Podcasts about energieversorgung

  • 409PODCASTS
  • 727EPISODES
  • 27mAVG DURATION
  • 1DAILY NEW EPISODE
  • Dec 5, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about energieversorgung

Latest podcast episodes about energieversorgung

heute wichtig
#418 Energiekrise: Wird aus dem "Katar-Deal" ein Kater-Deal? (Kurzversion)

heute wichtig

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 11:31


Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Der "Katar-Deal" soll ab 2026 rund drei Prozent der jährlichen Energieversorgung in Deutschland stellen und ist auf 15 Jahre angelegt. Die Energieökonomin Claudia Kemfert kritisiert bei "heute wichtig" diese lange Laufzeit. Drei Prozent sind zwar nur ein geringer Anteil an der generellen Energieversorgung, doch wenn Katar bis 2041 Gas liefern soll, wird die bis 2045 angestrebte Klimaneutralität in Deutschland schwer zu halten sein. Statt auf die Brückentechnologie Flüssiggas zu setzen, solle die Bundesregierung lieber direkt in Terminals für grünen Wasserstoff investieren, fordert Kemfert.+++Das Interview mit Claudia Kemfert beginnt in der Langversion bei Minute 8:24.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

heute wichtig
#418 Energiekrise: Wird aus dem "Katar-Deal" ein Kater-Deal?

heute wichtig

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 25:35


Der "Katar-Deal" soll ab 2026 rund drei Prozent der jährlichen Energieversorgung in Deutschland stellen und ist auf 15 Jahre angelegt. Die Energieökonomin Claudia Kemfert kritisiert bei "heute wichtig" diese lange Laufzeit. Drei Prozent sind zwar nur ein geringer Anteil an der generellen Energieversorgung, doch wenn Katar bis 2041 Gas liefern soll, wird die bis 2045 angestrebte Klimaneutralität in Deutschland schwer zu halten sein. Statt auf die Brückentechnologie Flüssiggas zu setzen, solle die Bundesregierung lieber direkt in Terminals für grünen Wasserstoff investieren, fordert Kemfert.+++Das Interview mit Claudia Kemfert beginnt bei Minute 8:24.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

hr-iNFO Das Thema
Erst der Abschlag, dann die Deckel – Der Staat und die Energiehilfen

hr-iNFO Das Thema

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 21:38


Es ist ein kompliziertes Verfahren: Ab dem 1. Dezember werden die Gasabschläge ausgezahlt. Und zwar prüft die KfW die Anträge auf Ausgleichszahlung, die ab dem 17. November gestellt werden konnten, stellt die Erstattungshöhe fest und übergibt die weitere Bearbeitung an die Hausbank des Versorgers. Das Kreditinstitut leitet die Unterlagen nach einer Prüfung an die KfW weiter, die das Geld an den Energieversorger auszahlt. Wer bekommt wie die Ausgleichszahlung? Was muss dafür getan werden? Wann bekommen die MieterInnen das Geld? Und ist das ganze Verfahren gerecht und sinnvoll? Und wie sieht die Zukunft unserer Energieversorgung aus: Können wir darauf hoffen, dass die Preise auch mal wieder sinken?

Installateur TV Podcast
Viessmann, Frank Voßloh: „In jeder Herausforderung eine Chance sehen“

Installateur TV Podcast

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 29:58


Das Familienunternehmen in vierter Generation steht vor der Jahrhundertchance, die Energieversorgung nachhaltig zu verändern. Ihr Beitrag sind integrierte Klima- und Energielösungen für jeden Bedarf. Dr. Frank Voßloh, der als Elektroingenieur seine Karriere gestartet hat, gibt uns Einblicke in wohl eines der bekanntesten Unternehmen.

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky
Kamele sind die neuen Einhörner (Express)

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 2:08


Im Interview: Der Start Up Investor und ehemalige Juror der TV-Show “Höhle der Löwen”,  Frank Thelen mit einem Blick auf die Start-Up-Szene. Welche Branchen sind besonders interessant? Was machen die hohen Zinsen mit den Start-Ups?Danach ein Blick auf den Wintêr: es ist kalt und die Menschen nutzen mehr Strom und Gas als vorher. In dieser Situation mit einer unklaren Energieversorgung und der Angst vor Hacker-Angriffen - wie groß  ist die Gefahr eines Blackouts? Dazu Antworten von Holger Berens, “Bundesverband für den Schutz kritischer Infrastrukturen”. Dazu dann eine Analyse von Anne Schwedt von der Wall Street zu den Turbulenzen auf dem Krypto-Markt und einem Update zum Streit zwischen Twitter-Eigner Elon Musk und Apple. Das Investment des Tages: die in Schieflage geratene Bank Credit Suisse. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

WDR 5 Neugier genügt - Das Feature
Neue Energie in Krisenzeiten

WDR 5 Neugier genügt - Das Feature

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 18:18


Der Klimawandel und der Krieg in der Ukraine sorgen dafür, dass Deutschland seine Energieversorgung neu ordnet. Mehr Windkraft, grüner Wasserstoff, Flüssigerdgas (LNG) per Tanker: Schauplatz all dessen ist vor allem die Nordseeküste. Von dort berichten Vanja Budde und Imke Oltmanns. Von Vanja Budde und Imke Oltmanns.

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk
Energieversorgung - Katar liefert Flüssiggas ab 2026 nach Deutschland

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 4:00


Deutschland bekommt ab 2026 jährlich mindestens zwei Millionen Tonnen Flüssiggas per Schiff aus Katar. Das gab der katarische Energieminister nach monatelangen Verhandlungen bekannt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 15 Jahren.Münchenberg, Jörgwww.deutschlandfunk.de, Informationen am MittagDirekter Link zur Audiodatei

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast
Wettermodelle - Wie kalt wird der Winter?

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 25:40


Außerdem: Warum sind jetzt alle krank? (07:57) / Fake News - Wie lassen sie sich verhindern? (16:35) // Mehr spannende Themen wissenschaftlich eingeordnet findet Ihr hier: www.quarks.de // Kritik, Fragen? Schreibt uns! --> quarksdaily@wdr.de Von Ina Plodroch.

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk
Aktuelle Lage - Energieversorgung in der Ukraine weiter labil

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 5:13


Noch ist die Ukraine in der Lage, das Stromnetz ständig notdürftig zu reparieren, doch bei einem größeren Raketenangriff könnte das System kollabieren. Polen will nun doch keine Patriotsysteme – PiS-Parteichef Kaczyński hat offenbar interveniert. Sawicki, Peterwww.deutschlandfunk.de, Informationen am MorgenDirekter Link zur Audiodatei

Hörweite – Der Reporter-Podcast
Putins Plan für Moldau und die Möglichkeiten der EU

Hörweite – Der Reporter-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 38:53


Die Republik Moldau ist eines der ärmsten Länder Europas. Durch den Krieg in der Ukraine ist die Energieversorgung fast vollständig zusammengebrochen. Prorussische Aktivisten machen dafür die Regierung verantwortlich. Dreimal hat die EU in diesem Jahr bereits Hilfsgelder in Höhe vieler Millionen Euro für Moldau beschlossen. Schon im April hat allein Deutschland 40 Millionen Euro für die Regierung in Chișinău bewilligt. Aber angekommen ist das Geld bis heute nicht. »Und das schafft natürlich wiederum aber auch in Moldau ein Riesenproblem, weil die Regierung jetzt auf ganz absurde Weise unter Druck gerät«, erklärt Maximilian Popp. »Denn öffentlich stellen sich ja die mutmaßlichen Geberländer wie Deutschland hin und sagen hier: wir haben soundso viele Millionen versprochen. Und in Moldau fragen sich alle: Wo ist denn das Geld? Unterschlägt das die Regierung?« Wie Russlands politische Agenten Moldaus Regierung stürzen wollen, warum die Energieversorgung nur ein gravierendes Problem des Landes ist und weshalb rasche Hilfen für Moldau auch für die EU von Vorteil sind, darüber spricht Maximilian Popp in dieser Episode des SPIEGEL-Auslandspodcasts »Acht Milliarden«. Sie haben Anregungen, Kritik oder Themenvorschläge zu dieser Sendung? – Dann schreiben Sie uns doch eine Mail an die Adresse acht.milliarden@spiegel.de. Sie können uns auch eine WhatsApp-Nachricht schicken: +49 – 151 – 728 29 182 Weiterführende links:  Wie Putin die proeuropäische Regierung in Moldau stürzen will Frankreich und Deutschland sichern Moldau weitere Millionenhilfe zu Das große Aufräumen nach dem Milliardenraub »Wir wollen einen wirklichen Staat aufbauen«Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

The smarter E Podcast
TSEP#116 Dachbegrünungen und PV: Widerspruch oder Chance?

The smarter E Podcast

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 25:14


Im Jahr 2020 waren jedoch rund 92 Prozent aller Flachdachflächen noch unbegrünt. Dabei ließe sich die Installation von PV-Dachanlagen gewinnbringend mit der Umsetzung von Gründächern vereinen. Jedoch birgt der Einsatz von Solar-Gründächern noch viele Hindernisse, von der Planung bis zur Wartung. Trotzdem ist mit einer steigenden Anwendung von Solar-Gründächern als Klimaschutzmaßnahe und Beitrag zur dezentralisierten Energieerzeugung zu rechnen. Welche Zukunftschancen haben Solar-Gründächer in Deutschland? Welche Hindernisse stehen dem Ausbau entgegen? Und wie können in Planung und Wartung bessere Bedingungen geschaffen werden? Das und mehr verraten uns Gunter Mann vom Bundesverband Gebäudegrün e.V. und Dr. Immanuel Schäfer von der Bodensee Stiftung. Timeline: 02.18: Inwieweit können Solar-Gründächer einen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer sicheren Energieversorgung leisten? 07.52: Welches sind die häufigsten Ursachen für Fehlplanungen und Mängel bei Umsetzung und Wartung, die es zu vermeiden gilt? 11.36: Eignen sich solare Gründächer nur für Neubauten? Und rechtfertigt die Kosten-Nutzen-Relation eines Solar-Gründachs dessen Installation? 17.06: Wie kann man die Umsetzung von Solar-Gründächern attraktiver machen für Hauseigentümer, Eigentümergemeinschaften und Gewerbe? 19.11: Wie können Planungsprozesse sowie die Gesamtkoordination aller Planungsbeteiligten zukünftig vereinfacht und besser abgestimmt werden? Fragen oder Anregungen? Dann senden Sie uns eine E-Mail an podcast@thesmartere.com.

Was jetzt?
Update: Was den Menschen in der Ukraine jetzt gegen Dunkelheit und Kälte hilft

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 8:23


Russland hat in der Ukraine erneut die Energieversorgung angegriffen. Millionen Menschen waren daraufhin ohne Strom und Wasser. Über die Situation der Ukrainer und Ukrainerinnen spricht im "Was jetzt?"-Update Lisa Schönmeier von der Hilfsorganisation Malteser International. Wie geht es den Menschen? Und wie können wir helfen? Die Zahl der angezeigten Gewalttaten unter Paaren und Ex-Partnern ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts zur Partnerschaftsgewalt hervor. Doch die Dunkelziffer ist hoch. Außerdem im Update: In einer Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrats kritisiert Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) die Gewalt gegen Demonstrierende im Iran. Was noch? Der gehörlose Hund Raffa lernt Zeichensprache. Moderation und Produktion: Moses Fendel Redaktion: Constanze Kainz Mitarbeit: Alma Dewerny Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Ukraine-Überblick: Kiew ohne Strom und Wasser, Teilabschaltung in mehreren AKW (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/ukraine-ueberblick-kiew-wasser-strom-iranische-drohnen) Liveblog: Ukraine-Krieg: Kiew zu 70 Prozent weiterhin ohne Strom(https://www.zeit.de/politik/ausland/ukraine-krieg-russland-newsblog-live) Ukraine: Ohne Wasser, ohne Strom (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/ukraine-stromausfall-bevoelkerung-evakuierung-fs-2) Frauen: Wo Frauen für ihren Schutz zahlen müssen (https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-11/gewalt-frauen-frauenhaus-brandenburg) Bundeskriminalamt: Weniger angezeigte Gewalttaten in Partnerschaften (https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-11/gewalt-beziehungen-partnerschaften-statistik-bka) Vereinte Nationen: Annalena Baerbock kritisiert Iran in UN-Menschenrechtsrat (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/un-menschenrechtsrat-iran-annalena-baerbock-kritik) Was noch: Ein Hund lernt Zeichensprache (https://www.sueddeutsche.de/panorama/gehoerloser-hund-zeichensprache-rafa-1.5701789)

Thema des Tages
Ukraine-Update: Wie schlimm wird der Winter?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 33:18


Die Ukraine steht vor dem schwierigsten Winter seit dem Zweiten Weltkrieg – zumindest sagt das der Kiewer Bürgermeister Witali Klitschko über die Hauptstadt des Landes. Er meint damit vor allem den dauernden Raketenbeschuss durch Russland. Aber weil diese Raketen auch die Energieversorgung immer weiter lahmlegen, werden nun die winterlichen Temperaturen in der Ukraine immer gefährlicher. Viele Menschen flüchten deshalb aus zerstörten ukrainischen Städten, und einige davon suchen in Österreich Schutz. Gleichzeitig wird auch die Diskussion über Asyl und Migration in Österreich und der EU immer lauter. Bianca Blei aus der STANDARD-Außenpolitikredaktion spricht heute darüber, wie es um die Energieversorgung in der Ukraine steht. STANDARD-Ukraine-Korrespondent Klaus Stimeder erzählt, wie es den Menschen dort geht und wie viele von ihnen nach Österreich geflüchtet sind. Und Irene Brickner aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion erklärt, was in der Diskussion über Asyl- und Migrationspolitik hierzulande schiefläuft. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Strom Aufwärts - Der Podcast zur Energiewende
#9 - Energiekrise: Was sagen die Energieanbieter?

Strom Aufwärts - Der Podcast zur Energiewende

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 26:03


Die Energiekrise geht an niemandem vorbei - steigende Strom- und Gaspreise und Energiespartipps von allen Seiten. Kaum jemand kennt sich so gut mit den Energiemärkten aus, wie Energieanbieter. Darum haben wir nachgefragt. In Folge #9 von „Strom Aufwärts“ haben wir Energieanbieter gebeten, die Energiekrise aus ihrer Perspektive zu beleuchten. Es geht um die vielfältigen Ursachen der Energiekrise und die Folgen für Verbraucher:innen, den Marktmechanismus, die Sicherheit der Energieversorgung durch Erneuerbare Energien und die Entwicklung der Energiepreise. Die Folge wurde im Oktober aufgezeichnet. Du willst direkt zu einer Frage vorspulen? Hier sind die Zeitmarken und Fragen: [Minute 3:35]: Was sind die Ursachen der Energiemarktkrise? [Minute 8:14]: Wie haben sich die Energiepreise während der Energiemarktkrise entwickelt? [Minute 8:37]: Was bedeuten die hohen Energiepreise für Energieversorger? [Minute 10:13]: Haben wir eine Gasmangellage? [Minute 12:05]: Haben die steigenden Erdgaspreise etwas mit Biogas zu tun? [Minute 13:22]: Warum wird Ökostrom teurer, wenn doch nur die Preise für Erdgas angestiegen sind? Was hat es mit der Merit-Order-Kurve auf sich? [Minute 15:34]: Macht es aktuell überhaupt Sinn, Ökostrom zu beziehen? [Minute 17:28]: Wie sicher ist die Energieversorgung mit Ökostrom? [Minute 18:27]: Hatten wir diesen Sommer zu wenig Ökostrom aufgrund der Dürre? [Minute 19:26]: Wie stabil ist die Stromversorgung, wenn die Erneuerbaren Energien die komplette Versorgung übernehmen? [Minute 20:34]: Inwiefern kann Ökostrom für sinkende Energiekosten sorgen? [Minute 21:45]: Wie könnten sich die Energiepreise weiter entwickeln? [Minute 23:07]: Was tut die Bundesregierung, um die Energiepreise zu senken? Dir schwirren auch Fragen zur Energiekrise durch den Kopf? Schreib uns und wir nehmen deine Frage mit in die nächste Folge!    Mehr zum Grüner Strom Label e.V. bei Instagram: @gruenerstromlabel, Twitter: GSL_eV, Facebook: @GruenerStromEV und LinkedIn: Grüner Strom Label e.V. Du hast Feedback zu unserem Podcast? Schreib uns gerne eine E-Mail an podcast@gruenerstromlabel.de Musik: "Papaya" by 1tamara2 from Pixabay

Weltspiegel Thema
Energiekrise - Roter Teppich für Autokraten?

Weltspiegel Thema

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 28:55


Als Ersatz für ausbleibende Gaslieferungen aus Russland geht Deutschland neue Wege. Außenministerin Annalena Baerbock reiste nach Kasachstan, um die wirtschaftlichen Beziehungen auszubauen und auch die Zusammenarbeit bei grünem Wasserstoff soll vorangetrieben werden. Das Land ist nicht unumstritten, unter anderem wegen seiner Beziehung zu Russland. Darüber sprechen wir mit Olaf Bock, der zurzeit in Kasachstan für den Weltspiegel dreht. Simon Riesche aus dem Studio Kairo ordnet uns die neuen Beziehungen zwischen Deutschland und den Emiraten ein. Im September war Bundeskanzler Olaf Scholz an den Persischen Golf gereist, um einen ersten Flüssiggas Lieferungsvertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten zu schließen. Mit Prof. Dr. Claudia Kemfert sprechen darüber, wie sich Deutschland bei der Energieversorgung neu aufstellen muss und über den Ausbau der erneuerbaren Energien.

ETDPODCAST
Nr. 3730 Energieversorgung – Frankreich baut neu: Bis zu 14 Atomreaktoren geplant

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022


Paris setzt weiterhin auf Atomenergie und Großkraftwerke. Die Politik muss allerdings noch grünes Licht geben. Verzögerungen könnte es durch technische Schwierigkeiten geben. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

NDR Info - Das Forum
Perspektiven und Chancen der Energieversorgung in Norddeutschland

NDR Info - Das Forum

Play Episode Listen Later Nov 12, 2022 51:17


Der nächste Winter scheint eine Bewährungsprobe für die Stabilität unserer Energieversorgung zu werden. Wie gut sind wir vorbereitet? Wie sieht unsere Energie-Zukunft aus? Wird grüner Wasserstoff alltäglich für alle? Kann man gleichzeitig eine Strom- und eine Wasserstoff-Infrastruktur aufbauen? Über diese und andere Fragen wurde in der Reihe „Akademie aktuell“ diskutiert. Auf dem Podium: Martin Kaltschmitt, Professor für Umwelttechnik und Energiewirtschaft; die Wissenschaftsjournalistin Monika Rößiger und Autorin ("Die Wasserstoff-Wende. So funktioniert die Energie der Zukunft"); Detlef Schulz, Professor für Elektrische Energiesysteme und Anselm Sprandel, Leiter des Amtes für Energie und Klima in Hamburger Umweltbehörde. Moderation: Birgit Langhammer, NDR Info

DNEWS24
Ein Blackout ist mehr als ein paar Stunden kein Licht

DNEWS24

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 14:47


#DTalk #DNEWS24 #SandraKreitner #Blackout #Vorsorge Seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist die Energieversorgung in Deutschland nicht mehr sicher. Experten und die Bundesnetzagentur warnen vor der Gefahr eines Blackouts. Was ist ein Blackout und wie kann man sich als Bürger vor den Folgen eines Blackouts richtig vorbereiten? Dazu exklusiv ein DTalk mit der Notfall-Expertin Dr. Sandra Kreitner.

Tagesgespräch
Herfried Münkler: «Für die Ukraine ist das Patt ein Erfolg»

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 26:57


Vor gut acht Monaten hat die russische Armee die Ukraine überfallen. Anfangs gaben Militärfachleute der Ukraine kaum Chancen – aber sie habe sich überraschend gut verteidigt, sagt der renommierte deutsche Politikwissenschafter und Konfliktforscher Herfried Münkler im «Tagesgespräch». Die Invasion der Ukraine verläuft für die russische Armee nicht nach Plan. Gerade gestern musste sie den Rückzug aus der Stadt Cherson bekannt geben. Weil ihm wenige militärische Erfolge gelingen, greift Russland seit Wochen gezielt die Strom- und Energieversorgung der Ukraine an. Damit ist der Krieg in eine neue Phase getreten. Herfried Münkler deutet dies als militärische Schwäche Russlands. Herfried Münkler gehört zu den profiliertesten Politikwissenschaftern Europas – er lehrte bis zu seiner Emeritierung 2018 Politische Theorie und Ideengeschichte an der Humboldt-Universität in Berlin. Münkler ist Autor zahlreicher Bücher und ein gefragter Gast auf Podien und für Vorträge – diese Woche auf Einladung des Schweizerischen Instituts für Auslandforschung auch in Zürich. Er ist Gast im «Tagesgespräch». Im Gespräch geht es um die grossen Linien des Konflikts. Und um die Folgen des Krieges für die europäische Politik.

WDR 5 Morgenecho
AfD zu Energiewende: "Funktioniert überhaupt nicht"

WDR 5 Morgenecho

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 6:26


Die AfD will zurück zur Atomkraft. "Wir wissen alle, dass wir eine grundlastfähige Energieversorgung für ein Land wie Deutschland brauchen", sagt Leif-Erik Holm, Vize-Fraktionsvorsitzender der Partei im Bundestag. Dazu benötige man die Atomkraft. Von WDR 5.

Was jetzt?
Wo die Midterms entschieden werden

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 8, 2022 11:39


Die Menschen in den USA stimmen heute bei den Midterm-Wahlen unter anderem über die Besetzung des Repräsentantenhauses, Teile des Senats und Dutzende Gouverneursposten ab. Auch in diesem Jahr werden sich die Wahlen in den sogenannten "swing states", die nicht traditionell mit klarer Mehrheit hinter einer Partei stehen, entschieden. Auf welche Bundesstaaten und Themen es in diesem Jahr ankommt, beantwortet ZEIT-Korrespondentin Rieke Havertz. Die Gasspeicher sind zu 99,4 Prozent gefüllt. Damit hat die Bundesregierung einen höheren Füllstand erreicht als für diesen Zeitpunkt anvisiert war. Die Gasversorgung scheint damit zumindest für die bevorstehenden Wintermonate gesichert. Wie ist das gelungen? Und wie sieht es aber im kommenden Jahr aus? Fragen an ZEIT ONLINE-Datenjournalist Christian Endt. Und sonst so? NGOs befürchten, Teilnehmer der Weltklimakonferenz könnten von Ägypten überwacht werden. Moderation und Produktion: Jannis Carmesin Redaktion: Elise Landschek Mitarbeit: Katharina Heflik Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: US-Kongresswahlen: Warum sind die Midterms so wichtig? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/us-kongresswahlen-midterms-2022-faq) US-Kongresswahlen: Auf diese Staaten kommt es an (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/us-kongresswahlen-midterms-staaten-duelle#pennsylvania) Midterms in den USA: It's the democracy, stupid – oder? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/usa-midterms-demokratische-partei-wirtschaft) Midterms 2022: Wer hat die Macht? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/midterms-usa-wahlen-gerrymandering-wisconsin) Energiemonitor: Die wichtigsten Daten zur Energieversorgung (https://www.zeit.de/wirtschaft/energiemonitor-deutschland-gaspreis-spritpreis-energieversorgung) LNG: Europa kauft den Gasmarkt leer (https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-10/lng-fluessiggas-handel-energiekrise-gasspeicher) Und sonst so? Kritik an Ägyptens App zur COP27 (https://www.theguardian.com/environment/2022/nov/06/egypt-cop27-climate-surveillance-cybersecurity)

Tagesgespräch
David Nauer: Leid, Zerstörung, Entschlossenheit in der Ukraine

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 26:18


David Nauer traf in der Ukraine auf zerstörte Dörfer, auf Menschen, die der russischen Besatzung getrotzt haben und nun, nach der Rückeroberung der ukrainischen Armee, von ihren Erlebnissen erzählen. Die Entschlossenheit ist ungebrochen, auch ohne Strom oder Gas im kalten Winter zu bleiben. Auch heute schiesst Russland Raketen auf ukrainische Städte, betroffen sind Kiew, Charkiw und Saporischja. Immer wieder wird die Energieversorgung angegriffen, dies ist mit Blick auf den kommenden Winter besonders gravierend. David Nauer hat Kiew besucht, mit den Menschen gesprochen und die Auswirkungen der Zerstörung gesehen. In der Nähe von Cherson haben ukrainische Truppen Gebiete zurückerobert, die von der russischen Armee besetzt waren. Eine Frau versteckte sich in ihrem Gemüsekeller, als sie ukrainische Stimmen hörte, wagte sie sich wieder auf die Strasse: «Ich hatte keine Tränen mehr», erzählt die Frau unserem Korrespondenten. Trotz des kommenden Winters, ohne genügend Strom oder Heizung, will sie – und viele andere – ausharren. Was sind die Gründe? Was haben die Menschen erlebt? Unterstützen sie die Haltung von Wolodimir Selenski, der den Krieg gewinnen und unter keinen Umständen aufgeben will? Gibt es auch Kritik? David Nauer ist nach seiner Reise in die Ukraine nun zu Gast bei Karoline Arn im Tagesgespräch.

Weltspiegel Thema
Energieversorgung: Welche Utopien wurden Wirklichkeit?

Weltspiegel Thema

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 27:48


Wir jagen heute im Podcast den Utopien von gestern nach. Und den Träumen von morgen. Anfang November ist wieder Klimakonferenz, diesmal in Sharm El-Sheikh, in Ägypten. Staats- und Regierungschefs aus der ganzen Welt sitzen zusammen und beraten über die Welt von morgen - um das Klima zu retten und den Planeten. Nur wie soll sie Aussehen - eine Welt ohne Kohle, ohne Öl? Lösungen dafür gibts schon lange. Und mache sind sogar schon 100 Jahre alt. Moderator Philipp Abresch hat kürzlich per Zufall ein altes verstaubtes Büchlein aufgetan. Es stammt aus dem Jahr 1931 und ist geschrieben von dem Wissenschaftsjournalisten Hanns Günther, der sich in den 20er Jahren schon ausgiebig mit erneuerbaren Energien beschäftigt hat. Sein Buch heisst: In 100 Jahren – die künftige Energieversorgung der Welt. Dieses kleine Büchlein ist wirklich ein grosser Schatz. Man glaubt es kaum: Denn alles, worüber wir heute sprechen, das steht hier schon drin: Solarenergie, Wellenkraftwerke, Atomkraft, Strom aus Wirbelstürmen, Energie aus tropischen Gewässern, aus Ebbe und Flut, aus arktischem Eis und der Hitze von Vulkanen. Wir haben uns gefragt: Alles Fantasie oder was davon gibt es heute wirklich - 100 Jahre später? Wir klappern unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten in der Welt ab und gucken, was draus geworden ist. Mit dabei sind Sophie von der Tann aus Tel Aviv, Dunja Sadaqi aus Marokko, Sandra Ratzow aus Singapur und Christian Blenker aus Stockholm. Diese Folge ist eine Reise in fantastische Welten. Und in die Zukunft.

B5 Reportage
Energielieferant Nordseeküste - Wind und LNG-Terminals sollen den Süden mitversorgen

B5 Reportage

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 21:38


Durch Putins Krieg ist die Energieversorgung in Deutschland angespannt - gleichzeitig aber geht jetzt alles schneller: am LNG-Terminal im niedersäschsischen Wilhelmshaven wird z.B. von 18.30 Uhr abends bis 8 Uhr morgens durchgearbeitet. Neue Offshore-Windkraftanlagen entstehen. An Badestränden wird gebaggert, weil Leitungsstrassen verlegt werden, die den Strom in den Süden bringen sollen. Überall im Norden ist Aufbruchsstimmung zu spüren, haben Vanja Budde und Imke Ottmanns bei ihren Recherchen an der Küste und auf den ostfriesischen Inseln festgestellt.

Brichta und Bell - Wirtschaft einfach und schnell

In dieser Podcastfolge beantworten Raimund Brichta und Etienne Bell Hörerfragen: Unter anderem geht es um die Themen Wohnraum, Energieversorgung und Rentenfonds.Sie haben auch Fragen oder Anregungen? Schreibt uns: brichtaundbell@ntv.deUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Slow German
Das beschäftigt Deutschland im Oktober 2022 – SG #249

Slow German

Play Episode Listen Later Oct 25, 2022 7:10


Ich habe eine lange Pause gemacht mit dem Podcast - das passiert. Slow German gibt es seit 2007, und manchmal habe ich einfach keine Zeit oder keine Lust auf dieses kleine Projekt. Umso mehr freue ich mich aber, dass Du dabei geblieben bist und mir weiter zuhörst und mich unterstützt! Heute wollte ich Dir einfach mal erzählen, welche Themen in Deutschland gerade wichtig sind. Ich würde sagen das wichtigste Thema ist gerade die Energieversorgung. Durch den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat Deutschland ein großes Problem. Denn bislang hat Deutschland viel Erdgas aus Russland bekommen. Dieses Gas kam durch eine Pipeline namens Nord Stream 1 direkt durch die Ostsee. Jetzt aber nicht mehr. Also muss Deutschland sein Gas aus anderen Ländern beziehen - und sparen. Wir wurden also alle aufgefordert, Gas zu sparen, zum Beispiel indem wir weniger heizen. Durch die Knappheit wird auch erwartet, dass wir für Gas mehr zahlen müssen. Wieviel mehr, weiß niemand. Aber vielen Menschen macht das Angst. Durch diese Energiekrise wird viel auf die Politik geschimpft. Wer ist schuld daran, dass Deutschland so abhängig von russischem Gas ist? Warum gibt es keine guten Alternativen? Warum haben wir Windkraft und Sonnenenergie nicht weiter ausgebaut in den vergangenen Jahren? Und dann ist da noch die Diskussion darüber, ob wir die Atomkraftwerke länger betreiben sollen. Eigentlich hat Deutschland den Ausstieg aus der Kernenergie längst beschlossen - aber nun brauchen wir sie wohl wieder. Also hat Bundeskanzler Scholz nun verkündet, dass drei Kernkraftwerke noch bis April weiterlaufen dürfen. Der Ukraine-Krieg und die Pandemie haben auch dafür gesorgt, dass viele Dinge teurer geworden sind oder dass man viele Dinge gar nicht mehr im Geschäft kaufen kann. Es gibt Lieferengpässe und leere Regale. Zum Beispiel gibt es in manchen Supermärkten kein Katzenfutter zu kaufen. Während das in manchen anderen Ländern normal ist, ist es für uns in Deutschland sehr neu und dadurch macht es uns Angst. Wir sind es gewohnt, dass wir im Supermarkt alles kaufen können. Immer. Die Regale sind normalerweise immer voll. Wir sind sehr verwöhnt. Die Menschen in Deutschland denken also derzeit an den kommenden Winter. An die kalten Temperaturen. Daran, ob sie es sich noch leisten können, die Wohnung zu heizen. Dadurch sind andere Themen in den Hintergrund gerückt. Zum Beispiel die Frage, wie es den ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland geht. Eine Million Menschen sind seit Februar im Zusammenhang mit dem Krieg nach Deutschland gekommen. Sie dürfen in der ganzen EU arbeiten, ihre Kinder in die Schule schicken, haben ein Recht auf Unterkunft und Sozialleistungen.   Und was ist mit Corona? Ich habe den Eindruck, die meisten Menschen sind nur noch genervt von der Pandemie. In München tragen wir in den Bussen und S-Bahnen immer noch Masken. Im Alltag sieht man nur noch wenige Menschen mit Maske, weder beim Einkaufen noch bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen. Dennoch gab es großen Ärger, weil in München trotz hoher Inzidenzen das Oktoberfest erlaubt wurde. 17 Tage dauerte das Fest dieses Jahr. In den vergangenen zwei Jahren wurde es wegen der Pandemie abgesagt. Diesmal kamen 5,7 Millionen Menschen auf das größte Volksfest der Welt. Und seitdem sind sehr viele Menschen an Corona erkrankt.  Zum Schluss noch ein paar kleine aber wichtige Neuigkeiten. Der Mindestlohn ist seit Oktober auf 12 Euro pro Stunde erhöht worden. Das ist doch eine gute Nachricht, oder? Und im nächsten Jahr kommt das Bürgergeld, also ein Grundeinkommen für arbeitssuchende und bedürftige Menschen. Und: Im Sommer gab es drei Monate lang das 9-Euro-Ticket. Mit dem konnte man sehr billig regional mit dem Zug fahren. Das war gut für die Umwelt und gut für die Menschen. Jetzt wird es das 49-Euro-Ticket geben. Dann können wir für 49 Euro im Monat deutschlandweit mit der Regional-Bahn fahren. So wirklich billig ist das leider nicht, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung....

bto - beyond the obvious 2.0 - der neue Ökonomie-Podcast von Dr. Daniel Stelter

In der 161. Folge von „bto 2.0 – der Ökonomie-Podcast mit Dr. Daniel Stelter“ dreht es sich um die Energieversorgung Deutschlands. Neben der längeren Nutzung der Kernkraft ist auch das Thema Fracking hoch umstritten. Dabei sind Experten überzeugt, dass es sich um eine beherrschbare Technologie handelt, die einen signifikanten Beitrag zur Sicherung unserer Energieversorgung leisten kann. Im Gespräch dazu Professor Dr. Hans-Joachim Kümpel, Geophysiker und langjähriger Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. Deutschlands Leistungsbilanz ist wegen der stark gestiegenen Energiepreise eingebrochen. Ist das ein Problem? Sollten wir überhaupt auf die Leistungsbilanz schauen. Dazu ein Gespräch mit dem Ökonomen Martin Braml. Außerdem ein aktuelles Thema: was wir aus dem gescheiterten Experiment der zurückgetretenen Ministerpräsidentin Liz Truss in Großbritannien lernen können. Täglich neue Analysen, Kommentare und Einschätzungen zur Wirtschafts- und Finanzlage finden Sie unter www.think-bto.com. Sie erreichen die Redaktion unter podcast@think-bto.com. Wir freuen uns über Ihre Meinungen, Anregungen und Kritik. Shownotes Handelsblatt Ein exklusives Angebot für alle „bto – beyond the obvious 2.0 – featured by Handelsblatt“-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen lang für 1 € und bleiben Sie zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzlage informiert. Mehr erfahren Sie unter: https://handelsblatt.com/mehrperspektiven Blinkist Blinkist bringt die Kernaussagen von mehr als 5.500 Sachbüchern und Podcasts zum Lesen und Anhören auf dein Smartphone. In nur 15 Minuten pro Titel erschließt du dir so große Ideen, neue Perspektiven und wertvolles Wissen für dein Leben und deine persönliche Entwicklung. Für den tiefen Einstieg in dein Lieblingsthema findest du bei Blinkist außerdem Hörbücher in voller Länge. Hört sich interessant an? Testet jetzt 7 Tage kostenlos und erhaltet 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium unter: www.blinkist.de/obvious workday workday ist die Finanz-, HR- und Planungslösung für eine Welt im Wandel. Lassen Sie herkömmliche ERP-Anwendungen hinter sich und werden Sie anpassungsfähiger mit der workday Enterprise Management Cloud. Mehr zu workday unter www.workday.com

7 Tage Deutschland - der Wochenendpodcast der AfD
„Infantile Migrationspolitik der Ampel“ | 7 Tage Deutschland, Ausgabe 39/22 des AfD-Wochenendpodcasts vom 21.10.2022

7 Tage Deutschland - der Wochenendpodcast der AfD

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 21:58


Mit: Dr. Gottfried Curio: Der AfD-Innenpolitiker über die „infantile Migrationspolitik“ der Ampel und warum forcierte Zuwanderung aus kulturfremden Regionen niemals die demografischen Probleme Deutschlands lösen kann. Peter Boehringer: Der Haushaltsexperte der AfD-Bundestagsfraktion über die Taschenspielertricks der Scholz-Regierung, über gut 500 Milliarden Euro neue Staatsschulden in nur einem Jahr und über den Unsinn, Rücklagen auf Pump zu bilden. Tino Chrupalla: Der AfD-Bundessprecher über den halbherzigen Weiterbetrieb von gerade einmal drei Atomkraftwerken für ein paar Wochen und darüber, wie auch alle anderen Maßnahmen von Linksgelb weder Energie günstiger noch die Energieversorgung sicherer machen. Holen Sie sich jetzt den AfD-Wochenendpodcast als App für Ihr Handy! Die AfD-Podcast-App für Android (z.B. Samsung, Motorola, etc.): https://play.google.com/store/apps/details?id=tv.wizzard.android.afdradio21 Und für Apple-Mobiltelefone und Tablets: https://apps.apple.com/de/app/afd-podcast/id1575774285 Kontakt zur Redaktion: Telegram https://telegram.me/afd_podcast WhatsApp http://wa.me/493043970765 Telefon: (030) 439 707 65

Podcasts von Tichys Einblick
TE Wecker am 22.10.2022

Podcasts von Tichys Einblick

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 24:22


Heute: Gab es das schon mal, dass ein Land, ein Industrieland zu dem, aus freien Stücken seine Energieversorgung abschaltet, verschrottet, teilweise in die Luft sprengt, wie das rot-schwarz-grüne Politik seit 20 Jahren macht? Eine Versorgung mit preiswerter und immer verfügbare Energie ist Grundlage eines jeden Landes, in der Geschichte der Menschheit lief immer alles darauf hinaus, Energie effektiver und billiger zu produzieren. Deutschland macht es umgekehrt und glaubt zudem, damit durchzukommen. Doch immer deutlicher werden die massiven Schäden, die diese fatale Politik anrichtet. Statt über neue wissenschaftliche Entwicklungen, technologischen Fortschritt und Entwicklung der Gesellschaft redet die Politik über Energiesparen, wie man trotz Kälte ohne Energie durch den Winter kommt und tatsächlich über den Nutzen von Waschlappen. Wir unterhalten uns mit dem Physiker und Energieökonom Dr. Björn Peters über diese dramatische Entwicklung. Seit dem vergangenen Jahr ist er Finanzvorstand des Nuklear-Startups Dual Fluid. Peters weist auch darauf hin, dass immer dann, wenn die Energiepreise überproportional gestiegen sind, es zu einer Wirtschaftskrise gekommen ist. Webseite: https://www.tichyseinblick.d

Politik und Hintergrund
"Mitte April ist Schluss" – Scholz' Machtwort in der AKW-Debatte

Politik und Hintergrund

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 24:28


Bundeskanzler Olaf Scholz hat von seiner Richtlinienkompetenz Gebrauch gemacht und damit einen Streit zwischen den Koalitionspartner FDP und Grünen beendet. Das Bundeskabinett entschied daraufhin, dass alle drei derzeit noch am Netz befindlichen Atomkraftwerke noch bis Mitte April 2023 weiterlaufen sollen. Ursprünglich sollten alle drei Ende 2022 abgeschaltet werden. Die Entscheidung für den Weiterbetrieb geht auf einen sogenannten Stresstest zurück, der die Folgen der unsicherer gewordenen Energieversorgung modelliert hat. Dabei kam er zum Ergebnis, dass ein Blackout zwar alles andere als wahrscheinlich ist, es aber sehr wohl immer wieder dazu kommen kann, dass weniger Strom im Netz vorhanden ist als tatsächlich benötigt wird. Hier sollen die drei AKW's helfen. Was diese Entscheidung energiepolitisch in der Summe bringt, ordnet Lorenz Storch ein. Außerdem beschreibt in dieser Ausgabe Silke Hahne die ungarische Energiepolitik - das Land ist nach wie vor sehr eng mit Russland verbunden. Clemens Verenkotte kommentiert die von der EU verhängten Sanktionen gegen den Iran, der Russland in dessen Krieg gegen die Ukraine mit Kampfdrohnen unterstützt und Cai Rienäcker analysiert die französische Nukleardoktrin, die nach einer Äußerung des Präsidenten Emmanuel Macron kontrovers diskutiert wird.

Echo der Zeit
Energieversorgung: der Bundesrat präzisiert seine Pläne

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Oct 19, 2022 42:17


Sollten Gas oder Strom knapp werden diesen Winter, will der Bundesrat vorbereitet sein. Unter anderem sollen Reserve-Gaskraftwerke eine Strommangellage verhindern. Am Mittwoch hat der Bundesrat seine Pläne präzisiert. Weitere Themen: (01:42) Energieversorgung: der Bundesrat präzisiert seine Pläne (09:15) Was passiert bei Cherson? (13:09) Russland setzt auf Kamikaze-Drohnen aus Iran (21:31) Wie kann die Schweizer Wirtschaft die Klimaziele erreichen? (26:06) Die Spannungen zwischen China und Grossbritannien nehmen zu (32:57) Tigray: der Bürgerkrieg verschärft sich (37:53) Eishockey: Schwierige Zukunft für die Swiss League

Tagesschau (Audio-Podcast)
18.10.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (Audio-Podcast)

Play Episode Listen Later Oct 18, 2022 15:47


Themen der Sendung: Reaktionen nach AKW-Entscheidung von Bundeskanzler Scholz, EU-Staaten wollen wegen hoher Energiepreise gemeinsam Gas einkaufen, Neue Angriffe auf Energieversorgung und Infrastruktur in der Ukraine, Innenministerin stellt nach Kritik den Chef des BSI Schönbohm frei, Franzosen fordern bei landesweiten Streiks höher Löhne, Tarifabschluss: Höhere Löhne und Einmalzahlung für Chemie- und Pharmabranche, Zwei Menschen sterben nach Messerangriff im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen, 100 Jahre BBC, DFB-Pokal, Das Wetter

Tagesschau (320x240)
18.10.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (320x240)

Play Episode Listen Later Oct 18, 2022 15:47


Themen der Sendung: Reaktionen nach AKW-Entscheidung von Bundeskanzler Scholz, EU-Staaten wollen wegen hoher Energiepreise gemeinsam Gas einkaufen, Neue Angriffe auf Energieversorgung und Infrastruktur in der Ukraine, Innenministerin stellt nach Kritik den Chef des BSI Schönbohm frei, Franzosen fordern bei landesweiten Streiks höher Löhne, Tarifabschluss: Höhere Löhne und Einmalzahlung für Chemie- und Pharmabranche, Zwei Menschen sterben nach Messerangriff im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen, 100 Jahre BBC, DFB-Pokal, Das Wetter

Tagesschau (512x288)
18.10.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (512x288)

Play Episode Listen Later Oct 18, 2022 15:47


Themen der Sendung: Reaktionen nach AKW-Entscheidung von Bundeskanzler Scholz, EU-Staaten wollen wegen hoher Energiepreise gemeinsam Gas einkaufen, Neue Angriffe auf Energieversorgung und Infrastruktur in der Ukraine, Innenministerin stellt nach Kritik den Chef des BSI Schönbohm frei, Franzosen fordern bei landesweiten Streiks höher Löhne, Tarifabschluss: Höhere Löhne und Einmalzahlung für Chemie- und Pharmabranche, Zwei Menschen sterben nach Messerangriff im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen, 100 Jahre BBC, DFB-Pokal, Das Wetter

Handelsblatt Today
Haben die Grünen im AKW-Streit zu früh rote Linien gezogen? / Emsland – vom Armenhaus Deutschlands zur Zukunftsregion

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 32:16


Das Votum des Grünen-Parteitags verengt im Atomstreit mit der FDP den Verhandlungsrahmen. Außerdem birgt es ein politisches Risiko für die Grünen selbst. Wie geht es mit den drei noch aktiven Atomkraftwerken in Deutschland weiter? Eine Antwort auf diese Frage ist die Ampel-Regierung bislang schuldig geblieben. Die Positionen der Grünen und der FDP lagen zuletzt weit auseinander: Während sich die FDP dafür stark macht, alle drei Atomkraftwerke bis 2024 weiterzubetreiben, wollen die Grünen nur Isar 2 und Neckarwestheim 2 in Süddeutschland bis Mitte April 2023 als Einsatzreserve am Netz behalten. Ein Weiterbetrieb des AKW Emsland über 2022 hinaus würde die Anschaffung neuer Brennelemente erfordern – das wiederum lehnen die Grünen strikt ab. Am Wochenende haben die Grünen ihre Position per Parteitagsbeschluss zementiert – und so den Rahmen für die derzeit laufenden Verhandlungen zwischen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, Bundesfinanzminister Christian Lindner und Bundeskanzler Olaf Scholz abgesteckt. Doch das grüne Parteitagsvotum verengt nicht nur den Verhandlungsrahmen im Streit mit der FDP – aus der Sicht des Handelsblatt-Energiepolitik-Experten Klaus Stratmann birgt es auch für die Grünen selbst ein großes politisches Risiko. Denn Stratmann berichtet in der neuen Folge von Handelsblatt Today von vielen Gesprächen mit Experten, die mit Blick auf die Energieversorgung eher vor dem Winter 2023/2024 warnen – der kommende Winter sei nicht das größte Problem. Und sollte Deutschland tatsächlich wie von den Grünen gefordert am 15. April 2023 endgültig aus der Atomkraft aussteigen und sollte der Winter 2023/2024 noch schwieriger werden, dann „laufen die Grünen Gefahr, sich das vorhalten lassen zu müssen“, sagt Stratmann im Gespräch mit Host Anis Mičijević. „Da geht es nicht nur um die Gasverfügbarkeit, sondern auch um die Versorgungssicherheit im Strombereich“, erklärt Stratmann. Außer Betrieb genommene Atomkraftwerke könne man schließlich nicht beliebig aus- und wieder anschalten. Außerdem: Der „Zukunftsatlas 2022“ des Marktforschungsunternehmens Prognos bescheinigt dem Emsland „hohe Chancen“ auf eine gute wirtschaftliche Entwicklung. Handelsblatt-Praktikantin Annika Keilen hat sich auf Spurensuche begeben und erklärt in der heutigen Folge, wie sich das Emsland vom Armenhaus Deutschlands zu einer wachstumsstarken Zukunftsregion entwickelt hat. *** Welche Fragen haben Sie zum Thema Geldanlage in Krisenzeiten? Schicken Sie uns Ihre Fragen über folgenden Link: https://app.sli.do/event/sEDCGL24yXtWuEtMCtgVV7/live/questions Wir versuchen, am Donnerstag und Freitag so viele wie möglich im Podcast zu beantworten. *** Exklusives Angebot für Handelsblatt Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mehr Informationen: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

Kombinat Sternradio
Die Energieversorgung des Menschen und sein Inkarnationslicht!

Kombinat Sternradio

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 5:07


Die Energieversorgung des Menschen und sein Inkarnationslicht! by Daniel De Sol

Kombinat Sternradio
Die Lüge Über Atomkraftwerke Und Die Energieversorgung Auf Der Erde.

Kombinat Sternradio

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 11:54


Die Lüge Über Atomkraftwerke Und Die Energieversorgung Auf Der Erde. by Daniel De Sol

Das WDR 5 Tagesgespräch
Wie weiter mit der Atomkraft?

Das WDR 5 Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 45:33


Zwei Atommeiler als Reserve bis April nächsten Jahres. So war es zwischen den Regierungsparteien verabredet, doch jetzt ist die Diskussion neu entbrannt. Die FPD will länger und mit mehr Meilern an der Atomkraft festhalten. Was meinen Sie? Moderation: Jürgen Wiebicke Von WDR5.

Ausgesprochen nachhaltig
#19 Wasser – Lebensgrundlage und Ressource in Gefahr?! | Ausgesprochen nachhaltig

Ausgesprochen nachhaltig

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 48:42


Der Zugang zu (Trink-)Wasser ist für jeden Menschen unverzichtbare Lebensgrundlage, gleichzeitig haben schon heute nicht alle Menschen Zugang zu dem immer knapper werdenden Gut: Mit Mark Oelmann haben wir darüber gesprochen, warum dem Thema Wasser im Nachhaltigkeitsdiskurs schon heute mehr Aufmerksamkeit guttun würde und die Diskussion um Wasserressourcen kaum von Fragen der Energieversorgung und dem Klimawandel zu trennen sind. Unser Gast ist Professor für Energie- und Wasserökonomik an der Hochschule Ruhr West und er erläutert in der 19. Folge des KfW-Podcasts „Ausgesprochen nachhaltig“, wie es um die Wasserinfrastruktur in Deutschland steht und warum es globale und digitale Lösungen braucht, um die wertvolle Ressource so einzusetzen, dass wir der sich abzeichnenden Wasserknappheit frühzeitig begegnen können.