Podcasts about flucht

  • 2,093PODCASTS
  • 4,307EPISODES
  • 35mAVG DURATION
  • 3DAILY NEW EPISODES
  • Nov 30, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about flucht

Show all podcasts related to flucht

Latest podcast episodes about flucht

Rundschau
Flucht vor dem Militärdienst, Probleme nach Covid-Impfung, Polit-Drama an WM, Clevere Lobbyisten

Rundschau

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 48:38


Aus Angst vor dem Militärdienst verlassen derzeit viele Russen das Land. Doch die Chancen, deshalb in der Schweiz Asyl zu erhalten, sind gering. Ausserdem: das Drama der iranischen Fussballer in Katar. Zudem: Probleme nach der Covid-Impfung. Und: ein neues Steuermodell für die Reederei-Branche. Flucht vor dem Militärdienst: Die Angst der russischen Männer Obwohl der russische Präsident Wladimir Putin die Mobilmachung der Armee offiziell für beendet erklärte: Seinen Worten trauen viele Russen nicht – zu gross ist ihre Angst vor Willkür. Deshalb verstecken sie sich oder fliehen vor dem drohenden Kriegsdienst aus dem Land. Die «Rundschau» porträtiert verschiedene russische Männer, die teilweise bereits einen Marschbefehl erhalten haben und nun Hilfe suchen, auch in der Schweiz. Probleme nach der Covid-Impfung: Wer übernimmt Verantwortung? Millionenfach wurde in den letzten knapp zwei Jahren gegen Covid geimpft. Für die meisten ist klar: insgesamt mit grossem Erfolg. Doch die Covid-Impfung kann in seltenen Fällen zu schweren und anhaltenden Gesundheitsschäden führen. Die Betroffenen fühlen sich mit ihren Problemen alleingelassen und in die Ecke der Impfskeptikerinnen und -skeptiker gedrängt. Doch weder Swissmedic, die Zulassungsbehörde des Impfstoffes, noch das Bundesamt für Gesundheit fühlt sich für diese Fälle zuständig. Polit-Drama an der WM: Das Dilemma der iranischen Nationalspieler Es war für die Protestbewegung im Iran ein starkes Zeichen: Beim ersten Spiel gegen England schwieg das iranische Fussball-Nationalteam während der Hymne demonstrativ. Doch beim zweiten Spiel sangen sie wieder mit – wenn auch nur halbherzig. Hintergrund dürften Drohungen des Regimes gewesen sein. Seit dem Tod von Mahsa Amini, die Mitte September in der Haft der Sittenpolizei gestorben ist, gehen im Iran die Menschen auf die Strasse – trotz der brutalen Repression durch die Sicherheitskräfte. Fussball ist im Iran politischer denn je: Kickt das iranische Team für das Regime oder die Protestierenden? An der «Rundschau»-Theke stellt sich der iranisch-stämmige Historiker Kijan Espahangizi den Fragen von Franziska Ramser. Clevere Lobbyistinnen und Lobbyisten: Neues Steuermodell für die reichen Reeder Schifffahrtsgesellschaften sollen künftig frei wählen können, ob sie den Gewinn versteuern oder lieber eine Pauschale auf die Tonnage ihrer Schiffe entrichten. Das Parlament berät diese neue Art von Steuer in der Wintersession. Ausgerechnet jetzt sorgt MSC, die grösste Reederei, für Schlagzeilen: Die Besitzerfamilie hat letztes Jahr ihr Vermögen verdoppelt und zählt zu den Superreichen im Land. Damit rückt die Frage in den Fokus, ob Reeder und Rohstoffhändler eine Steuerreduktion brauchen.

Frühstück bei mir
Natascha Kampusch (27. November 2022)

Frühstück bei mir

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 62:13


Ihre Geschichte ging um die Welt: als zehnjähriges Mädchen wurde Natascha Kampusch auf dem Schulweg entführt, nach über acht Jahren -festgehalten in einem Kellerverlies- gelang ihr die Flucht,. Heute, 16 Jahre später, erzählt sie in Ö3-"Frühstück bei mir" mit welchem Mindset sie geschafft hat diese Zeit zu überleben und was andere davon mitrnehmen können, all das hat sie beschreibt sie jetzt auch in ihrem neuen Buch "Stärke zeigen. Bewältigungsstrategien für ein kraftvolles Leben". Sie spricht über Erfolge und Scheitern seit sie wieder in Freiheit ist und die Liebe.

Die Blaue Stunde | radioeins
Zu Gast: Mayss Shehawi

Die Blaue Stunde | radioeins

Play Episode Listen Later Nov 27, 2022 73:24


Serdar hat heute eine Frau mit einer ganz speziellen Geschichte zu Gast. Sie ist Journalistin und Autorin für den NDR, arbeitet beim Hamburg Journal und macht Dokumentationen. Ihr neuer Film "Sieben Jahre Deutschland - Mein Versuch eine "Alman" zu werden" erzählt von ihrer Zeit in Deutschland, denn Mayss Shehawi hat nicht immer hier gelebt. 2015 ist sie aus Syrien geflohen, über die Türkei und das Mittelmeer. Dass sie in Deutschland landen würde, war damals noch nicht klar. Mit ihr redet Serdar über ihre Flucht, aber auch über ihr Leben vorher in Syrien. Seit ein paar Wochen hat Mayss Shehawi die deutsche Staatsbürgerschaft und hat somit zumindest ihren behördlichen Weg zur "Alman" beendet.

Hintergrund - Deutschlandfunk
Flucht aus dem Krieg - Für eine Million Ukrainer ist Deutschland Notheimat geworden

Hintergrund - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 18:59


Etwa die Hälfte der Geflüchteten aus der Ukraine sind Akademiker, auf Hilfe vom Sozialamt sind sie meist nicht angewiesen. Viele wohnen zudem privat. Doch mehr und mehr werden Gemeinschaftsunterkünfte benötigt. Kommunen kommen an ihre Grenzen.Von Claudia Laakwww.deutschlandfunk.de, HintergrundDirekter Link zur Audiodatei

Forschung Aktuell - Deutschlandfunk
Flucht vor Elon Musk? - Deutsche Wissenschaftler in Sorge um Twitter

Forschung Aktuell - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 5:15


Nicht zuletzt die Pandemie hat gezeigt: Twitter ist ein wichtiges Werkzeug für Wissenschaftler, auch aus Deutschland. Viele haben dort über Studien diskutiert, Ergebnisse auf schnellem Wege geteilt. Doch nach der Übernahme durch Elon Musk ist das jetzt bedroht.Von Piotr Hellerwww.deutschlandfunk.de, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei

anderssein
Neven Subotic - Zu Gast bei Minh-Khai Phan-Thi

anderssein

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 69:18


Für Menschen auf der Flucht, ist das Ankommen am Ziel immer verbunden mit einer riesigen Hoffnung. Wenn dieses Ziel sie aber nicht will und ausweist, dann kann man sich schwer vorstellen, was das mit den Menschen macht. Neven Subotić, ehemaliger serbischer Fußballspieler trägt genau diese Geschichte und Erfahrung in sich. Er erzählt im Gespräch mit Minh-Khai Phan-The, wie seine Familie in Amerika das zu Hause fand, was sie sich von Deutschland erhofft hatten. Und er lässt uns teilhaben an seiner zutiefst positiven, bewussten und engagieren heutigen Arbeit mit der Neven Subotić Stiftung. 

Was jetzt?
Die Spuren der Besatzung

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 11:49


In den sozialen Medien sind Bilder und Videos von Menschen zu sehen, die jubelnd durch die Straßen Chersons ziehen und dabei blau-gelbe Fahnen schwenken. Sie feiern den Abzug der russischen Truppen aus der südukrainischen Stadt. Doch die russische Besatzung hat seine Spuren hinterlassen. Die Straßen sind vermint, wichtige Infrastruktur zerstört und das Trinkwasser verdreckt. Unser Russland-Korrespondent Michael Thumann(https://www.zeit.de/autoren/T/Michael_Thumann/index.xml) ist derzeit in der Stadt Wolgograd. Er erzählt uns, wie es nach der Rückeroberung von Cherson weitergeht. Tausende Menschen strömten am vergangenen Sonntag durch die Einkaufsstraße İstiklal in Istanbul, als eine Bombe explodiert. Mehrere Menschen wurden dabei getötet, Dutzende verletzt. Nur wenige Stunden später stand für den türkischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan fest, dass es sich dabei um einen "Anschlag mit terroristischen Wurzeln" handelte. Kurz darauf hatten die türkischen Behörden auch bereits eine Hauptverdächtige gefunden: eine Syrerin, die von militanten Kurden ausgebildet worden war, soll die Bombe platziert haben. Marion Sendker(https://www.zeit.de/autoren/S/Marion_Sendker/index) ist ZEIT-Autorin und wohnt in Istanbul. Sie erzählt uns, wie die Stimmung vor Ort ist. Und sonst so? 8 Milliarden Menschen leben zum heutigen Stichtag laut den Vereinten Nationen auf der Welt. Moderation und Produktion: Elise Landschek(https://www.zeit.de/autoren/L/Elise_Landschek/index) Mitarbeit: Larissa Kögl(https://www.zeit.de/autoren/K/Larissa_Koegl/index) und Anne Schwedt(https://www.zeit.de/autoren/S/Anne_Schwedt/index) Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de(mailto:wasjetzt@zeit.de). **Weitere Links zur Folge:** Rückzug aus Cherson: Geordneter Abzug oder wilde Flucht?(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/russland-ukraine-krieg-cherson-rueckzug) Russlands Rückzug um Cherson: Was bleibt(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/cherson-ukraine-russland-krieg-fs) Türkei: Suche nach den "terroristischen Wurzeln"(https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-11/tuerkei-istanbul-anschlag-erdogan) worldometer: Current World Population(https://www.worldometers.info/world-population/)

Terra X
Flucht und Vertreibung - deutsche Geschichte

Terra X

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 14:50


Was jetzt?
Update: Ein Schub Moral für die Ukraine

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 9:01


Russland hat angekündigt, seine Truppen teilweise aus dem annektierten Gebiet Cherson zurückzuziehen. Beobachter werten das als Erfolg für die Ukraine, aber die ukrainische Führung gibt sich skeptisch. Was steckt hinter der Ankündigung und wie ist sie zu bewerten? Diese Fragen klärt Jannis Carmesin im Podcast mit Michael Thumann, ZEIT-Korrespondent in Moskau. Außerdem im "Was Jetzt?"-Update: Für Viola Kiel ist der Abstecher zur COP27 der erste Besuch einer Weltklimakonferenz. Wie sie heute ihren ersten Tag in Ägypten erlebt hat, erzählt die Redakteurin in unserem COP-Tagebuch. Seit der Machtübernahme der Taliban im August 2021 in Afghanistan werden die Rechte von Frauen systematisch eingeschränkt. Nun haben die Taliban ein weiteres Verbot erlassen. Frauen dürfen künftig keine Sportstudios und öffentliche Parks mehr besuchen. Was noch? Nachrichtenpodcast meets Twitter: der Twitter Space zu den Midterms (https://twitter.com/i/spaces/1djGXlzpaPVGZ) Moderation und Produktion: Jannis Carmesin Redaktion: Pia Rauschenberger Mitarbeit: Marc Fehrmann Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Rückzug aus Cherson: Geordneter Abzug oder wilde Flucht? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/russland-ukraine-krieg-cherson-rueckzug) COP27: Die UN-Klimakonferenz in Scharm al-Scheich (https://www.zeit.de/thema/klimakonferenz) Frauen in Afghanistan: Die Hölle der Frauen (https://www.zeit.de/kultur/2022-06/frauen-afghanistan-taliban-frauenrechte) Afghanistan: Taliban schließen Parks und Sportstudios für Frauen (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-11/taliban-frauen-verbot-parks-afghanistan)

ETDPODCAST
Nr. 3701 Wochenrückblick: Blackout-Freigang, Apple-Arbeiter auf der Flucht und eine neue Migrationsroute

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 8:19


Wenn es in Berlin zu einem Blackout über mehrere Tage kommen würde, dann öffnen sich für viele Häftlinge in den Gefängnissen vorzeitig die Pforten. Diese und andere Meldungen im Wochenrückblick. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Halbe Katoffl
Hamed Eshrat (IRN): Comics zeichnen, Provinzjugend & verlorene Heimat

Halbe Katoffl

Play Episode Listen Later Nov 1, 2022 89:46


Comiczeichner Hamed Eshrat ("Coming of H") spricht mit Frank übers Skaten mit Baggy Jeans, lukrative Graffitiaufträge und seine politisch-persönlichen Graphic Novels. Der 43-Jährige erzählt von Peitschenhieben und Provinzjugend, totalitären Systemen und autonomem Jugendhaus und davon, was seine erste Erinnerungen an Deutschland sind. (02:45) Passkontrolle (18:45) Klischee-Check (22:30) Flucht aus Iran (29:05) Deutschland: Ferngesteuertes Auto und echte Punker (37:05) Jugend: Skaten, Graffiti & Hip Hop (55:25) Iran: Krass, das ist meine Heimat (1:00:35) Kunsthochschule, Erinnerungen und Coming of H https://www.eshrat.de/ Instagram-Accounts zum Iran-Protest: @duzzentekkal, @gilda_sahebi, @natalie_amiri, @osterershahrzad, @hawar.help HALBE KATOFFL T-SHIRTS bestellen: https://shop.halbekatoffl.de/ UNTERSTÜTZEN: https://halbekatoffl.de/unterstuetzen Der Halbe Katoffl Podcast ist eine Gesprächsreihe mit Deutschen, die nicht deutsche Wurzeln haben. Moderator ist der Berliner Journalist Frank Joung, dessen Eltern aus Korea kommen. Es geht um Themen wie Integration (gähn), Identität (ah ja) und Stereotypisierungen (oha) – aber eben lustig, unterhaltsam und kurzweilig. Anekdoten aus dem Leben statt Theorien aus dem Lehrbuch. Website: https://halbekatoffl.de Instagram: https://www.instagram.com/halbekatoffl/ Facebook: http://www.facebook.com/HalbeKatoffl Twitter: https://twitter.com/HalbeKatoffl LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/frank-joung-76-fjo/

Beyond Perception
#129 | Warum Entwicklung glücklich macht: Den Raum der Möglichkeiten gemeinsam erweitern | Dr. Dr. Gerald Hüther

Beyond Perception

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 57:25


Dr. Dr. Gerald Hüther ist Neurobiologe, Autor von über 30 Büchern mit dem aktuellen Buch „Wir informieren uns zu Tode" und zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands. Er beschäftigt sich wissenschaftlich seit vielen Jahren mit dem Einfluss früher Erfahrungen auf die Hirnentwicklung, mit den Auswirkungen von Angst und Stress sowie der Bedeutung emotionaler Reaktionen. Zudem ist er Gründer der »Akademie für Potentialentfaltung« und bildet seit kurzem zum «Potentialentfaltungscoach» aus. Im heutigen Gespräch geht's um:

Ach? Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung
65 – Wie man eine ganze Handballmannschaft verschwinden lässt

Ach? Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 129:37


In dieser Ach-Folge geht es um den ungewöhnlichen Fall einer spezifischen, recht inkompetenten Sport-Mannschaft und einem globalen Problem, das uns alle betrifft. Auch für Nicht-Sport-Fans geeignet!

Was jetzt?
Die gefährliche Fluchtroute durch Europa

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 23, 2022 11:33


Seit Beginn des russischen Angriffskriegs sind etwa eine Million Menschen aus der Ukraine nach Deutschland geflohen. Aber auch auf anderen Wegen kommen vermehrt Menschen nach Deutschland. Paul Middelhoff war auf der Balkanroute unterwegs und weiß, wie gefährlich die Fluchtroute in den letzten Jahren geworden ist. Der ZEIT-Redakteur erklärt, wer die Menschen sind, die sich auf diesem Weg nach Europa aufmachen, und was sie auf ihrer Flucht erleben. Das Ergebnis des jüngst erschienenen Bildungstrends 2021 liest sich verheerend: Die schulischen Leistungen von Grundschülerinnen und Grundschülern sinken dramatisch. Warum haben die Schülerinnen und Schüler an Grundschulen eine so schlechte Lese- und Rechenkompetenz? Und wie schafft es die Hansestadt Hamburg, diesem Trend zu trotzen? Darüber spricht Roland Jodin im Podcast mit Martin Spiewak, ZEIT-Redakteur im Ressort Wissen. Alles außer Putzen: Die Zeichentrickserie "Avatar – Der Herr der Elemente" soll bald als Realverfilmung auf Netflix erscheinen. Moderation und Produktion: Roland Jodin Mitarbeit: Marc Fehrmann und Mathias Peer Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Statistisches Bundesamt: Meldeämter registrieren fast eine Million Zuzüge aus der Ukraine (https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-10/ukraine-zuwanderung-deutschland-krieg-statistisches-bundesamt) Flüchtlingsgipfel: Länder erhalten weitere Immobilien zur Unterbringung von Geflüchteten (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/fluechtlingsgipfel-immobilien-bund-laender) Balkanroute: "Ich habe den Tod gesehen" (https://www.zeit.de/2022/43/balkanroute-migration-gefluechtete-grenzschutz-europa) "IQB-Bildungstrend 2021": Viertklässler – so schlecht wie nie (https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2022-10/iqb-bildungstrend-2021-corona-migration-hamburg) Sybille Volkholz über Bildungspolitik: "Schüler lernen, wenn wir es ihnen zutrauen" (https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2022-10/sybille-volkholz-bildungspolitik-iqb-bildungstrend-2021) Schulpolitik in Hamburg: Finnland an der Elbe (https://www.zeit.de/2022/43/hamburg-schulpolitik-kompetenzranking-migration-corona-pandemie)

Echo der Zeit
EU beschliesst neue Ukraine-Mission

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 42:25


Die EU-Aussenministerinnen und -minister wollen die Ukraine weiter militärisch unterstützen. Neben weiteren Geldern für Waffen will die EU in den kommenden Monaten auch 15'000 Angehörige der ukrainischen Armee ausbilden. Das wurde an einem Treffen in Luxemburg beschlossen. Weitere Themen: (01:11) EU beschliesst neue Ukraine-Mission (09:40) Neuer britischer Finanzminister streicht Steuerpläne (15:14) Die beschwerliche Flucht der russischen Kriegsdienstverweigerer (26:33) Teilzeit ist das neue Vollzeit (30:43) Warum manche Medikamente vom Markt verschwinden (36:17) Rätsel um iranischen General im Irak

Audiostretto 59/4/24

In der Natur gibt es angeblich bei einer Bedrohungslage zwei Alternativen für eine Reaktion: fight or flight wie es im Englischen heisst. Also: Kampf oder Flucht. Ich stelle mir vor, dass Tiere abschätzen: kann ich dieser Bedrohung gegenüber Herr werden oder verlasse ich die Situation schnellstmöglich? Instinktiv entscheiden sie sich dann. Als Menschen tun wir das wohl oft ähnlich. Wir stellen uns vielleicht die Frage: bin ich der Herausforderung gewachsen und nehme ich sie an oder ziehe ich mich zurück, verlasse diese Situation? Dies kann in Konflikten oder äusseren Bedrohungen sein. Und oft reagieren wir dann auch entsprechend. Ich meine, dass es aber noch eine dritte Möglichkeit gibt: statt nur Kampf oder Flucht gibt es noch Liebe. Speziell in Beziehungen und Konflikten. Von Gott heisst es, er lasse es über Gerechte und Ungerechte regnen und die Sonne scheinen. Er entfernt also das Böse nicht sogleich. Bemerkenswert. Mit seiner Liebe können Situationen anders bewältigt werden. Ich wünsche Dir einen aussergewöhnlichen Tag! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/audiostretto/message

Fokus Europa | Video Podcast | Deutsche Welle
Vergessene Flüchtlinge aus Afghanistan

Fokus Europa | Video Podcast | Deutsche Welle

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 5:04


Nach ihrer Flucht vor den Taliban hängen viele Afghanen noch immer in Albanien fest. Die USA hatten versprochen, sie aufzunehmen.

COSMO punktEU
Gute Flüchtlinge, schlechte Flüchtlinge?

COSMO punktEU

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 32:48


Über 100 Millionen Menschen befinden sich weltweit auf der Flucht. Und die Zahlen steigen weiter: Durch Konflikte auf der ganzen Welt wie zuletzt in der Ukraine. Viele kommen auch in die EU - oder auch nicht. Warum das so ist, besprechen Silke Diettrich, Matthias, Reiche, Bianca Schwarz und Birgit Raddatz. Von Birgit Raddatz.

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE
Russische Deserteure – herzlich willkommen?

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 21:13


Angst vor der Front: Seit Wladimir Putin eine Teilmobilmachung verkündet hat, sind Hunderttausende Russen auf der Flucht. Doch wer nimmt sie auf?  Die Bundesregierung stellt Kriegsdienstverweigerern Asyl in Aussicht, spielt dabei aber ein doppeltes Spiel. In Osteuropa gelten die Deserteure vor allem als Sicherheitsrisiko. Unter Ukrainerinnen wächst gleichzeitig die Sorge vor regimetreuen Russen, die nur ihren eigenen Hals retten wollen. Im Stimmenfang hören Sie, was eine mögliche Aufnahme so heikel macht.  Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de.  -----------------------------  Es wird für Wladimir Putin immer schwerer, dem russischen Volk den Krieg zu verkaufen – warum, hören Sie im Podcast »Acht Milliarden«:   https://www.spiegel.de/ausland/russlands-krieg-wie-lange-haelt-die-russische-propaganda-podcast-a-925789db-55d6-4205-8597-fa380a080e21    Quellen dieser Sendung:     SPIEGEL-Reportage von Walter Mayr aus Georgien  https://www.spiegel.de/ausland/georgien-russische-maenner-fluechten-vor-der-mobilmachung-a-29d24a5b-c623-40c7-8584-226c3b764eb7    Grüne und FDP wollen russischen Deserteuren Asyl gewähren  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/teilmobilmachung-in-russland-gruene-und-fdp-wollen-russischen-deserteuren-asyl-gewaehren-a-f79c4bd1-c876-4c8f-90e9-f3af4e0210d5    Behörden verzeichnen mehr Asylsuchende aus Russland  https://www.spiegel.de/politik/ukraine-krieg-deutsche-behoerden-verzeichnen-mehr-asylsuchende-aus-russland-a-878a345a-c2e0-4c4e-a33e-b45ff9f068bb    Deutsche Botschaften melden Ansturm russischer Staatsbürger  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/mobilmachung-in-russland-deutsche-botschaften-melden-ansturm-russischer-staatsbuerger-a-14b11cb6-b109-48b5-9ba4-79d050fef071    So schwierig ist die Flucht aus Russland  https://www.spiegel.de/ausland/russlands-mobilmachung-so-schwierig-ist-die-flucht-aus-russland-a-998f1f33-d1d8-4bea-90de-fdfec86d3924    EU diskutiert über Umgang mit russischen Kriegsdienstverweigerern  https://www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-eu-diskutiert-ueber-umgang-mit-russischen-kriegsdienstverweigerern-a-20e39131-6031-4d72-ab54-066a9ef0129a    Aufnahme von Geflüchteten: Schaffen wir das noch mal?  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/migration-deutschland-ist-vom-andrang-der-fluechtlinge-ueberfordert-a-1f5603af-63c5-4d05-bb15-9f164992b09f    Mediendienst Integration: Schutz für russische Deserteure?  https://mediendienst-integration.de/artikel/schutz-fuer-russische-deserteure.html    Deutsche Welle: Was tut die EU für russische Deserteure?  https://www.dw.com/de/was-tut-die-eu-f%C3%BCr-russische-deserteure/a-63268793    EU will Russen die Einreise erschweren  https://www.spiegel.de/ausland/flucht-vor-mobilmachung-in-russland-eu-will-russen-draussen-halten-a-018d1ec5-0a96-4d98-9c70-ae9914f33557    Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften  https://www.bmfsfj.de/resource/blob/117472/bc24218511eaa3327fda2f2e8890bb79/mindeststandards-zum-schutz-von-gefluechteten-menschen-in-fluechtlingsunterkuenften-data.pdf Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Europa heute - Deutschlandfunk
Flucht über die Balkanroute: Kein Vergleich zu 2015

Europa heute - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 3:49


Hahne, Silkewww.deutschlandfunk.de, Europa heuteDirekter Link zur Audiodatei

Marcel Proust:
E.T.A. Hoffmann: Die Elixiere des Teufels (8/30)

Marcel Proust: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 27:00


Medardus tötet erst die Baronesse Euphemia. Dann ermordet er auch noch den jungen Hermogen, der ihn daran hindern wollte, seine Schwester Aurelie zu vergewaltigen. Jetzt bleibt nur die Flucht. Peter Matić liest die fiktive Lebensbeichte des Kapuziner-Mönchs Medardus, der nach dem Genuss des Teufelselixiers zahlreiche Sünden begeht. Audio verfügbar bis zum 24.11.2023

Marcel Proust:
E.T.A. Hoffmann: Die Elixiere des Teufels (11/30)

Marcel Proust: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 26:42


Nach seiner Flucht aus der Handelsstadt ist Medardus bei einem Förster untergekommen. Als er aus dem Schlaf erwacht, sieht er, wie ein unbekannter Kapuziner-Mönch in seinen Sachen stöbert. Wer ist dieser irre Mönch? Peter Matić liest die fiktive Lebensbeichte des Kapuziner-Mönchs Medardus, der nach dem Genuss des Teufelselixiers zahlreiche Sünden begeht. Audio verfügbar bis zum 24.11.2023

SWR2 Kultur Info
Hörspiel-Retrokult: „Die drei ???“ und die Flucht aus der Gegenwart

SWR2 Kultur Info

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 7:24


Die Kassetten mit den „Drei Fragezeichen“ waren als Kind eine Flucht in eine andere Welt, erinnert sich der Autor André Boße. Er hat über das populäre Phänomen des beliebten Hörspielklassikers, der auch Erwachsene begeistert, ein Buch geschrieben. In SWR2 spricht er über seine persönliche Faszination, aber auch über die gesellschaftliche Bedeutung der Krimi-Reihe.

B5 Thema des Tages
Wie gut sind wir für den historischen Fluchtwinter gewappnet?

B5 Thema des Tages

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 8:22


Der russische Krieg gegen die Ukraine hat in Europa die größte Fluchtbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst. Bundesinnenministerin Faeser spricht von gut einer Millionen Menschen, die aus der Ukraine nach Deutschland gekommen sind. Aber nicht nur das: auch die Balkanroute wird wieder vermehrt von Menschen auf der Flucht genutzt; gleiches gilt für die gefährliche Mittelmeerroute. In Deutschland schlagen deshalb viele Kommunen, Gemeinden und Landkreise Alarm.Unsere Kollegin Esther Diestelmann hat mit Myriam Erhardt vom Helferkreis Türkheim über die aktuelle Flüchtlingssituation gesprochen.

Geschichte(n) hören
Folge 9: Flucht in die Freiheit

Geschichte(n) hören

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 21:44


In der vorletzten Folge des Podcasts geht es um Wege in die Freiheit, um Versuche junger Leute, irgendwie aus der DDR herauszukommen. Zwei abenteuerliche Geschichten von großen Plänen, die jäh im Niemandsland endeten, nachdem sie hoffnungsvoll begonnen hatten: Anne Hahn und Thomas von Grumbkow erzählen von ihren Versuchen, über Aserbaidschan bzw. Bulgarien über die grüne Grenze in den Westen zu fliehen. Eine Produktion von Musealis im Auftrag der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland. Redaktion: Johannes Romeyke Sprecherin: Johanna Geißler Moderation: Martin Becker Technik: Friedhelm Mund Recherche: Mattis Kilian

WDR 5 Politikum
Flucht ohne Obergrenze & Krieg ohne Raketen - Meinungsmagazin

WDR 5 Politikum

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 15:09


Moderator Philipp Anft diskutiert, ob es einen Punkt gibt, an dem die Kommunen wirklich keine Flüchtlinge mehr aufnehmen können. Yassin Musharbash kommentiert die Attacken auf Pipelines und Co. Und: Kamine sind auch keine Lösung. Von WDR 5.

WDR 5 Presseclub
Krieg, Flucht, Vertreibung: Wiederholt sich 2015?

WDR 5 Presseclub

Play Episode Listen Later Oct 9, 2022 57:14


Gäste: Manuel Bewarder, WDR/NDR Investigativressort; Ulrich Ladurner, DIE ZEIT; Ann-Katrin Müller, Der Spiegel; Ulrich Reitz, FOCUS online Von Ferdos Forudastan.

ETDPODCAST
Nr. 3584 Wochenrückblick: Von heilenden Gebeten, Massenfestnahmen, Flucht und Protest

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Oct 8, 2022 12:13


Musks Friedensaufruf im Ukraine-Konflikt, gottesfürchtige statt pharmahörige Afrikaner und Neuwahlen in Berlin. Ein unvollständiger Rückblick auf einige Ereignisse der vergangenen Woche als Kurzmeldungen. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

International
Kuba – ein Jahr nach den Protesten

International

Play Episode Listen Later Oct 8, 2022 26:53


Dass die Menschen in Kuba aus Protest auf die Strasse gehen, kommt selten vor. Und wenn, werden die Demonstrationen massiv unterdrückt. Wie auch im Sommer vor einem Jahr. Über tausend Demonstrierende wurden verhaftet, viele wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Doch in Kuba gärt es weiter. Die 33-jährige Coiffeurin Aylin erinnert sich an den 11. Juli 2021, als es landesweit zu Protesten kam: «Es war ein spontaner Protest. Ich bin rausgegangen, weil ich es wollte. Es waren in dem Moment viele Dinge zusammengekommen: Der Mangel an Medikamenten und Nahrungsmitteln, die Ineffizienz der kubanischen Regierung.» Die kubanische Mangelwirtschaft bringt die Menschen zum Verzweifeln – seit Jahrzehnten. Über die sozialen Netzwerke organisierten die Demonstrierenden vor einem Jahr landesweite Proteste. «No tenemos miedo» (Wir haben keine Angst) oder «Libertad» (Freiheit) skandierten die Menschen. 1400 Personen wurden im Zuge der Proteste verhaftet, darunter auch Aylins Bruder, der inzwischen wegen Bagatellen zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden ist. Gegen fast 500 Protestierende wurden Haftstrafen von bis zu 25 Jahren erlassen. Haftstrafen haben abschreckende Wirkung Martha Roldan, eine Rentnerin in der Hauptstadt Havanna, hat kein Verständnis für den Aufstand und die Flucht ins Ausland: «Das sind doch Leute, die keine Kultur haben, die machen hier Propaganda und sind einfach nur unfähig. Die Revolution gibt so viel Unterstützung. Niemand wird hier misshandelt.» Kürzlich kam es anlässlich eines Stromausfalls wieder zu kleineren spontanen Demonstrationen. In Camagüey und auch in Manzanillo gingen die Bewohner auf die Strasse. Grössere Proteste blieben indes aus. Die hohen Haftstrafen, die in den letzten Monaten gegen die Demonstrierenden verhängt wurden, haben eine abschreckende Wirkung.

Tagesgespräch
Mark Varshavsky, Simone Müller: 2. Flucht dank Yehudi Menuhin

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 7, 2022 17:49


Um aus der Sowjetunion auszureisen, braucht es eine Einladung aus Israel. Unmöglich für Mark Varshavsky, diese zu bekommen. Der Geigenvirtuose Yehudi Menuhin hilft. Leiden schwingt immer mit in Varshavskys Musik. Die Autorin Simone Müller hat bei vielen ihrer Porträtierten ähnliches gehört. Heute erzählt Mark Varshavsky anstelle des Tagesgesprächs seine Ausreise aus der Sowjetunion, seine zweite Flucht vor dem Antisemitismus. Ohne den Geigenvirtuose Yehudi Menuhin wäre dies undenkbar gewesen. Nur wenige Tage Zeit erhält Mark Varshavsky, um seinen russischen Pass abzugeben und das Land zu verlassen, Richtung Israel. Er spielt auf den wichtigen Konzertbühnen der Welt, und weiss: Leiden prägt seine Musik. Er würde anders spielen, wäre er nicht aus Charkiv geflüchtet, hätte nicht Jahre in Kasachstan ums Überleben gekämpft. Die Kunst, das ist ihm das Wichtigste seines Lebens. Die Autorin Simone Müller weiss, dass viele ihrer porträtierten Überlebenden des Holocaust etwas hatten, das sie am Leben erhalten hat. Sei es eine eiserne Disziplin oder das Spielen eines Musikinstruments. Mark Varshavsky hat über vieles gesprochen. Zum heutigen Krieg auch in seiner Herkunftsstadt Charkiv kann er nur sagen, dass es ihm unglaublich leidtut.

True Crime Austria
No 32 - Die Eislady

True Crime Austria

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 76:16


Ihr Leben lang war sie von Männern umgeben, die sie unterdrückten, sie als ihr Eigentum sahen. Dann war Schluss. Estibaliz Carranza wurde als die Frau bekannt, die zwei ihrer ehemaligen Partner tötete und im eigenen Eissalon einbetonierte. Mit dem lang ersehnten Geschäft in Wien hätte eigentlich alles gut werden können – doch als die drastischen Wege der Trennungen offenbar wurden, kam es stattdessen zu Flucht, Gefängnis und Blitzlichtgewitter.

Wissen
Forschungsquartett | Forschung - Wie geht Forschen auf der Flucht?

Wissen

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 11:47


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sich das Forschen zum Beruf gemacht. Aber was, wenn die Forschungsarbeit unterbrochen werden muss – zum Beispiel durch Krieg? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wissen/forschungsquartett-forschung

Forschungsquartett
Forschungsquartett | Forschung - Wie geht Forschen auf der Flucht?

Forschungsquartett

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 11:47


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sich das Forschen zum Beruf gemacht. Aber was, wenn die Forschungsarbeit unterbrochen werden muss – zum Beispiel durch Krieg? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wissen/forschungsquartett-forschung

Apokalypse & Filterkaffee
Ayatollwut & der goldene Fleece (mit Markus Feldenkirchen und Hatice Akyün)

Apokalypse & Filterkaffee

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 38:58


Heute mit Markus Feldenkirchen (Der Spiegel) und Hatice Akyün. Die Themen: EU-Staaten wollen Sanktionen gegen Iran beschließen; Ukrainische Truppen rücken weiter in besetzten Gebieten vor; Russische Männer bei Flucht gestoppt; Feiern zum Tag der Deutschen Einheit; mehr Forderungen nach Einschränkungen von Privathaushalten; vertrocknete Promi-Gärten und ein dicker Kürbis Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/ApokalypseundFilterkaffee

hr2 Der Tag
Total überfordert? Europas Doppelmoral und die Flüchtlinge

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 54:02


Und wieder steht die Europäische Union vor einer dieser Fragen, auf die sie seit Jahren keine Antwort findet: Wohin mit den Geflüchteten? 2022 sind es Menschen aus der Ukraine. Aber auch aus Russland drängen Menschen in die EU. Alle, weil sie dem Krieg entfliehen wollen. Und auch die Flucht aus Afghanistan oder Bangladesch, aus Ost- und zentralafrikanischen Ländern hält an. Doch die EU-Staaten finden keine gemeinsame Lösung für ihren Umgang mit den Geflüchteten. Eine gemeinsame Flüchtlingspolitik, menschenwürdig und fair für alle, egal woher sie kommen, ist nicht in Sicht. Oder doch?

Terra X - Der Podcast
Ukraine - Der Riss | Trailer

Terra X - Der Podcast

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 2:37


Als Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine angreift, ist schnell klar: Nichts wird mehr so sein wie vorher. Seitdem haben Tausende ihr Leben verloren, Städte werden dem Erdboden gleichgemacht, Millionen Ukrainer sind auf der Flucht. Wie konnte es dazu kommen? Die sechsteilige Audio-Doku „Ukraine – Der Riss“ betrachtet die Geschichte des ukrainischen Volkes und sein Verhältnis zum russischen Nachbarn mit der Methode der Oral History, denn es kommen Menschen aus der Ukraine und aus Russland zu Wort und erzählen ihre persönlichen Lebensgeschichten. Dazu erkundet Host Mirko Drotschmann zusammen mit und einem Team aus Historikerinnen und Historikern die historischen Wurzeln dieses Krieges, die viele Jahrhunderte in die Geschichte zurückreichen. Zu hören sind die sechs Folgen des **Limited Series Podcasts „Ukraine – Der Riss“ ab Freitag, 7. Oktober 2022**, bei „Terra X Geschichte: Der Podcast“ in der ZDFmediathek und überall, wo es Podcasts gibt. https://open.spotify.com/show/1HCF9OMp8ItCvFT1P3rC7x?si=fcdaae0162be4669 https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/alle-folgen-terra-x-geschichte-der-podcast-100.html

Tagesgespräch
Mark Varshavsky, Simone Müller: Charkiw 1941 und die Evakuation

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 3, 2022 19:18


1941 überfiel die Deutsche Wehrmacht die Ukraine. Mark Varshavsky wurde zusammen mit vielen Jüdinnen und Juden vom sowjetischen Staat nach Kasachstan evakuiert, um den Nazis zu entkommen. Er ist einer von 15 Holocaust-Überlebenden in der Schweiz, die Simone Müller porträtiert hat. Mark Varshavsky war acht Jahre alt, als die Deutsche Wehrmacht 1941 im ukrainischen Charkiw einmarschierte. Der sowjetische Staat organisierte eine grosse Evakuation, mit welcher Jüdinnen und Juden in Güterzügen nach Kasachstan gebracht wurden, um sie vor dem sicheren Tod zu retten. Heute lebt der 89-jährige Cellist in Basel. In fünf Teilen erzählt Mark Varshavsky diese Woche im «Tagesgespräch» von seiner Flucht, zuerst nach Kasachstan, später von Moskau in den Westen. Er ist einer von fünfzehn Überlebenden des Holocaust, welche Simone Müller in ihrem eben erschienen Buch «Bevor Erinnerung Geschichte wird» porträtiert hat. Die Autorin nimmt am Gespräch ebenfalls teil. Mit dem Cello-Spiel von Mark Varshavsky, seinen Erzählungen, aus den Fragen an Simone Müller und Textausschnitten des Buches hat Karoline Arn eine Hör-Collage gemacht.