Podcasts about betrieb

  • 1,522PODCASTS
  • 3,315EPISODES
  • 28mAVG DURATION
  • 2DAILY NEW EPISODES
  • Dec 3, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about betrieb

Show all podcasts related to betrieb

Latest podcast episodes about betrieb

c’t uplink
Mastodon statt Twitter | c't uplink 46.0

c’t uplink

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 70:15


Scheinbar hat Elon Musk mit den gut 44 Billionen US-Dollar nicht nur Twitter gekauft, sondern auch die größte Werbeaktion für Mastodon gestartet. Mit jeder neuen Eskapade des neuen Twitter-Chefs eröffnet ein weiterer Schwung bisheriger Twitter-Nutzer ein Mastodon-Konto. Zwar sind dort im Vergleich zu Twitter weiterhin nur ein Bruchteil der Nutzer angemeldet, aber der Zuwachs ist deutlich spürbar, etwa an den längeren Server-Ladezeiten und deutlich mehr Nachrichten in der Timeline. Doch Mastodon ist mehr als ein potentieller Twitter-Ersatz. Es ist kein geschlossenes System, sondern ein aus vielen, verschiedenen, dezentralen Servern bestehender Verbund – auch Föderation genannt. Wie diese Server miteinander arbeiten, welche Vorteile und Nachteile das hat, erklären diese Woche im c't uplink heise online Redakteur Martin Holland und die c't-Redakteure Jo Bager und Michael Link. Sie berichten von ihren Erfahrungen auf Mastodon, geben Tipps zur Wahl der Instanz und verraten welche Apps sie bevorzugen. Gemeinsam mit Moderator Keywan Tonekaboni diskutieren sie nicht nur über die technischen Aspekte, sondern auch die sozialen Auswirkungen: Wie verändern sich die Mastodon-Communities durch die neuen User? Wie „trötet„ es sich ohne Algorithmen? Wer finanziert der Betrieb der Instanzen und wie sind die gegenüber Hate-Speech aufgestellt? Bei aller Euphorie, gibt es auch viele ungeklärte Fragen, über die die vier Technikjournalisten in dieser Folge von c't uplink diskutieren. Helft uns, c't uplink besser zu machen! Wir wollen von euch wissen, wie und wo ihr c't uplink schaut oder hört, was euch stört und was ihr gut findet. Nehmt Teil an unserer anonymen c't-uplink-Umfrage, die nur wenige Minuten dauert. In der Umfrage sammeln wir auch eure Vorhersagen für das kommende Jahr. Verratet uns eure Predictions für 2023 und eine Auswahl davon lesen wir Anfang des Jahres in der Sendung vor. Hier geht es zur Umfrage: ct.de/uplink-umfrage === Anzeige / Sponsorenhinweis === Dieser Podcast ist gesponsert von Airbus Defence and Space Cyber, einem Geschäftsbereich von Airbus mit über 450 Cyber-Experten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Wir schützen die komplexen Systeme und Netzwerke von Airbus Defence and Space seit über 30 Jahren und dank dieser Erfahrung entwickeln wir hochmoderne Produkte und maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden, die den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen wie wir. https://www.cyber.airbus.com/ === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

Regionaljournal Aargau Solothurn
Nach verdeckten Ermittlungen: 10 Jahre Gefängnis für Oltner

Regionaljournal Aargau Solothurn

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 25:38


Ein 60-Jähriger aus Olten muss für 10 Jahre ins Gefängnis. Für das Amtsgericht ist klar: Er hat in einem Streit um Drogen einen Mann erschlagen. Das Gericht stützt sein Urteil auf eine Aussage, die der Verurteilte zu einem verdeckten Ermittler gemacht hatte. Der Verteidiger findet das unzulässig. Weiter in der Sendung:  * Der Kanton Solothurn macht aus der ehemaligen Klinik Allerheiligenberg eine Asylunterkunft mit 200 Plätzen. Das kommt den Gemeinden zugute, die nun mehr Zeit haben, um eigene Unterkünfte zu suchen.  * Das Kantonsspital Baden verlangt vom Kanton Aargau mehr Geld für den laufenden Betrieb. Die Tarife seien nicht kostendeckend.  * Warum laufen die Unverpackt-Läden nicht mehr? Nachdem jener in Aarau im September schliessen musste, macht im Februar nun jener in Biberist zu. 

Die Woche in Tessin und Romandie
Neues Kontrollzentrum für Lkws an der Südrampe des Gotthards

Die Woche in Tessin und Romandie

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 34:20


Lkw-Staus im Tessin Richtung Norden sind jetzt Vergangenheit. Seit ein paar Tagen ist das neue Schwerverkehrskontrollzentrum Giornico direkt an der A2 in Betrieb. Der Schwerverkehr wird da nicht nur kontrolliert, sondern auch dosiert. Weitere Themen: * Kampf im Walliser Luftraum: Die Rega darf Menschen im Wallis nicht retten. Die Lufthoheit bleibt bei den bisherigen - Air Glaciers und Air Zermatt. * In Novazzano, in direkter Nähe zur italienischen Grenze, wurde ein altes Ehepaar Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls. Ein Einzelfall. Zu Kriminalität in Grenznähe allerdings kommt es im Tessin, aber auch in der Romandie immer wieder. * Kampf um die Bundesratssitze: Die Romands diskutieren besonders gespannt, wie die jurassische Kandidatin - Elisabeth Baume-Schneider - abschneiden könnte. * Wörter des Jahres: In der Deutschschweiz ist «Strommangellage» auf Platz eins. In der Romandie «boycotter», im Tessin «penuria» «Mangel», ebenfalls übrigens in der rätoromanischen Schweiz «mancanza». Gäste sind Tamedia-Westschweizkorrespondent Philippe Reichen und aus dem Tessin der freie Journalist Gerhard Lob.

Das war der Tag
Mehr Sicherheit im Gotthard: Kontrollzentrum nimmt Betrieb auf

Das war der Tag

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 25:53


Die Autofahrt von Süd nach Nord durch den Gotthardtunnel soll sicherer werden. In der Tessiner Leventina, in Giornico, eröffnet das Bundesamt für Verkehr das neue Schwerverkehrskontrollzentrum. So will man mehr fahruntaugliche Lastwagen aufspüren. Zum Beispiel solche mit defekten Bremsen. Weitere Themen: * Die erste WM im arabischen Raum bringt die Menschen in der Region zusammen * Sensible Daten des Kantons Zürich gelangen in die Hände von Kriminellen * Der «Fressbalken», die berühmte A1-Autobahnraststätte, wird 50 Jahre alt 

Station 64
#136: Long Covid in der Darmstädter Kulturszene?

Station 64

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 22:45


Kulturbetriebe haben es seit geraumer Zeit nicht leicht. Zwar spielen Corona-Maßnahmen vielerorts keine große Rolle mehr, doch davon, dass sich die Konzerthallen und Kinosäle deshalb wieder füllen würden wie noch vor der Pandemie, kann noch längst keine Rede sein. Neben den fehlenden Gästen und dem damit einhergehend schwachen Ticketverkauf, machen zudem steigende Kosten in gleich mehreren Bereichen den Veranstaltern zu schaffen. Die Centralstation in Darmstadt, beispielsweise, hat die Stadt um weitere 500.000 Euro gebeten, um das Defizit des laufenden Jahres auszugleichen. Wie steht es also um die Darmstädter Kulturszene - gehören leere Plätze und rote Zahlen zum Alltag der Veranstalter? Um dieser Frage nachzugehen, sprechen die beiden Volontäre Lena Scheuermann und Christopher Hechler in der neuen Folge des Echo-Podcasts „Station 64” dafür mit der Geschäftsführerin der Centralstation, Meike Heinigk. Im Interview berichtet sie von den wirtschaftlichen Problemen, mit denen der Betrieb derzeit zu kämpfen und von einem veränderten Kundenverhalten. Aus rund zehn Prozent der verkauften Tickets werden, sagt Heinigk, sogenannte „No-Shows” - sprich leere Sitze trotz verkaufter Eintrittskarten. Ebenfalls zu Gast ist Kulturspezialist und Echo-Redakteur Stefan Benz, der einen eigenen Einblick auf und in die hiesige Kulturszene hat. Im Gespräch erzählt er von Corona-Nachwehen auf Seiten der Zuschauer, einem Mastodon in Darmstadt und seinen persönlichen Kultur-Highlights des Jahres 2022. Mehr zum Thema findet ihr hier: https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/darmstadts-kulturbetriebe-ringen-um-ihr-publikum--2102018_25827888 https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/kommentar-zu-kulturhausern-in-der-krise-hingehen--2102143_25827938 https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/wie-gastro-und-kultur-mit-der-corona-perspektive-umgehen_25665923 Ein Angebot der VRM

LAND & FORST-Die Wegweiser
#36 Gänsemast in schwierigen Zeiten

LAND & FORST-Die Wegweiser

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 28:53


Landwirtin Iris Tapphorn züchtet und mästet Gänse auf ihrem Betrieb im Landkreis Vechta. Futter- und Energiepreise, Geflügelpest und Politik machen es ihr aktuell schwer. Optimistisch bleibt sie aber trotzdem. Warum? Das erzählt sie im Gespräch mit LAND & FORST-Redakteurin Leonie Jost, die sie auf ihrem Hof besucht hat. Zu einer Art Schicksalstag wurde im vergangenen Jahr der 18. März für die 38 Jahre alte Landwirtin: 3.400 Zuchtgänse hielt Iris Tapphorn zu dieser Zeit auf ihrem Betrieb. Keine 24 Stunden später waren Ställe und Weiden leer. Auf dem Gänsehof Tapphorn war eingetreten, wovor sich auch aktuell viele Geflügelhalter fürchten: der eigene Zuchtbestand hatte sich mit der Geflügelpest infiziert. „Für einen Zuchtbetrieb unmittelbar vor der Brutsaison ist das natürlich der Super-GAU“, sagt Iris Tapphorn rückblickend. Die 38-Jährige züchtet und mästet auf dem Familienbetrieb Gänse im geschlossenen System. Im März 2021 musste Iris Tapphorn unter der Aufsicht und mit der Hilfe der GESEVO, der Gesellschaft für Seuchenvorsorge, ihren kompletten Bestand noch am gleichen Tag keulen. „Ich hätte auch den Hof verlassen und die ganze Keulung der GESEVO überlassen können. Aber für mich war es wichtig, dabei zu sein“, sagt die Landwirtin. „Wir haben das dann mit unserem eigenen Personal gemacht, das die Tiere auch kannten. Dadurch ging alles sehr schnell und nach fast drei Stunden waren wir fertig.“ Wovon sie sich mehr Unterstützung erhofft hatte, war der Staat. Die Ausgleichszahlungen für gekeulte Zuchtgänse seien zu niedrig, betont Tapphorn. Hintergrund: Im Gesetz, das die Entschädigungszahlungen regelt, wird zwar nach Tierarten unterschieden, aber nicht ob es eine Mast- oder Zuchtgans ist. Tapphorn hat den breit aufgestellten Familienbetrieb 2009 von ihren Eltern übernommen und seitdem einiges verändert: Mittlerweile gibt es eine EU-Schlachterei auf dem eigenen Betrieb, einen Hofladen und einen Onlineshop, über die die Produkte vermarktet werden. Auch die Federn und Daunen der Tiere werden hier gereinigt und aufgearbeitet und danach in Daunendecken und -kissen verkauft. Warum sich Iris Tapphorn auch in anderen Bereichen eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Gästezüchter und -mäster wünscht, beschreibt sie in der neuen Podcastfolge. Außerdem hören Sie, warum die Landwirtin dennoch versucht, als niedersächsische Tierhalterin auch jetzt positiv in die Zukunft zu schauen.

Regionaljournal Ostschweiz
Finanzspritze für Spitäler: Kantonsrat bewilligt 163 Millionen

Regionaljournal Ostschweiz

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 5:55


Die St. Galler Kantonsspitäler sind schon länger in finanzieller Schieflage. Um die Situation zu entschärfen und den Betrieb der Spitäler vorerst zu sichern, hat der Kantonsrat nun bewilligt, dass das Darlehen in der Höhe von 163 Millionen Franken in Eigenkapital umgewandelt werden kann. Weitere Themen: * Viel weniger Booster-Impfungen als erwartet im Thurgau  * Kapitalerhöhung HC Davos * Mumie Schepenese beschäftigt nun auch Politik

Startup Insider
Crocus Labs erhält Millionenfinanzierung für nachhaltige Beleuchtungslösungen (Vertical Garden • HTGF • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 19:38


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Markus Erbe, CFO und Co-Founder von Crocus Labs, über die erfolgreich abgeschlossene siebenstellige Seed-Finanzierungsrunde.Crocus Labs entwickelt intelligente LED-Beleuchtungstechnologie, um Gewächshäuser, vertikale Farmen und andere geschlossene Gartenbausysteme trotz der hohen Energiepreise rentabler zu machen, indem seine Technologie es ermöglicht, die Kosten für Beleuchtung signifikant zu senken. Ein frei einstellbares Breitbandspektrum soll mit dazugehörigen Sensoren dabei helfen, eine Vielzahl von Nutzpflanzen in Innenräumen mit deutlich höheren Erträgen anzubauen. Crocus Labs wurde im Jahr 2020 von Dr. Prashanth Makaram, Markus Erbe und Galina Gorshkova in Berlin gegründet und hat seitdem zwei Produktgenerationen entwickelt, die erfolgreich im Anbau von Erdbeeren, Basilikum und Salat mit kommerziellen Partnern getestet wurden. Das Team des Entwicklers von Vollspektrum-Beleuchtungslösungen zeichnet sich insbesondere durch Interdisziplinarität zwischen praktisch angewendeten Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen aus.Das Berliner Startup hat nun in einer Seed-Runde Kapital in Höhe eines siebenstelligen Betrags eingesammelt. Die Lead-Investoren waren hierbei der High-Tech Gründerfonds und Brandenburg Kapital. Das Investmentvehikel des Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V. namens BACB Bet und weitere Angel-Investoren haben sich ebenfalls an der Finanzierung beteiligt. Das frische Kapital soll die weitere Produktforschung und Produktion in Brandenburg sowie Tests bei verschiedenen Kunden unterstützen, um das Startup auf die weitere geographische Expansion und eine breite Produktvermarktung vorzubereiten. Crocus Labs plant weiterhin Innovationen zu entwickeln, um die Kosten für den Betrieb von Indoor-Farmen zu senken und gleichzeitig die Qualität der Ernteprodukte zu verbessern.

Ruhrpodcast
Ruhrpodcast – Folge 118 „Die Zechenwerkstatt als Ort der Lebensqualität und Kultur“

Ruhrpodcast

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 42:18


Die Zechenwerkstatt
 Aus der Beschreibung auf der Internetseite erfahren wir, dass die zwischen 1907 und 1911 errichtete Zechenwerkstatt ein langgestreckter Backsteinbau ist, der während des Betriebs der Zeche Lohberg als Reparaturwerkstatt für Förderwagen, Schmiede, Dreherei, Schlosserei, Klempnerei, Sattlerei, Schreinerei, Elektrowerkstatt und zu Beginn sogar noch als Stall für Grubenpferde diente. Auch die Materialausgabe fand in dem Gebäude statt. Bis zur Schließung der Zeche Lohberg wurde das Gebäude durchgängig als Werkstatt genutzt. „Ich habe mich in die Halle verguckt“
 Nach der Schließung der Zeche 2005 stand die Halle leer. 2010 wurde sie erstmals für die Extraschicht als Eventhalle genutzt und Anfang 2016 hat die Freilicht AG die Zechenwerkstatt von der RAG Montan Immobilen GmbH als Zwischennutzung angemietet – in Zusammenarbeit mit der Stadt Dinslaken ein temporäres Sicherheits- und Brandschutzkonzept erarbeitet sowie umgesetzt und vermarktet die Halle seitdem für verschiedenste Nutzungen. Trotz des desolaten Zustandes des Gebäudes hat sich Lea Eickhoff in die Halle verliebt und es ist Ihr mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gelungen, die Halle mit kulturellen Veranstaltungen unterschiedlichster Art zu bespielen und zivilgesellschaftlichen sowie gemeinwohlorientierten Gruppen zur Verfügung zu stellen. Mit 66 Jahren Erbpacht 
Im Oktober 2020 haben die Freilicht AG und die Stiftung Ledigenheim eine gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Die Stadt Dinslaken hat die Zechenwerkstatt erworben und einen Erbpachtvertrag für 66 Jahre mit der Initiative geschlossen. Anfang 2021wurde gemeinsam mit der Stadt Dinslaken ein Antrag auf Förderung beim Landesministerium eingereicht. Schnapsidee haben Nun geht es laut Lea darum die Zechenwerkstatt der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, das zu nutzen und mit „Schnapsideen“ zum Leben zu erwecken. Ohne ehrenamtliche Projektarbeit wäre allerdings kein Start zu machen. Die sorgen dafür, dass trotz Vandalismus, wie z. B. eingeworfenen Fenstern, fehlender Infrastruktur und Diebstählen, seitdem rund 50.000 Besucher bei über 50 Veranstaltungen die besondere Atmosphäre der alten Industriehalle erleben konnten. Es gab und gibt Street Food Festivals, Konzerte, Märkte, Partys, Theater und Bürgerprojekte bis hin zum Weihnachtsmarkt. Somit ist die Zechenwerkstatt zu einem neuen Begegnungsort auf dem ehemaligen Zechenareal geworden. Das Denkmal erhalten und in Betrieb nehmen 
Lea berichtet: „Um das Gebäude vor dem Verfall zu retten und eine Nutzung zu gewährleisten, muss es dringend saniert werden.“ Ein erster Schritt wird die Sanierung der Gebäudehülle sein, womit in 2023 begonnen werden soll. Weitere Ausbauarbeiten sind in Planung. Um das Gebäude dann in Betrieb nehmen zu können, sind technische Ausbauten im Inneren erforderlich. Das heißt: Aufbau der elektrischen Verteilung, Beleuchtung, Brandschutz- und Lüftungsanlagen etc. pp. „Wo sehe ich das Projekt in drei Jahren?“ Keiner weiß, was die Zukunft bringt. Aber eine Finanzierung für die geplanten Sanierungsarbeiten an der Zechenwerkstatt steht und somit soll ein neuer öffentlicher Raum für Soziales, Kunst, Kultur, Bildung und Arbeit geschaffen werden. Lea Eickhoff gesteht: „Wir haben uns alle so sehr in das Gebäude verknallt, da war klar, dass wir es irgendwie kaufen müssen.“ Gedacht, getan. Jetzt heißt es für die Zechenwerkstatt Denkmal gGmbH: In die Hände spucken und immer mal wieder den Vatter fragen, ob er helfen kann. Weitere Info: www.zechenwerkstatt.de www.ruhrpodcast.de

SWR2 Forum
Kein Anschluss unter dieser Nummer – Zum Ende der Telefonzelle

SWR2 Forum

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 44:26


142 Jahre lang zierten sie Straßen und Plätze, dienten zuverlässig für Verabredungen, Liebesgrüße und natürlich auch Telefonstreiche. Jetzt werden die letzten Telefonzellen abgebaut. Eine Ära geht zu Ende. Zu groß war die Konkurrenz durch das Smartphone, zu unrentabel der Betrieb. Was bleibt also von dieser ausgestorbenen Art? Wie hat sie unsere Kultur verändert? Norbert Lang diskutiert mit Vittorio Magnago Lampugnani – Architekt und Architekturtheoretiker; Prof. Dr. Oliver Ruf – Medienkulturwissenschaftler, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg; Lioba Nägele – Kustodin am Museum für Kommunikation Frankfurt

NDR Info - Echo des Tages
Flüssiggas aus Katar

NDR Info - Echo des Tages

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 24:08


Das Golfemirat Katar und Deutschland haben sich auf einen Vertrag über die Lieferung von Flüssiggas geeinigt. Katar werde Deutschland ab dem Jahr 2026 mindestens 15 Jahre lang jährlich zwei Millionen Tonnen Flüssiggas liefern, teilte der katarische Energieminister Al-Kaabi in Doha mit. Das Gas soll demnach nach Brunsbüttel geliefert werden, wo noch in diesem Winter ein schwimmendes LNG-Terminal in Betrieb gehen soll. Bundeskanzler Scholz hatte bei seinem Besuch in Katar im September von Forschritten bei den Verhandlungen über Flüssiggas-Lieferungen gesprochen. Deutschland will damit die ausbleibenden Gaslieferungen aus Russland zum Teil ersetzen.

GainTalents - Expertenwissen zu Recruiting, Gewinnung und Entwicklung von Talenten und Führungskräften
#242 Teil 2: “Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe“ – mit Pia Frischen

GainTalents - Expertenwissen zu Recruiting, Gewinnung und Entwicklung von Talenten und Führungskräften

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 27:42


Pia Frischen ist Unternehmerin und Personalberaterin und berät Unternehmen z.B. zu Themen wie Recruiting oder den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke. Sie hat BWL mit Schwerpunkt Personalmanagement studiert und ist in einem Handwerksunternehmen mit ca. 120 MA groß geworden. Dadurch hat Pia bereits früh erfahren können, was es bedeutet, wenn sich keine Mitarbeiter*innen finden lassen. Und weil das eine große Herausforderung für das Unternehmen war, hat Pia für das Unternehmen eigenständig eine Arbeitgebermarke über Facebook und Instagram aufgebaut. Sie weiß noch sehr genau, wie glücklich ihre Mutter ein paar Monate später war, als sie sich zum ersten Mal seit Jahren wieder Bewerber*innen aussuchen konnte! Durch den Erfolg im eigenen elterlichen Unternehmen beflügelt, hat Pia mittlerweile ein eigenes Business aufgebaut und berät heute Unternehmen u.a. bei der Optimierung von Recruiting- oder Employer Branding-Themen. Themen In den GainTalents-Podcastfolgen 241 und 242 habe ich Pia Frischen (Unternehmerin und Personalberaterin) bei mir zu Gast gehabt. Mit Pia habe ich über Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe gesprochen. Da Pia selbst in einem Handwerksbetrieb groß geworden ist und u.a. auch dort Social Media Recruiting sehr erfolgreich aufgebaut hat, liefert Pia viele gute Informationen zum Thema. Für das sehr gute Gespräch bedanke mich recht herzlich bei Pia. Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe Social Media Kanäle können als zusätzliches Sprachrohr genutzt werden (Kunden, Lieferanten und Kandidaten:innen) Social Media ist ein ernstzunehmendes Marketing-Kanal Frage der Zielsetzung muss klar sein (Kundengewinnung vs. Personalgewinnung) klares Commitment für mehrere Monate - nicht nur ein-, zweimal ausprobieren, sondern dran bleiben wer ist im Unternehmen und hätte Lust dazu, an dem Thema Social Media Recruiting mitzuarbeiten sich selber erlauben, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln Wie starten? Perspektivenwechsel auf mögliche Zielgruppen - was interessiert Menschen, die für die Positionen in Frage kommen Themen identifizieren, die Bedürfnisse bei möglichen Kandidaten:innen triggern - Achtung: was suchen wir mit der höchsten Priorität? das Team des Betriebs mit in diesen Prozess einbinden (warum seid ihr hier, warum sollte man euer Kollege:in werden) - sehr wertschätzend WhatsApp-Gruppe im Betrieb gründen, um Ideen für Inhalte zu bekommen viele Fotos und Videos mit den Mitarbeitenden produziert (Inspirationen dazu auf Instagram oder Facebook holen - Videos können dort abgespeichert werden) die Umgebung für die Videos sorgfältig wählen, es sollte aber kein Studio, sondern die Arbeitsumgebung sein Mit Smartphone filmen, den Mitarbeitenden ggfs. ein kleines Mikrofon geben Teilweise Interviews als Grundlage für Videos, oder nur Video ohne Ton für Erklärung von Jobs im Betrieb (Text später eingesprochen oder mit Untertiteln ergänzt) Nutzung von bestehenden z.B. Voice-Dateien, um Videos mit Ton und Text zu unterfüttern Tools zum Schneiden, Bearbeiten von Videos (Filmora für PC, Inshot für Smartphone) Eine Person im Betrieb muss für die Inhalte final verantwortlich sein und die Endkontrolle durchführen Was ist für ein kontinuierliches Social Media Recruiting dann notwendig? Business Account anlegen bei z.B. Facebook und Instagram (Achtung: das Impressum hinterlegen! - Pia erklärt, wie das genau funktioniert!) Regelmäßiges Posten von Inhalten ist sehr wichtig - mindestens ein- bis zweimal die Woche Reel-Funktion auf Instagram und Facebook dafür nutzen (idealerweise mit Videos) Gruppen auf Facebook nutzen, um Posts absenden (also bestehende Posts nutzen - Stichwort: Reposting)  Anzahl der Follower ist nicht so entscheidend - viel wichtiger ist das regelmäßige Posten von Inhalten Facebook-Tool zur Planung von Posts Am Ende des Videos immer einen Call to Action setzen (Handlungsaufforderung) - Link zur eigenen Webseite oder zur Cloud, wo Informationen zur Verfügung stehen Schnelle Reaktion, wenn Kandidaten:innen sich auf einen Post melden Nachrichten auf Messenger-Diensten checken, e-Mails checken, Anrufe beantworten, etc. hohe Serviceorientierung - Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden   #Talentgewinnung #Recruiting #Handwerk #SME #Socialmediarecruiting #Gaintalentspodcast   Shownotes Links - Pia Frischen LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/pia-frischen/ Webseite: https://piafrischen.de/   Links Hans-Heinz Wisotzky:  Webseite www.gaintalents.com LinkedIn https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/ XING https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv Facebook https://www.facebook.com/GainTalents Instagram https://www.instagram.com/gain.talents/ Youtube https://bit.ly/2GnWMFg

KI heute
Warum Machine Learning ein Team braucht, und wie ML Ops dabei hilft

KI heute

Play Episode Play 30 sec Highlight Listen Later Nov 29, 2022 46:46


Es ist leichter geworden, Machine Learning einzusetzen. Viele Tutorials und Anleitungen und auch die passende Software gibt es umsonst oder für wenig Geld. Sind Entwickler:innen erfahren, können sie sich schnell in die Materie einarbeiten und Ergebnisse produzieren. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es auch. Viele dieser Ansätze schaffen es nicht über den Protoyp-Status hinaus. Für die reine Softwareentwicklung hat sich DevOPs etabliert, also das Zusammendenken von Entwicklung und Betrieb komplexer IT-Systeme. Doch wie hilft ML Ops beim Machine Learning?Link zum Fundstück der Woche.Heute ein Gast aus den eigenen Reihen: Jeffrey Remien Softwarearchitekt bei OPITZ CONSULTING und Machine Learning Enthusiast.OPITZ CONSULTING ■■■ Digitale Service Manufaktur

Ganz offen gesagt
#46 2022 Über das Parlament und goldene Klaviere - mit Karl-Heinz Grundböck

Ganz offen gesagt

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 53:24


Im Jänner 2023 übersiedelt das Parlament wieder in sein angestammtes Gebäude am Ring. Gleichzeitig gehen sein neuer „Newsroom“ und seine neue Website in Betrieb, die die Medienarbeit des Gesetzgebers in ein neues Zeitalter katapultieren sollen. Georg Renner spricht mit Parlaments-Kommunikationschef Karl-Heinz Grundböck darüber, ob das nicht veritable Konkurrenz zu den Medien wird, die bisher über die Arbeit das Parlaments berichten - und darüber, warum wir viel mehr über ein goldenes Klavier sprechen als darüber, was die Abgeordneten eigentlich so beschließen.Links zur Folge:Neues im Nationalrat: täglich alle neuen Gesetzesvorschläge, Anfragebeantwortungen, Stellungnahmen usw. U-Ausschuss-Newsletter der Kleinen ZeitungDu bist ein Fan von "Ganz offen gesagt" und hättest gerne eine "Ganz offen gesagt"-Tasse oder eine "Ganz offen gesagt"-Stofftasche? Dann schau doch in unserem Webshop vorbei:shop.ganzoffengesagt.at 

GainTalents - Expertenwissen zu Recruiting, Gewinnung und Entwicklung von Talenten und Führungskräften
#241 “Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe“ – mit Pia Frischen

GainTalents - Expertenwissen zu Recruiting, Gewinnung und Entwicklung von Talenten und Führungskräften

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 29:29


Pia Frischen ist Unternehmerin und Personalberaterin und berät Unternehmen z.B. zu Themen wie Recruiting oder den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke. Sie hat BWL mit Schwerpunkt Personalmanagement studiert und ist in einem Handwerksunternehmen mit ca. 120 MA groß geworden. Dadurch hat Pia bereits früh erfahren können, was es bedeutet, wenn sich keine Mitarbeiter*innen finden lassen. Und weil das eine große Herausforderung für das Unternehmen war, hat Pia für das Unternehmen eigenständig eine Arbeitgebermarke über Facebook und Instagram aufgebaut. Sie weiß noch sehr genau, wie glücklich ihre Mutter ein paar Monate später war, als sie sich zum ersten Mal seit Jahren wieder Bewerber*innen aussuchen konnte! Durch den Erfolg im eigenen elterlichen Unternehmen beflügelt, hat Pia mittlerweile ein eigenes Business aufgebaut und berät heute Unternehmen u.a. bei der Optimierung von Recruiting- oder Employer Branding-Themen. Themen In den GainTalents-Podcastfolgen 241 und 242 habe ich Pia Frischen (Unternehmerin und Personalberaterin) bei mir zu Gast gehabt. Mit Pia habe ich über Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe gesprochen. Da Pia selbst in einem Handwerksbetrieb groß geworden ist und u.a. auch dort Social Media Recruiting sehr erfolgreich aufgebaut hat, liefert Pia viele gute Informationen zum Thema. Für das sehr gute Gespräch bedanke mich recht herzlich bei Pia. Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe Social Media Kanäle können als zusätzliches Sprachrohr genutzt werden (Kunden, Lieferanten und Kandidaten:innen) Social Media ist ein ernstzunehmendes Marketing-Kanal Frage der Zielsetzung muss klar sein (Kundengewinnung vs. Personalgewinnung) klares Commitment für mehrere Monate - nicht nur ein-, zweimal ausprobieren, sondern dran bleiben wer ist im Unternehmen und hätte Lust dazu, an dem Thema Social Media Recruiting mitzuarbeiten sich selber erlauben, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln Wie starten? Perspektivenwechsel auf mögliche Zielgruppen - was interessiert Menschen, die für die Positionen in Frage kommen Themen identifizieren, die Bedürfnisse bei möglichen Kandidaten:innen triggern - Achtung: was suchen wir mit der höchsten Priorität? das Team des Betriebs mit in diesen Prozess einbinden (warum seid ihr hier, warum sollte man euer Kollege:in werden) - sehr wertschätzend WhatsApp-Gruppe im Betrieb gründen, um Ideen für Inhalte zu bekommen viele Fotos und Videos mit den Mitarbeitenden produziert (Inspirationen dazu auf Instagram oder Facebook holen - Videos können dort abgespeichert werden) die Umgebung für die Videos sorgfältig wählen, es sollte aber kein Studio, sondern die Arbeitsumgebung sein Mit Smartphone filmen, den Mitarbeitenden ggfs. ein kleines Mikrofon geben Teilweise Interviews als Grundlage für Videos, oder nur Video ohne Ton für Erklärung von Jobs im Betrieb (Text später eingesprochen oder mit Untertiteln ergänzt) Nutzung von bestehenden z.B. Voice-Dateien, um Videos mit Ton und Text zu unterfüttern Tools zum Schneiden, Bearbeiten von Videos (Filmora für PC, Inshot für Smartphone) Eine Person im Betrieb muss für die Inhalte final verantwortlich sein und die Endkontrolle durchführen Was ist für ein kontinuierliches Social Media Recruiting dann notwendig? Business Account anlegen bei z.B. Facebook und Instagram (Achtung: das Impressum hinterlegen! - Pia erklärt, wie das genau funktioniert!) Regelmäßiges Posten von Inhalten ist sehr wichtig - mindestens ein- bis zweimal die Woche Reel-Funktion auf Instagram und Facebook dafür nutzen (idealerweise mit Videos) Gruppen auf Facebook nutzen, um Posts absenden (also bestehende Posts nutzen - Stichwort: Reposting)  Anzahl der Follower ist nicht so entscheidend - viel wichtiger ist das regelmäßige Posten von Inhalten Facebook-Tool zur Planung von Posts Am Ende des Videos immer einen Call to Action setzen (Handlungsaufforderung) - Link zur eigenen Webseite oder zur Cloud, wo Informationen zur Verfügung stehen Schnelle Reaktion, wenn Kandidaten:innen sich auf einen Post melden Nachrichten auf Messenger-Diensten checken, e-Mails checken, Anrufe beantworten, etc. hohe Serviceorientierung - Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden   #Talentgewinnung #Recruiting #Handwerk #SME #Socialmediarecruiting #Gaintalentspodcast   Shownotes Links - Pia Frischen LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/pia-frischen/ Webseite: https://piafrischen.de/   Links Hans-Heinz Wisotzky:  Webseite www.gaintalents.com LinkedIn https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/ XING https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv Facebook https://www.facebook.com/GainTalents Instagram https://www.instagram.com/gain.talents/ Youtube https://bit.ly/2GnWMFg

10vor10
10 vor 10 vom 29.11.2022

10vor10

Play Episode Listen Later Nov 29, 2022 21:29


Maya Graf zur BVG-Reform im Interview, Vögele Shoes stellt den Betrieb ein, das schwedische Modell der Kinderbetreuung, politisch aufgeladenes WM-Duell zwischen Iran und der USA,: Vulkan Mauna Loa auf Hawaii spuckt Lava aus, Freizeitpark ohne Strom

B5 Thema des Tages
Skifahren trotz Klimawandel und Energiekrise

B5 Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 8:35


In Bayern sind die Skigebiete noch geschlossen - im österreichischen Ischgl läuft seit dem Wochenende der Betrieb auf den Pisten. Lässt sich überhaupt noch guten Gewissens Ski fahren? Angesichts der hohen Energiepreise müssen sich die Skigebiete etwas einfallen lassen. Und dann gibts da ja noch die Klimakrise - beides beleuchten wir in unserem Thema des Tages. Moderation: Benny Riemer

Medientalk
Medientalk: Braucht es noch Medienjournalismus?

Medientalk

Play Episode Listen Later Nov 26, 2022 32:50


Die Medienwoche wird Ende Jahr ihren Betrieb einstellen. Das Onlineportal begleitete während 12 Jahren die Entwicklungen des Medienmarktes Schweiz. Mit der Medienwoche verliert der Medienjournalismus in der Schweiz eine wichtige Stimme. Warum kam das Ende jetzt so plötzlich? Und warum gibt es kaum noch kritischen Medienjournalismus in der Schweiz? Denn klar ist: die grossen privaten Verlage bauen ihre Medienberichterstattung schon seit Jahren kontinuierlich ab. Und: die News-Deprivierten - der Problem-Bär der Medien. Mittlerweile gehören fast 40 Prozent der Bevölkerung zu den mit News Unterversorgten. Das sagt eine neue Studie des FÖG, des Forschungsinistitut Öffentlichkeit und Gesellschaft. Im Schnitt verbringen junge Erwachsene nur noch sieben Minuten ihrer Zeit auf dem Smartphone pro Tag mit Newsinhalten. Wie kann man dieser Entwicklung entgegenwirken? Im Medientalk: Nick Lüthi (Medienwoche) Silke Fürst (UZH) Daniel Vogler (FÖG)

Die Stunde Null – Deutschlands Weg aus der Krise
"Klimaschutz darf kein Marketing sein!"

Die Stunde Null – Deutschlands Weg aus der Krise

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 36:38


Es ist ein Ziel, das fast jedes Unternehmen in Deutschland mittlerweile für sich ausgibt: Klimaneutralität, einen Betrieb also, der rechnerisch nicht mehr negativ zum Klimawandel beiträgt. Aber wie lässt sich das messen und kontrollieren? Ein Anbieter, der ein Geschäftsmodell daraus gemacht hat, ist die Münchner Firma Climate Partner. „Es darf keine reine Marketing-Aktion sein“, sagt Moritz Lehmkuhl, Gründer und Chef des Unternehmens, im Podcast. „Das Engagement muss immer weiter gehen.“ Climate Partner, das nach eigenen Angaben mehr als 5000 Kunden dabei berät, wie sie ihre Klimabilanz verbessern können, verdient an dieser Beratung, aber auch an einem Label, mit denen die Unternehmen am Ende ihre verbesserte CO2-Bilanz bewerben können. Lehmkuhl erklärt, wie sich dabei vermeiden lässt, dass nur für die Galerie gearbeitet wird, welche Rolle Klimaschutzprojekte in anderen Ländern spielen – und warum er einmal einem fiktiven Blumenhändler auf den Leim gegangen ist. // Weitere Themen: Das PR-Desaster von KatarEs ist ein Ziel, das fast jedes Unternehmen in Deutschland mittlerweile für sich ausgibt: Klimaneutralität, einen Betrieb also, der rechnerisch nicht mehr negativ zum Klimawandel beiträgt. Aber wie lässt sich das messen und kontrollieren? Ein Anbieter, der ein Geschäftsmodell daraus gemacht hat, ist die Münchner Firma Climate Partner. „Es darf keine reine Marketing-Aktion sein“, sagt Moritz Lehmkuhl, Gründer und Chef des Unternehmens, im Podcast. „Das Engagement muss immer weiter gehen.“ Climate Partner, das nach eigenen Angaben mehr als 5000 Kunden dabei berät, wie sie ihre Klimabilanz verbessern können, verdient an dieser Beratung, aber auch an einem Label, mit denen die Unternehmen am Ende ihre verbesserte CO2-Bilanz bewerben können. Lehmkuhl erklärt, wie sich dabei vermeiden lässt, dass nur für die Galerie gearbeitet wird, welche Rolle Klimaschutzprojekte in anderen Ländern spielen – und warum er einmal einem fiktiven Blumenhändler auf den Leim gegangen ist. // Weitere Themen: Das PR-Desaster von Katar+++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch
Stadtgespräch aus Köln: Ein Jahr nach der Explosion bei Currenta

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 55:50


7 Tote. 31 Verletzte. Am 27. Juli 2021 kommt es im Entsorgungszentrum des Chempark-Betreibers Currenta zu einer Explosion. Danach brennen Teile der Anlage. Die Explosion erschüttert nicht nur die umliegenden Stadtteile, sondern auch das Vertrauen vieler Bürger:innen in die Sicherheit großer Industrieanlagen und die Aufsichtsbehörden. Seit Mitte Juni ist die Anlage teilweise wieder in Betrieb. Was wurde aus der Katastrophe gelernt? Moderation: Ralph Erdenberger und Friederike Müllender . Von WDR 5.

Regional Diagonal
Regional Diagonal vom 24.11.2022

Regional Diagonal

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 6:27


Die Transportunternehmen der Zentralschweiz bereiten sich auf die Wintersaison vor. Wenn der Strom knapp wird, dann wollen sie verschiedene Massnahmen ergreifen - zum Beispiel die Skilifte langsamer fahren lassen. Das Ziel: Es soll keinen nationalen Flickenteppich mehr werden wie in der Coronakrise. Weiter in der Sendung: * Das Bistum Chur will keinen Exorzisten mehr einstellen. * Schon bald könnte das Grand Hotel in Locarno wieder in Betrieb genommen werden.  * Solothurner Schulkinder sollen im Austausch mit Kindern aus Neuenburg besser französisch lernen. Weitere Themen: - Zentralschweiz: Skifahren trotz Stromknappheit

Giga TECH.täglich
Alternative zu Gasheizung: Aldi verkauft besondere Infrarotheizung viel günstiger

Giga TECH.täglich

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022


Spätestens seit dem starken Anstieg des Gaspreises suchen viele Menschen nach alternativen Heizmethoden. Infrarotheizungen sind da in den Fokus gerückt, denn diese sind bezahlbar und können ohne großen Aufwand direkt in Betrieb genommen werden. Bei Aldi gibt es kurz vor dem Black Friday gleich zwei Modelle günstiger im Angebot.

E&M Energiefunk
Kein Gasnotstand in Sicht - E&M Energiefunk der Podcast für die Energiewirtschaft

E&M Energiefunk

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 9:29


Zum Jahreswechsel sollen auch an Deutschlands Küsten die ersten Terminals für LNG-Lieferungen in Betrieb gehen, um Gas nachzuliefern.

Farm2Farm Podcast
Podcast #11: Hans Gnauer – Bodenschonung und Cultan im Weinviertel

Farm2Farm Podcast

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 58:09


Insider Research im Gespräch
Mit RZ-Monitoring zum effizienten IT-Betrieb, mit Felix Berndt von Paessler AG

Insider Research im Gespräch

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 29:36


Der Energiebedarf deutscher Rechenzentren und kleinerer IT-Installationen hat sich von 2010 bis 2020 von 10,5 auf 16 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr gesteigert, so Bitkom. Neben dem Energiebedarf stieg aber auch die Effizienz der Rechenzentren. Aber woher weiß man, wie es um die Effizienz der genutzten Data Center steht? Wie kann man hier ein Monitoring machen? Das Interview von Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, mit Felix Berndt von der Paessler AG liefert Antworten.

Smart Hotel Key, dein Podcast für erfolgreiches Hotelmanagement
SHK 105: ESG-Richtlinien für Förder- und Kreditwesen

Smart Hotel Key, dein Podcast für erfolgreiches Hotelmanagement

Play Episode Listen Later Nov 20, 2022 10:22


Die Nachhaltigkeitsaspekte eines Hotels gewinnen stark an Bedeutung. Sie müssen in Zahlen gemessen und klargelegt werden. Bei Hotelneubauten spielen bereits Nachhaltigkeitsaspekte im Berichtswesen eine gravierende Rolle. Förderstellen und Banken werden künftig für das Betriebs- Rating sogenannte ESG-Berichte verlangen. ESG steht für die Kriterien „Environment" (Umwelt), „Social" (Soziales) und „Governance" (Unternehmensführung). Die Berichte legen im Einzelnen dar, wie das Unternehmen die Natur schützt (oder ihr schadet), was der Betrieb seinen Mitarbeitern bietet und wie das Unternehmen in der Region verankert ist. Shownotes/Links: - Link zum Blogbeitrag https://smarthotelkey.at/esg-richtlinien-fuer-foerder-und-kreditwesen - Folge uns auf Instagram https://www.instagram.com/smart.hotel.key/ - Prodinger Tourismusberatung https://tourismusberatung.prodinger.at/

Lesung
9/13: «Venus in den Fischen» von Max Mohr

Lesung

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 44:18


Seit Ernestine Trillkes Geburt, mit der der Roman begonnen hat, ist ein Jahr vergangen. Wieder ist es April. Die medizinisch-astrologische Heilanstalt Sterndeuters Louis Abba ist seit einem halben Jahr in Betrieb. Der Winter war ein Winter des Erfolgs. Doch dem jungen Arzt Sebastian Quass ist dieser Erfolg suspekt, er fühlt sich eher als Hotelier denn als Arzt und gerät deswegen mit seiner Medizinerkollegin Nelly Otterloo in heftigen Streit. Bei Abba und beim Alkohol findet er indes gütigen Beistand. Die Lesung des Romans "Venus in den Fischen" von Max Mohr aus dem Jahre 1938 enthält an einigen Stellen diskriminierende Sprache. Sprecher: Ueli Jäggi Regie: Stephan Heilmann – Produktion: SRF, 2010 - Dauer: 44'17"

Wer nichts weiß, muss alles essen
#119 Backen mit Christina | Christina Bauer

Wer nichts weiß, muss alles essen

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 58:04


Einfache Rezepte, köstliche Backwaren: Mit ihrem Blog "Backen mit Christina" hat Christina Bauer das Selberbacken für viele Menschen wieder attraktiv gemacht. Was ihr dabei besonders wichtig ist? Gute, hochwertige Zutaten, die man gar nicht lange suchen muss. Denn: "Wir haben so viel Besonderes da, direkt vor unserer Haustüre", sagt die Lungauerin. Sie weiß, wovon sie spricht, denn ihren landwirtschaftlichen Betrieb hat sie bereits mit 23 Jahren übernommen. Daheim in der Hintergöriacher Küche hat sie ihre große Leidenschaft, das Backen, zum Beruf gemacht. Mittlerweile schreibt sie Kochbücher, hat in Tamsweg die "Backwelt" eröffnet und führt ein Team mit 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ihr Geheimrezept: "Eine Freude musst du haben!" Im Gespräch mit Maria Fanninger erzählt Christina ihre Geschichte und warum es viele Wege gibt, die ans Ziel führen. Hör' rein! Danke an Pam Pam Ida für die Bereitstellung des Songs „Bis auf die Knochen” für unser Intro/Outro! Wenn dir unsere Arbeit gefällt, dann freuen wir uns über deinen Beitrag über https://www.paypal.me/landschafftleben Weitere Informationen unter: https://www.landschafftleben.at Mit Unterstützung von Bund und Land

Fleischzeit - Carnivore and more
Der Vogelsberger – Wagyu-Fleisch aus Weidehaltung, Schweinefleisch aus seltenen Rassen, Grillkurse und Gerichte aus Innereien

Fleischzeit - Carnivore and more

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 61:07


Steffen Schäfer ist Geschäftführer der Firma „Der Vogelsberger“ und Mitgründer des Deutschen Wagyuverbands. Der Vogelsberger umfasst eine Landwirtschaft, Metzgerei und Grillschule. Steffen ist somit gleichzeitig Landwirt, Metzger und Fleischsommelier. Er erzählt uns im Podcast über seinen Betrieb und seine Passion rund um das Wagyu-Rind. Seine Tiere werden in der Mutterkuhhaltung auf Weiden großgezogen, die im Schutzgebiet rund um den Vogelsberg grasen dürfen. Schweine hält Steffen Schäfer auch, das Vogelsberger Landschwein, eine Kreuzung aus dem Deutschen Edelschwein und dem Duroc, sowie das Berkshire Schwein. Es handelt sich dabei um fast ausgestorbene Schweinerassen, die eher fetthaltiger sind. Die Schweine werden bei ihnen auch älter, mindestens 12 Monate alt. Das Fleisch von diesen Schweinen ist saftiger und verliert beim Garen weniger Wasser. Die Wagyu-Rinder werden bei ihnen erst mit 32 bis 36 Monaten geschlachtet. Das Alter macht die Marmorierung erst richtig gut. Das Wagyu-Fett vom Vogelsberger ist durch die Grasfütterung richtig dunkelgelb, was man vom japanischen Wagyu-Fleisch nicht kennt. Das Wagyu-Fett ist nicht nur reich an Omega-3 durch die Grasfütterung, sondern auch an Omega-7. Diese fast noch unbekannte Fettsäure soll gut gegen Alters- und Entzündungsprozesse sein. Wagyu-Fett ist bei Zimmertemperatur flüssig. Dieser Schmelz ist auch die Besonderheit beim außergewöhnlichen Geschmack von Wagyu-Fleisch.Steffen erklärt die Besonderheiten bei der Wagyu-Zucht in Deutschland. Inzwischen gibt es 206 Wagyu-Züchter in Deutschland. Außerdem erklärt uns Steffen, wie er seine Rinder möglichst stressfrei schlachtet, um auch Fleisch von bester Qualität zu erzeugen.Über seine Grillkurse und Grillevents gibt er auch sein Wissen weitergeben Er gibt Tipps auch zur Verwendung von Innereien für besondere Gerichte.Ihr findet den Vogelsberger mit Online-Shop und Grillseminaren unter www.der-vogelsberger.de oder auf Instagram unter @dervogelsberger. Zusätzlich vermarktet er seine Fleisch- und Wurstwaren auf den Wochenmärkten in Bornheim, Bergerstraße und in Frankfurt auf dem Schillermarkt.Fleischzeit ist der erste deutschsprachige Podcast rund um die carnivore Ernährung. Hier erfahrt ihr Tipps zur Umsetzung des carnivoren Lifestyles, wissenschaftliche Hintergründe zur Heilsamkeit sowie ökologische und ethische Informationen zum Fleischkonsum.Andrea Sabine Siemoneit berichtet nach über drei Jahren carnivorer Ernährung über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Außerdem interviewt sie andere Carnivoren.Ihr findet sie auf Instagram unter @carnitarierinAndreas Website, wo ihr auch Das Handbuch der Carnivoren Ernährung erwerben sowie den Link zum Coaching finden könnt: www.carnitarier.deHaftungsausschluss:Alle Inhalte im Podcast werden von uns mit größter Sorgfalt recherchiert und publiziert. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Informationen. Sie stellen unsere persönliche subjektive Meinung dar und ersetzen auch keine medizinische Diagnose oder ärztliche Beratung. Dasselbe gilt für unsere Gäste. Konsultieren Sie bei Fragen oder Beschwerden immer Ihren behandelnden Arzt.