Podcasts about professorin

  • 764PODCASTS
  • 1,481EPISODES
  • 39mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Jan 16, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about professorin

Show all podcasts related to professorin

Latest podcast episodes about professorin

Eins zu Eins. Der Talk
Grit Seymour, Modedesignerin

Eins zu Eins. Der Talk

Play Episode Listen Later Jan 16, 2023 39:59


Sie musste in Unterwäsche vor Erich Mielke posieren, wurde als junges Model in der DDR verfolgt und wegen einer Nina-Hagen-Platte verhaftet. Im Westen stieg Grit Seymour schließlich zur international gefeierten Modedesignerin auf. Heute ist sie Professorin für Modedesign an der HTW Berlin. Moderation: Stefan Parrisius

SWR1 Leute Baden-Württemberg
Prof. Corina Greven | Professorin für Hochsensibilität | Ab wann bin ich hochsensibel? | SWR1 Leute

SWR1 Leute Baden-Württemberg

Play Episode Listen Later Jan 12, 2023 32:22


Prof. Corina Greven widmet sich dem noch jungen Forschungsfeld "Hochsensibilität". Sie verrät, welche Anzeichen es dafür gibt und ob es etwas mit Hochbegabung zu tun hat.

ADRAT's Podcast - KONSERVATIV
#171 KRANK! Schüler machen WAS auf Unisextoiletten?!

ADRAT's Podcast - KONSERVATIV

Play Episode Listen Later Jan 12, 2023 18:40


In muslimischen Ländern dürfen Mädchen nicht einmal eine Schule besuchen, derweil in den USA eine Professorin gekündigt wird, weil sie ein Bild von Mohammed zeigt. Muslimische Studenten sollten sich „sicher“ fühlen, sagt die Präsidentin der Universität. Sic(k)! Außerdem: Julian liest aus der Email eines Schuldirektors, es geht um Vandalismus im Heinrich-Schliemann-Gymnasium auf dem Prenzlauer Berg in Berlin. Und er stellt sich die Frage: Wo gegendert wird, wird Vandalismus zur Pflicht?

Trailpodder
TRAILPODDER Podcast 75 - Ilari Sääksjärvi: Professorin luontopolut

Trailpodder

Play Episode Listen Later Jan 9, 2023 38:51


Vuoden 2023 ensimmäisen jakson vieraana on biodiversiteetin professori Ilari E. Sääksjärvi, joka johtaa Turun yliopiston biodiversiteettiyksikköä ja toimii Suomen Luontopaneelissa. Ilari harrastaa polkujuoksu ja pyöräilyä. Hän on pyöräillyt Suomen halki Utsjoelta Saaristomerelle. Sääksjärvi on tehnyt tutkimusretkiä Amazonian sademetsään vuodesta 1998 ja löytänyt satoja uusia lajeja. Viime vuoden lopulla hänelle myönnettiin Alfred Kordelinin 50 tuhannen euron palkinto.

Coffee Break
#076 Warum Erholung der Schlüssel zum Erfolg ist - mit Prof. Dr. Laura von Gilsa

Coffee Break

Play Episode Listen Later Jan 4, 2023 41:51


Willkommen zu einer neuen Episode Coffee Break und ein herzliches Hallo in diesem neuen Jahr 2023. Das Jahr beginnt direkt mit Power und Energy, denn dieser Gast ist für mich eine riesige Inspiration. Prof. Dr. Laura von Gilsa. Laura ist als Professorin & Arbeits- und Organisationspsychologin schon ihr ganzes Berufsleben lang sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft tätig und damit Expertin für Angewandte Wirtschaftspsychologie. Als Wissenschaftlerin forscht Laura im Bereich Arbeit & Gesundheit und ist dabei auf die Themen Mental Health at Work, Stress & Recovery spezialisiert. Parallel zu ihrer wissenschaftlichen Karriere hat Laura über 10 Jahre bei einem renommierten Finanzinstitut im Bereich Human Resource Management in Frankfurt, London und New York gearbeitet. Mittlerweile ist sie in der Wirtschaft vor allem als Beraterin und Speakerin tätig. Ihre Themenschwerpunkte sind: Mentale Gesundheit & Erholung, Vereinbarkeit sowie Social Capital. Laura liebt es, ihr Wissen aus der Wissenschaft weiterzugeben und ihr Antrieb ist es, dieses Wissen dann auch in die Anwendung zu bringen, um so den Lebensalltag von Menschen wirksam und nachhaltig zu gestalten. Ich wünsche dir heute ganz viel Spaß mit dieser Folge, in der Laura erzählt, wie wichtig Erholung und Entspannung für den Mensch ist. Podcast Shownotes Du findest Laura hier: nstagram: the_happy_prof LinkedIn: Prof. Dr. Laura von Gilsa Du findest mich auf: LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/coach-tino-fuchs/ Instagram: https://www.instagram.com/tibro/ YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCmAoUURED6qTl7wPkES_QtA TrustPilot: https://de.trustpilot.com/review/tinofuchs.com Oder schreib mir eine Mail an: coaching@tinofuchs.net --- Send in a voice message: https://anchor.fm/tino-fuchs/message

Bank Austria Kunstforum - Podcast

In Episode #5 sprechen wir mit unserem Gast Noit Banai über das Thema Body Politics im Kontext zu Helmut Newtons Werken. Noit Banai lebt in Hong Kong und ist Kunsthistorikerin und Kritikerin und außerordentliche Professorin und Direktorin des Zentrums für Forschung & Entwicklung in Visual Arts. Wir freuen uns über euer Feedback: Kontaktiert uns auf Instagram @kunstforumwien oder per E-Mail podcast@kunstforumwien.at

hr-iNFO Aktuell
Positiv bleiben in Krisenzeiten: „Leicht ist das nicht, aber durchaus möglich“

hr-iNFO Aktuell

Play Episode Listen Later Dec 30, 2022 5:02


Das Jahr 2022 war von Krisen geprägt. Krieg in Europa, in der Folge die Energiekrise, dazu noch die Inflation: Viele Menschen sind froh, dass das Jahr 2022 nun vorbei ist. Doch wie kann man mit Optimismus in die Zukunft schauen? Astrid Schütz ist Professorin für Persönlichkeitspsychologie und hat Tipps und weiß, weshalb negatives Denken, die derzeitige Lage auch nicht besser macht.

hr-iNFO Aktuell
„Wir hätten als Spezies gar nicht überlebt, wenn wir nicht auch biologisch auf‘s Helfen prädisponiert wären“

hr-iNFO Aktuell

Play Episode Listen Later Dec 27, 2022 6:52


Überall ist unsere Hilfe gefragt. Derzeit mehr denn je - ausgelöst durch diverse Krisen in der Welt. Viele Hessinnen und Hessen engagieren sich in der humanitären Hilfe. Aber was treibt diese Menschen eigentlich an und macht Helfen wirklich glücklich? Anne Böckler-Raettig ist Psychologin an Professorin an der Uni Würzburg. Sie leitetet dort die Abteilung soziale Kognition und beschäftigt sich genau mit diesen Fragen.

BAdW-Cast
Utopien in der Krise? Europäische Zukunftsvisionen der Gegenwart

BAdW-Cast

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 35:45


Wir schließen unsere Reihe "Quo vadis Europa?" mit einem Blick auf die Zukunft, die angesichts von Klimawandel, Krieg und Energieknappheit von Tag zu Tag unsicherer zu werden scheint. Welche Vorstellungen von Zukunft kursieren derzeit in Europa und wie gehen Politik und Rechtsstaat damit um? Darüber spricht Judith Grosch, Mitarbeiterin im Akademie-Projekt “Kulturen politischer Entscheidung in der modernen Demokratie”, mit Elke Seefried, Professorin und Inhaberin des Lehrstuhls für die Geschichte der Neuzeit an der RWTH Aachen. Juristische Expertise steuert die Rechtswissenschaftlerin Meike Krakau bei.

ZUFRIEDEN ARBEITEN.
Folge 32: Persönlichkeitsentwicklung (mit Prof. Dr. Eva Asselmann)

ZUFRIEDEN ARBEITEN.

Play Episode Listen Later Dec 21, 2022 53:31


Inhalt:  In der heutigen Folge geht es um das Thema Persönlichkeitsentwicklung im Organisationskontext. Die Persönlichkeitspsychologin Prof. Dr. Eva Asselmann ist zu Gast und beantwortet viele spannende Fragen aus dem wissenschaftlichen Kontext. Eva ist Professorin für Differentielle- und Persönlichkeitspsychologie an der HMU Potsdam und forscht dort zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheitsförderung und Prävention. Neben [...]

Scientists for Future Podcast
Folge #25 – Kipppunkt Amazonien

Scientists for Future Podcast

Play Episode Listen Later Dec 18, 2022 108:31


Im Jahr 2018 erschien im Magazin Science einen Artikel mit dem Titel Amazon Tipping Point. Die These: Der Amazonasregenwald kann bei einer Abholzung von 20-25% einen Kipppunkt überschreiten. Das Überschreiten dieses Kipppunktes würde dazu führen, dass der Wald sukzessive zurückgeht und durch baumlose Ökosysteme verdrängt wird. Diese Zahlen sind besonders alarmierend, wenn man bedenkt, wie weit die Zerstörung fortgeschritten ist: Die bisherigen Rodungen belaufen sich nämlich auf etwa 17-20%. Der Amazonas ist in akuter Gefahr.  Wie kommt es zu diesem Kipppunkt und welche Effekte setzen den Amazonasregenwald unter Druck? Wie erforscht man so etwas? Welche politischen Weichen müssen jetzt gestellt werden, um den Amazonas zu retten?  Für ein so komplexes Thema haben wir diesmal gleich zwei Gäste eingeladen:  Anja Rammig ist Professorin für Land Surface-Atmosphere Interactions an der TU München. Thomas Fatheuer ist Soziologe und Brasilien-Experte, der unter anderem lange das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Rio de Janeiro leitete.

Zukunft Denken – Podcast
066 — Selbstverbesserung — ein Gespräch mit Prof. Anna Schaffner

Zukunft Denken – Podcast

Play Episode Listen Later Dec 16, 2022 58:25


Das Thema Selbst-Verbesserung mag auf den ersten Blick wie eines wirken, das keinen großen gesellschaftlichen Bezug hat. Selbst-Vebesserung beziehungsweise Selbst-Optimierung hat teilweise auch einen schlechten Ruf, wenn man an die Bücherregale gefüllt mit fragwürdigen Ratgebern denkt, die so in den meisten Buchhandlungen zu finden sind, ganz zu schweigen von Coaching-Podcasts und YouTube-Videos. Das Thema hat mich dann aber doch für eine Episode sehr angesprochen, nachdem ich das hervorragende Buch von Prof. Anna Schaffner gelesen. Anna Katharina Schaffner ist Professorin an der Univ. Kent und Executive und Personal Coach. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, unter anderem Exhaustion: A History und The Art of Self-Improvement: Ten Timeless Truths und hat neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen auch Artikel für Guardian, Psychology today und times Literary Supplement verfasst. In diesem Gespräch beziehe wir uns im wesentlichen auf ihr letztes Buch zum Thema Selbst-Verbesserung. Prof. Schaffner arbeitet nicht nur den historischen Kontext der »Selbst-Verbesserungs-Ideen« auf, die Rolle, die sie für uns als Individuen hat, sie stellt diese auch in einen breiteren gesellschaftlichen Kontext und öffnet damit auch den wichtigen Diskurs, wie wir uns als Gesellschaft auf die Zukunft vorbereiten können. Eine solche Vorbereitung hat eine persönliche, aber eben auch eine soziale Komponente. Dabei verwendet sie den Begriff Self-Improvement, im Deutschen: »Selbstverbesserung« und nicht Selbst-Optimierung, wie sie im Podcast erklärt. »Esse est percipi«, George Berkely Zunächst stelle ich die Frage nach der Freiheit, die ja eine Grundlage für Selbstverbesserung zu sein scheint. Woher kommt unser Begriff der Freiheit? Hat Freiheit ein rein positives Moment oder ist sie gar eine Belastung (für viele Menschen)? Erkennen wir Selbstverwirklichung als Möglichkeit oder gar als Zwang? Alain Ehrenberg spricht von der  »Müdigkeit des Selbst, das sich permanent selbstverwirklichen muss« Erleben wir also Freiheit zwischen Selbstverwirklichung und Selbstversagen? Außerdem: wie frei sind wir wirklich? Sind wir eine »Blank Slate«, eine leere Tafel, die nur beschrieben werden muss und beliebig beschrieben werden kann, oder ist alles determiniert, also vorherbestimmt? Welche rolle spielen einschränkende Strukturen der Gesellschaft? Sehen wir im Extremen vielleicht sogar »Victim-blaming«, also ein Herunterblicken auf Opfer der Freiheit, auf Menschen, denen es nicht gelungen ist, sich selbst zu verwirklichen, ihre Freiheit »zu nutzen«? Die Wurzeln dieses Problems scheinen aber älter zu sein, wie wir am Beispiel des Calvinismus diskutieren: »Calvinismus — weltlicher Erfolg als Zeichen, dass man zu den Auserwählten gehört.« Pervertiert eine implizite Forderung zur Selbstverwirklichung und Selbstoptimierung gar die Freiheit, die wir gerade erst gewonnen haben? »Die Freiheit wird eine Episode gewesen sein. Episode heißt Zwischenstück. Das Gefühl der Freiheit stellt sich im Übergang von einer Lebensform zur anderen ein, bis sich diese selbst als Zwangsform erweist. […] « »Wir leben in einer besonderen historische Phase, in der die Freiheit selbst Zwänge hervorruft. Die Freiheit des Könnens erzeugt sogar mehr Zwänge als das disziplinarische Sollen, das Gebote und Verbote ausspricht. Das Soll hat eine Grenze. Das Kann hat dagegen keine.«, Byung-Chul Han Prof. Schaffner zitiert in diesem Zusammenhang Franz Kafka: »Das Tier entwindet dem Herrn die Peitsche und peitscht sich selbst um Herr zu werden und weiß nicht, dass das nur eine Phantasie ist, erzeugt durch einen neuen Knoten im Peitschenriemen des Herrn« Welche (externen) Wertesysteme haben wir also unbewusst internalisiert? Sind diese gesund für uns? Wie können wir und selbst verbessern ohne uns gleichzeitig unserer Freiheit zu berauben, zumal in unserer Gesellschaft Bedeutung, Status und Identität oftmals mit einer eher oberflächlichen Ideen des Erfolgs verwoben sind? Was ist von der Ratgeber-, der Self-Help-Industrie zu halten? Was ist der Unterschied zwischem »Mac Self-Help« und philosophisch fundierteren Ideen? Hat die zeitgenössische Philosophie hier eine wesentliche Wurzel — die Beschäftigung mit dem »guten Leben« vergessen? »Der Mensch wird am Du zum Ich«, Martin Buber Dann tauchen wir noch einmal tiefer in die Vergangenheit und Grundlagen ein und stellen die Frage nach dem Selbst. Was ist eigentlich »das Selbst«? Und was zählt als Verbesserung? Wie sind diese Ideen historisch einzuordnen? Prof. Schaffner erklärt dabei drei verschiedene Entwürfe des Selbst: relationales Selbst kein Selbst (in der buddhistischen Interpretation) atomares, individualistisches Selbst und homo oeconomicus Sollten wir im Westen eine Rückkehr von starken individualistischen Ideen hin zu einem relationaleren Selbst suchen, gar »planetare Wesen« werden? Warum ist diese Frage für die Herausforderungen der Zukunft von großer Bedeutung? Wie spielt das Dilemma zwischen Bildung und Ausbildung — im Sinne des Humboldtsches Ideals hier hinein? Und welche Rolle spielt das Systemdenken, beziehungsweise der Generalismus? Pointiert formuliert: erleben wir gerade in der Krise ein Abwendung vom »Fachidiotentum«? Was ist die Rolle von Kultur und Ritualen, Zeremonien? Altmodisch und irrelevant, oder wesentliche Anker auch für moderne und zukünftige Gesellschaften? Was ist vom heute sehr modischen Begriff der Authentizität zu halten? »Authentisch ist der Mensch offensichtlich nur dann, wenn er sein Inneres, seine vermeintlich unverfälschte Natur, ungefiltert nach außen stülpt. Und das bedeutet letztlich: Authentizität ist das Gegenteil von Kultur. […]  Anthropologisch ist das zwar Irrsinn, denn der Mensch ist bereits seiner Natur nach ein Kulturwesen, doch lässt dies der Authentizitätsdiskurs weitgehend außer Acht, der voraussetzt, dass sich unser unverfälschtes Ich in uns selbst findet und sich nicht in unserem Zusammenspiel mit Kultur und Gesellschaft entwickelt.«, Thomas Bauer Wie spielt der heutige Begriff der Authentizität mit der Romantik als Geburt des Individualismus zusammen?  Wo ist die Grenze zwischen Authentizität und performativem »Oversharing«, oder gar bis zum »vulnerability porn«? Was bedeuten die Überlegungen zu Selbstverbesserung und Coaching für die heutige Arbeitswelt? Nur was messbar — quantifizierbar ist — ist etwas wert? Und zuletzt, was bedeuten diese Überlegungen nun für die Zukunft der Gesellschaft und nicht nur des individuums? Verbreiten sich Tugenden (nach Konfuzius) wie gutartige Viren? Ist intellektuelle Bescheidenheit — vielleicht gar  Weisheit — noch eine zeitgemäße Tugend? »Wir dürfen nie vorgeben zu wissen, und dürfen nie große Worte gebrauchen«, Karl Popper Der Mensch ist, nach Arnold Gehlen ein Mängelwesen, und Rupert Riedl macht schon in den 1970er Jahren deutlich: »Der menschliche Verstand ist nicht dazu geschaffen, komplexe Systeme zu verstehen« Aber wie weit geht; soll die Verbesserung die technische Erweiterung des Menschen gehen? Ist sie nicht notwendig um mit der wachsenden Komplexität unserer techno-sozialen Systeme umgehen zu können? Wo ist die Grenze? Sind die Ideen des Transhumanismus nicht letztlich die logische Konsequenz (und das natürliche Ende)  der Selbst-Verbesserung? Gibt es eine (vernünftige) Grenze der technischen Verbesserung menschlicher (kognitiver) Fähigkeiten? »The faith in Utopia, which killed so many in the centuries following the French Revolution, is dead.«, John Gray Referenzen Andere Episoden Episode 17: Kooperation Episode 28: Jochen Hörisch: Für eine (denk)anstössige Universität! Episode 47: Große Worte Episode 49: Wo denke ich? Reflexionen über den »undichten« Geist Episode 50: Die Geburt der Gegenwart und die Entdeckung der Zukunft — ein Gespräch mit Prof. Achim Landwehr Anna Schaffner Executive and Personal Coaching | Exhaustion and Burnout Coaching Exhaustion: A History, Columbia University Press (2017) The Art of Self-Improvement: Ten Timeless Truths, Yale University Press (2021) The Truth about Julia, Atlantic Books (2016) Artikel in Psychology Today Fachliche Referenzen George Berkeley Alain Ehrenberg, Das erschöpfte Selbst: Depression und Gesellschaft in der Gegenwart, Campus (2015) Byung-Chul Han, Psychopolitik, Neoliberalismus und die neuen Machttechniken, S. Fischer (2014) Thomas Bauer, Die Vereindeutigung der Welt, Reclam (2018) Karl Popper, Auf der Suche nach einer besseren Welt (1987) Arnold Gehlen, Der Mensch, Klostermann Vittorio (2016) Rupert Riedl, Evolution und Erkenntnis, Piper (1982) John Gray, Black Mass, Penguin (2008)

VHS Wissen live
Überall, unbemerkt und unterschätzt: Wie unser Verhalten als Verbraucher gesteuert wird

VHS Wissen live

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 67:34


Unternehmen und Medien versuchen, uns als Verbraucher gezielt zu steuern. Dies ist nichts Neues in der Konsumgesellschaft, allerdings haben sich die Möglichkeiten (und die Missbrauchsgefahr) durch die Datensammlung in der digitalen Welt vervielfacht. Auch die Politik versucht, durch entsprechende Instrumente unser Verhalten zu beeinflussen. Neben den klassischen Instrumenten wie Steuern, Gesetze und Information kommt dafür seit einigen Jahren auch das Nudging zum Einsatz – zuerst in den USA während der Präsidentschaft von Barack Obama, heute wird es von hunderten Regierungen weltweit genutzt. Staatliches Nudging muss freilich immer „Nudging for good“ sein (die Wohlfahrt und das Wohlbefinden der Menschen steigern) und ist strengen Regeln des „Guten Regierens“ unterworfen (z.B. Transparenz der Prozesse). Dagegen sind Anwendungen von Nudges durch Unternehmen von deren Zielsetzung und ethischem Verständnis abhängig. Hier wird Nudging, abweichend von der Grundidee, auch für Ziele eingesetzt, die rein kommerziell motiviert, manchmal gar illegitim sind. Dass aus Stupsen schnell Schubsen wird, hat vor allem mit der ständig anwachsenden Menge personenbezogener Daten von Konsumenten und immer intelligenter werdenden Algorithmen zu tun. Dadurch ergeben sich insbesondere im digitalen Bereich noch nie dagewesene, personalisierte Manipulationsmöglichkeiten von Verbrauchern. Wie kann das Design von Benutzerschnittstellen, also z. B. Internetseiten von Online-Shops, fair und ethisch gestaltet werden? Sind wir uns überhaupt bewusst, dass unsere (Kauf)Entscheidungen gelenkt werden sollen? Wie können wir unser Bewusstsein schärfen, dass wir als Konsumenten in vielen Bereichen manipuliert werden sollen und uns sogar dagegen wappnen? Darüber möchten wir mit Ihnen und unserer Expertin ins Gespräch kommen. Lucia Reisch, ist Professorin of Behavioural Economics and Policy an der University of Cambridge (UK) und nahm in den vergangenen Jahren eine leitende Rolle in verschiedenen große EU-Forschungsprojekten zu Verbraucherverhalten und Verbraucherpolitik ein. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Verhaltensökonomik, nachhaltiges Konsumentenverhalten und der Zusammenhang von Digitalisierung und Verbraucherverhalten. Frau Reisch ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

SWR Aktuell im Gespräch
Anschlag von Nizza: Wie wichtig ist eine Verurteilung der Terror-Helfer?

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 4:03


Sechseinhalb Jahre ist der Terroranschlag an der Uferpromenade in Nizza mittlerweile her - seither ist Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt und abgewählt worden, es gab eine Pandemie und den Beginn eines neuen Krieges in Europa. Vielen Menschen kommt der 14. Juli 2016 weit weg vor, als ein Mann mit einem LKW durch die feiernde Menschenmenge gefahren ist. An Frankreichs Nationalfeiertag sind damals 86 Menschen Opfer dieser Amok-Fahrt geworden. Nun soll das Urteil über acht Personen fallen, die mutmaßlich den Täter unterstützt haben. Den Täter selbst hat die Polizei erschossen. Warum aber ein Urteil der Justiz trotzdem wichtig ist, um die Vormacht des laizistischen Rechtsstaats Frankreich wiederherzustellen, erörtert Hélène Miard-Delacroix im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Jonathan Hadem. Sie ist Professorin für deutsche Zeitgeschichte an der Pariser Universität Sorbonne.

Eins zu Eins. Der Talk
Monika Schnitzer, Wirtschaftsweise

Eins zu Eins. Der Talk

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 41:32


Als Vorsitzende der "Wirtschaftsweisen" berät Monika Schnitzer die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragen. Sie war eine der wenigen Frauen im Studium der VWL und sie sagt, auch heute seien es noch nicht genug. Trotz vieler Rufe aus dem Ausland hält die Ökonomin München die Treue, dort ist sie auch Professorin für Komparative Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität. Moderation: Stefan Parrisius

Bet Debora - Jewish Women's Perspectives
Jüdische Studien und die Uni der Zukunft – ein Gespräch mit Susanne Plietzsch

Bet Debora - Jewish Women's Perspectives

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 55:22


Susanne Plietzsch ist Professorin für Judaistik und leitet seit 2010 das Zentrum für jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg. Mit ihr sprechen wir über die Inhalte der Jüdischen Studien und das Salzburger Zentrum. Susanne Plietzsch begeistert sich für rabbinische Literatur und hier vor allem Midrasch. Ein wichtiges Anliegen ist es ihr, die Universität und insbesondere die Geisteswissenschaften zu befähigen, auf die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft einzugehen.

Wirtschaft in Zeiten von Corona - alles ist anders
Wie Erdwärme das Heizen revolutioniert

Wirtschaft in Zeiten von Corona - alles ist anders

Play Episode Listen Later Dec 11, 2022 28:18


Unter unseren Füßen blubbert es und zischt! In Tiefen von 400 Metern und mehr fließt häufig Wasser durch Gesteinsschichten und dieses Wasser ist heiß – erhitzt von den natürlichen, radioaktiven Prozessen im Erdkern. Und damit lässt sich tatsächlich heizen. Diese klimafreundliche Nutzung der Erdwärme, genannt Geothermie, hat ein riesiges Potenzial für die deutsche Energiewende. Expert*innen gehen davon aus, dass die Geothermie 40% der zukünftigen Wärmeversorgung abdecken könnte. Wie die Technik der Tiefen-Geothermie funktioniert und warum gerade ein Projekt in Schwerin ein echter Vorreiter ist –darum geht's in dieser Folge. Im Gespräch mit Inga Moeck, Professorin für Angewandte Geothermik und Geohydraulik an der Universität Göttingen, klären wir außerdem, welche Risiken mit einer Bohrung verbunden sind. Wir freuen uns immer sehr über Mails an: klima@ndr.de Alle Folgen unseres Podcasts „Mission Klima“ findet ihr hier: https://www.ardaudiothek.de/sendung/mission-klima-loesungen-fuer-die-krise/73406960/ Viele weitere Informationen zum Klimawandel sammeln wir auf: https://www.ndr.de/klimawandel Links zur Geothermie-Folge: Erwähnte Studie von Inga Moeck zu den unterschiedlichen Szenarien: https://www.geotis.de/homepage/sitecontent/info/publication_data/public_relations/public_relations_data/Metastudie_Geothermie.pdf Roadmap zur Tiefen-Geothermie von Forschenden der Fraunhofer-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft: https://www.ieg.fraunhofer.de/de/presse/pressemitteilungen/2022/erfolgreiche-waermewende-gestalten.html Geothermie in Schwerin: https://www.stadtwerke-schwerin.de/home/ueber_uns/geothermie/Geothermie-in-Schwerin-Lankow-Das-Projekt,swsr_id,786,swsr_inhalt_id,2162.html ZDF Dokumentation zur Geothermie: https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-energiekrise--ist-geothermie-die-loesung-100.html

Kontext
Die Hutmacherin – kein behüteter Beruf

Kontext

Play Episode Listen Later Dec 9, 2022 28:10


Caroline Buchs ist Hutmacherin bei den Bühnen Bern – und damit eine der «lucky few», die auf ihrem Beruf arbeiten kann. Dies, weil die Mode sich verändert hat. Hutmacherinnen gibt es noch in Theatern oder in der High Fashion.  Noch immer werden Modistinnen ausgebildet. Zu Recht findet Katharina Tietze, Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste. * Caroline Buchs hat ihre Lust am dreidimensionalen Arbeiten mit Filz zum Beruf gemacht und übt diesen mit Begeisterung aus. * Die gelernte Theaterschneiderin hat sich während ihrer Ausbildung in New York wenig Gedanken über ihre Berufschancen gemacht, jedoch in der Schweiz bald eine Stelle am Theater gefunden. * Wenn sich die Gesellschaft wandelt, verändert dies auch die Mode; dann brechen Berufsfelder weg. * Um weiterhin das Kunsthandwerk zu ermöglichen, seien die Theater und auch die Kunsthochschulen in die Pflicht genommen, findet Design-Professorin Katharina Tietze. * In kunsthandwerklichen und Design-Berufen sollen die Studierenden ihr Berufsfeld stetig neu erfinden und es verändern können. Im Podcast zu hören sind: * Caroline Buchs, Hutmacherin bei den Bühnen Bern * Katharina Tietze, Professorin Trends and Identity an der Zürcher Hochschule der Künste Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreibt uns: kontext@srf.ch Mehr zum Kontext Podcast: https://srf.ch/audio/kontext

Interviews - Deutschlandfunk
Biodiversität - Biologin: Artenschutz funktioniert nur global

Interviews - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 9:16


Die Weltgemeinschaft habe sich schon öfter Ziele zur Biodiversität gesetzt – diese aber dann immer verfehlt, sagte Alexandra Maria Klein, Professorin für Landschaftsökologie an der Uni Freiburg, im Dlf. Es brauche endlich global verbindliche Regeln. Armbrüster, Tobiaswww.deutschlandfunk.de, InterviewsDirekter Link zur Audiodatei

WiWo BörsenWoche | Dein Geldanlage-Podcast
Bekomme ich mein Geld von Wirecard zurück? | Mit Jura-Professorin Dörte Poelzig

WiWo BörsenWoche | Dein Geldanlage-Podcast

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 22:00


Diese Woche Donnerstag startet einer der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse der deutschen Geschichte: der Strafprozess gegen den ehemaligen Wirecard-Chef Markus Braun. Mit der Pleite des einst im Dax notieren Zahlungsdienstleisters vor zweieinhalb Jahren haben tausende Anlegerinnen und Anleger viel Geld verloren. Das wollen sie sich zurückholen. In dieser Episode fragt Georg die Kapitalmarkrechtsexpertin Dörte Poelzig von der Uni Hamburg, welche Rolle der Prozess gegen Braun dabei spielt – und wie die Erfolgsaussichten sind. Mitarbeit: Johannes Grote Sounddesign: Christian Heinemann Disclaimer: Dieser Podcast ist keine Anlageberatung, sondern dient lediglich der Information und Unterhaltung. Die Hosts oder der Verlag übernehmen keine Haftung für Anlageentscheidungen, die ihr aufgrund der im Podcast gehörten Informationen trefft. *** Exklusiv für WirtschaftsWoche BörsenWoche-Hörerinnen und -Hörer gibt es außerdem hier ein besonderes Abo-Angebot: https://vorteile.wiwo.de/bw-podcast/

Wirtschaft | Deutsche Welle
"Recycling von Kleidung ist hochkomplex"

Wirtschaft | Deutsche Welle

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 24:37


Es scheint eine gute Idee zu sein, Kleidung zu kaufen, die aus recyceltem Material, sogenanntem Meeresplastik besteht. Aber hilft das wirklich der Umwelt? Ein Gespräch mit Gilian Gerke, Professorin an der Hochschule Magdeburg Stendal im Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft.

Zeitsprung
GAG375: Sofia Kowalewskaja, "Königin der Wissenschaft"

Zeitsprung

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 52:37


Wir springen in dieser Folge ins Russland des 19. Jahrhunderts. Dort wird im Jahr 1850 eine Frau geboren, die im Laufe ihres Lebens nicht nur die erste Frau der Neuzeit werden wird, der ein Doktortitel in Mathematik verliehen wird - sie wird außerdem die erste Professorin für Mathematik weltweit werden. Wir sprechen darüber wie es dazu kam, welche Hürden sie dabei überwinden musste und welches Vermächtnis sie der Mathematik und uns hinterließ. // Literatur * Bölling, Reinhard. „‚Königin Der Wissenschaft‘. Sofja Kowalewskaja Zum 150. Geburtstag“. Mitteilungen Der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 8, Nr. 3 (15. Oktober 2000): 21–28. https://doi.org/10.1515/dmvm-2000-0077. * Hofbauer, Volker. „Sofja Kowalewskaja : eine große russische Mathematikerin“. Thesis, Wien, 2016. https://repositum.tuwien.at/handle/20.500.12708/9801. * Michele Audin. Remembering Sofya Kovalevskaya. Springer London, 2011. * Remarkable lives and legacy of Sofia Kovalevskaya and Emmy Noether by Leon Takhtajan, 2017. https://www.youtube.com/watch?v=2N7Wb8TPnCE. * Sofia Kowalewskaja Ein Leben für Mathematik und Emanzipation-Birkhäuser Basel (1993). Wilderich Tuschmann, Peter Hawig (auth.) Das Episodenbild zeigt Sofia Kowalewskaja im Jahr 1888. //Aus unserer Werbung Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/GeschichtenausderGeschichte NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady oder ein Abo des GeschichteFM-Plus Kanals auf Apple Podcasts tun. Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt's die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes Podcasthörer:innenprofil erstellen. Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!

SWR2 Impuls - Wissen aktuell
Wie kann man Mädchen für Physik begeistern?

SWR2 Impuls - Wissen aktuell

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 8:56


Christine Langer im Gespräch mit Prof. Milada Mühlleitner, Professorin für Theoretische Physik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Immer noch ist Physik ein „Jungs-Fach“ und Physikerinnen sind ihren männlichen Kollegen gegenüber in der deutlichen Minderheit. Doch auch Mädchen interessieren sich für Physik. Bisher wird dieses Interesse jedoch kaum gefördert.

Jung & Naiv
#612 - Ökonomin Veronika Grimm ("Wirtschaftsweise")

Jung & Naiv

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 212:32


Zu Gast im Studio: Wirtschaftswissenschaftlerin Veronika Grimm. Sie ist seit 2008 Inhaberin des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2020 wurde sie in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ("Die Wirtschaftsweisen") berufen. Ein Gespräch über Veronikas Kindheit, Jugend und Werdegang, das Volkswirtschaftsstudium für sie als Studentin und als Professorin, Spieltheorie und die Arbeit in der Gaspreisbremse-Kommission, ihre ökonomische Ideologie und ihre Modelle, Kapitalismus als bestes System, das Ende des Kapitalismus, Wirtschaftswachstum als Ursache für den Klimawandel, ihre Expertise bei Energiewende und Nachhaltigkeit, ihre offensichtliche Nähe zur Politik von rechts, ihr Eintreten für Atomkraftverlängerung, Erdgas und ihr Wunsch nach einer "offen und ehrlichen" Diskussion über das Fracking, CO2-Preis, die neuesten Vorschläge des Club of Rome zu einer klimaneutralen Welt und zur Beseitigung von Armut und Herstellung von Gleichheit, Umverteilung, Vermögens- und Erbschaftssteuer sowie die Konzentration von Vermögen in Deutschland + eure Fragen feat. Maurice Höfgen Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Konto: Jung & Naiv IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900 GLS Gemeinschaftsbank PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Geldcast: Geldpolitik mit Fabio Canetg
Talk | Silja Häusermann, Politologin Universität Zürich, über die BVG-Reform

Geldcast: Geldpolitik mit Fabio Canetg

Play Episode Listen Later Nov 27, 2022 27:48


Es ist das wohl wichtigste Geschäft der laufenden Legislatur. Nach dem Volks-Ja zur AHV-Reform im September 2022 berät der Ständerat in diesen Tagen die Reform der beruflichen Vorsorge. Die Bürgerlichen wollen die Renten über einen tieferen Umwandlungssatz senken, die Grünliberalen möchten Teilzeit-Angestellte besserstellen, indem der Koordinationsabzug gesenkt wird, und die Linken setzen sich für Kompensationszahlungen ein, die ähnlich wie in der AHV im Umlageverfahren finanziert werden sollen. Dabei geht es um Milliarden von Franken, die entweder den einen oder den anderen zugutekommen werden. | Was sind die grössten Stolpersteine auf der Suche nach einem Kompromiss? Welche politischen Kräfte nehmen Einfluss? Und wie stark prägen die zuständigen Bundesräte solche Geschäfte? Antworten darauf hat Silja Häusermann, Professorin für vergleichende politische Ökonomie an der Universität Zürich. Sie kennt die Debatte rund um die Schweizer Altersvorsorge wie kaum eine andere und sagt: «Für eine erfolgreiche Reform der Altersvorsorge müssen Vertreter:innen von Mitte-Links bis Mitte-Rechts hinter der Vorlage stehen.»

News Plus
Embryos 30 Jahre einfrieren: «gruselig» oder wegweisend?

News Plus

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 18:08


In den USA kamen vor einem Monat die Zwillinge Timothy und Lydia zur Welt. Das Besondere: die beiden wurden vor 30 Jahren gezeugt und als Embryonen eingefroren. Noch nie kamen Babys auf die Welt, die so lange eingefroren waren.  Was wirft medizinische und ethische Fragen auf, auch bei den News-Plus-Hörer:innen. Was passiert mit Kindern, deren Embryos so lange eingefroren waren? Wie erklärt man das eines Tages den Zwillingen? Und ist das gruselig oder medizinisch bahnbrechend? Antworten hat unter anderem Brigitte Leeners. Sie ist Professorin und Klinikdirektorin der Klinik für Reproduktions-Endokrinologie am Universitätsspital Zürich.  Habt ihr ebenfalls Fragen zum aktuellen News-Geschehen? Dann schickt uns eine Sprachnachricht an 076 320 10 37 oder schickt uns eine Mail an newsplus@srf.ch. 

Alles gesagt?
Luise Pusch, warum ist Deutsch eine Männersprache?

Alles gesagt?

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 322:17


Sie ist die Mitbegründerin der feministischen Linguistik, wurde als "Sprachwandlerin" gefeiert und als "Bücherfrau des Jahres" ausgezeichnet: Luise Pusch gilt als die Mutter der gendergerechten Sprache in Deutschland, sie selbst bezeichnet sich als "Großmutter" und hat die "Gender-Pause" erfunden. Im unendlichen Podcast "Alles gesagt?" spricht sie über die Unterschiede zwischen den Feminismus-Generationen, über ihre Karriere-Ambitionen, über ihre eigene Politisierung und ihr Verhältnis zum Glauben. Geboren wurde die Gästin dieser Folge 1944 in Gütersloh als Frohmut Pusch. Mit dem Verändern von Sprache hat sie bereits als Teenager begonnen, als sie ihren ungeliebten Vornamen ablegte – seitdem nennt sie sich Luise. Luise Pusch ist Professorin für Frauenforschung, lebt in Hannover und Boston und ist seit dem vergangenen Jahr mit ihrer langjährigen Partnerin, der amerikanische Germanistin Joey Horsley, verheiratet. Ihr Buch "Das Deutsche als Männersprache: Diagnose und Therapievorschläge", 1984 erstmals erschienen, wurde ein Langzeit-Bestseller und gilt heute als Klassiker der feministischen Linguistik. Im Gespräch mit den Podcast-Gastgebern Jochen Wegner und Christoph Amend erzählt Pusch auch von ihren Leidenschaften – vom Investieren in Aktien, vom Klavierspielen, von der perfekten Linsensuppe. Sie verrät ihr Geheimnis einer langen Beziehung, feiert die amerikanische Dichterin Amanda Gorman und berichtet aus ihrer komplizierten Kindheit und Jugend: "Im Nachhinein frage ich mich oft, wie ich das überlebt habe." Später hat sie trotz aller Widerstände eine beeindruckende akademische Karriere gemacht. Wie ihr das gelungen ist? "Ich wollte hoch hinaus", sagt Luise Pusch, "weil ich so ängstlich war." Nach 5 Stunden und 20 Minuten beendet sie dann das Gespräch, denn das darf bei "Alles gesagt?" nur die Gästin.

SWR2 Geld, Markt, Meinung
Hilfe! Wie komme ich an meinen Gas-Abschlag im Dezember?

SWR2 Geld, Markt, Meinung

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022 24:57


Im nächsten Monat zahlt der Staat die Gasrechnung. Aber wie funktioniert diese Dezemberhilfe? Je nachdem, ob man Mieter ist oder im eigenen Haus wohnt, ob man bereits eine Erhöhung bekommen habt oder nicht - jeder Fall ist anders. Michael Herr und SWR-Energieexperte Michael Wegmer erklären in dieser Sonderfolge GMM, in welchen Fällen eigenes Handeln notwendig ist und wann das Geld automatisch zurückgezahlt wird. Außerdem gehen sie der Frage nach, warum in Deutschland alle Regelungen immer so kompliziert sind. Sie sprechen dazu mit Sabine Kuhlmann, Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Potsdam und stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Normenkontrollrates der Bundesregierung. Moderation: Michael Herr/ Redaktion: Sabrina Fritz

hr-iNFO Das Interview
US-Botschafterin Amy Gutmann: „Wenn der Präsident dich um etwas bittet, sagst du einfach ja“

hr-iNFO Das Interview

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 33:43


Dass Amy Gutmann seit dem Frühjahr als US-Botschafterin ausgerechnet in Berlin arbeitet, hätte ihren Vater sicherlich überrascht. Kurt Gutmann stammte aus Feuchtwangen in Mittelfranken, musste aber als Jude in den 1930ern vor den Nazis fliehen und emigrierte in die USA. Die erstaunliche Karriere seiner Tochter hat er nicht mehr miterleben können. Amy Gutmann ist eine vielfach ausgezeichnete Politologin, ehemalige Professorin in Princeton und bis zu ihrer Ernennung als Botschafterin in Berlin war sie Präsidentin der University of Pennsylvania. Im Interview mit ARD-Hauptstadtkorrespondentin Bianca Schwarz erzählt Amy Gutmann, was es ihr bedeutet, heute Botschafterin in dem Land zu sein, aus dem ihr Vater einst fliehen musste, wann sie durch den Rheingau radeln will und welche diplomatischen Türen Putin offenstehen. Foto: dpa picture alliance

hr2 Doppelkopf
"Erinnern gibt dem Leben erst eine Bedeutung." | Ulrike Sprenger über Leseabenteuer mit Marcel Proust

hr2 Doppelkopf

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 52:43


Das Riesenromanwerk "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Marcel Proust treibt sie seit 25 Jahren um. Nicht nur als Professorin für romanische Sprachen und Literaturwissenschaft in Konstanz spürt Ulrike Sprenger den zeitlosen Schönheiten und Geheimnissen im Werk des großen Franzosen unermüdlich nach.

Sternzeit - Deutschlandfunk
1975 berufen - Waltraut Seitter, Deutschlands erste Astronomie-Professorin

Sternzeit - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 2:32


Die Himmelskunde hierzulande hat eine jahrhundertelange Tradition. Aber es dauerte bis 1975, bis Waltraut Seitter die erste Professorin für Astronomie in Deutschland wurde.Von Dirk Lorenzenwww.deutschlandfunk.de, SternzeitDirekter Link zur Audiodatei

Literatur - SWR2 lesenswert
Julian Barnes – Elizabeth Finch

Literatur - SWR2 lesenswert

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 5:28


Was für eine Frau! Student Neil ist hingerissen von seiner Professorin Elizabeth Finch, bekannt für unkonventionelles Denken. Die beiden freunden sich an, bis Finch zwanzig Jahre später stirbt. Danach setzt Neils Heiligenverehrung ein: Er will aus dem Nachlass seiner Geliebten ein Denkgebäude bauen. Julian Barnes neuer Roman „Elizabeth Finch“ macht es seinen Fans nicht leicht. Auf der einen Seite ist es die Geschichte einer charismatischen Professorin, auf der anderen Seite ein Ausflug in die Religionsgeschichte.

Ars Boni
Ars Boni 340 Tatsachen (im Verfahren) (Prof. Dr. Tanja Domej)

Ars Boni

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 55:44


Wir sprechen mit Tanja Domej. Sie ist ist ordentliche Professorin für Zivilverfahrensrecht, Privatrecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Zürich. Uns interessiert, wie man im Zivilverfahren Tatsachen von Meinungen und Interpretationen unterscheiden kann, wie also ein "Sachverhalt" entsteht. Anschauungsmaterial bieten uns dabei insb. "Tatsachen" in Großkrisen (Klima, Covid, etc.) und deren rechtliche Aufarbeitung. Link: https://www.ius.uzh.ch/de/staff/professorships/alphabetical/domej/person/cv.html

Politik und Hintergrund
Demonstrationen in Ostdeutschland - "Man fühlt sich wie Russland als Verlierer"

Politik und Hintergrund

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 22:55


Jeden Montag gehen zigtausend Demonstranten in Leipzig, Dresden oder Erfurt auf die Straße, um gegen die Bundesregierung und deren Energiepolitik und Sanktionen gegen Russland zu demonstrieren. Oft werden Russland-Fahnen geschwenkt. Prof. Claudia Weber, Professorin für Europäische Zeitgeschichte an der Viadrina Universität Frankfurt an der Oder erklärt im Gespräch mit Susanne Betz, dass sich manche Ostdeutsche mit Russland und den Autokarten Putin deshalb solidarisieren, weil sie das Gefühl verbindet, Verlierer zu sein. Außerdem wollten sie es "denen" zeigen, damit sei der Westen gemeint.

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast
Wo Blackouts in Europa wahrscheinlich sind

Wieder was gelernt - Ein ntv-Podcast

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 12:40


Angriffe auf das ukrainische Energienetz, Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines: Die Sorge um die Verwundbarkeit der kritischen Infrastruktur Europas steigt. Nicht nur die Ukraine ist Blackout-gefährdet. Erneuerbare Energien könnten dabei helfen, großflächige Stromausfälle in Zukunft zu vermeiden.Mit: Miranda Schreurs, Professorin für Umwelt und Klimapolitik an der Hochschule für Politik München.Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Ideen? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.deUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

TomsTalkTime - DER Erfolgspodcast
Google Trainer: So nutzt Du Google richtig! Christoph Mohr

TomsTalkTime - DER Erfolgspodcast

Play Episode Listen Later Nov 9, 2022 50:11


Google Trainer: Wer Google richtig nutzt hat enorme Vorteile als Selbstständiger oder Unternehmer Christoph ist gebürtiger Berliner und quasi ein Dinosaurier im Online Marketing. Er ist bereits Ende der 90er Jahre in seiner Abi-Zeit mit einzelnen Webprojekten (privater Natur) gestartet und hat das Wissen Schritt für Schritt ausgebaut. Während seines Studiums in Wildau (Brandenburg) hatte er schon 2002 eine Professorin mit "E-Commerce" auf dem Lehrplan. Mit seinem Vater baute er einen Online-Shop in einer für sie schwierigen Zeit auf und hat zunächst online und auf Messen Hardware für PCs und Handys verkauft, später das ganze dann auf Seniorenhandys und Seniorentelefone geswitched. Vom Student zum Google Trainer Als Student suchte er sich dann nach dem Regale einräumen einen besser passenden Studentenjob und fand ihn beim Startup ZANOX - heute besser bekannt als AWIN. Eines der größten Affiliate Marketing Netzwerke. Als Personalnummer 9 erlebte er den rasanten Aufstieg eines der ersten Berliner Internet Startups bis er 2006 die Firma zum Ende des Studiums mit einem lachenden und traurigen Auge verließ und die Firma 130 Mitarbeiter groß war. Christoph lernte dort seinen heutigen Geschäftspartner kennen. Bevor die beiden aber etwas eigenes berufliches zusammen machten, waren sie ab 2006 in einer Performance Marketing Agentur und betreuten dort das Suchmaschinenmarketing für Firmen wie ImmobilienScout24, ProSieben, congstar, Thalia, TUIfly und viele andere. Diese Agentur wurde verkauft, aus 35 Leuten wurden 2.000 und der Online Marketing Teil war nur ein kleines Nebengeschäft. Und so stand er vor der Entscheidung "wie weiter"? Der Entschluss stand einige Monate später: Gemeinsam mit Jörg und (dem damaligen Geschäftspartner) Daniele gründeten sie die DAMCON GmbH. Eine Online Marketing Agentur mit dem gleichen Ansatz wie die Agentur zuvor. Gestartet als eine Art "Bauchladen" und sehr erfolgreichen wie auch schwierigen Jahren sind sie nun Spezialisten für Google Ads, Google Analytics und Tracking. Also die "messbare Sichtbarkeit auf Google". Google Trainer: Master of Search Sie sind aber bewusst nicht mehr auf dem Weg eine weitere Google Ads Agentur zu sein, sondern haben sich - wie Google auch - stark weiterentwickelt. Für ihre Kunden wird der strategische und beratende Teil immer wichtiger. Mit dem "Master of Search" bieten sie seit 2021 ein begleitetes Online Coaching-Programm an. Allein im Jahr 2021 haben sie für ihre Kunden mehr als 16 Mio. EUR Google Werbebudget verwaltet. Offizieller Google Trainer für Selbstständige, Unternehmer Christoph ist auch seit 2015 offiziell als Google Trainer unterwegs und darf in Googles Namen Unternehmer, Selbständige, Marketingverantwortliche und Studenten trainieren und sein Wissen weitergeben. Privat: Christoph ist jetzt 40 Jahre jung, hat eine tolle Frau (zusammen seit 2010, geheiratet 2017) und einen gemeinsamen Sohn Lennard (8 Jahre alt). Lennard ging es im Alter von 11 Monaten sehr schlecht, der Kinderarzt diagnostizierte einen Magen-Darm-Infekt. Als es immer schlechter und er immer schwächer wurde, sind wir in der Nacht des Karfreitags 2015 ins Krankenhaus gefahren. Nach starker Dehydrierung und einigen Stunden im künstlichen Koma war die Diagnose "Diabetes Typ 1" - die erhielten wir am Ostersonntag und war ein selten gekannter Schlag. 14 Tage Krankenhausaufenthalt, unzählige Schulungen, viel Bürokratie und das Zittern darum nun den Kitaplatz zu bekommen (er ist dadurch ein Integrationskind) haben unser Leben verändert. Inzwischen ist die Technik massiv weiterentwickelt und die betreuenden Personen in Kita und Schule sind top. Aber die bürokratischen Hürden für Eltern mit Kindern, die eine besondere Unterstützung brauchen, ist manches Mal haarsträubend. Wir versuchen hier aktiv und gemeinsam etwas zu verändern, aber das fällt schwer. Auch psychisch ist es auch für Lennard und uns immer wieder eine Gratwanderung, die uns selbst manches Mal gar nicht bewusst ist. Dein größter Fehler als Unternehmer?: Fehler: - sich in den ersten Jahren der eigenen Agentur zu sehr abhängig von Empfehlungen und einzelnen Kunden gemacht zu haben. Wir haben durch Firmenübernahmen innerhalb von 6 Monaten unsere 3 größten Kunden verloren ;( - In den ersten Jahren des Online-Shops (gemeinsam mit meinem Vater) noch ziemlich naiv gewesen zu sein. Das mündete in Online Shop-Verkäufen mit (im Nachhinein klaren) geklauten Kreditkartendaten. Die anfängliche Zahlungsgarantie wurde später nicht eingehalten, die geforderten 30.000 EUR Rückzahlung hätten uns das Genick gebrochen. Das landete vorm Landgericht Berlin und der Richter hatte vollstes Verständnis für uns und diesen Fall Schwächen: - Dinge wirklich abzugeben und zu delegieren - sich aktiv von Mitarbeitern zu trennen und das zu kommunizieren Deine Lieblings-Internet-Ressource?: Alle Tools von Google, vor allem Google Ads, Google Analytics, Google Tag Manager usw. Deine beste Buchempfehlung: Buchtitel 1: Buchtitel 2:   Kontaktdaten des Interviewpartners: Christoph Mohr DAMCON GmbH Mail: info@christoph-mohr.com Web: www.Christoph-Mohr.com Web 2: www.Master-of-Search.de https://www.linkedin.com/in/christophmohr/ https://www.youtube.com/c/ChristophMohrGoogleAds Goodie für unsere Hörer: Mit Bezug auf diese Episode gibt es 2 Monate Gratis Coaching bei der Buchung vom 6 Monats-Paket "Master of Search"   +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Mehr Freiheit, mehr Geld und mehr Spaß mit DEINEM eigenen Podcast. Erfahre jetzt, warum es auch für Dich Sinn macht, Deinen eigenen Podcast zu starten. Jetzt hier zum kostenlosen Podcast-Workshop anmelden: http://Podcastkurs.com +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++   So fing alles an. Hier geht´s zur allerersten Episode von TomsTalkTime.com – DER Erfolgspodcast. Und ja, der Qualitätsunterschied sollte zu hören sein. Aber hey, dass war 2012…