: Warum die Ultrarechten in Israel so stark sind (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/parlamentswahl-israel-benjamin-netanjahu-extremismus)

Thema des Tages
Ukraine-Update: Wie es ist, im Krieg zu leben

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 25:26


Seit über acht Monaten herrscht in der Ukraine jetzt schon Krieg. Im Februar dieses Jahres ließ Wladimir Putin seine Truppen einmarschieren, seitdem hat das Land schon mehrere Phasen der Kriegsführung durchgemacht. Die russische Aggression reicht von schweren Bodengefechten im Süden und Osten des Landes bis hin zu Raketenbeschuss von Energieinfrastruktur und zivilen Gebäuden. Besonders leiden darunter die Menschen, die in Städten wie Kiew, Cherson oder Charkiw leben. Die Kiew-Korrespondentin des STANDARD, Daniela Prugger, spricht heute darüber, wie es diesen Menschen nach acht Monaten Krieg geht. Sie erzählt, wie sich die Ukrainerinnen und Ukrainer auf den nahenden Winter vorbereiten. Und behandelt die Frage, ob man sich an ein Leben im Krieg gewöhnen kann. **Lokale Initiativen, die den Menschen in der Ukraine helfen:** [United for Ukraine](https://www.unitedforukraine.org/en-us) [Dream Ukraine](https://www.dreamua.win/) [Repair Together](https://www.facebook.com/repair.together.help) **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

SPIEGEL Update – Die Nachrichten
Twitter und Elon Musk, Putins Atomdrohungen, Söders unbekannter Generalsekretär Huber

SPIEGEL Update – Die Nachrichten

Play Episode Listen Later Oct 29, 2022 4:45


Heute geht es um die Folgen der Twitter-Übernahme durch Elon Musk, wir wägen ab, was Wladimir Putin mit seinen Atom-Drohungen bezweckt, und fragen uns: Wer ist eigentlich Martin Huber?  Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für nur € 1,– im ersten Monat testen unter spiegel.de/abonnieren.  Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Atomdrohungen - Putins Politik mit der Angst

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 29, 2022 4:29


Mit seinen nuklearen Drohungen zündele der russische Präsident Wladimir Putin ganz bewusst unterhalb der Schwelle eines atomaren Erstschlags, kommentiert Michael Seidel von der "Schweriner Volkszeitung". Von einer "anständigen" Kriegsführung habe er sich damit endgültig verabschiedet.Ein Kommentar von Michael Seidel, Chefredakteur der "Schweriner Volkszeitung"Direkter Link zur Audiodatei

SPIEGEL Update – Die Nachrichten
Putins Parallelwelt, Steinmeiers Grundsatzrede, Parteitag der CSU

SPIEGEL Update – Die Nachrichten

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 4:18


Wladimir Putin bedauert nichts. Der Bundespräsident will eine große Rede halten. Und: Markus Söder ist wieder im Angriffsmodus. Das ist die Lage am Freitagmorgen. Die Artikel zum Nachlesen: Russische Desinformationskampagnen: »In den sozialen Medien sehen wir verdeckte Geheimdienstoperationen« Historiker Wirsching über die SPD und Russland: »Zerreißprobe für die Partei« Markus Söder im SPIEGEL-Gespräch: »Machtworte sind ein Zeichen von Machtlosigkeit«Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Was jetzt?
Russlands neue kommunikativen Taktiken

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 25, 2022 11:03


Die Kampfmoral in den russischen Truppen ist niedrig und die Zustimmungswerte von Präsident Wladimir Putin sind zuletzt gesunken. Mit einer leichten Abkehr von der bisherigen Propaganda zum Krieg und der Einrichtung neuer Gremien versucht Putin, den Entwicklungen nun entgegenzusteuern. Was es mit der Strategie auf sich hat, beantwortet der freie Korrespondent Maxim Kireev in Russland. Seit Mitte September demonstrieren die Menschen im Iran gegen die Führung des Landes – dabei kommt es oft zu Ausschreitungen und Gewalt. Die Proteste finden nicht nur auf der Straße statt, sondern auch in der U-Bahn oder den Universitäten. Wie hat sich der Alltag im Iran seitdem verändert? Davon berichtet die Journalistin Susan Zare, die in engem Austausch mit Freunden und Familie in dem Land steht. Und sonst so? In der Mittagspause wirds heute dunkel. Moderation und Produktion: Pia Rauschenberger Mitarbeit: Katharina Heflik Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Teilmobilmachung in Russland: Entscheidungen eines Verlierers (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/teilmobilmachung-russland-wladimir-putin-referenden-ukraine) Ukraine-Karte aktuell: Russische Besatzer kappen Internet in der Stadt Cherson (https://www.zeit.de/politik/ausland/karte-ukraine-krieg-russland-frontverlauf-truppenbewegungen) Thema: Wladimir Putin (https://www.zeit.de/thema/wladimir-putin) Iran: Erneute Ausschreitungen bei Protesten in Zahedan (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/demonstrationen-iran-zahedan-protest) Demonstration in Berlin: Zehntausende solidarisieren sich mit Protesten im Iran (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/berlin-demonstration-iran-solidaritaet-mahsa-amini) Frauen im Iran: Die Waffe, die die Fanatiker besiegen wird, ist der Lippenstift (https://www.zeit.de/kultur/2022-10/iran-frauen-lippenstift-widerstand-kopftuch) Das Politikteil: "Das Regime im Iran hat sich selber satt" (https://www.zeit.de/politik/2022-10/walter-posch-iran-proteste-regime)

Tagesgespräch
Sylvia Sasse: Putins Propaganda als Kriegswaffe gegen die Ukraine

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 24, 2022 26:58


In Reden erklärt der russische Präsident Wladimir Putin sein Land, Russland, zum Opfer. In Talkshows werden mutmasslich russische Kriegsverbrechen als Lügen bezeichnet. Und die russische Propaganda verfängt zum Teil auch im Westen. «Anti-Fake», heisst die Talkshow im russischen Fernsehen. Mit sogenanntem Fakten-Check sollen Bilder von Ermordeten in Butscha als Lügen entlarvt werden. Der russische Präsident Wladimir Putin ist Meister in der Verkehrung: Er macht aus Russland ein Opfer des aggressiven Westens. Er zeichnet Russland als freies Land, in dem die eigentlichen westlichen Werte gelten. Diese Desinformation funktioniert gut. Und sie findet auch Widerhall in westlichen Kreisen. Das Bild, des «kollektiven Westens», das Putin gerne bemüht, stimmt auch deshalb nicht. Was ist zu halten von der aktuellen Drohung Russlands, die Ukraine plane, eine schmutzige, das heisst eine Atombombe zu zünden? Welche Macht hat die Sprache in diesem Krieg? Ist sie gar zur Waffe geworden? Sylvia Sasse ist Professorin für slavische Literatur an der Universität Zürich. In ihrem Seminar ist die ukrainische und die russische Kultur gleichermassen beheimatet. Ukrainische und russische Studentinnen und Studenten besuchen dieselben Veranstaltungen. Sie weiss, wie wichtig die Sprachkenntnisse, aber auch die Osteuropakenntnisse sind, um die Hintergründe dieses Kriegs verstehen zu können.

Bonnies Ranch | radioeins
Julian, jetzt Reichelts

Bonnies Ranch | radioeins

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 89:52


Wie einfach sind twitternde Ex-Chefredakteure zu verstehen? Wie gut verstehen sich Wladimir Putin und Silvio Berlusconi? Was hat der Mann an der Tanke nicht richtig verstanden? Und: Was versteht man unter intrinsischer Motivation?

ETDPODCAST
Nr. 3640 Putin verhängt Kriegsrecht in annektierten Gebieten

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Oct 20, 2022 1:53


Der russische Präsident Wladimir Putin hat in den vier annektierten Regionen Saporischschja, Cherson, Donezk und Luhansk das Kriegsrecht verhängt. Er habe ein entsprechendes Dekret unterzeichnet, kündigte Putin am Mittwoch bei einer Sitzung des russischen Sicherheitsrates an. Auch das Parlament werde über die Entscheidung informiert. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Leben ohne Visa-Karte? Vielen Russen bleibt nur Konto-Tourismus

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Oct 20, 2022 9:21


2015 führt Russland eine Alternative zu Visa und Mastercard ein. Das Bezahlsystem MIR ist in der Heimat weit verbreitet, aber weil Wladimir Putin weniger Freunde hat als gedacht, sind Russinnen und Russen vor allem im Ausland aufgeschmissen. Bargeld und Konto-Tourismus lauten die Lösungen.Mit? Alena Epifanova von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.de oder wenden Sie sich direkt an Christian Herrmann.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Was jetzt?
Update: Bloß keine neuen Brennstäbe

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 9:03


Seit Wochen streitet die Ampel-Koalition darüber, wie lange die deutschen Atomkraftwerke weiterlaufen sollen. Auch ein Krisentreffen von Bundeskanzler Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Finanzminister Christian Lindner am Wochenende brachte keine Einigung. Warum verläuft die Debatte so schleppend? Und wie könnte ein Kompromiss aussehen? Diese Fragen stellt Ole Pflüger an Katharina Schuler, Redakteurin im Politikressort von ZEIT ONLINE. Einen Monat nach der von Russlands Präsident Wladimir Putin angeordneten Teilmobilmachung wurden am Mittag die Rekrutierungszentren in Moskau geschlossen. Eine Einschätzung dazu liefert Michael Thumann, Russland-Korrespondent der ZEIT. Nach heftigen Turbulenzen an den Finanzmärkten hat Großbritanniens neuer Finanzminister Jeremy Hunt einen Großteil der geplanten Steuererleichterungen wieder zurückgezogen. Was noch? Der Protest im Iran dringt in den Sport vor (https://www.spiegel.de/reise/fernweh/european-outdoor-filmtour-zeigt-profi-kletterin-nasim-eshqi-in-iran-a-ce349280-4e0b-4d93-baeb-be19b3f468d8). Moderation und Produktion: Ole Pflüger (https://www.zeit.de/autoren/P/Ole_Pflueger/index) Recherche und Skript: Simone Gaul (https://www.zeit.de/autoren/G/Simone_Gaul/index) Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: AKW-Laufzeitverlängerung: Als gäbe es sonst keine Probleme (https://www.zeit.de/politik/2022-10/akw-laufzeitverlaengerung-gruene-fdp-ampelkoalition-streit) Atomkraftwerke: Grüne drängen FDP zum Einlenken im FDP-Streit (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/atomkraftwerke-laufzeiten-streit-ampel-gruene-fdp) Russische Mobilmachung: Moskaus Partysommer ist vorbei (https://www.zeit.de/2022/40/russland-mobilmachung-ukraine-krieg-flucht-einberufung) Schweden: Ulf Kristersson zum neuen Ministerpräsidenten in Schweden gewählt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/schweden-neuer-ministerpraesident-ulf-kristersson) Wahl in Schweden: Sieg der Rechten (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/schweden-wahl-2022-schwedendemokraten-rechtspopulismus) Liz Truss: In ihrer Fraktion planen sie schon den Putsch (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/liz-truss-grossbritannien-steuersenkung-konservative) Großbritannien: Britische Regierung lässt Steuerpläne fallen (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/grossbritannien-finanzminister-jeremy-hunt-haushalt-liz-truss)

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Was passiert, wenn Putin stirbt?

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 10:45


Seit fast 23 Jahren ist Wladimir Putin der mächtigste Mann Russlands. Erst als Präsident, zwischenzeitlich als Ministerpräsident und seit 2012 wieder als Präsident führt er das Riesenreich an. Doch seit einigen Jahren gibt es immer wieder Gerüchte, wonach Putin angeblich schwer krank ist. Und mittlerweile ist der Dauerpräsident ja auch schon 70 Jahre alt. Was passiert, wenn Putin stirbt?Mit? Fabian Burkhardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Regensburg und Redakteur für die Onlinezeitschriften Russland-Analysen und Ukraine-Analysen. Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.deUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

hr2 Der Tag
Bombenstimmung – Die neue Angst vor dem Atomkrieg

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 52:39


Alle verfügbaren Mittel werde er einsetzen, um russisches Territorium zu schützen, sagt Wladimir Putin und blickt dabei auch auf das russische Atomwaffenarsenal. Spielt er nur mit dem Gedanken eines Atomwaffeneinsatzes? Oder spielt er auch schon mit den Atomwaffen selbst? US-Präsident Joe Biden warnt jedenfalls vor einem “Armageddon”. In der Bibel ist das die Entscheidungsschlacht am Tag des Jüngsten Gerichts, und in der Tat: Nach einem Atomkrieg kann nicht mehr viel kommen. Wird die Angst vor russischen Atomwaffen nun zum letzten Verbündeten Putins? Kann er damit eine Schockstarre im Westen erzeugen - und eine Kernspaltung zwischen der Ukraine und ihren Verbündeten? Mit Gerald Hensel, Harald Kujat, Ulrike Schmidt, Susanne Schattenberg

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE
Russische Deserteure – herzlich willkommen?

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 21:13


Angst vor der Front: Seit Wladimir Putin eine Teilmobilmachung verkündet hat, sind Hunderttausende Russen auf der Flucht. Doch wer nimmt sie auf?  Die Bundesregierung stellt Kriegsdienstverweigerern Asyl in Aussicht, spielt dabei aber ein doppeltes Spiel. In Osteuropa gelten die Deserteure vor allem als Sicherheitsrisiko. Unter Ukrainerinnen wächst gleichzeitig die Sorge vor regimetreuen Russen, die nur ihren eigenen Hals retten wollen. Im Stimmenfang hören Sie, was eine mögliche Aufnahme so heikel macht.  Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de.  -----------------------------  Es wird für Wladimir Putin immer schwerer, dem russischen Volk den Krieg zu verkaufen – warum, hören Sie im Podcast »Acht Milliarden«:   https://www.spiegel.de/ausland/russlands-krieg-wie-lange-haelt-die-russische-propaganda-podcast-a-925789db-55d6-4205-8597-fa380a080e21    Quellen dieser Sendung:     SPIEGEL-Reportage von Walter Mayr aus Georgien  https://www.spiegel.de/ausland/georgien-russische-maenner-fluechten-vor-der-mobilmachung-a-29d24a5b-c623-40c7-8584-226c3b764eb7    Grüne und FDP wollen russischen Deserteuren Asyl gewähren  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/teilmobilmachung-in-russland-gruene-und-fdp-wollen-russischen-deserteuren-asyl-gewaehren-a-f79c4bd1-c876-4c8f-90e9-f3af4e0210d5    Behörden verzeichnen mehr Asylsuchende aus Russland  https://www.spiegel.de/politik/ukraine-krieg-deutsche-behoerden-verzeichnen-mehr-asylsuchende-aus-russland-a-878a345a-c2e0-4c4e-a33e-b45ff9f068bb    Deutsche Botschaften melden Ansturm russischer Staatsbürger  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/mobilmachung-in-russland-deutsche-botschaften-melden-ansturm-russischer-staatsbuerger-a-14b11cb6-b109-48b5-9ba4-79d050fef071    So schwierig ist die Flucht aus Russland  https://www.spiegel.de/ausland/russlands-mobilmachung-so-schwierig-ist-die-flucht-aus-russland-a-998f1f33-d1d8-4bea-90de-fdfec86d3924    EU diskutiert über Umgang mit russischen Kriegsdienstverweigerern  https://www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-eu-diskutiert-ueber-umgang-mit-russischen-kriegsdienstverweigerern-a-20e39131-6031-4d72-ab54-066a9ef0129a    Aufnahme von Geflüchteten: Schaffen wir das noch mal?  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/migration-deutschland-ist-vom-andrang-der-fluechtlinge-ueberfordert-a-1f5603af-63c5-4d05-bb15-9f164992b09f    Mediendienst Integration: Schutz für russische Deserteure?  https://mediendienst-integration.de/artikel/schutz-fuer-russische-deserteure.html    Deutsche Welle: Was tut die EU für russische Deserteure?  https://www.dw.com/de/was-tut-die-eu-f%C3%BCr-russische-deserteure/a-63268793    EU will Russen die Einreise erschweren  https://www.spiegel.de/ausland/flucht-vor-mobilmachung-in-russland-eu-will-russen-draussen-halten-a-018d1ec5-0a96-4d98-9c70-ae9914f33557    Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften  https://www.bmfsfj.de/resource/blob/117472/bc24218511eaa3327fda2f2e8890bb79/mindeststandards-zum-schutz-von-gefluechteten-menschen-in-fluechtlingsunterkuenften-data.pdf Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

hr2 Der Tag
Bombenstimmung – Die neue Angst vor dem Atomkrieg

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 52:39


Alle verfügbaren Mittel werde er einsetzen, um russisches Territorium zu schützen, sagt Wladimir Putin und blickt dabei auch auf das russische Atomwaffenarsenal. Spielt er nur mit dem Gedanken eines Atomwaffeneinsatzes? Oder spielt er auch schon mit den Atomwaffen selbst? US-Präsident Joe Biden warnt jedenfalls vor einem “Armageddon”. In der Bibel ist das die Entscheidungsschlacht am Tag des Jüngsten Gerichts, und in der Tat: Nach einem Atomkrieg kann nicht mehr viel kommen. Wird die Angst vor russischen Atomwaffen nun zum letzten Verbündeten Putins? Kann er damit eine Schockstarre im Westen erzeugen - und eine Kernspaltung zwischen der Ukraine und ihren Verbündeten?

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Angriffe auf ukrainische Städte - "Putin steht mit dem Rücken zur Wand"

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 7:49


Die russischen Raketenangriffe auf zivile Ziele in der Ukraine zeigen, dass Wladimir Putin zunehmend unter Druck gerät, sagt der Slawist Ulrich Schmid. Russlands Präsident sei von Militärs umgeben, die eine noch härtere Linie vertreten als er.Ulrich Schmid im Gespräch mit Stephan Karkowskywww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

hr-iNFO Das Thema
Angst vor dem Atomschlag: Treffen der NATO-Verteidigungsminister

hr-iNFO Das Thema

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 20:41


Russlands Präsident Wladimir Putin droht mit dem Einsatz von präzisen Atomwaffen, US-Präsident Joe Biden warnt als Antwort vor einem „Armageddon“ - der Weltwirtschaft droht die Rezession und uns die kalte Heizung im Winter. Der Ukraine-Krieg hält uns seit Monaten fest im Griff. Auch die Verteidigungsminister der NATO-Staaten: Sie beraten heute in Brüssel, wie das Militärbündnis die Ukraine im Kampf gegen Russland weiter unterstützen wird - und ob die Ukraine rasch Teil der NATO werden kann. Wie stehen die NATO-Staaten dazu? Und was bedeutet das für die mögliche Gefahr der atomaren Eskalation?

KURIER daily
Experte: Man hat russische Armee überschätzt

KURIER daily

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 24:48


Wladimir Putin hat auf die jüngsten Verluste und die Sprengung der Krim-Brücke mit massiven Raketenschlägen auf zivile Einrichtungen in der ganzen Ukraine geantwortet. Ist das ein Zeichen der Schwäche Putins? Muss er dem inneren Druck durch seine Hardliner nachgeben? Und hat man die russische Armee überschätzt? Fragen, die uns heute Walter Feichtinger, Sicherheitsexperte vom Center für strategische Analysen beantwortet. Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Was jetzt?
Update: Zivilisten im Fadenkreuz

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 8:44


Durch die schweren russischen Raketenangriffe auf ukrainische Städte sind seit gestern mindestens 19 Menschen getötet worden. Wieso lässt Russlands Präsident Wladimir Putin den Krieg gerade jetzt eskalieren? Und wieso lässt er Wohnhäuser und Energieanlagen angreifen? Diese Fragen klärt Roland Jodin im Podcast mit Maxim Kireev, der für ZEIT ONLINE aus der Ukraine berichtet. Außerdem in der Nachmittagsausgabe des "Was Jetzt?"-Podcasts: Auf dem Flüchtlingsgipfel hat die Bundesregierung den Ländern und Kommunen bei der Unterbringung geflüchteter Menschen weitere Unterstützung zugesagt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank haben vor einer drohenden weltweiten Rezession gewarnt. "Wir sehen eine Verlangsamung in allen drei wichtigsten Volkswirtschaften der Welt", sagte IWF-Chefin Kristalina Georgiewa. Was noch? Neuseeland will Rülpser und Fürze von Kühen besteuern. (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/treibhausgase-neuseeland-steuer-rinder) Moderation und Produktion: Roland Jodin Redaktion: Pia Rauschenberger Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Angriff auf die Ukraine: Zahl der Toten nach Raketenangriffen auf ukrainische Städte steigt (https://www.zeit.de/video/2022-10/6313580660112/angriff-auf-die-ukraine-zahl-der-toten-nach-raketenangriffen-auf-ukrainische-staedte-steigt) USA und Ukraine: Joe Biden will ukrainische Flugabwehr stärken (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/biden-selenskyj-flugabwehr-ukraine-usa) Flüchtlingsgipfel: Länder erhalten weitere Immobilien zur Unterbringung von Geflüchteten (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/fluechtlingsgipfel-immobilien-bund-laender) Statistisches Bundesamt: Meldeämter registrieren fast eine Million Zuzüge aus der Ukraine (https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-10/ukraine-zuwanderung-deutschland-krieg-statistisches-bundesamt) Jahrestagung: Weltbank und IWF warnen vor weltweiter Rezession (https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-10/weltbank-iwf-jahrestagung-rezession-weltweit)

Was jetzt?
Update: Russlands Rache für die Krim-Brücke

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 10:16


Über 80 Raketen feuerte Russland am Morgen auf mehrere ukrainische Städte ab, darunter auch die Hauptstadt Kiew. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete die Angriffe als Vergeltung für die Explosion auf der Krim-Brücke am vergangenen Samstag und drohte mit weiteren Angriffen. Der Zwischenbericht der Expertenkommission zu Gas und Wärme sieht ein zweistufiges Modell vor, um den Gaspreis für Privathaushalte und Unternehmen zu senken. Wie soll die Gaspreisbremse funktionieren? Und: Geht dadurch der Anreiz zum Energiesparen verloren? Diese Fragen stellt Moses Fendel an Mark Schieritz, wirtschaftspolitischer Korrespondent im Hauptstadtbüro der ZEIT. Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr an die drei US-Ökonomen Ben Bernanke, Douglas Diamond und Philip Dybvig. Was noch? Die Ice Bucket Challenge trägt Früchte. Moderation und Produktion: Moses Fendel Redaktion: Jannis Carmesin Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Ukraine-Krieg: Putin droht Ukraine mit weiteren "harten" Angriffen (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/ukraine-krieg-raketenangriff-kiew-staedte) Alexander Lukaschenko: Belarus kündigt gemeinsame Truppe mit Russland an (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/alexander-lukaschenko-belarus-russland-militaer-ukraine-krieg) Waffenlieferungen: Deutschland liefert Ukraine erstes Luftabwehrsystem (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/luftverteidigungssysteme-iris-t-slm-ukraine) Gaspreiskommission: Einmalzahlung und Preisdeckel gegen die Energiekrise (https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-10/sonderzahlung-und-preisdeckel-gaskommission-legt-stufenplan-vor) Nobelpreis für Wirtschaft: Wirtschaftsnobelpreis geht an Trio um Ex-US-Notenbankchef Ben Bernanke (https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-10/wirtschaftsnobelpreis-geht-an-drei-us-oekonomen) Was noch? Die "Ice Bucket Challenge" trägt Früchte (https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-approves-new-treatment-option-patients-als)

Echo der Zeit
Raketen auf Kiew: Putins Vergeltung für Attacke auf Krim-Brücke

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 42:43


In Kiew und einer Reihe weiterer ukrainischer Grossstädte sind am Montagmorgen mehrere Raketen eingeschlagen. Der russische Präsident Wladimir Putin bezeichnete die Raketenangriffe als Reaktion auf «terroristische Aktionen». Dazu gehöre auch der Angriff auf die Krim-Brücke vom Samstag. Weitere Themen: (01:34) Raketen auf Kiew: Putins Vergeltung für Attacke auf Krim-Brücke (10:17) Zweite Berner Kandidatur: Rösti bewirbt sich für Bundesratssitz (18:14) Wirtschafts-Nobelpreis für Forschung zu Finanzkrisen (22:16) Ebola-Ausbruch in Uganda (27:34) Notstand in der Kinderpsychiatrie (31:25) Mexiko: Militär nimmt immer wichtigere Stellung ein (38:12) Rat von Mann zu Mann in der Väterberatung

NDR Info - Streitkräfte und Strategien
Vergeltung für Krim-Brücke (Tag 227-229)

NDR Info - Streitkräfte und Strategien

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 27:40


Zum ersten Mal seit Monaten hat Russland wieder Kiew und Lwiw beschossen. Wladimir Putin bezeichnete die Raketenangriffe Moskaus gegen zahlreiche ukrainische Städte als Reaktion auf die Anschläge gegen russisches Gebiet. Die Explosion am Wochenende auf der Krim-Brücke sei ein terroristischer Akt, sagte Putin in einer Fernseh-Ansprache. Russland hat damit deutlich gemacht, dass es nach wie vor in der Lage ist, alle Regionen aus der Luft anzugreifen, sagt der NDR-Militärexperte Andreas Flocken, der die strategische Bedeutung der Brücke erklärt. Im Podcast berichtet der langjährige ARD-Korrespondent Carsten Schmiester auch über Tesla-Chef Elon Musk und sein für das ukrainische Militär so wichtige Starlink-Breitbandsatellitensystem, bei dem rätselhafte Ausfälle gemeldet worden sind. Neuer Oberbefehlshaber aller russsichen Truppen in der Ukraine: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/russland-kommandeur-truppen-ukraine-101.html Wallstreet Journal: Ukrainische Beutewaffen https://www.wsj.com/articles/ukraines-new-offensive-is-fueled-by-captured-russian-weapons-11664965264?st=l1tpc1n1bnq1rzf&reflink=share_mobilewebshare Washington Post: Wie die Ukraine auf Elon Musks „Starlink“ setzt. https://www.washingtonpost.com/world/2022/10/08/ukraine-russia-drones-artillery/ Podcast-Tipp: Pfefferkörner Podcast - Verbrechen auf der Spur https://www.ardaudiothek.de/sendung/der-pfefferkoerner-podcast-verbrechen-auf-der-spur/10842533/

Andruck - Deutschlandfunk
Krieg in der Ukraine - Jurist Gerd Hankel über mögliche Verfolgung von Kriegsverbrechen

Andruck - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 6:09


Kann man die Kriegsverbrechen in der Ukraine ahnden? Kann man den russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Verantwortung ziehen? Das versucht der Jurist Gerd Hankel zu klären, indem er in seinem Buch auf die Geschichte des Völkerrechts schaut.Von Annette Wilmeswww.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische LiteraturDirekter Link zur Audiodatei

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
Ampel-Versagen in der Bund-Länder-Zusammenarbeit

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 11:36


Das Land in einer nationalen Krise und am Rande einer Rezession, aber trotzdem bekommen Bund und Länder vorerst keine Einigung bei zentralen Maßnahmen einigen. Welchen Anteil der Kanzler und seine Kommunikation daran haben und die Gründe, weshalb sich die Länder querstellen, analysieren die Pioneer-Chefredakteure Michael Bröcker und Gordon Repinski in dieser Ausgabe. Im Interview der Woche dazu: Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey spricht über die noch fehlenden Klarheiten beim Energiepreisdeckel, warum die Schuldenbremse kein Instrument sein darf, um sich aus der Krise heraus zu sparen und das Szenario einer Wahlwiederholung in Berlin. Ein weiteres Thema: Am Wochenende wählt Niedersachsen. Den Umfragen nach liegt die SPD deutlich vor der CDU, die Grünen können sich auf Platz 3 einstellen, die AfD bewegt sich kaum, für die FDP könnte es knapp werden und die Linke bleibt bedeutungslos.. Wie es am Sonntag nach 18 Uhr klingen wird, ahnt der interessierte Beobachter und hört es auch in dieser Folge: ein satirischer Ausblick auf den kommenden Wahlabend. Außerdem: Ein Geburtstag zu dem man nicht gratulieren will, aber viele Wünsche hat: Wladimir Putin wird 70. Überraschender Spitzenreiter: Wie es Markus Söder zum beliebtesten Politiker Deutschlands geschafft hat. Lange Tage für Abgeordnete: Der Bundestag muss sich auf Konzepte für die Finanzierung des 200 Milliarden Euro schweren Energie-Entlastungs-Pakets einigen. Das kürzeste Interview der Berliner Republik wird diesmal zeitlich gesprengt von Moderatorin, Sängerin und Podcasterin Barbara Schöneberger.

Hauptstadt - Das Briefing
Ampel-Versagen in der Bund-Länder-Zusammenarbeit - Kompakt

Hauptstadt - Das Briefing

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 11:36


Das Land in einer nationalen Krise und am Rande einer Rezession, aber trotzdem bekommen Bund und Länder vorerst keine Einigung bei zentralen Maßnahmen einigen. Welchen Anteil der Kanzler und seine Kommunikation daran haben und die Gründe, weshalb sich die Länder querstellen, analysieren die Pioneer-Chefredakteure Michael Bröcker und Gordon Repinski in dieser Ausgabe. Im Interview der Woche dazu:Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey spricht über die noch fehlenden Klarheiten beim Energiepreisdeckel, warum die Schuldenbremse kein Instrument sein darf, um sich aus der Krise heraus zu sparen und das Szenario einer Wahlwiederholung in Berlin. Ein weiteres Thema: Am Wochenende wählt Niedersachsen. Den Umfragen nach liegt die SPD deutlich vor der CDU, die Grünen können sich auf Platz 3 einstellen, die AfD bewegt sich kaum, für die FDP könnte es knapp werden und die Linke bleibt bedeutungslos. Wie es am Sonntag nach 18 Uhr klingen wird, ahnt der interessierte Beobachter und hört es auch in dieser Folge: ein satirischer Ausblick auf den kommenden Wahlabend. Außerdem: Ein Geburtstag zu dem man nicht gratulieren will, aber viele Wünsche hat: Wladimir Putin wird 70. Überraschender Spitzenreiter: Wie es Markus Söder zum beliebtesten Politiker Deutschlands geschafft hat. Lange Tage für Abgeordnete: Der Bundestag muss sich auf Konzepte für die Finanzierung des 200 Milliarden Euro schweren Energie-Entlastungs-Pakets einigen.Das kürzeste Interview der Berliner Republik wird diesmal zeitlich gesprengt von Moderatorin, Sängerin und Podcasterin Barbara Schöneberger. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

ETDPODCAST
Nr. 3580 Europagipfel: Neue politische Gemeinschaft gegen Putin ins Leben gerufen

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 5:01


Eine neue politische Gemeinschaft soll Russlands Präsident Wladimir Putin zeigen, dass er in Europa isoliert ist. In Prag kamen dazu mehr als 40 Staats- und Regierungschefs zusammen, ein Tag vor Putins 70. Geburtstag. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Der schöne Morgen | radioeins
“Schwer einzuschätzen, was da in Putins Kopf abläuft”

Der schöne Morgen | radioeins

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 26:11


Heute feiert ein ziemlich bekannter Mann seinen runden Geburtstag. Nur wird er wahrscheinlich wenige Glückwünsche zu diesem Fest empfangen. Denn das Geburtstagskind, das heute 70 Jahre alt wird, ist Russlands Präsident Wladimir Putin. Ob es für ihn nach der bisher recht durchwachsenen Invasion der Ukraine überhaupt etwas zu feiern gibt und wie die Stimmung in der russischen Bevölkerung derzeit einzuschätzen ist, das kann Florian Schroeder mit Anna Litvinenko besprechen. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Uni Berlin und hat unter anderem auch das Deutsch-Russische Zentrum für Journalistik an der Universität Sankt Petersburg geleitet. – Außerdem bei Wach und Wichtig: Wahlkampf im durchschnittlichsten aller Bundesländer. Und Winfried Kretschmann spricht Englisch.

Was jetzt?
Update: Geschlossen gegen Putin

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 8:38


In Prag trifft sich heute zum ersten Mal die neue "Europäische Politische Gemeinschaft". Neben den 27 EU-Mitgliedsstaaten sind auch 17 externe Gäste geladen, darunter die Ukraine und Moldau. Der Gipfel will die Geschlossenheit Europas gegen Russland demonstrieren. Russlands Präsident Putin hat angekündigt Europas größtes Atomkraft Saporischschja in der Südukraine zu verstaatlichen. Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux hat den diesjährigen Nobelpreis für Literatur gewonnen. Ob die Auszeichnung eine große Überraschung war, fragt Elise Landschek den Kulturredakteur bei ZEIT ONLINE David Hugendick. Was noch? Der “Most Unwanted Song” besteht aus Musik, die Menschen besonders schlimm finden. (https://www.youtube.com/watch?v=mQ8P4DNQA90) Moderation und Produktion: Elise Landschek Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Europäische Politische Gemeinschaft: Vereint gegen Wladimir Putin (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/europaeische-politische-gemeinschaft-prag-gruendung) Erdoğan und Griechenland: Was die Türkei stolz macht, ist ein Albtraum für Griechenland (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/recep-tayyip-erdogan-griechenland-tuerkei-aegaeis) Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan: Droht ein neuer Krieg an Europas Peripherie (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/armenien-aserbaidschan-konflikt-berg-karabach) AKW Saporischschja: Die Angst um den Atomkomplex (https://www.zeit.de/wissen/2022-10/akw-saporischschja-ukraine-russland-annexion-faq) AKW Saporischschja: Atomkraftwerk im Ausnahmezustand (https://www.zeit.de/wissen/2022-09/akw-saporischschja-ukraine-iaea-gefahr-faq) Ukraine-Überblick: EU einigt sich auf neue Sanktionen, Putin schließt Annektion ab (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/ukraine-ueberblick-eu-sanktionen-russland-luhansk) Nobelpreis für Literatur: Literaturnobelpreis geht an französische Schriftstellerin Annie Ernaux (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-10/literaturnobelpreis-geht-an-franzoesische-schriftstellerin-annie-ernaux) Verkündung in Stockholm: Das war die Bekanntgabe des Literaturnobelpreises (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-10/literaturnobelpreis-geht-an-franzoesische-schriftstellerin-annie-ernaux)