Podcasts about finanzierungsrunde

  • 113PODCASTS
  • 574EPISODES
  • 32mAVG DURATION
  • 1DAILY NEW EPISODE
  • Dec 5, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about finanzierungsrunde

Show all podcasts related to finanzierungsrunde

Latest podcast episodes about finanzierungsrunde

Startup Insider
Temedica erweitert Serie B auf 42 Mio. Euro für individualisierte Medizin (MedTech • Data • München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 24:42


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Gloria Seibert, CEO und Founder von Temedica, über die Erweiterung der Series-B-Finanzierungsrunde auf 42 Millionen Euro.Temedica ist ein Health Insights Unternehmen, welches gesundheitsbezogene Daten aus verschiedenen Quellen miteinander verbindet, um ein Ökosystem für Real-World-Insights im Gesundheitsbereich zu schaffen. Aus mehr als 40 Milliarden Datenpunkten zu über 50.000 Diagnosen leitet das Startup gesundheitsrelevante Erkenntnisse zu Fragestellungen wie Krankheitsverläufen, der Wirksamkeit von Therapien, Patient Journeys sowie Medikamenten-Adhärenz für seine Plattform namens Permea ab. Dadurch soll personalisierte und individualisierte Medizin ermöglicht und die individuellen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten fokussiert werden. Als europäisches Unternehmen erfüllt Temedica alle Vorgaben und strengen datenschutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO, um ein größtmögliches Maß an Privatsphäre und Datenschutz zu gewährleisten. Das MedTech wurde im Jahr 2016 von Gloria Seibert in München gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup mehr als 80 Mitarbeitende und betreibt 7 Apps.Temedica hat nun in einer Erweiterung der Series-B-Finanzierungsrunde weitere 25 Millionen Euro eingesammelt, sodass die Serie B bei 42 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen wird. Die Erweiterung der Finanzierungsrunde wird von den Bestandsinvestoren MIG Capital sowie einem Münchner Family Office angeführt. Mit dem frischen Kapital möchte das MedTech sein Ökosystem weiter ausbauen, das durch Kombination gesundheitsbezogener Daten ganzheitliche Einblicke in die Versorgungsrealität und Patient Journeys von Millionen Patientinnen und Patienten bietet und somit personalisierte Medizin auf datenbasierten Entscheidungen im Gesundheitswesen ermöglicht. Hinter Temedica steht ein Konsortium aus renommierten Investoren mit langjähriger Erfahrung in der biopharmazeutischen Industrie, darunter zum Beispiel auch die Gründungsinvestoren von BioNTech.

Future Weekly - der Startup Podcast!
Future Weekly #230 - Anna Banicevic über Zizoo, having sex with the sun und ihre ups and downs

Future Weekly - der Startup Podcast!

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 56:49


In dieser Folge spricht Anna Banicevic über ihre Firma Zizoo, das Überkommen von Neins und das Lernen aus Fehlern. Zizoo ist die größte Onlinebuchungsplattform für Boot & Yachtreisen und obwohl sie erfolgreich ist, meint Anna Banicevic, dass es nicht leichter wird über die Jahre. Von zweistelliger Finanzierungsrunde, über Agilitychallenges während Covid bis zum Thema Opfer bringen, ist in dieser Folge alles dabei.---0:00 - Intro1:29 - Was erzählst du einem Taxifahrer, wenn er dich fragt, was du beruflich machst?3:08 - Wie würdest du deinem 5-jährigen ich erklären was du machst?5:20 - Wie sehr hat dich der Film The Life Aquatic beeinflusst?13:55 - Digitalisierung von Zizoo16:40 - Markterwartungen 18:10 - Wie und warum habt ihr weitergemacht und euch motiviert?21:50 - Auf und Abs - Die unterschiedlichen Phasen23:00 - Das Ziel der nächsten Finanzierungsrunde28:10 - Covid und der Einfluss auf Zizoo 33:02 - Warum bist du nach Berlin gezogen?35:49 - Was sind die Unterschiede zwischen Berlin und Wien?40:04 - Wie hat dein Kind dein Leben verändert?48:20 - Speedround: Was ist dein größtes Learning?49:40 - Speedround: Was ist dein bester Lifehack?50:09 - Speedround: Was ist deine Buchempfehlung?50:50 - Speedround: Was ist dein Lieblingsprodukt?51:08 - Speedround: Was ist dein Lieblingsschimpfwort?52:16 - Dein Moonshot53:28 - Outro---Hintergründe, Zusammenfassungen & weiterführende Links in der Future Weekly Espresso Summary: https://futureweekly.substack.com/Instagram: https://www.instagram.com/futureweekly/Youtube: https://www.youtube.com/playlist?list... Twitter: https://twitter.com/future_weeklyLinkedIn: https://www.linkedin.com/company/futu...Facebook: https://www.facebook.com/futureweeklyDiscord: https://discord.gg/9AyzUEWpgBBuzzsprout: https://austrianstartups.buzzsprout.com/---Du hast Feedback, Ideen, Moonshots oder Predictions zu den heutigen Themen? Schick uns ein Soundbite an podcast@austrianstartups.com und werde ein Teil der nächsten Episode.---Redaktion & Produktion: Maximilian Blazek, Alberto Wimmer, Lisa Denise Reiss, Maximilian Geyer, Tjaša Ornik---Musik (Intro/Outro): www.sebastianegger.com

Startup Insider
Investments & Exits - mit Niklas Raberg von Capnamic

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 20:44


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Niklas Raberg, Investment Manager bei Capnamic , Niklas kommentiert die Runde von Taktile und die Abmahnung von Elon Musk an Wirelane.In seiner zweiten Finanzierungsrunde hat sich das Berliner Fintech Taktile umgerechnet rund 20 Millionen Euro (20 Millionen Dollar) eingesammelt. Taktile hat eine Software für Versicherungsunternehmen und Banken entwickelt, deren Künstliche Intelligenz bei Entscheidungsprozessen hilft. Angeführt haben die Series A der Altgesellschafter Index Ventures und der Silicon-Valley-VC Tiger Global. Für Tiger ist es seit Jahresbeginn eines der wenigen Startup-Investments in Deutschland. Die Gründer Maik Taro Wehmeyer und Maximilian Eber gründeten ihre Firma 2020 im Rahmen des Accelerator-Programms aus. Der Wirelane-Gründer Constantin Schwaab erhielt vor Kurzem eine Abmahnung von Elon Musks deutschen Anwälten, wie das Handelsblatt berichtet. Musk wirft Schwaab Rufschädigung vor. Dieser sendete im Sommer ein Rundschreiben an Kundinnen und Kunden, in denen er sie vor den Tesla-Ladesäulen warnte. Diese seien mit dem deutschen Eichrecht nicht kompatibel, was zum Problem für die Kundinnen und Kunden werden könnte. Im Rundschreiben wies er dann auch auf die Wirelane Ladesäulen als Alternative hin.

On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit
#347 Elise Mueller und Alexander Graf | VP People and Culture und Founder & Co-CEO

On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 71:56


Unsere beiden heutigen Gäste arbeiten für Spryker, ein modernes Software Unternehmen, das Unternehmen bei ihren eCommerce Aktivitäten unterstützt. Als Spryker 2020 eine Finanzierungsrunde über 100 Mio Euro abgeschlossen hatte, schrieb das Handelsblatt über den Markt für eCommerce Software: “Die Bandbreite decken Anbieter wie Shopify und Spryker an gegensätzlichen Enden ab.” Nach Stationen bei Otto, Bauexpert und Auto1 ist sie seit fast 6 Jahren bei Spryker, aktuell als VP People and Culture. Ihre Mission? “Eine Unternehmenskultur und Atmosphäre zu schaffen, in der digitale Talente gerne und mit besonderem Antrieb arbeiten.” Er ist Co-Founder von Spryker und er war schon einmal bei uns zu Gast, vor mehr 300 Folgen in Folge 20 um genau zu sein. Er hat zahlreiche Unternehmen aufgebaut, er ist Autor und mit Kassenzone seit 2008 (!) auch als Blogger und Podcaster am Start. Seine feste Überzeugung?“Wer den Schritt aus der Innenstadt ins Internet nicht macht, geht unter.” Seit mehr als 5 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen. In über 340 Gesprächen haben wir mit mehr als 400 Menschen darüber gesprochen, was sich für sie geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist, Arbeit qualitativ zu verbessern. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Sie ist nicht für eine Bubble gedacht, sondern für uns alle. Und daher suchen wir weiter nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns auch diese Woche immer noch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.Ihr seid bei On the Way to New Work - heute mit Elise Mueller und Alexander Graf Episode 347 gibt es auf allen gängigen Podcast-Plattformen, wie Spotify oder Apple Podcasts (oder direkt auf otwtnw.de). Einfach nach ‘On the Way to New Work' suchen und abonnieren, um keine Folge zu verpassen. Christoph und Michael veröffentlichen immer montags um 6:00 Uhr.

Zebras & Unicorns
HelloBello: So will das Wiener Startup Hundefutter revolutionieren

Zebras & Unicorns

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 25:58


Hundefutter mit Lebensmittelqualität, das sich frisch zubereitet aus dem Internet bestellen lässt: Das ist das Konzept des Jungunternehmens HelloBello, das nun eine Finanzierungsrunde in Millionenhöhe erhalten hat. Um darüber zu reden, sind die beiden HelloBello-Gründer Wolfgang Maurer und Stephan Freh zu Gast im Podcast. Die Themen: - Das Hundefutter von HelloBello - Der Bestellservice der Jungfirma - Wie die richtige Ernährung für Vierbeiner aussieht - Der Unterschied zwischen industriellem Futter und Frischfutter - Das Preismodell von HelloBello - Die neue Finanzierungsrunde - Nachhaltigkeit bei Hundefutter - Alternative Proteinquellen wie Insekten Wenn dir der Podcast gefallen hat, gib uns ein paar Sterne und/oder ein Follow auf den Podcast-Plattformen und abonniere unseren Podcast bei: - Spotify - Apple Podcast - Google Podcasts - Amazon Music - Anchor.fm und besuche unsere News-Portale - Trending Topics - Tech & Nature Danke fürs Zuhören! Feedback, Wünsche, Vorschläge und Beschwerden bitte an feedback@trendingtopics.at!

Startup Insider
Investments & Exits - mit Tina Dreimann von Better Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 20:07


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Tina Dreiman, Co - Founderin von Better Ventures. Tina kommentiert die Runde von Swell Energy, Bright Biotech und den Fonds von der Ukrainisch Katholischen Universität.Swell Energy aus SantaMonica hat in einer Finanzierungsrunde 120 Millionen US-Dollar aufgenommen. Investoren sind der SoftBank Vision Fund 2, Greenbacker Development Opportunities Fund I, Ares Infrastructure Opportunities Fund sowie der Ontario Power Generation Pension Fund an Bord. Swell Energy arbeitet mit Kommunen in Kalifornien, Hawaii oder New York zusammen. Heimbesitzer können sich einem Netzwerk anschließen, dann wird ihre Solaranlage sowie ein Stromspeicher für eine monatliche Rate finanziert. Daraus entstehen dezentrale Energieproduzenten, die ganze Gemeinden mit Strom finanzieren.Ende Oktober hat die Ukrainische Katholische Universität (UCU) einen Fonds mit dem Namen Angel One im Wert von 1,5 Mio. US-Dollar aufgelegt, um in Fintech-, SaaS-, Edtech- und KI-Startups in der Pre-Seed- und Seed-Phase zu investieren. Es ist der erste Investitionsfonds in der Ukraine, der von einer privaten Universität verwaltet wird. Angel One wird zwischen 50 000 und 200 000 USD in 10 Start-ups mit ukrainischen Gründern investieren. Im Gegensatz zu amerikanischen und europäischen Modellen wird sich Angel One nicht nur auf Star-ups konzentrieren, die aus der UCU hervorgegangen sind. Jedoch werden diese mehr Vorteile haben als Ausgründungen von anderen Universitäten.Das englische Startup Bright Biotech hat in einer Finanzierungsrunde 3,2 Millionen US-Dollar erhalten. Die Runde wird von Food Lab angeführt, unter Beteiligung von Big Idea Ventures, CPT Capital und dem FoodHack-Konsortium sowie von verschiedenen Angel-Investoren. Bright Biotech möchte die kultivierte Fleischproduktion kostengünstiger und kohlenstoffärmer machen. Die Wissenschaftler hoffen, dass Fleisch, das aus einzelnen Tierzellen in Bioreaktoren gezüchtet wird, letztendlich dazu beitragen könnte, die Nahrungsmittelarmut zu bekämpfen und den weltweiten Bedarf an emissionsintensiver Viehzucht zu verringern.

Startup Insider
Betriebsarztservice erhält 6,8 Mio. Euro für Digitalisierung des Arbeitsschutzes (MedTech • Impact Partners • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 23:56


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Christoph Tismer, Co-Founder und CEO von Betriebsarztservice, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-2-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,8 Millionen Euro.Betriebsarztservice ist ein Full-Service-Dienstleister für die Bereiche Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Arbeitspsychologie. Neben der gesetzlichen Grundbetreuung bietet das Startup auch betriebsspezifische Leistungen und individuelle Zusatzleistungen an. Dazu gehören u.a. Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen und Check-ups. Betriebsarztservice ist der erste Anbieter im Markt, welcher im Rahmen eines hybriden Modells physische und digitale Serviceleistungen kombiniert, um eine optimale Versorgung im Bereich des Arbeitsschutzes zu gewährleisten. Mit den Mitteln der Digitalisierung kann das Health Care Unternehmen seinen Kunden in allen Angelegenheiten der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit zur Seite stehen und diese effektiv bei der rechtssicheren Umsetzung aller Vorgaben unterstützen. Arbeitsmedizinische Beratungen der Mitarbeitenden können beispielsweise digital erfolgen, wodurch An- und Abreisezeiten minimiert und die Verfügbarkeit der Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner maximiert werden. Betriebsarztservice wurde im Jahr 2018 von Christoph Tismer und Dr. Philipp Schäfer in Berlin gegründet und beschäftigt mittlerweile 70 Mitarbeitende an 8 Standorten. Das Team besteht zu ungefähr 80% aus Ärztinnen und Ärzten, medizinischen Fachkräften, Sicherheitsfachkräften sowie Psychologinnen und Psychologen.In einer Series A-2 hat das Berliner Startup nun 6,8 Millionen Euro unter der Führung der französischen Impact Investmentplattform Impact Partners eingesammelt. Der Bestandsinvestor Heartbeat Labs beteiligte sich durch die Konvertierung bestehender Wandeldarlehen ebenfalls an der Runde. Das frische Kapital soll dafür eingesetzt werden, weitere Praxen zu erschließen und eine Plattform für betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen.

Think-ING - Intralogistik Podcast
IWML #164 mit Philipp Werner von Project A

Think-ING - Intralogistik Podcast

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 41:01


In Episode #164 sprechen Jens und Andreas mit Philipp Werner Worum geht's in dieser Folge Irgendwas mit Logistik? Wie arbeiten eigentlich VCs? Gibt es Unterschiede zwischen Logistikstartups und anderen Bereichen? Was sind die Gründe für die Aufnahme von Risikokapital? Worauf achten VCs bei der Entscheidung zur Finanzierung? Was macht einen guten VC aus? Welche Themen sind für VCs derzeit interessant? Wie sieht das "perfekte" Team in einem Startup aus? Welche "red flags" gibt es in der Finanzierungsrunde? Jetzt aber genug gelesen - hör einfach rein! Bezahlte Partnerschaft

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 28:28


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel spricht über die Runde von TVision und JUCR.Das New Yorker Unternehmen TVision, welches das Anschauen von TV-Inhalten und Werbung analysiert und misst, hat in einer Finanzierungsrunde 16 Millionen US-Dollar erhalten. Die Runde wird vom Branchenkollegen iSpot.tv aus Seattle angeführt. Als Teil der Investition wird iSpot erweiterte Lizenzbedingungen erhalten und iSpot-Spot CEO Sean Muller wird auch dem Vorstand beitreten. Erst im April erhielt iSpot eine 325 Millionen US-Dollar Investitionen und bringt dem Unternehmen vermutlich einen Unicorn-Status. Zu den weiteren Teilnehmern an der Finanzierungsrunde gehören SIG Capital, Accomplice und Golden Ventures.Das Berliner E-Mobilitäts-Startup JUCR hat 31,2 Millionen Euro eingesammelt. Es bietet eine End-to-End-Lösung für das Laden von Elektrofahrzeugen an. JUCR bringt beispielsweise eigene Ladestationen mit einem selbst entwickelten Ladeprotokoll auf den Markt und beginnt mit dem Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur. Das Ziel ist dabei, bis 2025 ein eigenes europaweites Ladenetz mit mehr als 100.000 Ladepunkten aufzubauen. Das frische Kapital setzt sich aus einer Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,2 Millionen Euro und 25 Millionen Euro Fremdkapital zusammen. An der Seed-Runde haben sich Vector Venture Capital und die Bestandsinvestoren 2bX sowie der German Media Pool beteiligt.

Zebras & Unicorns
NodeVenture: Sicherheit für Kryptowährungen trotz Krise

Zebras & Unicorns

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 19:35


Ein Krypto-Fan zu sein, ist in diesen Zeiten nicht gerade leicht. Immer wieder gibt es im momentanen "Krypto-Winter" schwere Turbulenzen, nicht zuletzt durch den schweren Absturz der Exchange FTX. Ein Linzer Startup, das jedoch Sicherheit bei digitalen Assets verspricht, ist NodeVenture. Die Jungfirma verspricht einen leicht zugänglichen, jedoch auch völlig sicheren Speicher für Kryptowährungen. Zu Gast im Podcast ist NodeVenture-CEO und -Mitgründer David Schnetzer. Die Themen: - Die sichere Kryptospeicher-Lösung von NodeVenture - Wie sich die Turbulenzen auf dem Markt auf das Kundenverhalten auswirkt - Die Folgen des FTX-Zusammenbruchs - Wie NodeVenture Kund:innen Zuversicht in den Kryptomarkt gibt - Die letzte Finanzierungsrunde von vergangenem Monat - Wann der Krypto-Winter endet - Die Zukunftspläne von NodeVenture Wenn dir der Podcast gefallen hat, gib uns ein paar Sterne und/oder ein Follow auf den Podcast-Plattformen und abonniere unseren Podcast bei: - Spotify - Apple Podcast - Google Podcasts - Amazon Music - Anchor.fm und besuche unsere News-Portale - Trending Topics - Tech & Nature Danke fürs Zuhören! Feedback, Wünsche, Vorschläge und Beschwerden bitte an feedback@trendingtopics.at!

Startup Insider
Investments & Exits - mit Otto Birnbaum von Revent

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 20:56


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Otto Birnbaum, General Partner von Revent. Otto hat die Runde von BeZero Carbon und Vow analysiert: Das ClimateTech BeZero Carbon hat in einer Series-B-Investition 50 Millionen US-Dollar (42,4 Millionen Pfund) für seine Bewertungsplattform für freiwillige Kohlenstoffmärkte erhalten. Auf freiwilligen Kohlenstoffmärkten können Unternehmen oder Privatpersonen Kohlenstoffzertifikate kaufen, um ihre Emissionen auszugleichen. Die Series B von BeZero Carbon wurde von Quantum Energy Partners geleitet, mit Unterstützung von EDF Pulse Ventures, Hitachi Ventures, Intercontinental Exchange, Molten Ventures, Norrsken VC, Illuminate Financial, Qima und Contrarian Ventures.Das australische Unternehmen Vow hat eine Series-A-Finanzierung in Höhe von 49,2 Mio. USD erhalten, um gezüchtete Wachteleier nach Singapur zu bringen. PeakBridge beteiligte sich neben Blackbird, Prosperity7 Ventures, Toyota Ventures, Square Peg, Grok Ventures, Cavallo Ventures, Tenacious Ventures, HostPlus Super LP, NGS Super und Pavilion Capital an der Finanzierungsrunde. Anstatt einfach nur Rind-, Hühner- und Schweinefleischprodukte zu replizieren, konzentriert sich Vow auf "exotischere" Optionen. 

Startup Insider
KI-Plattform Apheris erhält 8,7 Mio. Euro für kollaborative Datenökosysteme (DeepTech • Octopus Ventures • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 25:03


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Robin Röhm, CEO und Co-Founder von Apheris, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 8,7 Millionen Euro.Apheris hat eine Plattform für die Schaffung kollaborativer Datenökosysteme entwickelt. Das Startup hilft Unternehmen dabei regulatorische, technische und kommerzielle Herausforderungen zu meistern. Auch bei mehreren Organisationen kann durch die Erschließung von Datensätzen und die Bereitstellung einer einheitlichen Ansicht ermöglicht werden, präzise Entscheidungen zu erleichtern und effizientes Handeln zu fördern. Mit der Wertschöpfung aus dezentralen Datensätzen ermöglicht diese Lösung eine Innovationswelle in der Analytik und künstlichen Intelligenz, um große Probleme der Welt zu lösen. Apheris wurde im Jahr 2019 von Robin Röhm und Michael Höh in Berlin gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Tech-Unternehmen über 30 Mitarbeitende. Zu der wachsenden Liste von Kunden und Partnern zählen u.a. BASF, BCG und BMW.In einer Seed-Runde hat das Berliner Tech-Startup nun 8,7 Millionen Euro unter der Führung von Octopus Ventures eingesammelt. Außerdem unterstützten Heal Capital, Berthold von Freyberg und Mirco Novacovic als neue Investoren die Seed Erweiterung. Die bestehenden Investoren LocalGlobe, Dig Ventures, Another.VC und Patrick Pichette haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Mit dem frischen Kapital wird Apheris seine Plattform weiter ausbauen.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Peter Specht von Creandum

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 18:53


Heute: Finanzierungsrunde von Enode In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Peter Specht, Partner bei Creandum. Peter hat die Finanzierungsrunde von Enode kommentiert: Das Startup, gegründet von Henrik Langeland, Thorvald Thorsnes und Nikolai Heum, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Kontrolle ihres Energieverbrauchs zu helfen und so die grüne Energiewende zu unterstützen. Die App ermöglicht Energieversorgern, Elektrofahrzeuge, Thermostate, Solarwechselrichter und andere Energie-Hardware über eine einzige API zu integrieren. Das in Oslo ansässige Startup hat sich nun 15 Millionen Euro gesichert, um weiter zu skalieren und internationale Märkte zu erschließen. Creandum führt die Series A an. Die bisherigen Investoren Chris Sacca (Lowercarbon), Y-Combinator sowie die US-Fonds BoxGroup, MyClimateJourney und Skyfall Ventures beteiligen sich ebenfalls an der Runde. Business-Angels wie Andreas Lundgren (VP of Engineering Tink) und Matt Cohler (ehemaliger GP bei Benchmark) sich außerdem dabei.

Startup Insider
Limehome sammelt 45 Mio. Euro für automatisierten Hotelbetrieb ein (AW Rostamani Group • München)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 29:21


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Dr. Josef Vollmayr, Co-Founder und Managing Director von Limehome, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 45 Millionen Euro. Limehome betreibt voll digitalisierte Design-Apartments an über 100 Standorten. Das Startup verspricht mit seinem digitalen und automatisierten Ansatz von der Buchung über den Check-out bis zur Rechnungsstellung eine hohe Flexibilität der Reisegestaltung ohne Wartezeiten. Die vollständig ausgestatteten Suiten erfüllen nach eigenen Angaben höchste Standards in den Bereichen Funktionalität, Komfort sowie Design und sind auf kurz- sowie langfristige Aufenthalte ausgelegt. Durch das technologiebasierte Betriebsmodell können die hochwertigsten Apartments zum Preis eines Standard-Hotelzimmers angeboten werden. Die Auslastung der von Limehome angebotenen Apartments liegt nach eigenen Angaben seit 2021 konstant bei rund 90%. Das Startup wurde im Jahr 2018 von Josef Vollmayr und Lars Stabe in München gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup mehr als 160 Mitarbeitende und hat derzeit über 3.000 eröffnete Suiten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Spanien, Portugal und Ungarn unter Vertrag. Das Münchner Startup hat nun in einer Finanzierungsrunde 45 Millionen Euro eingesammelt. Zu den neuen Investoren gehören AW Rostamani Group und Capital Four. Die Bestandsinvestoren HV Capital, Picus Capital und Lakestar haben sich ebenfalls der Runde angeschlossen. Das zusätzliche Kapital soll insbesondere in die Expansion fließen. Neben dem organischen Wachstum soll auch ein Teil des Kapitals für Übernahmen eingesetzt werden. Außerdem sollen die Skalierbarkeit und das hohe Servicelevel der eigenen Technologieplattform weiter ausgebaut werden.

Startup Insider
SaaS Plattform Beekeeper erhält 50 Mio. US-Dollar für neue Produktpalette (App • EGS • Kreos Capital)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 31:00


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Cristian Grossmann, Co-Founder und CEO von Beekeeper, über die erfolgreich abgeschlossene Series-C-Finanzierungsrunde in Höhe von 50 Millionen US-Dollar. Beekeeper hat eine SaaS-Plattform für Frontline-Arbeitsplätze entwickelt. Mit der Mobile-First Lösung unterstützt das Startup Unternehmen aus der Produktion, dem Einzelhandel, dem Gesundheitswesen und der kommunalen Wirtschaft dabei, papierbasierte Prozesse zu automatisieren sowie die Kommunikation, Sicherheit und Effizienz der Frontline-Teams zu verbessern. Über die App kann beispielsweise die Schichtplanung oder eine Einarbeitung durchgeführt werden. Dabei haben alle Mitarbeitenden Zugriff auf die für sie wichtigen Dokumente. Beekeeper wurde im Jahr 2011 von Andreas Slotosch, Cristian Grossmann, Daniel Sztutwojner und Flavio Pfaffhauser in Zürich gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Tech-Startup mehr als 200 Mitarbeitende an sechs Standorten. Zu den Kunden gehören u.a. Edeka, Deutsches Rotes Kreuz und Tönnies. Das Schweizer Startup hat nun in einer Series C 50 Millionen US-Dollar eingesammelt. Zu den neuen Investoren gehören EGS Beteiligungen und Kreos Capital. Zu den Bestandsinvestoren zählen Energize, Thayer, Swisscanto, Keen Ventures, Alpana Ventures, Verve Capital und Edenred Capital. Mit der Finanzierungsrunde ist die Gesamtfinanzierung von Beekeeper auf mehr als 100 Millionen US-Dollar gestiegen. Das frische Kapital soll dafür genutzt werden, um weiter zu wachsen und das Frontline Success System weiterhin auszubauen. Zu den neuen Anwendungen gehören beispielsweise ein automatisierter Prozess für das Onboarding, ein internes Empfehlungstool für die Personalgewinnung und eine mobile Lösung für das Sicherheitsmanagement.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Tina Dreimann von better ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 20:28


Heute: Backbone Ventures, Alight und Neotiv In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Tina Dreimann, Co-Founder von better ventures. Tina hat die Finanzierungsrunde von Alight und Neotiv sowie das erste Closing des neuen Fonds von Backbone Ventures kommentiert: Nachdem Backbone Ventures in den vergangenen 4,5 Jahren in 28 Startups investiert hat, gab das Unternehmen heute das erste Closing seines Fonds 5502 bekannt. Der Fonds mit einer Zielgrösse von CHF 20 Millionen beabsichtigt, außergewöhnlichen Gründerinnen und Gründer von technologiegetriebenen, wachstumsstarken Unternehmen in der Schweiz und Deutschland eine erste Finanzierung zu ermöglichen. Der niederländische Mid-Market-Infrastrukturfondsmanager DIF Capital Partners hat eine Mehrheitsbeteiligung an dem Stockholmer Entwickler von subventionsfreien Solarprojekten, Alight, erworben. Im Rahmen der Vereinbarung wird DIF 150 Millionen Euro in das Unternehmen investieren und eine zweite Übernahme einer Reihe bestehender Aktionäre durchführen. Das Unternehmen entwickelt und betreibt Solarprojekte, sowohl Onsite- als auch Offsite-Projekte, in ganz Europa. Nach dem ursprünglichen Ziel, bis 2025 1 GW an Solaranlagen zu errichten, plant Alight nun, bis 2030 5 GW an PPA-gesicherten Solarprojekten in den nordischen Ländern und in Europa zu realisieren. In ihrer Series-A-Finanzierungsrunde hat die Healthtech-Firma Neotiv insgesamt zehn Millionen Euro eingesammelt. Das Magdeburger Startup hat eine App entwickelt, die mithilfe von Gedächtnistests Alzheimer erkennen soll. Patiententinnen und Patienten nutzen das Tool über mehrere Wochen hinweg, damit Neotiv eine erste Diagnose über den Zustand stellen kann. Die Runde wurde vom belgischen VC Capricorn Partners, dem High-Tech Gründerfonds und BMP mit Geldern des IBG Fonds aus Sachsen-Anhalt angeführt. Zusätzlich beteiligten sich Convergence Partners aus der Schweiz, RSJ Investments aus Tschechien, der US-VC Vega Ventures und eine Beteiligungsfirma der Sana-Kliniken.

Startup Insider
Konto-App Neon sammelt 11 Mio. Schweizer Franken für flexible Banking-Produkte ein (FinTech • Banking)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 15:24


Interview mit Jörg Sandrock, Co-Founder und CEO von Neon In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Jörg Sandrock, Co-Founder und CEO von Neon, über die erfolgreiche Kapitalerhöhung und die abgeschlossene Crowdfunding-Finanzierungsrunde in Gesamthöhe von 11 Millionen Schweizer Franken. Neon hat eine mobile Konto-Applikation entwickelt. Das Smartphone-Konto ist nach dem digitalen Registrierungsprozess in weniger als zehn Minuten eingerichtet. Dabei wirbt das Startup mit einer einfachen, userfreundlichen und sicheren Lösung. Kundinnen und Kunden können die Kontoführung und Kartenzahlung kostenlos ausführen und müssen auch im Ausland keinen Wechselkursaufschlag zahlen. Das Konto wird bei der Hypothekarbank Lenzburg geführt und bietet eine Einlagensicherung von bis zu 100.000 Schweizer Franken pro Kundin oder Kunde. Neon wurde im Jahr 2017 von Jörg Sandrock, Julius Kirscheneder und Michael Noorlander in Zürich gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Jungunternehmen rund 60 Mitarbeitende und hat bereits über 130.000 Kundinnen und Kunden, die auf die Kontolösung vertrauen. Für die Zukunft sind weitere Karten-Sicherheitsoptionen, dedizierte Konten für Pendlerinnen und Pendler sowie eine Partnerkarte geplant. Das Schweizer FinTech hat nun 11 Millionen Schweizer Franken von bestehenden Kapitalgebern und ca. 5.000 Crowd-Investorinnen und Investoren eingesammelt. Das frische Kapital setzt sich aus einer Kapitalerhöhung von 2,5 Millionen Schweizer Franken im September 2022 und einer erfolgreichen Finanzierungsrunde im Oktober 2022 zusammen, bei der ca. 5.000 Crowd-Investors mit einer durchschnittlichen Summe von 1.750 Schweizer Franken insgesamt 8,6 Millionen Schweizer Franken für Neon aufgebracht haben. Mit der Kapitalerhöhung soll einerseits das Produkt weiter verbessert und die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens fortgesetzt werden. Andererseits hat die Kapitalerhöhung das Ziel, das FinTech durch neue Produkte und das Erreichen der Profitabilität unabhängig von externem Kapital zu machen.

Startup Insider
Investments & Exits - Jan Miczaika von HV Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 9, 2022 26:12


Heute: Planetly, Limehome, Apheris und Eterlast In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jan Miczaika, Partner bei HV Capital. Jan hat die Runde von Limehome, Apheris und Eterlast sowie die Schließung der Planetly GmbH kommentiert. Das Münchener Startup Limehome hat 45 Millionen Euro in einer Finanzierungsrunde erhalten. Limehome vermietet Ferienwohnungen, welche kein Personal benötigen. Der Check-in funktioniert über einen Türcode und die Reinigung übernehmen externe Dienstleister, die die Aufträge per App bekommen. Das frische Investment besteht aus Eigen- und Fremdkapital. Investoren sind der Kopenhagener Kredit-Boutique Capital Four und das Family Office der AW Rostamani Group. Die Bestandsinvestoren HV Capital, Picus Capital und Lakestar haben sich ebenfalls an der Finanzierungsrunde beteiligt. Limehome wurde 2018 von Lars Stäbe und Josef Vollmayr gegründet. Fast ein Jahr nach dem Exit an OneTrust wird die Berliner-Klimaschutz GmbH Planetly geschlossen. Planetly entwickelte eine digitale Plattform, mit deren Hilfe Unternehmen ihre CO2-Emissionen berechnen, reduzieren und ausgleichen können. OneTrust bietet hingegen Lösungen für den Umgang mit Datenschutz und IT-Sicherheit. Nun wird den 200 Mitarbeitenden gekündigt. Zukünftig werden Features von Planetly in das System von OneTrust inkludiert, sodass es dafür kein Personal mehr bedarf. Planetly wurde von Anna Alex und Benedikt Franke gegründet. Das Berliner Startup Apheris erhält in einer Seed-Finanzierungsrunde 8,7 Millionen Euro. Die 2019 von Robin Röhm und Michael Höh gegründete Plattform von Apheris schafft kollaborative Datenökosysteme. Die Plattform ermöglicht es mehreren Organisationen, aus ihren dezentralisierten Datensätzen gegenseitig Wert zu schöpfen, indem sie es Datenanbietern und Datenkonsumenten ermöglicht, auf eine technisch und kommerziell tragfähige Weise zusammenzuarbeiten. Die Runde wird von Octopus Ventures angeführt, unter Beteiligung von Patrick Pichette, Heal Capital, Berthold von Freyberg und Mirco Novacovic. Die bestehende Investoren LocalGlobe, Dig Ventures und Another.VC sind auch mit dabei. Das Sport-NFT Startup Eterlast hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 4,5 Millionen Euro erhalten. Eterlast mit Wurzeln in London und Barcelona hat sich zum Ziel gesetzt, Fans durch NFTs, Blockchain-Spiele und immersive Erlebnisse eine neue Art der Interaktion mit Sport, Teams und Spielern zu ermöglichen. Die Finanzierung wurde von Supernode Global angeführt, unter Beteiligung von Play Ventures, Aktive Partner, Gründer Fabrik, Pfahl-Kapital und Unberechenbar X. Mit der neuen Finanzierung wird sich Eterlast auf die Gewinnung von Nutzern und den Ausbau von Markenpartnerschaften konzentrieren.

Jungunternehmer Podcast
Warum deine VC Bewertung beim Exit keine Relevanz hat

Jungunternehmer Podcast

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 20:56


Welche Rolle spielt die Bewertung bei einer Finanzierungsrunde eigentlich beim Exit?In dieser Folge schauen wir uns das mal genauer am Beispiel von Software-as-a-Servie (SaaS) Firmen an. Quellen:- Dirk Sahlmers Beitrag über SaaS Exit Multiples: https://bit.ly/3UaH55q- SaaS Napkin 2022 von Point Nine & Christoph Janz: https://bit.ly/3UBewy5- SaaS Capital Index: https://bit.ly/3UeLOmP- SEG Snapshot: 3Q22 SaaS M&A Update: https://bit.ly/3FQEidi- Doppelgänger Podcast zu Magic Number: https://www.doppelgaenger.io/info/kennzahlen/magic-number/- Rule of 40: https://www.doppelgaenger.io/info/kennzahlen/rule-of-40/WHATSAPP NEWSLETTER:1-2x wöchentlich bekommst du eine persönliche Sprachnotiz oder Inhalte von mir, die dich zu einem besseren Gründer machen, melde dich jetzt mit einem Klick an: https://bit.ly/ub-whatsapp-newsletter Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Martin Janicki von ​​Cavalry Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 18:28


Heute: Finanzierungsrunde von Worldr In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Martin Janicki, Partner bei ​​Cavalry Ventures. Martin hat die Runde von Worldr kommentiert: Das in London ansässige Unternehmen Worldr erhält eine Seed-Finanzierung in Höhe von 11 Millionen Euro, um die Unternehmenskommunikation sicherer zu machen. Worldr hat es sich zur Aufgabe gemacht, Datenschutz-, Sicherheits- und Compliance-Ebenen für beliebte Kollaborations- und Kommunikationstools zu entwickeln. Die neue Finanzierungsrunde wurde von Molten Ventures angeführt. IQ Capital und Playfair Capital haben das Unternehmen weiterhin unterstützt. Die Spezialfonds Pretiosum Ventures, Navigate VC und das auf nationale Sicherheit spezialisierte MD One Ventures haben sich ebenfalls beteiligt. Auf die Branche spezialisierte Angels haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt, darunter Alex Walsh (Senior MD, Blackstone), Hussain Baig (ehemaliger Global COO & CIO, HSBC) und John Theroux (ehemaliger Vice Chairman, Bain & Co). Betonter Text

Passives Einkommen mit P2P
P2P 253 | Ist ClickCash insolvent?

Passives Einkommen mit P2P

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 5:43


Hier gehts zum Artikel ►► https://bit.ly/p2p-kredite-44-22 Hier kannst du der Community beitreten ►► https://bit.ly/p2p-community Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 44 2022 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute sprechen wir über die Probleme von ClickCash bei Income Marketplace, verspätete Zahlungen auf Reinvest24, weitere Zinserhöhungen auf P2P Plattformen, die Finanzierungsrunde von LANDE und das PeerBerry Spin-Off CrowdPear.

Startup Insider
Work with Us: Spryker - Die Berliner E-Commerce-Plattform auf Überholspur in Europa

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 5, 2022 15:34


Die besten Arbeitgeber der deutschen Startup Szene - präsentiert von Work with Us Du bist auf Job-Suche oder willst dir einen Überblick über die besten Arbeitgeber der Startup-Szene verschaffen? Dann bist Du vielleicht bei Spryker genau richtig! Spryker Systems GmbH ist ein Softwarehersteller für B2C- und B2B-Handelslösungen. Mit über 200 Mitarbeitenden ist Spryker eines der führenden Anbieter in Europa und konkurriert dabei mit großen Playern wie Shopify und Commercetools. Spryker vertreibt seine Headless-Optional-Software mit Schwerpunkt auf anpassbare Commerce-Geschäftsmodelle im B2C- und B2B-Umfeld, um Unternehmen eine perfekt zugeschnittene Lösung zu bieten. In der letzten Finanzierungsrunde konnte das Berliner Scaleup 130 Millionen US-Dollar einsammeln. In der zweiten Folge von Work with Us kannst du hinter die Kulissen von Spryker schauen und genau abgleichen, ob das Unternehmen auch mit Deinen Vorstellungen übereinstimmt. Unsere Moderatorin Anita Knappe trifft dafür Elise Müller, VP People & Culture bei Spryker, die das Unternehmen in einem ausführlichen Unternehmensporträt vorstellt. In der Folge werden unteranderem folgende Fragen beantwortet: Was macht Spryker überhaupt? Was kennzeichnet eure Unternehmenskultur? Was macht Euch besonders? Was bietet das Unicorn seinen Mitarbeitenden? Work with Us ist die neue Podcast-Reihe von Startup Insider (www.startup-insider.com). Hier findest Du ab sofort Portraits der besten Arbeitgeber der deutschen Startup-Szene, vorgestellt von unserer Moderatorin Anita Knappe. Mehr zu Spryker: Website: (https://spryker.com/) Offene Stellen: (https://spryker.com/career/) Startup Insider Podcast-Interview mit Spryker Co-Founder Alexander Graf, zu seinem Podcast “Kassenzone”: (lnk.to/alexander-graf)

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 24:38


Heute: Roam und Haven In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel hat die Finanzierungsrunde von Roam und Haven kommentiert: Roam hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 30 Millionen US-Dollar sowie mittels 10,6 Millionen US-Dollar Eigenkapital insgesamt 40,6 Millionen US-Dollar erhalten. Der ehemalige Yext CEO Howard Lerman hat ein Jahr lang an der Plattform gearbeitet. Roam ist eine virtuelle Bürosoftware die es Mitarbeitern ermöglicht effizienter zu kommunizieren. Es funktioniert wie ein Bürogebäude in der Cloud, in der Etagen und einzelne Büroplätze besetzt und besucht werden können. Am Mittwochmorgen wurde eine Beta-Version gestartet. Das Kapital aus der Series A stammt von Jules Maltz von IVP. Das New Yorker Startup Haven hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 8 Millionen US-Dollar eingesammelt. Haven wurde 2020 von Nipun Kant, Jonathan Chao und Aditya Acharya gegründet und ist eine Technologieplattform für die Hypothekenbranche, die es den Nutzern ermöglicht, Hausbesitzer während des gesamten Lebenszyklus eines Eigenheims einzubinden. Die Runde wurde von Fifth Wall angeführt, unter Beteiligung von Fidelity National Financial, RWT Horizons und 1Sharpe Ventures. Sarah Liu, Partnerin bei Fifth Wall, wurde zudem in den Vorstand von Haven berufen. Das Unternehmen beabsichtigt, die Mittel zur Einstellung von Talenten und zur Beschleunigung der Produktentwicklung zu verwenden.

Startup Insider
Sensations-Finanzierung von 100 Mio. Euro für Münchner Buchungsportal Holidu (TravelTech • 83 North)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 25:22


Interview mit Johannes Siebers, Co-Founder und CEO von Holidu In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Johannes Siebers, Co-Founder und CEO von Holidu, über die überzeichnete Series-E-Finanzierungsrunde in Höhe von 100 Millionen Euro. Holidu ist ein Buchungsportal für kuratierte und geprüfte Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Nach eigenen Angaben wurde dieses in den letzten 12 Monaten von mehr als 110 Millionen Usern besucht. Mit der Software- und Servicelösung Bookiply hilft das Unternehmen Ferienhausvermietenden, mit weniger Aufwand mehr Buchungen zu bekommen. Vermietende werden dabei auch von Reise-Expertinnen und -Experten vor Ort persönlich unterstützt. Gäste profitieren wiederum von einem besonders vertrauensvollen Buchungs- und Urlaubserlebnis. In den letzten drei Jahren ist die Anzahl der von Bookiply verwalteten Ferienimmobilien von 5.000 auf 20.000 Objekte gewachsen und der Umsatz nach eigenen Angaben um das 13-fache gestiegen, sodass es mittlerweile mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes von Holidu ausmacht. Im September wurden die auf den Unterkunftsmarkt spezialisierten Unternehmen Lohospo und Tomas übernommen, wodurch Bookiply nun über 19 Standorte in Europa verfügt und dabei einen Fokus auf Italien, Spanien und den DACH-Raum setzt. Holidu wurde im Jahr 2014 von Johannes Siebers, Michael Siebers und Rasmus Porsgaard in München gegründet. In einer überzeichneten Series-E-Finanzierungsrunde hat das junge Ferienhaus-Unternehmen nun 100 Millionen Euro unter der Führung von 83 North eingesammelt. Die Londoner Risikokapitalgesellschaft hat ein verwaltetes Vermögen von mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar und investiert in europäische und israelische Founder, die global tätige Unternehmen gründen. An der Runde beteiligen sich außerdem Northzone, HV Capital, Vintage Investment Partners und Communfund Capital. Zudem unterstützen auch die Investoren Prime Ventures, EQT Ventures, Coparion, Senovo, Lios Ventures und Chris Hitchen's Possible Ventures die Finanzierungsrunde. Des Weiteren gehört ein Venture Debt über 25 Millionen Euro von Claret Capital und der Silicon Valley Bank zum frischen Kapital. Die Silicon Valley Bank wurde 1983 in Kalifornien gegründet und beschäftigt über 2.400 Mitarbeiter in den USA, Kanada, China, Indien, Großbritannien, Israel und Deutschland. Seit der Gründung hat die US-amerikanische Bank über 30.000 Startups finanziert. Holidu möchte die neuen Mittel für die Eröffnung weiterer Niederlassungen in Europa verwenden. Außerdem soll das organische und anorganische Wachstum in den bestehenden Märkten beschleunigt und in die Produktentwicklung auf den eigenen Plattformen investiert werden.

Startup Insider
Retraced erhält Millionenfinanzierung für den nachhaltigen Wandel der Modeindustrie (Plattform • Alstin Capital)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 24:58


Interview mit Lukas Pünder, Co-Founder und CEO von Retraced In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Lukas Pünder, Co-Founder und CEO von Retraced, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 6,5 Millionen Euro. Retraced ist eine Plattform für alle Mode- und Textilunternehmen für digitalisierte und eng verknüpfte Lieferketten, effizientes Management von Compliance Daten sowie vollständige Transparenz bis zum Rohmaterial. Alle an der Bekleidungsherstellung beteiligten Parteien werden vernetzt und digitalisierte, standardisierte und effiziente Kommunikationsprozesse werden ermöglicht. Dadurch können Unternehmen zusammenarbeiten und sich einen klaren Überblick über ihre Lieferketten verschaffen, Rohstoffe bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen, Risiken antizipieren und so ihre Lieferketten im Hinblick auf soziale und ökologische Aspekte optimieren. Mit den gewonnenen Informationen können intern im Unternehmen und extern mit Behörden, Kunden oder Geschäftspartnern geteilt werden. Dies stellt nicht nur sicher, dass sie die staatlichen Sorgfaltspflichtenbestimmungen für Lieferketten einhalten können, sondern auch, dass sie Maßnahmen ergreifen und Strategien umsetzen können, um nachhaltigere und verantwortungsvollere Produktionspraktiken zu erreichen. Retraced wurde im Jahr 2019 von Lukas Pünder, Peter Merkert und Philipp Mayer in Düsseldorf gegründet. Mittlerweile zählen führende Mode- und Textilunternehmen wie Joop, Strellson, Marc O'Polo oder Galeria zu den Kunden des Jungunternehmens. In einer Finanzierungsrunde hat das junge Nachhaltigkeits-Startup nun 6,5 Millionen Euro unter der Führung von Alstin Capital eingesammelt. Der Wagniskapitalgeber ist ein unabhängiger Venture Capital Fonds mit Sitz in München. Der VC investiert in stark wachsende Technologieunternehmen, die das Potenzial haben, signifikante Marktpotenziale der Zukunft zu erschließen. Der Risikokapitalgeber F-Log Ventures sowie der Bestandsinvestor Samaipata haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Das frische Kapital soll zur Weiterentwicklung und Automatisierung der Plattform sowie der Expansion des Unternehmens eingesetzt werden.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Jenny Dreier von EQT Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 16:51


Heute: Finanzierungsrunde von Volocopter und Samsara Eco In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jenny Dreier, Investment Manager bei EQT Ventures. Jenny hat die Runde von Volocopter & Samsara besprochen: Volocopter verkündete am Dienstag das zweite Signing der Series E in Höhe von 182 Millionen Euro. Das Geld soll in die Zertifizierung des Flugtaxi "VoloCity" sowie erste kommerzielle Routen fließen. Neu im Bunde der Geldgeber ist die Hongkonger Venture-Capital-Firma Gly Capital Management sowie das Mega-City-Projekt "Neom" vom saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman. Außerdem hat Samsara Eco, ein Plastik-Recycling-Startup aus Australien, 35 Millionen Euro in einer Series A eingesammelt. Das Unternehmen setzt eine enzymbasierte Technologie ein, um Plastik in seine Kernmoleküle aufzuspalten. Das Unternehmen plant noch in diesem Jahr seine erste Kunststoffrecyclinganlage in Melbourne zu errichten, die bis 2023 in vollem Umfang in Betrieb gehen soll. Zu den Investoren der neuen Finanzierungsrunde gehören Breakthrough Victoria, Temasek, Assembly Climate Capital, DCVC und INP Capital. Bestehende Geldgeber wie der Deep-Tech-Fonds Main Sequence, W23 der Woolworths Group und die Clean Energy Finance Corporation (CEFC) beteiligten sich ebenfalls.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Otto Birnbaum von Revent

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 1, 2022 22:22


Heute: Finanzierungsrunde von Joro und Tyles In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Otto Birnbaum, General Partner von Revent. Otto spricht über die Finanzierungsrunde von Joro und Tyles. Joro, ein in Oakland, Kalifornien, ansässiges Startup, das den Menschen bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft helfen will, hat eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 10 Millionen US-Dollar erhalten. Die Runde wurde von bestehenden Investoren bei Sequoia Capital und Amasia angeführt, mit Beteiligung von Arrive, dem Venture-Arm von Jay-Zs Roc Nation, Norrsken VC, einem Technologie- und Impact-Fonds, der von Niklas Adalberth, dem Mitbegründer von Klarna, gegründet wurde, Incite, gegründet von Swati Mylavarapu und ihrem Ehemann Matt Rogers, dem Mitbegründer von Nest, und Mike Einzinger, dem Mitbegründer der Band Incubus, neben anderen. Das Berliner Unternehmen Tyles, gegründet von Felix Schaper und Cain Rothe, hat gestern 1,4 Millionen Euro für seine Wissensplattform erhalten, die Nutzern hilft, Informationen effizienter und effektiver zu nutzen. Die Plattform des Startups zielt darauf ab, uns dabei zu helfen, Informationen besser zu segmentieren und zu verarbeiten, damit Ideen besser skalieren können. Slingshot Ventures, APX, NCA, Venista Ventures, Diaspora Ventures, Lars Kamp, Vincent Peters, Jens Jahn und Martin Sinner beteiligten sich an der Runde.