Podcasts about die bundeswehr

  • 198PODCASTS
  • 347EPISODES
  • 27mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Sep 16, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about die bundeswehr

Latest podcast episodes about die bundeswehr

WDR 5 Mittagsecho
100 Milliarden für Bundeswehr: "Völlig falsche Priorität"

WDR 5 Mittagsecho

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 5:18


Die Bundeswehr erhält 100 Milliarden Euro als sogenanntes Sondervermögen. Thomas Carl Schwoerer von der Deutschen Friedensgesellschaft lehnt das ab: "Aufrüstung ist nicht die Lösung – weder für Deutschland noch für den Rest der Welt." Von WDR5.

SPIEGEL Update – Die Nachrichten
Zeitenwende für die Bundeswehr, Putin & Friends, Skandal-Kunstschau in Kassel

SPIEGEL Update – Die Nachrichten

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 4:00


Der Druck auf den Kanzler wächst, Panzer in die Ukraine zu liefern. In Usbekistan trifft Putin einen autoritären Freund. Und: die Skandal-Kunstschau in Kassel. Das ist die Lage am Donnerstagmorgen. Die Artikel zum Nachlesen: Scholz' Zaudern bei Panzerlieferungen an die Ukraine: Technisch, strategisch und politisch haltlos Chinesisch-russisches Gipfeltreffen: Fototermin mit Putin SPD-Kulturpolitiker über den Documenta-Skandal»Wir waren alle zu leise«Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

NDR Info - Streitkräfte und Strategien
So blank ist die Bundeswehr (Tag 195-196)

NDR Info - Streitkräfte und Strategien

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 27:23


Das ukrainische Militär ist offenbar an zwei Orten gleichzeitig mit Gegenoffensiven beschäftigt, im Osten und im Süden des Landes. Welche Fortschritte es dort genau gibt, darüber sprechen der langjährige ARD-Korrespondent Carsten Schmiester und der NDR-Militärexperte Andreas Flocken. Außerdem geht es um die neue Warnung der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, dass im Kernkraftwerk Saporischschja Katastrophales passieren könnte. In einem Schwerpunkt sprechen die beiden über den „Füllstand“ der deutschen Munitionsdepots und die große Frage: Wie blank ist die Bundeswehr wirklich? „Bundeswehr hat momentan für ein oder zwei Kampf-Tage Munition“: Interview mit Hans-Peter Bartels, Präsident der Gesellschaft für Sicherheitspolitik: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Bartels-Bundeswehr-hat-momentan-fuer-ein-oder-zwei-Kampf-Tage-Munition,audio1196316.html „Es nützt nichts, wenn wir Munition in den Lagern haben, aber nicht das Personal“: Interview mit Stabsfeldwebel Thomas Schwappacher, stellvertretender Bundesvorsitzender des Bundeswehrverbandes: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Schwappacher-Es-nuetzt-nichts-wenn-wir-Munition-in-Lagern-haben-aber-nich,audio1195740.html IAEA-Report im Sicherheitsrat – Forderungen der Inspektoren unerfüllbar? (IAEA) https://www.iaea.org/sites/default/files/22/09/ukraine-2ndsummaryreport_sept2022.pdf Rückgang bei den Verteidigungsausgaben (bundeswehr-journal) https://www.bundeswehr-journal.de/2022/etatentwurf-2023-rueckgang-bei-den-verteidigungsausgaben/   „Der Bundeswehr könnte schnell die Munition ausgehen“: Interview mit der Wehrbeauftragten in der Rheinischen Post vom 3. Juni 2022 https://www.bundestag.de/parlament/wehrbeauftragter/reden/20220607-rheinischepost-898234   Podcast Tipp: Amerika, wir müssen reden – mit Ingo Zamperoni und Jiffer Bourguignon Biden vs. Trump https://www.ardaudiothek.de/episode/amerika-wir-muessen-reden/biden-vs-trump/ndr-info/10792075/

55 Countries - der Afrika-Podcast
#17 Warum ist die Bundeswehr in Mali?

55 Countries - der Afrika-Podcast

Play Episode Listen Later Sep 4, 2022 27:18


Seit 2013 ist die Bundeswehr im Rahmen von zwei Missionen der Vereinten Nationen in Mali stationiert. In dieser Folge von 55 Countries geht es darum, warum die Bundeswehr eigentlich in Mali ist und was wir über die politische Lage im Land wissen sollten. Zu Gast: Denis Tull (SWP) und Diénéba Deme (UN Mali).

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine
EU prüft gemeinsame militärische Ausbildungsmission

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 6:30


Die EU-Staaten wollen prüfen, wie eine mögliche gemeinsame militärische Ausbildungsmission für die Ukraine umgesetzt werden kann. Der Außenbeauftragte Borrell sagte nach einem Treffen der Verteidigungsminister in Prag, die Mitgliedsstaaten hätten grundsätzlich zugestimmt, die Parameter für eine solche Mission festzulegen. Das ukrainische Verteidigungsministerium hat demnach schon konkrete Ausbildungswünsche geäußert. Die EU müsse darauf jetzt schnell reagieren. Als Beispiel nannte Borrell eine Ausbildung zum Schutz gegen ABC-Waffen. Die EU-Staaten unterstützen die Ukraine im Kampf gegen Russland bislang nur bilateral. Die Bundeswehr bildet zum Beispiel ukrainische Soldaten in Deutschland in Luftverteidigung und Artillerie aus.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Panzer-Ausbildung: Wird Deutschland Kriegspartei gegen Russland?

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 6:47


Die Bundeswehr bildet ukrainische Soldaten aus – dadurch könnte eine weitere gefährliche Grenze überschritten werden. Auch laut Wissenschaftlichem Dienst des Bundestages kann diese Ausbildung völkerrechtlich unter Umständen als Kriegsbeteiligung gewertet werden. Das Handeln der Bundesregierung ist auch bei diesem Aspekt riskant und verantwortungslos und es erreicht nicht die erklärten Ziele. Ein Kommentar von Tobias Riegel.Weiterlesen

Was jetzt?
Update: "Schmerzliches" Ende eines Mordprozesses

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Aug 25, 2022 10:08


Heute hat der Bundesgerichtshof sämtliche Revisionen im Prozess zum Mord an Walter Lübcke verworfen. Martín Steinhagen hat den Prozess in Karlsruhe verfolgt. Der ZEIT-ONLINE-Autor erklärt, warum die Familie Walter Lübckes vom Urteilsspruch des BGH enttäuscht ist. Außerdem im Update des Nachrichtenpodcasts: Der Expertenrat der Bundesregierung für Klimafragen kommt zu dem Ergebnis, dass die Klimasofortprogramme des Verkehrs- und Gebäudesektors nicht ausreichen, um die Emissionsziele zu erreichen. ZEIT-ONLINE-Autorin Alexandra Endres erläutert, warum besonders das Programm für den Verkehrsbereich bei den Experten durchgefallen ist. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bei einem Besuch auf dem Truppenübungsplatz Putlos in Schleswig-Holstein auch ukrainische Soldatinnen und Soldaten getroffen. Die Bundeswehr bildet dort Mitglieder des ukrainischen Militärs für den Einsatz im Luftabwehrpanzer Gepard aus. Was noch? Eine Plattenfirma feuert ihren KI-Rapper. (https://edition.cnn.com/2022/08/24/entertainment/fn-meka-dropped-capitol-records-cec/index.html) Moderation und Produktion: Azadê Peşmen Redaktion: Moses Fendel Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Walter Lübcke: Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten (https://www.zeit.de/thema/walter-luebcke) Mordfall Walter Lübcke: Das "stimmige Bild eines Hassenden" (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-01/mordfall-walter-luebcke-prozess-gerichtsurteil-mittaeter-bewaehrungsstrafe-opferfamilie) Rechtsextremismus: BGH bestätigt Urteil im Mordfall Walter Lübcke (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-08/bgh-lehnt-alle-revisionen-im-mordfall-walter-luebcke-ab) Nationale Klimaziele: Drei Ministerien stellen Sofortprogramme zum Klimaschutz vor (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-07/klimaziele-sofortprogramme-bundesregierung-habeck-geywitz-wissing) Klimaschutz-Sofortprogramme: Arbeitsverweigerung statt Klimaschutz (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2022-08/klimaschutz-sofortprogramme-bundesregierung-klimaschutzgesetz-ministerien-verkehr-gebaeude) Klimawandel: Was, wenn wir nichts tun? (https://www.zeit.de/video/2019-09/6087750314001/klimawandel-was-wenn-wir-nichts-tun) Olaf Scholz: Kanzler zollt Soldaten aus Ukraine Respekt bei Treffen in Deutschland (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-08/olaf-scholz-panzerausbildung-bundeswehr-ukraine-soldaten) Waffenlieferungen an die Ukraine: Stoppen diese Waffen Russland? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-08/ukraine-russland-krieg-waffenlieferungen-faq)

SR 3 - Aus dem Leben
Mit Brigadegeneral Jens Arlt

SR 3 - Aus dem Leben

Play Episode Listen Later Aug 24, 2022


Im August 2021 übernehmen die Taliban in Kabul wieder die Macht. Die Bundeswehr startet zur bisher größten Rettungsmission. Brigadegeneral Jens Arlt leitet die Evakuierung am Flughafen Kabul. In "Aus dem Leben" erzählt er über die dramatischen 11 Tage.

Das Beste vom Morgen von MDR AKTUELL
Wie die Bundeswehr um Nachwuchs wirbt

Das Beste vom Morgen von MDR AKTUELL

Play Episode Listen Later Aug 16, 2022 3:46


In der neuen Werbekampagne der Bundeswehr kommen viele junge Menschen zu Wort. Sie erklären darin etwa, warum sie sich verpflichtet haben. Das wirkt authentisch, sagen die einen. Von Etikettenschwindel reden die anderen.

Das Interview von MDR AKTUELL
Stegner zu Afghanistan: Deutschland muss sein Wort halten

Das Interview von MDR AKTUELL

Play Episode Listen Later Aug 15, 2022 4:29


Vor einem Jahr haben die Taliban in Afghanistan wieder die Macht übernommen. Die Bundeswehr zog ab. Man hätte besser vorbereitet sein müssen, sagt der Vorsitzende des Bundestags-Untersuchungsausschusses, Ralf Stegner.

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk
Reaktionen auf Aussetzung der Mali-Mission durch die Bundeswehr

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Aug 13, 2022 5:11


Capellan, Frankwww.deutschlandfunk.de, Informationen am MittagDirekter Link zur Audiodatei

Informationen am Mittag Beiträge - Deutschlandfunk
Reaktionen auf Aussetzung der Mali-Mission durch die Bundeswehr

Informationen am Mittag Beiträge - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Aug 13, 2022 5:11


Capellan, Frankwww.deutschlandfunk.de, Informationen am MittagDirekter Link zur Audiodatei

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Die Bundeswehr setzt Mali-Einsatz aus: Einschätzungen aus Bamako

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Aug 13, 2022 5:07


Klatt, Christianwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Gegenwartsgeplapper
Folge 94: Galopp durch die Bundeswehr mit Marcel Bohnert

Gegenwartsgeplapper

Play Episode Listen Later Aug 6, 2022 107:04


„Herzlich willkommen zu einer neuen Folge Gegenwartsgeplapper“, hieß es heute für Marcel Bohnert. Er ist Oberstleutnant im Generalstabsdienst der Bundeswehr und stellvertretender Vorsitzender des Deutschen BundeswehrVerband. Der Berufsoffizier studierte Erziehungswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in Hamburg und der Central Connecticut State University in den USA. Aber ein Abschluss ist kein Abschluss, also hat Marcel noch einen postgraduierten Master in Internationaler Sicherheit erworben. Auslandsmissionen führten ihn 1999 für sechs Monate in den Kosovo und 2011 für sieben Monate nach Afghanistan. Über seine Erfahrungen dabei hat er zahlreiche Publikationen veröffentlicht, wie z.B, das Buch „Innere Führung auf dem Prüfstand. Lehren aus dem Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr“, über das wir sich gesprochen haben. Heute engagiert er sich insbesondere die Belange von EinsatzVeteranen, Verwundeten und Hinterbliebenen. Oberstleutnant Marcel Bohnert gilt in der Bundeswehr als Social-Media-Spezialist und war u.a. mitverantwortlich für die YouTube-Serien wie #DieRekrutinnen und die Etablierung der Social Media Guidelines für Soldatinnen und Soldaten (#SocialMediaDivision). Neugierig geworden? Dann hört rein und folgt Marcel unbedingt auf allen Kanälen. Und in diesem Sinne: over and out!

Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin
LdN299 "Ist die Bundeswehr eine Schrott-Armee?" Eva Högl (Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages)

Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin

Play Episode Listen Later Jul 21, 2022 65:13


LdN299 "Ist die Bundeswehr eine Schrott-Armee?" Eva Högl (Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages)

So techt Deutschland
Ein Nerd und ein Kampfpilot mischen die Bundeswehr auf

So techt Deutschland

Play Episode Listen Later Jul 20, 2022 41:13


Der eine war mal Bundeswehrpilot, der andere professioneller Hacker bei der Deutschen Telekom. Heute wollen beide die Bundeswehr technologisch voranbringen: Sven Weizenegger ist Chef des Cyber Innovation Hubs und genießt mit seiner Abteilung innerhalb der Bundeswehr Narrenfreiheit. Florian Seibel ist Chef von Quantum Systems und baut Aufklärungsdrohnen. Diese werden in der Landwirtschaft, in der Vermessung und auch von den ukrainischen Streitkräften eingesetzt. "Daraufhin ist auch das Verteidigungsministerium aufgesprungen und hat eine größere Menge bestellt", sagt er in der neuen Folge des ntv-Podcasts "So techt Deutschland."An dieser Stelle finden beide Welten zusammen: Ein Panzer müsse 20 oder 30 Jahre funktionieren, so Weizenegger. Er fordert die Industrie auf, Schnittstellen zu öffnen. "Damit Start-ups Plug & Play-fähige Lösungen anbieten können und damit Systeme, die sich heute noch nicht kennen, morgen gemeinsam funktionieren."Was ein Tesla-Tender ist, warum die Bundeswehr eine Ticket-App braucht und wieso die Rüstungsindustrie Schnittstellen öffnen muss, erzählen Sven Weizenegger und Florian Seibel in der neuen Folge von "So techt Deutschland".Sie haben Fragen für Frauke Holzmeier und Andreas Laukat? Dann schreiben Sie eine E-Mail an sotechtdeutschland@ntv.de.

Das war der Tag - Deutschlandfunk
Corona-Impfpflicht für die Bundeswehr

Das war der Tag - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jul 7, 2022 1:09


Stadler, Sylviawww.deutschlandfunk.de, Das war der TagDirekter Link zur Audiodatei

Mordlust
#99 Angetreten, abgetreten

Mordlust

Play Episode Listen Later Jul 6, 2022 94:12


„Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ Doch nicht alle Soldat:innen halten sich an das Gelöbnis, das sie am Anfang ihres Dienstes abgegeben haben. Stattdessen setzen sich einige über die Rechte anderer hinweg- davon berichten wir in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” Als “Franziska” bei der Eliteeinheit der Marine aufgenommen wird, ist sie überglücklich. Ihr Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt, sie ist eine der ersten und wenigen Frauen, die 2003 der Bundeswehr beitreten. Der Ausgleich zum harten Training auf der rauen See sind die Partys am Wochenende. Kurz vor Weihnachten stellt sich die Truppe noch mal richtig einen rein. Ein paar Drinks und eine Zurückweisung später nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Es ist ein sommerlicher Morgen als Oliver mit den anderen Offiziersanwärter:innen in Reih und Glied steht, bereit für seinen ersten Marsch außerhalb der asphaltierten Wege. Jetzt heißt es: Laufen durch die pralle Sonne in voller Montur und mit kiloschwerem Gepäck. Wer ein guter Soldat sein will, muss gehorchen. Befehle erst ausführen und sich hinterher beschweren. So wird es ihnen eingetrichtert. Bis Oliver nicht mehr kann und einfach zusammenbricht. Wenn man die Bundeswehr als Querschnitt der Gesellschaft betrachtet, ist es logisch, dass auch Sexismus, Rechtsextremismus oder Mobbing einen fruchtbaren Boden finden. Allerdings kann man bei einer Frauenquote von 12 % nicht wirklich von einem Querschnitt sprechen. Die Bundeswehr ist immer noch eine Männerdomäne. Wir schauen uns die Hierarchien und Strukturen genauer an und verraten euch was römische Spiele und Schweineköpfe mit dem Bund zu tun haben. Interviewpartnerin: Hauptmann (sic!) Nora Z. **Kapitel** 00:06:47 - Fall “Franziska” 00:32:27 - Aha: Sexismus in der Bundeswehr 00:43:40 - Fall Oliver 01:10:19 - Aha: Befehl und Gehorsam 01:16:57 - Machtmissbrauch 01:21:40 - Rechtsextremismus 01:26:56 - Rituale **Shownotes** *Fall Franziska* Urteil: Landgericht Kiel, II KLs 23/04 Spiegel: Find dich damit ab, er war es: https://bit.ly/3zOcdQU *AHA - Frauen beim Bund* Jahresbericht 2021 der Wehrbeauftragten: https://bit.ly/3HDzeYI Oberleutnant zur See Nariman Hammouti: Ich diene Deutschland. Ein Plädoyer für die Bundeswehr – und warum sie sich ändern muss. *Fall Oliver* Stern: Der tödliche Bundeswehr-Marsch in Munster – Rekonstruktion einer Katastrophe: https://bit.ly/3xH30ah *AHA - Befehl und Gehorsam* Bundeswehr – Befehl und Gehorsam: https://bit.ly/3HFVS2s SZ: Die dunkle Seite des Schwarms: https://bit.ly/3OmhsLy *Diskussion* Alle Jahresberichte der Wehrbeauftragten zwischen 2001 und 2021 Jahresbericht 2020: Koordinierungsstelle für Extremismusverdachtsfälle: https://bit.ly/39Bf5px Zeit: Begrenzte Härte: https://bit.ly/3O9G3Ue **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Karoline Jankoswki Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust

ZUGEHÖRT! Der Podcast des ZMSBw
Die Bundeswehr im Katstropheneinsatz

ZUGEHÖRT! Der Podcast des ZMSBw

Play Episode Listen Later Jun 21, 2022 56:25


Sturmflut an der Deutschen Nordseeküste 1962 – Waldbrände in Niedersachsen 1975/76 - Oderhochwasser 1997 - Ahrhochwasser 2022: Wenn sich Naturkatstrophen ereignen, ist die Bundeswehr zur Stelle. Ihre Soldatinnen und Soldaten retten, bergen und schützen, gemeinsam mit zivilen Hilfsorganisationen. Und oftmals führen dann Offiziere den Gesamteinsatz. Folge 39 von „ZUGEHÖRT! Der Podcast des ZMSBw“ widmet sich der Bundeswehr im Katastropheneinsatz. Oberst Dr. Uwe Hartmann spricht dazu einerseits mit General a.D. Hans-Peter von Kirchbach, Generalinspekteur der Bundeswehr 1998-200 und zuvor als Kommandeur der 14. Panzergrenadierdivision Führer des Einsatzes aller Hilfskräfte beim Oderhochwasser 1997. Zweiter Gesprächspartner ist Oberst Stefan Weber, Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, und Führer des Katstropheneinsatz beim Ahrhochwasser im Juli 2022. Beide Einsätze waren von ihren Dimensionen sehr unterschiedlich: Während es beim Oder-Hochwasser einige Tage „Vorlauf“ gab und nur wenige Tote zu beklagen waren, kam das Ahr-Hochwasser buchstäblich „über Nacht“ und riss mehr als 140 Menschen in den Tod. An der Oder wurden 1997 rund 30.000 Helfer eingesetzt, aber nicht alle gleichzeitig und nicht alle kamen von der Bundeswehr. An der Ahr waren rund 1.500 Soldaten im Einsatz. Um ein Vielfaches höher war die Zahl der zivilen Helfer. In beiden und anderen Einsätzen waren es ranghohe Offiziere der Bundeswehr, die den Einsatz führten und dabei militärische wie zivile Hilfskräfte (Polizei, Feuerwehren, Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz und andere) zu einer gemeinsamen Kraftanstrengung bündelten. Offensichtlich stellen militärische Führungsmethoden und -prozesse gerade bei solchen krisenhaften Notlagen ihre großen Stärken unter Beweis. Weitere Hintergrundinformationen sowie eine Überblicksdarstellung zur „Amtshilfe“ oder Katastrophenhilfe der Bundeswehr in diesen wie auch vergleichbaren Fällen im In- und Ausland finden Sie bei den Gesprächen am Ehrenmal.

Sprechen wir über Mord?! Der SWR2 True Crime Podcast
Die Soldatenmorde von Lebach – True Crime | Drei gegen die Bundeswehr

Sprechen wir über Mord?! Der SWR2 True Crime Podcast

Play Episode Listen Later Jun 20, 2022 49:42


Drei Freunde träumen von einem Leben außerhalb der Gesellschaft. Im Januar 1969 überfallen zwei von ihnen ein Munitionslager der Bundeswehr im saarländischen Lebach. Sie töten vier Soldaten, ein fünfter überlebt schwer verletzt. Die Bevölkerung steht unter Schock und verfolgt sensationsgierig einen Prozess, in dem es nicht nur um Gewalt geht, sondern auch um die damals in Deutschland noch verbotene Homosexualität der Täter. Ein spektakulärer Fall, der Mediengeschichte geschrieben hat.

Forum
Josef Kraus und Richard Drexl: Die Bundeswehr

Forum

Play Episode Listen Later Jun 16, 2022 71:47


Am 11. September 2019 stellten Josef Kraus und Richard Drexl ihr neues Buch „Nicht einmal bedingt abwehrbereit – Die Bundeswehr zwischen Elitetruppe und Reformruine“ vor. Die beiden Referenten zählten vier Problempunkte auf, welche die Bundeswehr in die heutige Misere geführt hätten. Die Abschaffung der Wehrpflicht, der Verzicht auf die Landesverteidigung zugunsten einer Armee für Out-of-Area-Einsätze, den neuesten Traditionserlaß und die Unterstellung der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die Truppe habe ein Haltungsproblem. In der Summe hätten sich diese vier Ereignisse als verheerend für die Moral, aber auch die Ausstattung der Bundeswehr erwiesen. Die Bundesregierung sei dem Zeitgeist unserer post-patriotischen Gesellschaft erlegen und habe dadurch Deutschland verteidigungsunfähig gemacht. * Die Bibliothek des Konservatismus unterstützen: PayPal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=BEB99H36UCDSL Banküberweisung: Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung IBAN: DE15 1009 0000 2125 2750 04 BIC: BEVODEBB www.bdk-berlin.org Facebook: https://www.facebook.com/bdk.bln Instagram: https://www.instagram.com/bdk_berlin/ Twitter: https://twitter.com/BdK_Berlin Gettr: https://gettr.com/user/bdk_berlin

ZUGEHÖRT! Der Podcast des ZMSBw
Frauen in der Bundeswehr

ZUGEHÖRT! Der Podcast des ZMSBw

Play Episode Listen Later Jun 14, 2022 61:29


Die Bundeswehr ist seit ihrer Gründung ein Arbeitgeber auch für Frauen. Was zunächst in der zivilen Wehrverwaltung - und vielfach als Sekretärinnen - begann, setzte sich Mitte der 1970er Jahre für wenige Ärztinnen der Bundeswehr fort. Erst das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 11. Januar 2000 im Fall Tanja Kreil öffnete die Bundeswehr schließlich in Gänze für Frauen. Seither sind Frauen aus der Bundeswehr nicht mehr wegzudenken. Die Zahl der Frauen in der Bundeswehr ist zwischenzeitlich auf etwa 23.500 gestiegen - rund 13 Prozent aller Angehörigen der Streitkräfte unseres Landes. Frauen bilden somit eine wichtige Personalrekrutierungsressource für die deutschen Streitkräfte und tragen wesentlich dazu bei, die Einsatzbereitschaft und die Leistungsfähigkeit der Bundeswehr zu gewährleisten. Im Laufe der Zeit sind sie auch auf der militärischen Karriereleiter ein großes Stück vorangekommen: Waren es Mitte der 1970er nur Ärztinnen, die in die Bundeswehr eintreten konnten, kamen Mitte der 1990er Jahre der Sanitätsdienst und die Militärmusik hinzu. Seit 2001 stehen Soldatinnen alle Laufbahnen offen. Sie können ebenso Kampfflugzeugführer(in) wie auch Kommandosoldat im KSKKommando Spezialkräfte oder U-Boot-Kommandatin werden. Der Weg bis zu diesen Möglichkeiten war und ist jedoch nicht immer einfach: Persönliche Eignungen, Einschätzungen durch Vorgesetzte - die Frauen anders als Männer sehen - und persönliche Lebensplanungen stehen immer wieder im Spannungsverhältnis zueinander. In Folge 37 von „Zugehört! Der Podcast des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr“ geht es um die Möglichkeiten als auch die Schwierigkeiten in den militärischen Berufswegen und Karrieren von Frauen in der Bundeswehr. Dr. Gerhard Kümmel sprich dazu anlässlich des Diversity Days 2022 im Gespräch mit Frau Oberleutnant Wiebke Hönicke aus dem Panzerpionierbataillon 4 in Bogen/Niederbayern, Frau Dr. Meike Wanner, Wissenschaftlerin am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, und Frau Claudia Paul, der Leiterin des Stabselements Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion im Bundesministerium der Verteidigung.

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
SPD will keine "Goldrandlösungen" für die Bundeswehr

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jun 4, 2022 2:21


Behrendt, Moritzwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Grundgesetzänderung und 100 Milliarden für die Bundeswehr

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jun 3, 2022 3:16


Hauck, Uliwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Interviews - Deutschlandfunk
Die Bundeswehr braucht 100 Milliarden € nicht: Interview Frank Bsirske, Grüne

Interviews - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jun 3, 2022 6:46


Armbrüster, Tobiaswww.deutschlandfunk.de, InterviewDirekter Link zur Audiodatei

Interviews - Deutschlandfunk
Warum braucht die Bundeswehr 100 Milliarden €? Interview Sebastian Roloff, SPD

Interviews - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jun 3, 2022 6:06


Armbrüster, Tobiaswww.deutschlandfunk.de, InterviewDirekter Link zur Audiodatei

FAZ Frühdenker
EU-Referendum in Dänemark • Chinook-Hubschrauber für die Bundeswehr • Wie lange kann sich Strobl noch halten?

FAZ Frühdenker

Play Episode Listen Later Jun 1, 2022 10:14


Das Wichtigste für Sie an diesem Mittwoch: Die Dänen könnten die sicherheitspolitische Zeitenwende einleiten, die Bundeswehr bekommt neue Transporthubschrauber und für Baden-Württembergs Innenminister Strobl wird die Luft dünn.

Handelsblatt Morning Briefing
„Dimension Luft“: Der Plan für die Bundeswehr / Vonovia stimmt auf hohe Mietkosten ein

Handelsblatt Morning Briefing

Play Episode Listen Later Jun 1, 2022 8:13


Die Luftwaffe soll den Großteil des Sondervermögens der Bundeswehr bekommen. Nur zwei Prozent des Geldes geht in die persönliche Ausrüstung der Soldaten. *** Hier gehts zu unserem Abo-Angebot für unsere Morning Briefing Leser: https://www.handelsblatt.com/mehrerfahren

Der schöne Morgen | radioeins
Dirk Meyer: In fünf Jahren steht die Bundeswehr schlechter da als heute

Der schöne Morgen | radioeins

Play Episode Listen Later Jun 1, 2022 28:04


Vor ziemlich genau drei Monaten hat Bundeskanzler Olaf Scholz im Parlament eine Zeitenwende verkündet, jetzt wird es konkret: Das 100 Milliarden Euro schwere Sondervermögen für die Bundeswehr kommt ins Grundgesetz. Darauf hat sich die Ampel zusammen mit der Union geeinigt. Eine ordentliche Summe für eine Truppe, die in der Vergangenheit ganz schön viel Geld verbrannt hat. Können 100 Milliarden die Bundeswehr also wirklich retten? Florian Schroeder spricht darüber mit Dirk Meyer, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr in Hamburg.

ETDPODCAST
Nr. 2944 Luftwaffe First: 100 Milliarden für die Truppe und als NATO-Quote

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Jun 1, 2022 5:51


Die Bundeswehr befindet sich in einem maroden Zustand und hat dringend Investitionen nötig, um einsatzfähig zu werden. 100 Milliarden Euro sollen dazu als Sondervermögen in den nächsten Jahren eingebracht werden, ein Großteil in die Luftwaffe. Doch es gibt Stimmen, dass dieses Geld nicht annähernd reichen wird. Interessant ist auch, wofür das Geld im Detail verwendet werden soll. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Zurück zum Thema – detektor.fm
Reichen 100 Mrd. Euro für die Bundeswehr?

Zurück zum Thema – detektor.fm

Play Episode Listen Later May 31, 2022 9:30


Die Bundeswehr bekommt ein Taschengeld von 100 Milliarden Euro. Werden mit dem beschlossenen Sondervermögen die Probleme der Bundeswehr tatsächlich gelöst? Und reicht das Geld überhaupt aus? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/zurueck-zum-thema-sondervermoegen-bundeswehr

T-Online Tagesanbruch
Es braucht eine Dienstpflicht für alle Deutschen

T-Online Tagesanbruch

Play Episode Listen Later May 31, 2022 4:55


Die Bundeswehr wird mit 100 Milliarden Euro aufgerüstet. Als Nächstes sollte die Dienstpflicht für alle Bürger folgen. Kolumnist Christoph Schwennicke hält Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket für gut gemeinten Unfug (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_92272824/gut-gemeinter-unfug.html) Den Tagesanbruch gibt es auch zum Nachlesen unter www.t-online.de/tagesanbruch.

Podcasts – detektor.fm
Zurück zum Thema | Reichen 100 Mrd. Euro für die Bundeswehr?

Podcasts – detektor.fm

Play Episode Listen Later May 31, 2022 9:30


Die Bundeswehr bekommt ein Taschengeld von 100 Milliarden Euro. Werden mit dem beschlossenen Sondervermögen die Probleme der Bundeswehr tatsächlich gelöst? Und reicht das Geld überhaupt aus? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/zurueck-zum-thema-sondervermoegen-bundeswehr

T-Online Tagesanbruch
Es braucht eine Dienstpflicht für alle Deutschen

T-Online Tagesanbruch

Play Episode Listen Later May 31, 2022 4:56


Die Bundeswehr wird mit 100 Milliarden Euro aufgerüstet. Als Nächstes sollte die Dienstpflicht für alle Bürger folgen. Kolumnist Christoph Schwennicke hält Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket für gut gemeinten Unfug (https://www.t-online.de/nachrichten/deut

Handelsblatt Morning Briefing
Zuschlag: Die Bundeswehr hat ihre 100 Milliarden / Abschlag: Nur ein halbes Embargo gegen Russland

Handelsblatt Morning Briefing

Play Episode Listen Later May 30, 2022 8:29


Die Ampel hat sich mit der Union darauf geeinigt, die Bundeswehr mit 100 Milliarden zu unterstützen. Die Grünen sind nicht glücklich – aber: Ein Deal ist besser als kein Deal. *** Hier gehts zu unserem Abo-Angebot für unsere Morning Briefing Leser: https://www.handelsblatt.com/mehrerfahren

Was jetzt?
Update: Goldene Zeiten für Rüstungskonzerne

Was jetzt?

Play Episode Listen Later May 30, 2022 10:48


Die Bundeswehr wird aufgerüstet: Bundesregierung und Union haben sich auf Details für das Sondervermögen von 100 Milliarden Euro verständigt. Laut Angaben des Europäischen Rechnungshof hat die EU nicht so viel in den Klimaschutz investiert wie angegeben. Christiane Grefe hat für ZEIT ONLINE recherchiert und stellt im Update die Ergebnisse vor: Bei welchem Posten hat sich die EU-Kommission überschätzt? Außerdem im Update: In Nordrhein-Westfalen wurde ein neuer Missbrauchskomplex aufgedeckt. Was noch? Das Weltall riecht nach Wunderkerzen. Moderation und Produktion: Elise Landschek Redaktion: Pia Rauschenberger Mitarbeit: Alma Dewerny Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de **Weitere Links zur Folge:** Bundeswehr: Ampel-Koalition und Union einigen sich auf Sondervermögen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-05/bundeswehr-ampel-koalition-und-union-einig-ueber-sondervermoegen) EU-Sanktionen gegen Russland: EU plant Ölembargo auch ohne Ungarn (https://www.zeit.de/politik/2022-05/eu-sanktionen-russland-eu-oel-embargo) Wermelskirchen: Hauptverdächtiger soll zwölf Kinder missbraucht haben (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-05/nrw-missbrauchskomplex-hauptverdaechtiger-gestaendnis) Sexuelle Gewalt: Polizei erfasst mehr Darstellungen von Kindesmissbrauch (https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-05/kindesmissbrauch-darstellung-polizei-statistik) Weltraum: Astronaut Matthias Maurer: Weltall riecht nach Wunderkerze (https://www.zeit.de/news/2022-05/28/astronaut-matthias-maurer-weltall-riecht-nach-wunderkerze)

Interviews - Deutschlandfunk
Grundgesetzänderung - Baerbock (Die Grünen) begrüßt Einigung beim Sondervermögen für die Bundeswehr

Interviews - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later May 30, 2022 14:38


Bundesaußeministerin Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen) sagte im Dlf, in der Bündnis- und Verteidigungsfähigkeit habe es dramatische Lücken gegeben. Dass das 100-Milliarden-Sondervermögen für die Bundeswehr im Grundgesetz verankert werde, sei daher wichtig. So könne Deutschland seine Verpflichtungen in der NATO erfüllen.Annalena Baerbock im Gespräch mit Philipp MayDirekter Link zur Audiodatei

Auf den Punkt
Bundeswehr: 100 Milliarden Euro sind nur der Anfang

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later May 30, 2022 11:31


Der Weg für den 100-Milliarden-Euro-Sonderfonds für die Bundeswehr ist frei. Doch das wird nicht reichen. Vor einem Vierteljahr hat Kanzler Olaf Scholz eine "Zeitenwende" verkündet. Angesichts des russischen Überfalls auf die Ukraine werde Deutschland 100 Milliarden Euro zusätzlich in die Landesverteidigung investieren. Jetzt gibt es für dieses Sondervermögen eine parteiübergreifende Einigung mit der Union. Die gewaltige Summe werde sowohl in Aufrüstung und in die Ausrüstung der Bundeswehr den Soldaten gesteckt, sagt SZ-Verteidigungsexperte Mike Szymanski. Die Bundeswehr müsse sich wieder "Fähigkeiten aneignen, die sie aufgegeben hat". Trotzdem seien die 100 Milliarden am Ende nur der Anfang. Allein Munition sei ein Posten von 20 Milliarden. Klar habe es auch Bedenken gegeben, meint Szymanski. "Es hätten auch 100 Milliarden Euro für Schulen sein können, für das Sozialsystem, für das Gesundheitswesen." Doch mit Kriegsbeginn habe sich die Lage eben schlagartig geändert. Wir freuen uns sehr, wenn Sie an unserer Podcast-Umfrage teilnehmen. Sie brauchen dafür nur fünf bis zehn Minuten. Weitere Nachrichten: Inflation bei 7,9 Prozent, BGH verhandelt über antijüdisches Relief. Moderation, Redaktion: Lars Langenau Redaktion: Tami Holderried Produktion: Justin Patchett Zusätzliches Audiomaterial über Reuters, ZDF, Bundestag

Newsjunkies | Inforadio
Was bringt das Bundeswehr-Sondervermögen?

Newsjunkies | Inforadio

Play Episode Listen Later May 30, 2022 25:38


Die Bundeswehr soll endlich mit Hilfe eines Sondervermögens aufgerüstet werden. Aber: Reicht es, viel Geld zu investieren? Wovon die Bundeswehr noch profitieren könnte und wem die 100 Milliarden Euro wohl erstmal nichts bringen werden, diskutieren die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen.

Zurück zum Thema – detektor.fm
Warum bleibt die Bundeswehr in Mali?

Zurück zum Thema – detektor.fm

Play Episode Listen Later May 12, 2022 8:51


Seit fast zehn Jahren ist die Bundeswehr in Mali aktiv. Die Missionen von UN und EU gelten als gefährlich. Jetzt will die deutsche Regierung das Mandat anpassen und verlängern. Warum? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/zurueck-zum-thema-bundeswehreinsatz-mali

Newsjunkies | Inforadio
Warum bleibt die Bundeswehr in Mali?

Newsjunkies | Inforadio

Play Episode Listen Later May 11, 2022 18:09


Die Bundeswehr will vorerst in Mali bleiben und sogar noch mehr Soldaten in das Land schicken. Seit fast 10 Jahren ist Mali nun geprägt von Terror und politischen Konflikten. Daran konnte auch der Einsatz der Bundeswehr bisher nicht viel ändern. Über die Lage in Mali sprechen heute Jörg Poppendieck und Ann Kristin Schenten.

Was jetzt?
Update: Die Bundeswehr bleibt in Mali

Was jetzt?

Play Episode Listen Later May 11, 2022 9:48


Die Bundesregierung will, dass die Bundeswehr ihren Einsatz im westafrikanischen Mali fortsetzt. Das berichtet der "Spiegel". Für die UN-Mission Minusma sollen die Truppen aufgestockt werden, die EU-Ausbildungsmission EUTM wiederum wird ins Nachbarland Niger verlegt. Issio Ehrich analysiert, inwiefern die Verlängerung der Mission auch eine Lehre aus dem überstürzten Abzug aus Afghanistan ist. Der freie Journalist und Experte für die Sahel-Region erklärt außerdem, ob Deutschland seine militärische Stärke überschätzt. Erste ukrainische Soldaten sind in Deutschland angekommen, um in das Waffensystem der Panzerhaubitze 2000 eingewiesen zu werden. Die Ausbildung findet an der Artillerieschule der Bundeswehr in Idar-Oberstein statt und soll etwa 40 Tage dauern. Zuletzt wurde diskutiert, ob eine Ausbildung von ukrainischen Soldaten auf deutschem Boden völkerrechtlich als Kriegseintritt gewertet werden könnte. Die Bundesregierung ist sich ihrer Sache aber sicher: “Diese Ausbildung noch kein Schritt hin zur Kriegspartei”, sagte Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) heute im ZDF-"Mittagsmagazin". Außerdem im Update: Die Hitze macht den Korallenriffen an Australiens Küste zu schaffen. Die für das Great Barrier Reef zuständige Meeresbehörde hat gestern Abend mitgeteilt, dass mehr als 90 Prozent der untersuchten Korallen von Bleiche geschädigt sind – eine Reaktion der Korallen auf Hitzestress. Was noch? Das Ende einer Ära: Der Apple iPod ist bald Geschichte. Moderation und Produktion: Jannis Carmesin Redaktion: Moses Fendel Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: Frankreichs Rückzug aus Mali: Gute Junta, böse Junta (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-02/frankreich-rueckzug-mali-truppen-putsch) Bundeswehr: Ukrainer zur Ausbildung an der Panzerhaubitze 2000 gelandet (https://www.zeit.de/news/2022-05/10/ukrainer-zur-ausbildung-an-der-panzerhaubitze-2000-gelandet) Völkerrecht: Gutachten sieht Ausbildung ukrainischer Soldaten als Kriegsbeteiligung (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-05/ausbildung-soldaten-ukraine-kriegsbeteiligung-deutschland-voelkerrecht) Themenseite: Great Barrier Reef (https://www.zeit.de/thema/great-barrier-reef) Das Ende einer Ära: Der Apple iPod ist bald Geschichte. (https://www.apple.com/newsroom/2022/05/the-music-lives-on/)

NDR Info - Streitkräfte und Strategien
Der Mängelbericht (Tag 65)

NDR Info - Streitkräfte und Strategien

Play Episode Listen Later Apr 29, 2022 26:31


Seit Beginn des Ukraine-Kriegs steht auch die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr stark im Fokus. Von Zeitenwende und 100 Milliarden Euro ist die Rede - doch die Wehrbeauftragte Högl sagt mit Blick auf den Jahresbericht über die Truppe, dass es mehr brauche als das angekündigte Sondervermögen. Die Bundeswehr ist noch immer nicht kaltstartfähig, das heißt im Krisenfall würde es zu lange dauern, bis Soldatinnen und Soldaten einsatzbereit sind. Bei der Bundeswehr laufe weiterhin ziemlich viel schief, sagt der NDR Militärexperte Andreas Flocken in der heutigen Folge und erklärt, woran es bei der Truppe fehlt. Im Gespräch mit dem ehemaligen Washington-Korrespondent Carsten Schmiester geht es auch um mehr Unterstützung aus den USA für die Ukraine. 33 Milliarden Dollar Hilfen hat Präsident Biden beantragt. Außerdem hat der Kongress ein historisches Gesetz reaktiviert, um Rüstungslieferungen zu erleichtern. Unterdessen liegt der Schwerpunkt der russischen Angriffe noch immer in der Donbass Region, im Osten des Landes. Wehrbeauftragte Högl: „Brauchen in der Bundeswehr weniger Bürokratie" https://www.tagesschau.de/inland/wehrbeauftragte-hoegl-einsatzbereitschaft-bundeswehr-101.html 33 Milliarden Dollar und ein historisches Gesetz https://www.tagesschau.de/ausland/usa-ukraine-hilfen-101.html Die Korrespondenten in Washington: Maximum Fun? Elon Musk kauft Twitter https://www.ardaudiothek.de/episode/die-korrespondenten-in-washington/maximum-fun-elon-musk-kauft-twitter/ndr-info/10469675/

WDR aktuell - Der Tag
Bundestag: Waffen für die Ukraine, Geld für die Bundeswehr

WDR aktuell - Der Tag

Play Episode Listen Later Apr 27, 2022 10:05


Der Bundestag spricht über Waffenlieferungen an die Ukraine und Geld für die Bundeswehr. Eine neue Handy-App soll Opfern häuslicher Gewalt schneller helfen. Von Martin Günther.

ETDPODCAST
Nr. 2188 Bundeswehr hat mehr Bewerber als offene Stellen

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Mar 31, 2022 1:41


Die Bundeswehr zählt seit 2018 deutlich mehr Bewerber, als sie offene Stellen hat – und zwar sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Das Politikteil
Völlig am Ende, und jetzt um 100 Milliarden reicher

Das Politikteil

Play Episode Listen Later Mar 25, 2022 58:46


Mit Wladimir Putins Krieg gegen die Ukraine ist auch die seit Jahren verdrängte Frage nach der militärischen Stärke Deutschlands wieder in den Mittelpunkt gerückt, und die Antwort darauf ist besorgniserregend: Die Bundeswehr steht eigenen Angaben zufolge "mehr oder weniger blank da" und hätte im Bündnisfall nur begrenzte Möglichkeiten, die Partner zu unterstützen. Waffen an die Ukraine lieferte Deutschland bislang nur in geringem Umfang, und was geliefert wurde, war teils veraltet oder Schrott. Und in all dem Chaos macht auch Verteidigungsministerin Christine Lambrecht, die jetzt Führungsstärke beweisen müsste, alles andere als eine gute Figur. In der neuen Folge von "Das Politikteil" diskutieren wir mit dem ZEIT-Politikredakteur Peter Dausend über die Gründe für die desolate Lage bei der Bundeswehr und die Frage, was passieren muss, damit die nun versprochenen 100 Milliarden Euro Sondervermögen tatsächlich die dringend nötige Erneuerung der Armee nach sich ziehen. Ist Christine Lambrecht wirklich die Richtige für diese große Aufgabe? Wofür sollte das Geld ausgegeben werden? Und wurde das deutsche Militär wirklich kaputt gespart? Im Podcast "Das Politikteil" sprechen wir jede Woche über das, was die Politik beschäftigt, erklären die Hintergründe, diskutieren die Zusammenhänge. Immer freitags mit zwei Moderatoren, einem Gast – und einem Geräusch. Im Wechsel sind als Gastgeber Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing oder Ileana Grabitz und Marc Brost zu hören.

Blue Moon | Radio Fritz
Geschichte im Kreislauf - mit Chris Guse

Blue Moon | Radio Fritz

Play Episode Listen Later Mar 20, 2022 110:24


Krieg, Waffen, Tote – Geschichte wiederholt sich. Sind wir als Menschen dazu verdammt, immer wieder die gleiche Tragik zu erleben und zu erschaffen? Die EU hat heute die Militärhilfe für die Ukraine auf eine Milliarde Euro erhöht. Die Bundeswehr bekommt 100 Mrd. in naher Zukunft. Ohne Waffen wäre die Ukraine nicht in der Lage, sich dem russischen Angriffskrieg entgegenzustellen. Aber wie geht es weiter? Wie kann eine Welt funktionieren, in der nicht mehr Waffen die Lösung sind? Nationalstaaten, Bundeswehr, Demokratie, Handelsbeziehungen: Heute Abend kommt bei Chris Guse alles auf den Tisch. Wir müssen uns eine neue Weltordnung überlegen, weil die alte nicht mehr funktioniert.

Auf den Punkt
Wehrbeauftragte Högl: "Viele sehen erst jetzt, wofür wir die Bundeswehr brauchen"

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later Mar 18, 2022 13:30


Russlands Krieg in der Ukraine hat alles verändert. Was das insbesondere für die Bundeswehr bedeutet, erklärt die Wehrbeauftragte Eva Högl. Eva Högl ist Wehrbeauftragte des Bundestages. Die SPD-Politikerin wacht über den Zustand der Bundeswehr und ist Ansprechpartnerin für die Soldatinnen und Soldaten, quasi ihre Anwältin. Am Dienstag hat sie in Berlin den Jahresbericht 2021 vorgestellt. Sie hat gesagt, dass die Bundeswehr trotz Defiziten einsatzbereit sei. Und dass die deutschen Soldaten und Soldatinnen ihre Verpflichtungen in der Nato übernehmen können. Auf die Frage der SZ, warum man die zusätzlichen 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr nicht in die Bildung oder in die Beseitigung der Obdachlosigkeit stecken könne, sagt sie: "Wir würden uns ja alle wünschen, dass wir in einer Welt leben, die militärische Ausrüstung, die Militär überflüssig machen würde." Aber, ergänzt Högl, man habe es mit jetzt mit einem fürchterlichen Krieg zu tun. "Und da müssen wir auch bestimmte Gewissheiten, bestimmte Selbstverständlichkeiten, bestimmte Dinge über Bord werfen." Es sei "eine Notwendigkeit, unseren Frieden, unsere Freiheit, unsere Sicherheit auch militärisch abzusichern und deutlich zu machen, dass wir wehrhaft sind". Sie sehe sich aber weiter der Friedenspolitik von Willy Brandt und Egon Bahr verpflichtet. "Allerdings ist es so, dass Putin diesen Frieden und diese Gewissheiten jetzt zerstört hat durch seinen brutalen Angriff auf die Ukraine." Und das erfordere, dass "wir die Friedenspolitik der SPD neu definieren und auf das Jahr 2022 übertragen". Sie selbst sei in der Friedensbewegung sozialisiert worden. "Ich gehe soweit zu sagen, ich selbst bin auch Pazifist. Ich habe aber von Anfang an immer die Auffassung vertreten, dass wir unseren Frieden leider nicht sichern können, wenn wir nicht auch militärische Mittel haben. Und das sehen wir leider jetzt in der Ukraine wieder." Sie persönlich finde, das es sich nicht ausschließe, "Pazifistin oder Pazifist zu sein und trotzdem der Auffassung zu sein, dass wir eine starke Bundeswehr brauchen in Europa und in der Nato". Weitere Nachrichten: Putin verteidigt Krieg, meiste Corona-Schutzregeln fallen. Moderation, Redaktion: Lars Langenau Redaktion: Vinzent-Vitus Leitgeb Produktion: Imanuel Pedersen, Julia Ongyerth Zusätzliches Audiomaterial über dpa.

ETDPODCAST
Nr. 1766 Deutsche für Rückkehr zur Wehrpflicht – 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Mar 4, 2022 3:46


Eine relative Mehrheit der Deutschen will die Wehrpflicht zurück. Währenddessen überlegt die Ampel-Koalition, ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr im Grundgesetz zu verankern. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

ETDPODCAST
Nr. 1688 100 Milliarden: Euro Geldsegen für die Bundeswehr – Sanierung durch Sondervermögen

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Feb 28, 2022 5:07


Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times