Podcasts about euro f

  • 145PODCASTS
  • 304EPISODES
  • 19mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Dec 5, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about euro f

Latest podcast episodes about euro f

Startup Insider
Temedica erweitert Serie B auf 42 Mio. Euro für individualisierte Medizin (MedTech • Data • München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 24:42


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Gloria Seibert, CEO und Founder von Temedica, über die Erweiterung der Series-B-Finanzierungsrunde auf 42 Millionen Euro.Temedica ist ein Health Insights Unternehmen, welches gesundheitsbezogene Daten aus verschiedenen Quellen miteinander verbindet, um ein Ökosystem für Real-World-Insights im Gesundheitsbereich zu schaffen. Aus mehr als 40 Milliarden Datenpunkten zu über 50.000 Diagnosen leitet das Startup gesundheitsrelevante Erkenntnisse zu Fragestellungen wie Krankheitsverläufen, der Wirksamkeit von Therapien, Patient Journeys sowie Medikamenten-Adhärenz für seine Plattform namens Permea ab. Dadurch soll personalisierte und individualisierte Medizin ermöglicht und die individuellen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten fokussiert werden. Als europäisches Unternehmen erfüllt Temedica alle Vorgaben und strengen datenschutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO, um ein größtmögliches Maß an Privatsphäre und Datenschutz zu gewährleisten. Das MedTech wurde im Jahr 2016 von Gloria Seibert in München gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup mehr als 80 Mitarbeitende und betreibt 7 Apps.Temedica hat nun in einer Erweiterung der Series-B-Finanzierungsrunde weitere 25 Millionen Euro eingesammelt, sodass die Serie B bei 42 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen wird. Die Erweiterung der Finanzierungsrunde wird von den Bestandsinvestoren MIG Capital sowie einem Münchner Family Office angeführt. Mit dem frischen Kapital möchte das MedTech sein Ökosystem weiter ausbauen, das durch Kombination gesundheitsbezogener Daten ganzheitliche Einblicke in die Versorgungsrealität und Patient Journeys von Millionen Patientinnen und Patienten bietet und somit personalisierte Medizin auf datenbasierten Entscheidungen im Gesundheitswesen ermöglicht. Hinter Temedica steht ein Konsortium aus renommierten Investoren mit langjähriger Erfahrung in der biopharmazeutischen Industrie, darunter zum Beispiel auch die Gründungsinvestoren von BioNTech.

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Reform der Erbschaftssteuer - Gerechtes Erben: 20.000 Euro für alle

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 9:43


Das Erben von Immobilien soll teurer werden, das hat der Bundestag beschlossen. Dem Ökonomen Stefan Bach geht das nicht weit genug: Weil die Hälfte der Deutschen nichts erbt, sollen alle Erwachsenen 20.000 Euro vom Staat bekommen.Kuhn, Johannes; Bach, Stefanwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Vier Milliarden Euro für gute Kitas

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 3:43


Geuther, Gudulawww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Startup Insider
OroraTech sammelt 15 Millionen Euro für den Ausbau von Satellitenlösungen zur Bekämpfung des Klimawandels (Tech • Edaphon • München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 24:25


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Thomas Gruebler, CEO & Co-Founder von OroraTech, und sprechen mit ihm über die Erweiterung der Series A um weitere 15 Millionen Euro.Die OroraTech GmbH mit Sitz in München ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Erdbeobachtung mit satelliten-basierten Wärmebildkameras. Die Lösungen von OroraTech ermöglichen es Kunden, die Auswirkungen des Klimawandels effektiv anzugehen und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. OroraTech's erstes Produkt, die Wildfire Intelligence Solution, wird bereits weltweit eingesetzt und hilft privaten Unternehmen, Regierungsbehörden und NGOs, Waldbrände zu erkennen und darauf zu reagieren. OroraTech nutzt diese Dynamik auch, um neue Lösungen zur Anpassung an und Bekämpfung des Klimawandels weiterzuentwickeln.OroraTech hat nun seine Series-A-Finanzierungsrunde um 15 Millionen Euro mit zusätzlicher Kofinanzierung durch private Investoren und öffentliche Geldgeber erweitert. Die Investitionsrunde wurde vom Lead-Investor Edaphon, einem Impact-Investor mit Sitz in Belgien, zusammen mit den bestehenden Investoren Findus Ventures, Ananda Impact Ventures, Bayern 2 Growth Fund, ConActivity, APEX Ventures, SpaceTec Capital und den Branchenexperten Ingo Baumann und Clemens Kaiser abgeschlossen. Zusätzliche Mittel wurden durch Aufträge und Zuwendungen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und des Freistaats Bayern eingeworben. Mit dieser Finanzierung will OroraTech der erste und einzige kommerzielle Anbieter satellitengestützter Wärmebildtechnik werden, der bereits im Mai 2023 eine zweite Wärmebildkamera ins All bringt.

hr4 Mittelhessen
Darum haben heute Ärzte in Gießen und in Deutschland protestiert (16:30)

hr4 Mittelhessen

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 2:33


Wolfsrüde hat sich in der westlichen Wetterau niedergelassen - Marburg verleiht Lastenräder und erhält dafür 250 000 Euro Förderung

ETDPODCAST
Nr. 3790 München: Vier Millionen Euro fürs Gendern

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 4:32


München will seine Verwaltung gendergerecht machen. Dafür setzte sich die neue IT-Referentin ein. Das stößt nicht überall auf Zustimmung: „Das ist zu viel Geld zur falschen Zeit am falschen Ort.“ Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Startup Insider
Sarcura sammelt 7 Mio. Euro für neuartige Zelltherapien ein (DeepTech • Plattform • IST Cube)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 20:55


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Daniela Buchmayr, Co-Founder und CEO von Sarcura, und sprechen mit ihr über die erfolgreich abgeschlossene Seed-Plus-Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Millionen Euro.Sarcura hat eine Instrumentenplattform für die Herstellung von neuartigen Zelltherapien entwickelt. Die Plattform kombiniert eine Silizium-Chip-Technologie mit mikrofluidischer Verarbeitung, um Prozesskontrolle und -manipulation auf zellulärer Ebene in Echtzeit zu ermöglichen, was die Basis für ein vollautomatisches und modulares Produktionssystem darstellen kann. Mit künstlichen Zelltherapien kann Patientinnen und Patienten geholfen werden, für die es sonst keine Alternativen gibt. Mit mehr als 1400 laufenden klinischen CAR-T-Studien hat die Branche der fortgeschrittenen Zelltherapien ein beispielloses Wachstum erlebt. Durch fortschrittliche siliziumbasierte Technologien sollen Engpässe in der Bioproduktion behoben werden. Das Startup wurde im Jahr 2019 von Daniela Buchmayr, Dr. Erwin Gorjup und Dr. Martin Fischlechner im österreichischen Klosterneuburg gegründet. Mittlerweile beschäftigt Sarcura 15 Mitarbeitende.Das österreichische Deep-Tech-Startup hat nun in einer überzeichneten Seed-Plus-Finanzierungsrunde 7 Millionen Euro unter der Führung der Seed-Investoren Lansdowne Investment Company Cyprus und IST Cube eingesammelt. Zudem haben sich auch die bestehenden VCs Axilium Holding, Novacapital und Nina Capital erneut an der Runde beteiligt. Die neuen Investoren HCVC und tecnet equity sowie europäische Family Offices mit biopharmazeutischem Hintergrund haben ebenfalls die Finanzierung unterstützt. Mit dem frischen Kapital soll die Entwicklung des ersten Systemprototyps vorangetrieben werden.

Startup Insider
Betriebsarztservice erhält 6,8 Mio. Euro für Digitalisierung des Arbeitsschutzes (MedTech • Impact Partners • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 23:56


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Christoph Tismer, Co-Founder und CEO von Betriebsarztservice, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-2-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,8 Millionen Euro.Betriebsarztservice ist ein Full-Service-Dienstleister für die Bereiche Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Arbeitspsychologie. Neben der gesetzlichen Grundbetreuung bietet das Startup auch betriebsspezifische Leistungen und individuelle Zusatzleistungen an. Dazu gehören u.a. Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen und Check-ups. Betriebsarztservice ist der erste Anbieter im Markt, welcher im Rahmen eines hybriden Modells physische und digitale Serviceleistungen kombiniert, um eine optimale Versorgung im Bereich des Arbeitsschutzes zu gewährleisten. Mit den Mitteln der Digitalisierung kann das Health Care Unternehmen seinen Kunden in allen Angelegenheiten der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit zur Seite stehen und diese effektiv bei der rechtssicheren Umsetzung aller Vorgaben unterstützen. Arbeitsmedizinische Beratungen der Mitarbeitenden können beispielsweise digital erfolgen, wodurch An- und Abreisezeiten minimiert und die Verfügbarkeit der Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner maximiert werden. Betriebsarztservice wurde im Jahr 2018 von Christoph Tismer und Dr. Philipp Schäfer in Berlin gegründet und beschäftigt mittlerweile 70 Mitarbeitende an 8 Standorten. Das Team besteht zu ungefähr 80% aus Ärztinnen und Ärzten, medizinischen Fachkräften, Sicherheitsfachkräften sowie Psychologinnen und Psychologen.In einer Series A-2 hat das Berliner Startup nun 6,8 Millionen Euro unter der Führung der französischen Impact Investmentplattform Impact Partners eingesammelt. Der Bestandsinvestor Heartbeat Labs beteiligte sich durch die Konvertierung bestehender Wandeldarlehen ebenfalls an der Runde. Das frische Kapital soll dafür eingesetzt werden, weitere Praxen zu erschließen und eine Plattform für betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen.

hr4 Mittelhessen
Wetteraukreis: 6 Mio. Euro für Ausbau des Glasfasernetzes (16:30)

hr4 Mittelhessen

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 2:33


Kampf für sichere Arbeitsplätze: Streik am UKGM - Demolierter Mercedes sorgt für Aufsehen auf Autobahn A5

Startup Insider
Neotiv erhält 10 Mio. Euro für mobile Medizinprodukte (MedTech • Capricorn Partners • Magdeburg)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 22:10


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Dr. Chris Rehse, Co-Founder und CEO von Neotiv, über die erfolgreich abgeschlossene Pre-Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro.Neotiv ist ein Digital Health-Unternehmen, welches die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften in Produkte überführt, die in der Wissenschaft und im Gesundheitssystem Anwendung finden. Hierzu sollen insbesondere mobile Applikationen entstehen, wie beispielsweise das Medizinprodukt neotivCare®, welche Patientinnen und Patienten bei der medizinischen Einschätzung von selbst wahrgenommenen Gedächtnisproblemen unterstützt, um eine mögliche Erkrankung frühzeitig zu identifizieren. Neotiv wurde im Jahr 2017 von Chris Rehse, David Berron, Emrah Düzel und Julian Haupenthal in Magdeburg gegründet. Das Startup ist eine Ausgründung der OVGU Magdeburg in enger Kooperation mit dem deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen und hat ein weiteres Büro in Berlin. Die digitalen kognitiven Tests von Neotiv kamen inzwischen bei über 5.250 Fällen in Versorgungsprogrammen, Bürgerforschung und klinischen Studien zum Einsatz.Das Magdeburger Startup hat nun seine Pre-Series A auf 10 Millionen Euro erweitert. Die Finanzierung wird von Capricorn Partners, dem High-Tech Gründerfonds und bmp mit den IBG Fonds angeführt. Zusätzlich beteiligten sich auch Convergence Partners, RSJ Investments, Sana Future und Vega Ventures an der Runde. Mit dem frischen Kapital möchte Neotiv eine flächendeckende Versorgung mit der neotivCare®-App vorantreiben, die Internationalisierung beschleunigen und so den Kampf gegen Gedächtniskrankheiten wie Alzheimer fortsetzen.

Studio 9 - Der Tag mit ... - Deutschlandfunk Kultur
Energiehilfe - Einmalzahlung von 200 Euro für Studierende

Studio 9 - Der Tag mit ... - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 31:01


Die Politologin Sabine Kropp begrüßt die finanzielle Unterstützung von Studierenden durch den Bund, hätte sich aber eine längere Öffnung für Bibliotheken gewünscht. Weitere Themen sind die Linke, die Weltklimakonferenz und die Not der Obdachlosen.Sabine Kropp im Gespräch mit Korbinian Frenzelwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9 - Der Tag mit ...Direkter Link zur Audiodatei

Startup Insider
Buynomics erhält 13 Mio. Euro für KI-gestützte Analyseplattform (DeepTech • Insight Partners • Köln)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 33:04


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Sebastian Baier, Co-Founder von Buynomics, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 13 Millionen Euro.Buynomics hat eine Analyseplattform entwickelt, die bessere und profitablere Entscheidungen zur Umsatzoptimierung ermöglicht und so zu nachhaltigem Gewinnwachstum führen soll. Das Tech-Startup setzt Künstliche Intelligenz mit groß angelegten Simulationstechnologien ein, um Kundinnen und Kunden zu digitalisieren und ihr Kaufverhalten in jeder Umgebung vorherzusagen. Unternehmen nutzen die Lösung, um datengestützte Entscheidungen über u.a. ihre aktuellen und neuen Produkte, die gesamte Portfoliostruktur, die Preisgestaltung, Promotionen und Handelsbedingungen treffen zu können. Somit wird ein Betriebssystem für kommerzielle Entscheidungen aufgebaut, das Unternehmen eine Entscheidungshilfe und Datenquellen bietet, um alle marktbezogenen Fragen zu beantworten, einschließlich Preisgestaltung, Produktangebote und Werbeaktionen. Buynomics wurde im Jahr 2018 von Dr. Ingo Reinhardt, Dr. Sebastian Baier und Dr. Emilio Matthaei in Köln gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup ein vielfältiges Team von über 50 Mitarbeitenden mit 17 verschiedenen Nationalitäten.Die Kölner SaaS-Plattform hat nun in einer Series A 13 Millionen Euro unter der Führung des globalen Software-Investors Insight Partners eingesammelt. Die bestehenden Investoren LaFamiglia, Seedcamp, Dieter von Holtzbrinck Ventures und Tomahawk haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Das frische Kapital soll dafür eingesetzt werden, um die Analyseplattform bei der Vorhersage des Verbraucherverhaltens im Bereich des Umsatzmanagements und der kommerziellen Entscheidungen weiter auszubauen, die Produkt- und Vertriebsteams zu vergrößern und im ersten Quartal 2023 in den US-Markt zu expandieren.

Super Moscato Show
Le cri du coeur : France – Norvège, la demi-finale de l'Euro féminin 2022 de handball – 18/11

Super Moscato Show

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 5:37


Entouré de toute sa bande, Vincent Moscato offre tous les jours des moments de franche rigolade en traitant l'actualité sportive sous l'angle de la dérision ! Cette année, le « Super Moscato Show », c'est 3 heures : de 15h à 18h ! Plus de sports, plus de débats, plus d'infos, et surtout encore plus de rires ! Live, résultats, interviews, analyses, ... Toute l'actualité sportive et l'ensemble des consultants de la Dream Team RMC Sport sont à l'antenne de RMC à partir de 15h.

Startup Insider
JUCR sammelt 31,2 Mio. Euro für flächendeckendes Ladenetz in Europa ein (E-Mobilität • Vector Venture • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 22:36


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Richard Birich, CEO und Co-Founder von JUCR, über das neu eingesammelte Kapital in Höhe von 31,2 Millionen Euro.JUCR ist ein E-Mobilitäts-Startup, welches eine End-to-End-Lösung für das Laden von Elektrofahrzeugen entwickelt hat. User der hauseigenen App haben Zugriff auf mehr als 330.000 Ladepunkte in ganz Europa. Dabei bietet das Startup drei verschiedene Abonnements mit fixen Preisen an. Diese Userfreundlichkeit führt dazu, dass auch weniger technikaffine Konsumentinnen und Konsumenten einen einfachen Einstieg in ein flächendeckendes Ladenetz gewährleistet bekommen. Die einfache Bedienbarkeit wird auch durch ein Ein-Klick-Ladestart unterstützt und für potenzielle Fehlerquellen steht auch ein 24-Stunden-Support zur Verfügung. JUCR wurde im Jahr 2020 von Richard Birich, Maximilian Grollmann und Lukas Puls in Berlin gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Mobilitäts-Startup 32 Mitarbeitende aus 11 Ländern. Das Unternehmen treibt bereits die Weiterentwicklung der eigenen Software und Ladehardware voran. So bringt JUCR beispielsweise eigene Ladestationen mit einem selbst entwickelten Ladeprotokoll auf den Markt und beginnt mit dem Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur. Das Ziel ist dabei, bis 2025 ein eigenes europaweites Ladenetz mit mehr als 100.000 Ladepunkten aufzubauen.Nun hat das Berliner Unternehmen 31,2 Millionen Euro eingesammelt. Das frische Kapital setzt sich aus einer Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,2 Millionen Euro und 25 Millionen Euro Fremdkapital zusammen. An der Seed-Runde haben sich Vector Venture Capital und die Bestandsinvestoren 2bX sowie der German Media Pool beteiligt. Mit der Pre-Seed-Finanzierungsrunde im Februar 2022 in Höhe von 1,5 Millionen Euro, hat das Startup ein Investitionsvolumen von knapp 33 Millionen Euro erreicht. Die neu verfügbaren Mittel sollen für die Weiterentwicklung der eigenen Software und Ladehardware eingesetzt werden.

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky
Über 1 Milliarde Euro für junge Tech-Firmen (Express)

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 2:02


Schwerpunkt dieser Ausgabe ist das Venture-Capital-Geschäft, also Risiko- bzw. Wagniskapital. Trotz der gerade unsicheren Zeiten hat ein Fonds der schwedischen Investitionsgruppe EQT über eine Milliarde Euro für Start-ups im Technologiebereich eingesammelt. Vor diesem Hintergrund hören Sie Doreen Huber, Partner bei EQT Ventures.Danach der Blick an die Wall Street. Zunächst die wichtigsten Entwicklungen nach dem Start in die neue Handelswoche und anschließend ein Update vom Kryptomarkt, wo die Handelsplattform crypto.com für ein erstes kleines Nachbeben nach den FTX-Erschütterungen sorgt.Darüber hinaus noch eine Einschätzung zum Immobilienmarkt. Dazu Jörg Kraemer, Chefvolkswirt der Commerzbank. Und zu guter Letzt das “Investment des Tages”, wo diesmal Roche in die Schnellanalyse geht. Hintergrund ist der Rückschlag in der Alzheimer-Forschung. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Deutschland heute - Deutschlandfunk
Entlastungspaket Bremen - drei Milliarden Euro für die nächsten vier Jahre

Deutschland heute - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 5:32


Mohaupt, Dietrichwww.deutschlandfunk.de, Deutschland heuteDirekter Link zur Audiodatei

Startup Insider
KI-Plattform Apheris erhält 8,7 Mio. Euro für kollaborative Datenökosysteme (DeepTech • Octopus Ventures • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 25:03


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Robin Röhm, CEO und Co-Founder von Apheris, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 8,7 Millionen Euro.Apheris hat eine Plattform für die Schaffung kollaborativer Datenökosysteme entwickelt. Das Startup hilft Unternehmen dabei regulatorische, technische und kommerzielle Herausforderungen zu meistern. Auch bei mehreren Organisationen kann durch die Erschließung von Datensätzen und die Bereitstellung einer einheitlichen Ansicht ermöglicht werden, präzise Entscheidungen zu erleichtern und effizientes Handeln zu fördern. Mit der Wertschöpfung aus dezentralen Datensätzen ermöglicht diese Lösung eine Innovationswelle in der Analytik und künstlichen Intelligenz, um große Probleme der Welt zu lösen. Apheris wurde im Jahr 2019 von Robin Röhm und Michael Höh in Berlin gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Tech-Unternehmen über 30 Mitarbeitende. Zu der wachsenden Liste von Kunden und Partnern zählen u.a. BASF, BCG und BMW.In einer Seed-Runde hat das Berliner Tech-Startup nun 8,7 Millionen Euro unter der Führung von Octopus Ventures eingesammelt. Außerdem unterstützten Heal Capital, Berthold von Freyberg und Mirco Novacovic als neue Investoren die Seed Erweiterung. Die bestehenden Investoren LocalGlobe, Dig Ventures, Another.VC und Patrick Pichette haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Mit dem frischen Kapital wird Apheris seine Plattform weiter ausbauen.

Startup Insider
Limehome sammelt 45 Mio. Euro für automatisierten Hotelbetrieb ein (AW Rostamani Group • München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 29:21


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Dr. Josef Vollmayr, Co-Founder und Managing Director von Limehome, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 45 Millionen Euro. Limehome betreibt voll digitalisierte Design-Apartments an über 100 Standorten. Das Startup verspricht mit seinem digitalen und automatisierten Ansatz von der Buchung über den Check-out bis zur Rechnungsstellung eine hohe Flexibilität der Reisegestaltung ohne Wartezeiten. Die vollständig ausgestatteten Suiten erfüllen nach eigenen Angaben höchste Standards in den Bereichen Funktionalität, Komfort sowie Design und sind auf kurz- sowie langfristige Aufenthalte ausgelegt. Durch das technologiebasierte Betriebsmodell können die hochwertigsten Apartments zum Preis eines Standard-Hotelzimmers angeboten werden. Die Auslastung der von Limehome angebotenen Apartments liegt nach eigenen Angaben seit 2021 konstant bei rund 90%. Das Startup wurde im Jahr 2018 von Josef Vollmayr und Lars Stabe in München gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup mehr als 160 Mitarbeitende und hat derzeit über 3.000 eröffnete Suiten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Spanien, Portugal und Ungarn unter Vertrag. Das Münchner Startup hat nun in einer Finanzierungsrunde 45 Millionen Euro eingesammelt. Zu den neuen Investoren gehören AW Rostamani Group und Capital Four. Die Bestandsinvestoren HV Capital, Picus Capital und Lakestar haben sich ebenfalls der Runde angeschlossen. Das zusätzliche Kapital soll insbesondere in die Expansion fließen. Neben dem organischen Wachstum soll auch ein Teil des Kapitals für Übernahmen eingesetzt werden. Außerdem sollen die Skalierbarkeit und das hohe Servicelevel der eigenen Technologieplattform weiter ausgebaut werden.

Good News: gute Nachrichten & konstruktive Gespräche
Mehr Gerechtigkeit: US-Bundesstaaten verbieten Sklaverei und Österreich zahlt 50 Millionen Euro für Klimaschäden

Good News: gute Nachrichten & konstruktive Gespräche

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 2:49


Obwohl das Ende der Sklaverei in den USA bereits 1865 beschlossen wurde, war sie aufgrund von Gesetzeslücken noch möglich. Bei den Midterms-Wahlen haben vier Bundesstaaten das Versklaven von Menschen nun endgültig verboten. „Good News: der Podcast für gute Nachrichten“ ist ein Podcast von Good News. Aufnahme und Redaktion: Bianca Kriel Mehr Good News bekommst du hier: https://goodnews.eu/ Good News ist spendenbasiert, wenn dir unsere Arbeit und dieser Podcast gefallen, kannst du uns hier unterstützen: https://donorbox.org/good-news-app Quellen für den Gute Nachrichten-Überblick: In vier US-Bundesstaaten: Endgültiges Verbot von Sklaverei https://www.spiegel.de/ausland/midterms-in-den-usa-fuenf-us-bundesstaaten-verbieten-endlich-sklaverei-a-3f00753e-60d5-47e0-825e-4c0ef367dbee Solarparkplätze in Frankreich https://www1.wdr.de/mediathek/audio/cosmo/daily-good-news/ Österreich zahlt 50 Millionen Euro für Klimaschäden https://www.trendingtopics.eu/cop27-oesterreich-zahlt-50-millionen-euro-fuer-klimaschaeden-in-armen-laendern/ Ulm betreibt faire Baupolitik https://www.deutschlandfunkkultur.de/baukosten-baupolitik-ulm-100.html Gehirnstimulator mit der Atmung laden https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/gehirnstimulatoren-batterie-aufladen-beim-atmen Zu erreichen sind wir per Mail: redaktion@goodnews.eu oder unter: https://www.instagram.com/goodnews.eu/ https://twitter.com/goodnews_deu https://www.facebook.com/goodnewsapp01

Startup Insider
Sensations-Finanzierung von 100 Mio. Euro für Münchner Buchungsportal Holidu (TravelTech • 83 North)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 25:22


Interview mit Johannes Siebers, Co-Founder und CEO von Holidu In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Johannes Siebers, Co-Founder und CEO von Holidu, über die überzeichnete Series-E-Finanzierungsrunde in Höhe von 100 Millionen Euro. Holidu ist ein Buchungsportal für kuratierte und geprüfte Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Nach eigenen Angaben wurde dieses in den letzten 12 Monaten von mehr als 110 Millionen Usern besucht. Mit der Software- und Servicelösung Bookiply hilft das Unternehmen Ferienhausvermietenden, mit weniger Aufwand mehr Buchungen zu bekommen. Vermietende werden dabei auch von Reise-Expertinnen und -Experten vor Ort persönlich unterstützt. Gäste profitieren wiederum von einem besonders vertrauensvollen Buchungs- und Urlaubserlebnis. In den letzten drei Jahren ist die Anzahl der von Bookiply verwalteten Ferienimmobilien von 5.000 auf 20.000 Objekte gewachsen und der Umsatz nach eigenen Angaben um das 13-fache gestiegen, sodass es mittlerweile mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes von Holidu ausmacht. Im September wurden die auf den Unterkunftsmarkt spezialisierten Unternehmen Lohospo und Tomas übernommen, wodurch Bookiply nun über 19 Standorte in Europa verfügt und dabei einen Fokus auf Italien, Spanien und den DACH-Raum setzt. Holidu wurde im Jahr 2014 von Johannes Siebers, Michael Siebers und Rasmus Porsgaard in München gegründet. In einer überzeichneten Series-E-Finanzierungsrunde hat das junge Ferienhaus-Unternehmen nun 100 Millionen Euro unter der Führung von 83 North eingesammelt. Die Londoner Risikokapitalgesellschaft hat ein verwaltetes Vermögen von mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar und investiert in europäische und israelische Founder, die global tätige Unternehmen gründen. An der Runde beteiligen sich außerdem Northzone, HV Capital, Vintage Investment Partners und Communfund Capital. Zudem unterstützen auch die Investoren Prime Ventures, EQT Ventures, Coparion, Senovo, Lios Ventures und Chris Hitchen's Possible Ventures die Finanzierungsrunde. Des Weiteren gehört ein Venture Debt über 25 Millionen Euro von Claret Capital und der Silicon Valley Bank zum frischen Kapital. Die Silicon Valley Bank wurde 1983 in Kalifornien gegründet und beschäftigt über 2.400 Mitarbeiter in den USA, Kanada, China, Indien, Großbritannien, Israel und Deutschland. Seit der Gründung hat die US-amerikanische Bank über 30.000 Startups finanziert. Holidu möchte die neuen Mittel für die Eröffnung weiterer Niederlassungen in Europa verwenden. Außerdem soll das organische und anorganische Wachstum in den bestehenden Märkten beschleunigt und in die Produktentwicklung auf den eigenen Plattformen investiert werden.

hr4 Mittelhessen
2,2 Millionen Euro für die Tafeln – Vorsitzender Schmidt aus Wetzlar (14:30)

hr4 Mittelhessen

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 2:33


Weitere Themen: Weniger Arbeitslose in Mittelhessen als noch im Oktober, Mehr Platz zum Parken in Weilburg

Startup Insider
SaaS-Plattform Workerbase erhält 10 Mio. Euro für effizientere Produktionsprozesse (Almaz Capital • Porsche Ventures)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 20:01


Interview mit Norman Hartmann, CEO und Co-Founder von Workerbase In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Norman Hartmann, CEO und Co-Founder von Workerbase, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro. Workerbase hat eine Dynamic Process Execution Plattform entwickelt, die eine flexiblere Prozesskoordination ermöglicht und Transparenz über den Produktionsstatus erhöht. Dies geschieht durch eine Verknüpfung von Maschinen, Prozessen, Materialien und Menschen in Echtzeit. Mit Wearables können die Arbeitenden direkt in die Abläufe eingebunden werden. So kann Unternehmen dabei geholfen werden, produktionsbezogene Probleme zu lösen. Bei spezifischen Problemen stellt die Lösung von Workerbase automatisch ein Team zusammen, das über die notwendigen Fähigkeiten zur individuellen Lösung verfügt. Dabei werden insbesondere der Standort und die Verfügbarkeit der Mitarbeitenden beachtet. Das Startup wurde im Jahr 2017 von Hamid Reza Monadjem, Norman Hartmann und Thorsten Krüger in München gegründet. Die Low-Code SaaS-Plattform verspricht mit ihrer Lösung einen Umsatzanstieg von 20% und mehr. Das junge Software-Unternehmen hat nun in einer Series-A-Finanzierungsrunde 10 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren gehören u.a. der kalifornische Deeptech-Investor Almaz Capital, Porsche Ventures und Bayern Kapital. Porsche selbst gehört wie Siemens, Festool und weitere Industriekonzerne zu den Kunden von Workerbase. Bayern Kapital ist ein Venture Capital- und Growth-Investor für Startups mit innovativen Technologien. Mit den verwalteten ca. 700 Millionen Euro Beteiligungsvolumen finanziert der VC innovative bayerische Founder und Technologie-Unternehmen von der Seedphase bis in die Expansionsphase. Außerdem hat sich der Bestandsinvestor Point Nine ebenfalls an der Runde beteiligt. Das frische Kapital soll für die Weiterentwicklung der Software-Plattform verwendet werden.

Beziehungs-Investoren Podcast: Finanzen. Familie. Liebe
165.000 Euro für dein Kind - so meisterst du den Kostenberg für den Nachwuchs

Beziehungs-Investoren Podcast: Finanzen. Familie. Liebe

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 30:41


Das Statistische Bundesamt hat 165.000 Euro durchschnittliche Konsumausgaben für ein Kind bis zum 18. Lebensjahr ermittelt. Das dürft ihr als Eltern erst einmal aufbringen! In dieser Folge schlüsseln wir den Betrag auf. Wir haben die Statistiken genauer angesehen und verraten dir, in welchen Jahren, welche Kosten auf dich zukommen werden. Außerdem teilen wir Spartipps mit dir, damit ihr euch unter dem Durchschnitt bewegen könnt. Zudem erläutern wir den absoluten Gamechanger bei den Kosten fürs Kind: Frühzeitig anfangen zu investieren, um die großen Wünsche in der Zukunft (und hoffentlich auch über das 18. Lebensjahr hinaus) einfacher finanzieren zu können. Noch mehr Input zu dieser Thematik erhältst du in den nächsten Wochen auf unserem Instagram-Kanal. Wichtige Links: Kostenlose PDF mit Berechnung der Spar- und Investitionssummen für Führerschein, Studium und Auslandsschuljahr: https://beziehungs-investoren.de/gratis-mit-kindergeld-sparen/ Kinderfinanzkurs: https://beziehungs-investoren.de/kinderfinanzkurs/ Vorab Blick in den Kinderfinanzkurs für 0 Euro: https://beziehungs-investoren.de/gratis-vorsorge-kind/ Beziehungsinvestor*innen Instagram: https://www.instagram.com/beziehungsinvestor_innen/ Beziehungsinvestor*innen Website: https://beziehungs-investoren.de/ Folge direkt herunterladen

Mixed-Sport – meinsportpodcast.de
630 Millionen Euro für Mbappe – Tipps von der Buchmesse

Mixed-Sport – meinsportpodcast.de

Play Episode Listen Later Oct 26, 2022 17:18


Starangreifer Kylian Mbappe erhält beim französischen Meister Paris St. Germain 630 Millionen Euro über drei Jahre. Der Vertrag sei "der größte, der jemals in der Geschichte des Sports unterzeichnet wurde", hieß es. Weitere Themen sind die gemeinsame Kosmetik-Firma von Angelique Kerber und Manuel Neuer sowie der Tod von Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz. Außerdem Buchtipps von Gerhard , der sich für Euch auf der Frankfurter Buchmesse umgeschaut hat. Kennt ihr die Biographie von Jürgen Klopp oder wie Hansi Flick Glück im Leben beschreibt? Authentisch auch die Neuerscheinungen von Felix Neureuther und über Patrick Mohomes! ...Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Startup Insider
Wunder Mobility sammelt 12 Mio. Euro für innovative Shared Mobility Lösungen ein (E-Mobility • KCK • Hamburg)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 25:13


Interview mit Jana Bartels, COO von Wunder Mobility In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Jana Bartels, COO von Wunder Mobility, und sprechen mit ihr über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 12 Millionen Euro. Wunder Mobility bietet Technologie für den Aufbau, die Innovation und die Skalierung von Shared Mobility. Als One-Stop-Shop bietet das Startup sowohl die Software als auch die Fahrzeuge, die Carsharing-Unternehmen mit Flotten von E-Bikes, E-Scootern, E-Mopeds und Autos benötigen. Zudem stellt das Jungunternehmen eine breite Palette an Dienstleistungen zur Verfügung und unterstützt bei der Einführung und Verbreitung neuer Mobilitätsdienste. Wunder Mobility wurde im Jahr 2014 von Gunnar Froh in Hamburg gegründet. Die Plattform hat mittlerweile mehr als 40 Millionen Fahrten mit mehr als 50.000 Fahrzeugen in 200 Städten vorzuweisen. Das Hamburger Startup hat nun in einer Finanzierungsrunde 12 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren gehören u.a. KCK und Blumberg Capital. Blumberg Capital ist eine US-amerikanische Risikokapitalgesellschaft, die insbesondere in frühphasige Technologieunternehmen investiert. Mit der Runde steigt die Gesamtfinanzierung des Jungunternehmens auf über 60 Millionen Euro. Mit dem frischen Kapital soll die Mikromobilitätssoftware weiter ausgebaut und der Kundenservice erweitert werden.

Startup Insider
Berliner B2B-Zahlungsunternehmen Mondu sichert sich 20 Mio. Euro für Expansion (FinTech • Volksbank Raiffeisenbanken)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 20, 2022 37:45


Interview mit Philipp Povel, Co-Founder und Co-CEO von Mondu In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Philipp Povel, Co-Founder und Co-CEO von Mondu, über die erfolgreiche Finanzierungsrunde mit einem Darlehen in Höhe von 20 Millionen Euro. Mondo ist ein B2B-Zahlungsunternehmen, welches eine "Buy Now, Pay Later"-Lösung für B2B-Handelsunternehmen und -Marktplätze entwickelt hat. Die Zahlungslösungen bieten Unternehmen in Deutschland und Österreich ihre bevorzugten Offline-Zahlungsmethoden und flexible Zahlungsbedingungen in einem Online-Checkout an. Geschäftskunden haben dabei die Möglichkeit, zu kaufen und zu bezahlen, zu welchem Zeitpunkt sie wollen, was sich in einer höheren Conversion Rate und einem größeren Warenkorb auswirken soll. Firmen, die mit dem FinTech zusammenarbeiten, sind vor dem Ausfallrisiko geschützt, sodass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und schneller skalieren können. Mondu wurde im Jahr 2021 von Malte Huffmann, Philipp Povel und Gil Danziger in Berlin gegründet, um Zahlungslösungen anzubieten, die es jedem B2B-Unternehmen ermöglichen, schnell und sicher zu wachsen. Mittlerweile beschäftigt das Jungunternehmen mehr als 120 Mitarbeitende. Mondu hat nun auch den Ratenkauf eingeführt. Die neue Lösung ermöglicht es Unternehmen, ihre Einkäufe in gleiche, zinsfreie Zahlungen aufzuteilen, ohne dass zusätzliche oder versteckte Gebühren anfallen. Das Berliner FinTech hat nun in einer Finanzierungsrunde 20 Millionen Euro von der deutschen Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank als Darlehen erhalten. Dieses wird an ein in Luxemburg ansässiges Special Purpose Vehicle (SPV) vergeben und ist besichert. Die Gründung des SPVs ermöglicht ein schnelleres Wachstum und die Diversifizierung der Refinanzierung bei externen Investoren. Seit der Gründung des Unternehmens hat Mondu in zwei Finanzierungsrunden insgesamt 57 Millionen US-Dollar von amerikanischen Investoren wie Valar Ventures, Cherry Ventures, FinTech Collective und Angel-Investoren erhalten. Mit dem frischen Kapital möchte das Startup ein neues Büro in den Niederlanden eröffnen, lokales Personal einstellen und in lokale Marketingaktivitäten investieren.

Stadt mit K - News für Köln
276 - Reker: 30 Euro für Anwohnerparken „lächerlich“ / Stadt will acht Gymnasien erweitern / Bittere Zeiten für den FC

Stadt mit K - News für Köln

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 13:05


Informativ, sachlich, aber auch unterhaltend: „Stadt mit K – News für Köln“ ist der Podcast mit dem besten Nachrichtenüberblick für Köln. In zehn Minuten erhalten Sie jeden Tag den Überblick des Kölner Stadt-Anzeiger zu den Themen der Stadt. Wir bieten Schlagzeilen und tiefergehende Informationen, direkt aus den Redaktionsräumen in Köln. Hören Sie unsere Redakteurinnen und Redakteure in Gesprächen zu den Themen, die sie teilweise seit Jahren bereits begleiten – von U-Bahn-Bau über Corona-Pandemie bis Kriminalität. So erhalten Sie qualitative Informationen auf einem neuen Weg.

Startup Insider
Workist erhält 9 Mio. Euro für KI-gestützte SaaS-Lösung (DeepTech • Earlybird • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 25:08


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Tim Wegner, Co-Founder und Managing Director von Workist, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 9 Millionen Euro. Workist hat eine KI-Software namens WorKL entwickelt, die Geschäftsdokumente wie Bestellungen, Rechnungen und Lieferscheine verstehen und alle relevanten Informationen automatisch verarbeiten kann, um kommerzielle Transaktionen vollständig zu automatisieren. Dadurch können beispielsweise eingehende Dokumente unabhängig vom Format vollautomatisch verarbeitet werden, ohne dass manuelle Eingaben notwendig sind. Durch die künstliche Intelligenz ist es dem Startup gelungen, eine effiziente und kostengünstige Lösung zu gestalten. Nach eigenen Angaben hat die KI einen hohen Lerneffekt, der es ermöglicht, die Automatisierungsrate mit zunehmender Einsatzzeit signifikant zu steigern. Zudem ist die Softwarelösung einfach zu implementieren, da sie mit zahlreichen ERP- und CRM-Systemen sowie anderer gängiger Software kompatibel ist. Das Technologie-Startup wurde im Jahr 2019 von Alexander Müller, Fabian Brosig und Tim Wegner in Berlin gegründet. Seitdem konnte das Jungunternehmen siebenstellige Umsätze erzielen und über 50 Kunden von seiner Lösung überzeugen, darunter u.a. die Deutsche Bahn, PepsiCo und Zentis. In einer Series-A-Finanzierungsrunde hat Workist nun unter der Führung von Earlybird Venture Capital 9 Millionen Euro eingesammelt. Der Münchner VC fokussiert sich auf europäische Unternehmen mit technologischen Innovationen. Dabei investiert er in allen Größen und Phasen von Technologie-Unternehmen und unterstützt diese auch strategisch. Damit erhöht sich die Gesamtfinanzierung auf 12 Millionen Euro, woran sich auch die Risikokapitalgeber 468 Capital, LEA Partners und another.vc beteiligt haben. Mit dem frischen Kapital sollen das Produkt- und Technologieteam verstärkt sowie das Anwendungsspektrum erweitert werden. In diesem Zusammenhang ist zudem geplant, das Automatisierungstool auch für globale B2B-Unternehmen anzubieten. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free.

Startup Insider
Paretos erweitert Seed-Finanzierung auf 10 Mio. Euro für Decision-Intelligence-Plattform (KI • UVC • Heidelberg)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 30, 2022 30:48


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Thorsten Heilig, Co-Founder und CEO von Paretos, über die erfolgreiche Erweiterung der Seed-Finanzierungsrunde auf 10 Millionen Euro. Paretos hat eine Decision-Intelligence-Plattform entwickelt, mit der innovative Mittelständler, Startups und Großkonzerne schnellere und effizientere Entscheidungen treffen können. Das Startup setzt die neuesten Machine-Learning-Methoden und Künstliche Intelligenz ein, um Datenanalysen und Trade-Off-Szenarien zur Verfügung zu stellen, damit zuverlässige Business-Vorhersagen getroffen werden können. Das Jungunternehmen möchte Unternehmen dazu befähigen, Businesspotenziale bestmöglich auszuschöpfen, ohne dass eine ausgeprägte Data-Science-Expertise notwendig ist. Paretos wertet dafür alle vorhandenen Unternehmensdaten aus und bereitet den gesamten Prozess von der Datenanalyse bis zur Entscheidungsempfehlung in einer modernen, leicht zu bedienenden No-Code-Oberfläche auf. Dadurch lassen sich selbst komplexeste Herausforderungen vollständig automatisieren, wodurch die Unternehmen auch Zeit und Kosten sparen können. Mit einem mehrdimensionalen Ansatz kann das Startup zusätzlich auch Trade-offs identifizieren. Dadurch können Logistikunternehmen zum Beispiel ausloten, wie CO2-Verbrauch, Zustellgeschwindigkeit und Kosten aufeinander abgestimmt werden sollten, um die Gewinnmarge zu steigern. Paretos wurde im Jahr 2020 von Fabian Rang und Thorsten Heilig in Heidelberg gegründet. Mittlerweile vertrauen renommierte Unternehmen wie Accenture, Goldgas und Snocks auf die Plattform-Lösung. Nun hat das Heidelberger SaaS-Startup seine Seed-Finanzierungsrunde auf 10 Millionen Euro unter der Führung von UVC Partners erweitert. UVC Partners ist eine Early-Stage Venture Capital Gesellschaft, die in technologiebasierte Startups im europäischen Raum investiert. Seit 2011 hat der VC über 100 Investitionen mit über dreißig Exits getätigt. Dabei investiert der B2B-Fonds in der Regel zwischen 0,5 und 10 Millionen Euro in der ersten Runde und insgesamt bis zu 20 Millionen Euro pro Unternehmen. Der Bestandsinvestor LEA Partners, der Berliner Fonds Interface Capital und Business Angel Hannes Ametsreiter haben sich ebenfalls an der Erweiterung der Seed-Finanzierung beteiligt. Mit dem frischen Kapital möchte das Decision-Intelligence-Startup sein knapp 40-köpfiges Team weiter ausbauen. Zudem soll eine sogenannte Thought-Leadership-Offensive gestartet werden, um Decision Intelligence bekannter und für Organisationen zugänglicher zu machen. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free. OMR Reviews: One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

Startup Insider
MedTech Aignostics sammelt 14 Mio. Euro für KI-gestützte Pathologielösungen in Serie A ein (KI • Wellington Partners)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 21:30


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Viktor Matyas, Co-Founder und CEO von Aignostics, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 14 Millionen Euro. Aignostics ist ein Spin-off der Charité Berlin mit Fokus auf die Entwicklung von KI-Modellen, um Verständnis, Diagnose und Behandlung schwerwiegender Krankheiten zu verbessern. Dazu hat das Startup neuartige digitale Pathologielösungen mit Explainable AI für die pharmazeutische Forschung und Diagnostik entwickelt. Die tiefgreifende Analyse großer Datensätze aus Gewebeproben erfordert den Einsatz einer Künstlichen Intelligenz. Die detaillierte Analyse von Gewebeproben und die zugehörigen Metadaten werden deshalb im Auftrag von Blue-Chip-Kunden aus der Pharma- und Biotechnologiebranche von Aignostics übernommen. Die KI-Modelle gehen nach Unternehmensangaben weit über aktuelle Standardlösungen und etablierte Ansätze hinaus und decken die wichtigsten Gewebefärbetechnologien ab. Sie sollen eine Beschleunigung der prä-klinischen und translationalen Forschung ermöglichen, indem sie das Verständnis der Biologie von Krankheiten und Wirkmechanismen verbessern. Außerdem sollen neuartige Biomarker und Hinweise auf die Wirksamkeit von innovativen Arzneimittelkandidaten identifiziert werden können. Aignostics wurde im Jahr 2018 von Frederick Klauschen, Klaus-Robert Müller, Maximilian Alber und Viktor Matyas in Berlin gegründet. In einer überzeichneten Series-A-Finanzierungsrunde hat das MedTech nun 14 Millionen Euro unter der Führung von Wellington Partners eingesammelt. Der paneuropäisches VC verwaltet ein Fondsvolumen von rund 800 Millionen Euro, welches in Startups in der Gründungs- und Wachstumsphase aus den Bereichen digitale Medien, Cleantech und Biowissenschaften investiert wird. Zum Portfolio gehören mehr als 100 Unternehmen in Europa und Israel. Zudem haben sich auch der Boehringer Ingelheim Venture Fund, der von IBB Ventures verwaltete VC Fonds Technologie, der High-Tech Gründerfonds sowie der von Ascenion initiierte Carma-Fonds an der Serie A beteiligt. Mit dem frischen Kapital möchte das Jungunternehmen seine Präsenz und sein Team weiter ausbauen. Außerdem soll ein stärkerer Fokus auf den US-amerikanischen Markt gelegt werden, auf dem Aignostics seit Anfang 2022 aktiv ist. Zudem wird das Berliner MedTech mit der überzeichneten Finanzierungsrunde ab Anfang 2023 in der Lage sein, einen Entwicklungs- und Analyseprozess anzubieten, der mit „Good Clinical Practice“ konform ist. Im weiteren Verlauf können dann erste KI-Modelle in frühphasigen klinischen Studien eingesetzt werden. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free. OMR Reviews: One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.