Podcasts about nutzer

  • 1,069PODCASTS
  • 3,071EPISODES
  • 37mAVG DURATION
  • 2DAILY NEW EPISODES
  • Sep 28, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about nutzer

Show all podcasts related to nutzer

Latest podcast episodes about nutzer

programmier.bar – der Podcast für App- und Webentwicklung
News 39/22: TypeScript 4.9 // Wasmtime // Java 19 // The Web is Good Now // OpenAI Whisper // Facebook Privatsphäre-Probleme

programmier.bar – der Podcast für App- und Webentwicklung

Play Episode Listen Later Sep 28, 2022 42:37


Eine Woche vollgepackt mit Neuigkeiten:Jojo fasst euch alles neue zum halbjährlichen Major-Release von Java 19 zusammen. Passend dazu: Am Donnerstag, den 13.10.2022, findet unser nächstes Meetup in Bad Nauheim statt: "Why Java Rocks" mit Adam Bien!Wasmtime ist eine in Rust geschriebene Web Assembly Runtime, die nun in Version 1.0 erschienen ist.Meta steht einer neuen Klage gegenüber: Die Facebook App trackt im internen Browser jegliche Aktivitäten der Nutzer:innen. Dieses Vorgehen hatte Felix Krause kürzlich offengelegt.Open AI bringt das nächste neuronale Netz an den Start: Whisper. Es handelt sich dabei um ein Spracherkennungsnetzwerk, das auf Trainingsdaten von 680.000 Stunden beruht und mehrere Sprachen verstehen kann.TypeScript 4.9 kommt mit dem "most satisfying release ever" und führt den satisfies-Operator ein (Pun intended).Zu guter Letzt gibt's zwei Talk-Empfehlungen von Sebi: "The Web is Good Now" ist ein mitreißender Vortrag von Chris Coyier auf der CascadiaJS über den Status von Web-Technologien und was man heute alles cooles einsetzen kann. Und Adam Argyle spricht über die Snap-Scroll-Möglichkeiten per CSS.Schreibt uns! Schickt uns eure Themenwünsche und euer Feedback: podcast@programmier.barFolgt uns! Bleibt auf dem Laufenden über zukünftige Folgen und virtuelle Meetups und beteiligt euch an Community-Diskussionen. TwitterInstagramFacebookMeetupYouTube

Das Ohr am Netz
Investieren trotz Inflation? Start-ups gründen während der Energiekrise

Das Ohr am Netz

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 34:04


Hohe Energiekosten und steigende Preise sind eine Herausforderung für die Internetwirtschaft – besonders für junge Unternehmen und Start-ups! In der neuen Podcastfolge sprechen Sidonie und Sven über die aktuelle Inflation und die Gründerszene in Deutschland. Warum sich Gründen und Investieren dennoch lohnen kann und wie Start-ups nun unterstützt werden müssen, erklärt die Start-up Gründerin Miriam Wohlfarth. Sie hat bereits zwei Start-ups gegründet und berät die Bundesregierung im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“. Eine ihrer spannenden Forderungen: Start-ups sollten in öffentlichen Ausschreibungen durch eine Art Quote beteiligt werden. Was sie genau damit meint, hören Sie in unserer aktuellen Podcastfolge. Außerdem geht es auch um die Vorratsdatenspeicherung, zu der es ein bahnbrechendes Urteil gab. Welche Bedeutung das Urteil für Nutzer:innen hat, erläutert Sebastian von Bomhard, Gründer der SpaceNet AG. Er hat mit Unterstützung des eco im Jahr 2016 gegen die Vorratsdatenspeicherung geklagt. Mehr Infos zum Urteil gegen die Vorratsdatenspeicherung --- Redaktion: Christin Müller, Hanna Sißmann, Sidonie Krug Schnitt: David Grassinger Moderation: Sidonie Krug und Sven Oswald Produktion: eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.

Alles Coin Nichts Muss
#25 Alles Coin goes Wiesn, STEPN ist tot, Trader trickst GMX aus und Telegram-Trading-Tips

Alles Coin Nichts Muss

Play Episode Listen Later Sep 24, 2022 57:02


Der Ethereum-Merge ist durch und Flo hat seine Wette verloren. Also macht er mit Julius die Wiesn unsicher, um seinen Wetteinsatz einzulösen. Wie das gelaufen ist, erfahrt ihr in dieser Folge von Alles Coin, Nicht Muss. Außerdem geht's um die millionenschwere Finanzierung für das Web3-Schach Immortal Game und warum Strava das bessere STEPN ist. On top berichtet Flo, wie ein pfiffiger Trader durch ein GMX-Schlupfloch die Lizenz zum Gelddrucken findet und 700.000 $ gewinnt. Die beiden diskutieren zudem, wie vertrauenswürdig Trading-Analysen auf Telegram sind und welchen Mehrwert Blockchains für Lieferketten bringen. Weiterführende Links: Immortal Game: https://immortal.game/ GMX Loophole Analyse (ab der Überschrift Zero slipage): https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2022-09-19/market-making-is-hard-for-houses Bext365: https://fortune.com/2017/10/24/blockchain-coffee-bext360/ Alles Coin, Nichts Muss ist ein Podcast von Finance Forward und Podstars. Bei Themenwünschen, Kritik und allen anderen Rückmeldungen schreibt uns auf Twitter oder Instagram an @allescoin_pod. Julius Nagel (@julius_nagel) ist bereits seit 2012 in der Krypto-Welt unterwegs und hat unter anderem 2014 für Ethereum gearbeitet. Er investiert in Coins und Start-ups im Web3 mit Picus Capital und verfolgt die aktuellen Trends & Entwicklungen. Florian Adomeit (@AdomeitFlorian) ist Podcast-Host von Beckers Bets und Experte bei Ohne Aktien Wird Schwer. Diese Folge von Alles Coin, Nichts Muss wird unterstützt von Ultimate by Unstoppable. Die Mission von Ultimate besteht darin, sowohl eine nutzerfreundliche App als auch einen kuratierten Zugang zu Protokollen bereitzustellen, auf die sich Nutzer verlassen können - sozusagen einen Co-Piloten, um die DeFi Welt mit Zuversicht zu navigieren. Um dich für die Warteliste anzumelden und für weitere Infos siehe: ultimate.money. Um die Warteliste zu überspringen, schreibt eine Mail an allescoin@ultimate.money mit der Antwort auf folgende Frage: Welches DeFi-Ökosystem auf welcher Blockchain könnt ihr mit Ultimate nutzen? Timecodes: (00:00:45) Wiesn-Bericht (00:03:55) Immortal Game und STEPN ist tot (00:15:37) Starbucks NFT-Loyalty Programm (00:23:31) Telegram-Trading-Analysen (00:32:21) GMX Schlupfloch (00:42:02) Blockchain meets Supply Chain

Deep Dive CleanTech // by digital kompakt
Heimladen - Autos jetzt endlich zuhause tanken | Deep Dive Cleantech #49

Deep Dive CleanTech // by digital kompakt

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 28:44


Alle reden über den Hochlauf einer öffentlichen Lade-Infrastruktur für die Elektromobilität, aber zu über 80% finden Ladevorgänge privat zuhause oder am Arbeitsplatz statt. Immer noch ist es kein Standard in Mehrfamilienhäusern, Tiefgaragen oder Parkplätzen automatisch Lademöglichkeiten für Autos zu bauen. Heimladen hat jetzt ein bequemes Abo-System entwickelt, mit dem Immobilienentwickler, Hausverwaltungen & Co schnell und bezahlbar eine Ladeinfrastruktur für die Nutzer zuhause aufbauen können. Wie das genau geht und wie der aktuelle Stand im Lade-Markt ist, darüber spricht David Wortmann im neuesten Deep Dive CleanTech Podcast mit dem Gründer und CEO von Heimladen, Max Wojtynia. Du erfährst - warum das Laden zuhause bislang nicht richtig skalierte und jetzt der Durchbruch kommen könnte - in welche Wertschöpfungsebenen sich der Lade-Markt aktuell aufteilt und welche Rolle Heimladen dabei spielt - wie der Hochlauf zum Zuhause-Laden jetzt gelingen kann und welche Marktbarrieren es noch gibt - wie das Abo-Modell von Heimladen funktioniert und ein Game-Changer für das private Laden sein könnte

programmier.bar – der Podcast für App- und Webentwicklung

Flutter-Experte Jojo spricht nicht nur auf Flutter-Konferenzen wie der Flutter Vikings in Oslo, sondern auch bei uns im Meetup und Podcast! In dieser Folge hört ihr mehr über Flutter Web. Mit Flutter 2.0 bietet Google seit einigen Monaten offiziellen Web-Support für das Open Source Framework an. Dadurch entsteht die Möglichkeit, die bestehende Codebasis einer nativen App easy auf einer zusätzlichen Plattform laufen zu lassen, die für noch mehr weltweite Nutzer:innen zugänglich ist – das Web! Am Beispiel des beliebten Wortspiels "4 Bilder 1 Wort" erläutert uns Jojo, was für die Entwicklung der neuen Webversion mit Flutter für die Plattform Facebook Instant Games zu berücksichtigen war. Vor welchen Herausforderungen stand Jojo mit seinem Team bei dem Versuch, eine nahezu native Leistung mit jedem Web-Renderer zu erzielen? Welche Tricks haben geholfen, um die App schließlich veröffentlichen zu können? Und welche Verbesserungen könnten die Web-Engine in Zukunft wirklich zum endgültigen Durchbruch bringen?Schreibt uns! Schickt uns eure Themenwünsche und euer Feedback: podcast@programmier.barFolgt uns! Bleibt auf dem Laufenden über zukünftige Folgen und virtuelle Meetups und beteiligt euch an Community-Diskussionen. TwitterInstagramFacebookMeetupYouTubeMusik: Hanimo

O-TON - Der Podcast von OTTO
#139: TikTok statt Litfaßsäule?

O-TON - Der Podcast von OTTO

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 12:51


Kurze Clips und Tanzeinlagen, dazu musikalische Untermalung – TikTok ist ein Social-Media-Kanal, der spätestens seit 2018 von Smartphones junger Menschen nicht mehr wegzudenken ist. Heute ist die Plattform beliebter denn je, mit rund 120 Millionen monatlichen Nutzer*innen weltweit. Tendenz: weiter steigend. Längst buhlen auch immer mehr Marken und Unternehmen auf TikTok um Aufmerksamkeit, vor allem um die der Generation Z. OTTO ist da keine Ausnahme: Mitte August haben die Hamburger gemeinsam mit dem Sportartikelhersteller adidas die TikTok-Kampagne „Zusammen ist nicer“ gestartet. Mit an Bord sind Musiker*innen und Content Creators wie Nina Chuba und Henry Nguyen. Ein festes Skript für die Kampagne gibt es nicht, stattdessen wurde auf Spontanität gesetzt. Was im Marketing sonst oft ein No-Go ist. Wird sowas jetzt bald Standard? Wie wichtig ist TikTok wirklich auf dem Werbemarkt? Jessica Claes ist Marketing- und Social-Media-Expertin und verantwortet die Umsetzung der aktuellen TikTok-Kampagne. Im O-TON spricht sie über Jugendwörter in Kampagnenclaims, die Zusammenarbeit mit Influencer*innen und die Zukunft des Kampagnenmarketings. Shownotes: Kampagnenclaims und Jugendwörter (ab 1:15) Die Zusammenarbeit mit adidas (ab 2:55) Eine Produktion ohne Skript (4:15) Wie läuft der Auswahlprozess der Influencer ab? (ab 6:30) Wie sieht das Resümee nach einem Monat aus? (ab 7:55) Warum ist die GenZ so wichtig? (ab 8:40) Warum jetzt erst TikTok? (ab 9:05) TikTok: nur ein Trend? (9:50) Die Zukunft der Kampagnen bei OTTO (ab 10:45) Moderation: Christopher Herden Produktion: Ingo Bertram, Verena Kolb, Maike Jahn Mehr Info: https://www.otto.de/newsroom/de/o-ton Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Schreibt uns auf LinkedIn oder per E-Mail an christopher.herden@otto.de.

Radio München
Mediensucht - nicht nur bei Kindern und Jugendlichen auf dem Vormarsch

Radio München

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 12:24


Smombie – das Kofferwort aus den Begriffen „Smartphone“ und „Zombie“ – wurde 2015 zum Jugendwort des Jahres in Deutschland gewählt. Damit sind Menschen gemeint, die sich so stark von ihrem Smartphone ablenken lassen, dass sie ihre Umgebung kaum noch wahrnehmen. Wir treffen Smombies in U-Bahnen, in Warteschlangen und in Arztpraxen. Und, Hand auf's Herz: Greifen wir nicht auch als erstes oder zweites zum Handy, wenn wir morgens aufwachen? Dabei ist das Smartphone nur ein Mittel zum Zweck – wir konsumieren darüber hauptsächlich Medien, darunter Nachrichtenseiten, Social Media und Streaming-Plattformen. Aber auch Gaming ist für viele Nutzer ein gängiger Zeitvertreib. Alles schön und gut, solange es nicht in einer Abhängigkeit mündet. Das pathologische, also krankhafte Medien-Nutzungsverhalten bei Kindern und Jugendlichen nahm allerdings einer Studie der DAK und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zufolge zugenommen. Mediensucht wird seit Anfang 2022 auch offiziell als Krankheit anerkannt. Der Gräfelfinger Christoph Hirte musste sich eines Tages eingestehen: „Wir haben unseren Sohn an das Internet verloren.“ Aus dieser bitteren Erfahrung gründete er im Jahre 2008 den Selbsthilfeverein „Aktiv gegen Mediensucht“ in München. Franziska von Lehel sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins: Ronald Stolz.

Was wichtig wird
EU-Pläne zur Messenger-Überwachung

Was wichtig wird

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 12:39


Die EU-Kommission möchte Anbieter von Messenger- und Chatdiensten wie Whatsapp oder Signal dazu verpflichten, die Kommunikation ihrer Nutzer*innen nach kinderpornographischem Material zu durchsuchen. Das soll die Strafverfolgung erleichtern - in den Augen von Kritikern öffnet die EU damit aber eine Büchse der Pandora. Weshalb? Darüber haben wir mit Jürgen Kuri von Heise Online gesprochen. Moderation: Johannes Schmidt detektor.fm/was-wichtig-wird Podcast: detektor.fm/feeds/was-wichtig-wird Apple Podcasts: itun.es/de/9cztbb.c Google Podcasts: goo.gl/cmJioL Spotify: open.spotify.com/show/0UnRK019ItaDoWBQdCaLOt

Radio Giga
iOS 16 noch besser machen: 5 Einstellungen, die iPhone-Nutzer sofort ändern sollten

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022


iOS 16 ist da: Das Update hat eine Reihe von Neuerungen im Gepäck, die das Leben von iPhone-Nutzern erleichtern. Nicht jede Funktion ist aber standardmäßig aktiviert. GIGA erklärt, welche Einstellungen ihr in iOS 6 ändern müsst, um das Maximum aus der neuen Software herauszuholen.

Radio Giga
Teuer-Schock bei Apple: iPhone-Nutzer zahlen bald 20 Prozent mehr

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022


Kaum haben sich die Apple-Nutzer von den höheren Preisen des iPhone 14 etwas erholt, da schlägt der Hersteller schon wieder zu und kündigt die nächste Preiserhöhung an. Ab Oktober werden Apps im App Store nämlich kurzerhand einfach mal so 20 Prozent teurer – die neuen Preise im Überblick.

Digital Growth
#157 - Philipp von Climatiq - Wie man mit einer öffentlichen API Nutzer gewinnt

Digital Growth

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 47:55


Tue, 20 Sep 2022 23:00:00 +0000 https://digital-growth.podigee.io/162-wie-man-mit-einer-offentlichen-api-nutzer-gewinnt 6e60a87f8b971815b18bae591f715f69 Heute bei uns zu gast ist der Philipp von Bieberstein, Co-Founder von climatiq. Climatiq bietet einen offenen Datensatz verbunden mit einer API, welches ermöglicht, Emissionsdaten zu sammeln, Emissionsberechnungen zu automatisieren und letztendlich datengestützte Nachhaltigkeitsentscheidungen zu treffen. Zuerst erklärt Philipp, wie Climatiq sich mit Hilfe von Produkthunt und andere Marketing-Tricks entwickelt hat. Darauf zeigt uns Philipp, wie man eine API baut, wie man sie skaliert und wie man sie im Endeffekt verkauft. (Climatiq hat eine öffentliche Datenbank!) Zuletzt diskutieren Valentin und Philipp, wie man am besten Features innerhalb einer API einbauen kann, ohne zu viel Resourcen zu verwenden. Für mehr Informationen, höre dir gerne die Podcast Folge an! Alle Links zu Philipp und Climatiq findest du hier: Julius : https://www.linkedin.com/in/bieberstein/ Enugget : https://www.climatiq.io/ Alle Links zu uns findest Du hier: Pascal: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/ Fouad: https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/ Valentin: https://www.linkedin.com/in/valentin-eiber-018383173/ Buch Dir jetzt Dein kostenloses Erstgespräch: https://www.digitalumsetzen.de/ Falls Du Gründer im Plattform, Software oder App Bereich bist und auch Lust hast LIVE mit uns aus der Praxis zu berichten und Gast in unserem Podcast sein möchtest, dann melde Dich gerne unter den angegebenen Links bei uns! Wir freuen uns auf Deine Nachricht! Falls Dir diese Folge gefallen hat, würden wir uns über eine 5-Sterne-Bewertung freuen! Abonniere diesen Podcast und hinterlasse uns gerne Feedback auch auf iTunes. Dadurch hilfst Du uns diesen Podcast stets zu verbessern und Dir die Inhalte zu liefern, die Dir einen großen Mehrwert liefern! full no Digital Growth,Plattform,Software,App,Growth Marketing,Growth Hacking,Aktive Usergenerierung,Wachstum,Digitales Marketing

ZEIT für Klima – Ein Podcast für die Nachhaltigkeit
Warum das klimaneutrale Gebäude ein smartes ist

ZEIT für Klima – Ein Podcast für die Nachhaltigkeit

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 39:36


Eine Podcastfolge von Studio ZX in Kooperation mit Techem Heute zu Gast beim ZEIT für Klima-Podcast ist Matthias Hartmann, CEO des Gebäudedienstleisters Techem. Er fordert: Die bislang erfolgten Milliardeninvestitionen in Dämmung und Fenster von Gebäuden brauchen dringend ergänzende Maßnahmen im Gebäudeinneren und für das Verhalten von Nutzer:innen. Um dies schnellstmöglich zu erreichen, setzt Techem auf digitale Lösungen. Diese erfordern Hartmann zufolge häufig deutlich weniger hohe Investitionen als allgemein angenommen. Entscheidend sei vielmehr, anhand digitaler Messergebnisse die Energieverbräuche zu kennen, um Anpassungen vornehmen zu können. Ein konkretes Beispiel: Ein Grad Absenkung der Raumtemperatur etwa könne sechs Prozent des Energieverbrauches beim Heizen sparen. Das schont die fossilen Ressourcen und das Kima. Damit die Energiewende in Gebäuden gelingt, setzt Hartmann außerdem auf partnerschaftliches Denken. Statt ihre eigene Immobilie mehr oder weniger isoliert zu betrachten, sollten Immobilieneigentümer:innen diese im Verbund sehen und „in Quartierslösungen denken“. Diesen Kooperationsgedanken verfolgt auch das 70 Jahre alte Unternehmen Techem. Statt beispielsweise ausschließlich in Eigenregie an neuen Lösungen zu arbeiten, geht das Unternehmen strategische Partnerschaften ein und hat einen unternehmenseigenen Inkubator für neue Geschäftsmodelle initiiert. Sie wollen mehr Impulse für morgen? Als Teil unserer ZEIT für Klima-Community erhalten Sie monatlich Impulse zum Thema nachhaltiges Wirtschaften und treten mit Entscheider:innen aus Wirtschaft und Politik in den Austausch. Melden Sie sich jetzt kostenfrei an: https://zeitfuerx.de/newsletter-klima/ Moderation und Redaktion: Kristina Kara Aufnahmeleitung: Jonas Ross

Digitales Gift - der Podcast
Mikrodosis #2 / Digitalisierung der Musik

Digitales Gift - der Podcast

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 63:36


Ihr hört diese Sonderfolge heute, weil wir es leider nicht geschafft haben, diese Woche eine reguläre Folge aufzunehmen. Kurz für die Neueinsteiger unter uns: Wir haben uns überlegt, dass wir unabhängig von den wöchentlichen Folgen noch gesonderte Themenfolgen aufnehmen, die zum einen dazu dienen, dass wir in Engpässen trotzdem noch Content für euch parat haben und zum anderen dazu, sich einfach mal nur einem speziellen Thema zu widmen, welches uns beschäftigt und vielleicht auch den einen oder anderen von euch. Robert und Oli wissen im Vorfeld nicht, um welches Thema es dabei geht – beim letzten Mal haben wir über die sozialen Medien gesprochen und heute soll es um das Thema „Digitalisierung der Musik“ gehen. Dazu steigen wir gleich kurz in die Geschichte ein, und sprechen dann darüber, wie die Jungs diese Entwicklung miterlebt haben und wie sich die aktuellen Entwicklungen möglicherweise auf die Kunstform der Musik auswirken könnten. Die Digitalisierung der Musik geht in ihren Ursprüngen auf die Erfindung der CD zurück, welche Anfang der 80er Jahre eingeführt wurde und als erstes Trägermedium für Musik gilt. Mit der Entwicklung des MP3-Formates durch das deutsche Fraunhofer-Institut Mitte der 90er Jahre und der zunehmenden Internet-Bandbreite, etablierten sich Anfang der 2000er zahlreiche illegale Tauschbörsen im Internet (z.B. Napster), auf denen die Nutzer kostenlos und zu jeder Zeit auf Musik zugreifen konnten. Folglich waren zahlreiche Konsumenten nicht mehr bereit, Geld für Tonträger zu bezahlen. Dieser Umstand hat die Musikindustrie in eine jahrelange Krise gestürzt. Erst mit dem Start der schwedischen Musikstreaming-Plattform Spotify, welche im Jahr 2012 in Deutschland eingeführt wurde, ließ sich wieder ein klarer Aufwärtstrend der Umsätze erkennen. Denn erstmals gab es ein legales digitales Angebot, welches für Musikfans attraktiver war als der illegale Konsum. Während im Jahre 2015 knapp 31% der Umsatzerlöse der Musikindustrie aus digitalen Angeboten erwirtschaftet wurden, sind es im Jahr 2021 schon rund 76% - mit steigender Tendenz (BVMI 2022). Über all das wollen wir heute sprechen - willkommen zur zweiten Folge Mikrodosis. ----------------------------------------------------- Oha Instagram: "https://www.instagram.com/dieseroha/" Robert Instagram: "https://www.instagram.com/robert_lindemann/" Digitales Gift Instagram: "https://www.instagram.com/digitales.gift/"

Radio Giga
iOS 16: Diese Features kommen erst mit Verspätung – Apple braucht Zeit

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022


Mit iOS 16 gibt es das aktuellste Update fürs iPhone seit einigen Tagen zum Download. Doch der eine oder andere Nutzer wundert sich: Fehlt da nicht etwas? Richtig, denn nicht jedes von Apple noch im Sommer angekündigte Feature steht jetzt zum Start bereit.

Alles Coin Nichts Muss
#24 Happy Merge Week – Ethereum-Update ist vollbracht und 60.000 $ Gas-Fee für erstes Proof-of-Work-NFT

Alles Coin Nichts Muss

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 60:08


Seit Jahren fiebert die Krypto-Community dem Ethereum-Update entgegen. Diese Woche war es endlich so weit. Die wahrscheinlich größte Neuerung des sogenannten Merges: Der Wechsel des Validierungsmechanismus von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake. Was es sonst noch so Neues gibt, erfahrt ihr in dieser Folge Alles Coin, Nichts Muss. Julius Nagel und Florian Adomeit sprechen über die Folgen des Merge, eventuelle Fuck-Ups und widmen sich der Kritik am Update. Außerdem geht's um Starbucks Treueprogramm auf der Blockchain und Julius berichtet von der Berlin Blockchain Week. Weiterführende Links: Infos rund um den Merge von Ethereum: https://ethereum.org/en/upgrades/merge/ Live-Stream zum Merge der Ethereum Foundation: https://www.youtube.com/watch?v=Nx-jYgI0QVI Ultrasound Money: https://ultrasound.money/ Merge Kritik Video: https://youtu.be/CGOC7snN_Zo Dune: https://dune.com/ Starbucks News: https://stories.starbucks.com/press/2022/starbucks-brewing-revolutionary-web3-experience-for-its-starbucks-rewards-members/ Alles Coin, Nichts Muss ist ein Podcast von Finance Forward und Podstars. Bei Themenwünschen, Kritik und allen anderen Rückmeldungen schreibt uns auf Twitter oder Instagram an @allescoin_pod. Julius Nagel (@julius_nagel) ist bereits seit 2012 in der Krypto-Welt unterwegs und hat unter anderem 2014 für Ethereum gearbeitet. Er investiert in Coins und Start-ups im Web3 mit Picus Capital und verfolgt die aktuellen Trends & Entwicklungen. Florian Adomeit (@AdomeitFlorian) ist Podcast-Host von Beckers Bets und Experte bei Ohne Aktien Wird Schwer. Diese Folge von Alles Coin, Nichts Muss wird unterstützt von Ultimate by Unstoppable. Die Mission von Ultimate besteht darin, sowohl eine nutzerfreundliche App als auch einen kuratierten Zugang zu Protokollen bereitzustellen, auf die sich Nutzer verlassen können - sozusagen einen Co-Piloten, um die DeFi Welt mit Zuversicht zu navigieren. Um dich für die Warteliste anzumelden und für weitere Infos siehe: ultimate.money. Um die Warteliste zu überspringen, schreibt eine Mail an allescoin@ultimate.money mit der Antwort auf folgende Frage: Welches DeFi-Ökosystem auf welcher Blockchain könnt ihr mit Ultimate nutzen? Timecodes: (00:00:35) Ethereum-Merge (00:18:02) Kritik am Merge (00:35:28) DuneCon & Dune Analytics (00:40:58) Tokenized GmbH (00:45:45) Starbucks Treueprogramm (00:51:53) Lieferketten auf der Blockchain

SWR Aktuell im Gespräch
Frühstücks-Quarch: Twitter sollte für Politiker in Demokratien ein Tabu sein

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 3:50


SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert ist aus dem Kurznachrichtendienst Twitter ausgestiegen. Zur Begründung sagte er, die Diskussionskultur in dem sozialen Netzwerk führe zu "Fehlschlüssen und Irrtümern in politischen Entscheidungen". Der Philosoph und Buchautor Christoph Quarch zollt dem SPD-Generalsekretär für diese Entscheidung Respekt: "Das zeugt von einem echten Demokratiebewusstsein." Denn Twitter veranlasse seine Nutzer oft zu ungefilterten und unreflektierten Statements, die man mit etwas Nachdenken nicht gemacht hätte. Deshalb schlägt der Philosoph vor: "Twitter sollte für Politiker ein Tabu sein." Denn eine Demokratie lebe davon, dass miteinander gesprochen und diskutiert werde. "Aber das findet auf Twitter überhaupt nicht statt." Langfristig seien negative Konsequenzen für die Gesellschaft zu befürchten: "Die Urteilskraft bleibt auf der Strecke, die Gesellschaft wird gespalten. In den USA haben wir das schon gesehen und jetzt kommt das auch noch zu uns." Wie sich der politische Diskurs in Deutschland durch Twitter bereits verändert hat, analysiert der Philosoph und Buchautor im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

Giga TECH.täglich
Fragwürdige Amazon-Neuerung: Alexa antwortet bald mit Werbung

Giga TECH.täglich

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022


Amazon hat eine neue Alexa-Funktion angekündigt, über die Produkte beworben werden. Wenn sich Nutzer zum Beispiel nach einem Produktmerkmal erkundigen, erhalten sie künftig vom Hersteller bereitgestellte Antworten. Hinweise auf passende Artikel bei Amazon gibt es auch.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Peter Specht von Creandum

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 20:32


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Peter Specht, Partner bei Creandum. Peter hat die Runde von Monta analysiert: Das dänische Startup Monta konnte weitere 30 Millionen Euro einsammeln, um die europäische Ladeinfrastruktur voranzutreiben. Das Unternehmen mit Sitz in Kopenhagen vereinfacht die Einrichtung und Verwaltung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge und macht sie für die Nutzer leichter zugänglich. Der Fokus liegt dabei auf Benutzerfreundlichkeit und Automatisierung. Für Endkunden soll die Monta-App (iOS, Android oder als Web-App) Ladesäulen anzeigen, den eigenen CO2-Ausstoß oder die Nutzung von erneuerbaren Energien visualisieren. Die Finanzierungsrunde wurde von Energize Ventures angeführt, mit Beteiligung der Altinvestoren Creandum, Pale Blue Dot, byFounders und Headline. Mit der jüngsten Finanzierung erhöht sich das Gesamtvolumen von Monta auf 50 Millionen Euro. Infos der Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Radio Giga
iOS 16: Auf diese Features von Apple müsst ihr länger warten

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022


Mit iOS 16 steht das aktuellste Update fürs iPhone zum Download zur Verfügung. Doch der eine oder andere Nutzer wundert sich: Fehlt da nicht etwas? Korrekt, denn nicht jedes von Apple noch im Sommer angekündigte Feature steht zum Start bereit.

FIRMENHILFE KriseChance – Der Podcast für Selbstständige und kleine Unternehmen
#47 – Insolvenzgefahr - wie dir InStart helfen kann

FIRMENHILFE KriseChance – Der Podcast für Selbstständige und kleine Unternehmen

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 21:05


Wer mit einem oder sogar beiden Beinen in der Zahlungsunfähigkeit steckt, kann ein neues Hilfsprogramm der Sozialbehörde Hamburg in Anspruch nehmen: InStart begleitet in einem digital gestützten Prozess durch Entscheidungsfindung, Schuldenregulierung und Neustart. Marco Habschick zieht in dieser Folge Zwischenbilanz aus der Startphase. Sein Gesprächspartner Jan Duken aus dem InStart-Beratungsteam gibt dabei hilfreiche Tipps für alle Betroffenen. Hör dir die Folge an – gemeinsam meistern wir die Krise! Infos von der FIRMENHILFE zur Corona-Krise im Internet findest du unter https://firmenhilfe.org/corona-krise-meistern/ Erwähnte Tools, Ansprechpartner, Links etc. https://instart.de/schulden-und-insolvenz/insolvenz-ist-das-was-fuer-mich: Ratgeber "Insolvenz - Ist das was für mich?" https://instart.de/schulden-und-insolvenz/raus-aus-den-schulden: Ratgeber "Raus aus den Schulden: Die ersten Schritte aus der Krise" https://instart.de/werkzeugkisten/schnell-check/verbraucherinsolvenz-regelinsolvenz: Schnell-Check: Verbraucher­insolvenz oder Regel­insolvenz? Über die Personen Marco Habschick war Berater bei der FIRMENHILFE, ist Partner bei der EVEREST GmbH (vormals evers & jung) und mitverantwortlich für https://gruenderplattform.de/ Jan Duken ist Insolvenzanwalt und arbeitet für das Programm InStart Über KriseChance – Der Podcast für Selbstständige und kleine Unternehmen KriseChance ist ein Podcast von FIRMENHILFE und InStart. Seit 2001 berät die FIRMENHILFE Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen per Telefon und online. Über 7.000 Selbstständigen hat die FIRMENHILFE schon in Krisensituationen zur Seite gestanden. Die FIRMENHILFE wird durch die EVEREST GmbH (vormals evers & jung) für die Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation realisiert. Die Beratung ist für die Nutzer*innen kostenfrei. InStart ist ein Beratungsprogramm für Soloselbstständige und Kleinstunternehmen, die sich in einer wirtschaftlich existenziellen Krise befinden und komplett neu auf die Beine kommen müssen. Es startete im März 2022 und wird durch die Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Umgesetzt wird InStart durch die EVEREST GmbH. Die Beratung ist für die Nutzer*innen kostenfrei. Der Podcast wurde 2020 anlässlich der Corona-Krise und ihren Folgen für Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen initiiert. Mehr Infos zur FIRMENHILFE: https://firmenhilfe.org/ Mehr Infos zu InStart: https://instart.de „Krisen meistern. Neues wagen. Besser werden.“ – für dieses Motto stehen FIRMENHILFE, InStart und auch dieser Podcast. Wenn du solo-selbständig bist oder ein kleines Unternehmen führst und vor Herausforderungen oder der Insolvenz stehst, dann ist KriseChance genau das richtige für dich. Wir wollen dich mit Wissen und aktuellen Informationen unterstützen, mit Ideen und Praxisbeispielen motivieren und als akustischer Sparringspartner noch besser machen. Hör rein, setz um, sei erfolgreich! Hinterlasse einen Kommentar auf https://www.facebook.com/firmenhilfe/

c't uplink (HD-Video)
Mit Pi-Hole und Co. Werbung aus dem Heimnetz verbannen | c't uplink 44.8

c't uplink (HD-Video)

Play Episode Listen Later Sep 10, 2022


Werbung ist penetrant und Tracking greift in die Privatsphäre ein. Während die einen beides als notwendiges Übel erdulden, greifen manche Nutzer zur digitalen Selbstverteidigung. Adblocker für jeden Computer einzurichten ist nicht nur lästig, sondern für manche Endgeräte auch gar nicht möglich, etwa Smart-TVs. Hier setzen Netzwerkfilter wie Pi-Hole an, die Werbung und Tracking für das ganze Netzwerk filtern. Neben dem prominenten Werbefilter Pi-Hole, der einst als Projekt für den Kleincomputer Raspberry Pi entstanden ist, gibt es auch weitere ähnliche Software. Für eine Artikelreihe in der c't hat sich Redakteur Peter Siering neben Pi-Hole auch AdGuard Home und eBlocker angesehen. Im c't uplink erklärt er im Gespräch mit Moderator Keywan Tonekaboni, wie die Tools jeweils arbeiten, warum sie nicht den ganzen Netzwerkverkehr filtern und wo sie sich unterscheiden. Der c't Redakteur Niklas Dierking setzt privat den Pi-Hole ein. Er stellt sein Setup vor und berichtet über seine Erfahrungen mit dem Netzwerkfilter. Gemeinsam geben die beiden c't-Redakteure Tipps zum Einsatz der Werbeblocker. Mit dabei: Nils Dierking, Peter Siering und Keywan Tonekaboni

c't uplink (SD-Video)
Mit Pi-Hole und Co. Werbung aus dem Heimnetz verbannen | c't uplink 44.8

c't uplink (SD-Video)

Play Episode Listen Later Sep 10, 2022


Werbung ist penetrant und Tracking greift in die Privatsphäre ein. Während die einen beides als notwendiges Übel erdulden, greifen manche Nutzer zur digitalen Selbstverteidigung. Adblocker für jeden Computer einzurichten ist nicht nur lästig, sondern für manche Endgeräte auch gar nicht möglich, etwa Smart-TVs. Hier setzen Netzwerkfilter wie Pi-Hole an, die Werbung und Tracking für das ganze Netzwerk filtern. Neben dem prominenten Werbefilter Pi-Hole, der einst als Projekt für den Kleincomputer Raspberry Pi entstanden ist, gibt es auch weitere ähnliche Software. Für eine Artikelreihe in der c't hat sich Redakteur Peter Siering neben Pi-Hole auch AdGuard Home und eBlocker angesehen. Im c't uplink erklärt er im Gespräch mit Moderator Keywan Tonekaboni, wie die Tools jeweils arbeiten, warum sie nicht den ganzen Netzwerkverkehr filtern und wo sie sich unterscheiden. Der c't Redakteur Niklas Dierking setzt privat den Pi-Hole ein. Er stellt sein Setup vor und berichtet über seine Erfahrungen mit dem Netzwerkfilter. Gemeinsam geben die beiden c't-Redakteure Tipps zum Einsatz der Werbeblocker. Mit dabei: Nils Dierking, Peter Siering und Keywan Tonekaboni

c’t uplink
Mit Pi-Hole und Co. Werbung aus dem Heimnetz verbannen | c't uplink 44.8

c’t uplink

Play Episode Listen Later Sep 10, 2022 40:53


Werbung ist penetrant und Tracking greift in die Privatsphäre ein. Während die einen beides als notwendiges Übel erdulden, greifen manche Nutzer zur digitalen Selbstverteidigung. Adblocker für jeden Computer einzurichten ist nicht nur lästig, sondern für manche Endgeräte auch gar nicht möglich, etwa Smart-TVs. Hier setzen Netzwerkfilter wie Pi-Hole an, die Werbung und Tracking für das ganze Netzwerk filtern. Neben dem prominenten Werbefilter Pi-Hole, der einst als Projekt für den Kleincomputer Raspberry Pi entstanden ist, gibt es auch weitere ähnliche Software. Für eine Artikelreihe in der c't hat sich Redakteur Peter Siering neben Pi-Hole auch AdGuard Home und eBlocker angesehen. Im c't uplink erklärt er im Gespräch mit Moderator Keywan Tonekaboni, wie die Tools jeweils arbeiten, warum sie nicht den ganzen Netzwerkverkehr filtern und wo sie sich unterscheiden. Der c't Redakteur Niklas Dierking setzt privat den Pi-Hole ein. Er stellt sein Setup vor und berichtet über seine Erfahrungen mit dem Netzwerkfilter. Gemeinsam geben die beiden c't-Redakteure Tipps zum Einsatz der Werbeblocker.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 28:12


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel hat die Finanzierungsrunde von Bitwarden und Figures. Der Open-Source-Passwortmanager Bitwarden hat eine Investition in Höhe von 100 Millionen US-Dollar erhalten, die von der Wachstumsfirma PSG geleitet wird. Die Software von Bitwarden verwaltet Anmeldedaten in einem persönlichen, verschlüsselten Datensafe, der hinter einem von den Benutzern festgelegten Master-Passwort verschlossen ist. Damit müssen sich die Nutzer nur ein einziges Passwort merken, um auf alle ihre Anmeldedaten zuzugreifen. PSG, der Hauptinvestor, hat eine Minderheitsposition im Unternehmen übernommen und wird dem Vorstand beitreten. Der bestehende Investor Battery Ventures hat sich ebenfalls beteiligt. Figures hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,8 Millionen Euro abgeschlossen. Lead-Investor ist das auf B2B-SaaS- und Marktplatz-Plattformen spezialisierte Berliner Venture-Capital-Unternehmen Point Nine. Figures und dessen gleichnamige App hilft Startups und Scaleups dabei, mehr Transparenz und Fairness in ihre Gehaltsstrukturen zu bringen. Figures gibt Unternehmen die Gewissheit, wettbewerbsfähig und fair zu bezahlen. Die App lässt sich nahtlos in verbreitete HR-Software wie Personio, BambooHR, HiBob und andere integrieren und bietet Zugriff auf über 50.000 zuverlässige und Echtzeit-Vergütungs-Benchmark-Daten von über 720 europäischen Start-ups für eine breite Palette von mehr als 100 Jobfamilien und Positionen. Im Jahr 2021 hatte das HRTech bereits eine erste Finanzierung in Höhe von 1,7 Millionen Euro erhalten, angeführt von Seedcamp. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free.

Radio Giga
WhatsApp bessert nach: Auf diese praktische Funktion haben wir gewartet

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022


Bei WhatsApp ist eine neue Funktion aufgetaucht, die bald schon offiziell gemacht werden dürfte. Nutzer können selbst entscheiden, in welcher Sprache der Messenger angezeigt wird. Die im Handy eingestellte Sprache wird also nicht mehr einfach übernommen.

Radio Giga
Heizkosten senken: Amazon verkauft perfektes Zubehör für die kalte Jahreszeit günstiger

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022


Der anstehende Winter wird für Deutschland zu einer echten Herausforderung, denn jeder von uns muss Energie sparen. Besonders wer mit Gas heizt muss zwangsläufig dafür sorgen, dass der Verbrauch sinkt, damit die nächste Abrechnung nicht zur Katastrophe wird. Genau dafür eigenen sich smarte Heizkörperthermostate. Bei Amazon gibt es aktuell welche für Apple-Nutzerinnen und -Nutzer günstiger.

Ecom Secrets mit Daniel Bidmon / E-Commerce, Funnels, Marketing
Du brauchst kein Tracking für Millionen Umsätze mit deinem Onlineshop

Ecom Secrets mit Daniel Bidmon / E-Commerce, Funnels, Marketing

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 8:17


In dieser Episode von ECOM SECRETS erklärt dir Daniel Bidmon, weshalb es unnötig ist, für den Erfolg deines Online Shops auf Tracking zurückzugreifen! Nutzer:innen lehnen Tracking auf einzelnen Seiten zunehmend ab, Browser wie Google Chrome und Safari blockieren nun Tracking-Cookies und Google's Ankündigung, dass GA4 Universal Analytics im Juli 2023 ersetzen wird, könnte für E-Commerce Brands und Shops problematisch werden. Unser Experte verrät dir allerdings, was wirklich deine Verkäufe steigert und Millionen an Umsätze bringt - und das ist definitiv nicht abhängig von Tracking oder einer Website-Analyse ;) Wenn du Fragen an Daniel Bidmon hast oder möchtest, dass er und sein Team dir bei der Skalierung deines Unternehmens helfen, dann vereinbare jetzt dein kostenloses Strategiegespräch: www.ecomhouse.com Daniel Bidmon & sein Team zeigen dir, wie du das Marketing für deinen Online Shop so aufbaust, dass du profitabel auf 6 bis 7 stellige Umsätze skalieren kannst. Mit Facebook Ads, der richtigen Kundenansprache und weiteren Methoden um erfolgreich zu wachsen. Vereinbare jetzt dein kostenloses Strategiegespräch: www.ecomhouse.com

Handelsblatt Today
„Buy Now Pay Later"- Schuldenfalle & wie sich sowas auf den Schufa-Score auswirken kann

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 23:57


Der Buy-Now-Pay-Later-Markt boomt. Doch für viele entwickelt sich das Angebot zur Schuldenfalle Seit einigen Jahren zählt „Buy-Now-Pay-Later“, kurz BNPL, zu den größten Trends im Zahlungsverkehr. Die Angebote ermöglichen es, allerlei Dinge zu kaufen, sie allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt zu zahlen. Man unterscheidet zwischen einem Kauf auf Rechnung oder Raten. Das schwedische Start-Up Klarna, PayPal und Affirm sind etablierte Anbieter im Markt. In naher Zukunft will auch Apple mit „Apple Pay Later“ dazustoßen. Doch so verlockend für viele Verbraucher das Prinzip BNPL klingen mag, es birgt Tücken. Verbraucherschützer warnen vor einer schleichenden Überschuldung privater Haushalte. Auf der Kurzvideo-Plattform Tiktok übertrumpfen sich junge Leute gegenseitig mit ihren Konsumschulden. „40 Prozent der Nutzer haben schon einmal eine Rechnung nicht bezahlt oder eine Mahnung bekommen. 18 Prozent von denen wiederum haben es nicht vergessen sondern hatten schlichtweg nicht das Geld dafür“, berichtet Schufa-Chefin Tanja Birkholz in dieser Folge Handelsblatt-Today. Die EU-Kommission will nun die gesetzlichen Rahmenbedingungen für BNPL anpassen und so den Verbraucherschutz verbessern. Doch wie gefährlich ist BNPL tatsächlich und wie lassen sich solche Angebote verantwortungsvoll nutzen? Darüber hat Host Lena Jesberg beim Handelsblatt Bankengipfel mit Tanja Birkholz gesprochen. *** Wir haben ein exklusives Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt-Today-Hörerinnen und -Hörer: [Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt.](www.handelsblatt.com/mehrfinanzen)

Radio Giga
iOS 16 fürs iPhone ist fertig: Apple haut Release-Termin raus

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022


Nicht nur das iPhone 14 wurde gelüftet, auch der Release-Termin für iOS 16 ist jetzt bekannt. Schon in wenigen Tagen ist es soweit und Nutzerinnen und Nutzer können sich das neueste Update kostenlos herunterladen und installieren.

Radio Giga
WhatsApp hat eine praktische Funktion für Smartwatches freigeschaltet

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 3, 2022


WhatsApp ist in erster Linie für Smartphones entwickelt worden. Mit der Zeit wurde die Unterstützung für weitere Geräte eingeführt. Jetzt hat WhatsApp für erste Nutzerinnen und Nutzer eine Funktion für Smartwatches freigeschaltet, auf die viele von euch schon gewartet haben.

OMR Media
Neue Arbeitsmodelle für Medien-Unternehmen – mit Sebastian Klein von Neue Narrative

OMR Media

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 49:59


In dieser Folge zu Gast: Sebastian Klein, Co-Founder von Neue Narrative und Blinkist. Neue Narrative ist ein Medienunternehmen, das durch seine Nutzer:innen getragen wird. Kernprodukt ist ein Print-Magazin, das zuletzt um ein Digital-Produkt erweitert wurde. Und das Spannende: Die gesamte Organisation lebt eine radikale Form von New Work, und möchte dazu beitragen, die Wirtschaft zu transformieren. Es geht um die Frage, wie wichtig Eigenverantwortung und Transparenz in Unternehmen sind, wie man Hierarchien aufbricht und ob es die Rechtsform “Gesellschaft mit gebundenem Vermögen” irgendwann geben wird – und geben sollte. Außerdem thematisieren Pia und Sebastian die Produktion eines Print-Produkts: Wie haben Sebastian und seine Kolleg:innen die Idee des Magazins, den Mut zur Umsetzung und schließlich ihre Zielgruppe gefunden? Mehr zu Sebastian: https://www.linkedin.com/in/sebxklein/ Mehr über Neue Narrative: https://www.neuenarrative.de/