Podcasts about millionen us dollar

  • 146PODCASTS
  • 481EPISODES
  • 30mAVG DURATION
  • 1DAILY NEW EPISODE
  • Oct 5, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about millionen us dollar

Latest podcast episodes about millionen us dollar

Startup Insider
Investments & Exits - Mathias Ockenfels von Speedinvest

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 5, 2022 24:09


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Mathias Ockenfels, General Partner bei Speedinvest. Mathias hat die Runde von Everstores und Loop kommentiert: Everstores, ein in Berlin ansässiges Startup, das Online-Shops über eine Technologieplattform erwirbt, die den Verkaufsprozess rationalisiert, hat eine Seed-Finanzierung in Höhe von 18 Millionen Euro erhalten. Die Runde wurde von Earlybird Venture Capital und Viola Credit angeführt, mit Beteiligung von Picus Capital. Loop Global, ein Anbieter von Elektrofahrzeug-Infrastruktur für Immobilieneigentümer, hat in einer von Fifth Wall Climate und Agility Ventures geleiteten Runde 60 Millionen US-Dollar erhalten. Loop bietet eine Reihe von Ladegeräten an, die von Ladegeräten für den Hausgebrauch bis hin zu Hochgeschwindigkeits-Gleichstromladegeräten reichen. The Marketplace Conference: Link: www.marketplaceconf.com Discount Code: startupinsider Neuer Redakteur: Ihr wollt euch bei uns bewerben? Dann geht auf: https://inside.startup-insider.com/arbeite-mit-uns

Sports Maniac - Digitale Trends und Innovationen im Sport
#386: Inside Topps: House of Trading Cards

Sports Maniac - Digitale Trends und Innovationen im Sport

Play Episode Listen Later Oct 5, 2022 28:07


Tütchen auf. Trading Cards begeistern Generationen seit Generationen. Doch das Sammelfieber findet nicht mehr nur traditionell physisch statt, sondern längst digital als NFTs sowie im Metaverse. Mittendrin steckt das britische Unternehmen Topps. Der Sticker- und Sammelkartenhersteller sicherte sich zuletzt die offizielle Lizenzen der UEFA Euro 2024 und 2028 (mit Star-Testimonial José Mourinho) und beerbt damit Konkurrent Panini.  Dabei ist das Sammeln mehr als ein Hobby. Rekorderlöse von über zwölf Millionen US-Dollar locken Investoren an. Doch ist der Markt für Collectibles womöglich bald gesättigt? Unser Gast Patrick Rausch, Chief Marketing & Sales Officer von Topps Unsere Themen Die wertvollsten Sammelkarten der Welt Darum ist José Mourinho das perfekte Testimonial Partnerschaften mit der Bundesliga und der UEFA Millionenübernahme durch Fanatics in den USA So verändern NFTs und Blockchain den Markt der Sammelkarten Zum Blogartikel: https://sportsmaniac.de/episode386 Unsere Empfehlungen Abonniere unser Weekly Update: https://sportsmaniac.de/weekly-update Unser Kontakt Folge Sports Maniac auf LinkedIn, Twitter und Facebook Folge Daniel Sprügel auf LinkedIn, Twitter und Instagram E-Mail: daniel@sportsmaniac.de Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns gerne und empfehle uns weiter. Der Sports Maniac Podcast ist eine Produktion unserer Podcast-Agentur Maniac Studios.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Enrico Mellis von Lakestar

Startup Insider

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 30:56


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Enrico Mellis, Principal bei Lakestar. Enrico hat die Gerüchte um Stable Diffusion und der Savvy Games Group kommentiert: Das Startup hinter dem KI-Bildgenerator Stable Diffusion ist in Gesprächen für eine Kapitalerhöhung mit einer Bewertung von bis zu 1 Milliarde US-Dollar. Mit dem Bildgenerator Stable Diffusion können Sie innerhalb von Sekunden ein Porträt von Beyoncé wie von Vincent van Gogh gemalt, eine Cyberpunk-Stadtlandschaft im Stil des japanischen Künstlers Hokusai aus dem 18. Jahrhundert und eine komplexe außerirdische Welt direkt aus der Science-Fiction zaubern. Die Investmentfirma Coatue bekundete zunächst Interesse an einem Deal, der das in London ansässige Startup Stability AI mit 500 Millionen US-Dollar bewerten würde, so zwei der Personen. Lightspeed Venture Partners nahm daraufhin Gespräche auf - die noch im Gange sind - um bei einer Bewertung von bis zu 1 Milliarde US-Dollar zu investieren. Außerdem will ​​Saudi-Arabien den großen Gaming-Publisher für 13 Milliarden US-Dollar kaufen. Welches Unternehmen man dafür ins Auge gefasst hat, ist allerdings noch unklar. Die Savvy Games Group ist der eigentliche Investor, die Gruppe wurde vom Public Investment Fund (PIF) gegründet und gehört diesem zu 100 Prozent. Der PIF ist wiederum der Staatsfonds von Saudi Arabien.

HEADLOCK - Der Pro Wrestling Podcast
#498: Der Tod der WCW - Wie der WWE-Konkurrent den Monday Night War verlor

HEADLOCK - Der Pro Wrestling Podcast

Play Episode Listen Later Oct 2, 2022 90:08


Am 26. März 2001 lief die letzte Episode WCW Nitro. Tage zuvor kaufte WWE bzw. deren Boss Vince McMahon die Marken- und Bildrechte für gerade einmal 4.2 Millionen US-Dollar. Der Monday Night War endete mit diesem Paukenschlag und damit auch die vielleicht größte Boom-Phase im Wrestling überhaupt. In dieser Episode von Headlock - Der Pro Wrestling Podcast blicken Host Olaf Bleich, Wrestling-Journalist Marcus Holzer und Experte Michael "Shaggy" Schwarz zurück auf den Abstieg und das Scheitern von Word Championship Wrestling. Was waren die frühen Fehler der Promotion und wann erkannte man diese auch als TV-Zuschauer? Wieso entwickelte sich daraus eine Spirale, die Zuschauerzahlen und Einnahmen in die Tiefe rissen? Die drei Podcast diskutieren dabei natürlich auch über wichtige Persönlichkeiten wie etwa die Rollen von Ted Turner,Vince Russo oder Eric Bischoff. Wieso aber fällt der Name Jamie Kellner so selten in dieser Diskussion? Im Podcast erfahrt ihr, wieso er eine entscheidende Position einnahm. Dazu am Ende die Gretchenfrage: Gibt es ein Szenario, in dem man die WCW hätte retten können und wieso ist der mit "The Big Bang" geplante Neustart ebenfalls gescheitert?

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 30.09.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Sep 30, 2022 3:02


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: Allianz übernimmt simplesurance Allianz X, die Einheit der Allianz für Digital-Investments, übernimmt 100 Prozent der Anteile an simplesurance. Allianz X ist seit 2016 strategischer Investor des Berliner Insurtech-Pioniers und hat sein Engagement zuletzt im Jahr 2019 ausgebaut. Die Übernahme ermöglicht eine weitere Vertiefung der Partnerschaft zwischen Allianz Partners und simplesurance, um geschäftliche Synergien beim Einsatz von Technologien und im Kundenservice zu nutzen. Fonds Finanz-Investor steigt auch beim Deutschen Maklerverbund ein Der britische Investor HG Capital hat sich bereits beim Marktführer Fonds Finanz eingekauft und nun beteiligt er sich auch am Deutschen Maklerverbund (DEMV). Ziel ist es, „die führende Maklerplattform Deutschlands zu schaffen“, wie es in einem Pressetext des Verbundes heißt. Kfz-Versicherung: Neue Typklassen Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neue unverbindliche Typklassenstatistik für rund 32.000 verschiedene Automodelle veröffentlicht. „Für rund 8,1 Millionen Autofahrer gelten in der Kfz-Haftpflichtversicherung künftig höhere Einstufungen, während rund 4,8 Millionen von besseren Typklassen profitieren“, sagt Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des GDV. Für 70 Prozent beziehungsweise rund 29,3 Millionen Autofahrer bleibt es bei der Typklasse des Vorjahres. HDI baut beim Industrieversicherer um Die HDI Global SE führt ab dem 1. Oktober Teams ihres Portfolio Steerings in den Sachversicherungssparten zusammen. Aus der Abteilung „Cross Services Property, Engineering, Marine“ soll ab dem 1. Oktober „Technical & Strategic Services – Short Tail“ werden. Durch die zentralisierten Teams sollen Prozesse und das Underwriting beschleunigt werden. Carsten Schulte leitet das neue Team. Der bisherige Abteilungsleiter Walter Garhammer verlässt den Konzern nach 35 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Xempus erweitert Finanzierungsrunde Das Insurtech Xempus erweitert seine erst im April dieses Jahres abgeschlossene Serie-D-Finanzierungsrunde. Die erweiterte Finanzierung wird angeführt von dem französischen Private-Equity-Unternehmen InfraVia Growth, daneben beteiligen sich TempoCap, Reimann Investors, das Xempus-Management sowie weitere Versicherungsexperten und Family Offices. Die im April abgeschlossene erste Serie-D-Finanzierungsrunde in Höhe von 70 Millionen US-Dollar wurde von Goldman Sachs Asset Management angeführt, mit Beteiligung der bisherigen Investoren HPE Growth und Cinco Capital. Sparpotenzial in der Kfz-Versicherung Versicherungsnehmer können bei der Autoversicherung im Schnitt 11 Prozent sparen, wenn eine Werkstattbindung vereinbart wurde. Eine Selbstbeteiligung von 150 Euro in der Teilkaskoversicherung ergab 20 Prozent weniger Beitrag, bei 300 Euro Selbstbeteiligung waren es 28 Prozent. Der Ehe- oder Lebenspartner als weiterer Fahrer verteuerte den Beitrag im Schnitt nicht. Ein Fahranfänger als zusätzlicher Fahrer hingegen verdoppelte ihn fast. Der durchschnittliche Aufschlag für ihn lag in diesem Jahr bei 95 Prozent. Das zeigt eine Finanztip-Studie.

Startup Insider
To Infinity and Beyond – der Podcast rund um Blockchain, Web 3.0, Krypto und NFT (Vol. 17)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 20:47


Heute Nachmittag geht es weiter mit einer neuen Ausgabe der Rubrik “To Infinity and Beyond – der Podcast rund um Blockchain, Web 3.0, Krypto und NFT”. Gemeinsam mit den Kryptoenthusiasten Kerstin Eismann und Daniel Höpfner spricht Jan heute über die neuesten Entwicklungen in der Krypto und Blockchain-Welt: - Allgemeines Review des Mergers: Ethereum hat sein Konsensverfahren von Proof of Work auf Proof of Stake umgestellt - Kraken-CEO Jesse Powell tritt zurück - Als Nachfolger ist David Ripley bestimmt - Nasdaq steigt ins Kryptogeschäft ein und setzt auf mehr Sicherheit - Nach mehreren Verspätungen wurde die langersehnte Hardfork “Vasil” nach Vollendung der 364. Blockchain-Epoche auf Cardano initiiert - Krypto-Market-Maker Wintermute für 160 Millionen US-Dollar gehackt, OTC-Dienste nicht betroffen - Microstrategy kauft wieder Bitcoin - Disney stellt Transaktionsanwalt für "aggressive" NFT- und DeFi-Pläne ein

Radio Giga
Weil sie WhatsApp nutzten: Milliardenstrafe gegen Unternehmen verhängt

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022


Weil Mitarbeiter WhatsApp mit privaten statt geschäftlichen Smartphones genutzt haben, werden jetzt ein Dutzend Banken zur Kasse gebeten: Deutsche Bank, Credit Suisse und weitere müssen je 200 Millionen US-Dollar zahlen. Insgesamt kommen so knapp zwei Milliarden US-Dollar zusammen.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 31:18


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel hat die folgenden zwei Themen mitgebracht: Zum einen hat das Healthtech Cure erfolgreich eine 15 Millionen Euro Series-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Unter der Beteiligung von Abstract Ventures, J12 Ventures und PiLabs leitete die französische VC-Firma Breega die Investitionsrunde. Der Medikamentenschnelllieferdienst verfolgt die Vision eines nachhaltigen und profitablen Geschäftswachstums mit einer kalkulierten Geschäftsexpansionsmethode. Zum anderen erhält Gigs, eine Telecommunication-as-a-Service Plattform, 20 Millionen US-Dollar von Gradient, dem Frühphasenfonds von Google und dem Y Combinator. Infos der Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 22.09.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 3:08


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: Jungmakler Award: Finalisten stehen fest 14 junge Unternehmer haben die Endrunde des Jungmakler Awards 2022 erreicht. Zu den Finalisten gehören: Bastian Bäuml, Kai Buczinski, Florian Dismann, Benjamin Friedrich, Josef Hammerschmidt, Tim Hunger, Francesco Jäger, Katharina Karageorgos, Robin Lerch, Andreas Reiter, Nelli Schatilov, Kai Senfleben, Georg Soller und Patrick Wörner. Die Preisverleihung findet am 27. Oktober im Rahmen der DKM in Dortmund statt. Erstes Branchen-Sozialpartnermodell vor dem Start Der zur genossenschaftlichen R+V Versicherung gehörende Branchen-Pensionsfonds bereitet den Start des ersten auf einem Flächentarifvertrag basierenden Sozialpartnermodells (SPM) in Deutschland vor. Möglich gemacht hat diesen Meilenstein in der betrieblichen Altersversorgung eine Tarifvereinbarung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und dem Bundesarbeitgeberverband Chemie. Insurtech wird Versicherungspartner beim BDR Das Insurtech Laka hat den Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) als Partnerschaft gewonnen und wird ab sofort als offizieller Versicherungspartner auftreten. Mitglieder des BDR sollen die Fahrradversicherung angeboten bekommen. Im Gegenzug werde sich Laka noch stärker im deutschen Radsport engagieren und an gemeinsamen Initiativen für alle Arten von Radfahrern beteiligen. Darüber hinaus soll mit neuen Content-Formaten über Fahrsicherheit aufgeklärt werden. hendricks startet Financial-Lines-Versicherungsmarktplatz Der D&O-Spezialist hendricks hat einen digitalen Versicherungsmarktplatz für Manager-Versicherungen auf den Markt gebracht. Über die Plattform „hendricks digital“ sollen Makler den kompletten Prozess von der Anfrage, über Angebotserstellung und Beratung bis hin zur digitalen und rechtsgültigen Unterschrift binnen 15 Minuten abschließen können. Makler sollen auf der Plattform die passende Lösung für Gewerbe- und Industriekunden gleichermaßen und dies bezogen auf die Produkte fast aller Versicherer finden können. Ungefähr 90 Prozent der relevanten Versicherer in dem anvisierten Geschäftssegment sind im Marktplatz abgedeckt. PKV-Verband gründet Experten-Rat Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat einen interdisziplinären Experten-Rat initiiert, der Lösungsvorschläge für die notwendige Reform der Pflegefinanzierung erarbeiten soll. Denn die Regierungsparteien wollen ihrem Koalitionsvertrag zufolge prüfen, die Pflegeversicherung um eine freiwillige, paritätisch finanzierte Vollversicherung zu ergänzen, die eine Übernahme der vollständigen Pflegekosten generationengerecht absichere. Dem Experten-Rat gehören Prof. Dr. Jürgen Wasem, Prof. Dr. Christine Arentz, Prof. Dr. Thiess Büttner, Constantin Papaspyratos und Prof. Christian Rolfs an. Allianz steigt bei US-Insurtech ein Die Investmenteinheit der Allianz hat eine Serie-D-Finanzierungsrunde des US-amerikanischen Insurtechs Pie Insurance mit einem Gesamtvolumen von 315 Millionen US-Dollar mit angeführt. Das Unternehmen ist ein digitaler Anbieter von Berufsunfallversicherungen für kleine und mittlere Unternehmen in den USA.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Bastian Hasslinger, Vice President bei Picus Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 31:14


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Bastian Hasslinger, Vice President bei Picus Capital bei uns zu Gast. Es geht um die Finanzierungsrunden von Frequenz und Swiftly Systems. Das Berliner Startup Frequenz sammelt eine zweistellige Millionensumme in einer Finanzierungsrunde von SET Ventures, 468 Capital sowie den Gründern selbst ein. Frequenz wurde von den Sociomantic-Foundern Thomas Brandhoff, Lars Kirchhoff und Thomas Nicolai gegründet mit dem Ziel das Stromnetz via einer KI besser zu steuern, um Stromkosten und CO2 - Emissionen zu reduzieren. Das US Startup Swiftly Systems hat in einer Series-C Runde 100 Millionen US- Dollar eingesammelt. Angeführt wurde die Runde von BRV Capital. Damit hat Swiftly bereits die zweite 100 Millionen US-Dollar schwere Finanzierungsrunde innerhalb von sechs Monaten erhalten. Das Ziel von Swiftly ist es das Einkaufserlebnis im Laden attraktiver zu gestalten. Infos der Werbepartner: DB Mindbox: Jetzt bei der DB MINDBOX bewerben & gemeinsam durchstarten! Weitere Informationen auf WWW.DBMINDBOX.COM

Startup Insider
Investments & Exits - mit Tina Dreimann von better ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 29:24


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Tina Dreimann, Co-Founder von better ventures. Tina hat die News von Patagonia, der neue Fonds von Junction und die Finanzierungsrunden von NeoCarbon und Prolific Machines analysiert: Der 83-jährige Patagonia-Gründer Yvon Chouinard und dessen Familie haben die etwa drei Milliarden US-Dollar schwere Firma Patagonia komplett einer Treuhandgesellschaft bzw. einer Non-Profit-Organisation geschenkt. Chouinard hat zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern sowie einem Team von Anwälten eine Struktur geschaffen, die es Patagonia ermöglicht, weiterhin als gewinnorientiertes Unternehmen zu operieren, dessen Erlöse in den Umweltschutz fließen. „Ab sofort ist die Erde unser einziger Aktionär“, teilte das Unternehmen mit. Mit dem Ziel, eine entscheidende Rolle bei der Energiewende in Europa zu spielen, wurde ein neues, wirkungsorientiertes Unternehmen gegründet: Junction. Der Fonds plant, insgesamt 100 Millionen Euro in Startups für grüne Energietechnologien in ganz Europa zu investieren, und hat gerade einen ersten Betrag von 75 Millionen Euro geschlossen. Zu den Köpfen hinter dem Projekt gehören der Mitbegründer von REstore, Pieter-Jan Mermans, der frühere Inven-Partner Vincent Gregoir, der Gründer des Ökostromanbieters Lampiris, Bruno Vanderschueren, und Dirk Dewals, der zuvor im Vorstand des Private-Equity-Unternehmens GIMV tätig war. NeoCarbon, ein in Berlin ansässiges Tech-Startup, das Kühltürme nachrüstet, um Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen, gab heute bekannt, dass es 1,25 Millionen Euro eingeworben hat. Die Finanzierungsrunde wird von PropTech1 und Speedinvest gemeinsam angeführt, mit Beteiligung von Antler und Angel-Investoren. An der Runde des Direct Air Capture (DAC) Unternehmen beteiligten sich auch mehrere hochkarätige, auf ClimateTech spezialisierte Angel-Investoren wie die Foundeirn von Planetly Anna Alex, Stefano Bernardi und Matthias Ernst. Das frische Kapital wird die Skalierung der Technologie von NeoCarbon vom Laborstatus hin zu einem kommerziellen Pilotprojekt durch die Erweiterung des Ingenieurteams ermöglichen. Prolific Machines, ein in San Francisco, Kalifornien, ansässiges BioTech, hat 42 Millionen US-Dollar in einer Seed- und Series-A-Finanzierung erhalten. Die erste Runde von Prolific wurde Ende 2020 abgeschlossen, als SOSV's IndieBio die Pre-Seed-Runde anführte. Die Seed-Runde wurde von Arvind Gupta von Mayfield geleitet. Die Series A wurde von Breakthrough Energy Ventures geleitet, mit Beteiligung von David Adelman, Mark Cuban, The Kraft Group, David Rubenstein, Michael Rubin, Breyer Capital, The SALT Fund, Purple Orange Ventures, Fred Blackford, Jake Poliskin, Baruch Future Ventures, David Adelman, Mark Cuban, The Kraft Group, Kevin Love, Tobias Harris, Meek Mill, Ciara & Russell Wilson, Emily Ratajkowski, Maverick Carter, Sean Feeney, Michael Schulson, Mark Bucher, und RJ Melman. Das von CEO Dr. Deniz Kent geleitete Unternehmen Prolific Machines ist ein Hersteller von biologischen Produkten, der sich zunächst auf gezüchtetes Fleisch konzentriert, das zellagnostisch ist. Patagonia hat kein Bock das Leute ihre Jacke kaufen: https://eu.patagonia.com/de/de/story-18615.html Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free.

Startup Insider
To Infinity and Beyond – der Podcast rund um Blockchain, Web 3.0, Krypto und NFT (Vol. 15)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 32:40


In der Rubrik “To Infinity and Beyond – der Podcast rund um Blockchain, Web 3.0, Krypto und NFT” diskutieren Kerstin Eismann und Daniel Höpfner gemeinsam mit Jan Thomas über die neuesten Entwicklungen in der Krypto und Blockchain-Welt: - Am 12. September startete die Berlin Blockchain Week. Bis zum 18. finden hier rund um Blockchain und das Web3, zahlreiche Events, Workshops, Meetups und mehr statt. - Ehemalige Meta-Manager sammeln mit Mysten Labs 300 Millionen US-Dollar ein, um die Einführung der SUI-Blockchain zu beschleunigen. Zu den Investoren gehören unter anderem FTX Ventures, Coinbase Ventures, Jump Crypto, a16z und Circle Ventures. - Die drei ??? betreten nun als NFT-Sonderkollektion das Web3. Zusammen mit Sony Music bringt das Berliner Startup twelve x twelve ausgewählte Neuinterpretationen der legendären Motive in zwei Sonderkollektionen auf den Markt. - Crypto.com kündigt Sponsorenvertrag für die Champions League im Wert von 495 Millionen US-Dollar. - Neuer Trend im DeFi-Bereich: Protokolleigene Stablecoins für die Zensur-Resistenz - IOTA-gestütztes Smart Meter soll den deutschen Markt erobern. - Starbucks bietet seinen Kunden NFT-basiertes Treueprogramm mit der Blockchain-Technologie von Polygon an. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free. OMR Reviews: One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Jan Miczaika von HV Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 28:48


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jan Miczaika, Partner bei HV Capital. Jan hat den angekündigten Fonds von Northzone und die Finanzierungsrunde von Neggst und Cledara kommentiert: Drei Jahre nach der Auflegung eines 500-Millionen-Dollar-Fonds meldet sich das europäische Risikokapitalunternehmen Northzone mit seinem zehnten Fonds zurück, den die Partner als seine bisher "größte Kapitalbeschaffung" in Höhe von 1 Milliarde Euro bzw. 1,01 Milliarden US-Dollar bezeichnen. Unter den 60 Unternehmen in Northones Portfolio finden sich geläufige Vorzeige-Startups wie Spotify, Klarna, Tier Mobility, Personio oder Flink, bei denen der VC sehr früh eingestiegen ist. Cledara hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 20 Millionen US-Dollar erhalten. CommerzVentures führte die Series A an, wobei Carbide Ventures und Massive beteiligt waren. Die bestehenden Investoren Nauta Capital und Notion Capital setzten ihre Unterstützung ebenfalls fort. Das Londoner Unternehmen hilft Teams dabei, die von ihnen genutzten SaaS zu verstehen, zu verwalten und zu kontrollieren, um den Betrieb zu skalieren, Vorschriften einzuhalten und Geld zu sparen. Außerdem konnte sich das Food-Startup Neggst über 5 Millionen Euro an Gesamtinvestment sichern. Das 2021 von Veronica Garcia-Arteaga und Dr. Patrick Deufel in Zusammenarbeit mit Zentis, Ehrmann und Fraunhofer IVV gegründete Startup Neggst will mit seiner innovativen pflanzlichen Ei-Alternative den Lebensmittelmarkt revolutionieren. Es ist laut Presseinfo das weltweit erste Unternehmen, das es geschafft hat, ein pflanzliches Eiweiß und Eigelb sowie eine der Natur nachempfundenen Eierschale zu entwickeln. Geleitet wurde die Runde vom Impact-Fund Green Generation Fund (GGF). Zudem beteiligen sich die BayWa AG, ein Global Player im Bereich Agrar, Energie und Bau und laut UN einer von weltweit 50 Sustainability and Climate Leaders, die RWZ (Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein Main eG), das Family Office Corecam Capital Partners (Pte Ltd.) sowie namhafte Business Angels. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Stephan Jacquemot von TS Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 35:02


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Stephan Jacquemot, Investment Partner bei TS Ventures. Stephan hat die Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und Rivian, die Finanzierungsrunde von Stack sowie die neuen Fonds von Bessemer Venture Partners analysiert: Mercedes-Benz und Rivian haben ein neues Joint Venture gegründet, um “bespoke large” elektrische Nutzfahrzeuge zu bauen, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Die Unternehmen unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Gründung einer strategischen Partnerschaft, die in ein neues Werk investieren wird, wobei ein bestehender Mercedes-Benz Standort in Mittel- oder Osteuropa genutzt werden soll. Es wird zwei Transportermodelle geben, von denen eines auf der Vans Electric Architecture (VAN.EA)-Plattform von Mercedes und das andere auf Rivians elektrischer Transporterplattform der zweiten Generation, dem Rivian Light Van (RLV), gebaut wird. Mercedes-Benz baut seit mehr als zwei Jahrzehnten Transporter und verfügt über Produktionserfahrung und Ressourcen, die in Kombination mit der Expertise von Rivians Elektroplattform dem jungen Automobilhersteller helfen könnten, mit seinen begrenzten Ressourcen erfolgreich zu sein. "Wir wollen unsere Position als einziger Hersteller von großen Transportern in Deutschland behalten - trotz der steigenden Kosten, die mit der E-Mobilitäts-Transformation verbunden sind", sagte Mercedes-Benz Transporter-Chef Mathais Geisen. Stack, ein in Seattle ansässiges Startup, das eine Plattform entwickelt, die es Teenagern ermöglicht, in Kryptowährungen zu investieren und mehr darüber zu erfahren, hat 2,7 Millionen US-Dollar aufgebracht, um seine Content-Produktionssparte zu stärken. Die Finanzierung stammt unter anderem von der Madrona Venture Group, The Venture Collective und Santa Clara Ventures. Das globale Risikokapitalunternehmen Bessemer Venture Partners hat zwei neue Fonds mit einem Gesamtvolumen von 4,6 Milliarden Dollar geschlossen. Dazu gehören 3,85 Milliarden US-Dollar für seinen zwölften Flagship-Fonds, BVP XII, und 780 Millionen US-Dollar für den ersten BVP Forge-Fonds. Diese beiden neuen Fonds ermöglichen es dem Unternehmen, Unternehmer und Managementteams in allen Wachstumsphasen zu unterstützen, unabhängig von Entwicklungsstand und Struktur.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Daniel Wild von Mountain Alliance

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 28:12


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Daniel Wild, Gründer und Aufsichtsrat von Mountain Alliance. Daniel hat die Finanzierungsrunde von Bitwarden und Figures. Der Open-Source-Passwortmanager Bitwarden hat eine Investition in Höhe von 100 Millionen US-Dollar erhalten, die von der Wachstumsfirma PSG geleitet wird. Die Software von Bitwarden verwaltet Anmeldedaten in einem persönlichen, verschlüsselten Datensafe, der hinter einem von den Benutzern festgelegten Master-Passwort verschlossen ist. Damit müssen sich die Nutzer nur ein einziges Passwort merken, um auf alle ihre Anmeldedaten zuzugreifen. PSG, der Hauptinvestor, hat eine Minderheitsposition im Unternehmen übernommen und wird dem Vorstand beitreten. Der bestehende Investor Battery Ventures hat sich ebenfalls beteiligt. Figures hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,8 Millionen Euro abgeschlossen. Lead-Investor ist das auf B2B-SaaS- und Marktplatz-Plattformen spezialisierte Berliner Venture-Capital-Unternehmen Point Nine. Figures und dessen gleichnamige App hilft Startups und Scaleups dabei, mehr Transparenz und Fairness in ihre Gehaltsstrukturen zu bringen. Figures gibt Unternehmen die Gewissheit, wettbewerbsfähig und fair zu bezahlen. Die App lässt sich nahtlos in verbreitete HR-Software wie Personio, BambooHR, HiBob und andere integrieren und bietet Zugriff auf über 50.000 zuverlässige und Echtzeit-Vergütungs-Benchmark-Daten von über 720 europäischen Start-ups für eine breite Palette von mehr als 100 Jobfamilien und Positionen. Im Jahr 2021 hatte das HRTech bereits eine erste Finanzierung in Höhe von 1,7 Millionen Euro erhalten, angeführt von Seedcamp. Infos der Werbepartner: ROQ: Gehe jetzt auf roq.tech/daily und erhalte die komplette Plattform 3 Monate lang for free.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Jenny Dreier von EQT Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 23:55


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jenny Dreier, Investment Manager bei EQT Ventures. Jenny hat die Runde von Varjo, Localyze und Tozero kommentiert: Das Software-Startup Localyze hat gestern bekanntgegeben, dass es in einer Series B unter der Führung von General Catalyst 35 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. Zudem beteiligten sich u.a. auch der Visionaries Club, der Web Summit Fund, Frontline Ventures sowie Business Angel und CEO von Remote namens Job van der Voort an der Series B. Das Global #Mobility Unternehmen möchte bis Ende des Jahres in die USA und Kanada expandieren und im Jahr 2023 die ersten Länder in Asien erschließen. Localyze hat eine Softwarelösung entwickelt, die alle Aspekte der Mobilität von Mitarbeitenden vereinfachen soll. Ihr wollt mehr über die frische Runde erfahren? Gestern war Hanna Marie Asmussen, CEO und Co-Founder von Localyze, bei uns zu Gast und hat über die Finanzierungs gesprochen: lnk.to/localyze Varjo hat außerdem eine 40 Millionen US-Dollar Investition für High-End-VR und Cloud-Streaming erhalten. Für den finnischen Hersteller ist es die vierte große Finanzierungsrunde. Laut Crunchbase hat Varjo bisher rund 162 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den Geldgebern gehören EQT Ventures, Atomico, Volvo Car Tech Fund, Lifeline Ventures und neue strategische Investoren wie die Schweizer Privatbank Mirabaud und der Elektronikhersteller Foxconn. Tozero, ein neues Startup aus Deutschland, das nach eigenen Angaben ein neuartiges Verfahren zur Rückgewinnung wichtiger Materialien wie Lithium, Nickel und Kobalt aus Lithium-Ionen-Batterien anbietet, konnte 3,5 Millionen Euro einsammeln. Die Pre-Seed-Finanzierungsrunde wurde unter der Leitung von Atlantic Labs aus Berlin geführt. Verve Ventures, Possible Ventures, Angels und andere Gründer haben sich an der Runde beteiligt, darunter das ehemalige VW-Vorstandsmitglied Jochem Heizmann sowie die Mitbegründer von Personio und FINN.

Startup Insider
Everphone erhält 32 Mio. Euro in Serie C-2 für innovative DaaS-Lösung (Cadence Growth Capital • CO2-Emissionen)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 27:39


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Dr. Veronika von Heise-Rotenburg, CFO und Geschäftsführerin von Everphone, und sprechen mit ihr über die erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde der Serie C-2 in Höhe von 32 Millionen Euro. Everphone bietet Device-as-a-Service Lösungen an, die Unternehmen Flexibilität, Zuverlässigkeit und eine einfachere Möglichkeit geben, Smartphones, Tablets und Laptops zu verwalten. Die Leistungen reichen von der Beschaffung und Konfiguration für alle Angestellten bis hin zur Einrichtung, Wartung und Rücknahme. So werden nicht nur interne IT-Kapazitäten geschont, sondern durch die nachhaltigere Art der Gerätenutzung CO2-Emissionen und Abfall reduziert. Mehr als 1.000 Unternehmenskunden und über 230.000 User vertrauen auf das umweltfreundliche Geschäftsmodell, welches sich nach eigenen Angaben besonders durch eine hohe Zufriedenheit und geringere Fluktuation auszeichnet. Everphone wurde im Jahr 2016 vom ehemaligen Check24-Vorstand Jan Dzulko in Berlin gegründet und beschäftigt mittlerweile weltweit über 250 Mitarbeitende. Zum Kundenstamm gehören neben zahlreichen Startups und KMUs auch globale Unternehmen wie Henkel oder TIER Mobility. Der Jahresbericht von 2021 verzeichnet mit einem Umsatz von 19 Millionen Euro und einer Steigerung um 170% im Vergleich zum Vorjahr den bisher größten Erfolg des Unternehmens. Die unternehmensinterne Prognose für 2022 sieht eine weitere signifikante Steigerung vor. Nun hat der Device-as-a-Service-Pionier in einer zweiten Series-C-Finanzierungsrunde 32 Millionen Euro eingesammelt. Im Jahr 2021 hat das Berliner Startup bereits in einer ersten Runde der Serie C 200 Millionen US-Dollar an Eigen- und Fremdkapital erhalten. Die Serie C-2 wird von Cadence Growth Capital (CGC) angeführt. CGC ist ein wachstumsorientierter Private-Equity-Investor, der sich auf technologieorientierte Unternehmen in der DACH-Region konzentriert, die ein starkes organisches und anorganisches Wachstumspotenzial aufweisen. Neben dem Kapital stellt der VC auch sein operatives Know-how und ein umfangreiches Netzwerk zur Verfügung. CGC verwaltet ein Vermögen von über 200 Millionen Euro. Zum Portfolio gehören neben Everphone auch Sherpany, Moonfare, Mitos und Tink. Das frische Kapital soll in die Produktentwicklung und das Wachstum der aktiven Geräteflotte fließen. Zudem ist das Jungunternehmen mit dem neuen Kapital auch liquide genug, um die Internationalisierung weiter voranzutreiben. So plant Everphone ebenso eine weitere Expansion in Europa und den USA. Sponsor der heutigen Episode - JUNTO - mehr Infos auf: http://www.junto.eu/podcast One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

Startup Insider
Localyze erhält 35 Mio. US-Dollar zur Ermöglichung von Mobilität für Mitarbeitende

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 30:21


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Hanna Asmussen, CEO und Co-Founder von Localyze, über die erfolgreich abgeschlossene Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 35 Millionen US-Dollar. Localyze hat eine Softwarelösung entwickelt, die alle Aspekte der Mobilität von Mitarbeitenden vereinfachen soll. Diese reicht in ihrem Umfang von internationalen Relocations bis hin zu temporären Versetzungen. Die All-in-One Lösung hilft HR-Teams bei den administrativen Herausforderungen, die den steigenden Anforderungen von Mitarbeitenden an die Standort-Flexibilität gerecht werden müssen. Zum Angebotsportfolio gehört somit auch die Automatisierung von Visums- und Anmeldungsprozessen sowie die Unterstützung bei der Einrichtung eines Bankkontos oder dem Abschließen einer Versicherung. Localyze wurde im Jahr 2018 von Hanna Asmussen, Lisa Dahlke und Franzi Löw in Hamburg gegründet. Seit der Series-A-Finanzierungsrunde im Jahr 2021 hat sich der Umsatz des Unternehmens versechsfacht und der Kundenstamm mehr als verdreifacht. Bis 2030 möchte das Unternehmen 100 Millionen Menschen ermöglichen, über Grenzen hinweg zu arbeiten. Nun hat das Software-Startup bekanntgegeben, dass es in einer Series-B-Finanzierungsrunde unter der Führung von General Catalyst 35 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. General Catalyst ist eine Risikokapitalgesellschaft, die Frühphasen- und Wachstumsinvestitionen in Unternehmen tätigt, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben. Zum Portfolio gehören u.a. Airbnb, GitLab, Kayak, Deliveroo, Spinny, Snapchat, Qumas, Highfive, Fundbox, Cozy, Big Fish, AiDoc und Stripe. Zudem beteiligten sich u.a. auch der Visionaries Club, der Web Summit Fund, Frontline Ventures sowie Business Angel und CEO von Remote namens Job van der Voort an der Serie B. Das Global Mobility Unternehmen möchte bis Ende des Jahres in die USA und Kanada expandieren und im Jahr 2023 die ersten Länder in Asien erschließen. Neben der Marktexpansion wird Localyze auch stark in die Produktentwicklung investieren, um die Userexperience weiter zu verbessern. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, initiierte Localyze die Übernahme von Trueplan, welches ein Portfoliounternehmen von Lead Investor General Catalyst ist. Die neu dazugewonnenen Mitarbeitenden aus den Engineering- und Sales-Abteilungen werden das Hamburger Jungunternehmen dabei unterstützen, das Produkt zu verbessern und den US-Markt zu erschließen. One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

Streamgestöber
Ist die Herr der Ringe-Serie schon nach Folge 1 & 2 ein Triumph?

Streamgestöber

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 86:22


Seit Anfang September läuft Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht bei Amazon Prime. Das mit 465 Millionen US-Dollar gestemmte Fantasy-Projekt spielt vor der Herr der Ringe-Trilogie von Peter Jackson. Im Podcast besprechen wir die ersten 2 Episoden - mit Spoilern! Bringt die Serie das Herr der Ringe-Gefühl zurück? Wie funktioniert die Geschichte? Und wie gefallen uns die (neuen) Figuren? Am Ende geben wir einen Ausblick auf die kommenden Folgen. Timecodes - 00:03:10 - Einführung & Kurzbesprechung - 00:16:05 - Fan-Reaktionen und Review-Bombing - 00:22:55 - Vermittelt die Serie das Herr der Ringe-Gefühl? - 00:37:32 - Funktioniert die Geschichte? - 00:47:00 - Die bisher besten Figuren - 01:03:42 - Was wir von den kommenden Folgen erwarten - 01:21:26 - Fazit & Verabschiedung *** Dieser Podcast wird gesponsert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom. Abonniere und bewerte Streamgestöber bei der Podcast-App deines Vertrauens! Wenn du mit deiner Meinung im Podcast landen willst, schick uns eine Sprachnachricht oder einen Kommentar per Mail an podcast@moviepilot.de.

Bahnhofskino - Genrefilme von A bis Sleaze
Spielfilmen #33: M. Night Shyamalan 2000-2004 (Unbreakable, 2000; Signs, 2002; The Village, 2004)

Bahnhofskino - Genrefilme von A bis Sleaze

Play Episode Listen Later Sep 6, 2022 166:05


Egal, ob frau*man das Werk von M. Night Shyamalan glühend verehrt oder kritisch beäugt, es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass ihn seine produktive Schaffensphase der frühen Nullerjahre als große Hollywoodnummer und möglicherweise legitimen Spielberg-Nachfolger etablierte. UNBREAKABLE (2000) brachte das Thema Comichelden getarnt als Psychothriller zurück in den Mainstream, bevor Spider-Man, Iron Man und der Rest der Marvel-Clique das bestimmende Motiv im Blockbusterkino der folgenden Jahre wurden. Und auch die Starpower seiner Filme explodierte geradezu. Neben Bruce Willis, Samuel L. Jackson und Joaquin Phoenix dürfte wohl Mel Gibson der größte Fisch gewesen sein, den der einst erfolgsverwöhnte Regisseur je am Haken hatte. Und wie der einstige Lieblingssschauspieler von Dennis in SIGNS (2002) beweist, war er jeden Cent seiner angeblich gut 20 Millionen US-Dollar hohen Gage wert. Natürlich nur, soweit wir Normalsterbliche dies beurteilen können. Noch deutlich bezaubernder als Mels Bart sind die Monster in THE VILLAGE (2004), auch wenn nicht alle in der Gesprächsrunde dieser Meinung sind. Dazu muss aber gesagt werden, dass es grundsätzlich herausfordernd ist, mit der Liebe unseres Gastes Sascha Brittner zum Oeuvre Shyamalans mitzuhalten. Denn die ist groß. Sehr groß. Aber dazu erzählt euch Sascha am Besten selbst etwas…

Hell investiert - Erfolgreich mit Gold, Immobilien, ETFs & Co.
So trotzen Superreiche der Inflation (und was du davon lernen kannst)!

Hell investiert - Erfolgreich mit Gold, Immobilien, ETFs & Co.

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 10:18


In den USA gibt es einen Club der Superreichen. Deren Mitglieder müssen mindestens 20 Millionen US-Dollar an investierbarem Vermögen nachweisen um diesem exklusiven Club beitreten zu können. Von Zeit zu Zeit werden Umfragen unter den Mitgliedern veröffentlicht, wo diese Leute ihr Geld investieren. Gerade in der aktuellen Zeit ist es spannend zu sehen wo Superreiche ihr Geld anlegen und was wir daraus lernen können. ► Meine Telegram-Gruppe findest Du hier: Hell-Investiert ► Hol Dir meinen Report – 100% Gratis: Home ► Mein YouTube-Kanal: Hell investiert Über eine Bewertung und einen Kommentar freue ich mich sehr. Jede Bewertung ist wichtig. Denn sie hilft dabei den Podcast bekannter zu machen! Die verwendete Musik wurde unter www.audiojungle.net lizensiert. Urheber: MusiCube. Ein wichtiger abschließender Hinweis: Aus rechtlichen Gründen darf ich keine individuelle Einzelberatung geben. Meine geäußerte Meinung stellt keinerlei Aufforderung zum Handeln dar. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Startup Insider
Deskbird erhält 5 Mio. US-Dollar für Arbeitsplatzmanagement SaaS-Lösung (Hybrid • Fortyone • Rivus Capital)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 29:43


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Ivan Cossu, Co-Founder und CEO von Deskbird, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Pre-Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 5 Millionen US-Dollar. Deskbird hat eine userorientierte Lösung für Unternehmen mit hybriden Arbeitsmodellen entwickelt. Mit der Arbeitsplatzmanagement-Software können Mitarbeitende sehen, wer im Büro ist, ihre Büro- und Homeoffice-Tage planen und Schreibtische entsprechend buchen. Somit können insbesondere Kollaboration, Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit in hybriden Strukturen gefördert werden. Administratorenprofile können u.a. Statistiken zur Büronutzung einsehen, um die Arbeitserfahrung und die Ressourcenplanung zu optimieren. Dabei erfüllt die SaaS-Lösung die individuellen und komplexen Anforderungen hinsichtlich der IT-Sicherheit, Arbeitsrecht und Datenschutz. Deskbird wurde im Jahr 2020 von Dominik Ehrsam, Ivan Cossu und Jonas Hess in Sankt Gallen gegründet. Mittlerweile kommt die von den Foundern entwickelte Lösung in mehr als 500 Büros und in 20 Ländern zum Einsatz. Unternehmen wie beispielsweise Schaeffler, Heineken, KFC, Knauf und Volksbank vertrauen auf die Software des SaaS-Startups. Das Jungunternehmen plant, das Team bis Ende 2023 auf über 100 Mitarbeitende wachsen zu lassen. In einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde konnte das Schweizer Startup nun 5 Millionen US-Dollar unter der Führung von Fortyone und Rivus Capital einsammeln. Fortyone ist eine Beteiligungsgesellschaft aus der Schweiz, die neben dem Kapital auch ihr Wissen und ihr Netzwerk mit einbringen. Zum Portfolio gehören u.a. Workspace2Go, ServiceOcean, Immofolio Plus, Micronor, Daygnostics, Talent Maps, Optisizer, Coachbetter, Poinz, Peripal, Twinwin, Meteomatics, Kaspar, CollectID und Online Doctor. Der deutsche Risikokapitalgeber Rivus Capital legt seinen Investitionsfokus auf Urban Tech mit einem Impact-Ansatz der sozialen und ökologischen Transformation. Zum Portfolio gehören u.a. Planted, Comgy, Skyseed, Raus, Remind.me, Myne, Flexcavo, Simplinic, MedKitDoc und Kosy. Der Bestandsinvestor Session.VC hat sich ebenfalls der Runde angeschlossen. Mit dem frischen Kapital soll das Wachstum in europäischen Märkten vorangetrieben und das Produktangebot erweitert werden. One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Bastian Hasslinger von Picus Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 37:50


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Bastian Hasslinger, Vice President von Picus Capital. Bastian hat die Finanzierungsrunde von Neutral und Topi analysiert: Der Investmentfonds von Bill Gates, Breakthrough Energy Ventures, gab am Mittwoch bekannt, dass er eine Investitionsrunde von 12 Millionen US-Dollar in das umweltfreundliche Lebensmittelunternehmen Neutral Foods leitet. Zu den weiteren Investoren von Neutral Foods gehören Mark Cuban, die NBA-Stars LeBron James und Kevin Love, Tobias Harris sowie die Musiker John Legend und Questlove. Das Unternehmen aus Portland kauft derzeit Kohlenstoffkompensationen, um die beim Verkauf von Milch entstehenden Treibhausgase auszugleichen, arbeitet aber auch mit Landwirten zusammen, um die Kohlenstoffemissionen dort zu reduzieren, wo die Milchprodukte produziert werden. Die Berliner Finanztechnologie-Firma Topi sammelt bei Investoren 45 Millionen US-Dollar ein, davon 15 Millionen US-Dollar Eigenkapital. Die Investoren der Runde sind Creandum, Index Ventures und TriplePoint Capital. Topi, gegründet von Estelle Merle und Charlotte Pallua, bietet Händlern eine Plattform, über die sie ihre Produkte zur Miete anbieten können. Die erste Partnerschaft wurde zuletzt mit dem Elektrohändler Gravis geschlossen. Mit so genanntem Hardware as a Service will das Startup als B2B-Partner im E-Commerce fungieren, wo Hardware-Subscriptions gefragt sind.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Jan Miczaika von HV Capital

Startup Insider

Play Episode Listen Later Aug 31, 2022 23:52


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jan Miczaika, Partner bei HV Capital. Jan hat die Finanzierungsrunden von MedGenome, Bactolife und Neurofenix besprochen sowie die Neuigkeiten bei dem deutsch-österreichischen Startup Hello Inside. Gestern wurde bekannt gegeben, dass Lea-Sophie Cramer und Eric Demuth bei Hello Inside eingestiegen sind. Hello Inside vermarktet einen Biosensor, der an den Oberarm gepinnt wird und mit einer Mikro-Nadel die Blutzuckerwerte seiner Träger misst. Gestern wurde auch ein neues, auf Frauen zugeschnittenes Programm namens „Hello Hormones“ verkündet. Mit diesem sollen Frauen auf Basis der Blutzuckerwerte die „richtige Ernährung für die vier Zyklusphasen zu finden und hormonelle Imbalancen auszugleichen“ können. MedGenome, ein in Bangalore, Indien, ansässiges Unternehmen für genetische Diagnostik, Forschung und Daten, hat eine Finanzierung in Höhe von 50 Millionen US-Dollar erhalten. Die Runde wurde von Novo Holdings geleitet, mit Beteiligung von LeapFrog Investments und Sofina. Das Unternehmen beabsichtigt, die Mittel für die Erweiterung seines Produktangebots und die Verbesserung der Reichweite seiner wichtigsten diagnostischen Dienstleistungen, einschließlich reproduktiver und onkologischer Dienstleistungen, sowie für die Verbesserung der Bioinformatik- und SaaS-Angebote von MedGenome zu verwenden. Außerdem hat Neurofenix, ein im Vereinigten Königreich ansässiges Startup aus dem Gesundheitsbereich, eine Kapitalinvestition von 7 Millionen Euro erhalten, um seine Produktlinie auszubauen und klinische Studien in den USA zu starten. Neurofenix verfolgt einen patientenzentrierten Ansatz für die Genesung und die Therapie zu Hause, der sich als einnehmender und unterstützender erweist. Die Serie-A-Runde wurde von AlbionVC angeführt, mit zusätzlicher Beteiligung von HTH, InHealth Ventures und bestehenden Investoren. Bactolife, ein Startup aus Kopenhagen, das sich mit der Darmmikrobiom-Gesundheit beschäftigt, hat eine Finanzierung in Höhe von 5 Millionen US-Dollar erhalten. Der Betrag wurde von der Bill & Melinda Gates Foundation bereitgestellt. Bactolife beabsichtigt, die Mittel zu verwenden, um die Wirkung seiner Technologieplattform zu beschleunigen und Binding Proteins zu entwickeln, eine neuartige biologische Lösung zur Verringerung des Risikos von Darminfektionen bei Menschen und Tieren.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Martin Janicki von Cavalry Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 27:33


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Martin Janicki, Partner bei ​​Cavalry Ventures. Martin hat die Finanzierungsrunde von Deskbird analysiert: Deskbird, ein Schweizer Software Startup auf dem Weg zu Europas führender Workplace Management Plattform, gibt den Abschluss einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 5 Millionen US-Dollar bekannt. Fortyone und Rivus Capital führen die Runde neben Bestandsinvestor session.vc an. Das Startup aus St. Gallen, das von Ivan Cossu und Jonas Hess gegründet wurde, bietet eine Softwarelösung an, mit der Unternehmen hybride Arbeitsplätze managen können. Darüber hinaus erhalten Arbeitsplatzmanager einen vollständigen Überblick über Statistiken wie Bürobelegung und -nutzung und können so einen flexiblen Arbeitsplatz schaffen, der dem gesamten Team zugutekommt. Die Einblicke in die Daten sollen außerdem Unternehmen bei der Optimierung ihrer Büroausgaben helfen.

Startup Insider
Investments & Exits - mit Carlo Schmid von Cherry Ventures

Startup Insider

Play Episode Listen Later Aug 29, 2022 38:59


In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Carlo Schmid, Principal bei Cherry Ventures. Carlo hat die Finanzierungsrunde von Alma und Exagen analysiert: Exagen, ein Batterie-Startup aus dem Vereinigten Königreich, ist der erste Begünstigte des neuen Fonds für erneuerbare Energien von Octopus Energy, der mit insgesamt 220 Millionen Euro ausgestattet ist. Das in London ansässige Unternehmen Exagen arbeitet seit 2019 mit Landeigentümern, Landwirten und lokalen Gemeinden zusammen, um erneuerbare Energiequellen zu fördern und Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. Das Unternehmen hat sich auf den Bau und die Verwaltung von Solarparks spezialisiert, die mit netzausgleichender Batteriespeichertechnologie gekoppelt sind. Die Vereinbarung mit Octopus Energy beinhaltet die Option auf den Kauf einer der größten Batterien Großbritanniens mit 500 MW / 1 GWh, die bis 2027 in Betrieb genommen werden soll. Darüber hinaus hat OEDP im Rahmen der Transaktion drei Solarparks mit Batteriespeichern vor Ort erworben, die derzeit von Exagen entwickelt werden. Das in New York ansässige Unternehmen Alma gab am Donnerstag bekannt, dass es eine Series-D-Finanzierung in Höhe von 130 Millionen US-Dollar erhalten hat, um mehr Therapeuten in Versicherungsnetze aufzunehmen. Die Finanzierungsrunde wurde von Thoma Bravo geleitet, mit Beteiligung von Cigna Ventures und bestehenden Investoren wie Optum Ventures und Tusk Venture Partners, wodurch sich die Gesamtfinanzierung auf 220 Millionen US-Dollar erhöht. Alma ist eine auf Mitgliedschaft basierende Plattform, die es unabhängigen Therapeuten, die ihre eigene Praxis betreiben, ermöglicht, administrative Aufgaben wie die Einrichtung von Versicherungen und Abrechnungen zu erledigen. Die Therapeuten erhalten außerdem Zugang zu Teletherapiesoftware, Terminplanungstools und anderen Kollegen, die Teil des Netzwerks sind.