Podcasts about skandale

  • 703PODCASTS
  • 1,044EPISODES
  • 46mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Mar 11, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about skandale

Latest podcast episodes about skandale

Inside Austria
Der Mann, der Österreichs nächster roter Kanzler werden könnte

Inside Austria

Play Episode Listen Later Mar 11, 2023 41:07


Erbitterter Streit bei Österreichs Sozialdemokraten: Parteichefin Pamela Rendi-Wagner ist höchst umstritten. Erzrivale Hans Peter Doskozil steht bereit, ihr Amt zu übernehmen. Mit ihm könnte ein Querulant nächster Kanzler werden. Doskozil hat sich als Landeshauptmann mit seinem harten Migrationskurs im Burgenland, das an Ungarn grenzt, einen Namen gemacht. Gleichzeitig steht er für klassisch linke Sozialpolitik, fordert etwa einen Mindestlohn oder bessere Bezahlung für Ärztinnen und Ärzte. In dieser Folge von Inside Austria beschäftigen wir uns mit Österreichs umstrittenstem Sozialdemokraten – Hans Peter Doskozil. Wer ist der Mann, der seiner Bundesparteichefin das Leben so schwer macht? Wäre er wirklich ein besserer Parteivorsitzender? In welche Richtung würde er die SPÖ unter seiner Führung steuern? Und hat er das Potenzial, nach den Wahlen im Herbst 2024 nächster Bundeskanzler zu werden? In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Kärnten: Richtungswahl für Österreichs Sozialdemokraten?

Inside Austria

Play Episode Listen Later Mar 4, 2023 35:20


Wenn am Sonntag in Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten ein neuer Landtag gewählt wird, dann wird es vermutlich keine großen Überraschungen geben. Die Wiederwahl von Peter Kaiser, dem amtierenden Landeshauptmann von der sozialdemokratischen SPÖ, scheint so gut wie gesichert. In Umfragen vor der Wahl kommt die SPÖ auf über 40 Prozent. Ein Ergebnis das überrascht, wenn man auf die Lage der SPÖ im Bund schaut. Dort verlieren die Sozialdemokraten seit Monaten an Zustimmung, liegen mit rund 24 Prozent deutlich hinter der rechtspopulistischen FPÖ, die mit 28 Prozent derzeit bundesweit den ersten Platz belegt. Die Krise der SPÖ hängt mit dem andauernden Streit um die Parteichefin, Pamela Rendi-Wagner, zusammen. Einige Genossen, etwa der rote Landeshauptmann aus dem Burgenland, Hans-Peter Doskozil, machen keinen Hehl daraus, dass sie Rendi-Wagner als Spitzenkandidatin für ungeeignet halten. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: Was machen die Genossen in Kärnten richtig? Wie schafft es die SPÖ dort, wenn auch mit Einbußen weiterhin stärkste Kraft zu bleiben, obwohl gerade in Kärnten auch die FPÖ traditionell erfolgreich ist? Die Schuld werden viele bei den Streitigkeiten der Bundes-SPÖ suchen. In dieser Folge von Inside Austria erklären wir, was den roten Landeshauptmann Peter Kaiser in Kärnten so erfolgreich macht und warum ihm anscheinend keine andere Partei gefährlich wird. Wir sprechen über die Krise der SPÖ auf Bundesebene und den Streit um ihre Parteispitze: Was können die Sozialdemokraten aus Kärnten lernen, und wird die Wahl für sie richtungsweisend? In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Der Tanz der Rechtsextremen in der Wiener Hofburg

Inside Austria

Play Episode Listen Later Feb 24, 2023 33:29


Einmal im Jahr kommen Europas Rechtsextreme zum Tanz in Wien zusammen. Ausgerechnet in der Hofburg, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, das symbolische Machtzentrum Österreichs. Der Ball, der lange Zeit vom »Wiener Korporationsring« veranstaltet wurde, eine Verbindung völkisch-nationaler Burschenschaften, wird inzwischen von der FPÖ organisiert. Die hat, wie jede Partei, das Recht, die Räume der Hofburg zu mieten. Die Ballbesucherinnen und -Besucher sind auch unter der Schirmherrschaft der FPÖ dieselben geblieben: Schlagende Burschenschafter und bekannte europäische Rechtsextreme. In den letzten zwei Jahren fiel der Ball wegen der Coronapandemie aus. Nun soll er wieder stattfinden – ausgerechnet am 24. Februar, dem Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine. Während sich die Menschen in Kiew und anderswo in Europa an den Kriegsausbruch erinnern und der Toten gedenken, wollen Europas Rechtsextreme tanzen. In dieser Folge von »Inside Austria« beschäftigen wir uns mit diesem Akademikerball. Wir erklären, welche Burschenschaften hinter dem Ball stecken, wieso er von der FPÖ organisiert wird und womit die Veranstaltung in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen sorgte. Wir blicken auf die Proteste gegen den Ball. Und wir fragen, warum der Tanz der Rechtsextremen ausgerechnet in der Wiener Hofburg stattfinden darf. In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
RBI bis Red Bull: Österreichs gute Geschäfte mit Russland

Inside Austria

Play Episode Listen Later Feb 18, 2023 34:08


McDonalds, H&M, Volkswagen: Namhafte internationale Unternehmen haben sich als Reaktion auf den russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar 2022 aus Russland zurückgezogen. Die meisten österreichischen Konzerne sind dagegen im Land geblieben. So etwa die russische Tochter der Raiffeisenbank International (RBI), die rund 2,3 Millionen Kunden in Russland führt. Die RBI hat im Jahr 2022 einen Gewinn von 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftet – etwa 60 Prozent davon entstammen dem Russlandgeschäft. Auch der österreichische Getränkehersteller Red Bull ist, anders als US-amerikanische Konkurrenten wie Coca-Cola oder Pepsi, im Land geblieben. Oder auch der Backwarenproduzent Backaldrin. Österreichs Unternehmen machen schon seit Jahrzehnten besonders viele Geschäfte in Russland. Eine Studie der Universität St. Gallen zeigt nun: Während sich im EU-weiten Vergleich etwa 8,5 Prozent der Konzerne aus dem russischen Markt zurückgezogen haben, waren es bei österreichischen Firmen gerade einmal 4 Prozent. Wieso tun sich ausgerechnet die Austro-Konzerne mit einem Rückzug so schwer? In dieser Folge von »Inside Austria« beschäftigen wir uns mit österreichischen Unternehmen, die weiterhin in Russland Geschäfte machen. Wir fragen, warum sich Konzerne wie Red Bull nicht vom russischen Markt zurückziehen und ob sie damit Putins Krieg gegen die Ukraine unterstützen. Und wir erklären, was das mit der historischen Verbundenheit zwischen Österreich und Russland zu tun hat. Hier finden Sie unsere Reihe zur Österreich-Russland Connection: https://www.spiegel.de/ausland/so-viel-geld-aus-russland-steckt-in-oesterreich-podcast-a-d7f40d13-e8b2-4938-9dba-0acd74dc3e66  In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Thema des Tages
Die geheime Firma, die weltweit Wahlen manipuliert

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Feb 15, 2023 31:47


Stellen Sie sich vor, es gäbe Firmen, die weltweit Wahlen manipulieren. Truppen von Söldnern, die für viel Geld Demokratien sabotieren. Das klingt nach einem bösen Albtraum, doch diese Firmen gibt es wirklich. Die Investigativ-Redaktion Forbidden Stories, mit der auch der STANDARD kooperiert, hat im Zuge der Rechercheserie "StoryKillers" eine dieser Schattenfirmen ausgeforscht und ihre skrupellosen Methoden aufgedeckt: Das Team Jorge. Sie nutzen hochentwickelte Systeme, um soziale Netzwerke als Waffe einzusetzen. Sie verbreiten massenhaft Fakenews, um die Bevölkerung aufzustacheln. Sie hacken sich in Smartphones, um Politikerinnen in Skandale zu stürzen. Und dafür kassieren sie Millionen von Euro. Wie diese Machenschaften aufgedeckt wurden und wie gefährlich diese Söldner für unsere Gesellschaft sind, darüber sprechen wir mit Bastian Obermayer. Er ist Vorstand von Forbidden Stories und selbst langjähriger Investigativjournalist.

Inside Austria
Das Comeback der FPÖ: Ist Ibiza Schnee von gestern?

Inside Austria

Play Episode Listen Later Feb 11, 2023 41:16


Knapp vier Jahre ist es bald her: Im Mai 2019 erschütterte der Ibiza-Skandal Österreich. Damals veröffentlichten der SPIEGEL und die Süddeutsche Zeitung heimliche Aufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie der damalige FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache und sein Parteifreund Johann Gudenus über mögliche Medienmanipulation und verdeckte Parteispenden in Österreich sinnieren. Die Veröffentlichung löste einen politischen Supergau in Österreich aus – die Koalition aus FPÖ und ÖVP platzte. Bei den anschließenden Neuwahlen stürzten die Rechtspopulisten, die damals eigentlich auf dem Höhepunkt ihrer Macht standen, um fast sieben Prozentpunkte ab und erhielten gerade einmal 16 Prozent der Stimmen. Heute steht die blaue FPÖ in landesweiten Umfragen plötzlich wieder auf Platz 1. Bei den Regionalwahlen in Niederösterreich, Österreichs größtem Bundesland, erhielten die Freiheitlichen vor knapp zwei Wochen über 24 Prozent und legten damit im Vergleich zur letzten Wahl um fast zehn Prozentpunkte zu. Wie kann es sein, dass die FPÖ nur vier Jahre nach dem Skandal wieder solche Rekordergebnisse einfährt? Treiben die aktuellen Krisen unserer Zeit Wählerinnen und Wähler in die Arme der Rechtspopulisten? Oder ist es die Schwäche der Großparteien ÖVP und SPÖ, die die Freiheitlichen für sich nutzen? In dieser Folge von »Inside Austria« blicken wir auf den Höhenflug der Rechtspopulisten in Österreich. Wir wollen wissen, wieso den alten Großparteien ÖVP und SPÖ die Wähler davonlaufen. Und fragen, ob die Freiheitlichen nach der nächsten Nationalratswahl womöglich sogar den Kanzler stellen könnten. In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Wirecard - eine österreichische Affäre? (3/4) Der Spion

Inside Austria

Play Episode Listen Later Jan 28, 2023 32:27


Jan Marsalek war nicht nur Topmanager bei Wirecard, sondern führte ein Schattenleben in der Welt der Geheimdienste. Spionierte er im Auftrag von Russland in Österreichs Verfassungsschutz? In dieser Folge von »Inside Austria« blicken wir auf die Geheimdienstaffäre im Fall Wirecard. Wir erklären, wie Jan Marsalek an Geheiminformationen aus dem Verfassungsschutz kam und wieso er ausgerechnet in Österreichs Nachrichtendienst Komplizen fand. Wir wollen wissen, welche streng vertraulichen Daten ihm zugespielt wurden und wozu er diese Informationen benutzte. Und wir fragen, ob Marsalek all das womöglich im Auftrag von Russland getan hat. In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Wirecard – eine österreichische Affäre? (3/4): Der Spion

Inside Austria

Play Episode Listen Later Jan 28, 2023 33:37


Jan Marsalek ist Hauptverdächtiger im Wirecard-Skandal und einer der meistgesuchten Österreicher. Doch er soll nicht nur im Bilanzfälschungsskandal beim Zahlungsdienstleister Wirecard die Fäden gezogen haben. Jan Marsalek mischte auch in der Geheimdienstszene mit – ganz besonders in Österreich. In dieser Folge von "Inside Austria" gehen wir Marsaleks Rolle in der BVT-Affäre auf den Grund. Wir versuchen herauszufinden, wie er enge Kontakte zum österreichischen Verfassungsschutz knüpfen konnte, welche Geheiminformationen an ihn flossen – und was er damit vorhatte. Welche Rolle spielten seine Kontakte zur FPÖ dabei? Und wir wollen wissen: War Jan Marsalek am Ende ein russischer Spion? Wirecard – eine österreichische Affäre? In dieser Reihe von "Inside Austria" blicken wir auf die österreichische Seite des Wirecard-Skandals. In der dritten Folge geht es um die Geheimdienstkontakte von Jan Marsalek und wieso er ausgerechnet in Österreichs Nachrichtendienst-Szene so gut vernetzt war. Wir schauen, in welche Skandale er verwickelt ist. Und welche dieser Kontakte für seine Flucht von Bedeutung waren. (red, 28.1.2023) In dieser Folge zu hören: Martin Hesse (Wirtschaftsredakteur beim SPIEGEL), Fidelius Schmid (Investigativjournalist beim SPIEGEL), Fabian Schmid (Leitender Investigativredakteur beim STANDARD) und Oliver Das Gupta (Autor beim SPIEGEL und beim STANDARD). Moderation: Antonia Rauth und Lucia Heisterkamp. Skript und Gestaltung: Lucia Heisterkamp und Antonia Rauth. Mitarbeit: Zsolt Wilhelm, Ole Reißmann, Jannis Schakarian. Produktion: Christoph Grubits Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer:innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von Spiegel Plus testen und 50% sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf [spiegel.de/derstandard](http://spiegel.de/derstandard)

Hintergrund - Deutschlandfunk
Abstreiten als Taktik - Vor 25 Jahren kam die Clinton-Lewinsky-Affäre ans Licht

Hintergrund - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jan 25, 2023 18:58


Der Präsident und die Praktikantin: Die Affäre zwischen Bill Clinton und Monica Lewinsky war das Thema des Jahres 1998 in den USA. Clintons Umgang damit gilt als Blaupause für spätere Skandale. Doch die #metoo-Bewegung hat Sichtweisen verändert.Von Nicole Markwald www.deutschlandfunk.de, HintergrundDirekter Link zur Audiodatei

Hintergrund - Deutschlandfunk
Abstreiten als Taktik - Vor 25 Jahren kam die Clinton-Lewinsky-Affäre ans Licht

Hintergrund - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jan 25, 2023 18:58


Der Präsident und die Praktikantin: Die Affäre zwischen Bill Clinton und Monica Lewinsky war das Thema des Jahres 1998 in den USA. Clintons Umgang damit gilt als Blaupause für spätere Skandale. Doch die #metoo-Bewegung hat Sichtweisen verändert.Von Nicole Markwald www.deutschlandfunk.de, HintergrundDirekter Link zur Audiodatei

Inside Austria
Wirecard - eine österreichische Affäre? (2/4) Das Netzwerk

Inside Austria

Play Episode Listen Later Jan 21, 2023 43:57


Auf den ersten Blick haben Markus Braun, Ex-Chef des Finanzdienstleisters Wirecard, und sein früherer Mitarbeiter Jan Marsalek nicht viel gemeinsam. Abgesehen von der Tatsache, dass beide die mutmaßlichen Strippenzieher im Bilanzskandal um das Unternehmen sind. Braun galt als introvertierter Workaholic, Marsalek als extrovertierter Charismatiker. Doch das einstige Wirecard-Duo teilt noch etwas: Sie sind beide Österreicher – und sie nutzten ihre Kontakte nach Wien, um in der Regierung für Wirecard zu werben. Während Braun vor allem die Nähe zur ÖVP und dem damaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz suchte und Geld an die Partei spendete, kümmerte sich Marsalek um die Annäherung an die rechtspopulistische FPÖ, damals Juniorpartner in der Regierung von Kurz. Doch Marsaleks Netzwerkaktivitäten gingen weit über gewöhnliche Lobbyarbeit hinaus. So warb er bei Regierungsmitgliedern für ein ominöses Asylprojekt in Libyen, das der Abwehr von Flüchtlingen dienen sollte und mit dem Finanzunternehmen Wirecard nichts zu tun hatte. Auch seine Verbindungen nach Russland werfen viele Fragen auf. Hat Marsalek versucht, russische Interessen in Österreich durchzusetzen? In dieser Reihe von Inside Austria blicken wir auf die österreichische Seite des Wirecard-Skandals. In der zweiten Folge geht es um das politische Netzwerk von Jan Marsalek und Markus Braun in ihrer Heimat. Wir schauen, welche Parteikontakte die beiden pflegten, wohin Spenden geflossen sind, welche Projekte Marsalek auf eigene Faust umsetzte. Und wir zeigen, warum das alles wichtig ist um zu verstehen, dass Wirecard nicht nur ein Finanzskandal war. In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Wirecard - eine österreichische Affäre? (1/4) Der Prozess

Inside Austria

Play Episode Listen Later Jan 14, 2023 33:28


Wirecard steht für den wohl größten Skandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Denn die Bilanzen des vermeintlichen Vorzeigeunternehmens aus München, das zeitweise wertvoller war als die Deutsche Bank, waren gefälscht. Nach dem Zusammenbruch der Firma im Juni 2020 hat nun der Prozess gegen Ex-Chef Markus Braun und zwei ehemalige Top-Manager begonnen. Braun stand an der Spitze des deutschen Unternehmens, ebenso wie sein Kompagnon Jan Marsalek – zwei Männer aus Österreich. Wie viel wusste Braun von dem Betrug in seinem Haus? Arbeitete Marsalek, der seit dem Kollaps von Wirecard auf der Flucht ist, tatsächlich für den russischen Geheimdienst? Noch immer gibt es viele offene Fragen in dem Fall. Ausgerechnet die Schlüsselfigur – Marsalek – fehlt bei der Gerichtsverhandlung. Für seine Flucht nutzte er offenbar einen Privatjet, der von einem Flugplatz bei Wien startete. Auch sonst führen Spuren in diesem Skandal immer wieder nach Österreich. Wirecard – ein Österreich-Krimi? Die beiden Ex-Vorstände Braun und Marsalek waren in Österreichs Politik und Wirtschaft gut vernetzt, pflegten Kontakte zur ÖVP unter Sebastian Kurz und zur rechtspopulistischen FPÖ. Wozu dienten diese Netzwerke? Welche Rolle spielten Marsaleks Verbindungen zum österreichischen Geheimdienst? Welche Informationen wurden ausgetauscht? In dieser Reihe von Inside Austria blicken wir auf die österreichische Seite des Wirecard-Skandals. Wir beginnen in der ersten Folge mit dem Gerichtsprozess gegen Markus Braun und schauen auf die wichtigsten offenen Fragen in dem Betrugsfall. In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Insert Moin
Welcome 2023! Kick-Off-Cast mit Kyle Bosman

Insert Moin

Play Episode Listen Later Jan 8, 2023 89:15


Ein frohes neues Jahr allerseits! Wir von Insert Moin freuen uns auch dieses Jahr darauf wieder mit euch durchzustarten und loslegen wollen wir mit einer Tradition. Anne hat über die Jahre immer wieder ihren Branchenkollegen Kyle Bosman für ein Gespräch über Awards, Spiele und Skandale hinzugezogen, sodass wir nicht anders konnten, als diese wundervolle Tradition aufrecht zu erhalten. Zum Start ins neue Jahr sprechen die beiden über Insights zu den Game Awards, was Doug Bowser wohl als Teenager machen wollte, welche Spiele sie 2022 am meisten begeistert haben und obendrauf gibt es noch ein kleines Ratespiel zum knobeln. Aufgrund der Sprachbarriere wird der Cast leider nur auf Englisch zu hören sein. Wir hoffen aber, dass ihr dem Ganzen trotzdem etwas abgewinnen könnt und euch diese weirde Symbiose genauso sympathisch ist wie uns. Auf ein schönes Gaming-Jahr 2023!

Deka-Podcast
Folge 59 - Börse in beschaulich

Deka-Podcast

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023 17:27


2022 ist Geschichte und 2023 liegt als unbeschriebenes Blatt vor uns. Die alten Herausforderungen bleiben die neuen und die Inflation sinkt, bleibt jedoch auf Rekordniveau. Bei allen Herausforderungen sind die ersten Tage des Jahres von Hoffnungen auf ein Sinken der Inflation, einer milden Rezession und einem Abflauen der Energiekrise geprägt. Wird 2023 vielleicht endlich mal ein beschauliches Jahr ohne große Krisen und Skandale?

Handelsblatt Today
Krypto-Ausblick 2023: Können sich Bitcoin & Co. wieder erholen – oder kommt es noch schlimmer?

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Jan 4, 2023 22:19


Kryptowährungen gelten ohnehin als hochspekulatives Investment, doch die Skandale des vergangenen Jahres haben die Anlageklasse in ihre bislang wohl größte Krise gestürzt. Nicht zuletzt der Zusammenbruch der Kryptobörse FTX im November hat das Vertrauen vieler Anlegerinnen und Anleger erschüttert. FTX-Gründer Sam Bankman-Fried, der einst als Wunderkind der Branche galt und nun im Verdacht steht, Investorengelder in Milliardenhöhe veruntreut zu haben, ist das Gesicht der aktuellen Krise. Bei einer Anhörung in New York am Dienstag plädierte er auf nicht schuldig. Ihm droht bei einer Verurteilung in allen acht Anklagepunkten eine Gefängnisstrafe von bis zu 115 Jahren. Das Interview mit Sam Bankman-Fried lesen Sie hier: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/ftx-gruender-im-interview-sam-bankman-fried-gibt-sich-selbst-die-schuld/28860634.html Insgesamt stehen die Vorzeichen für Krypto schlecht: Die Zinswende macht Investitionen in hochriskante Assets unattraktiv. Zudem droht der Branche eine schärfere Regulierung. „Viele Experten gehen davon aus, dass der Bitcoin auf bis zu 10.000 Dollar fallen könnte“, sagt Handelsblatt-Reporterin Astrid Dörner im Podcast. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Dennis Schwarz erklärt sie, was für die Kryptowelt in diesem Jahr wichtig wird. Mehr zum Thema lesen Sie hier: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/krypto-ausblick-auf-2023-nach-der-pleite-von-ftx-kaempft-die-branche-um-ihre-daseinsberechtigung/28894590.html *** Exklusives Angebot für Handelsblatt Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mehr Informationen: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

Die2
Willkommen in 2023 - Die2 #184

Die2

Play Episode Listen Later Jan 2, 2023 76:01


Gesundes neues Jahr und willkommen in 2023. Auch in diesem Jahr verbreiten wir wieder viel Meinung mit wenig Relevanz. Heute reden wir u.a. wieder über VR Games, Vampire Survivors Mobile, unser Weg in die Nebellande, leckeres Essen über die Feiertage und Skandale in der Lebensmittelindustrie. Eure Fragen oder Themen unter dem Hashtag #die2onair Links zu den Themen der Folge: ► NotGeralt (Valheim Bauvideos) https://www.youtube.com/@NotGeralt/ ► Empyrion Galactic Survival - Update 1.9 https://youtu.be/N1_gcL6hJuU ► AUFGEDECKT: Das dunkle Geheimnis der Milchbetriebe - Mission: MILCH https://youtu.be/B_pHcBfb0Go ► Billige Lebensmittel aus Fernost - China in Dosen | SWR Doku https://youtu.be/nL_78p6kljg ► Phantogram - When I'm Small https://youtu.be/7vi5Pt51Af4 Die2 auf Twitter https://twitter.com/die2onair

Ditt und Datt und Dittrich
Das waren die denkwürdigsten Momente des Jahres

Ditt und Datt und Dittrich

Play Episode Listen Later Dec 27, 2022 27:27


Der Krieg in der Ukraine, der Tod der Queen und die weltweite Energiekrise: 2022 wird als denkwürdiges Jahr in die Geschichte eingehen. "Another year over. And a new one just begun", sang einst John Lennon. Doch welche Lehren ziehen wir aus den Monaten, die hinter uns liegen? Und was nehmen wir mit ins neue Jahr?Noch aber bleibt etwas Zeit, um in der letzten Podcast-Folge von "Ditt & Datt & Dittrich" des Jahres noch einmal auf 2022 zurückzublicken. Welche Stars haben uns am meisten bewegt oder verärgert? Von wem mussten wir uns leider verabschieden und über welche Skandale wird man wohl auch im nächsten Jahr noch sprechen? Außerdem: allerhöchste Zeit, um allen Zuhörern für ihre Treue zu danken! Mehr als drei Jahre "Ditt & Datt & Dittrich": Das ist ein guter Grund zu feiern und zuversichtlich ins neue Jahr zu blicken.Ihr habt Fragen oder ein spannendes Thema für "Ditt & Datt & Dittrich"? Hier geht's zu Verena.

Studio 9 - Der Tag mit ... - Deutschlandfunk Kultur
Rekord bei Kirchenaustritten - „Nichts macht einen atheistischer, als katholisch aufzuwachsen“

Studio 9 - Der Tag mit ... - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 36:02


Laut dpa-Umfrage sind 2022 wohl noch mehr Menschen aus der Kirche ausgetreten als 2021. Die Kirche reagiere weiter zu langsam auf Skandale, sagt Filmkritikerin Jenni Zylka. Weitere Themen der Sendung: der mutmaßliche BND-Spion und Aschenbrödel.Moderation: Jana Münkelwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9 - Der Tag mit ...Direkter Link zur Audiodatei

Inside Austria
Armes, reiches Kitzbühel (2/2): Der schmelzende Reichtum

Inside Austria

Play Episode Listen Later Dec 17, 2022 27:59


In dieser Folge von Inside Austria blicken wir auf den Skitourismus in Zeiten des Klimawandels. Wir fragen, wie stark sich die Erderwärmung auf den Pisten bemerkbar macht und wie sich Orte wie Kitzbühel auf Zeiten vorbereiten, in denen kein Schnee mehr fällt. Könnte es auch einen anderen, nachhaltigen Wintertourismus geben? In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Sportpassion
#241 NHL Sperren, “Skandale” und Ovi 800.

Sportpassion

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 27:32


2022-12-15 Ein Kommentator, ein Torhüter und ein Trainer benehmen sich daneben. Wer richtet größeren Schaden an? Dazu wurden drei Spieler für verschiedene Vergehen gesperrt. Und Alexander Ovechkin erzielt Tor Nummer 800 in der NHL. Die Freude ist leider nicht ohne Beigeschmack. ---------------------------------------------------------- Sportpassion Unterstützen? Kauf mir einen Kaffee  Host @Lars_Mah Subscribe: Apple Podcasts | CastBox | Deezer | Google Podcasts | Overcast | RSS | Spotify | Stitcher

Eishockey – meinsportpodcast.de
#241 NHL Sperren, “Skandale” und Ovi 800.

Eishockey – meinsportpodcast.de

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 27:32


2022-12-15 Ein Kommentator, ein Torhüter und ein Trainer benehmen sich daneben. Wer richtet größeren Schaden an? Dazu wurden drei Spieler für verschiedene Vergehen gesperrt. Und Alexander Ovechkin erzielt Tor Nummer 800 in der NHL. Die Freude ist leider nicht ohne Beigeschmack. ---------------------------------------------------------- Sportpassion Unterstützen? Kauf mir einen Kaffee  Host @Lars_Mah Subscribe: Apple Podcasts | CastBox | Deezer | Google Podcasts | Overcast | RSS | Spotify | Stitcher Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

News Plus
«Schlechtes Essen, Mobbing, Suizide»: Südkoreas Armee im Fokus

News Plus

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 15:10


Ein koreanischer Superstar von der Band BTS muss ins Militär einrücken und sorgt für Diskussionen unter den Fans und in der Bevölkerung. Der junge Mann heisst Jin und singt bei der südkoreanischen Band BTS, die Millionen von Alben verkauft und internationale Hits wie «Dynamite» produziert. Vorerst ist aber Band-Pause angesagt, denn nun leistet Jin seinen Wehrdienst. Fans machen sich Sorgen, hoffen, dass er gesund bleibt. Denn auch wenn derzeit keine reale Kriegsgefahr besteht: Südkorea ist formell noch im Kriegszustand mit Nordkorea. Statt einem Friedensvertrag gilt bloss ein Waffenstillstand. Zudem gilt Südkoreas Armee - eine der stärksten der Welt - nicht als vorbildlich im Umgang mit den Wehrpflichtigen. «Seit Jahren - und noch immer - gibt es viele Skandale. Die Wehrpflichtigen werden nicht gut behandelt, haben einen belastenden Alltag und es gibt soziale Probleme wie Mobbing. Man hört auch von vereinzelten Suiziden», sagt Elisabeth Suh, Koreakennerin und Forscherin bei der Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik. Warum ist das so, trotz finanziellen Mitteln? Welche besondere Rolle spielt das Militär in Südkorea? Und was erwartet Superstar Jin, wenn er nun seinen Dienst antritt? Antworten gibt es in dieser Podcast-Folge. Habt ihr eine Idee oder Fragen dazu? Meldet euch auf newsplus@srf.ch oder 076 320 10 37.

Cinema Strikes Back
Was ist bloß aus HARRY POTTER geworden?

Cinema Strikes Back

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 47:35


Schlechte Nachrichten, Schlammschlachten und Skandale... Nein, es geht nicht um eine neue Show der Kardashians, sondern die sogenannte WIZARDING WORLD: Dazu zählt man sämtliche Projekte, die je zu HARRY POTTER oder PHANTASTISCHE TIERWESEN erschienen sind. Das beliebte Franchise zeichnet sich aktuell aber nicht mit guter Unterhaltung aus, sondern mit unheimlich provokanten Aussagen. Wir sprechen heute über die unserer Meinung nach stagnierende Qualität der aktuellen Filmreihe von FANTASTIC BEASTS, wir erklären euch die Aussagen der Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling und wir berichten euch vom neuesten Stand des großen Videospiels HOGWARTS LEGACY. Für dieses große Special haben wir sogar einen ganz tollen Gast dabei: Barbie Breakout! Die Aktivistin, Podcasterin und Autorin ist nicht nur Potter-Fan der ersten Stunde, sondern erzählt uns heute auch, wie sie die Aussagen zur Trans*-Thematik von J.K. Rowling einordnet. Auch Jonas Ressel und Xenia Popescu ordnen heute die Wizarding World für uns ein. Moderiert wird das Ganze von Alper Turfan... und damit ein herzliches Willkommen hier auf CINEMA STRIKES BACK! Hier findet ihr Barbie Breakout auf Instagram: https://www.instagram.com/barbiebreakout/?hl=de https://linktr.ee/barbiebreakout Timestamps: 00:00:00 - Anmoderation 00:01:27 - Intro 00:01:34 - Der mangelnde Erfolg 00:05:20 - Die mangelnde Qualität 00:07:46 - Die mit ihrem Franchise verwachsene Autorin 00:08:58 - Die Trans*-Thematik 00:19:00 - Rowlings neue Bücher 00:23:48 - Ihre Stars wenden sich ab 00:27:19 - Nicht nur sie 00:33:36 - Das verwunschene Kind 00:36:12 - Ein Lichtblick 00:43:03 - Wie geht's weiter? 00:47:11 - Abmoderation Soundtrack des Videos: https://open.spotify.com/playlist/14tLThFoju1s1THp3ywzKP?si=646e99cc8e6f4660 John Williams - Hedwig's Theme Mavins, Crayon, Ayra Starr, LADIPOE, Magixx, Boy Spyce - Overloading (OVERDOSE) Tove Lo - No One Dies From Love Julia Wolf - Gothic Babe Tendencies (feat. blackbear) Debbie, BERWYN - Cousin's Car Thom Yorke - Analyse Jessie Murph - Drunk in the Bathtub Pheelz - Ballin THEY. - Set Me Free Warpaint - Stevie Quinn XCII - Let Me Down (with Chelsea Cutler) Powfu - shade of blue (feat. Rxseboy, Tia Tia & Shalfi) JVKE - golden hour Lola Young - Stream Of Consciousness Red Hot Chili Peppers - The Shape I'm Takin' alt-J - 3WW Avril Lavigne - Mercury In Retrograde BoA - Forgive Me The Neighbourhood - Daddy Issues Arlo Parks - Softly Alaina Castillo - sad girls always finish first Cautious Clay - Puffer alt-J - The Actor Fontaines D.C. - Roman Holiday Charlie XCX - Beg For You (feat. Rina Sawayama) Hayley Williams - Dead Horse Hercules & Love Affair - Dissociation Quellen: Maya Forstaters Aussagen: https://www.thepinknews.com/2022/09/30/maya-forstater-tala-library-hertfordshire-mascot-alien-gender/ Rowling unterstützt Forstater: https://www.nbcnews.com/think/opinion/j-k-rowling-s-maya-forstater-tweets-support-hostile-work-ncna1105201 Tweet "People Who Menstruate": https://twitter.com/jk_rowling/status/1269382518362509313?ref_src=twsrc%5Etfw Tweet @Aleens Antwort: https://twitter.com/Aleen/status/1269394953299361793 J.K. Rowlings Statement: https://www.jkrowling.com/opinions/j-k-rowling-writes-about-her-reasons-for-speaking-out-on-sex-and-gender-issues/ Tweet Rowlings "Honorarscheck": https://twitter.com/jk_rowling/status/1580639051774054404?lang=de Zusammenfassung von Rowlings Aussagen: https://www.glamour.com/story/a-complete-breakdown-of-the-jk-rowling-transgender-comments-controversy Gender Recognition Act: https://www.legislation.gov.uk/ukpga/2004/7/contents Scientific Americans Beitrag über "Transphobia": https://blogs.scientificamerican.com/voices/stop-using-phony-science-to-justify-transphobia/ "Wie transphobisch ist Rowlings neuester Roman? Sehr": https://www.thedailybeast.com/how-transphobic-is-jk-rowlings-new-novel-troubled-blood-very?ref=scroll Debatte um Böses Blut: https://www.deutschlandfunkkultur.de/debatte-um-boeses-blut-von-j-k-rowling-trans-menschen-100.html Tweet Sammlung Morddrohungen: https://twitter.com/dataracer117/status/1272737061703790592 Rowling wird angefeindet: https://news.sky.com/story/jk-rowlings-address-tweeted-by-activist-actors-after-author-spoke-up-for-womens-sex-based-rights-12475708 Bücherverbrennungen: https://www.newsweek.com/jk-rowling-books-burned-tiktok-transgender-issues-1532330 Daniel Radcliffes Statement: https://www.thetrevorproject.org/blog/daniel-radcliffe-responds-to-j-k-rowlings-tweets-on-gender-identity/ Katherine Waterstons Satement: https://www.indiewire.com/2021/07/katherine-waterston-stands-against-jk-rowling-anti-trans-1234654067/ Robbie Coltrane verteidigt Rowling: https://www.insider.com/hagrid-actor-robbie-coltrane-defends-jk-rowling-over-transphobia-claim-2020-9 Jon Stewarts Aussagen: https://www.youtube.com/watch?v=DzffpeYnv-w&ab_channel=TheProblemWithJonStewart https://www.rollingstone.com/culture/culture-news/campaign-against-antisemitism-defends-j-k-rowling-jon-stewart-goblin-claims-1278891/ Tweet von Kampagne gegen Antisemitismus: https://twitter.com/antisemitism/status/1478739540307230720/photo/1 Troy Leavitts YT-Kanal: https://www.youtube.com/@TroyLeavitt https://kotaku.com/hogwarts-legacy-lead-designer-used-to-run-anti-social-j-1846316222 Leavitts Tweets: https://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/mak8o8dpkc05yuy3kve3.png Hogwarts Legacys trans*inklusiver Charakter-Editor: https://www.thegamer.com/harry-potter-hogwarts-legacy-transgender/ Hogwarts Legacy FAQ: https://www.hogwartslegacy.com/de-de/faq Moderation: Alper Turfan Interviewpartner: Barbie Breakout, Xenia Popescu, Jonas Ressel Kamera & Ton: Patrik Hochnadel Redaktion: Alper Turfan Schnitt: Patrik Hochnadel #harrypotter #film Instagram: https://www.instagram.com/cinemastrikesback/ Twitter: https://twitter.com/csb_de Letterboxd: https://letterboxd.com/CSB_DE/ Cinema Strikes Back gehört zu #funk. YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial Instagram: https://www.instagram.com/funk TikTok: https://www.tiktok.com/@funk Website: https://go.funk.net https://go.funk.net/impressum

Oppdatert
Kanye West: Fra hitmaskin til Hitler-skandale

Oppdatert

Play Episode Listen Later Dec 13, 2022 23:16


Kanye West ble i årevis hyllet som en av vår tids største musikkgenier. Men nå hyller han Adolf Hitler og har slått seg sammen med hvite nasjonalister i et forsøk på å bli president i USA. Hva har skjedd med den prisbelønte artisten? Gjest: Sandeep Singh. Hør episoden i appen NRK Radio

Handelsblatt Today
Machtverschiebung bei der EZB / Korruptionsskandal belastet EU

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 29:40


Die historische Zinswende hat viele Diskussionen innerhalb der EZB ausgelöst und die Machtverhältnisse verschoben. Außerdem: Wie es im EU-Korruptionsskandal weitergeht. Die Stimmung in der Europäischen Zentralbank (EZB) kriselt. Im Vorfeld der Ratssitzung der EZB am Donnerstag sorgt ein interner Streit zwischen der EZB-Gewerkschaft und dem Vorsitz für Aufsehen. Wegen der gestiegenen Inflation fordern die Mitarbeiter höhere Löhne. Der Vorstand um Präsidentin Christine Lagarde hat hingegen in den vergangenen Monaten wiederholt vor einer Lohn-Preis-Spirale gewarnt. In diesem Jahr sind die Löhne in der EZB bisher um 1,5 Prozent gestiegen, bei einer aktuellen Inflationsrate im Euro-Raum von zehn Prozent. Der Streit zeigt, dass die Inflation nun auch die EZB in eine schwierige Lage gebracht hat. Lange hatten Verfechter einer lockeren Geldpolitik die Oberhand, während sie aber mit Prognosen zur Inflation oftmals daneben lagen. Handelsblatt-Redakteur Jan Mallien in dieser Folge Handelsblatt Today: „Die historische Zinswende in den vergangenen Monaten hat für Konflikte und letztlich einen Machtumbruch innerhalb der Notenbank gesorgt.“ So soll vor allem Chefvolkswirt Philip Lane hat an Reputation verloren haben, zum Teil aber auch Christine Lagarde. Dagegen ist EZB-Direktorin Isabel Schnabel noch wichtiger geworden. Am Donnerstag wird die EZB mit aller Wahrscheinlichkeit erneut die Zinsen anheben, obwohl Lagarde das noch vor einem Jahr defacto ausgeschlossen habe, wie Mallien im Gespräch mit Host Ina Karabasz sagt. **Außerdem:** Es ist einer der größten Skandale in der Geschichte des EU-Parlaments. Laut Medienberichten steht Katar unter Verdacht EU-Politiker und andere Personen bestochen zu haben, um die Interessen ihres Landes in Brüssel zu vertreten. Katar weist das deutlich von sich. Im Fokus bei den Vorwürfen steht vor allem EU-Parlamentsvizepräsidentin Eva Kaili sowie mehrere italienische Politiker. Handelsblatt-Brüssel-Korrespondent Carsten Volkery ordnet die Affäre und deren Auswirkungen ein. *** Exklusives Angebot für Handelsblatt Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mehr Informationen: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

8:10
Jak skandale pedofilskie wpływają na kondycję Kościoła katolickiego

8:10

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 16:57


Czy w związku z licznymi doniesieniami o pedofilii w Kościele i informacją o obojętności Jana Pawła II wobec tych doniesień jego pozycja w polskim Kościele może się zachwiać? Jak kwestia dążenia do utrzymania jedności Kościoła ma się do bólu ofiar nadużyć seksualnych? Czy Watykan rozważa zrewidowanie swojej postawy wobec Jana Pawła II, który tak szybko został świętym? Czy możliwa jest rewizja świętości niektórych wyniesionych na ołtarze? Jaka będzie rola Kościoła w Polsce po ewentualnej zmianie wyborczej? Dorota Roman z "Gazety Wyborczej" rozmawia z Jackiem Pałasińskim, dziennikarzem, publicystą i pisarzem, wieloletnim korespondentem w Watykanie. Więcej podcastów na https://wyborcza.pl/podcast. Piszcie do nas w każdej sprawie na listy@wyborcza.pl.

Inside Austria
Armes, reiches Kitzbühel (1/2): Die ausverkaufte Stadt

Inside Austria

Play Episode Listen Later Dec 10, 2022 28:35


Immer mehr Ausländer kaufen sich Wohnraum in Österreichs Luxus-Skiort Kitzbühel, auch bei Deutschen ist der Ort beliebt. Viele Einheimische können sich ihre Heimat kaum noch leisten. Kitzbühel ist eigentlich eine Kleinstadt mit gerade einmal 8000 Einwohnerinnen und Einwohnern im Tiroler Unterland. Doch jeden Winter strömen Zehntausende Touristen in den Luxus-Skiort. Besonders beliebt ist die Stadt bei wohlhabenden Deutschen. Reiche Alpenfans aus München kaufen sich in Kitzbühel einen Zweitwohnsitz, um hier zu überwintern – und reisen ab, sobald die Skisaison vorbei ist. In dieser und der nächsten Folge von Inside Austria reisen wir nach Kitzbühel. Wir erzählen, wie reiche Alpenfans den Ort verändern, indem sie immer mehr Feriendomizile kaufen und die Preise in die Höhe treiben. Wie die einen von dem Boom profitieren – und andere darunter leiden. Und was die Politik tut, damit sich Einheimische in Kitzbühel noch eine Wohnung leisten können. Außerdem werfen wir einen Blick in die Zukunft: Wo geht es hin für das arme, reiche Kitzbühel? In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Inside Austria
Frauenmorde in Österreich (3/3): Ein Ehemann tötet

Inside Austria

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 30:56


Ein Jahr ist es her, dass Saras* Mutter eines Nachts verschwindet. Ihre Wohnung ist leer, sie geht nicht mehr ans Telefon. Und auch vom Ehemann der Mutter fehlt jede Spur. Sara und ihr Bruder fürchten, der krankhaft eifersüchtige Mann könnte ihrer Mutter etwas angetan haben. Doch von der Polizei fühlen sich die beiden mit ihren Bedenken nicht ernst genommen. Die Ermittler gehen zunächst davon aus, dass das Verschwinden lediglich mit einem harmlosen Liebesurlaub zusammenhängt. Dann aber finden Angehörige der Mutter das Auto der Verschwundenen am Flughafen. Bald ist klar: Der Ehepartner hat sich nach Iran abgesetzt. Und zwar allein. In dieser Folge von Inside Austria erzählen wir den letzten Teil der Geschichte einer Frau, die von ihrem Ehemann ermordet wurde. Wir rekonstruieren, was mit der Frau passiert ist und ob die Behörden in dem Fall versagt haben. Und wir gehen der Frage nach, was sich ändern muss, damit weniger Frauen in Partnerschaften Gewalt erleben. Die Episode ist Teil unserer dreiteiligen Mini-Serie über Femizide in Österreich. *Name geändert. Betroffene von häuslicher Gewalt finden in Deutschland zum Beispiel hier Hilfe: https://www.hilfetelefon.de/ https://www.frauenhaus-suche.de/ In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

News Plus
Der Absturz der Credit Suisse-Aktie: Geschichte einer Dauerkrise

News Plus

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 19:54


Heute bekommt man für den Wert einer CS-Aktie nicht mal mehr einen Cappuccino; früher gab es dafür noch ein Mehrgang-Menü. Was ist los? Die aktuelle Flaute beim Aktienkurs dauert nun schon einige Tage und bringt einen Negativrekord nach dem anderen. Und auch das grössere Bild sieht ungut aus: War eine Aktie Anfang des Jahres noch rund zehn Franken wert, sind es jetzt gar unter drei. Dafür gebe es ganz neue und auch alte Gründe, erklärt SRF-Wirtschaftsredaktor Philippe Erath: «Einerseits wollen viele Aktionärinnen und Aktionäre bei den neuen Plänen, der sogenannten Kapitalerhöhung, nicht mitmachen, und verkaufen ihre Aktien. Andererseits gab es in den letzten Jahren bei der Credit Suisse so viele Skandale und Probleme, dass das Vertrauen sehr gelitten hat.»  Diese Geschichte beginnt während der Finanzkrise mit einer guten Nachricht, die sich dann negativ auswirkt. Sie erzählt von Streit unter Villenbesitzern, von Bankchefs ohne Gespür für Coronaregeln und von Management-Problemen - und sie endet vorerst bei einem rekordtiefen Aktienkurs.  Was heisst das für Kundinnen und Kunden? Was kann der Credit Suisse schlimmstenfalls passieren? Antworten gibt es in dieser Folge. Habt ihr Anregungen dazu, Fragen oder Kritik? Wir nehmen alles entgegen auf 076 320 10 37 oder newsplus@srf.ch.

Inside Austria
Frauenmorde in Österreich: Eine Tochter ermittelt (2/3)

Inside Austria

Play Episode Listen Later Nov 26, 2022 33:37


Seit mehr als 48 Stunden hat Sara* nichts von ihrer Mutter gehört. Sie und ihr Bruder haben einen furchtbaren Verdacht: Sie glauben, der Ehemann ihrer Mutter könnte seiner Frau etwas angetan haben. Doch die Polizei scheint die Bedenken der Angehörigen nicht ernst zu nehmen. Also machen sie sich selbst auf Spurensuche. In unserer Mini-Serie über Femizide in Österreich rekonstruieren wir den Fall einer Frau, die von ihrem Ehemann ermordet wurde. Dazu sprechen wir mit der Tochter der Getöteten, reflektieren das Verhalten der Polizei und fragen, was die Politik tut, um Frauen vor Gewalt zu schützen. *Name geändert. Betroffene von häuslicher Gewalt finden in Deutschland zum Beispiel hier Hilfe: https://www.hilfetelefon.de/ https://www.frauenhaus-suche.de/ In der Podcast-Serie Inside Austria rekonstruieren der SPIEGEL und der österreichische STANDARD gemeinsam Fälle, Skandale und politische Abgründe in Österreich. Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, folgen Sie uns doch und lassen Sie uns ein paar Sterne da. Kritik, Feedback oder Themenideen gerne an insideaustria@spiegel.de oder an podcast@derstandard.at. Einen Überblick über Themen und Entwicklungen in Österreich finden Sie auf derstandard.at und auf spiegel.de.  Mit dem Rabattcode Standard können unsere Hörer*innen jetzt drei Monate lang für 30 Euro das Angebot von SPIEGEL Plus testen und 50 Prozent sparen. Alle Infos dazu finden Sie auf spiegel.de/derstandardInformationen zu unserer Datenschutzerklärung

Die Rückspultaste
081: 1987

Die Rückspultaste

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 327:01


Der sechste, traditionelle 35-Jahres-Rückblick der Rückspultaste. Jan, Christian und Sebastian haben diesmal mehr als 250 popkulturelle, weltgeschichtliche und lokale Meldungen aus 1987 zusammengetragen. Lüdenscheider Großbrände und US-Serienstarts, Skandale von Höllermann bis Höfer, Kleinflugzeuge, die auf dem Roten Platz landen oder dem Untergang geweihte Ministerpräsidenten an Bord haben – all dem rufen die drei Podcaster beherzt entgegen: Guten Morgen, liebe Sorgen! Alles in allem wieder ein Jahr voller Welterschütterungen und Trivialitäten.

Er det lov?
§126 November jussblues: Antonsen, Fetteren, NAV-skandale og våpen i politiet

Er det lov?

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 46:29


Eirin Eikefjord (politisk redaktør i Bergens Tidende) og Merete Smith (generalsekretær i Advokatforeningen) forener krefter for å for å fortelle oss om de viktigste juss-sakene fra november.Vi får også inn litt juss-snacks til slutt! Antonsen-gate: Hvorfor ble saken henlagt, hva er grunnen til at det er så mange saker om hatefulle ytringer nå og bør Antonsen bli cancelled?Mer om betydningen av rus eller humor ved vurderingen av hatefulle ytringer kan høres i epispode 123 om Hulsker-saken. Erstatningsdommen mot fetteren ble gjenåpnet og opphevet av lagmannsretten. Det betyr fetteren sjekkes endelig ut av saken, men det var ikke opplagt juss å komme dit. Hvordan løste retten spørsmålet – og hva bør gjøres fremover i slike saker?Dommen kan leses her. Hva betyr rapporten fra 2014 for Nav-skandalen? Hvorfor er den hemmeligholdt, og hva får vi vite av den sladdete versjonen som er publisert i media?Hør mer om rapporten, NAV-skandalen og andre feil som har blitt oppdaget i episode 124. Maktmiddelutvalget foreslår at politiet skal bruke våpen hele tiden. Hvorfor foreslår de det, er rapporten representativ og går vi mot generell bevæpning i politiet? Sist, men ikke minst, stiller vi med en liten jussisk julehistorie fra det virkelige liv om en pop-prinsesse som ikke fikk være juledronning. Har du ris, ros eller tips til temaer? Kontakt oss på marianne@jussogmedia.no. Jusspodden sponses av stiftelsen Lovdata. Lenker over leder til Lovdatas åpne sider. Jusspodden er uavhengig og Lovdata legger ikke føringer på produksjonen.

ETDPODCAST
Nr. 3762 USA – Verschwörung mit Big Tech: Ex-Sprecherin des Weißen Hauses muss sich vor Gericht verantworten

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022


Nachrichten über angebliche Skandale im Zusammenhang mit der Biden-Regierung reißen nicht ab. Zuerst die Untersuchung gegen die Biden-Familie, nun muss sich die ehemalige Sprecherin im Weißen Haus, Jen Psaki, unangenehmen Fragen vor Gericht stellen. Sie und andere Beamten sollen mit Big Tech zusammengearbeitet haben, um während der Corona-Pandemie unliebsame Stimmen zu unterdrücken. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

KURIER daily
Die Skandal-WM von Katar