Podcasts about hitze

  • 1,559PODCASTS
  • 2,757EPISODES
  • 31mAVG DURATION
  • 8DAILY NEW EPISODES
  • Sep 20, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about hitze

Show all podcasts related to hitze

Latest podcast episodes about hitze

Der Tag in 5 Minuten
#716 Der 20. September in 5 Minuten

Der Tag in 5 Minuten

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 4:48


Durch die Ruhr in Essen soll bald weniger Wasser fließen. Der Ruhrverband in Essen fordert vom Land NRW, dass deshalb das Gesetz geändert wird. Die Forderung hat einen ernsten Hintergrund. Die Stadt Essen will die Angebote und Wartezeiten in der Ausländerbehörde verbessern - dabei spielt auch das Polizeipräsidium in Rüttenscheid eine Rolle.

4x4 Podcast
Trotz grosser Hitze wachsen die Bäume

4x4 Podcast

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 25:19


Die heissen und warmen Tage sind so langsam vorbei, der Herbst kündigt sich an. Ein guter Moment, um zurückzuschauen: Wie hat der Wald den Sommer 2022 überstanden? Wie ist er mit den heissen Temperaturen und der Trockenheit klargekommen? * Seit diesem Wochenende gehen in Iran Tausende auf die Strasse. Sie protestieren, nachdem eine junge Frau in Polizeigewahrsam gestorben ist, weil sie ihr Kopftuch nicht korrekt getragen hatte. * Die Kinderlähmung ist noch nicht ausgerottet: Erst kürzlich hat die Stadt New York den Katastrophenfall ausgerufen, wegen Polio-Viren. Und auch in anderen Ländern zirkuliert dieses Virus, das die Kinderlähmung verursacht: Beispielsweise in Grossbritannien oder Israel. Das erstaunt, denn eigentlich galt Polio praktisch als ausgerottet. 

Ganz offen gesagt
# 35 2022 Über die Schulreform - mit Alexia Weiss

Ganz offen gesagt

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 51:55


Herbstbeginn ist Schulbeginn und die Journalistin Alexia Weiss hat ihre Erfahrungen aus jahrelangen Reportagen über das Schulsystem und als Mutter eines Schulkindes genutzt, um in ihrem neuen Buch eine Fülle von Ideen zu präsentieren, wie man die Schule der Zukunft besser machen könnte. Denn noch immer entscheidet in Österreich die Herkunft über Erfolg und Misserfolg der Schulkarriere und wir sind längst noch nicht dort, dass es die gleichen Chancen für alle Schülerinnen und Schüler gibt. Um an diesen Punkt zu kommen, will Weiss die Schulen komplett verändern. Das beginnt bei der Architektur, die teilweise bei manchen Schulgebäuden 200 Jahre alt ist und nicht mehr den zeitgemäßen Bedürfnissen entspricht, Stichwort Klimakrise und Hitze im Klassenzimmer. Es geht über einen neuen Sportunterricht, der weg vom Wettbewerb vor allem Freude an der Bewegung vermitteln soll. Bis hin zu einem völlig neuen Kurssystem im Unterricht, das gestützt wird von Coaches, die für die ihnen zugeteilten Schülerinnen und Schüler die gesamte Schulzeit über zuständig sind. Weiss ist dabei durchaus mutig und spart nicht mit Kritik an den jetzigen Zuständen, wo es etwa keine Augenhöhe im Verhältnis zwischen Eltern und Lehrerkollegium geben würde. Doch ihr Fokus liegt vor allem auf Innovation und vielen Vorschlägen, die machbar wären. Denn, so wie es aktuell im Bildungssystem läuft, ist sie sich sicher, kann es nicht mehr weitergehen.

Turtlezone Tiny Talks - 20 Minuten Zeitgeist-Debatten mit Gebert und Schwartz
Turtlezone Tiny Talks - Welche Dürren kennen wir aus der Geschichte?

Turtlezone Tiny Talks - 20 Minuten Zeitgeist-Debatten mit Gebert und Schwartz

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 18:00


Für Experten ist die Dürre in Deutschland 2022 kein neues Ereignis, sondern die Fortsetzung einer mehrjährigen Entwicklung. Dabei haben wir Städter die Dürre und Hitze in Europa im Jahr 2018 -mit Niedrigwasser und Ernteausfällen- schon längst vergessen gehabt. In Europa kennen vor allem Mittelmeerländer die langen Trockenzeiten und kämpfen auch immer wieder mit Wasserknappheit und Waldbränden. Aber auch in Deutschland gab und gibt es aus meteorologischer Sicht regelmäßig Dürren, die aber nicht immer als solche wahrgenommen werden. Oft wird dann in den Medien von einem Jahrhundertsommer, wie 2003 und 2011, gesprochen, wenn es über Monate hinweg extrem trocken ist. Weltweit gesehen sind Dürrekatastrophen bis zurück ins alte Ägypten überliefert. Es gab in der Weltgeschichte immer wieder Megadürren und in der Folge Missernten und Hungersnöte. Und immer wieder waren Dürren Anlässe zu Kriegen oder gar ein Faktor für den Zerfall von Herrschaftsreichen und Hochkulturen.

Regionaljournal Aargau Solothurn
Widerstand gegen 6-Spuren-Ausbau der A1 im Aargau

Regionaljournal Aargau Solothurn

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 23:48


800 Millionen Franken will der Bund für den Ausbau der A1 auf 6 Spuren zwischen Aarau und dem Birrfeld ausgeben. Nun hat sich ein Komitee gegen diesen Ausbau formiert. Das Komitee besteht aus linken Parteien und Umweltorganisationen und fordert den sofortigen Stopp der Planung.  Weitere Themen in der Sendung:  * Steuerfusserhöhung: Der Wettinger Gemeinderat will die Steuern um 3 Prozentpunkte auf 98 Prozent erhöhen. Grund dafür seien steigende Kosten, die man nicht beeinflussen könne, heisst es in der Mitteilung. Die Erhöhung sei unvermeidbar.  * Der Hitze trotzen: Ein Aargauer Bauer pflanzt afrikanische Hirse auf einem seiner Felder an. Das sogenannte «Sorghum» verträgt die Hitze und Trockenheit viel besser als zum Beispiel Mais. Auch die Schweizer Forschung beschäftigt sich mit dieser Pflanze. 

Echo der Zeit
«Einfach Politik»: Wieso reagiert die Politik erst, wenns brennt?

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 26:22


Der Klimawandel schreitet fort, auf der Erde wird es wärmer. Trotzdem reagiert die Politik zögerlich auf diese Krise, die Klimakrise, obwohl sie längst viel mehr hätte tun können. Wieso eigentlich? «Einfach Politik» erklärt und zeigt Lösungen auf. Hans-Peter Rüdisüli hat sich schon vor 35 Jahren überlegt, wie die Stadt Zürich besser vor Hitze geschützt werden kann. Damals arbeitete er bei der Stadtverwaltung als Landschaftsarchitekt und formulierte seine Erkenntnisse in einem ersten Strategiepapier. Eine Pionierleistung. Das Papier wurde aber zum Papiertiger. Hans-Peter Rüdisüli kritisiert heute, dass in diesem Bereich bisher zu wenig geschehen sei – obwohl man all die Jahre die Lösungen auf dem Tisch gehabt hätte: mehr Bäume, grössere Grünflächen und mehr frei fliessende Bäche. Sie könnten die Stadt längst kühlen. In Zeiten des Klimawandels mit Hitzetagen über 30 Grad im Sommer wäre man heute froh, hätte die Stadt, hätten die Politikerinnen und Politiker diese Bäume schon in den letzten Jahrzehnten pflanzen lassen. Der Klimawandel ist ein Beispiel für das schleppende Handeln der Politik bei Krisen – und Zürich sei kein Einzelfall. Das sagt Politikwissenschaftlerin und Professorin Karin Ingold. Sie hat untersucht, wie die Politik und Demokratien in Krisen funktionieren. Ihr Fazit: Die Politik sei mutloser geworden, und sie sei nicht visionär. Weshalb Karin Ingold das so sieht – und welche Lösungen es aus ihrer Sicht gäbe, das hört ihr in der neuen Folge von «Einfach Politik». «Einfach Politik» ist ein Podcast von SRF – und wenn ihr uns etwas mitteilen wollt: Schickt uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder schreibt uns auf einfachpolitik@srf.ch. Inhalt und Recherche dieser Folge: Reena Thelly und Iwan Santoro, Produktion: Marisa Eggli, Technik: Ueli Karlen

Einfach Politik
Weshalb reagiert die Politik erst, wenns brennt?

Einfach Politik

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 26:10


Der Klimawandel schreitet fort, auf der Erde wird es wärmer. Trotzdem reagiert die Politik zögerlich auf diese Krise, die Klimakrise, obwohl sie längst viel mehr hätte tun können. Wieso eigentlich? «Einfach Politik» erklärt und zeigt Lösungen auf. Hans-Peter Rüdisüli hat sich schon vor 35 Jahren überlegt, wie die Stadt Zürich besser vor Hitze geschützt werden kann. Damals arbeitete er bei der Stadtverwaltung als Landschaftsarchitekt und formulierte seine Erkenntnisse in einem ersten Strategiepapier. Eine Pionierleistung. Das Papier wurde aber zum Papiertiger. Hans-Peter Rüdisüli kritisiert heute, dass in diesem Bereich bisher zu wenig geschehen sei – obwohl man all die Jahre die Lösungen auf dem Tisch gehabt hätte: mehr Bäume, grössere Grünflächen und mehr frei fliessende Bäche. Sie könnten die Stadt längst kühlen. In Zeiten des Klimawandels mit Hitzetagen über 30 Grad im Sommer wäre man heute froh, hätte die Stadt, hätten die Politikerinnen und Politiker diese Bäume schon in den letzten Jahrzehnten pflanzen lassen. Der Klimawandel ist ein Beispiel für das schleppende Handeln der Politik bei Krisen – und Zürich sei kein Einzelfall. Das sagt Politikwissenschaftlerin und Professorin Karin Ingold. Sie hat untersucht, wie die Politik und Demokratien in Krisen funktionieren. Ihr Fazit: Die Politik sei mutloser geworden, und sie sei nicht visionär. Weshalb Karin Ingold das so sieht – und welche Lösungen es aus ihrer Sicht gäbe, das hört ihr in der neuen Folge von «Einfach Politik». «Einfach Politik» ist ein Podcast von SRF – und wenn ihr uns etwas mitteilen wollt: Schickt uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder schreibt uns auf einfachpolitik@srf.ch. Inhalt und Recherche dieser Folge: Reena Thelly und Iwan Santoro, Produktion: Marisa Eggli, Technik: Ueli Karlen

ÄrzteTag
Mangelnde Digitalisierung trägt zu Medikationsfehlern bei, Dr. Hecker?

ÄrzteTag

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 23:52


Pandemie, Hitze und Lieferschwierigkeiten – diese Faktoren begünstigen Medikationsfehler. Ein digitaler Medikamentenplan könnte dagegen helfen, erklärt Dr. Ruth Hecker im „ÄrzteTag“-Podcast. Und: Das Problem ist nicht der Datenschutz.

@mediasres - Deutschlandfunk
Charta zum Klimawandel - Medienschaffende in Frankreich wollen klimagerechter berichten

@mediasres - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 4:18


Ging es um die zunehmende Hitze in Europa, sah man in diesem Sommer oft Bilder von badenden oder Eis essenden Menschen. Französische Medienschaffende haben beschlossen, solche Fotos nicht mehr im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu zeigen. Einer Charta definiert nun eine neue Form der Klimakommunikation.Text: Nina Magoley | Christiane Kaess im Gespräch mit Sebastian Wellendorfwww.deutschlandfunk.de, @mediasresDirekter Link zur Audiodatei

Klima-Labor von ntv: Wie retten wir die Erde?
Kerosin aus Luft und Sonne? "Funktioniert nicht nur auf dem Papier"

Klima-Labor von ntv: Wie retten wir die Erde?

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 36:23


Der Anteil der globalen Luftfahrt am Klimawandel beträgt 3,5 Prozent. Anders als auf der Straße sind Batterien für Flugzeuge aber keine Lösung. Trotzdem könnte Swiss im kommenden Jahr den Startschuss geben für eine grüne Zukunft: Als erste Airline soll die Lufthansa-Tochter mit Solarkerosin im Tank abheben. "Diese Idee gibt es schon relativ lange", sagt Carmen Murer von Hersteller Synhelion. "Wenn normaler Treibstoff verbrannt wird, entstehen CO2, Wasserdampf und Hitze. Diese Hitze wird benutzt, um einen Motor anzutreiben. Wir machen es umgekehrt", erklärt sie das Prinzip im "Klima-Labor" von ntv. Die erste Demonstrationsfabrik samt Spiegelfeld und Solarreaktor entsteht derzeit im nordrhein-westfälischen Jülich. Verläuft der Test erfolgreich, sind anschließend "nach dem Copy-Paste-Prinzip kommerzielle Anlagen an sonnigeren Standorten geplant." Das Potenzial der Technologie sei riesig, sagt Carmen Murer: "Man könnte ein Mehrfaches des weltweiten Treibstoffbedarfs herstellen."Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie eine E-Mail an podcasts@n-tv.de oder wenden Sie sich direkt an Clara Pfeffer oder Christian Herrmann.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Haie in New York - Obst und Gemüse in der Stadt - Bäume in Not

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 79:15


Was kann ich mit meinem Handeln bewirken?; Was machen Haie in New Yorks Gewässern?; Wie Rechtsextreme Umwelt- und Klimaschutz instrumentalisieren; Wie gefährlich ist radfahren wirklich?; Gefährden Katzen wirklich unsere Vögel?; Obst und Gemüse aus der Stadt - sieht so die Zukunft aus?; Sind Menstruationsunterwäsche und Cups gesünder?; Bäume in Not - zu wenig Regen oder zu viel Sonne?; Moderation: Marija Bakker. Von WDR 5.

Terra X Geschichte – Der Podcast
Seit wann kochen wir?

Terra X Geschichte – Der Podcast

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 57:59


„Das buoch von guoter spise“, so heißt das erste Kochbuch in deutscher Sprache, was um 1350 entstand. Eine Kochkultur gibt es aber schon viel länger. Schon in der Ur- und Frühgeschichte haben Menschen aus verschiedenen Zutaten wohlschmeckende Gerichte zubereitet. Es gibt sogar die Vermutung, dass vor allem das Kochen für die Entwicklung des Homo sapiens entscheidend war: nur durch das Verarbeiten der Nahrung, dem Kochen, Grillen, Backen, wurde es überhaupt möglich, viele Nährstoffe daraus aufzunehmen. Das soll unter anderem die Gehirnentwicklung gefördert haben. Bis heute sind die Menschen fasziniert vom Kochen. Es gibt unzählige Koch-Shows, Kochbücher und Koch-Influencer. Wir nehmen euch mit auf eine historische Reise von den Ursprüngen des Kochens in der Steinzeit bis zur Sterne-Küche der Gegenwart. **Gesprächspartner*innen:** - Dr. Mathilde Grünewald - Julia Komp - Jörg Schwerdtfeger - Anna Wolanska Mehr zum Thema "Geschichte des Essens" gibt es auch in der gleichnamigen Terra X-Reihe: https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/geschichte-des-essens-mit-christian-rach-folge-1-vorspeise-100.html **Rezepte:** 1. Brennnessel-Gemüse mit Gerste und Berberitze: 800g junge Brennnesselblätter, 250g Gerstenkörner, 100g getrocknete Berberitze und 1,5 l Brühe aus Gemüse. Die Gerstenkörner werden eine Stunde in der Brühe weichgekocht. Danach die grob gehackten Brennnesselblätter und die Berberitzenfrüchte dazu gegeben. Das Ganze kocht bei geringer Hitze 10 weitere Minuten. Danach wird die Brühe abgegossen. 2. Hackbällchen aus Tintenfisch: Zerhacke ihn, nachdem du die Fangarme abgeschnitten hast, auf einem Hacklotz, wie man es gewöhnlich macht. Das Fleisch wird dann im Mörser sorgfältig (...) zerrieben und daraus werden die Frikadellen geformt. 3. Paradoxer Gewürzwein: 15 Pfund Honig werden zu zwei Sextarien Wein in ein bronzenes Gefäß gegeben, sodass du den Wein zu einer Honigbrühe einkochst) 1. Apfel-Pfannkuchen (Schneidt Epffel fein dünn vnd mach ein Teig mit lauter Wein darzu thu die geschnitten Epffel darein/ rür es durcheinander 4. Gefülltes Brot: Man nimmt ein Brot, schneidet oben einen Deckel ab, höhlt das Innere aus, füllt das Brot mit Äpfeln und mit vorgekochten Kastanien, setzt das Ganze in eine gebuttert Form, gießt Wein an, damit das harte, trockene Brot sich ansäuft, weich wird, setzt den Deckel obendrauf und bäckt es eine Stunde im Ofen 5. Steckrüben-Auflauf: Man nehme: 500 g Steckrüben. 500 g Kartoffeln. Ein Teelöffel Mehl, 10 g Hefe, eine Tasse Milch, Salz Petersilie. Kartoffeln und Steckrüben schälen, waschen und in kleine Scheiben schneiden. Getrennt voneinander in Salzwasser garen. Eine Auflaufform mit etwas Öl auspinseln und Kartoffeln und Rüben abwechselnd übereinanderschichten. Milch, Hefe und Mehl miteinander verrühren. Über die Masse gießen und im Backofen etwa 30 min. bei 175 Grad leicht überkrusten lassen. 6. Waffeln mit Kirschen: Man nehme Kirschen oder Grütze aus dem Glas (für Motivierte: kann man das natürlich selber kochen mit frischen Beeren, die man vielleicht im Garten hat). Ansonsten braucht man Butter, Eier, Mehl und Zucker. Und ein Waffeleisen. **Literatur:** - Apicius, Marcus Gavius (2016): Das römische Kochbuch. Aus dem Lateinischen übersetzt und kommentiert von Robert Maier. Reclam. - Grünewald, Mathilde (2006): Nibelungen Kochbuch. Fotos von Klaus Baranenko. Kunstverlag Josef Fink. - Grünewald, Mathilde (2012): Schmausende Domherren oder wie Politik auf den Tisch kommt. Mainzer Menüs 1545 und 1546 erzählt und aufgetischt mit Fotos von Klaus Baranenko. Kunstverlag Josef Fink. - Horbelt Reiner u. Sonja Spindler (2000): Die deutsche Küche im 20. Jahrhundert. Von der Mehlsuppe im Kaiserreich bis zum Designerjoghurt der Berliner Republik. Frankfurt, Eichborn. - Livius, Ab urbe condita 39,6,9. - Poem on the Evil Times of Edward II, c. 1321. - Porter, Lawrence B. (2017): St. Lawrence's Death on a Grill: Fact or Fiction? An Update on the Controversy. A Journal of Catholic Thought and Cultu

BabbelBox
#93: Wie sich Rheinhessens Städte für Hitzewellen wappnen

BabbelBox

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 33:57


Selten war es so heiß wie in diesem Sommer. Und auch der Blick in die Zukunft verspricht viele Hitzewellen. Wie bereiten sich die Kommunen in Rheinhessen darauf vor? Darum geht es in der neuen BabbelBox-Folge mit Emanuel Arzig und Julia Dibiasi. Ein Angebot der VRM

RPR1. Der Tag in Rheinland-Pfalz - Der Podcast
Warum kostet Benzin so viel, obwohl der Rohölpreis sinkt?

RPR1. Der Tag in Rheinland-Pfalz - Der Podcast

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 12:40


Der Rohölpreis sinkt immer weiter, doch die Zahlen an der Zapfsäule bleiben unverändert hoch. Woran liegt das? Machen sich die Mineralölkonzerne weiter die Taschen voll, werden wir abgezockt? Oder steckt da eine andere Erklärung dahinter? Und welchen Unterschied gibt es zwischen Super und Diesel? All diese Fragen beantworten wir in der heutigen Ausgabe.

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk
Klimawandel zu extremer Hitze und Starkregen: Neue Häuser für andere Zeiten

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 5:02


Kaiser, Peterwww.deutschlandfunk.de, Umwelt und VerbraucherDirekter Link zur Audiodatei

Top-Thema mit Vokabeln | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Kaputte Kronen, sterbende Bäume: Der deutsche Wald leidet unter Hitze und Dürre. Gleichzeitig soll er möglichst viel Holz liefern. Das passt nicht zusammen, sagen Experten, und fordern eine neue Förderungspolitik.

morgen beginnt heute –  Der Umwelt und Verbraucher Podcast
Faktencheck zum Klimawandel – Teil 1

morgen beginnt heute – Der Umwelt und Verbraucher Podcast

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 17:26


Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt und Pflanzen, Tiere aber auch Menschen leiden unter Hitze und Trockenheit. Der Klimawandel ist aktueller denn je und wird immer wieder heiß diskutiert. In den nächsten beiden Folgen schauen wir uns zehn Behauptungen zum Klimawandel an. Machen ein paar Grad mehr oder weniger wirklich so viel aus? Und wie hoch ist eigentlich unser Beitrag zum CO2-Ausstoß? Antworten auf diese Fragen bekommen wir von Professorin Karen Pittel vom ifo Institut in München und von Physiker Professor Harald Lesch.

Bonn-Aufwacher - der Nachrichtenpodcast von GA und RP
Besucheransturm bei Pützchens Markt / Die Dürreschäden auf unseren Feldern

Bonn-Aufwacher - der Nachrichtenpodcast von GA und RP

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 18:55


Der Sommer hatte viel Hitze und wenig Wasser. Was uns an den Hitzetagen zu schaffen gemacht hat, kann man jetzt als Sommerfolgen noch auf den Feldern sehen. Beim Weizen war die Bilanz noch ganz ok. Salatbauern kämpfen in diesen Tagen.

Düsseldorfer Aufwacher — das Morgen-Briefing
Düsseldorf: Einweihung Gustaf-Gründgens-Platz / Die Dürreschäden auf unseren Feldern

Düsseldorfer Aufwacher — das Morgen-Briefing

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 18:53


Den Bürgern ein Stück öffentlichen Raum zurück geben - das war Ziel der Stadtplaner mit der Umgestaltung des Gustaf-Gründgens-Platzes. Nach drei Jahren Bauphase wurde der Platz vor dem Schauspielhaus am Samstag jetzt offiziell eröffnet. Der Sommer hatte viel Hitze und wenig Wasser. Was uns an den Hitzetagen zu schaffen gemacht hat, kann man jetzt als Sommerfolgen noch auf den Feldern sehen. Beim Weizen war die Bilanz noch ganz ok. Salatbauern kämpfen in diesen Tagen.

Rheinische Post Aufwacher
Die Dürreschäden auf unseren Feldern

Rheinische Post Aufwacher

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 15:47


Der Sommer hatte viel Hitze und wenig Wasser. Was uns an den Hitzetagen zu schaffen gemacht hat, kann man jetzt als Sommerfolgen noch auf den Feldern sehen. Beim Weizen war die Bilanz noch ganz ok. Salatbauern kämpfen in diesen Tagen.

Wissenswerte | Inforadio
Gesucht: Die klimaangepasste Stadt

Wissenswerte | Inforadio

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 6:42


Hitze in Großstädten kann man oft nur schwer entgehen. Die Landschaftsökologin Nadja Kabisch macht sich darüber Gedanken, wie man Städte klimagerecht und nachhaltig entwickeln kann. Sie empfiehlt, Ideen bei Neubauten wie etwa Begrünungen mit Pflanzen direkt mitzudenken.

Friendly Fire
Sehnsuchtberatung

Friendly Fire

Play Episode Listen Later Sep 10, 2022 45:58


Muss das jetzt sein, Oliver? „Unser Lehrer Dr. Beisenherz“ - diese Männerfreundschaft, sie hat auch ihre pädagogischen Momente. Wir sind allem voran froh, dass dies nicht der ZDF-Vorabend ist, sondern „der Sound für die echten Männer, die das hier hören wenn sie Pressluft hämmern.“ Die K.I.Z.-Fans erinnern sich. Apropos Urlaub fürs Gehirn: Die letzten Monate haben wir unsere Köpfe in der Hitze frittiert, Festivaltickets eingelöst und an Pools und Buchten in der stabilen Seitenlage verweilt. Doch wie die Rucksack-Outlines auf einem durchgeschwitzten Shirt, geht dieser heiße Sommer nicht spurlos an uns vorbei. Wirklich unbefangen fühlen wir uns nicht, korrekt? Ein fader Beigeschmack und – sprechen wir es aus – eine Angst schwingt mit. Das Problem mit der Angst ist: Sie kann verreisen und passt einwandfrei in jeden Koffer, wie es sonst nur Etui-Kleider tun. Angst vor dem Winter - wie absurd das klingt! Aber ist es nicht eines der Dinge, die wir in Therapiezimmern – dem Kieser Training für die Seele – gleich zu Beginn lernen: Ängste laut und deutlich aussprechen. Nicht, weil sie sich dann in Luft auflösen aber weil sie an Gewicht verlieren und uns zeigen: Unsere Probleme sind weniger individuell als wir denken. We all struggle. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire

Plan Z
#128 Snickers und Cola

Plan Z

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 64:04


Fast 44 Stunden im Sattel. 780 km. 15000 Höhenmeter. 1390 TSS. Wüste. Schotter. Sand. Hitze. Kälte. Schlafentzug. 1 Stunde 50 min Pause. Ein paar der Eckdaten zu Sebastian Breuers beeindruckendem Sieg bei Badlands. Einem Gravel Rennen durch die Wüste Südspaniens, solo und ohne Unterstützung. Hört selbst wie es Seb dabei ergangen ist auf der Weg durch geographische, physische und emotionale Höhen und Tiefen. Zum Sieg mit der wohl besten Taktik: Wer schneller fährt kann früher schlafen. Plan Z wird präsentiert von Zwift: www.zwift.com/eu-de Links zur Folge: Sebastian Breuer Instagram - https://instagram.com/seb_breuer?igshid=YmMyMTA2M2Y= Lena Coffee Brand - https://instagram.com/lenas_coffee_brand?igshid=YmMyMTA2M2Y= Scyence YouTube für Pre und Post Race Interview - https://m.youtube.com/c/PROBIKEAcademy Badlands Homepage - https://badlands.cc/ Weitere Partner: Enduco - https://enduco.app/rick/ Rose Bikes - www.rosebikes.de

Zeichenimpulse
Phönix

Zeichenimpulse

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 9:22


Es gibt zwei große Gebiete, um das Thema Metamorphosen und Transformationen zu bearbeiten. Das eine ist die Entwicklung einer Form, und das andere ist die Stimmung, in der sich diese Form befindet. Ein prominentes Beispiel dafür ist der Phönix. Wir alle kennen den Spruch „Wie ein Phönix aus der Asche“ für etwas, von dem man glaubt, es ist schon verloren, das aber dann in neuem Glanz erscheint, oder wenn man eine Niederlage erlitten hat, aufsteht und mit neuer Kraft weiter macht. Der Phönix ist ein Tier der Metamorphose aus dem Feuer. Das Feuer ist in sich selbst schon eine Transformation. Denn das Feuer als solches braucht Nahrung, nämlich Holz oder einen anderen brennbaren Stoff, dazu Luft und Hitze, um sich aus diesem brennbaren Stoff zu nähren, und dann bleibt eigentlich nichts übrig. Also in diesem Akt der Transformation geht die Energie von Feuer nach unserer Alltagslogik und Beobachtung verloren. In der Mythologie entsteht aus dem Feuer eine neue Form und das ist der Phönix. Das ist unglaublich spannend, weil der Phönix uns dadurch natürlich eine unglaubliche Breite an Fantasie erschließt und zu einem wichtigen Sinnbild wird.

Edition Zukunft
Wie sich Fauna und Flora gegen den Klimawandel wappnen

Edition Zukunft

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 31:16


Der Leidensdruck von Fauna und Flora wird immer größer. Hitze, Dürre und neue Schädlinge sind nur drei der Auswirkungen des Klimawandels, die Pflanzen und Tieren massiv zu schaffen machen. Christian Berg ist wissenschaftlicher Leiter des Botanischen Gartens der Universität Graz und gießt und düngt mittlerweile gewisse Bäume, um deren Überleben zu sichern. Im geschützten Raum ist das möglich. In Gebieten, wie etwa den Alpen leiden, welken und sterben bereits einzelne "Individuen", wie Berg sie nennt. Kampflos geben sich Alpenpflanzen aber nicht geschlagen. Wie sie sich anpassen und gegen den Klimawandel wappnen, erklärt Berg im aktuellen Klimafragen-Podcast. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Forschung Aktuell - Deutschlandfunk
Hitze und Trockenheit - Die Realität überholt die Klimaprojektionen

Forschung Aktuell - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 4:28


Drückende Temperaturen, Wochen ohne einen einzigen Regentropfen: Die Modelle der Klimaforscher zeichnen ein düsteres Bild für Deutschland. Eine Analyse des Deutschen Wetterdienstes warnt nun, dass die Realität gerade dabei sei, die Prognosen zu überholen.Mrasek, Volkerwww.deutschlandfunk.de, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Kleidung entsorgen - Süßstoffe - Blaukrabben in Gefahr

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 80:37


Wie wir lernen müssen, mit der Hitze umzugehen; Worauf sollte ich bei der Entsorgung von Klamotten achten?; Süßstoffe - was machen sie mit meiner Darmflora?; Blaukrabben in Chesapeake Bay in Gefahr; Warum du keine Angst vor Psychopathen haben musst; Warum Flugzeuge immer wieder mit Tieren kollidieren - und wie sich das verhindern lässt; Ist unsere Jodversorgung mangelhaft?; Moderation: Franz-Josef Hansel. Von WDR 5.

SWR Aktuell Kontext
Emmer, Einkorn, Sorghum: Können alte Getreidearten die Welternährung sichern?

SWR Aktuell Kontext

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 18:33


Der Ukraine-Krieg hat die globale Hungerkrise noch einmal verschärft. Vor allem Afrika ist abhängig von Getreideexporten aus der Ukraine, die in diesem Jahr für Monate ausgefallen sind, weil Russland ukrainische Exporte blockierte. Sollte sich die Welt also auf alte Stärken zurück besinnen? Ein Weg könnte es sein, wieder die alten Getreidearten anzubauen, die besser mit Hitze und anderen widrigen Bedingungen klarkommen. Jan Frédéric Willems geht der Frage nach, ob das Urgetreide ein Schlüssel zur Welternährung sein kann.

Schweiz aktuell
Schweiz aktuell vom 05.09.2022

Schweiz aktuell

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 20:30


Skifahren wird teurer, «Citizen Scientists» auf den Spuren der Hitze in Baden, Fachpersonal für Kitas ist rar, weniger Verkehr in der Genferseeregion mit Hybridschiff

Das Abenteuer Persönlichkeit mit Roland Kopp-Wichmann
„Corona, Ukraine, Klimakrise – ich bin am Verzweifeln“, sagte die Frau im Coaching.

Das Abenteuer Persönlichkeit mit Roland Kopp-Wichmann

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 43:53


Manch einer ist am Verzweifeln, dass die Welt seit einigen Jahren im Krisenmodus ist. Corona, Ukrainekrieg, zu viel Hitze, und deshalb mal zu wenig Wasser und dann wieder zu viel. Dass das mehr und mehr Menschen auch psychisch belastet, bemerken nicht nur Arbeitgeber und Krankenkassen. Auch in meinen Coachingsitzungen geht es öfter um die Frage, wie man angesichts der vielen schlechten Nachrichten nicht verzweifeln soll. Warum es dafür hilfreich ist, seinen Geist anzubinden, lesen Sie in diesem Fallbericht.

Eine Welt - Deutschlandfunk
Hitze und Trockenheit in China: Folgen für Menschen und Landwirtschaft

Eine Welt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Sep 3, 2022 5:23


Eyssel, Benjaminwww.deutschlandfunk.de, Eine WeltDirekter Link zur Audiodatei

ArrivalNews Wochenupdate
#65: Hitze in Singapur, Streit um Winnetou, neue Corona Regeln, Ampelpärchen dürfen bleiben

ArrivalNews Wochenupdate

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 9:32


In der 65. Folge spricht die ArrivalNews-Redaktion über folgende Themen: Hitze in Singapur: Wie die Stadt gegen hohe Temperaturen kämpft. Debatte über Winnetou-Geschichten: Sind die Kindergeschichten rassistisch? Neue Corona Regeln: Was man jetzt beachten muss. LGBTQ Ampelpärchen in München: Wie in dem Streit um homosexuelle Ampelmotive entschieden wurde. Fragen, Anmerkungen oder Themenvorschläge an: podcast@arrivalnews.de Hier geht es zur neuen ArrivalNews Ausgabe: www.arrivalnews.de

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Suizidprävention - Klimawandel & Dürre - Krankenhausessen

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 78:46


Das ist wichtig in der Suizidprävention; So erkennst du einen artenreichen Wald; Klimawandel & Dürre: Dorthin ist das Wasser verschwunden; Dürre gefährdet Italiens Spezialitäten; Gesundheitsprobleme durch Krankenhausessen?; Massensterben im Mittelmeer; Moderation: Franz-Josef Hansel. Von WDR 5.

hr2 Der Tag
Unsere grüne Lunge – wie viel Wald braucht die Stadt?

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 51:48


Das Laub raschelt in den deutschen Wäldern. Das klingt schön, ist aber zu früh. Denn dieses Geräusch gehört eigentlich in den Herbst. Es zeugt vom Stress der Bäume durch Hitze und Trockenheit, die in diesen Wochen immer häufiger zu Waldbränden führt. Der Wald ist im Wandel. Deswegen wird nicht nur vor den Toren der Stadt der Wald der Zukunft geplant und geschaffen mit Bäumen, die mit den neuen Gegebenheiten besser zurechtkommen. Der Wald und das Grün hält Einzug in die Städte. Wir brauchen es zur Erholung, zur Abkühlung, für frische Luft, als Lebensraum für Kleintiere und Insekten. Und deswegen grünt es zunehmend auch auf Dächern, an Hauswänden und in neuen kleinen Parks. Wie viel Wald braucht die Stadt?

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk
China ächzt unter Hitze und Dürre: Folgen für Menschen und Landwirtschaft

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 5:04


Eyssel, Benjaminwww.deutschlandfunk.de, Umwelt und VerbraucherDirekter Link zur Audiodatei

Zurück zum Thema – detektor.fm
Welche Folgen hat der niedrige Rheinpegel?

Zurück zum Thema – detektor.fm

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 9:29


Die extreme Hitze und der fehlende Regen führen zu Niedrigwasser im Rhein. Damit fällt einer der wichtigsten Transportwege in Deutschland weg. Wie wirkt sich das Niedrigwasser auf Industrie und Wirtschaft aus? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wirtschaft/zurueck-zum-thema-rhein

Auf den Punkt
Rekordsommer 2022: "Die Klimaerwärmung hat zugeschlagen"

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 12:23


Der Sommer 2022 war auch in Deutschland einer der heißesten und trockensten seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Häufigkeit dieser Rekorde ist “eindeutig ein Ergebnis des Klimawandels”, sagt der Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst. Mit fast 820 Stunden Sonnenschein ist dieser Sommer der “sonnigste Sommer", seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1951. Und er zählt nach vorläufigen Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu den vier wärmsten seit Beginn dieser Aufzeichnungen 1881. Laut den Angaben aus Offenbach war es mit einem Temperaturdurchschnitt von 19,2 Grad Celsius 2022 auch heißer als in den meisten Jahren zuvor. Dieses über längere Zeit extreme Wetter ist ein Grund zur Besorgnis, sagt der DWD-Meteorologe Andreas Friedrich. Abermals seien "in einigen Bereichen neue Rekorde aufgestellt" worden. "Seit über 70 Jahren gab es im Sommer noch nie so viel Sonnenschein wie dieses Jahr." Und auch bei der Trockenheit seien regional Rekorde gebrochen worden. Vor allem für die Mitte Deutschlands "war es wirklich der extrem trockenste Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen" und "einer der heißesten Sommer, den wir bisher erlebt haben in Deutschland". Ein einzelnes Ereignis sei noch kein Beleg für den Klimawandel, sagt Friedrich. Aber natürlich erkenne man einen Trend: "Seit Jahrzehnten wird es immer wärmer in Deutschland." Die Häufung von extremen Dürren und Hitzewellen mit Temperaturen um die 40 Grad Celsius sei "ein eindeutiges Indiz, dass hier die Klimaerwärmung schon zugeschlagen hat". Auch der Starkregen der vergangenen Tage bringe den Böden jetzt relativ wenig. Der trockene, harte Boden könne diese Wassermassen in kurzer Zeit gar nicht aufnehmen. Bei steigender Hitze werde es sich vor allem in Ballungsräumen auch in Deutschland nochmals deutlich aufheizen. "Gerade für die ältere Bevölkerung ist eine Hitzewelle in der Stadt dramatisch und gefährlich." Wir freuen uns, wenn Sie an unserer Podcast-Umfrage teilnehmen unter diesem Link. Weitere Nachrichten: Pakistan braucht Hilfe für Wiederaufbau, Inflation nähert sich Acht-Prozent-Marke, Firma soll Giftstoffe nach Russland geliefert haben. Moderation, Redaktion: Lars Langenau Redaktion: Nadja Schlüter Produktion: Jakob Arnu Zusätzliches Audiomaterial über Tagesschau, ZDF, Welt

Wirtschaft – detektor.fm
Welche Folgen hat der niedrige Rheinpegel?

Wirtschaft – detektor.fm

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 9:29


Die extreme Hitze und der fehlende Regen führen zu Niedrigwasser im Rhein. Damit fällt einer der wichtigsten Transportwege in Deutschland weg. Wie wirkt sich das Niedrigwasser auf Industrie und Wirtschaft aus? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wirtschaft/zurueck-zum-thema-rhein

Hart aber Fair
Die Jahrhundert-Dürre: Erleben wir gerade unsere Zukunft?

Hart aber Fair

Play Episode Listen Later Aug 29, 2022 73:15


Dauerhitze, kaum Regen: Deutschland im Dürre-Sommer. Ist das schon der Alltag in Zeiten des Klimawandels? Müssen wir lernen, mit dem Wassermangel zu leben, uns für einen grünen Rasen und vollen Pool schämen? Die Diskussion nach der Dokumentation zum Thema.

She drives mobility
Annika Joeres: Sind deutsche Städte und Regionen auf die Klimakatastrophe vorbereitet?

She drives mobility

Play Episode Listen Later Aug 28, 2022 37:58


Klima außer Kontrolle - so heißt nach "Klimaschmutzlobby" das aktuelle gemeinsame Buch von Annika Joeres und Susanne Götze. Ihr Fazit: "Wir haben in Deutschland eine echte Anpassungslücke. Die meisten fühlen sich sicher – aber das sind wir nicht mehr. Nach unseren Recherchen sind wir nur mangelhaft auf die Folgen der Klimakrise vorbereitet. Wir haben exklusiv alle 400 Kreise und kreisfreien Städte gefragt, ob sie schon Pläne für den Schutz ihrer Bevölkerung vor Extremwetter haben, wie etwa die Zentren mit Bäumen gegen Hitze zu wappnen oder Rückhaltebecken für Starkregen zu schaffen. Die Ergebnisse sind erschreckend. Unser Eindruck ist: Städte, Landesregierungen und Bundesregierung fangen gerade erst an, sich mit Klimaschutz zu beschäftigen, also Emissionen einzusparen. Die meisten Verantwortlichen beschäftigen sich aber noch nicht mit der Anpassung und den Folgen einer aufgeheizten Welt. Dabei riskieren wir unsere Gesundheit sowie hohe materielle und wirtschaftliche Schäden: Weil Hitze für ältere und vorerkrankte Menschen lebensbedrohlich ist, weil Kraftwerken ein Blackout droht, weil mit konventionellem Anbau die Ernten verdorren und Wälder sterben, weil Hochwasser Häuser wegreißen. Vorsorge ist immer günstiger – beim Klimaschutz wie bei der Anpassung. Reagieren wir erst, wenn die Katastrophe da ist, zahlen wir als Steuerzahler alle drauf." Ich habe dabei neben den allgemeinen Erkenntnissen aus der Recherche mit Annika und den hoffnungsmachenden Worten von Maja Göpel im Vorwort (Diese Reise der Journalistinnen durch Städte, Moore, Landwirtschaftsregionen und Waldgebiete ist es, die bei allen Warnungen auch Mut macht, und ein neues Verständnis erlaubt für die faszinierenden Möglichkeiten, Infrastrukturen so umzugestalten, dass sie mit der Natur und für die Menschen funktionieren. Nicht gegen sie.) vor allem auch das Augenmerk auf die Situation in unseren Städten aber auch Dörfern gelegt, die durch den Autoverkehr und die dafür errichtete Infrastruktur gelegt. Natürlich sorgt die Versiegelung durch Autoflächen für enorm große Probleme. Aber auch das Aufhitzen der geparkten Autos gerät immer mehr in den Fokus bei der Abwehr von Hitzeinseln in unseren Lebensräumen. Es braucht Korridore, in denen die Frischluft zirkulieren und die Städte abkühlen können, es braucht den Rückbau von geschlossenen Asphaltflächen für Autos zu Flächen für Menschen, die Regen wieder aufnehmen können. Es braucht Grün und Blau. Also Begrünung und Bewässerung. Dies wird nur möglich, wenn wir dem Auto vor allem die Privilegien wieder nehmen, die sie über unseren Raum erhalten haben. "Wir sollten uns überlegen, was uns unsere Sicherheit, unser Leben und unser Wohlbefinden wert ist. Klimavorsorge ist umsetzbar, sobald Politik und Bürgerinnen und Bürger verstehen, dass wir keine andere Wahl haben: Die Klimakrise ist da. Die ve