NDR Info - Das Forum

Follow NDR Info - Das Forum
Share on
Copy link to clipboard

Hintergrundberichte zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Forum zum Runterladen und Nachhören.

NDR Info


    • Oct 4, 2022 LATEST EPISODE
    • weekdays NEW EPISODES
    • 21m AVG DURATION
    • 394 EPISODES


    More podcasts from NDR Info

    Search for episodes from NDR Info - Das Forum with a specific topic:

    Latest episodes from NDR Info - Das Forum

    Gebrochenes Halleluja - Leonard Cohen und die Religionen

    Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 24:15


    Von Gerald Beyrodt Leonard Cohen wurde in eine jüdische Familie geboren, doch ihn beschäftigten auch andere Religionen wie das Christentum oder der Buddhismus. Einige seiner Songs spiegeln das wider, aber nicht nur in ehrfürchtiger Anbetung.

    Der alte Mann in der Hofburg - Österreichs Bundespräsident

    Play Episode Listen Later Oct 3, 2022 14:41


    In Österreich wird am Sonntag der Bundespräsident gewählt. Der 78-jährige Amtsinhaber Alexander van der Bellen hat beste Chancen für weitere sechs Jahre gewählt zu werden. Er ist überaus beliebt als Landesvater, viele sagen „Landes-Großvater“. Und van der Bellen hält zu seinem Volk: immer wenn Österreich durch bizarre Skandale Aufsehen erregt, verkündet der Bundespräsident launig „wir sind nicht so“. Anders als beim letzten Mal gleicht der Wahlkampf jetzt einer „One-Man-Show“. Laut Umfragen kann van der Bellen mit fast zwei Drittel der Stimmen rechnen. Weit abgeschlagen dahinter liegt der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ; die großen Parteien verzichteten auf einen eigenen Kandidaten. Und der „Alte“? Macht Wahlkampf vor allem auf TikTok. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/oesterreich-bundespraesident-van-der-bellen-101.html https://www.bundespraesident.at/alexander-van-der-bellen

    An der Grenze zu Myanmar - zwischen Hoffnung und Verzweiflung

    Play Episode Listen Later Oct 2, 2022 18:51


    Im Februar 2021 hat das Militär in Myanmar die demokratisch gewählte Regierung von Aung San Suu Kyi gestürzt. Doch bis heute haben die neuen Herrscher das Land nicht unter ihre vollständige Kontrolle gebracht. Es gibt eine zivile Widerstandsbewegung und besonders viele junge Menschen, die das Regime mit Waffengewalt bekämpfen wollen. Aber wer sich der Junta widersetzt, muss damit rechnen, gefangen genommen und gefoltert zu werden. Auch die Todesstrafe wurde vor kurzem wieder eingeführt. Die Vereinten Nationen schätzen, dass rund 15.000 Menschen seit dem Putsch inhaftiert wurden, mehr als 2000 seien zu Tode gekommen. Unsere Korrespondentin war im Grenzgebiet von Thailand und Myanmar unterwegs

    Brasiliens Schicksalswahl - Stresstest für die Demokratie

    Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 24:15


    Am Sonntag haben die Menschen in Brasilien die Wahl: Geben sie dem rechtsextremen Amtsinhaber Bolsonaro erneut ihre Stimme oder dem linksgerichteten Ex-Staatschef Lula da Silva? Die Wahl polarisiert die Bevölkerung wie keine zuvor in der jüngeren Geschichte des Landes. Manche fürchten sogar, Brasiliens Demokratie stehe auf dem Spiel. Denn Bolsonaro schürt seit Monaten Zweifel am elektronischen Wahlsystem – vor allem in sozialen Medien. Sein Herausforderer Lula konnte bei der vergangenen Wahl nicht teilnehmen, weil er wegen Korruption und Geldwäsche zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt worden war, die mittlerweile aufgehoben wurde. Ein Stimmungsbild aus einem polarisierten Land. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1083959.html

    Hintergrund: Brasiliens Schicksalswahl - Stresstest für die Demokratie

    Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 26:24


    Am Sonntag haben die Menschen in Brasilien die Wahl: geben sie dem rechtsextremen Amtsinhaber Bolsonaro erneut ihre Stimme oder dem linksgerichteten Ex-Staatschef Lula da Silva? Die Wahl polarisiert die Bevölkerung wie keine zuvor in der jüngeren Geschichte des Landes. Manche fürchten sogar, Brasiliens Demokratie stehe auf dem Spiel. Denn Bolsonaro schürt seit Monaten Zweifel am elektronischen Wahlsystem – vor allem in sozialen Medien. Sein Herausforderer Lula konnte bei der vergangenen Wahl nicht teilnehmen, weil er wegen Korruption und Geldwäsche zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt worden war, die mittlerweile aufgehoben wurde. Ein Stimmungsbild aus einem polarisierten Land.

    Opfer des Klimawandels - Pakistans ungewisse Zukunft

    Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 28:22


    Viele Menschen in Pakistan leben seit drei Monaten mit einer Katastrophe: zunächst Temperaturen über 50 Grad, danach wochenlange Regenfälle, die ein Drittel des Landes überschwemmten. Große Teile Südpakistans stehen heute noch unter Wasser und auch im Norden des Landes gibt es schwere Zerstörungen. Millionen Menschen sind betroffen, Hilfe erreicht sie nur langsam. Ein Wettlauf mit der Zeit, es drohen Hunger und Krankheiten – und es macht sich Hoffnungslosigkeit breit. Die Menschen in Pakistan seien Opfer des Klimawandels, das stellte UN-Generalsekretär Guterres bei seinem Besuch jüngst fest – und sieht sich durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigt.

    Rabbinerkolleg in den Schlagzeilen - Reformdebatte

    Play Episode Listen Later Sep 25, 2022 25:10


    Das Potsdamer Abraham Geiger Kolleg galt jahrelang als Leuchtturm des liberalen Judentums – und als Symbol einer „jüdischen Renaissance“ in Deutschland. Doch seit im Frühjahr bekannt wurde, dass es in dem Rabbinerseminar zu sexualisierten Belästigungen durch einen Dozenten kam, ist das Ansehen der theologischen Einrichtung schwer angeschlagen. Zumal es auch Vorwürfe des Machtmissbrauchs gegen den einflussreichen Rektor des Kollegs gibt. Nun wird heftig über Struktur und Qualität der Rabbinerausbildung debattiert – sowie über weitere Reformen im liberalen Judentum.

    Schöne neue Arbeitswelt? Wie wollen wir in Zukunft arbeiten?

    Play Episode Listen Later Sep 25, 2022 15:54


    Google hat sich einen neuen Büropark bauen lassen: den Bay View Campus im Silicon Valley, USA. Vom Solardach bis zur Regenwasser-Toilette alles auf dem neuesten technischen Stand. Aber viele Mitarbeiter ziehen trotzdem das Home-Office vor. In anderen Firmen gibt es die (fast) vollständige Überwachung der Angestellten per Webcam und Screenshots, um zu überprüfen, ob noch gearbeitet wird. Und dann gibt es noch eine Art Gegenbewegung: "quiet quitting". Damit ist eine Arbeitshaltung gemeint, die strikt Arbeits- und Privatleben trennt. Keine Überstunden, keine Extra-Arbeit, aber auch kein Feierabend-Bier mit den Kolleginnen und Kollegen. Drei Beispiele, wie die Arbeitswelt der Zukunft aussehen könnte.

    Italien vor der Zeitenwende - Rechtsruck bei den Parlamentswahlen?

    Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 26:50


    Es ist keine Wahl wie jede andere. Nach dem Sturz der Regierung Draghi steht das drittgrößte EU-Land vor einer Zeitenwende. Giorgia Meloni und ihre Partei „Brüder Italiens“ wollen mit Rechtspopulist Salvini und Ex-Ministerpräsident Berlusconi eine Regierung bilden. In den letzten Umfragen lag der Mitte-Rechts-Block klar vorn. Mit Meloni stünde an der Spitze des EU-Gründungsstaats eine Politikerin, die in neofaschistischen Organisationen politisch groß geworden ist. Die Demokratische Partei Enrico Lettas hofft noch auf unentschlossene Wähler. Unser Korrespondent hat beide Lager bei ihrem Wahlkampf beobachtet.

    Chinesische Manöver vor taiwanesischer Inselgruppe Matsu

    Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 15:23


    Nach dem umstrittenen Besuch der US-Politikerin Nancy Pelosi in Taipeh hat China im August ein Militärmanöver in der Taiwanstraße gestartet. Zahlreiche Militärmaschinen und Kriegsschiffe seien im Einsatz gewesen, einige hätten die – meist von beiden Seiten respektierte – Mittellinie überquert. Außerdem seien mehrere Raketen abgefeuert worden, hieß es aus dem taiwanesischen Verteidigungsministerium. Direkt betroffen von dem Manöver waren die Bewohner der taiwanesischen Inselgruppe Matsu. Sie liegt nur wenige Kilometer vom chinesischen Festland entfernt. Die ARD-Korrespondentin für Ostasien hat dort erstaunlich gelassene Bewohner angetroffen. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-donnerstag-159.html#Militaeruebung https://orf.at/stories/3279573/ https://www.n-joy.de/news_wissen/Hintergruende-zum-Konflikt-zwischen-China-und-Taiwan-Worum-gehts,chinataiwankonflikt100.html https://www.sueddeutsche.de/politik/china-taiwan-manoever-1.5635004

    Hintergrund: Mike Pence - US-Republikaner mit Ambitionen

    Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 15:31


    Kurz vor den Zwischenwahlen in den USA – den „midterm elections“ lädt sich die Stimmung in den politischen Parteien immer mehr auf. Es geht längst wieder um die nächsten Präsidentschaftswahlen. Sowohl bei den regierenden Demokraten als auch bei den Republikanern bringen sich mögliche Kandidaten in Position. Das konnte man zuletzt an Mike Pence beobachten. Bei den Ermittlungen zum Sturm auf das Kapitol positionierte sich der einst treu ergebene Vize gegen seinen ehemaligen Chef, Donald Trump. Und immer mehr Republikaner setzen auf Pence als ruhige und vernünftige Alternative. Steffen Wurzel ist für sein Portrait von Mike Pence in dessen Heimat, nach Indiana gereist

    Die NASA-Mondmission Artemis steht unter keinem guten Stern

    Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 24:58


    50 Jahre nach der letzten Mondlandung will die US-Raumfahrtbehörde Nasa erneut Menschen auf den Erdtrabanten schicken. „Artemis“ heißt das dreistufige Projekt. Zunächst soll eine unbemannte Rakete in die Mond-Umlaufbahn fliegen, in der zweiten Phase reisen Astronauten 42 Tage in der Orion-Kapsel mit, und erst in der dritten Phase, die für 2025 geplant ist, sollen Menschen auf dem Mond landen. Aber noch gibt es Probleme: schon zweimal musste der Start der Test-Rakete wegen eines Treibstofflecks abgebrochen werden. Nun soll die Mission „Artemis 1“ Ende September erneut starten. Vor dem Flug hatte unser Autor Gelegenheit, sich die Rakete und die Orion-Kapsel aus der Nähe anzusehen Weitere interessante Informationen: https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/artemis-mission-nasa-plant-neuen-startversuch-zum-mond-im-september-a-c62f8854-a941-4b74-bb4a-d3bbf5d214c6 https://www.zeit.de/wissen/2022-09/nasa-artemis-start-september https://www.nasa.gov/specials/artemis/ https://www.dlr.de/content/de/missionen/artemis-programm.html https://www.youtube.com/watch?v=wRxk5m3rYMw https://www.facebook.com/NASAOrion

    Mexikanische Mode - kultureller Ideenklau?

    Play Episode Listen Later Sep 11, 2022 15:22


    Ethno-Mode liegt im Trend: Hemden, Blusen, Röcke – Kleidungsstücke bestickt oder bedruckt mit floralen Mustern und geometrischen Formen finden sich aktuell in den Kollektionen vieler großer Modefirmen. Dabei bedienen sich Unternehmen wie Zara, Shein oder Mango gern am Design indigener Gruppen. Sie kopieren beispielsweise jahrhundertealte Traditionen aus Mexiko - ohne die Kunsthandwerkerinnen am Gewinn zu beteiligen. Doch Mexikos Regierung wehrt sich: Als erstes Land weltweit verbietet ein Gesetz die kulturelle Aneignung von indigenem geistigen Eigentum, um die vielfältige Modekunst zu schützen. Und die Einheimischen - meist Frauen – haben Kooperativen gegen die Ausbeutung gegründet

    Pressefreiheit in Griechenland in Gefahr

    Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 22:26


    Mehr als ein Jahr ist es her, dass der bekannte Investigativ-Reporter Giorgos Karaivaz in Griechenland ermordet wurde. Er hatte über Verbindungen zwischen Polizisten und organisierter Kriminalität berichtet. Der Mord ist immer noch nicht aufgeklärt, die Ermittlungen ziehen sich hin. Angehörige werfen den Behörden vor, die Untersuchung bewusst zu verschleppen. Ein Einzelfall, aber griechische Journalisten berichten von immer mehr Angriffen auf die Pressefreiheit: Drohungen und Einschüchterungen, eine Klage vor Gericht. Weil die griechische Regierung zunehmend versucht, die Berichterstattung zu beeinflussen, zeigen sich Organisationen wie Reporter ohne Grenzen zunehmend besorgt.

    Gesetzloses Gebiet - der Amazonas nach vier Jahren Bolsonaro

    Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 25:22


    Im brasilianischen Amazonas-Gebiet wird immer mehr Wald abgebrannt. Allein an einem Tag Ende August hat die zuständige Behörde 3358 Brände gezählt. Die meisten Feuer werden von Spekulanten und Landwirten gelegt, die aus dem Regenwald Weideland machen wollen. In der Amtszeit von Präsident Bolsonaro haben die Brandrodungen deutlich zugenommen. Wer dagegen protestiert, lebt gefährlich. An vorderster Front stehen vor allem Brasiliens Indigene. Sie verstehen sich als Wächter des Amazonas - und geraten dadurch in Konflikte mit den Kriminellen. Große Teile des Amazonas-Gebietes sind heute gesetzlose Territorien, in denen die organisierte Kriminalität die Kontrolle übernommen hat. Weitere interessante Informationen: https://www.dw.com/de/abholzung-des-regenwalds-in-brasilien-schreitet-weiter-voran/a-62106676

    Tödliche Gewaltspirale - Bandenkriminalität in Schweden

    Play Episode Listen Later Sep 4, 2022 18:50


    Vor der Parlamentswahl wird in Schweden diskutiert, wie die Gewaltspirale gestoppt werden kann. Am 11. September wird gewählt. In Umfragen führen die regierenden Sozialdemokraten um Ministerpräsidentin Andersson. Möglicherweise werden aber auch die rechtsextremen Schwedendemokraten an der neuen Regierung beteiligt. Ein großes Thema im Wahlkampf ist die Bandenkriminalität. Nicht nur über die Drogendelikte wird diskutiert, sondern auch über die zahlreichen Morde. Statistisch gesehen steht Schweden europaweit fast an der Spitze. Täter und Opfer sind meist junge Männer und sie sterben nicht nur in den berühmt-berüchtigten Großstadt-Vororten. Unsere Korrespondentin hat in der Kleinstadt Borlänge mit Einwohnerinnen, einem Lokalpolitiker und der Polizei gesprochen.

    Geliebt und gejagt - vor 25 Jahren starb Prinzessin Diana

    Play Episode Listen Later Aug 31, 2022 25:36


    Am 31. August 1997 verunglückte die „Königin der Herzen“ tödlich in Paris - auf der Flucht vor Paparazzi. Seit ihrer Verlobung mit Prinz Charles war Lady Diana Spencer die bekannteste und am meisten fotografierte Frau der Welt. Auch ihre Hochzeit und die spätere Scheidung waren weltweite Medienereignisse. Diana verstand es, mit der Presse zu spielen und offenbarte ihr Innerstes, ganz entgegen der Regeln im britischen Königshaus. Sie wurde dadurch aber auch zur Gejagten und bezahlte ihre Prominenz möglicherweise mit dem Leben. Am 31. August 1997 starben Diana, ihr Freund Dodi Fayed und ihr Chauffeur bei einer Verfolgungsjagd in einem Pariser Tunnel. Zurück blieb eine Königsfamilie, die bis heute mit den Medien hadert. Doch ohne deren Berichterstattung könnte die Monarchie nicht überleben. Weitere interessante Informationen: Neue Dokumentation: https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/dokumentarfilm-im-ersten-the-princess/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzUwNmJlMWM0LTRkOTMtNDE1ZC1hZmQ4LWFmM2Y4OTQ3ZDIzNg

    Plöner Gespräch: Die Glaubwürdigkeit von Wissenschaft

    Play Episode Listen Later Aug 29, 2022 24:19


    Nach der Flutkatastrophe 2021 brachte dieser Sommer eine Hitzewelle und europaweite Dürre. Wissenschaftler sagen: wir erleben die Folgen des menschengemachten Klimawandels. Dennoch gibt es Personen, auch in hochrangiger Funktion, die dies leugnen. Ähnlich wie beim Thema Corona werfen sie den Experten Panikmache vor. Wie kann die Wissenschaft in diesen Zeiten ihre Glaubwürdigkeit behalten? Darüber diskutierten Prof. Dr. Katja Matthes, Direktorin GEOMAR Helmholtz-Zentrum, Anja Reschke, ARD-Journalistin, sowie Prof. Dr. Christian Stöcker, Psychologe und Professor für Digitale Kommunikation. Moderation: Adrian Feuerbacher, NDR Chefredakteur und Programmchef von NDR Info

    Russisches Gas - wie Deutschland sich abhängig machte

    Play Episode Listen Later Aug 28, 2022 14:55


    Das Gas wird knapp, und die Preise schießen nach oben – noch ist unklar, wie Deutschland durch den Winter kommt. Die Folgen der Abhängigkeit von russischem Gas werden jedenfalls deutlich zu spüren sein. Wie konnte es dazu kommen? Warum wurden Warnungen überhört? Und: Wie kann ein sicheres Energiesystem in der Zukunft aussehen? Welche Aufgaben muss dabei der Markt, welche der Staat übernehmen? Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/nordstream-gazprom-103.html Gasumlage: Wie viel müssen Verbraucher wann zahlen? | NDR.de - Ratgeber - Verbraucher

    Meine Heimat ist meine Zukunft - Existenzgründer:innen im Iran

    Play Episode Listen Later Aug 22, 2022 25:25


    Eine Zukunft im Iran - für immer weniger junge Menschen ist das vorstellbar. Aber es gibt noch welche, die sich eine Existenz aufgebaut haben, trotz der wirtschaftlichen und politischen Krise. Dara hat das Haus seiner Großeltern in der historischen Altstadt der Wüstenstadt Yazd restauriert und darin ein kleines Hotel eingerichtet. Arezoo hat sich als Stadtführerin in Yazd selbstständig gemacht. Sie zeigt den Touristen aus aller Welt nicht nur die historische Altstadt, die UNESCO-Weltkulturerbe ist, sondern auch Stätten ihrer Vorfahren, der Zarathustrier. Und Farshad betreibt in der Millionenstadt Shiraz einen Coffee Shop, ganz nach westlichem Vorbild.

    Mehr Gästebetten als Einwohner: Wem gehört die Küste?

    Play Episode Listen Later Aug 17, 2022 28:06


    Sommer, Sonne, Strand und Meer: Immer mehr Menschen begeistern sich für die deutsche Küste, die Zahl der Urlaubsreisenden an Nord- und Ostsee steigt seit Jahren. Nach dem Einbruch während Corona zeichnet sich in diesem Sommer wieder eine sehr gute Buchungslage in den Badeorten ab. Die Tourismusbranche und die lokale Wirtschaft profitieren. Viele Einheimische aber sind der Meinung: Das Maß ist voll. Noch mehr Touristen wollen sie nicht. Weitere interessante Informationen: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Angst-vor-Uebertourismus-Wem-gehoert-die-Kueste,kueste344.html https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Wem-gehoert-die-Kueste,sendung1271322.html

    Unter dem Schleier - Ein Jahr Taliban-Regime

    Play Episode Listen Later Aug 15, 2022 24:09


    Vor einem Jahr, am 15. August, haben die Taliban überraschend für die Welt und für die Afghan:innen die Macht wieder erobert. Tausende sind in den Tagen darauf aus Afghanistan geflohen. Einige haben dabei ihr Leben verloren, andere mussten wieder zurückkehren. Vor allem für die Frauen hat sich viel verändert in diesem Jahr – ihre Rechte sind immer mehr eingeschränkt worden. „Schleichend zum Tode verurteilt“ – so hat Amnesty International eine Studie zu den Rechten der Frauen in Afghanistan genannt. Silke Diettrich war in den letzten Jahren viel im Land unterwegs, nun war sie wieder dort und hat Frauen getroffen, die unter den Taliban in Afghanistan leben. Frauen, die nicht aufgeben wollen, die jegliche Hoffnungen verloren haben, aber auch solche, die den Sieg der Taliban feiern. Weiter interessante Informationen: https://www.ndr.de/kultur/buch/Frauenrechtlerin-Zarifa-Ghafari-Blick-auf-ein-Leben-in-Afghanistan,zarifaghafari104.html

    Arm sind immer die Anderen: Wie Armut in den Medien dargestellt wird

    Play Episode Listen Later Aug 14, 2022 15:26


    Wie berichten Medien über das Thema Armut? Von oben herab oder auf Augenhöhe? Stigmatisierend oder angemessen? Auch wenn sich das von Medium zu Medium unterscheidet: Viele Armutsbetroffene fühlen sich falsch dargestellt. Deshalb erheben sie jetzt ihre Stimme und wehren sich gegen stereotype Bilder. Weitere interessante Informationen: https://www.spiegel.de/kultur/ichbinarmutsbetroffene-warum-der-hashtag-so-wirkmaechtig-ist-a-e85d2510-d800-47dd-813d-cd3f158333c0 https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/initiative-ichbinarmutsbetroffen-100.html https://twitter.com/search?q=%23ichbinarmutsbetroffen

    Das komplizierte Verhältnis der USA zum "Bald Eagle"

    Play Episode Listen Later Aug 9, 2022 21:02


    Er verkörpert Freiheit, Mut und Stärke und ist deshalb der amerikanischste aller Vögel: der Weißkopfseeadler. Doch obwohl Wappentier der USA wurden die Greifvögel mit dem weißen Kopf und dem strengen Blick erbittert gejagt und getötet – weil Bauern und Fischer sie als Bedrohung empfanden. Und als dann auch noch das Insektizid DDT hinzukam, waren die Bald Eagles Mitte des 20. Jahrhunderts fast ausgerottet. Inzwischen haben sich die Bestände erholt, doch die Gefahr ist nicht vorbei.

    Hintergrund: Arm sind immer die Anderen: Wie Armut in den Medien dargestellt wird

    Play Episode Listen Later Aug 9, 2022 15:26


    Wie berichten Medien über das Thema Armut? Von oben herab oder auf Augenhöhe? Stigmatisierend oder angemessen? Auch wenn sich das von Medium zu Medium unterscheidet: Viele Armutsbetroffene fühlen sich falsch dargestellt. Deshalb erheben sie jetzt ihre Stimme und wehren sich gegen stereotype Bilder.

    Wallfahrt ins andalusische El Rocío - Wo eine Million Pilger feiern

    Play Episode Listen Later Aug 8, 2022 24:18


    Ochsengespanne und Rosenkranzgebete, Männer tragen Sombrero und Frauen Flamenco-Kleider: Es wird gesungen, getanzt und viel getrunken. Hunderttausende kommen zu diesem Fest, auf dessen Höhepunkt in den frühen Morgenstunden des Pfingstmontags eine Madonnenstatue aus ihrem Heiligtum geholt und durch die ungepflasterten Straßen von El Rocío getragen wird. Ein folkloristisch-religiöses Spektakel – das bis heute praktisch unter Ausschluss von Ausländern stattfindet. Aber: wie traditionell ist die Wallfahrt noch, wenn man statt zu Fuß auch auf dem vom Traktor gezogenen Anhänger pilgert? Welche Verwüstungen hinterlassen die Pilger im angrenzenden Doñana-Nationalpark?

    Von Bergen-Belsen nach Beersheba - Die drei Leben des Shaul Ladany

    Play Episode Listen Later Aug 4, 2022 15:14


    Der israelische Spitzensportler und Wissenschaftler Shaul Ladany sah mehrmals dem Tod ins Auge: zur Zeit der Shoah, als Teilnehmer bei den Olympischen Spielen in München. 1972, als palästinensische Terroristen sein Team angriffen, und 2002, als er den Krebs besiegte. Ladany ist heute 86 Jahre alt und lebt in Israel. Er besitzt die größte private Sammlung an Dokumenten von Überlebenden aus Bergen-Belsen. Igal Avidan hat Shaul Ladany vor drei Jahren in der Negevwüste besucht. Das Attentat von München jährt sich in diesem September zum 50. Mal. Bei seinem Besuch 2019 hat unser Autor mit der Geher-Legende aber nicht nur über die leidvollen Tage von München gesprochen. Weitere interessante Informationen: https://www.ardmediathek.de/video/sportclub/weltrekordhalter-und-holocaust-ueberlebender-shaul-ladany/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS8xNzc1OGU3Yi1kZTg1LTQ3MzYtOTgyZS02MjAyNDU1ZmNkMTM

    Rio – der größte Sklavenhafen der Welt und sein Erbe

    Play Episode Listen Later Aug 1, 2022 24:35


    Rio de Janeiro, Stadt des Samba und des Karnevals, war einer der größten Sklavenhäfen der Welt. Sklaven verluden für die europäischen Kolonialherren die Reichtümer Brasiliens auf Schiffe, pflegten die Kinder der Reichen, schufteten auf Kaffeeplantagen und bauten Paläste. Doch bis heute wird der Menschenhandel in der Stadt heruntergespielt und als eine Art 'humaneres' Gegenstück zur Sklaverei in den US-Südstaaten verklärt. Eine Aufarbeitung der Geschichte findet nicht statt. Es gibt kein offizielles Museum in der Stadt, archäologische Fundstätten von Massengräbern, die unter anderem während der Bauarbeiten zu den Olympischen Spielen ans Licht kamen, bekommen keine Finanzierung und die Militärpolizei, die einst zur Verfolgung flüchtiger Sklaven gegründet wurde, gilt bis heute als eine der brutalsten Sicherheitskräfte der Welt – in keiner Stadt der Welt kommen bei Polizeieinsätzen so viele, überwiegend schwarze Menschen ums Leben wie in Rio.

    Brückenbauer: Wie Amerikaner versuchen ihr gespaltenes Land zu einen

    Play Episode Listen Later Jul 27, 2022 25:03


    Die Vereinigten Staaten sind schon lange alles andere als einig: Die politischen Gräben spalten die Gesellschaft, sprengen Freundschaften und Familien. Immer mehr Amerikaner wollen das ändern: Sie besuchen Kurse, um zu lernen wie sie das nächste Familienfest überstehen – ohne dass eine politische Diskussion über Waffen, Einwanderung oder Abtreibung zum Eklat führt. Hunderte Organisationen bieten inzwischen Workshops an, damit Trump-Hasser und –Anhänger überhaupt wieder miteinander ins Gespräch kommen und respektvollen Umgang miteinander lernen. Aber helfen solche Initiativen wirklich dabei, das gespaltene Land zu einen? Weitere interessante Informationen: https://braverangels.org/ https://livingroomconversations.org/

    Sexismus im Frauenfußball

    Play Episode Listen Later Jul 25, 2022 24:34


    Die Stadien bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen sind voll; Millionen Menschen verfolgen die Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Fernsehen, als Radio-Reportage oder im Internet. Die Aufmerksamkeit für die Spielerinnen war noch nie so groß. Aber wie sieht es hinter den Kulissen aus? Wie groß ist der Respekt vor kickenden Frauen? Eine Recherche von NDR und Süddeutscher Zeitung zeigt, dass Fußballerinnen aus allen Ligen regelmäßig mit Sexismus konfrontiert sind. Amateurinnen und Top-Spielerinnen berichten aus ihrem Alltag in den Fußball-Vereinen: über anzügliche Sprüche und Ungleichbehandlung. Weitere interessante Informationen: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2022/Fussballerinnen-Sexismus-und-dumme-Sprueche,fussball3490.html https://www.deutschlandfunk.de/sexismus-im-fussball-spielerinnen-fordern-stellungnahme-vom-100.html https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/sexismus-und-frauen-im-fussball-almuth-schult-fordert-mehr-empathie-17265128.html https://www.zdf.de/sport/sexismus-frauen-fussball-em-frauen-2022-100.html

    Afghanistan nach dem Erdbeben

    Play Episode Listen Later Jul 24, 2022 15:28


    Es war ein verheerendes Erdbeben, das den Osten Afghanistans Ende Juni heimgesucht hat: 5,9 auf der Richterskala. Mindestens 1100 Menschen wurden getötet, Tausende verletzt. Eine Katastrophe, die zahllose Dörfer dem Erdboden gleichgemacht hat und die viele Menschen um ihren Lebensunterhalt brachte. Diese Katastrophe ist auch eine Prüfung für die Taliban, die seit fast einem Jahr in Afghanistan herrschen. Sie sind dringender denn je angewiesen auf ausländische, auch westliche Hilfe. Unser Korrespondent war unterwegs im Erdbebengebiet und hat erfahren, wie verletzlich und gleichzeitig hoffnungslos Afghanistan im Jahr 2022 ist.

    Afghanistan nach dem Erdbeben - verletzlich und hoffnungslos

    Play Episode Listen Later Jul 20, 2022 23:22


    Es war ein verheerendes Erdbeben, das den Osten Afghanistans Ende Juni heimgesucht hat: 5,9 auf der Richterskala. Mindestens 1100 Menschen wurden getötet, Tausende verletzt. Eine Katastrophe, die zahllose Dörfer dem Erdboden gleichgemacht hat und die viele Menschen um ihren Lebensunterhalt brachte. Diese Katastrophe ist auch eine Prüfung für die Taliban, die seit fast einem Jahr in Afghanistan herrschen. Sie sind dringender denn je angewiesen auf ausländische, auch westliche Hilfe. Unser Korrespondent war unterwegs im Erdbebengebiet und hat erfahren, wie verletzlich und gleichzeitig hoffnungslos Afghanistan im Jahr 2022 ist. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1049677.html https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-erdbeben-109.html https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/fachthemen/natur-humanitaere-katastrophen/erdbeben/richterskala-ab-staerke-5-wird-es-gefaehrlich/

    Polen und der Deutsche Orden

    Play Episode Listen Later Jul 18, 2022 24:50


    Ein wichtiges Datum in der polnischen Geschichte ist der 15. Juli 1410 – die Schlacht von Tannenberg. Damals besiegte eine gemeinsame polnisch-litauische Streitmacht das Heer des Deutschen Ordens. Die Auseinandersetzung gilt als eine der größten Schlachten zwischen mittelalterlichen Ritterheeren. Der Sieg über den Deutschen Orden prägte jahrhundertelang das Selbstverständnis der polnischen Nation. Geschichtsfans treffen sich alljährlich Mitte Juli, um die Schlacht nachzustellen. Unser Korrespondent ist auf Spurensuche gegangen: er erinnert an die Anfänge des Deutschen Ordens in Polen und berichtet, dass das Sinnbild des "bösen Deutschen" langsam verblasst. Weitere interessante Informationen: https://www.deutscheundpolen.de/ereignisse/ereignis_jsp/key=grunwald_1410.html

    Mehr als ein Plüschobjekt - Australiens Koalas

    Play Episode Listen Later Jul 17, 2022 15:08


    Koalas sind ein Nationalsymbol Australiens und ein Geldbringer im Tourismus. Aber der Mensch macht ihnen das Leben schwer: mit Buschfeuern, Rodungen, immer mehr Siedlungen und Autoverkehr. Hinzu kommen Hitzewellen, Wassermangel und Dürre. Eine Studie hat ergeben, dass die Zahl der Koalas innerhalb von wenigen Jahren um 30 Prozent geschrumpft ist. Bis zum Jahr 2050 könnten sie ganz aussterben. Unsere Korrespondentin berichtet, warum das Überleben der Beuteltiere so wichtig ist - und wer sich für Koalas einsetzt.

    Mangel, Wut und Exodus - Kuba ein Jahr nach den Protesten

    Play Episode Listen Later Jul 12, 2022 25:13


    Jung und Alt, quer durch alle Schichten protestierten am 11.Juli 2021 Tausende Kubanerinnen und Kubaner gegen den Mangel im Land, aber auch für mehr Freiheit. In den Tagen zuvor war regelmäßig der Strom ausgefallen; die wenigen Lebensmittel, die man bekam, waren schnell verdorben; das lange Warten vor den Läden hatten die Menschen satt. Die Wut schwappte auf die Straße. Die Proteste waren weitestgehend friedlich. Doch über 1000 Menschen wurden verhaftet und teilweise zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Ein Jahr später hat sich die Situation im Land eher verschlechtert als verbessert. Wer kann, flüchtet ins Ausland, davon ist überall zu hören.

    Hintergrund: Dem Kind den Indianer austreiben

    Play Episode Listen Later Jul 11, 2022 24:26


    In der Geschichte Kanadas gibt es ein grausames Kapitel: es betrifft die Kinder von Ureinwohnern. Zwischen 1870 und 1996 war es gängige Praxis, sie von ihren Familien zu trennen und in Internate zu stecken. Rund 150.000 Kinder sollten zur Anpassung an christliche Werte gezwungen werden. Nach Schätzungen sind mehrere Tausend Kinder in den Schulen gestorben – meist an Unterernährung und Krankheiten. Die, die überlebt haben, waren häufig Misshandlungen und sexueller Gewalt ausgesetzt. Drei Viertel dieser Residential Schools wurden von der katholischen Kirche betrieben. Papst Franziskus will bei seiner Kanada-Reise in zwei Wochen ein Zeichen der Versöhnung setzen.

    Faschismus in Italien - 100 Jahre nach Mussolini

    Play Episode Listen Later Jul 7, 2022 15:04


    100 Jahre nach dem Amtsantritt Mussolinis sind die Rechten in Italien wieder auf dem Vormarsch. Die „Brüder Italiens“ - politisch noch extremer als die Lega - sind in Umfragen heute stärkste politische Kraft. Es gibt eine öffentliche Ausstellung, die den späteren Diktator glorifiziert; ein privates Museum, in dem Mussolini-Devotionalien ausgestellt werden und die weit verbreitete Ansicht, unter Mussolini sei nicht alles schlecht gewesen. Unser Autor hat sich in Italien auf Spurensuche begeben, unter anderem war er auf einer Wahlkampfveranstaltung der „Brüder Italiens“. Weiter interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/italien-mussolini-rechtsextreme-101.html

    Nur Bauen reicht nicht - der ungleiche Wohnungsmarkt

    Play Episode Listen Later Jul 5, 2022 25:54


    In den Großstädten explodieren die Wohnkosten. Dort befürchten selbst Durchschnittsverdienerinnen und -verdiener, dass sie sich ihre Mieten bald nicht mehr leisten können. Gleichzeitig standen in Deutschland im Jahr 2019 nach Angaben des „empirica“-Instituts 1,5 Millionen Wohnungen leer. Die Politik versucht, den Wohnungsmarkt vor allem durch Neubau zu entspannen. Aber geholfen hat das bisher nicht. Die Autoren zeigen in ihrer Sendung, warum nicht. Dafür haben sie sich den ungleichen Wohnungsmarkt genauer angeschaut. Sie waren in Anklam in Mecklenburg-Vorpommern und in Hamburg-Altona. Weitere interessante Informationen: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Holsten-Areal-Forderung-an-Hamburg-das-Grundstueck-zu-kaufen,holstenquartier136.html https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/immobilienpoker-100.html

    Die Folgen des Ukraine-Krieges für Afrika: Unruhen und Chancen?

    Play Episode Listen Later Jul 4, 2022 25:14


    Viele afrikanische Staaten sind massiv abhängig von Weizenimporten aus der Ukraine und Russland. Der Anstieg bei Lebensmittelpreisen und Transportkosten bringt viele Menschen an ihre Grenzen. Besonders betroffen vom Krieg: Staaten, die bereits unter Terrorismus, den Folgen von Militärputschen und des Klimawandels leiden. Hilfsorganisationen warnen vor der schlimmsten Ernährungskrise in Teilen des Kontinents seit zehn Jahren. Aber der Krieg in Europa könnte einige Staaten auch krisensicherer machen. Immerhin reisten erst jüngst europäische Politiker mit Geldkoffern und Versprechungen durch Afrika – auf der Suche nach einer Alternative zum russischen Gas.

    25 Jahre nach der Übergabe: Wie Chinas Führung Hongkong umbaut

    Play Episode Listen Later Jun 30, 2022 24:24


    50 Jahre sollte das Prinzip "Ein Land, zwei Systeme“ gelten. In der autonom verwalteten Stadt Hongkong, so die Abmachung, sollen Rechtstaatlichkeit sowie Presse- und Meinungsfreiheit gelten. Doch die chinesische Staats- und Parteiführung hat sich nicht an internationale Verträge gehalten. Die Regierung in Peking hat Hongkong in den vergangenen Jahren systematisch umgebaut, auf Linie der Kommunistischen Partei gebracht, die Zivilgesellschaft abgewickelt, ein sogenanntes Sicherheitsgesetz in Kraft gesetzt, kritische Medien geschlossen und pro-demokratische Demonstrant*innen ins Gefängnis gesperrt. Zehntausende Menschen haben die Stadt verlassen, die meisten davon sind in Großbritannien. Was ist noch übrig vom alten Hongkong, einer Stadt, die einst stolz war auf ihr internationales Flair, ihre Freiheiten und ihre Zivilgesellschaft? Und was erwarten die Menschen für die Zukunft?

    Grüner Wasserstoff - Energieträger der Zukunft?

    Play Episode Listen Later Jun 29, 2022 24:48


    Um die Energiewende zu schaffen, braucht es mehr als Sonne und Wind. Welches Potenzial steckt in Wasserstoff? Wasserstoff gilt als eine der wichtigsten Alternativen für den Verkehr, die Industrie und für das Heizen. In Schleswig-Holstein sind einige Unternehmen Vorreiter bei Energieträgern der Zukunft. Es gibt fünf Produktionsstätten für "grünen" Wasserstoff, mehrere Linienbusse, die das Gas nutzen und Wasserstoff-Tankstellen. Entdeckt wurde das Element Wasserstoff im Jahr 1766 von dem englischen Chemiker und Physiker Henry Cavendish. Bei seinen Experimenten mit Metallen und Säuren entstand brennbares Gas. Wie weit ist die Technologie heute? Kann sie die großen Industrieunternehmen sowie Verbraucherinnen und Verbraucher wirklich unabhängig machen von Erdöl und Gasimporten?

    Schrottschiffe in Indien - Die letzte Reise der Westerhamm

    Play Episode Listen Later Jun 27, 2022 24:04


    Erstmals gehen Staatsanwaltschaften in großem Stile gegen deutsche Reedereien vor, die Schrottschiffe illegal in Südasien entsorgt haben sollen. In Hamburg und Kiel werden Ermittlungsverfahren geführt, in Rendsburg stehen erstmals zwei Reeder vor Gericht. Nach Informationen von NDR und Süddeutscher Zeitung wird im Zusammenhang mit dem Rendsburger Fall auch gegen die Präsidentin des Reederverbands ermittelt. Die meisten der Schiffe wurden im indischen Alang auf den Strand gefahren. Auf diesem „größten Schiffsfriedhof der Welt“ werden von zehntausenden Wanderarbeitern alte Kähne unter oft fragwürdigen Arbeits- und Umweltbedingungen zerlegt.

    Claim NDR Info - Das Forum

    In order to claim this podcast we'll send an email to with a verification link. Simply click the link and you will be able to edit tags, request a refresh, and other features to take control of your podcast page!

    Claim Cancel