Podcasts about proteste

  • 1,075PODCASTS
  • 3,655EPISODES
  • 23mAVG DURATION
  • 6DAILY NEW EPISODES
  • Dec 5, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about proteste

Show all podcasts related to proteste

Latest podcast episodes about proteste

Io Non Mi Rassegno
Vittoria dei manifestanti: l'Iran abolisce la polizia morale e (forse) il velo! - #631

Io Non Mi Rassegno

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 27:09


Le autorità iraniane dicono di essere pronte ad abolire la polizia morale e persino ad eliminare l'obbligo di indossare il velo per le donne: un risultato inatteso che suona come una grande vittoria per le manifestanti e i manifestanti, anche se va preso con cautela. Oggi è la giornata mondiale del suolo, e per onorarla proviamo a spiegare che cos'è il suolo e come mai è così meraviglioso. Tutto ciò alla vigilia della Cop15 sulla biodiversità che apre i battenti domani a Montreal, in Canada. Parliamo anche della sentenza della Corte Costituzionale sull'obbligo vaccinale, del perché siamo tutti mezzi malati, della morte dell'ex campione di ciclismo Davide Rebellin e dei tagli ai fondi per le piste ciclabili e infine dell'assoluzione degli imputati di etnia masai accusati per aver protestato contro lo sfratto delle loro terre. INDICE:01:12 - L'Iran abolisce la polizia morale e (forse) il velo obbligatorio07:05 - Oggi è la giornata internazionale del suolo10:22 - Domani inizia la Cop15 sulla biodiversità a Montreal15:09 - La sentenza della Consulta sull'obbligo vaccinale19:20 - Come mai siamo tutti malati?21:49 - La morte di Davide Rebellin e i tagli ai fondi per le ciclabili24:17 - Tanzania: cadono le accuse contro i masai che difendevano la loro terra_______________Abbonati: https://www.italiachecambia.org/abbonati/Seguici su:Telegram - https://t.me/itachecambiaInstagram (Italia che Cambia) - italiachecambiaInstagram (Andrea Degl'Innocenti) - deglinnocentiandreaFacebook - /itachecambia

WDR 5 Morgenecho
Iran: "So unter Bedrängnis war das Regime noch nie"

WDR 5 Morgenecho

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 7:02


Seit dem Tod von Mahsa Amini in Sittenhaft reißen die landesweiten Proteste im Iran nicht ab. Meldungen, die Sittenpolizei sei aufgelöst, stimmten nicht, sagt Politikwissenschaftlerin Gilda Sahebi. Das Regime sei weder veränderbar noch reformfähig. Von WDR 5.

SWR2 Archivradio - Geschichte in Originaltönen
20.2.-10.3.2000 Schröder will Greencard, CDU will "Kinder statt Inder"

SWR2 Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 7:21


Ende der 1990er, Anfang der 2000er-Jahre boomt die IT-Branche, die so genannte „New economy“. Doch Deutschland fehlt es an IT-Fachleuten. Die Industrie sieht einen Bedarf von 75.000 zusätzlichen Kräften. Die Rot-grüne Bundesregierung will deshalb ausländische IT-Fachleute, etwa aus Indien ins Land holen. So kündigt es Bundeskanzler Gerhard Schröder am 23. Februar 2000 an und nutzt dafür eine passende Bühne: Die Computermesse Cebit in Hannover. Dort wirbt er für seine Idee einer Greencard nach US-Vorbild: "Bei uns wird sie halt red-green heißen", witzelt er. Ausländische IT-Fachkräfte anwerben – die Union hält das für den falschen Weg. In Nordrhein-Westfalen, wo gerade der Landtagswahlkampf anläuft, gibt der dortige CDU-Vorsitzende und Spitzenkandidat Jürgen am 9. März die Parole aus „Kinder statt Inder“. Es hagelt Proteste, Rüttgers wird Rassismus vorgeworfen. Auch wird ihm vorgehalten, in seiner Amtszeit als Bundesforschungs- und "Zukunfts-"Minister zu wenig für den IT-Nachwuchs getan zu haben. Doch Rüttgers verteidigt tags darauf seine Wortwahl im Interview mit SWR1 und gibt die Schuld der Industrie, die zu wenige Fachkräfte ausgebildet habe. Am selben Tag wird auch erst bekannt, wie die Greencard-Idee konkret umgesetzt werden soll. Sie ist - wegen der zeitlichen Befristung - nicht wirklich vergleichbar mit dem US-Vorbild und bleibt auch hinter den Erwartungen der Wirtschaft zurück.

NZZ Akzent
Der erbarmungslose Ayatollah

NZZ Akzent

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 15:20


In Iran gehen die Menschen auf die Strasse und rufen «Tod dem Diktator». Sie meinen damit den Revolutionsführer, Ayatollah Ali Khamenei. Michael Schilliger erzählt im Podcast seinen Werdegang. Weitere Informationen zum Thema https://www.nzz.ch/international/ayatollah-khamenei-wieso-irans-diktator-nicht-nachgeben-wird-ld.1711596 Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

Radio Bullets
5 dicembre 2022 - Notiziario

Radio Bullets

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 16:44


Iran: non chiaro lo status della polizia morale dopo il commento del procuratore generale, intanto i manifestanti invocano tre giorni di sciopero. Afghanistan: nessun futuro per gli omosessuali. El Salvador: operazione contro le bande, migliaia di soldati isolano una città. Belgio: 10 uomini a processo per gli attentati terroristici a Bruxelles nel 2016 Questo e molto altro nel notiziario di Radio Bullets, a cura di Barbara Schiavulli Se vuoi sostenere l'informazione indipendente www.radiobullets.com/sostienici

0630 by WDR aktuell
Iran löst Sittenpolizei auf? I Kinderkliniken am Limit I Handelskrieg zwischen EU & USA? I 0630

0630 by WDR aktuell

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 20:48


Ein englischer Fußballspieler ist mitten während der WM wieder nach Hause gefahren - aber nicht, weil er irgendwas falsch gemacht hat. Darüber sprechen Caro und Jan heute. Danach geht's um diese Themen: Ob das Regime im Iran tatsächlich die viel kritisierte Sittenpolizei aufgelöst hat (01:15). Was das RS-Virus ist und warum es Kinderkliniken und -ärzt:innen gerade an ihre Grenzen bringt (06:22). Warum die EU und die USA gerade in einem Handelsstreit sind (12:56). Ihr habt Feedback oder einen Themenwunsch? Mailt uns an 0630@wdr.de oder schickt uns eine Sprachnachricht an 0151 15071635 Mehr News aus unserem Team: www.instagram.com/tickr.news Von 0630.

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Neue Phase der Proteste im Iran

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 5:49


Fathollah-Nejad, Aliwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Das war der Tag - Deutschlandfunk
Proteste im Süden Syriens

Das war der Tag - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 0:55


Osius, Annawww.deutschlandfunk.de, Das war der TagDirekter Link zur Audiodatei

Informationen am Abend - Deutschlandfunk
Nach Protesten - Iran löst Sittenpolizei auf

Informationen am Abend - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 4:30


Irans Generalstaatsanwalt sagt, die umstrittene Sittenpolizei werde aufgelöst. Wie ist das einzuordnen? Korrespondentin Karin Senz glaubt noch nicht an ein Ende der Kopftuchpflicht. Doch es gibt Anzeichen, dass das Regime die Proteste ernster nimmt.Senz, Karinwww.deutschlandfunk.de, Informationen am AbendDirekter Link zur Audiodatei

Info 3
Iran löst Sittenpolizei auf

Info 3

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 13:53


Iran hat die umstrittene Sittenpolizei aufgelöst. Das gab der Generalstaatsanwalt bekannt. Ausserdem soll ein Untersuchungsausschuss eingesetzt werden, der die Gründe für die Proteste im Land klären soll. Lassen sich damit die erhitzten Gemüter etwas beruhigen? Weitere Themen: Viele Kulturschaffende sind fürs Alter finanziell schlecht abgesichert. Nicht selten sind sie nach der Pensionierung auf Ergänzungsleistungen angewiesen. Warum ist das so und wie könnten die Kulturschaffenden dem finanziellen Engpass im Alter vorbeugen?  Im Kanton Luzern wollen die Grünen das Wort «Gott» aus der Kantonsverfassung streichen. Dieser Vorstoss sorgt im Kanton, der als eine Hochburg der katholischen Kirche in der Schweiz gilt, für Diskussionen. 

SWR2 Aktuell
Kommt im Iran tatsächlich das Aus für die Sittenpolizei?

SWR2 Aktuell

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 20:06


Die Themen: Iran: Aus für Sittenpolizei? ++ Proteste auch in Syrien ++ Trump fordert Aufhebung der US-Verfassung ++ Auf dem Weg zur grünen Industrie: Habeck plant Milliardenhilfen für Konzerne ++ Vulkanausbruch Indonesien

Breitband - Medien und digitale Kultur - Deutschlandfunk Kultur
Proteste in China - „Sie wollten gesehen werden“

Breitband - Medien und digitale Kultur - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 9:50


Kaum einer traute sich in China noch, Journalisten Interviews zu geben. Bei den aktuellen Protesten war es anders, sagt „Zeit“-Korrespondentin Xifan Yang. „Die Leute wollten, dass die Welt von den Protesten erfährt.“Xifan Yang im Gespräch mit Markus Richter und Katja Bigalkewww.deutschlandfunkkultur.de, BreitbandDirekter Link zur Audiodatei

Auf den Punkt
„Am Wochenende“ – Proteste in China: Jetzt geht es um Systemfragen

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 24:05


In China protestieren Menschen gegen die Null-Covid-Politik. Doch dahinter steckt auch allgemeine Wut auf die Regierung und deren Willkür.

Internationale Presseschau - Deutschlandfunk
03. Dezember 2022 - Die internationale Presseschau

Internationale Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 8:56


Kommentiert werden hauptsächlich der russische Krieg in der Ukraine sowie die chinesische Corona-Politik. Angesichts anhaltender Proteste will Peking die strengen Bestimmungen weiter lockern. www.deutschlandfunk.de, Internationale PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Der Junge Politische Podcast
#E229: Proteste in China und Handelsstreit im Westen

Der Junge Politische Podcast

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 67:42


Auf Grund der strikten Lockdown-Bestimmungen wenden sich immer mehr Chinesinnen und Chinesen gegen die Zero-Covid-Strategie der Partei und gehen sogar auf die Straße. Wie kann sich die Parteiführung aus der aktuellen Situation befreien? Was sagen uns die Proteste in Iran und China über den Freiheitsdrang als grundsätzliches menschliches Bedürfnis? Im zweiten Teil werfen wir einen Blick auf den Staatsbesuch Emmanuel Macrons in den USA. Wo hakt es in den franco-amerikanischen Beziehungen? Verfolgt auch Biden wie sein Vorgänger eine protektionistische "America First"-Strategie? Und: Wie ist es um das Verhältnis zwischen Paris und Berlin bestellt? Hier kannst du die Episode kommentieren. Hier findest du die Skripts samt Quellen zu den Themen Proteste in China und Handelsstreit im Westen.

Breitband - Medien und digitale Kultur (ganze Sendung) - Deutschlandfunk Kultur
Zensur der Proteste in China und politische Open-World-Spiele (Sendung)

Breitband - Medien und digitale Kultur (ganze Sendung) - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 32:49


Bigalke, Katja; Richter, Marcus; Lee, Joyce; Yang, Xifan; Brussee, Vincentwww.deutschlandfunkkultur.de, BreitbandDirekter Link zur Audiodatei

WDR 3 Gespräch am Samstag
Alice Schwarzer über alten und neuen Feminismus

WDR 3 Gespräch am Samstag

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 33:33


Die Feministin Alice Schwarzer wird 80 Jahre alt. Mit Michael Struck-Schloen spricht sie über ihre Kindheit, ihre Anfänge in Paris, über die Proteste im Iran und die aktuelle Debatte über das Selbstbestimmungsgesetz. Von Michael Struck-Schloen.

Breitband - Medien und digitale Kultur - Deutschlandfunk Kultur
Zensur in China - Polizei durchsucht Handys von Passanten

Breitband - Medien und digitale Kultur - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 12:55


In China finden die größten Proteste seit 1989 statt. Um sich zu organisieren, umgehen die Protestierenden die staatliche Überwachung und Zensur. Der Staat reagiert mit massivem Polizeiaufgebot, Handykontrollen und Ablenkungsmanövern auf Twitter.Vincent Brussee im Gespräch mit Katja Bigalke und Marcus Richterwww.deutschlandfunkkultur.de, BreitbandDirekter Link zur Audiodatei

SWR2 am Samstagnachmittag
Jasmin Tabatabai über die Proteste im Iran: Weltweite Solidarität bedeutet sehr viel

SWR2 am Samstagnachmittag

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 21:00


Jasmin Tabatabai zählt zu den großen Schauspielerinnen im deutschen Kino und Fernsehen. Ihre Karriere startete 1997 mit dem legendären Film „Bandits“ – viele starke Rollen folgten. Die ZDF-Serie „Letzte Spur Berlin“ ist ohne ihr Gesicht und ihre authentische Verkörperung der Ermittlerin Mina Amiri nicht vorstellbar. In SWR2 spricht sie über die Proteste in ihrem Heimatland: „Es nimmt mich unglaublich mit, was gerade aktuell im Iran passiert“.

4x4 Podcast
Wann hört die Talfahrt der Credit Suisse auf?

4x4 Podcast

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 25:10


Sie fällt immer tiefer, die Aktie der Credit Suisse. Auch gestern ist sie wieder um ein paar Prozentpunkte gefallen und das, obwohl es sonst am Aktienmarkt kräftig nach oben ging. Seit bald zwei Wochen verliert die CS-Aktie täglich an Wert – diese Negativserie sorgt für Schlagzeilen. Weitere Themen: * Eine Briefbombenserie beschäftigt Spanien: Bis gestern sind sechs Briefbomben aufgetaucht, eine davon ging an Regierungschef Pedro Sanchez und eine andere an die ukrainische Botschaft, dort wurde ein Mitarbeiter verletzt. * Viele Menschen in China sind unzufrieden. Das zeigen die Proteste in den letzten Tagen. Bei den Protesten gibt es Kritik an den harschen Corona-Massnahmen, aber auch an der Richtung, in die sich China entwickelt. Die chinesische Wirtschaft beispielsweise hat dieses Jahr einen massiven Rückschlag erlitten. Fast jeder fünfte junge Erwachsene ist arbeitslos. * Das erste Mal überhaupt sitzen die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen an einem Tisch und diskutieren über ein verbindliches Plastikabkommen. Das Plastikproblem wollen die Länder dieser Welt nun also gemeinsam anpacken: Diese Woche findet in Uruguay die erste Verhandlungsrunde statt. Bereits im März, als diese gemeinsamen Verhandlungen in einer Resolution beschlossen wurden, sprachen Forschende von einem historischen Schritt. * Die Fussball-WM findet zum ersten Mal auf arabischem Boden statt – zur grossen Freude der arabischen Welt. Allerdings hat es nur ein Vertreter in die Achtelfinals geschafft: Marokko. Zeit für eine Zwischenbilanz aus arabischer Sicht. 

Hörweite – Der Reporter-Podcast
»Das Regime in Iran hat schon jetzt verloren«

Hörweite – Der Reporter-Podcast

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 43:04


Seit Wochen demonstrieren die Menschen in Iran, Frauen verbrennen ihre Kopftücher als Symbole der Unterdrückung. Was bedeutet das für Teherans Führung – und was ist von ihr zu erwarten, wenn der Protest bleibt? »Letztendlich hat das Regime schon jetzt verloren, weil es im Grunde einen wesentlichen Baustein seiner Rechtfertigungs-Strategien verloren hat, nämlich die Anerkennung durch die Bevölkerung zu gewinnen«, befindet Reinhard Schulze.  Warum es insbesondere auf die Wahrnehmung der Proteste im Ausland ankommt, wie das Regime auf die anhaltenden Proteste reagieren könnte und in welcher Beziehung Irans Gesellschaft fortschrittlicher als die deutsche denkt – darüber spricht Reinhard Schulze in dieser Episode des SPIEGEL-Auslandspodcast Acht Milliarden. Sie haben Anregungen, Kritik oder Themenvorschläge zu dieser Sendung? – Dann schreiben Sie uns doch eine Mail an die Adresse acht.milliarden@spiegel.de. Sie können uns auch eine WhatsApp-Nachricht schicken: +49 – 151 – 728 29 182 Weiterführende links:  Wie sich die Iranerinnen trotz brutaler Repressionen die Freiheit erkämpfen »Wir leben in einem Horrorfilm« Iranischer General räumt erstmals hohe Opferzahl bei Protesten ein Wer war Jina Mahsa Amini? Versionen des Protest-Songs »Baraye« bei youtube:  Original-Version mit englischen Untertiteln Live-Version von Sogand in der Kölner Lanxess-Arena Version von Rana Mansour beim Finale von The Voice of Germany Live-Version von Coldplay ft. Golfarahani Deutsche Version von Ben Salomo  Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

WDR 5 Politikum
MINT & Musk - Meinungsmagazin

WDR 5 Politikum

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 14:36


Max von Malotki fragt, warum es bei der Ganztagsbetreuung naturwissenschaftlicher zugehen sollte. Wenn Elon Musk die große Freiheit bei Twitter ausruft, stößt das bei Satiriker Mathias Tretter auf maßvolle Begeisterung. Und: Kalifornien kommt. Von WDR 5.

Presseschau - Deutschlandfunk
02. Dezember 2022 - Die internationale Presseschau

Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 8:59


Themen sind der Krieg in der Ukraine und die Proteste gegen die Covid-Politik in China. Zunächst aber zum Besuch von EU-Ratspräsident Charles Michel bei Chinas Staatschef Xi in Peking.www.deutschlandfunk.de, Internationale PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Das Politikteil
Proteste in China: "Wir wollen keine Lügen, wir wollen Würde"

Das Politikteil

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 50:08


Es sind ungeheuerliche Bilder, die gerade aus China kommen: In vielen Städten des Landes gibt es Proteste gegen die rigide Corona-Politik, mancherorts wird sogar nach Freiheit gerufen und nach dem Sturz des Regimes. Solche Demonstrationen hat es in China seit mehr als dreißig Jahren nicht mehr gegeben, seit dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens 1989. In "Das Politikteil", dem politischen Podcast von ZEIT und ZEIT Online, fragen Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing: Was hat zu diesen Demonstrationen geführt? War das bloß ein kurzes Aufflackern von Ärger und Unmut, oder war es ein historischer Moment, gibt es womöglich sogar Hoffnung auf eine Demokratiebewegung in China? Zu Gast in "Das Politikteil" ist die China-Korrespondentin der ZEIT, Xifan Yang, die selbst bei den Protesten in Peking dabei war und erzählt, was sie dort erlebt hat: "Viele haben in diesem Moment ihre Angst abgelegt." Und: "Das hat mich umgehauen, ich habe so etwas noch nie in China erlebt." Im Podcast besprechen wir, wieso die Demonstrationen sich gerade jetzt ausbreiten. Wir fragen, wie der chinesische Überwachungsstaat auf die Unruhe reagiert, und wir diskutieren, welche dramatische Dynamik der Situation zugrunde liegt. Xifan Yang sagt, Chinas starker Mann "Xi hat sich in ein Dilemma manövriert: Entweder explodiert die Unzufriedenheit – oder die Zahl der Corona-Toten." Im Podcast "Das Politikteil" sprechen wir jede Woche eine Stunde lang über das, was die Politik beschäftigt, erklären die Hintergründe, diskutieren die Zusammenhänge. Immer freitags mit zwei Moderatoren, einem Gast – und einem Geräusch. Als Hosts moderieren Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing im Wechsel mit Ileana Grabitz und Peter Dausend.

Weltspiegel Thema
Proteste im Iran - Wandel oder weiter so?

Weltspiegel Thema

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 29:32


Die Proteste im Iran dauern an. Seit über 2 Monaten demonstrieren die Menschen gegen das Regime. Die Staatsgewalt kämpft brutal gegen die eigenen Bürger:innen. Menschenrechtsorganisationen sprechen von über 400 Getöteten, darunter auch Kinder. Auslöser war der Tod der 22-jährigen Jina Masha Amini. Wie ist die Lage aktuell im Iran und haben sich die Forderungen der Demonstrierenden verändert? Darüber sprechen wir mit der ARD-Korrespondentin Katharina Willinger. Wie erlebt die iranische Diaspora die Proteste und wie ist die Stimmung in der iranischen Community in Deutschland? Das ordnen der WDR-Journalist Bamdad Esmaili und die Weltspiegel-Moderatorin Isabel Schayani ein.

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
“Null-Covid-Strategie hat Chinas Kontrollmechanismen gestärkt”

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 26:21


Im Interview: Dr. Janka Oertel, die Direktorin des Asien Programms des European Council on Foreign Relation im Interview mit Chelsea Spieker. Sie sprechen über Chinas Null-Covid-Strategie und welche Auswirkungen die Proteste der vergangenen Woche auf die Regierung haben. Peinliche Frage bei einer Pressekonferenz mit den neuseeländischen und finnischen Staats-Chefinnen Jacinda Ardern und Sanna Marin. Salesforce Aktie unter Druck und gute Ergebnisse für deutsche Banken. Deutsche Bahn zu kompliziert: Technischer Leiter fährt versehentlich schwarz. Der Latino Rapper “Bad Bunny” ist der meistgehörte Musiker der Welt.

T-Online Tagesanbruch
Aufruhr im Iran: Deutschlands heikle Rolle

T-Online Tagesanbruch

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 32:56


Seit Monaten gehen die Menschen im Iran auf die Straße. Das gewalttätige Regime, das ihnen gegenüber steht, gerät dadurch zunehmend unter Druck. Doch warum ist das Thema auch für Deutschland relevant? Inwiefern unterstützt die Bundesregierung dieses Terrorregime? Und was können wir neben den Sanktionen und den Reaktionen aus dem UN-Menschenrechtsrat noch machen, um den bedrohten Menschen vor Ort zu helfen? Darüber spricht Moderatorin Lisa Fritsch (https://twitter.com/lisafrmedia) mit t-online-Chefredakteur Florian Harms (https://twitter.com/FAHarms) und Marianne Max (https://twitter.com/marianne_max_), die sich in der t-online-Redaktion auf das Thema spezialisiert hat. Den "Tagesanbruch"-Podcast gibt es immer Montag bis Freitag gegen 6 Uhr zum Start in den Tag. Die Wochenend-Ausgabe mit einer längeren Diskussionsrunde ist freitags ab 16 Uhr verfügbar. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie uns bei Apple Podcasts (https://itunes.apple.com/de/podcast/t-online-tagesanbruch/id1374882499?mt=2), Google Podcasts (https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly90YWdlc2FuYnJ1Y2gucG9kaWdlZS5pby9mZWVkL21wMw?ep=14) oder Spotify (https://open.spotify.com/show/3v1HFmv3V3Zvp1R4BT3jlO?si=klrETGehSj2OZQ_dmB5Q9g). Auf YouTube finden Sie die Playlist mit allen Tagesanbruch Folgen hier (https://www.youtube.com/playlist?list=PL7bR88NaY8TQfvMmvsKEYOvd0lSkdIkQ-). Wenn Ihnen der Podcast gefällt, lassen Sie gern eine Bewertung da. Anmerkungen, Lob und Kritik an podcasts@t-online.de Quellen: 1. Ton Bundeskanzler Scholz: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/gewalt-und-proteste-in-iran-was-tut-deutschland--2141888?view=detail 2. Ton deutsch-iranische Journalistin Natalie: https://www.ardmediathek.de/video/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvcmJia3VsdHVyLzIwMjItMTEtMjlUMjI6NDU6MDBfOGNhMDcyZTItMzE1NS00MzNmLTkwMDItYzhkNTNlNzcxZmM2L3NvbGlkYXJpdGFldHN2ZXJhbnN0YWx0dW5nLWF1cy1kZW0tYmVybGluZXItZW5zZW1ibGUta3VsdHVy)

Lesart - das Literaturmagazin - Deutschlandfunk Kultur
Autorin Wei Zhang über Proteste in China - "Die Leute beginnen, ernsthaft zu leiden"

Lesart - das Literaturmagazin - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 8:02


Was verursacht die Proteste in China? Viele Menschen würden sich nicht gegen die Ideologie der Machthaber stellen, sagt die in der Schweiz lebende chinesische Autorin Wei Zhang. Es gehe vielmehr um wirtschaftliches und physisches Überleben. Wei Zhang im Gespräch mit Frank Meyerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartDirekter Link zur Audiodatei

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Innenminister und Proteste in München

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 2:07


Flemming, Axelwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Radio Bullets
1 dicembre 2022 - Notiziario

Radio Bullets

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 16:20


Australia: il premier chiede agli USA di ritirare le accuse contro Assange. Iran: quattro persone condannate a morte, accusate di “cooperazione” con Israele. Turchia e curdi siriani: in collegamento il giornalista Angelo Calianno dal Rojava. Bielorussia: Amnesty International preoccupata per l'attivista incarcerata Maria Kolesnikova, Riccardo Noury in collegamento. NY e Singapore, le città più costose al mondo. Sudan: decine di arresti di uomini con turbanti e dreadlock Questo e molto altro nel notiziario di Radio Bullets, a cura di Barbara Schiavulli Se vuoi sostenere l'informazione indipendente www.radiobullets.com/sostienici

Daily Cogito
FEED - La Cina e lo Zero-Covid: tra Proteste, Repressione e Xi Jinping - con Filippo Santelli

Daily Cogito

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 68:50


Xi Jinping si trova tra la "falce" e il martello con il fallimento dello Zero-Covid e le proteste che crescono. FISCOZEN, il partner per la tua partita iva: Chiedi la tua consulenza gratuita: https://www.fiscozen.it/invitoRICKDUFER50H I prossimi eventi dal vivo ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/eventi  Impara ad argomentare bene ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/video-corso/  Il canale Youtube ➤➤➤ https://www.youtube.com/c/RiccardoDalFerro  Entra nella Community ➤➤➤ https://www.patreon.com/rickdufer  La newsletter gratuita ➤➤➤ http://eepurl.com/c-LKfz  Daily Cogito su Spotify ➤➤➤ http://bit.ly/DailySpoty  Canale Discord (chat per abbonati) ➤➤➤ https://discord.gg/x4ZhQZ4E  Tutti i miei libri ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/libri/  Il negozio (felpe, tazze, maglie e altro) ➤➤➤ https://www.dailycogito.org/  INSTAGRAM: https://instagram.com/rickdufer  INSTAGRAM di Daily Cogito: https://instagram.com/dailycogito  TELEGRAM: http://bit.ly/DuFerTelegram  FACEBOOK: http://bit.ly/duferfb   LINKEDIN: https://www.linkedin.com/pub/riccardo-dal-ferro/31/845/b14  -------------------------------------------------------------------------------------------- Chi sono io: https://www.dailycogito.com/rick-dufer/  -------------------------------------------------------------------------------------------- La sigla è stata prodotta da Freaknchic: https://www.freaknchic.it/  La voce è della divina Romina Falconi, la produzione del divino Immanuel Casto.  A cura di Stefano Maggiore. Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices

Daily Cogito
FEED - Manovra Meloni + Proteste in Cina + Armi all'Ucraina - Rassegna Stampa del 30.11

Daily Cogito

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 60:37


Le notizie e i giornali del 30 novembre, in questa rassegna di FEED! Questo episodio è stato sponsorizzato da NordVPN, che supporta il Podcast e il mio lavoro. Vai su https://nordvpn.com/dufer e inserisci il nostro coupon DUFER per avere uno sconto esclusivo e 4 mesi extra gratuiti. Prova NordVPN senza rischi grazie ai 30 giorni di garanzia soddisfatti o rimborsati.  I prossimi eventi dal vivo ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/eventi  Impara ad argomentare bene ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/video-corso/  Il canale Youtube ➤➤➤ https://www.youtube.com/c/RiccardoDalFerro  Entra nella Community ➤➤➤ https://www.patreon.com/rickdufer  La newsletter gratuita ➤➤➤ http://eepurl.com/c-LKfz  Daily Cogito su Spotify ➤➤➤ http://bit.ly/DailySpoty  Canale Discord (chat per abbonati) ➤➤➤ https://discord.gg/x4ZhQZ4E  Tutti i miei libri ➤➤➤ https://www.dailycogito.com/libri/  Il negozio (felpe, tazze, maglie e altro) ➤➤➤ https://www.dailycogito.org/  INSTAGRAM: https://instagram.com/rickdufer  INSTAGRAM di Daily Cogito: https://instagram.com/dailycogito  TELEGRAM: http://bit.ly/DuFerTelegram  FACEBOOK: http://bit.ly/duferfb   LINKEDIN: https://www.linkedin.com/pub/riccardo-dal-ferro/31/845/b14  -------------------------------------------------------------------------------------------- Chi sono io: https://www.dailycogito.com/rick-dufer/  -------------------------------------------------------------------------------------------- La sigla è stata prodotta da Freaknchic: https://www.freaknchic.it/  La voce è della divina Romina Falconi, la produzione del divino Immanuel Casto.  A cura di Stefano Maggiore. Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices

German Podcast
News in Slow German - #334 - Learn German through Current Events

German Podcast

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 9:54


Fangen wir mit den Ankündigungen an. Wie immer diskutieren wir im ersten Teil unseres Programms aktuelle Ereignisse der Woche. Wir beginnen mit den Protesten in China, wo ein Objekt – ein leeres Blatt Papier – zum Symbol für die Protestbewegung geworden ist. Die nächste Nachrichtenstory führt uns in die USA. Dort hat sich der ehemalige Präsident Donald Trump mit zwei prominenten Antisemiten zu einem Abendessen getroffen. Es scheint, dass dies zu einem Bruch zwischen Trump und einigen seiner jüdischen Verbündeten geführt hat. Im Teil des Programms, der sich mit Wissenschaft und Technik beschäftigt, sprechen wir heute über eine neue Studie, die widerlegt, dass man acht Gläser Wasser pro Tag trinken soll. Und wir schließen den ersten Teil mit einer Diskussion über die Veröffentlichung der 18. jährlichen „Best of Travel“-Liste von Lonely Planet ab. Weiter geht es mit dem zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Wir sprechen über die anhaltenden Kontroversen um die Fußballweltmeisterschaft in Katar. Die ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann trug dort Regenbogenfarben und setzte damit ein Zeichen für Inklusion und Toleranz. Außerdem sprechen wir darüber, dass in Zukunft Ausweisdokumente auch per Post versendet werden sollen. Das soll vielen Menschen das lästige Warten auf dem Amt ersparen. Doch der Vorschlag stößt auch auf Kritik. Proteste in China: Leere Papierbögen als Symbol des Widerstands Jüdische Republikaner kritisieren Trumps Abendessen mit Antisemiten Neue Studie: Zwei Liter Wasser pro Tag sind für die meisten Menschen zu viel Lonely Planet veröffentlicht die 18. „Best-of-Travel“-Liste von Reisezielen ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann setzt Zeichen mit Regenbogenfarben in Katar Ausweis per Post

Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin
LdN314 Eckpunkte für Fachkräfte-Zuwanderung; Schneller zum Pass: Einbürgerungsreform; Klimaziele à la FDP: Abschaffen, statt einhalten; Proteste in China (Interview Nis Grünberg, Mercator Institute for China Studies)

Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 76:48


LdN314 Eckpunkte für Fachkräfte-Zuwanderung; Schneller zum Pass: Einbürgerungsreform; Klimaziele à la FDP: Abschaffen, statt einhalten; Proteste in China (Interview Nis Grünberg, Mercator Institute for China Studies)

Presseschau - Deutschlandfunk
30. November 2022 - Die internationale Presseschau

Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 9:00


Auch heute kommentieren zahlreiche Zeitungen die Proteste gegen die Null-Covid-Strategie in China. Außerdem geht es um den bevorstehenden Besuch von Frankreichs Präsident Macron in den USA und um den neuen Twitter-Eigentümer Musk.www.deutschlandfunk.de, Internationale PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Apropos – der tägliche Podcast des Tages-Anzeigers
«A4-Revolution»: Die Proteste in China

Apropos – der tägliche Podcast des Tages-Anzeigers

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 16:36


Die Protestwelle in China hat bereits den Übernamen «A4-Revolution». Ein weisses Blatt Papier wurde in den letzten Tagen zum Symbol des Unmut gegen die chinesische Regierung, deren rigide Covid-Politik und Zensur. Die Menschen versammeln sich in verschiedenen chinesischen Grossstädten auf der Strasse, halten Papier in die Höhe und skandieren «Keine PCR-Tests mehr», «Wir wollen Freiheit» oder «Nieder mit Xi Jinping».Das Regime setzt alles daran, neue Proteste im Keim zu ersticken – doch dass die Bilder der Demonstrantinnen bereits seit Tagen um die Welt gehen, ist aussergewöhnlich.Warum brechen gerade jetzt diese Proteste aus? Welche Bedeutung haben die Unruhen? Und wie berechtigt ist die im Westen verbreitete Hoffnung, dass solche Proteste der Zivilbevölkerung in autoritären Staaten zum Motor der Veränderung werden?  Darüber spricht Christof Münger, Ressortleiter International bei Tamedia, in einer neuen Folge des täglichen Podcasts «Apropos». Gastgeberin ist Mirja Gabathuler.Mehr zum Thema: https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanienPodcast-Folge zur Zero-Covid-Strategie: https://www.tagesanzeiger.ch/warum-haelt-china-an-seiner-corona-politik-fest-obwohl-sie-nicht-mehr-haltbar-ist-980958684921Den Tahi 3 Monate kostenlos lesen: Auf tagiabo.ch den Gutscheincode «Apropos» nutzen

Rendez-vous
Chinas ehemaliger Staatschef Jiang Zemin gestorben

Rendez-vous

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 29:58


iang Zemin, der ehemalige Präsident Chinas, ist am Mittwoch 96-jährig gestorben. Was von Jiang Zemin hierzulande in Erinnerung bleibt, ist vor allem sein Besuch 1999 während seiner Präsidenschaft, als beim Staatsempfang Tibeter gut hör- und sichtbar rund um den Bundesplatz protestierten. Weitere Themen: - Ständerat will nicht über Prämienentlastungen diskutieren - Wie Schulen die psychische Gesundheit ihrer Schützlinge stärken - Ein Jahr Mindestlohn im Tessin - Streit über Einkaufstourismus zwischen Polen und Tschechien - Maximilian Mayer: Social Media ermöglichen die Proteste

Tagesgespräch
Maximilian Mayer: Social Media ermöglichen die Proteste

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 27:17


Es sind die grössten Proteste in China seit der Demokratiebewegung 1989. Sie sind überraschend, da mit der Corona-Pandemie die Überwachung in China nochmals zugenommen hat. Maximilian Mayer, Junior-Professor in Bonn, hat an Universitäten in Shanghai gearbeitet. Wie ordnet er die Proteste ein? Gestern sind auch in Zürich Chinesinnen und Chinesen mit weissen Papierblättern und Kerzen auf die Strasse gegangen und haben gegen die Null-Covid-Strategie in China demonstriert. Selbst hier in der Schweiz ist dieser Protest aussergewöhnlich. In China habe Tote nach einem Brand in einem Wohnhaus zuerst Trauerbekundungen ausgelöst, die zu Protesten gegen die Null-Covid-Strategie geführt haben. Vor den Lockdowns sind auch in der Fabrik vom Apple-Zulieferer Foxconn Arbeiter geflohen oder haben auf dem Fabrikgelände protestiert. Die Strategie, das Virus mit Testen und mit örtlichen Lockdowns zu unterdrücken, ist zu Beginn der Pandemie aufgegangen. Doch mit Omikron wird dieses Vorgehen für die Bevölkerung und die Wirtschaft zur Belastungsprobe. Dennoch will die Kommunistische Partei daran festhalten. Maximilian Mayer ist Junior-Professor für Internationale Beziehungen und globale Technologiepolitik an der Universität Bonn. Er hat lange an Universitäten in Shanghai gearbeitet und sich mit der chinesischen Aussen- und Energiepolitik befasst. Er hat auch zur chinesischen Corona-Politik publiziert. Kommen für ihn die Proteste überraschend? Was erfährt er von den Studentinnen und Studenten an den Universitäten? Welche Auswirkungen könnten diese Proteste haben – auf die Bevölkerung und auf die Wirtschaft. Und wie beeinflussen sie die diversen Annäherungsversuche des Westens an China? Maximilian Mayer ist zu Gast im Tagesgespräch bei Karoline Arn

Notizie a colazione
Mer 30 nov | Il bonus da 5.500 euro per i deputati; La frustrazione economica dei giovani dietro le proteste in Cina; Un po' di dati su agromafie e caporalato

Notizie a colazione

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 11:45


Notizie a colazione
Mar 29 nov | 500mila potenziali nuovi poveri al sud Italia; Le proteste in Cina con i fogli bianchi; Il costo etico del cioccolato

Notizie a colazione

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 11:11


Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
“Wir haben auch eine Eigenverantwortung”

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 28:53


Im Interview: Holger Berens, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands für den Schutz kritischer Infrastrukturen, gibt im Gespräch mit Chelsea Spieker eine Einschätzung ab zur Wahrscheinlichkeit von Blackouts und erklärt, was Politik und Bürger tun müssen. Die Börsenreporterinnen Anne Schwedt und Annette Weisbach sprechen über die Reaktionen der Börsen auf die Proteste in China und wissen, welcher DAX-Konzern am meisten Dividenden ausschüttet. Neue Dinosaurierart aus Transylvanien. In Paris droht Verbot: E-Scooter-Verleiher verschärfen Regeln.

Presseschau - Deutschlandfunk
29. November 2022 - Die internationale Presseschau

Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 8:35


Das dominierende Thema auf den Kommentarseiten sind die Proteste in China gegen die Null-Covid-Politik. www.deutschlandfunk.de, Internationale PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Apokalypse & Filterkaffee
Land der Knochensägen (mit Markus Feldenkirchen und Mariam Lau)

Apokalypse & Filterkaffee

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 44:51


Heute mit Markus Feldenkirchen (Der Spiegel) und Mariam Lau. Die Themen: Deutschland-Spanien Spiel knackt Quote in Katar; Ampel will Einbürgerung erleichtern; sozialer Wohnungsbau droht einzubrechen; Bundesregierung will 20 Milliarden in Munition investieren; Proteste gegen Null-Covid-Strategie in China; Iran bestellt deutschen Botschafter ein; Vaterschaftsurlaub soll 2024 kommen und E-Scooter in Paris könnten bald Geschichte sein Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/ApokalypseundFilterkaffee

Start - Le notizie del Sole 24 Ore
Perché le proteste in Cina sono da prendere sul serio

Start - Le notizie del Sole 24 Ore

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 7:33


Le manifestazioni sono capillari nel Paese e coinvolgono almeno dieci tra grandi città e università. Le persone chiedono che finiscano le restrizioni “zero covid”, ma l'insoddisfazione verso la presidenza di Xi Jinping potrebbe essere più profonda. Un articolo del Financial Times dice che il picco dell'inflazione globale potrebbe essere vicino, ma la Lagarde (Bce) è prudente. Le preoccupazioni dell'Onu per lo stato di salute della grande barriera corallina

10vor10
10 vor 10 vom 28.11.2022

10vor10

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 22:01


Proteste in China gegen strikte Corona-Politik, Portrait-Serie Bundesratswahlen – Albert Rösti, der Kampf um junge Berufsleute, Schweizer Nati unterliegt Brasilien 0:1

Was jetzt?
Bei den Protesten in China geht es um mehr als um Corona-Maßnahmen

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 10:56


In der Nacht zum Sonntag entwickelte sich in Shanghai eine Gedenkveranstaltung für die Opfer des Hochhausbrandes von Ürümqi zu einem offenen Protest gegen Chinas Staats- und Regierungschef Xi Jinping. Im Internet tauchten außerdem Videos auf, die angeblich Proteste im Osten und Süden des Landes sowie an zwei Universitäten in Peking zeigen. Die Wut der Menschen richtet sich in erster Linie gegen die anhaltend strikten Corona-Maßnahmen. Um was es den Demonstrierenden noch geht und wie die chinesischen Behörden auf sie reagiert haben, weiß Xifan Yang, China-Korrespondentin der ZEIT. Das Kanzleramt berät heute mit Vertretern aus der Rüstungsindustrie über eine Lösung für den akuten Munitionsmangel. Wie groß ist der Mangel in Deutschland momentan? Und wie wirkt er sich auf den Krieg in der Ukraine aus? Diese Fragen stellt Pia Rauschenberger an Hauke Friederichs, freier Autor für DIE ZEIT und Experte in Rüstungsthemen. Und sonst so? Warum wir Tic Tac Toe endlich ernst nehmen sollten (Thread: https://twitter.com/ValSchnian/status/1596506729331961856?s=20&t=d320ibFb5PRE-A_GuQNPng Text: https://www.zeit.de/2021/15/tic-tac-toe-feminismus-popmusik-neunziger-rassimus-sexismus/komplettansicht) Moderation und Produktion: Pia Rauschenberger (https://www.zeit.de/autoren/R/Pia_Rauschenberger/index) Mitarbeit: Christina Felschen und Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: China: Darum geht es bei den Corona-Protesten in China (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/china-proteste-corona-regierung-xi-jinping) Ukraine-Karte aktuell: Den Kriegsparteien geht die Langstreckenmunition aus (https://www.zeit.de/politik/ausland/karte-ukraine-krieg-russland-frontverlauf-truppenbewegungen)

ETDPODCAST
Nr. 3782 Landesweite Proteste in China: „Die Straßenbewegung gegen Xi und die KPC hat begonnen“ (+Video)

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 9:19


Ein Brand in einem Lockdown-verriegelten Hochhaus in Xinjiang entwickelt sich zum Funken, der ganz China zu entzünden beginnt. Waren es anfangs Proteste gegen die Null-Covid-Politik und die Lockdowns, entwickelt sich das Ganze mehr und mehr zu Protesten für Freiheit und gegen die Herrschaft der Kommunisten in China. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times