Podcasts about ein kommentar

  • 114PODCASTS
  • 2,151EPISODES
  • 9mAVG DURATION
  • 3DAILY NEW EPISODES
  • Sep 29, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about ein kommentar

Show all podcasts related to ein kommentar

Latest podcast episodes about ein kommentar

apolut: Tagesdosis
Die Booster-Tyrannei | Von Jeremy Harrigan

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 13:46


Während der Großteil der Welt zur Normalität zurückgekehrt ist, will Kanadas Premier Justin Trudeau seinen Bürgern weitere Auffrischungsimpfungen verordnen.Ein Kommentar von Jeremy Harrigan.Man könnte meinen, diese Nachricht beziehe sich auf Karl Lauterbach. Gilt der Deutsche doch als der weltweit so ziemlich letzte Zeuge Coronas, der seiner Bevölkerung auch noch im nächsten Winter partout eine Wiederauflage des Maßnahmen-Terrors aufdrücken will. Tatsächlich geht es aber um ein großes Land jenseits des Atlantiks. Kanadas Regierungschef Justin Trudeau wurde von den Ereignissen der letzten Jahre offenbar in eine Art Machtrausch versetzt. Das Virus sei noch nicht mit uns fertig, orakelte Trudeau. Für den Winter kündige sich eine weitere große Welle an. Gegen diese gebe es nur ein probates Gegenmittel: jeweils aktualisierte Impfungen. Wieder also sehen sich selbst brave Geimpfte unversehens mit der Nachricht konfrontiert, ihr Immunschutz sei abgelaufen. Wie viele Spritzen man sich denn im Lauf eines Lebens würde geben lassen müssen — das bleibt unklar. Nun könnte man bezüglich der Verhaltensauffälligkeiten Trudeaus ja auch gelassen bleiben und sich denken: „Lass ihn reden!“ Leider könnten aber besonders erpressbare Personengruppen — Studenten etwa — ihre Karrierechancen verlieren, sollten sie sich dem Impfgebot nicht unterwerfen.Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke und an all die Injektionen, die ich als Kind bekam, und dann an meine 20-jährige Dienstzeit in der Armee, kann ich mich an einige der Spritzen erinnern, die ich vor meinen Einsätzen im Irak und in Afghanistan bekam, darunter auch einige Auffrischungsimpfungen, von denen man mir sagte, sie seien notwendig.Zunächst ein kurzer Rückblick auf die Pillen-Szene im Originalfilm „The Matrix“ von 1999: Morpheus (Lawrence Fishburne) stellt Neo (Keanu Reeves) vor die Wahl, die blaue oder die rote Pille zu nehmen. Wenn Neo die blaue Pille schluckt, kann er in seinem Bett aufwachen und glauben, was immer er über die Welt, in der er lebt, glauben will, und im Grunde genommen sein Leben so leben, wie er es für richtig hält, ein guter Bürger und ein harter Arbeiter sein und der Autorität immer blinden Gehorsam leisten....weiterlesen hier: https://apolut.net/die-booster-tyrannei-von-jeremy-harrigan/+++Danke an Rubikon für das Recht zur Veröffentlichung.+++Dieser Beitrag erschien am 27. September 2021 im Rubikon – Magazin für die kritische Masse+++Bildquelle: Billion Photos /shutterstock+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Falsch verstandene Emanzipation - Starke Frau, was nun?

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 4:25


Frauen galten lange als die besseren Menschen. Doch ihr Marsch durch die männlichen Institutionen und die Italien-Wahl machen klar: Wo Frauen den starken Mann markieren, triumphieren Werte von gestern, meint die PR-Fachfrau Heike-Melba Fendel.Ein Kommentar von Heike-Melba Fendelwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Pipeline-Lecks - Dezentrale Energieversorgung schafft Sicherheit

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 28, 2022 3:28


Nach dem Angriff auf Gas-Pipelines könnten Attacken auf Kraftwerke folgen. Das beste Mittel, sich davor zu schützen, ist die Beschleunigung der Energiewende, kommentiert Georg Ehring. Schließlich sei es schwierig, tausende Windräder lahmzulegen. Ein Kommentar von Georg Ehring Direkter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Kampfansage von Außenminister Lawrow an den Westen in der UNO-Vollversammlung | Von Thomas Röper

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 23:12


In der UNO-Vollversammlung hat der russische Außenminister Lawrow eine Rede gehalten, die man mit Fug und Recht als historisch bezeichnen muss.Ein Kommentar von Thomas Röper.Dass Russland, nachdem der Westen die russischen Vorschläge für gegenseitige Sicherheitsgarantien abgelehnt und Russland damit zum Vorgehen in der Ukraine gezwungen hat, keine Rücksicht mehr auf die Befindlichkeiten des Westens nimmt, ist Lesern des Anti-Spiegel bekannt. Nun hat der russische Außenminister Lawrow die Position Russlands in der UNO-Vollversammlung dargelegt. Ich habe seine Rede, in der er wirklich Klartext gesprochen hat, übersetzt.Bevor wir zu der Übersetzung kommen, noch ein Hinweis: Im Westen ist immer von der „regelbasierten Weltordnung“ die Rede, wobei allerdings kaum jemand weiß, was mit diesen schönen Worten gemeint ist. Daher empfehle ich zum besseren Verständnis des Themas diesen Artikel als Hintergrundinformation.Hier nun die Übersetzung der Rede des russischen Außenministers Lawrow in der UNO-Vollversammlung.Beginn der Übersetzung:Sehr geehrte Frau Vorsitzende, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, meine Damen und Herren!Wir treffen uns in einem schwierigen und dramatischen Moment. Die Krisenphänomene eskalieren und die internationale Sicherheitslage verschlechtert sich rapide.Statt einen ehrlichen Dialog zu führen und nach Kompromissen zu suchen, werden wir mit Desinformationen, plumpen Inszenierungen und Provokationen konfrontiert. Die Linie des Westens untergräbt das Vertrauen in internationale Institutionen als Organe des Interessenausgleichs und in das Völkerrecht als Garant für Gerechtigkeit und für den Schutz der Schwachen vor Willkür. Wir beobachten die negativen Tendenzen in konzentrierter Form innerhalb der Mauern der UNO, die aus den Trümmern des deutschen Faschismus und des japanischen Militarismus hervorgegangen ist und die gegründet wurde, um freundschaftliche Beziehungen zwischen ihren Mitgliedern zu fördern und Konflikte zwischen ihnen zu verhindern...hier weiterlesen: https://apolut.net/kampfansage-von-aussenminister-lawrow-an-den-westen-in-der-uno-vollversammlung-von-thomas-roeper+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Falscher Wettbewerb - Wer ist am benachteiligsten im ganzen Land?

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 3:52


Die Nöte der Menschen wachsen in unvorhergesehener Weise. Nicht jeder Benachteiligung jedoch lässt sich mit rascher Hilfe begegnen. Alle Anliegen ernst zu nehmen, dafür plädiert Philosophin Amrei Bahr, um einen Unterbietungswettbewerb zu vermeiden.Ein Kommentar von Amrei Bahrwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Covid-19 Impfungen schaden mehr, als sie nutzen | Von Prof. Harald Walach

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 11:01


Covid-19 Impfungen schaden mehr, als sie nutzen – Jetzt haben wir es schwarz auf weißEin Kommentar von Prof. Harald Walach.Im Juli publizierten Mörl, Günther und Rockenfeller eine viel beachtete Arbeit im peer-reviewten Online Journal Frontiers in Medicine [1]. Sie verglichen die Anzahl der Nebenwirkungen in den fünf Zulassungsstudien der Covid-19 Vakzine mit der Anzahl der Nebenwirkungen in den Kontrollgruppen, sowie die Anzahl der schweren Covid-19-Fälle in beiden Gruppen und errechneten daraus ein Schaden-Nutzen-Verhältnis. Ist dieses kleiner als 1, dann nützen die Impfungen mehr als sie schaden. Ist es größer als 1, schaden sie mehr, als sie nützen. Nur zwei Studien hatten ein Schaden-Nutzen-Verhältnis kleiner 1, aber sehr nahe bei 1 (0,9 und 0,6). Die Autoren weisen darauf hin, dass es wohl vernünftig wäre, ein Schaden-Nutzen-Verhältnis von deutlich kleiner als 0,1 zu erwarten, also zehn schwere Verläufe unter den Kontrollfällen mehr als bei den geimpften Personen.Dies ist klarerweise nicht der Fall. Bei der BioNTech-Studie ist das Verhältnis mit 25 sogar sehr groß. Das heißt: in der Impfgruppe werden 25-mal mehr schwere Nebenwirkungen registriert als in der Kontrollgruppe. In der Moderna-Studie ist das Verhältnis mit 1,1 etwa gleich, aber ebenfalls weit davon entfernt, günstig zu sein. Die Sputnik-Zulassungsstudie interpretieren sie nicht, weil dort die Verhältniszahl negativ ist, was kaum glaubwürdig ist.Nun ist eine neue Studie im wichtigsten Impfjournal, „Vaccine“, erschienen (nicht zu verwechseln mit einer Zeitschrift mit einem ähnlichen Namen, „Vaccines“. „Vaccine“ wird von Elsevier herausgegeben, „Vaccines“ vom Online-Publisher MDPI).Die Studie wird von Peter Doshi, einem der Mitherausgeber des British Medical Journal, als Autor mit verantwortet [2]. Sie war vorher schon als Preprint, also vor dem Peer-Review, publiziert [3].......hier weiterlesen: https://apolut.net/covid-19-impfungen-schaden-mehr-als-sie-nutzen-von-prof-harald-walach+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zum Gasumlage-Theater - Lindners Spiel mit den Sorgen der Bürger

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 3:12


Gaspreisbremse statt Gasumlage - das Umschwenken von Christian Lindner in der Energiepolitik sei unseriös, kommentiert Ann-Kathrin Büüsker. Zwar habe der Finanzminister in der Sache recht, doch eine Finanzierungslösung kann er bislang nicht anbieten.Ein Kommentar von Ann-Kathrin Büüsker www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

SET & SETTING
#113 Die Pseudowissenschaft psychedelischer Drogen! Jun.-Prof. Dr. Sascha Benjamin Fink über psychedelische Erkenntnisse, Erfahrungswissenschaften und den Unterschied zwischen Wahrheit und Überzeugung

SET & SETTING

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 93:50


Psychedelische Erfahrungen lösen oft Erkenntnisse aus, wie “Das Universum liebt mich” oder “Alles ist eins”. Doch sind diese Erlebnisse wirklich echt oder nur Einbildung? Diese Frage beantwortet dir Prof. Dr. Sascha Benjamin Fink. Er ist Juniorprofessor für Neurophilosophie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Arbeit konzentriert sich hauptsächlich auf philosophische Fragen in der Neurowissenschaft des Bewusstseins. In der 113. Episode des SET & SETTING Podcasts philosophieren Jun.-Prof. Dr. Sascha Benjamin Fink und Ich gemeinsam über die transformative Wirkung von Psychedelika. Unter Anderem sprechen wir über die Veränderung von Psychedelika auf unser Gehirn, das REBUS Modell, Erfahrungswissenschaften und den Unterschied zwischen Wahrheit und Überzeugung. Diese und einige weitere spannende Themen besprechen wir in der heutigen Episode. Viel Spaß mit dieser Episode! Schau' dir den Podcast mit Video an: https://bit.ly/3fP56fk Unterstütze SET & SETTING auf Patreon: https://bit.ly/2HEiyWh Infos zum nächsten SET & SETTING Retreat: https://bit.ly/3nZlAGW Diskutiere mit in der SET & SETTING Community: https://bit.ly/3DT8dht Werde mit unserem Newsletter exklusiver SET & SETTING Insider: https://bit.ly/3u0w6Bf Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, wenn du uns eine 5-Sterne-Bewertung bei Spotify und iTunes geben könntest! Ein Kommentar und natürlich ein Abo würden uns ebenfalls stark unterstützen! Teile den Podcast mit deinen Freunden um die psychedelische Revolution voranzutreiben! Ich danke dir vielmals! Dein Jascha von SET & SETTING Schnitt + Postproduktion: @lucasblanke Erfahre mehr über SET & SETTING: YouTube: https://bit.ly/2SDL4Kg Website: https://bit.ly/32VngXX Instagram: https://bit.ly/3dsv3Pa Coaching: https://www.unlock-your-self.de Breathwork: https://bit.ly/3IuTOK6 Anfragen und Feedback gerne an: info@setandsetting.de Erfahre mehr über JUN.-PROF. DR. SASCHA BENJAMIN FINK Website: http://finks.de

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Enquete-Kommission - Afghanistan als Versuchskaninchen für Kriegsführung

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 3:53


Was lief falsch in Afghanistan? Damit soll sich eine Enquete-Kommission beschäftigen. Doch die personelle Besetzung setze die Fehlerkette fort, meint die Wissenschaftlerin Jasamin Ulfat-Seddiqzai. Das Land müsse als schlechtes Beispiel herhalten.Ein Kommentar von Jasamin Ulfat-Seddiqzaiwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Netzwerk des Kremls - Deutsche Politiker und Manager im Dienste russischer Staatsinteressen

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 25, 2022 4:47


Alle Regierungsparteien seit Ex-Kanzler Schröder trügen eine Mitschuld an der Gasabhängigkeit, die Deutschland nun teuer zu stehen komme, meint Sabine Adler. Dazu wäre ein Untersuchungsausschuss nötig, doch daran scheine niemand Interesse zu haben.Ein Kommentar von Sabine Adlerwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur Regierungspolitik - Der Kanzler darf die Fouls nicht dulden

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 24, 2022 4:51


Im Streit um die Einführung der Gasumlage arbeiten die Regierungsparteien mehr gegeneinander als miteinander, kommentiert Georg Löwisch. Dafür sei momentan die falsche Zeit. Solidarität in der Krise könne nur fordern, wer sie auch vorlebe.Ein Kommentar von Georg Löwisch, Chefredakteur "ZEIT Christ & Welt"www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Droht Putin ein Afghanistan 2.0? | Von Hermann Ploppa

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 24, 2022 16:39


Ein Kommentar von Hermann Ploppa.Der „Westen“ jubiliert: den ukrainischen Streitkräften sind scheinbar entscheidende militärische Durchbrüche gelungen. Wie viel Substanz steckt in diesen Erfolgen? Muss Putin jetzt einpacken?Wir haben die Bilder gesehen. Russische Panzer, die im Schlamm ersoffen sind. In Panik zurückgelassenes schweres Kriegsgerät. Das Mittagessen in heller Aufregung ungegessen zurück gelassen. Ukrainischer Durchbruch in Charkiw. Die Russen über eine Strecke von über fünfzig Kilometern gejagt. Die russischen Jungs noch gerade mit qualmender Uniform durch die rückwärtigen russischen Verteidigungslinien lebend entkommen.Bilder, wie sie der Westen zeichnete nach dem überraschend kraftvollen Ansturm ukrainischer Truppenverbände in Cherson und Charkiw. Von russischer Seite wurde von einem sowieso geplanten Rückzug gesprochen. Die russischen Verteidigungslinien seien schon länger im Rückbau befindlich gewesen.Nun haben selbst westliche Analysten eingeräumt, dass die von den Ukrainern überrannte russische Phalanx an jener Stelle besonders stiefmütterlich besetzt gewesen sei. Also ein reiner Propaganda-Erfolg der Ukrainer? Dafür waren dann doch die Verluste der russischen Verbände eindeutig zu hoch. Die mit Russland sympathisierende Bevölkerung im Raum Charkiw ist jetzt der mörderischen Gewalt der offen nationalsozialistisch auftretenden ukrainischen Verbände schutzlos ausgeliefert. Ein klares Versagen seitens der Russen. Denn die russischen Verbände haben erklärtermaßen an den Kampfhandlungen der abtrünnigen Teilrepubliken Donezk und Lugansk teilgenommen, um die physische Sicherheit der russischsprachigen Ukrainer zu gewährleisten. Das jetzt nicht leisten zu können ist ein massiver Ansehensverlust für die russische Seite.... hier weiterlesen: https://apolut.net/droht-putin-ein-afghanistan-2-0-von-hermann-ploppa+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur Putin-Rede - Das System ist selbst für brave Untertanen gefährlich geworden

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 24, 2022 4:39


Mit der Teilmobilmachung sei Kremlchef Wladimir Putin dabei, seine Machtbasis zu zerstören, kommentiert Julian Hans von der "Süddeutschen Zeitung". Die Stimmung in Russland werde sich verändern, die Wahrheit über den Krieg sich nun schnell verbreiten.Ein Kommentar von Julian Hans, "Süddeutsche Zeitung"www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Geburteneinbruch nach Impfkampagne | Von Norbert Häring

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 18:23


Ein Kommentar von Norbert Häring.Im Frühjahr 2021 nahmen die Massen-Impfkampagnen Fahrt auf. Neun Monate später brach die Anzahl der Lebendgeburten in Deutschland und anderen Ländern ein. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung hat sich als wohl erste öffentliche Einrichtung mit diesem Tabu-Thema befasst, auf fragwürdige Weise.In einer am 20. September veröffentlichten 18-seitigen Studie (in Englisch) stellt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB), das die Bundesregierung berät, laut Pressemitteilung fest:„Die Geburtenziffer in Deutschland ist seit Beginn des Jahres deutlich unter das Niveau der Vorjahre gefallen. Während der Wert von 2015 bis 2021 noch zwischen 1,5 und 1,6 Kindern pro Frau pendelte, ist er zum Jahresanfang 2022 auf 1,3 bis 1,4 abgestürzt. Dies geht aus einer internationalen Studie hervor, die das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) mit der Universität Stockholm veröffentlicht hat.“Es habe einen massiver Geburtenrückgang um über 10% gegenüber dem Durchschnitt der Jahre vor der Pandemie gegeben, stellt das Institut fest. Eine Grafik mit Monatsvergleich bis Juni 2022 bietet das Statistische Bundesamt.Die wesentliche Ursache für die rückläufige Fruchtbarkeitsziffer sieht die Studie laut Pressemitteilung darin, dass einige Frauen ab Start der Massen-Impfkampagne im Frühjahr 2021 ihren Kinderwunsch zunächst zurückgestellt hätten. Laut Dr. Martin Bujard, Forschungsdirektor am BiB kamen er und sein schwedischer Koautor zu dem Schluss:„Es ist plausibel, dass sich manche Frauen erst impfen lassen wollten, bevor sie schwanger werden. Da die Impfung zunächst für Schwangere nicht empfohlen war, wurde der Kinderwunsch oftmals aufgeschoben.“Auch in Skandinavien, das gewöhnlicherweise höhere Fruchtbarkeitsziffern aufweist, sei der Rückgang zeitgleich erkennbar.Die These vom bis zur (sicheren) Impfung aufgeschobenen Kinderwunsch ist eine von mehreren möglichen Erklärungen. Schaut man in die Studie selbst, so werden dort insgesamt fünf mögliche Einflussfaktoren der Impfkampagne auf die spätere Geburtenentwicklung in Betracht gezogen:Negativ: Der direkte Einfluss des Krankheitsdrucks auf die Bevölkerung.Negativ: Die wirtschaftlichen Auswirkungen in Form von drohendem oder tatsächlichem Einkommensverlust.Positiv: Geringere wirtschaftliche Aktivität und mehr Zeit zuhause.Negativ: Mit Beginn der Impfkampagne „verlor die globale Pandemie ihre Allgegenwart in den Leben der Menschen. Sie signalisierten eine Rückkehr zu der weniger familien- und heimzentrierten Lebensweise von vor der Pandemie.“Negativ: Unsicherheit zu Beginn der Impfkampagne, ob die Impfstoffe für Schwangere sicher sind. Daher Aufschub des Kinderwunsches, bis dies geklärt war.Bei Punkt Nr. 4 habe ich ausführlich zitiert (meine Übersetzung), weil es mir schwer fiel, diesen Punkt als halbwegs plausible Erklärung in eigenen Worten zu präsentieren......hier weiterlesen: https://apolut.net/geburteneinbruch-nach-impfkampagne-institut-fuer-bevoelkerungsforschung-will-elefanten-im-raum-nicht-sehen-von-norbert-haering+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Urteil zur Arbeitszeiterfassung - Flucht zurück in die Stechuhrkultur

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 3:49


Selbst für Kenner kam das Urteil des Bundesarbeitsgerichts unerwartet: Ab sofort muss alle Arbeitszeit im Berufsleben akribisch dokumentiert werden. Ein unzeitgemäßer Rückfall ins alte Industriegesellschaftsdenken, meint der Publizist Wolf Lotter.Ein Kommentar von Wolf Lotterwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Soldaten riefen in Wien zur Neutralität auf | Von Wolfgang Effenberger

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 9:38


Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl. ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier: https://apolut.net/soldaten-riefen-in-wien-zur-neutralitaet-auf-von-wolfgang-effenberger/Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger. Am 21.09.2022, dem Internationalen Tag des Weltfriedens, zeigten in Wien am Platz der Menschenrechte Soldaten des österreichischen Bundesheeres unterschiedlicher Ränge - Aktive, in Reserve, im Ruhestand - die Bedeutung der Immerwährenden Neutralität für Österreich auf. Sie forderten die Beibehaltung der gesetzlich verankerten Neutralität nach dem Muster der Schweiz und warnten davor, diese politisch infrage zu stellen und eine weitere Annäherung an die NATO anzupeilen. Sie betonten u.a., dass eine Abkehr von der immerwährenden Neutralität nur auf Basis einer Volksabstimmung zu akzeptierten wäre - nämlich dann, wenn sich der Souverän des Landes (also die österreichische Bevölkerung) mehrheitlich dafür ausspricht.Auch ein ehemaliger Bundeswehroffizier würdigte die Bedeutung eines neutralen Österreichs.Die Form der Immerwährenden und eben auch der bewaffneten Neutralität wurde nach den verheerenden napoleonischen Kriegen 1815 auf dem Wiener Kongress als effektive Möglichkeit zur Herstellung der damals notwendigen Machtbalance akzeptiert. Leider hat inzwischen aber auch die Vorbildwirkung der Schweiz als klassisch-neutraler Staat im Herzen Europas etwas an Strahlkraft verloren. Auch dort sind Kräfte am Werk, welche hartnäckig den neutralen Status des Landes hinterfragen und diesen durch einen Bündnis-Beitritt ersetzen wollen....weiterlesen hier: https://apolut.net/soldaten-riefen-in-wien-zur-neutralitaet-auf-von-wolfgang-effenberger/+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Fed-Zinserhöhung - Schmerzhafte, aber alternativlose Geldpolitik

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 3:01


Die US-Notenbank sei zur Taktgeberin im Kampf gegen die Inflation geworden, kommentiert Eva Bahner. In Europa sei die EZB nun unter Zugzwang und habe keine andere Wahl, als den Schritten der Fed zu folgen – auch um Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen.Ein Kommentar von Eva Bahnerwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar Anklage gegen früheren US-Präsidenten - Trumps Sauerstoff ist die Aufmerksamkeit

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 3:09


Die Anklage gegen Donald Trump wegen Betrugs in Millionenhöhe dürfte dem früheren Präsidenten durchaus nutzen im Rennen um die Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen, kommentiert Doris Simon. Ihm sei es egal, woher die Aufmerksamkeit komme.Ein Kommentar von Doris Simon Direkter Link zur Audiodatei

apolut: Tagesdosis
Biden sagt Plandemie ab – jetzt Atomkrieg oder was?

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 20:15


Ein Kommentar von Anselm Lenz.Die Demokratiebewegung wächst zur Volksfront, Sven Magnus Hanefeld liest »Das Corona-ABC«, Clement Loisel stellt am Wochenende in Berlin aus – und Biden sagt die »Plandemie« ab.Der unter der »Corona« inaugurierte US-Präsident Joseph Biden erklärt die Lügen-Plandemie für beendet: »Die Pandemie ist vorbei. Sie sehen, dass niemand eine Maske trägt und die Leute trotzdem in guter Verfassung sind«, spricht der amtierende US-Präsident, während er zwischen sehr teuren und schweren strombetriebenden Karossen über den roten Teppich schreitet. – Das ist, wie so vieles, keine Verschwörungstheorie und keine Fake-News, sondern am zurückliegenden Wochenende so geschehen. (1)In einem anderen Statement von der Automesse in der Stadt Detroit erklärt Biden, er habe seine »ganze Karriere lang die Pharmaindustrie bekämpft«, »und nun haben wir die Pharma besiegt«. Der »Lügenbaron« aus dem Weißen Haus lügt damit nun auch noch gegen die eigenen Lügen. Falls jemand die Pharmaindustrie, den Tiefen Staat und dessen Corona-Lüge bereits besiegt haben sollte, dann die Demokratiebewegung, die seit 28. März 2020 auf die Straße geht, sich mit dem Postleitzahlensystem dezentral gliedert, die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand hunderttausendfach verteilt – und aufklärt. (2)Die erste Ausgabe der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand erschien am 17. April 2020 in einer Auflage von 100.000 Exemplaren. Danach wuchs die Auflage auf zwischenzeitlich über 700.000 echt verteilte Exemplare.Könnte es sein, dass die »Pandemie« eine »Plandemie« ist, um uns ungefragt ein neues totalitäres Betriebssystem auf die, bildlich, virusversuchte Platte aufzuspielen? Wer den PC-Oligarchen Bill Gates auch nur nannte, wurde als »Antisemit« beschimpft. Zweieinhalb Jahre später schreibt die Tageszeitung Die Welt (3), wie so häufig, mit Zeitverzögerung vom DW ab und stellt zumindest schonmal Fragen zum Klaas Klever mit den Fantastilliarden, jener Figur aus dem Geld- und Datenspeicher im Sillicon Valley, dem der EU-CEO Ursula von der Leyen (CDU) einst mit den Worten dankte: »Sänk ju for Liederschipp, Bill.« Gemeint war William Gates' »selbstloses Engagement« für Lockdown, Hygienewahn und Spritzen. Deren genozidale Auswirkungen sind mittlerweile auch in den Propagandamedien kaum noch zu verbergen, weil mittlerweile jeder jemanden kennt, der davon schwer geschädigt, unfruchtbar gemacht oder getötet wurde.... hier weiterlesen: https://apolut.net/biden-sagt-plandemie-ab-jetzt-atomkrieg-oder-was-von-anselm-lenz+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur Teilmobilmachung - Eine Entscheidung, die Putin keinen Erfolg bringen wird

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 3:05


Was in der Ukraine geschah, sei für die Bevölkerung in Russland bisher Nebensache gewesen, kommentiert Florian Kellermann. Diese Stimmung dürfte sich durch die Ankündigung der Teilmobilmachung nun radikal ändern. Die Zustimmung zum Krieg werde schrumpfen.Ein Kommentar von Florian Kellermannwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Uniper - Ein richtiger Schritt, der Folgen für die Ampel hat

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 3:19


Die Verstaatlichung von Uniper sei richtig, habe aber erhebliche Folgewirkungen, kommentiert Jörg Münchenberg. Denn faktisch bedeute sie auch das Ende für die umstrittene Gasumlage. Und auch für die Ampel und die FDP habe dies Folgen.Ein Kommentar von Jörg Münchenbergwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Scholz bei der UN - Leider nicht der Ort für Lösungen im Krieg in der Ukraine

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 3:05


Die Welt werde auf absehbare Zeit von einer Vielzahl mehr oder weniger stabiler Bündnisse und interessengeleiteter Allianzen geprägt sein, kommentiert Stephan Detjen. Die UN-Vollversammlung drohe dabei zu einer Randveranstaltung zu werden.Ein Kommentar von Stephan Detjenwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
“Ich habe mich in dieses Land verknallt”

Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 32:21


Im Interview: Der Globalisierungs- und Migrationsforscher Parag Khanna erklärt im Gespräch mit Gabor Steingart, warum sich die Welt gerade neu ordnet und welche Rolle dabei Deutschland spielen könnte. Ein Weckruf: Joe Biden bei “60 Minutes” auf CBS. Plant die Türkei aus der NATO auszutreten? Ein Kommentar von The Pioneer Chefreporterin Alev Doğan. Die Börsenreporterinnen Anne Schwedt und Annette Weisbach über den Börsengang von Porsche und über den Ausverkauf am Krypto-Markt. ARD und ZDF senden insgesamt über 16 Stunden LIVE vom Staatsbegräbnis der Queen. Kinder einer kanadischen Familie leiden an fortschreitender Erblindung und gehen auf Weltreise für “visuelle Erinnerungen”.

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Strategie in der Krise - Reichen-Soli gegen die Rezession

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 4:18


Superreiche zu belasten, ist in Deutschland ein Tabu. Auch in der jetzigen Krise tragen kleine und mittlere Einkommen die Hauptlast. Der Journalist Stefan Reinecke fordert ein Umdenken und sagt: Wir brauchen eine Vermögensabgabe - gerade jetzt!Ein Kommentar von Stefan Reineckewww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu "Referenden" - Putin ist in einer so schwachen Position wie nie

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 2:43


In den besetzten Gebieten der Ukraine soll über den Anschluss an Russland abgestimmt werden. Damit hätten sich Hardliner in Moskau durchgesetzt, kommentiert Gesine Dornblüth. Westliche Staaten sollten sich von der Finte nicht einschüchtern lassen. Ein Kommentar von Gesine Dornblüthwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Abschied von der Queen - Ein Verlust für Großbritanniens Rolle in der Welt

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 3:06


Queen Elizabeth II. habe nicht nur eine überragende innenpolitische Rolle gespielt, sie sei auch das größte Gut der britischen Diplomatie gewesen, kommentiert Friedbert Meurer. Mit ihrem Tod werde Großbritanniens Einfluss fast unweigerlich weiter erodieren oder sich zumindest verändern.Ein Kommentar von Friedbert Meurerwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Corona-Maßnahmen - Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln abschaffen

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 3:07


Angesichts des mittlerweile hohen Immunisierungsgrads in der Gesellschaft sei es Zeit, die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln abzuschaffen, kommentiert Leonard Ameln. Wer sich schützen möchte, könne das selbst entscheiden.Ein Kommentar von Leonard AmelnDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Ungarn - Die EU droht nur halbherzig

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 3:52


7,5 Milliarden Euro will die EU-Kommission Ungarn streichen – wegen Verstößen gegen den Rechtsstaat. Eine unechte Drohung, kommentiert Peter Kapern. Die Maßnahme solle bloß Kritiker besänftigen, die der EU vorwerfen, zu rücksichtsvoll mit Orban umzugehen. Ein Kommentar von Peter Kapern www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
70 Jahre Luxemburger Abkommen - Warum „Wiedergutmachung“ der falsche Begriff ist

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 4:44


Was jüdischen Ohren wehtut, verwenden deutsche Regierungsbeamte als legitime Bezeichnung des eigenen Tuns, kommentiert Sebastian Engelbrecht. „Wiedergutmachung“ heute als Marke zu verwenden und darauf zu beharren, verrate einen Mangel an Sensibilität.Ein Kommentar von Sebastian Engelbrechtwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zum neuen Bürgergeld - Verheerendes Signal in Zeiten des Fachkräftemangels

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 5:25


Menschen aus den unteren Lohngruppen werden sich fragen, warum sie noch arbeiteten, wenn sie mit dem Bürgergeld nicht schlechter fahren würden, kommentiert Dorothea Siems. Deutschlands Zukunft hänge aber von der Leistungsbereitschaft seiner Bevölkerung ab.Ein Kommentar von Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik, "Die Welt"www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zum neuen Bürgergeld - Verheerendes Signal in Zeiten des Fachkräftemangels

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 5:13


Menschen aus den unteren Lohngruppen werden sich fragen, warum sie noch arbeiteten, wenn sie mit dem Bürgergeld nicht schlechter fahren würden, kommentiert Dorothea Siems. Deutschlands Zukunft hänge aber von der Leistungsbereitschaft seiner Bevölkerung ab.Ein Kommentar von Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik, "Die Welt"www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Xi und Putin - Eine Verbindung, die vor allem China nützt

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 3:13


Schon seit der Annexion der Krim investiert Russland in die Beziehungen zu China. Doch wenn Wladimir Putin auf eine breite Unterstützung Chinas im Krieg gegen die Ukraine hoffe, habe er sich verkalkuliert, kommentiert Gesine Dornblüth.Ein Kommentar von Gesine Dornblüthwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur State of the EU - Kühle Eurokraten-Grüße aus Brüssel

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 3:20


In Krisenzeiten hat EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen eine Rede zur Lage der Union gehalten. Sie habe ihre Chance, die Sorgen der Europäer vor dem Winter glaubwürdig anzusprechen, fulminant vergeigt, kommentiert Peter Kapern.Ein Kommentar von Peter Kapernwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Firmen-Rettungen - Bei Uniper nicht auf ein weiteres Märchen hoffen

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 3:05


Nachdem sich die Lufthansa-Rettung als gewinnbringend erwiesen hat, sei es verlockend, in der aktuellen Krise wieder nach mehr Staat in der Wirtschaft zu rufen, kommentiert Benjamin Hammer. Erfolgreiche Hilfsaktionen seien jedoch die Ausnahme.Ein Kommentar von Benjamin Hammerwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Panzerlieferungen - Deutschland versteckt sich hinter Ausflüchten

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 3:21


Die erfolgreiche Offensive im Osten zeige, dass die Ukraine mit westlicher Waffen in der Lage ist, die russische Armee zurückzudrängen, kommentiert Marcus Pindur. Nun müsse Deutschland auch Panzer schicken, damit die Ukraine eine souveräne Demokratie bleibe - und Putin die richtige Botschaft erhalte.Ein Kommentar von Marcus Pindurwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur Documenta - Antisemitismus muss entschlossen bekämpft werden - auch in der Kunst

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 3:07


Nach immer neuen Antisemitismus-Vorwürfen bei der Documenta, müsse die Organisationsstrukturen der Weltkunstausstellung auf den Prüfstand gestellt werden kommentiert Ludger Fittkau. Der Bund müsse wieder eine verantwortliche Rolle übernehmen.Ein Kommentar von Ludger Fittkauwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Baerbocks gefährliches Pathos - Auswärtige Kulturpolitik als Weltverbesserungsmission

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 4:30


Von den Kürzungsplänen im Auswärtigen Amt ist auch die westlich-islamische Dialogplattform Qantara betroffen. Eine schlechte Idee, findet Islamwissenschaftler Stefan Weidner: Baerbocks Außenpolitik setzt insgesamt eher auf Konfrontation statt Dialog.Ein Kommentar von Stefan Weidnerwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zum Krieg in der Ukraine - Der Wendepunkt ist erreicht

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 11, 2022 5:02


Die Rückeroberung von Städten in der Region Charkiw könnte in die Geschichte der Ukraine eingehen, kommentiert Florian Kellermann. Nun müssten die westlichen Staaten dem angegriffenen Land alles geben, was es benötige, um den Krieg zu beenden.Ein Kommentar vor Florian Kellermannwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zur Wohngeldreform - Frust ist programmiert

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 10, 2022 4:47


Bei der von der Ampel-Koalition geplanten Wohngeldreform sei im schlimmsten Fall Frust und Verdruss zu erwarten, kommentiert Ariane Bemmer. Es gebe keine Behördeninfrastruktur, die die 1,3 Millionen zusätzlichen Anspruchsberechtigten problemlos auffangen könne.Ein Kommentar von Ariane Bemmer, "Der Tagesspiegel"www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

NachDenkSeiten – Die kritische Website
FFP2-Maskenzwang: „…dann sollen sie doch das Flugzeug nehmen“

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 10:28


Überschattet von den Folgen der skandalösen Sanktionspolitik der Regierung wird heute wahrscheinlich ein anderer Skandal fortgesetzt: Die Pläne zum Infektionsschutzgesetz, die heute beschlossen werden sollen, sind eine Farce – unter anderem die unwissenschaftlichen Regeln zum FFP2-Maskenzwang. Während andere Länder sich endlich von den Angstkampagnen befreien, verharrt Deutschland im Griff der Panikmacher. Ein Kommentar von TobiasWeiterlesen

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Klimapolitik - Her mit der CO2-Kennzeichnung für Lebensmittel