Podcasts about millionen euro

  • 970PODCASTS
  • 2,908EPISODES
  • 27mAVG DURATION
  • 2DAILY NEW EPISODES
  • Dec 3, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about millionen euro

Show all podcasts related to millionen euro

Latest podcast episodes about millionen euro

Radio NÖ Journal um 17.00
Journal um 7.00 Uhr, 03.12.2022

Radio NÖ Journal um 17.00

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 7:06


Der Wohn- und Heizkosten-Zuschuss soll um 500 Millionen Euro ausgeweitet werden. // Mit Pensionisten und qualifizierten Arbeitskräften aus dem Ausland wollen die Länder den Fachkräftemangel beheben.

Frankenschau aktuell - Franken kompakt
Die Meldungen vom 01. Dezember 2022

Frankenschau aktuell - Franken kompakt

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 3:17


Aldi Nord kauft Mineralwasser-Produzenten + Brücken-Sanierung: Spatenstich am Nürnberger Hafen + Eröffnung des Bayreuther Zentrums für stabile Isotope + Demo in Fürth für mehr Klimaschutz + 230 Millionen Euro für Nürnberg + Stromnetz-Reallabor auf Nürnberger AEG-Gelände + Weihnachtsbaum-Ausstellung in Lohr am Main

ETDPODCAST
Nr. 3790 München: Vier Millionen Euro fürs Gendern

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 4:32


München will seine Verwaltung gendergerecht machen. Dafür setzte sich die neue IT-Referentin ein. Das stößt nicht überall auf Zustimmung: „Das ist zu viel Geld zur falschen Zeit am falschen Ort.“ Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Hörweite – Der Reporter-Podcast
Putins Plan für Moldau und die Möglichkeiten der EU

Hörweite – Der Reporter-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 38:53


Die Republik Moldau ist eines der ärmsten Länder Europas. Durch den Krieg in der Ukraine ist die Energieversorgung fast vollständig zusammengebrochen. Prorussische Aktivisten machen dafür die Regierung verantwortlich. Dreimal hat die EU in diesem Jahr bereits Hilfsgelder in Höhe vieler Millionen Euro für Moldau beschlossen. Schon im April hat allein Deutschland 40 Millionen Euro für die Regierung in Chișinău bewilligt. Aber angekommen ist das Geld bis heute nicht. »Und das schafft natürlich wiederum aber auch in Moldau ein Riesenproblem, weil die Regierung jetzt auf ganz absurde Weise unter Druck gerät«, erklärt Maximilian Popp. »Denn öffentlich stellen sich ja die mutmaßlichen Geberländer wie Deutschland hin und sagen hier: wir haben soundso viele Millionen versprochen. Und in Moldau fragen sich alle: Wo ist denn das Geld? Unterschlägt das die Regierung?« Wie Russlands politische Agenten Moldaus Regierung stürzen wollen, warum die Energieversorgung nur ein gravierendes Problem des Landes ist und weshalb rasche Hilfen für Moldau auch für die EU von Vorteil sind, darüber spricht Maximilian Popp in dieser Episode des SPIEGEL-Auslandspodcasts »Acht Milliarden«. Sie haben Anregungen, Kritik oder Themenvorschläge zu dieser Sendung? – Dann schreiben Sie uns doch eine Mail an die Adresse acht.milliarden@spiegel.de. Sie können uns auch eine WhatsApp-Nachricht schicken: +49 – 151 – 728 29 182 Weiterführende links:  Wie Putin die proeuropäische Regierung in Moldau stürzen will Frankreich und Deutschland sichern Moldau weitere Millionenhilfe zu Das große Aufräumen nach dem Milliardenraub »Wir wollen einen wirklichen Staat aufbauen«Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Die gefragte Frau
Gewalt gegen Frauen: Fachkräftemangel und Fußball füllen die Frauenhäuser

Die gefragte Frau

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 37:50


Mit 25 Millionen Euro kündigte Bundeskanzler Nehammer im vergangenen Jahr das "größte Gewaltschutzpaket der Geschichte Österreichs" an. Was hat sich seitdem getan? Frauenhaus-Leiterin Gabriele Rechberger kritisiert im Podcast: "Von dem Geld haben wir bis jetzt nur in der Zeitung gelesen, gesehen haben wir davon nichts." Sie beklagt, dass Gewaltschutz in Österreich ein Wien-lastiges Thema sei: "Die Dinge werden von einigen wenigen über die Köpfe der Einrichtungen hinweg entschieden." Im Jahr 2022 gab es bis Ende Oktober bereits 28 mutmaßliche Femizide, also ungefähr genau so viele wie im Vorjahr. Sind die neuen Gewaltschutzmaßnahmen also umsonst? Rechberger gibt im Podcast einen Überblick über aktuelle Projekte und Maßnahmen. Außerdem äußert sie sich zum Gewaltproblem bei Asylbewerbern und Migranten - und plädiert dafür, das Thema offener anzusprechen. In den kommenden Wochen könne es zu einem Anstieg der Gewalt kommen, warnt Rechberger: Der Fachkräftemangel und die schwierige wirtschaftliche Situation könnten das Gewaltproblem in Familien verschärfen. Und auch die Fußball-WM ist ein potenzieller Aggressionsherd, wie sie im Podcast erläutert. Podcaststaffel zu Gewalt gegen FrauenIn einer Spezial-Staffel des SN-Podcasts „Die gefragte Frau“ behandelten die SN im November 2021 die Ursachen, Folgen und Hintergründe von Gewalt gegen Frauen. In den acht Episoden sprachen sie unter anderem mit Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, mit einer Richterin, die Frauenmorde verhandelt und mit einem Psychiater, der einen Einblick in den Kopf eines Täters gibt. Alle Folgen gibt es hier zum Nachhören: https://www.sn.at/podcasts/gewalt-gegen-frauen/Die Gefragte Frau: Der PodcastMehr als 280.000 Frauen leben im Bundesland Salzburg. Sie alle haben eine Geschichte zu erzählen. In diesem Podcast holen die „Salzburger Nachrichten“ einige von ihnen vor den Vorhang. Katharina Maier und Stephanie Rausch sprechen mit Frauen, die eine spannende Lebensgeschichte haben, ungewöhnliche Berufe ausüben oder einen anderen Blick auf die Dinge werfen. Es geht um große Erfolge, kleine Hürden und den ganz normalen Alltag.Alle Podcasts der "Salzburger Nachrichten" findet ihr unter www.sn.at/podcast

Wissenswerte | Inforadio
Geldsegen für die Wissenschaft in Berlin und Brandenburg

Wissenswerte | Inforadio

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 4:31


Der Europäische Forschungsrat hat viel Geld für Forschungsprojekte in ganz Europa ausgeschüttet: 636 Millionen Euro. Auch der Aufbau neuer Forschungsteams in Berlin und Brandenburg wird gefördert. Wer profitiert von den Europäischen Geldern? Von Lena Petersen

1000 Fragen
Billie Eilish würde keine 180 Millionen Euro von Katar nehmen (Folge 187)

1000 Fragen

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 55:02


Ja, die WM ist im vollen Gange und Corben hat natürlich wieder nichts mitgekriegt. Selber schuld, dann wird er eben von Leo gemansplained. Außerdem feiern wir das Jubiläum unserer 187. Folge - Juhu! Und: Volksfeste, die Serie der Woche (1899) und Styling Tipps - Anzüge in der Freizeit für den Mann - Welche Contra gibt es und welche Möglichkeiten, diese zu ignorieren? Und zum Schluss: Klone - wie viel wären cool, wie viel sind einfach zu viel? Oder sind sie überhaupt nicht cool? Das kann ja auch sein. Viel Spaß!

Finance Forward - Der Podcast zu New Finance, Fintech, Crypto, Blockchain & Co.

Ihre Krypto-Börse haben Eric Demuth und Paul Klanschek ohne Fremdkapital aufgebaut und profitabel gemacht, erst für die große Expansion schossen bekannte Geldgeber wie Hedosophia und Peter Thiels Valar Ventures 545 Millionen Euro in Bitpanda. Jetzt haben sie eine Lizenz von der Bafin – wie geht es im schwierigen Marktumfeld weiter? Darüber – und über den FTX-Crash – sprechen die beiden Gründer im Podcast.

Lakonisch Elegant. Der Kulturpodcast
Wohin ging die Kulturmilliarde? - Probleme mit der Gießkanne

Lakonisch Elegant. Der Kulturpodcast

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 43:45


Mehr als 100 Millionen Euro aus dem Programm Neustart Kultur flossen in den Bereich Bildende Kunst. Unsere Recherchen zeigen: Das verlief nicht immer ausgeglichen. Welche Erkenntnisse folgen daraus?von Emily Thomey und Christine WattyDirekter Link zur Audiodatei

TomsTalkTime - DER Erfolgspodcast
Ankauf von Lebensversicherung und Rentenversicherung - Felix Früchtl #764

TomsTalkTime - DER Erfolgspodcast

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 50:47


Schlecht laufende Versicherungen abtreten und als Versicherter schneller an sein Geld kommen Unser heutiger Gast, Felix Michael Früchtl kommt aus Ingolstadt im schönen Bayern, studierte an der Universität Regensburg bis zu seinem Master Abschluss Steuern und Wirtschaftsprüfung, um nach dem Studium und einigen Ausflügen in die freie Wirtschaft, im Jahr 2018 in das Familienunternehmen ProLife GmbH einzutreten und ab 2020 die Geschäftsführerschaft dergleichen zu übernehmen. Schlechte Lebensversichung oder private Rentenversucherung abstoßen und sein Geld erhalten Die ProLife GmbH selbst ist ein familiengeführtes Unternehmen in mittlerweile zweiter Generation und der Marktführer im deutschsprachigen Raum, rund um den Ankauf und das Factoring von Lebens- und Rentenversicherungen. Das Unternehmen wurde 2007 von Felix Vater gegründet und hat in den letzten 15 Jahren über 53.000 Sparern geholfen über 500 Millionen Euro aus häufig schlecht laufenden Geldversprechen zu befreien. Das Geschäftsmodell der ProLife ist dabei einfach erklärt. Wer mit der Performance seiner Lebens- oder Rentenversicherung, seines Bausparvertrages oder sonstiger klassischer Bank- oder Versicherungsprodukte nicht mehr zufrieden ist, der kann seinen Vertrag an die ProLife verkaufen und erhält sehr schnell das ihm zustehende Geld. Die ProLife kümmert sich um die Abwicklung der Versicherung und sorgt dafür, dass ihre Kunden das aus den Verträgen ausgezahlt bekommen, was Ihnen auch wirklich zusteht. Denn häufig ist es so, dass Versicherungskonzerne, frei nach dem Motto „David gegen Goliath“, dem einzelnen Versicherungsnehmer gar nicht die Möglichkeiten geben nachzuvollziehen, wie viel Geld ihm denn nun wirklich zusteht. So ist es sehr nachvollziehbar, dass je mehr aus der Versicherung rausgeholt werden kann, desto besser das Geschäft für den Kunden und für ProLife ist! Finanzielle Bildung frei von überteuerten Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen Die Fachpresse schätzt Herrn Felix Früchtl als gern gesehenen Gast in Livestreams, Podcasts und Diskussionsrunden. Verschiedene Publikationen in einschlägigen Wirtschafts- und Finanzmagazinen unterstreichen seinen Anspruch, auch einmal hinter die Kulissen der europäischen Finanz- und Versicherungsbranche zu schauen und allen Interessenten, Kunden und Fachvertretern die Möglichkeit zu geben, sich selbst ein Bild Ihrer, häufig maroden Altersvorsorge, zu machen. Ziel von Felix ist es, dass jeder die Möglichkeit auf frei zugängliche finanzielle Bildung hat, um unabhängig von den Fängen der Banken und Versicherungen zu sein und somit seine finanzielle Zukunft selbst in die Hände nehmen kann. Dazu engagiert sich Felix gemeinnützen in einer von ihm gegründeten Initiative die sich um die Entwicklung der finanziellen Bildung in unserem Land kümmert und ist zeitgleich Vorstand der Wirtschaftsjunioren Ingolstadt. In seiner Freizeit spielt Felix gerne Golf, fährt Fahrrad oder bereist Städte. Die heimliche Leidenschaft aber ist der fahrbare Untersatz mit vier Rädern. Sein Traum: Einmal die Möglichkeit haben einen Formel 1 Wagen selbst bewegen zu dürfen! Dein größter Fehler als Unternehmer: Mein größter Fehler war die Gutgläubigkeit im Rahmen einer Verhandlung hinsichtlich einer neuen Zusammenarbeit mit einer vermeintlich erfolgreichen Marketingagentur. In dem Moment war meine Stelle als Geschäftsführer und Verantwortlicher in der Firma noch relativ frisch und ich habe mich nicht wirklich auf mein Bauchgefühl verlassen. Denn das sagte mir von Anfang an, dass ich lieber kein Business mit dieser Firma machen sollte. Ich habe mich aber von tollen Phrasen, aberwitzigen Zahlen und vermeintlichen Erfolgen blenden lassen. Schnell habe ich aber gemerkt, dass sich die Zusammenarbeit nicht in die Richtung entwickelt, die eigentlich geplant war und so ging es einige Monate hin und her und ich wurde eine ganze Zeit lang vertröstet, dass die Ergebnisse doch bald kämen. Diese blieben aber dauerhaft aus. Mit dem Ergebnis, dass die Zusammenarbeit sehr unerfolgreich für uns war und ich dann nach erfahren musste, dass die Firma mich nach Strich und Faden ausnahm. Problem war, dass ich aus dem Vertrag nicht rauskam, was dazu führte, dass ich, nach einer Gerichtsverhandlung und ewig Streitereien, einen 6-stelligen Betrag für dieses "Experiment" bezahlt habe. Aber ich sehe diesen Geldbetrag als „Lehrgeld“ und habe mir für die Zukunft fest vorgenommen, meinem ersten Eindruck und meinem Bauchgefühl einen höheren Stellenwert einzuräumen. Sowohl beruflich als auch privat. Deine Lieblings-Internet-Ressource: Unser ProLife Blog - diesen haben wir vor ca. 1 1/2 Jahren ins Leben gerufen, nicht um damit Werbung zu betreiben, sondern um finanzielle Aufklärung zur Verfügung zu stellen. Hier lese ich immer wieder gerne neue Artikel, die mein Team und ich in regelmäßigen Abständen zur Verfügung stellt. Hier geht es nicht nur um das vermeintlich langweilige Thema Versicherung, hier behandeln wir weltwirtschaftliche Zusammenhänge, die Auswirkung auf jeden einzelnen haben. Und das Beste daran: Kein Fachchinesisch, dass niemand versteht!   Deine Lieblings-Internet-Ressource?: Unser ProLife Blog - diesen haben wir vor ca. 1 1/2 Jahren ins Leben gerufen, nicht um damit Werbung zu betreiben, sondern um finanzielle Aufklärung zur Verfügung zu stellen. Deine beste Buchempfehlung: Buchtitel 1:   Buchtitel 2:   Kontaktdaten des Interviewpartners: Felix Michael Früchtl ProLife GmbH Hebbelstraße 61 85055 Ingolstadt f.fruechtl@prolife-gmbh.de +48 841 981 601 320 www.prolife-gmbh.de Instagram: @prolifegmbh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCffy6BUE0xT79OyWpB5A5OA LInkedIn: https://www.linkedin.com/in/felix-michael-fr%C3%BCchtl-84844a119/?originalSubdomain=de Goodie: Mit dem Code "Erfolg2022" erhältst Du einen kostenlosen Renditecheck Deiner Versicherung und wenn es zum Ankauf Deiner Versicherung kommt erhältst Du einen 1% höheren Kaufpreis (je nach Versicherung sind das zwischen €100 und €1000,- extra für unsere Hörer)   +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Mehr Freiheit, mehr Geld und mehr Spaß mit DEINEM eigenen Podcast. Erfahre jetzt, warum es auch für Dich Sinn macht, Deinen eigenen Podcast zu starten. Jetzt hier zum kostenlosen Podcast-Workshop anmelden: http://Podcastkurs.com +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++   So fing alles an. Hier geht´s zur allerersten Episode von TomsTalkTime.com – DER Erfolgspodcast. Und ja, der Qualitätsunterschied sollte zu hören sein. Aber hey, dass war 2012…

Interview - Deutschlandfunk Kultur
Förderprogramm "Neustart Kultur" - Die Kunst des Lobbyierens

Interview - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 8:06


Über 100 Millionen Euro aus dem Corona-Hilfsprogramm Neustart Kultur sind in die bildende Kunst geflossen. Eine Recherche von Deutschlandfunk Kultur zeigt: Mit der "Kulturmilliarde” wurden Galerien und Kunstmessen gefördert, ohne den Bedarf zu prüfen.Von Fabian Dietrich, Max Kuball und Peter Sim www.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur
"Hamburger Bahnhof" Berlin - Museumsstandort gerettet

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 6:43


Nach einem jahrelangen Hin und Her um den Hamburger Bahnhof und die Riekhallen kaufen der Bund und das Land Berlin nun die Eigentumsrechte zurück. Überparteiliche Zusammenarbeit und rund 170 Millionen Euro haben das möglich gemacht. Nikolaus Bernau im Gespräch mit Andrea Gerkwww.deutschlandfunkkultur.de, FazitDirekter Link zur Audiodatei

Unboxing Agile
UA086 - Von 0 auf 160 Millionen in 4 Jahren mit Daniel Stammler

Unboxing Agile

Play Episode Listen Later Nov 12, 2022 48:07


Endlich mal eine Sonderfolge! Denn dieser Podcast ist ein Live Podcast im Rahmen der OKR Open Onlinekonferenz und am Ende der Folge gab es noch ein paar Fragen von Zuhörerinnen. Die OKR Onlinekonferenz hat einen Anlass nämlich den Launch des OKR Playbooks. Wer sich also mit dem Thema OKR näher auseinandersetzt oder auseinandersetzen will, dem sei das OKR Playbook von meinem Kolleginnen Hannah Nagel und Christian Böhmer ans Herz gelegt. Mein Gast Daniel Stammler ist einer von drei jungen Studenten, die 2016 ein Mobile Game auf den Markt gebracht haben und es dann 2020 für viel Geld an Ubisoft verkauft haben. Daher heißt diese Folge von 0 auf 160 Millionen in vier Jahren. Wir sprechen über seinen Weg von der WG in der es nach Katzenurin gestunken hat nach Berlin, wo er Kolibri Games für 160 Millionen Euro an Ubisoft verkauft hat. Wie funktioniert es, ein so großes Unternehmen in so kurzer Zeit aufzubauen und mit welchen Arbeitsmethoden arbeitet man zu welcher Zeit. Darüber haben wir gesprochen und ich habe viel mitgenommen.

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
„Ein unabhängiges Gremium, das sich traut, Kritisches zu sagen“

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 30:07


Im Interview: Frau Prof. Dr. Dr. Ulrike Malmendier lehrt an der Universität Berkeley und ist seit August 2022 eine der so genannten “5 Wirtschaftsweisen”. Sie gehört also dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an, der gestern seinen Jahresbericht vorgelegt hat. Mit Gabor Steingart spricht sie über Steuererhöhungen, den Energie-Soli für Spitzenverdiener und die 700 Millionen Euro teure Ausweitung des Bundeskanzleramtes. Die Börsenreporterinnen Anne Schwedt und Annette Weisbach sprechen über neue Entwicklungen bei Meta und den Kursrutsch des Industriedienstleister Bilfinger. Kranker Panda: China schickt Tierarzt nach Taiwan. Häuser der Zukunft auf den Malediven.

Newsjunkies | Inforadio
Klima-Schutzschirm: Mehr als heiße Luft?

Newsjunkies | Inforadio

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 18:06


Industrienationen und Länder des globalen Südens streiten, wer die Kosten zahlen soll, die durch den Klimawandel entstanden sind. Bundeskanzler Scholz hat einen globalen Schutzschirm ins Spiel gebracht. Deutschland will 170 Millionen Euro einzahlen. Kann der Schirm es richten? Das fragen sich Lisa Splanemann und Christina Fee Moebus.

hr2 Der Tag
Männer, die an Stühlen kleben: Zur Abwahl des Frankfurter OB Feldmann

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 53:55


Am Sonntag sollen 510.000 Wahlberechtigte in Frankfurt über das Schicksal ihres Oberbürgermeisters Peter Feldmann entscheiden. Neuland für Frankfurt, ein teures Unterfangen noch dazu: 1,6 Millionen Euro kostet die Stadt dieses Verfahren. Ausgang ungewiss. Denn mindestens dreißig Prozent der Wahlberechtigten müssen ihre Stimme abgeben. Ob so viele am Sonntag den Weg zur Wahlurne finden, ist fraglich. Warum klammern sich manche Politiker so sehr an ihr Amt, auch wenn sie das Vertrauen längst verloren haben? Stärkt die Direktwahl von Kommunalpolitikern unsere Demokratie, oder macht es sie nur kompliziert und teuer? Im Gespräch: Dr. Björn Egner, Michael Schmitz.

ETDPODCAST
Nr. 3660 „Übergriffiges Verhalten“ kostet 50 Millionen Euro

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Oct 26, 2022 3:06


Die CSU kritisiert Lauterbachs Impfkampagne für über 60-Jährige. Doch Briefe sind nicht der einzige Ausgabenposten in Millionenhöhe des Gesundheitsministeriums. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Hangover Berlin – mit Nina Queer & Brigitte Skrothum

Nachdem die beiden von ihrem gemeinsamen Besuch bei einer Beschneidung berichten, geht es um das Thema Glück. Auch um monetäres Glück. Was also tun mit einem Lotto-Gewinn? Warum sind 10 Millionen Euro für Nina viel zu wenig und warum würde Marcel niemanden davon erzählen? Was ist ein Traumhaus und wieso sind Tiere die besseren Menschen? Auflösung gibt es in dieser Folge. Viel Spaß.

Hintergrund - Deutschlandfunk
Vor dem Verfassungsgericht - Warum die AfD Geld für ihre Parteistiftung fordert

Hintergrund - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 24, 2022 18:55


Über 500 Millionen Euro bekommen die Stiftungen der Bundestagsparteien jährlich überwiesen. Die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung bekommt nichts. Die AfD klagt dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht - das Urteil könnte die Stiftungsfinanzierung neu regeln.Von Nadine Lindner und Gudula Geutherwww.deutschlandfunk.de, HintergrundDirekter Link zur Audiodatei

Was jetzt?
Update: Das nächste Sondervermögen

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 10:09


Der Bundestag hat heute für die Finanzierung von Energiepreisbremsen und Unternehmenshilfen gestimmt. Über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds, ein Finanztopf außerhalb des Bundeshaushalts, können Schulden von bis zu 200 Milliarden Euro aufgenommen werden. Constanze Kainz fasst die Bundestagsdebatte im Podcast zusammen. Außerdem im "Was Jetzt?"-Update: Im vergangenen Jahr wurde der Ex-Fußballnationalspieler Jérôme Boateng wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro verurteilt. Nun steht der Fußballspieler erneut vor Gericht, diesmal im Berufungsprozess. Carly Laurence hat den Prozess bereits im vergangenen Jahr beobachtet. Die ZEIT-ONLINE-Redakteurin erklärt, worum es im Berufungsprozess geht und wieso Gewalt bei Profifußballern System hat. Probleme mit dem Internet in Australien und weiteren Ländern Südostasiens lassen sich auf ein gezielt durchtrenntes Glasfaserkabel in Frankreich zurückführen. Die Journalistin Annika Joeres berichtet aus Frankreich, wie dieser Angriff auf die kritische Infrastruktur zu bewerten ist. Was noch? Kostenlose Menstruationsprodukte sorgen für Ärger bei Menschen, die nicht betroffen sind. (https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/tampon-automat-auf-toiletten-in-stuttgarter-rathaus-sorgt-fuer-schlagzeilen-100.html) Moderation und Produktion: Constanze Kainz Redaktion: Ole Pflüger Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Energiekrise: Bundestag beschließt 200-Milliarden-Euro-"Abwehrschirm" (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/energiekrise-bundestag-beschliesst-200-milliarden-euro-abwehrschirm) Schuldenbremse: Bundestag genehmigt erneute Aussetzung der Schuldenbremse (https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-10/schuldenbremse-bundestag-kredite-energiepreise) Jérôme Boateng: Teures Ende einer toxischen Beziehung (https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-09/jerome-boateng-prozess-koerperverletzung) Ex-Fußballnationalspieler: Jérôme Boateng lehnt Einigung im Prozess wegen Körperverletzung ab (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-10/jerome-boateng-prozess-koerperverlestzung-ex-freundin) Themenseite: Frankreich (https://www.zeit.de/thema/frankreich)

Hamburg News
Hamburg-News: Was die steigenden Bauzinsen für Hamburg bedeuten

Hamburg News

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 7:30


Heute geht es um gestiegene Bauzinsen, die die Nachfrage nach Baufinanzierungen in Hamburg deutlich reduziert haben. Weitere Themen: Die Polizei steht vor dem nächsten Risikospiel in der zweiten Fußball-Bundesliga, der Senat distanziert sich vom Islamischen Zentrum – und Berlin überweist 156 Millionen Euro nach Hamburg.

Auf den Punkt
Prozess gegen Boateng: “#metoo hat den Profifußball erreicht”

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 12:28


Jérôme Boateng ist in München wegen Körperverletzung angeklagt. Warum der Fall beispielhaft für ein großes Problem im Profifußball stehen könnte. Der Ex-Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng soll seine Ex-Freundin geschlagen haben. Deshalb wurde er 2021 zu einer Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro verurteilt. Gegen das Urteil aber haben Boateng, die Staatsanwaltschaft und auch die Nebenklage Berufung eingelegt. Boateng hat im aktuellen Berufungsverfahren den Vorschlag des Gerichts abgelehnt, nur noch über die Höhe der Strafe von 1,8 Millionen Euro zu verhandeln. Er verlangt einen Freispruch. Nebenklägerin und Staatsanwaltschaft geht das Urteil hingegen nicht weit genug. “Es ist eine Schlammschlacht entbrannt”, sagt SZ-Redakteurin Jana Stegemann, die aus dem Gerichtssaal über den Berufungsprozess berichtet. Der Prozess stehe beispielhaft für ein großes Problem im Profifußball im Umgang mit (Spieler-)Frauen: “Zum ersten Mal hat #metoo den Profifußball erreicht.” Mit Schweigevereinbarungen würden Prominente versuchen, Ex-Partner zum Schweigen zu bringen. Nun aber gebe es vor Gericht erstmals eine “Chancengleichheit zwischen den beiden Parteien”. Auf der einen Seite stehe “der millionenschwere Fußballer mit besten Kontakten”, auf der anderen Seite “eine Ex-Freundin, die nie in die Öffentlichkeit gedrängt” sei. Die aktuellen Texte zum Fall Boateng finden Sie hier und hier, den zu Missbrauchsvorwürfen im Profifußball hier und den zu den äußerst umstrittenen Unterlassungserklärungen hier. Weitere Nachrichten: Ukrainische Armee angeblich vor Befreiung Chersons, Freispruch für Kevin Spacey, Entlastungen von 200 Milliarden Euro passieren Bundestag. Den Text zum Freispruch von Kevin Spacey finden Sie hier. Moderation, Redaktion: Lars Langenau Redaktion: Tami Holderried Produktion: Imanuel Pedersen Zusätzliches Audiomaterial über München TV

ChefTreff - Der Future Retail Podcast | Interviews Zu Den Themen E-Commerce, Handel, Unternehmer-tum & Digitalisierung

Mit MyPostcard hat Founder und CEO Oliver Kray die persönliche Post ins digitale Zeitalter katapultiert: mit der App können Nutzer*innen ihre eigenen Postkarten gestalten und weltweit verschicken. Über das Geschäftsmodell hinter MyPostcard und den Umgang mit Herausforderungen spricht Oliver mit Sven Rittau im K5 Podcast ChefTreff. Das 2014 gegründete Unternehmen MyPostcard betrachtete Oliver dabei anfangs eher als Nebengeschäft, wie der Berliner erklärt. Denn seine Karriere begann er als Graffiti- und Fassaden-Künstler. Heute macht MyPostcard einen Umsatz von etwa 10 Millionen Euro und kann zwei Millionen registrierte Nutzer*innen verzeichnen. In der Folge mit Oliver Kray und Sven Rittau lernst Du:

Startup Insider
MedTech Kupando erhält 13 Mio. Euro in Serie A für Anti-Tumor-Wirkstoff (Gesundheit • Remiges Ventures)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 19:26


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Dr. med. Johanna Holldack, CEO und Founder von Kupando, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 13 Millionen Euro. Kupando ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, welches sogenannte „TLR 4/7-Agonisten“ entwickelt, die die angeborene Immunität für den Einsatz in der Onkologie und Infektionskrankheiten stimulieren. Die Wirkstoffkandidaten können zum Aufbau einer Pipeline in verschiedenen Indikationen oder als Einzelsubstanz sowie in Kombination mit Checkpoint-Inhibitoren, anderen Medikamenten oder Antigenen genutzt werden. Kupando wurde im Jahr 2018 von Dr. med. Johanna Holldack in Berlin gegründet und hat seinen Hauptsitz in Schönefeld. Als Geschäftsführerin hat sie das Unternehmen selbst seed-finanziert und hat das Unternehmen auf einer Technologie aufgebaut, die im Labor von Prof. Dennis Carson an der University of California San Diego entwickelt wurde. In einer Series-A-Finanzierungsrunde hat das MedTech nun 13 Millionen Euro unter der Führung des Lead-Investors Remiges Ventures eingesammelt. Der Risikokapitalgeber hat sich auf Lead-Positionen in Investitionsrunden ab der Serie A in verschiedenen therapeutischen Bereichen spezialisiert. Außerdem gründet der VC neue Unternehmen auf der Grundlage von geistigem Eigentum aus der japanischen Wissenschaft mit Fokus auf biopharmazeutische Seed-Technologien. Der Co-Lead-Investor der Runde ist LifeCare Partners und zudem unterstützten auch noch Brandenburg Kapital, der High-Tech Gründerfonds, Ventura Biomed Investors und ungenannte Family Offices die Serie A. Die Mittel sollen für den Abschluss der IND-vorbereitenden Arbeiten und den Beginn der klinischen Entwicklung von Kupandos Lead-Kandidaten „KUP101“ verwendet werden. Der TLR 4/7-Agonist löst eine breite Immunantwort aus, was die Entwicklung als Anti-Tumor-Wirkstoff in Kombination mit anderen Anti-Tumor-Therapien oder als prophylaktischer Impfstoff gegen Infektionskrankheiten ermöglicht. Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Startup Insider
OTC-Handelsplattform Enmacc erhält zweistelligen Millionenbetrag in Serie B (Energie • Klima Energy Transition• München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 21:38


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Jens Hartmann, CEO und Co-Founder von Enmacc, über die Series-B-Finanzierungsrunde im zweistelligen Millionenbereich. Enmacc ist eine OTC-Handelsplattform für Energie, die den Prozess des Energiehandels digitalisiert. Nach Unternehmensangaben können Stadtwerke, Energieversorger und -händler sowie Industrieunternehmen mit dieser Lösung schneller, umfassender und mit größerer Kontrolle ihre Geschäfte abwickeln und den Zugang zu Liquidität erhöhen. Das Alleinstellungsmerkmal der Plattform ist die proprietäre Handelslösung für den Request-For-Quote-Handel, die es ermöglicht, dass Handelsunternehmen unmittelbar ihre Handelspartner über ihr Interesse informieren und im Gegenzug umgehend konkurrenzfähige, handelbare Quotierungen von mehreren Handelspartnern erhalten können. Enmacc wurde im Jahr 2016 von Jens Hartmann, Kai Schlegel und Marc Trieschmann in München gegründet. Mittlerweile zählen 450 Kunden aus 21 Ländern auf die Plattformlösung und das Netzwerk ist auf fast 2.000 Handelsunternehmen gewachsen. Das Technologieunternehmen nutzt seine Position im europäischen Markt, um die Energiewende zu beschleunigen. Neben Strom und Gas werden in Zukunft vermehrt Güter, die dem Umweltschutz dienen, auf der Plattform gehandelt. Hierzu gehören u.a. Herkunftsnachweise und CO2-Zertifikate. In einer Series-B-Finanzierungsrunde hat das Münchner Startup nun eine zweistellige Millionensumme unter der Führung des Venture-Capital-Fonds „Klima Energy Transition“ eingesammelt. Der Spätphasenfonds des global agierenden Investment Banking und Asset Management Unternehmens Alantra wurde im Jahr 2022 bei 210 Millionen Euro geschlossen. Außerdem beteiligten sich Chevron Technology Ventures und bereits bestehende Investoren an der Serie B. In der Vergangenheit haben bereits Risikokapitalgeber wie Cherry Ventures, Piton Capital, Illuminate Financial und die 10x-Gruppe in Enmacc investiert. Die bereits überzeichnete Runde wird noch von weiteren Investoren ergänzt. Mit dem frischen Kapital möchte das junge Technologie-Startup seine Position in Europa stärken. Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Startup Insider
Investments & Exits - mit Jan Miczaika von HV Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 28:02


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jan Miczaika, Partner bei HV Capital. Jan hat die mögliche Übernahme von Gorillas durch Getir, die Liquidation von Acapela und die Finanzierungsrunden von Factorial und Yardlink kommentiert: Der türkische Express-Lieferdienst Getir überlegt die Übernahme des Schnelllieferdiensts Gorillas. Gorillas wurde 2020 von Kagan Sümer und Jörg Kattner gegründet und lag zuletzt bei einer Bewertung von einer Milliarden US-Dollar. In letzter Zeit hat sich Gorillas aus mehreren Ländern zurückgezogen und fiel mit einer hohen Entlassungsrate auf. Das Berliner Startup Acapela wird liquidiert. Acapela hat eine Plattform, auf der Unternehmen flexibler als per Videobotschaft und persönlicher als per Slack kommunizieren können. Zuletzt haben Visionaries Club, Entrepreneur First und mehrere Business Angels rund 3 Millionen Euro investiert. Factorial, das Startup für Entwicklung von HR-Technologie für kleine und mittlere Unternehmen, sammelte in einer Series-C-Finanzierungsrunde 120 Millionen US-Dollar ein und verdoppelte damit die Bewertung im Vergleich zum Vorjahr auf 1 Milliarde US-Dollar. Dieses Investment ist derzeit das größte in Europa. An der von Atomico geführten Runde beteiligten sich auch GIC sowie die bisherigen Investoren Tiger Global, CRV, K-Fund und Creandum. Mit dem frischen Kapital möchte das Unternehmen die Technologie und Produkte ausbauen sowie Übernahmen und Expansionen planen. Das britische Startup Yardlink hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 17,5 Millionen US-Dollar Kapital eingesammelt. Das Unternehmen hat sich von seinen Wurzeln im Vermietungsgeschäft zu einer Full-Service-Plattform für das Lieferkettenmanagement entwickelt, die Bauunternehmern Zugang zu Lieferanten von Werkzeugen, Geräten, Schüttgut, Brennstoffen, Abfallentsorgung und anderen Dienstleistungen und Materialien verschafft. Die Runde wird von Beringea geleitet mit Beteiligung von Amplifier sowie den bestehenden Investoren Speedinvest und FJ Labs. YardLink wurde 2018 gegründet. Neuer Redakteur: Ihr wollt euch bei uns bewerben? Dann geht auf: https://inside.startup-insider.com/arbeite-mit-uns

Startup Insider
Plattform für innovative Ladeinfrastruktur Monta erhält 30 Mio. Euro (E-Mobilität • Energize • Kopenhagen)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 32:00


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Max Scherer, COO von Monta, über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 30 Millionen Euro. Monta ist eine Software-Plattform zum Laden von Fahrzeugen der E-Mobilität. Mit einer App zum Aufladen von Elektrofahrzeugen für E-Autobesitzerinnen und -besitzer sowie mit einem Managementsystem für Betreiber von Ladestationen werden User, Unternehmen und Installationsdienste miteinander verbunden, um Elektrofahrzeuge aufzuladen und ein offenes, zugängliches Netz von Ladestationen zu schaffen. Mit der Software-Lösung können Unternehmen beispielsweise Ladepunkte für Mitarbeitende und Gäste anzeigen, verwalten und einrichten. Die Eigentümer der Ladepunkte können dann User, Stromverbrauch, Preise, Zugang und Transaktionen über die mobile Applikation verwalten. Durch das Peer-to-Peer-Laden können beispielsweise auch Hauseigentümer ihre Ladestationen mit einer Gemeinschaft von E-Fahrerinnen und -fahrern teilen und so eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen. Monta wurde im Jahr 2020 von Anders Pedersen und Casper Holzmann Rasmussen in Kopenhagen gegründet. Die Plattform wird bereits von Unternehmen wie Vestas, CPH Airport und PostNord genutzt. Im Jahr 2022 hat Monta strategische Partnerschaften mit Hardwareherstellern wie Garo, CTEK und ABB geschlossen, um das sogenannte ‘Powered by Monta'-Programm in mehreren Märkten einzuführen. In einer Finanzierungsrunde hat das Startup nun 30 Millionen Euro unter der Führung von Energize Ventures eingesammelt. Der alternative Investmentmanager konzentriert sich auf die Digitalisierung von Energie und nachhaltiger Industrie. Die bestehenden Investoren Creandum, Pale Blue Dot, byFounders und Headline haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Mit der Finanzierung erhöht sich das Gesamtvolumen der Investitionen in das Jungunternehmen auf 50 Millionen Euro. Monta wird das frische Kapital nutzen, um neue Märkte zu erschließen und gleichzeitig seine Position in Skandinavien, Großbritannien und Deutschland zu festigen. Zudem wird geplant, die Produktentwicklung auf Netzmanagementdienste auszuweiten. Das Unternehmen will außerdem den Verkauf von überschüssigem Strom zurück ins Netz erleichtern, die Interoperabilität mit anderen kohlenstofffreien Technologien verwalten, die Schaffung lokaler Energiemärkte unterstützen und den Endverbraucherinnen und -verbrauchern die Kontrolle über ihren Energieverbrauch übertragen. Infos der Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Startup Insider
Cannabisunternehmen Sanity Group erhält 37,6 Mio. Euro in Serie B (MedTech • BAT Group • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 20:10


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Finn Hänsel, Founder und Managing Director der Sanity Group, über die erfolgreiche Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 37,6 Millionen Euro. Die Sanity Group ist ein Cannabisunternehmen, welches durch den Einsatz von Cannabinoiden und durch die Nutzung des Endocannabinoidsystems die Lebensqualität von Menschen verbessern möchte. Dabei stehen vor allem Arzneimittel und Consumer Goods auf Cannabinoidbasis im Fokus. Das Startup forscht zudem an neuen Medizinprodukten, innovativen Dosierungsformen sowie technologischen Produkten und Dienstleistungen zur Weiterentwicklung der Infrastruktur. Zur Sanity Group gehören u.a. Vayamed und Avaay Medical, Endosane Pharmaceuticals, Belfry Medical, Vaay und This Place. Bei Frankfurt am Main betreibt das Jungunternehmen zudem eine Produktionsanlage für Cannabisextrakte. Die Sanity Group wurde im Jahr 2018 von Finn Hänsel und Fabian Friede in Berlin gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup rund 120 Mitarbeitende in den Bereichen Medical, Consumer-Health und Wissenschaft. In einer Series-B-Finanzierungsrunde hat die Sanity Group nun 37,6 Millionen Euro unter der Führung der BAT Group eingesammelt. Das Londoner Tabakunternehmen ist in rund 180 Ländern vertreten und hat mehr als 200 Marken im Angebot. British American Tobacco erweitert damit die Investorengemeinschaft, zu der u.a. Redalpine, Casa Verde Capital, HV Capital, Calyx, TQ Ventures, Atlantic Food Labs, Cherry Ventures, SevenVentures, Bitburger Ventures, GMPVC, Navy Capital, Soje Capital sowie prominente Business Angels wie Musikproduzent Will.i.am, TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf, Fußballprofi Mario Götze, die Ex-Profis Dennis Aogo und André Schürrle sowie Model Stefanie Giesinger gehören. Das Gesamtinvestment in die Gruppe steigt mit der Serie B auf über 100 Millionen Euro. Mit dem frischen Kapital soll das bestehende Geschäft ausgebaut und die Vorbereitungen für die geplante Cannabis-Legalisierung in Deutschland weiter vorangetrieben werden. Zudem plant das Cannabis-Startup, seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten weiter zu stärken. Nach der erfolgreichen Etablierung im deutschen Markt strebt die Sanity Group auch die Expansion ihres Geschäfts in Europa an. Infos der Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Startup Insider
Investments & Exits - mit Stephan Jacquemot von TS Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 36:55


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Stephan Jacquemot, Investment Partner bei TS Ventures. Stephan hat die Übernahme von Home24 an XXXLutz, den neuen Fonds von Tiger Global sowie den Start von Amazon Catalytic Capital kommentiert: XXXLutz möchte Home24 und Butlers für 250 Millionen Euro übernehmen. Home24 rechnete dieses Jahr mit Umsätzen von 600 Millionen Euro und war zuletzt an der Börse für unter 100 Millionen Euro. Vor diesem Angebot haben weder Wayfair & Co. ein Angebot dieser Art gemacht. Home24 wurde 2009 von Philipp Kreibohm und Felix Jahn unter dem Namen FP Commerce gegründet. Aus einem Investorenbrief ging hervor, dass Tiger Global seine Aktivitäten verringern möchte. Tiger Global plant einen 15,6 Milliarden US-Dollar großen Fonds aufzulegen. Dies ist weniger als die 12,7 Milliarden US-Dollar, die Tiger Global im März dieses Jahres von den Anlegern für den letzten Fonds erhalten hat. Auch das Kapital verringert sich. welches die Mitarbeitenden von Tiger Global in den neuen Fonds einbringen werden. Während die Mitarbeiter zu Tigers 12,7-Milliarden-US-Dollar Fonds 1,5 Milliarden US-Dollar oder 12 % des Gesamtbetrags beisteuerten, verpflichten sie sich dieses Mal, mindestens 500 Millionen US-Dollar in den 6-Milliarden-US-Dollar-Fonds zu investieren. Damit etwas weniger als 9 % des Gesamtbetrags. Amazon kündigte gestern den Start von Amazon Catalytic Capital an, einem 150-Millionen-US-Dollar-Engagement, das sich auf Investitionen in unterrepräsentierte Bauunternehmen in der Tech-Branche konzentriert. Laut einer Mitteilung wird die Initiative in Fonds investieren, die Startups in der Vorgründungs- und Seed-Phase unterstützen, die von schwarzen, lateinamerikanischen, indigenen, weiblichen und LGBTQIA+-Gründern aufgebaut wurden. Ziel ist es, mit dem Geld mehr als 10 Fonds und damit über 200 Unternehmen im nächsten Jahr zu unterstützen. Neuer Redakteur: Ihr wollt euch bei uns bewerben? Dann geht auf: https://inside.startup-insider.com/arbeite-mit-uns

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 23:04


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel hat die Finanzierungsrunde von Patronus und Form Energy analysiert: Das Pflege-Startup Patronus hat mit 27 Millionen Euro die größte Serie-A-Finanzierung in diesem Sektor erhalten. Das in Berlin ansässige Team hat sich zum Ziel gesetzt, Senioren dabei zu unterstützen, ihren Alltag selbstständig zu bewältigen und so Pflegekräfte und Angehörige zu entlasten. Die überzeichnete Runde wurde von den in Paris ansässigen Investoren Singular und Adjacent mit Sitz in New York geleitet, mit Beteiligung von Burda Principal Investments (BPI) sowie den bestehenden Investoren Cavalry Ventures und UVC Partners. Das in Boston ansässige Startup Form Energy hat in einer neuen Series-E-Finanzierungsrunde 450 Millionen US-Dollar erhalten. Form Energy hat “ multi-day iron-air” Batterien entwickelt. Nach Angaben des Unternehmens können die Batterien Strom aus erneuerbaren Energien 100 Stunden lang speichern, und das zu Systemkosten, die mit denen konventioneller Kraftwerke konkurrieren können. Die Finanzierungsrunde baut auf der letztjährigen Series-D-Finanzierung in Höhe von 200 Millionen US-Dollar auf. Diese Runde wurde von 25 Millionen US-Dollar aus dem XCarb-Innovationsfonds von ArcelorMittal angeführt.