Podcasts about hemd

  • 261PODCASTS
  • 371EPISODES
  • 37mAVG DURATION
  • 1WEEKLY EPISODE
  • Jan 6, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about hemd

Latest podcast episodes about hemd

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH

230107PC Gold Weihrauch und MyrreMensch Mahler am 07.01.2023Nun hat er seine Ruhe gefunden. Benedikt der 16. wurde gestern feierlich mit einem Requiem von dieser Welt verabschiedet. Nicht ohne ihm vorher die Grabbeilagen in den Zypressensarg gelegt zu haben: Münzen und Medaillen aus den Pontifikatsjahren sowie das „Rogitum“, eine Urkunde, die wichtige Stationen aus dem Leben und Wirken des Verstorbenen enthält.Das Gold wäre damit schon mal mitgeben auf die Reise von dieser in die andere Welt, in der das Gold vermutlich so wenig benötigt wird wie die Urkunde mit den Taten des Pontifex. Das alles zählt nicht mehr. Das letzte Hemd des Papstes hat genauso wenige Taschen wie Ihres und meines. Wenn man nackt zur Welt kommt, sind die Gaben notwendiger. Daran erinnern uns heute die Sternsinger. Die Sterndeuter brachten zu Christi Geburt Gold mit, klar, von etwas muss man leben. Weihrauch wird in der ayurvedischen Medizin eingesetzt – er lindert Schmerzen in den Gelenken. Myrre ist entzündungshemmend, schmerzlindernd, desinfizierend, blutungsstillend und antimikrobiell – vor allem bei Entzündungen der Haut sowie der Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich.Gesunde und hilfreiche Dinge haben die Magier aus dem Orient dem Jesuskind zu Füßen gelegt. Wenn die Sternsinger heute zu ihnen kommen, dann bringen sie nichts mit. Außer dem Segen für ihr Haus. Aber sie wollen etwas haben: Geld für notleidende Kinder auf der Welt.So wird ein Schuh draus. Ich meine, dass die Goldmünzen im Sarg des Papstes wahrlich besser hätten eingesetzt werden können. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Studio B - Lobpreisung und Verriss (Ein Literaturmagazin)

Storytelling ist alles. Da hat sich seit Homer nicht viel geändert. Ein paar Jahre nach dem alten Griechen brachte Shakespeare uns bei, dass Sprachwitz einer guten Erzählung nicht entgegenstehen muss und noch ein paar Jahrzehnte später John Le Carré, dass ein Held auch unauffällig sein kann. Viel mehr ist in dreitausend Jahren Literaturgeschichte nicht passiert, wenn wir uns mal ehrlich machen. Wenn im spätkapitalistischen Verlagswesen also kurz nach dem Ableben von John Le Carré ein Nachfolger durch die Feuilletons geschrieben wird, kann der Literaturkritiker von FAZ bis TAZ nicht viel mehr machen als der Ansage hinterher zu hecheln, zumal der TV-Kritiker aus dem "Homeoffice" berichtet, dass Apple des gebenedeiten Nachfolgers Romane zu einer erfolgreichen TV-Serie verwertet hat. Wir hier, im Nischensegment, könnten das ignorieren, aber da wir gesellschafts- wie popkulturell dennoch fester verankert sind, als wir das manchmal zugeben, haben auch wir von "Slow Horses" gehört, einem Roman aus dem Jahr 2010, als, John Le Carré noch 10 Jahre und vier Romane vor sich hatte, womit wir den Marketingkapitalisten mal wieder auf die Spur gekommen wären, "Le Carré-Nachfolger" my ass. Aber es wurde genug Wind und Amazon Prime - Sonderangebot gemacht, als dass man in die Romane von Mick Herron, Brite, Jahrgang ‘63, nicht mal hineinlesen könnte, es ist Weihnachten und kalt, und niemand sollte woanders sein als im Ohrensessel.Wir sind im London der späten Nuller und die Anschläge auf U-Bahn und Busse am 7.7.2005 sind noch gewärtig. Das lernen wir weniger, als dass wir einem MI5 Agenten atemlos zu schauen, wie er ebenso atemlos einem Nachahmer dieser Anschläge durch die Etagen eines Londoner Eisenbahnknotenpunktes hinterherhetzt. Zehn Seiten grandioser Verfolgungsjagd später kommt er den Bruchteil einer Sekunde zu spät. Der Terrorist mit blauem Hemd und weißem Pullover zieht unter dieser scheußlichen Farbkombination den Strick und der Prolog endet. Wir reminiszieren kurz und sind ein wenig verwundert, denn ein paar Sachen passten auf diesen zehn Seiten nicht zusammen. Lady Di, 1997 in einem Pariser Autotunnel totgehetzt, kam im inneren Monolog des Agenten vor und wir haben diesem Monolog so intensiv zugehört und all unsere Jason Bourne und Mission Impossible Erfahrungen sagen uns, dass es das nicht gewesen sein kann, wer baut schon einen potentiellen Helden in seiner ganzen Pracht auf zehn Seiten auf, um ihn dann ein paar Sekunden zu spät kommen zu lassen. Und wieso Lady Di?Aber, no spoilers, ein paar Seiten weiter im Buch versteht man, warum Mick Herron ausgewählt wurde, die breite und tiefe Lücke zu füllen, die das Ableben des unbestrittenen Meisters der Geheimdienstliteratur gerissen hat. Da wäre zunächst der auffällig unauffällige Hauptheld. Mick Herrons George Smiley wird zwar genauso unterschätzt, ihn als "unauffällig" zu beschreiben, wäre jedoch schmeichelhaft. Jackson Lamb, so sein Name , Chef einer Abteilung des MI5, sitzt vor allem im Sessel zurückgelehnt in seinem Arbeitszimmer mit abgedunkelten Gardinen, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit, mit geschlossenen Augen, die Beine auf dem Tisch. Dabei hat er die Schuhe aus, eine Palette chinesischen Take-Out Foods auf dem großen Bauch, eine Zigarette im Mund und um den olfaktorischen Orkan perfekt zu machen furzt er, während er seine Angestellten beleidigt. Das macht er in brillantem Zynismus, mit immer einer neuen, unerwarteten Volte dreht er den Armen Unterspionen die Worte im Mund um und haut sie ihnen um die Ohren, dass es mir eine Freude sei. Arbeitsrechtlich ist das selbst im MI5 mit seinen halboffiziellen und nicht wirklich verfassungstreuen Regeln kompliziert, und ja, Großbritannien hat keine Verfassung. Trotzdem. Von Beleidigungen hart am Rassismus dem Hackerkid in der Abteilung mit dem chinesischen Namen gegenüber bis zur Unart seiner Sekretärin, einer trockenen Alkoholikerin seit Jahren, Whiskey anzubieten, lässt Lamb keine Provokation und keine Erniedrigung aus und wir sind mindestens bis fast zum Ende des ersten Bandes nicht sicher, warum er das macht. Ok, seine Angestellten sitzen mit ihm zusammen in "Slough House", der Abstellkammer des Inlandsgeheimdienstes, dort wohin du abgeschoben wirst, wenn Du Scheiße gebaut hast, oder spielsüchtig bist oder die unglückliche Person gewesen bist, die nach dem Selbstmord Deines Chefs per Kopfschuss diesen in der Badewanne gefunden hat. Jeder der hervorragend gebauten und geschriebenen Charaktere hat einen Karriereknick, besser, einen Karriereverkehrsunfall  mit 100 in die Mauer hinter sich, ist aber nicht kündbar und muss nun in "Slough House" solange sinnlose Bürojobs erledigen, bis er, so die Hoffnung des MI5, von selbst kündigt.Jeder Charakter hat entsprechend eine tiefe innere Verletzung, oft resultierend in einer Sucht: Alkohol, Kokain, Adrenalin und auch der Chef, Jackson Lamb, ist davon nicht frei. Er ist ein alter Kalter Krieger, eine weitere Reminiszenz an Le Carré, und hat hinter dem eisernen Vorhang seine Wunden erhalten. Wir erfahren, zumindest bis zum dritten Teil, in dem ich mich aktuell befinde, nicht wirklich, was passiert ist, aber, dass er dort und damals nicht nur sein Handwerk gelernt hat, sondern auch, was Leid und Verletzung ist, scheint klar. Das schweißt die "Slough House" F**k-Ups zusammen obwohl sich alle hassen, denn wer will schon jeden Tag daran erinnert werden, was für ein Loser er ist, indem er in einem abgefuckten Büro mit einem halben dutzend anderer Loser sitzt.Aber wir lesen gute Romane lange genug, um zu wissen, dass das alles worldbuilding ist und dass wir uns auf dem Weg in eine Story befinden, in der die Helden erwartbar aus einer unerwarteten Ecke kommen, hier: "Slough House". Der erste Band heißt im Original (wie überraschend in der deutschen Übersetzung auch) "Slow Horses", also ein phonetisches Wortspiel und damit kommen wir zum Shakespeare im Autor: Ja, Mick Herron schreibt köstlichste Dialoge, er liebt die nicht offensichtliche Formulierung um eine Szene zu setzen, er ist ein Meister der sparsam eingesetzten Metapher aber, und hier scheidet sich der Herrons Schreibe liebende Weizen von sehr unsicherer Spreu: er neigt zum Kalauer, zum pun. Der titelgebende Begriff Slow Horses, für abgeschobene weil defekte Mitarbeiter im "Slough House", geschrieben S-L-O-U-G-H, weil benannt nach einer abgefuckte Kleinstadt gleich außerhalb der Londoner Stadtgrenzen, ist schon irgendwie ein schlimmes Wortspiel, aber erst die Namen: der gewiefte und unterschätze Chef heißt Lamb, Lamm, der zweite Hauptheld mit Vornamen River, der Hacker heisst Ho, ein korrupter Politiker von Rechtsaußen mit Initialen PJ, Boris Johnson wir hören dir trapsen. Alles klingt irgendwie grenzwertig und gewollt und ist nur mit der festen Gewissheit zu ertragen, dass Mick Herron als Engländer das alles natürlich ironisch meint. Storytelling ist alles. Mick Herrons "Slough House" Serie nun auf Krampf mit Homer's "Iliad" zu vergleichen würde den von geneigten Lesern selbstverständlich sofort als Ironie verstandenen ersten Absatz der Rezension Ernsthaftigkeit zuerkennen, dennoch, Mick Herron ist ein guter Geschichtenerzähler und die einzelnen Bände der Serie halten bei der Stange. Der moderne Spionagethrillerautor hat das Problem, dass er Gefahr läuft, zu nahe am Wind der sich ständig ändernden politischen Verhältnisse zu Segeln und die Romane damit zu vorschneller Unlesbarkeit zu verdammen. Die Londoner U-Bahnanschläge vom 7. Juli 2005 sind in 2022 nur noch wenigen Lesern gewärtig, so dass der 2010 geschriebene erste Roman der Serie altbacken wirkte, würde sich das Thema der ersten Seiten, wir erinnern uns, ein Anschlag auf die Londoner U-Bahn wird scheinbar nicht vereitelt, durch das ganze Buch ziehen. Da hatte es John Le Carré einfacher, bei allen politischen Ereignissen zwischen 1950 und 1990 war es doch für den Leser eines Buches ob aus 1965 oder 1980 klar, worum es ging: um den Kalten Krieg. Und wenn er ein generelles Faible fürs Genre hatte, fand er sich zurecht und das interessant. Mick Herron hat diesen Luxus nicht und verwendet deshalb aktuelle Ereignisse oft nur als Background und widmet sich einem Dauerbrenner der internationalen Spionage: Der internen Intrige. Was Sinn hat, hat er doch im Set-Up der Reihe ein halbes Dutzend Charaktere genau diesen zum Opfer fallen lassen. Mick Herron beherrscht jeden Trick der Thrillerliteratur und so sind wir oft genug überrascht, obwohl wir meinten, alles kommen gesehen zu haben, ob es ein Twist in der Handlung ist oder ein plötzlicher Todesfall eines Helden nach zehn Seiten. Das der Autor der neue John Le Carré sein soll, können wir seinem Verlag und dessen PR-Maschinerie jedoch nicht abnehmen. Er wandelt, wie jeder Autor, in den Fußstapfen von Shakespeare stehend auf den Schultern von Homer, aber an Le Carré kommt objektiv niemand so schnell ran.Und doch belehre ich mich und andere gerne eines Besseren zur Diskussion in drei Wochen, wenn ich mich ziemlich sicher durch den Rest seines Oeuvres gepageturned habe. This is a public episode. If you would like to discuss this with other subscribers or get access to bonus episodes, visit lobundverriss.substack.com

Beste Freundinnen
Wie leite ich eine Beziehung ein?

Beste Freundinnen

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 45:36


Eine Frage so alt wie die Menschheit: Wie unterscheide ich Fuckboy, Seelenficker und Beziehungsmensch? Wir haben unsere Köpfe darüber zerbrochen und sind zu einer Lösung gekommen. Auch wenn sie anders ausgefallen ist, als wir es uns anfangs vorgestellt haben. So viel vorneweg: Es sind leider nicht nur die hochgekrempelten Hemdärmel, die den seelenfickenden Fuckboy vom Gentlemen-Partner trennen... Alle Rabattcodes und Infos zu unseren Sponsoren findet ihr hier: https://linktr.ee/bestefreundinnen #liebe #ons #fuckboy #beziehung #podcast #bestefreundinnen #maxundjakob

Studio B - Lobpreisung und Verriss (Ein Literaturmagazin)
Studio B Klassiker: Scott Lynch - Gentleman B*****d Serie

Studio B - Lobpreisung und Verriss (Ein Literaturmagazin)

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 12:34


Es ist Weihnachten, man muss sich langsam aber sicher um Geschenke kümmern und so, in der heutigen Ausgabe von Lob und Verriss, ein wirklich historischer Weihnachtstipp aus dem Jahr.. ähm.. 2011. Wie in unserer Weihnachtssendung dieses Jahr legt Herr Falschgold Wert auf Erschwinglichkeit, monitär wie intellektuell, wir alle haben genug Stress gehabt die letzten drei Jahre, also ab auf's Sofa und wohlfühlen!Zwei Phänomene, ok, unter anderem zwei Phänomene sind in der unterhaltungserzeugenden Industrie der letzten Jahre [geschrieben 2011, A.d.H.FG] zu beobachten: Der Erfolg der Serie, wie meine Kollegin Irmgard Lumpini auf der Website previously.us immer wieder zu beschreiben wusste und der gefühlte Verlust moralischer Wertmaßstäbe in allen gesellschaftlichen Schichten, zur Empörung des "Bürgers"Es lag demnach auf der Hand, dass irgendwann einmal ein Vorkrisenfilm wie Ocean's 11 in TV-Serienform erscheinen sollte, aber nicht in Deutschland, Gott behüte, wo man moralisch über alles steht, nein, die BBC brachte vor 7 Jahren mit "Hustle", z.Z. damals auf ZDFneo zu sehen, dem Zuschauer das wohlige Gefühl, zur Abwechslung mal guten Betrügern bei der Arbeit zu zu sehen - NBC statt CNBC gewissermaßen.Zur selben Zeit muss der aspirierende Autor Scott Lynch, Jahrgang 78, nach einem Stoff für sein Debut gesucht haben und roch den Braten, projektierte, nicht kleinmütig, und "Harry Potter sei Vorbild" eine siebenteilige Romanserie, die er mit "The Gentlemen B******s" treffend überschreibt und deren erster Band "The Lies of Locke Lamora" ("Die Lügen des Locke Lamora") 2006 erschien und auf dass sich der Kreis schließe, dessen Filmrechte prompt von Hollywood gekauft wurden (und bisher in Schubladen versunken  blieben).Was besten Sinn macht, hat das Buch doch alles, was es zu einem vergnüglichen Gaunerstück braucht: ein grandioses Setting, wunderbare Charaktere, saftige Dialoge und das bisschen angedeutete Romanze, im Buch kann Hollywood eh viel schlimmer, damit hält sich ein Jungautor heutzutage gar nicht mehr auf.Das Setting der Story ist nicht Las Vegas, aber nicht minder grandios, das CGI Budget kann man, wenn man will, locker auf Avatar-Niveau prügeln - was dem 3D-Kino-gehenden Leser das Vergnügen bereitet, ein paar konkrete, phantastische Bilder vor Augen zu haben. Camorra, die Stadt, in der die Gentlemen B******s im ersten Band ihr Werk verrichten, ist von einer längst untergegangenen Zivilisation erbaut wurden, zu grossen Teilen aus Emberglas, einer unzerstörbaren Substanz phantastischer physikalischer Eigenschaften, die in der Dämmerung zu Leuchten beginnt. Diese Substanz bildet filigrane Brücken über die Kanäle der Venedig-gleichen Stadt Camorra, und 5 riesige, durchsichtige Wolkenkratzer aus Emberglass über der Stadt werden bewohnt von einer kleinen Kaste adliger Herrscher.Drunter, aber noch erhöht gegenüber den stinkenden Kanälen der gemeinen Stadt, lebt die reiche Bürgerlichkeit und diese ist es, die den Gentlemen B******s ihre Haupteinnahmen verschafft. Auf den verschiedenen Inseln der Stadt gehen verschiedene Kasten und Gewerke unter dem Schutze von 12 Gottheiten ihrem Tagewerk nach. Beziehungsweise 13 - von Gott +1 wissen nur die wenigsten, ist er doch der Schutzherr der Ganoven, der Crooked Warden. Diesem zu huldigen - oder vielleicht doch seinem Hedonismus - kauft Vater Chains, nach außen Priester des "Gottes der vom Glück Übersehenen", dem Boss der Kinderbanden vom Friedhofstal, ab und an dessen talentierteste kleine Diebe ab und bildet sie in jahrelanger Schule zu gebildeten, geistvollen, phantasievollen Genießern aus - die noch jeden Kaufmann  das letzte Hemd vom Leib klauen können - während sie mit ihnen plaudern. Nackt. Mit gefesselten Händen. Auf dem Kopf stehend, wenn es sein muss.Das zweifellos talentierteste dieser Kinder ist Locke Lamora, der im Alter von 5 Jahren schon so respektlos die ganze Kinderbande vom Friedhofstal aufmischt, dass deren Chef aus Angst vor einem Respektverlust Vater Chains den Bengel fast für umsonst überlässt, eine solche Plage ist der Locke. Bestes Material also, für einen Gentleman B*****d.Zusammen mit den Zwillingen Calo und Galdo, dem Mann fürs Grobe Jean Tannen und dem kleinen Bug häufen die mittlerweile Jungerwachsenen Gentleman B*****d nach dem Tod von Vater Chains für Ganovenverhältnisse unglaubliche Reichtümer an, von denen niemand etwas ahnt. Das passiert längst nicht mehr durch Taschendiebstahl und Trickbetrug. Längst sind die Gentlemen B******s auf elaborierte Long Term Cons spezialisiert, wie sie im Jargon heißen: sie verwickeln Kaufleute in zufällig aussehende Situationen, verschaffen sich dadurch Zugang in der Verkleidung anderer Kaufleute und nehmen ihre Opfer dann mit dem Versprechen hoher Gewinne aus, wie die Mutti die Weihnachtsgans - bis sie eines Tages wie vom Erdboden verschwinden und einige Wochen in ihrem luxuriös ausgestatteten Headquarter das Leben genießen, bis sich der Rauch verzogen hat.Dem Gaunerchef der Stadt zahlen sie regelmäßig und unauffällige Steuern, weit unter Vermögenswert natürlich - und erst als dieser von einem Konkurrenten bedroht wird, wird aus dem besten aller Leben der Gentlemen B******s - die Hölle.Nach dieser - im Buch etwa ein Drittel einnehmenden - Einführung ist man in einer Fantasywelt, wie man es sich wünscht als Freund des Genres, nicht mehr und nicht weniger. Was von Seite eins an Vergnügen bereitet ist die Wortwahl in den Dialogen, wie sie es wohl nicht in eine eventuelle Hollywoodverfilmung schaffen wird - blumigste Handlungen mit Fäkalien zur Beilegung von kleineren Reibereien zwischen Adoleszenten, Vater Chains sarkastische Verunglimpfungen von Geist und Körperbau der ihm anvertrauten Kinder und nicht mehr ganz witzige Verstümmelungen von Gliedmaßen und Schlimmerem werden der Hollywood Zielgruppenzensur im Zweifel zum Opfer fallen. Sie sind aber nur schockierendes Mittel zum Zweck - Scott Lynch ist für ein Erstlingswerk ein unerschrockener Anhänger der Theorie, dass man für die Entwicklung der Story nicht davor zurückschrecken darf, handelnde Personen, und seien Sie noch so sympathisch und ans Herz gewachsen, sterben zu lassen. Die Ernsthaftigkeit, mit der Scott Lynch über 850 Seiten einen zunächst recht vergnüglichen Plott zu einer fast ernsthaften Story entwickelt, wie er einen übermütigen Tunichtgut Locke Lamora von 5 Jahren zu einem ernsthaften jungen Mann von 25 macht, dessen jugendliche Ironie zu einem manchmal bösen Sarkasmus verkommt, wie aus den Reibereien von Jugendgangs Ernst, und aus diesem ein Kampf auf Leben und Tod werden, ist unerwartet und in seiner Ausführung grosses Kino. Aber damit wir uns nicht missverstehen: natürlich ist "The Lies of Locke Lamora" weit von der deutschen Feuilleton-Eintrittsgrenze entfernt - dafür ist der Roman zu lustig, zu rasant - und viel zu lebensfroh. “Die Lügen des Locke Lamora”, erschienen bei Heyne, sind eine Entdeckung, zwei der 7 Teile sind bereits geschrieben und erschienen, der nächste Teil "Die Republik der Diebe" ist für den Juni dieses Jahres avisiert. 2022: Ja, leider hat es Scott Lynch irgendwie nicht geschafft. Teil 3 der Serie erschien im Oktober 2013 und alle folgenden stehen bei Wikipedia als “forthcoming” gelistet, was wohl zu optimistisch ist. Dankbarerweise sind die Bände jedoch in sich abgeschlossen und absolut lesbar ohne das Gefühl, das man am Ende ob der Unvollendetheit enttäuscht sei. Hier die auf Deutsch erschienen Bände:Band 1: Die Lügen des Locke LamoraBand 2: Sturm über roten WassernBand 3: Die Republik der Diebe This is a public episode. If you would like to discuss this with other subscribers or get access to bonus episodes, visit lobundverriss.substack.com

Buddhismus im Alltag - Der tägliche Podcast - Kurzvorträge und meditative Betrachtungen - Chan - Zen

Copyright: https://shaolin-rainer.de Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android. In einem abgeschiedenen Tempel lebte einst ein buddhistischer Mönch voller Weisheit und Güte, völlig alleine als Einsiedler. Vor langer Zeit waren die Gebäude errichtet worden, in den Bergen, hoch über der Stadt, viele Stunden Fußmarsch vom nächsten Haus. Doch zu mühselig war dort das Leben, die anderen Mönche zogen weg, nur er blieb, abgeschieden, aber in Harmonie mit der Natur. Die Jahreszeiten beherrschten sein Leben. Häufig wurde er besucht, die Menschen reisten von weit her um den Mann um Rat zu bitten. Sein Ruf als "erleuchtetes" Wesen war legendär, seine Empfehlungen waren gefragt. Üblicherweise empfing er die Besucher im kleinen Hauptsaal, aber eines Tages kam ein Gläubiger an die Türe zu seinem privaten Zimmer, klopfte an, der Mönch bat ihn herein. Die so unterschiedlichen Menschen grüßten sich freundlich. Völlig verwundert blickte sich der Fremde um, es waren keine Möbel oder Gegenstände im Zimmer, nur eine kleine Matte lag am Boden, darauf ruhte der Mönch. "Meister, habt ihr keine Möbel, keinen Besitz", fragte er den Mönch. Der Mönch antwortet ihm: "Und deine Möbel, dein Besitz, wo sind sie"? "Aber ich bin doch auf der Reise, da habe ich doch nichts bei mir" antwortete der Besucher. Darauf erwiderte der Mönch: "Ich bin auch auf der Reise, egal wo ich bin, bin ich nur zu Besuch". Das Haften an Besitz, an Menschen, an Begebenheiten, am Zustand, am Ruhm, an der Ehre; alles Begehren, alles Wünschen, alles Hoffen, alles Glauben, das ist die Ursache allen Leidens. Wer sich frei macht von weltlichen Dingen wird "frei sein" für die Wirklichkeit seiner Selbst, seines Ichs. Der Volksmund sagt: "das letzte Hemd hat keine Taschen", niemand kann etwas mitnehmen! Was uns jetzt lieb und teuer ist, wird in hundert Jahren vermodern und verschimmeln, vermutlich schon in einem Jahr unbeachtet in einer Ecke liegen. Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen - Buddha -

FISCHERs Wissens-Raum
226 - Das letzte Hemd hat keine Taschen

FISCHERs Wissens-Raum

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 13:46


Ein geflügelter Spruch. Erschreckend? Hoffentlich nicht. Aber ein wichtiger Aspekt und Appell....

Dein STILGENUSS Podcast mit Shirin Seyed
#260 3 Style Hacks, die große, schlanke Männer kennen sollten

Dein STILGENUSS Podcast mit Shirin Seyed

Play Episode Listen Later Nov 20, 2022 9:21


Großen Männern werden oft nur Vorteile zugesprochen - in vielen Lebensbereichen. Was sich aber viele nicht vorstellen können ist, dass auch ein hoch gewachsener Mann seine Herausforderungen hat. Besonders wenn es um Stil und Kleidung geht. Denn für Männer ab 1,85 m ist es durchaus schwierig, Sachen zu finden, die nicht aussehen, als hätte man sie zu heiß gewaschen. Meistens sind diese Männer nicht nur groß, sondern auch recht schlank. Und selbstverständlich möchten sie von ihrem Gegenüber als elegant und groß wahrgenommen werden und nicht als dürr und „Bohnenstange“. Daher habe ich für Dich die wichtigsten Punkte und Style Hacks zusammengefasst, die große, schlanke Männer bei ihrem Stil und ihrer Kleidung berücksichtigen sollten. Kleiner Überblick - wir sprechen über Warum es auf die Proportionen ankommt Die Rolle der Farben und Muster Was Du bei Hemd und Hose beachten solltest Viel Spaß beim Anhören!

Aprende alemán escuchando
N° 75. Ejercicio para identificar artículos en alemán

Aprende alemán escuchando

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 6:30


Hallo, wie geht´s? Mir geht es fantastisch. Si me sigues, ya hiciste hace algún tiempo un ejercicio de este tipo. Y además ese episodio ha tenido mucho éxito, o sea que, si no lo has hecho aún, invito a pasarte por el episodio nº 43. Bien, pues te explico cómo lo haremos. Yo te nombro los sustantivos y tú, seguidamente, dices su artículo. Los sustantivos los sacaré de los episodios de vocabulario que he subido al podcast, ¿vale? De todos modos, puedes comprobar los artículos en la descripción del episodio. Pues, si estás lista, listo,  empezamos: das Auto,  das Blut, die Apothekerin, der Mund, der Apfel, der Daumen, die Tomate, der Mantel, die Küche, der Kopf, der Kühlschrank, der Zug, das Bein, die Banane, der Name, die Fahrkarte, der Ausgang, das Blau, die Seife, der Trockner, der Föhn, die Hose, die Treppe, das Regal, der Verkäufer, das Handtuch, das T-Shirt, der Kürbis, der Kaffee, das Auge, das Bein, der Bäcker, die Ärztin, der Magen, die Scheibe, der Wagen, der Wind, die Zunge, der Ringfinger, das Hemd, die Nase, die Waschmaschine, der Spiegel. Bueno, pues ya está. ¿Te gusta este tipo de ejercicios? Realmente son buenos para ti, ya que así sabes si necesitas reforzar el vocabulario y sus artículos. Pues esto, vuelve a ser todo. Si te ha gustado, no olvides compartir los episodios con tus amigos y seguidores en Instagram, LinkedIn, Facebook, etc. Te mando mucho ánimo, un abrazo fuerte  y hasta pronto, bis bald, tschüss www.escueladealeman.es #PodcastAprendeAlemanEscuchando #escueladealemanconiris

3nach9 – Der Talk mit Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo
Kabarettist Urban Priol mit einer ersten Jahresrückblick-Kostprobe

3nach9 – Der Talk mit Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 14:58


Toupierter Haarkranz, schrilles Hemd, auf dem Tisch ein alkoholfreies Weizenbier – Markenzeichen von Urban Priol. Der gebürtige Aschaffenburger absolvierte bereits mit Anfang 20 erste Bühnenauftritte und stieg im Laufe der Jahre zur ersten Garde der deutschen Kabarettisten auf. Gerade wurde er Ehrenpreisträger des Satire- und Kleinkunstpreis Prix Pantheon. Auf die scharfzüngigen Jahresrückblicke des ehemaligen Lehramtsstudenten freuen sich Fans schon monatelang – und wir freuen uns auf erste Kostproben daraus im Oktober bei 3nach9.

Kieler Leuchtturm - Podcast
Der gnädige Blick

Kieler Leuchtturm - Podcast

Play Episode Listen Later Oct 23, 2022 47:34


Predigttext: 1.Petrus 1,13 Lied: Gnädiger Blick (Jörn Schlüter) Manchmal fühlen wir uns ungenügend und werden von unserer eigenen Scham ausgebremst. Der gnädige Blick des Herrn jedoch lässt uns frei werden und seine unbändige Liebe hilft uns dabei, in unsere Berufung zu starten. Entdecke das Potenzial, das Gott in dich gelegt hat und erfahre darüber hinaus, was es mit Silas stylishem Hemd auf sich hat :) Eine Predigt von Silas Jahn.

Buddhismus im Alltag - Der tägliche Podcast - Kurzvorträge und meditative Betrachtungen - Chan - Zen

Schließe die Augen .... was Du dann siehst, gehört Dir! Viele Menschen definieren sich über das, was sie besitzen, was sie kaufen, was sie nach außen darstellen. Das ist verständlich, ist doch das Innere nicht „herzeigbar“ und kann auch nur schwer erklärt oder gar dargestellt werden. Als Buddhist ist es gerade nicht das Äußere, über das wir uns finden, sondern unsere inneren Werte zählen, wie etwa Mitgefühl, Liebe und Verständnis. Wenn wir von dieser Erde gehen, können wir nichts mitnehmen, daher gehört uns auch nichts. Das letzte Hemd hat keine Taschen. Wir haben die Dinge nur geliehen, sie gehören uns nicht, alles was wir „unser“ nennen, gehört uns nicht, wird verfallen, wird in tausenden von Jahren so wie wir zu Staub. Wenn wir die Augen schließen, was sehen wir dann? Nichts Und genau das gehört uns, nichts. Wenn wir uns diese Tatsache vergegenwärtigen, dann bleibt ja nur eine wirkliche Lösung, nämlich, uns um unser Inneres zu kümmern. Dabei bietet es sich doch an, es einmal mit der Lehre Buddhas zu versuchen. Was machte diese Weltsicht so stark, dass sie von den Menschen über 2500 Jahre weitergegeben wird? Was machte diesen jungen indischen Prinzen zum Vorbild für Millionen, seit Jahrtausenden zu einem Idol? Der historische Buddha hat „Erleuchtung“ gefunden, er ist „erwacht“. Nachdem er seinen meditativen Übungen nach sechs Jahren aufgab, sich erschöpft damit abgefunden hatte „Erleuchtung“ nicht zu erfahren, genau dann ist er „erwacht“. „Erleuchtung“ ist das Ziel eines jeden Buddhisten. Und „Erleuchtung“ ist kein exklusives Recht des historischen Buddha, nach seinen Worten ist das „Erwachen“ in uns allen angelegt, aber ist „verschüttet“, jedoch noch immer da, in uns. Lassen Sie uns gemeinsam danach suchen, in unserem Inneren. Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein - Mahatma Gandhi - Indischer Rechtsanwalt - 1869 bis 1948 Copyright: https://shaolin-rainer.de Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

LADYLIKE - Die Podcast-Show: Der Talk über Sex, Liebe & Erotik
Crossdressing - Männernachthemd und Frauensmoking

LADYLIKE - Die Podcast-Show: Der Talk über Sex, Liebe & Erotik

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 20:27


In dieser aktuellen Ladylike Podcast Folge besprechen Yvonne und Nicole Hörerpost. Ein männlicher Zuhörer, der sich als verheiratet beschreibt und als heterosexuell bezeichnet, trägt gerne die Anziehsachen seiner Frau. Crossdressing ist hier der Überbegriff aus der Mode. Yvonne freut sich über Designer, die Unisex-Kleidung und Düfte entwickeln. Sie kauft tatsächlich manchmal Kleidung aus der Männerabteilung. Nicole meint, dass es ja auch für Frauen gesellschaftlich total akzeptiert sei, in der Männerabteilung Klamotten zu kaufen. Umkehrt – Männer kaufen und tragen Frauenkleidung – sei das aber nicht unbedingt so. Für das Ladylike-Buch hat Nicole viel auf Tinder recherchiert, da seien häufig heterosexuelle Crossdresser zu finden, die auf Frauen aus seien. Nicole gibt zu, dass sie Männer in Frauenklamotten nicht erotisch finde, sondern sie stehe eher auf kernige Typen in Hemd und Jeans. Männernachthemden seien die Ausnahme, die möge sie, das sei was anderes als halterlose Strümpfe und high Heels. Nicole fragt Yvonne, ob sie eventuell Männer in Frauenkleidung gut fände, da sie ja eigentlich auf Frauen steht. Und Yvonne kann sich tatsächlich vorstellen, dass ein weiblich aussehender Mensch in Frauenkleidung, bei dem sich bei einer erotischen Gelegenheit herausstellen würde, dass dieser Mensch ein männliches Geschlechtsteil hätte, dann habe sie damit wohl kein Problem. Nicole überlegt, dass weibliche Kleidung vielleicht auch ein anderes Tragegefühl und Körpergefühl vermittelte. Seide fühle sich eben anders an als eine derbe Handwerkerhose. Sehgewohnheiten spielten da auch eine Rolle, schottische Männer im Kilt wirkten ja auch in ihrer Folklore-Kult männlich. Merkwürdig sei, dass die Frau im Smoking als schick wahrgenommen würde, Männer würden hingegen schnell als lächerlich wahrgenommen. Das ändere sich anscheinend aktuell, denn Yvonne fand kürzlich Brad Pitt im Designer-Rock auf dem roten Teppich durchaus elegant. Auch Harry Styles könne alles tragen.Hört einfach rein in die neue Folge, in der Nicole sich ihren Mann in Mini-Kleid und Strapsen vorstellt...Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Crossdressing ist auch Thema im neuen Buch von Yvonne & Nicole „Da kann ja jede kommen“. Das kann man hier kaufen: bit.ly/ladylike-buch Viel Spaß!Hier geht's zum Ladylike-Livestream: youtu.be/BxFdEG46_d4Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

MDR KULTUR Hörspiele und Lesungen
Folge 9: Die Ohnmacht

MDR KULTUR Hörspiele und Lesungen

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 5:57


Der Test ist eine Falle und Jochen der Köder. Im Gartenhaus, auf Gudrun wartend mit offenem Ohr und offenem Hemd. Jochen sträubt sich, Isa ist außer sich – und fürchtet, was sie bestreitet. Steffi kennt kein Erbarmen.

Buddha Blog - Buddhismus im Alltag
86-Besitz im Buddhismus-Buddha-Blog-Podcast-Buddhismus im Alltag

Buddha Blog - Buddhismus im Alltag

Play Episode Listen Later Oct 9, 2022 32:16


Buddha-Blog-Podcast Folge 86Buddhismus im Alltag - Achtsamkeit im täglichen LebenHallo und willkommen bei Buddha Blog, meinem Podcast mit Werten und mit tiefergehendem Inhalt. Ihr Kanal für buddhistische Themen, Achtsamkeit und Meditation.Ich bin Shaolin Rainer und ich freue mich sehr dass Sie da sind.Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.Viel Freude beim PodcastInhalt des Podcasts:01.) Menschenrechte02.) David und Goliat03.) Buddhismus als mächtige Idee04.) Müssen wir uns ändern?05.) Der Inhalt ist wichtiger als der Behälter06.) Übrig bleibt nur der Tee07.) Karma ist ganz individuell08.) Besitz im BuddhismusVöllig verwundert blickte sich der Fremde um, es waren keine Möbel oder Gegenstände im Zimmer, nur eine kleine Matte lag am Boden, darauf ruhte der Mönch."Meister, habt ihr keine Möbel, keinen Besitz", fragte er den Mönch.Der Mönch antwortet ihm: "Und deine Möbel, dein Besitz, wo sind sie"? "Aber ich bin doch auf der Reise, da habe ich doch nichts bei mir" antwortete der Besucher.Darauf erwiderte der Mönch: "Ich bin auch auf der Reise, egal wo ich bin, bin ich nur zu Besuch".Das Haften an Besitz, an Menschen, an Begebenheiten, am Zustand, am Ruhm, an der Ehre; alles Begehren, alles Wünschen, alles Hoffen, alles Glauben, das ist die Ursache allen Leidens. Wer sich frei macht von weltlichen Dingen wird "frei sein" für die Wirklichkeit seiner Selbst, seines Ichs.Der Volksmund sagt: "das letzte Hemd hat keine Taschen", niemand kann etwas mitnehmen!Was uns jetzt lieb und teuer ist, wird in hundert Jahren vermodern und verschimmeln, vermutlich schon in einem Jahr unbeachtet in einer Ecke liegen.Hat Ihnen der Podcast gefallen?Danke, dass Sie Buddha-Blog hören. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (mein Team und ich), auch weiterzuführen. Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.Via PayPal (hier klicken)oder per Überweisung:Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFFWenn Sie für Ihr Unternehmen eine Schulung mit mir abhalten möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme über meine Webseite Shaolin Rainer.1000 Dank!Copyright https://shaolin-rainer.deSupport the show

Große Klappe – aus dem Leben eines Schauspielers
Live bei der Anprobe und lustige Versprecher

Große Klappe – aus dem Leben eines Schauspielers

Play Episode Listen Later Oct 5, 2022 19:38


Andreas Guenther ist für die Dreharbeiten von „Blind ermittelt“ seit einem Tag in Wien und fühlt sich schon wieder wie zu Hause. Kristian Thees hat mit ihm bei der Anprobe telefoniert. Wir lernen Kostümbildnerin Theresa und Maskenbildnerin Dani kennen und bekommen einen Einblick in den Schauspiel-Alltag: Warum muss ein Hemd zu jeder Szene passen und was ist wohl der „klassische Niko-Look“? (Andreas spielt spielt in der-Krimi-Reihe „Blind ermittelt“ an der Seite von Philipp Hochmair den Nikolai Falk). Über die neue Niko-Frisur dürfen wir immerhin rätseln. Hinter den Kulissen vom letzten Polizeiruf-Dreh entstanden verhexte Versprecher-Töne. Andreas könnte sich heute noch darüber totlachen – „Todesursache: Ersticken durch weiches Bedrücken“!

Kirchenfenster auf Radio BeO
Franziskanische Spiritualität

Kirchenfenster auf Radio BeO

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022


Das Lebensprogramm des Franz von Assisi war das Jesuswort: „Nehmt nichts mit auf den Weg, keinen Wanderstab und keine Vorratstasche, kein Brot, kein Geld und kein zweites Hemd. (Lk 9,3)“. Im Gespräch mit den Franziskus-Kennerinnen Sr. Renata Geiger und Sr. Karin Zurbriggen gehen wir den Spuren des Franz von Assisi nach, seiner Berufung, seinem Leben und seiner Bedeutung. So nähern wir uns der franziskanischen Spiritualität an. Helen Hochreutener

Kirchenfenster auf Radio BeO
Franziskanische Spiritualität

Kirchenfenster auf Radio BeO

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022


Das Lebensprogramm des Franziskus von Assisi war das Jesuswort: „Nehmt nichts mit auf den Weg, keinen Wanderstab und keine Vorratstasche, kein Brot, kein Geld und kein zweites Hemd. (Lk 9,3)“. Im Gespräch mit den Franziskus-Kennerinnen Sr. Renata Geiger und Sr. Karin Zurbriggen gehen wir den Spuren des Franz von Assisi nach, seiner Berufung, seinem Leben und seiner Bedeutung. So nähern wir uns der franziskanischen Spiritualität an. Helen Hochreutener

Baywatch Berlin
Die Heufer-Umlauf-Notfallsätze

Baywatch Berlin

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 63:02


Offenlegung: Schmitt hat nix diese Woche. Das sagt er sofort zu Beginn der Folge. NATÜRLICH macht man sich da erstmal Sorgen. Es fällt einem der junge Otto und der alte Jopie Heesters ein wie sie gemeinsam in einem Film auf dem Bordstein sitzen und feststellen: „Da waren sie wieder meine drei Probleme: Kein Geld, keine Frau, keine Ahnung wie es weitergehen soll!" Meint Thomas es etwa so? Ist es gar ein Hilfeschrei oder was GENAU hat er nicht? Kein Bock? Keine Zeit? Keine Manieren? Oder ist es einfach nur ein ganz normaler pandemischer Gesprächseinstieg und bedeutet: Freunde, mir gehts gut. Ich bin heute mal beschwerdefrei. Die unspektakuläre Wahrheit ist: Er hat nix ERLEBT. Gar nix. Nicht mal ein kleines bisschen Podcast Material zusammengeschusselt diese Woche & nun steht er da im kurzen Hemd und soll hier ne Stunde lang den Entertainer machen. Das stehen wir gemeinsam durch! Jakob hingegen ist extra an nem verkaufsoffenen Sonntag noch pflichtbewusst zu Ikea gefahren. Klar, wer später auf ner Bühne fragen will,,Kennste, kennste?" Muss mindestens einen Gag übers Teelichter kaufen in der Krimskramshalle im Programm haben. Ein wahrer Profi der Mann. Und Klaas? Der hat sich im Internet mit Tutorials selber zum sogenannten “Schlagfertigkeitstrainer”ausgebildet & will das Erlernte jetzt mal an echten Menschen ausprobieren. Er hat sich wochenlang in den Tiefen des Internets für mehrere Euro in Rhetorik Kursen radikalisiert, und reagiert nun auf die kleinste Provokation mit heftigen Moves wie jemandem “eine lange Nase machen" oder „Zunge rausstrecken". Sie merken schon, für die neue Folge Baywatch Berlin brauchen sie selbst als Zuhörer*in einen Waffenschein. Trauen sie sich! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/BaywatchBerlin

Näh deinen Stil
#135: Warum „extravagant“ keine Stilrichtung ist

Näh deinen Stil

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 25:56


Vor einigen Tagen wurde ich in einem Info-Call zum Näh deinen Stil Club gefragt, warum wir nicht mit Stiltypen wie „Boho“ und „extravagant“ arbeiten.  Erst einmal vielen Dank für die Frage, denn die wird sicherlich auch andere Frauen bewegen, die um den Club herumschleichen. Wer schon mal in unser Stilsystem hineingeschnuppert hat, weiß, dass wir mit 4 Grundstiltypen arbeiten und daraus alle anderen im Grunde ableiten können. Wir haben auch schon gehört, dass die Bezeichnungen erstmal brav erscheinen. Klassisch Sportlich Natürlich Sinnlich Daraus können beliebig Mischtypen entstehen: klassisch-sportlich Darunter kann sich jeder etwas vorstellen. Klassiker: Tommy Hilfiger, Ralph Lauren, Esprit, Lacoste, o. Ä. Wodurch zeichnen sie sich aus? Geradlinigkeit, klare Farben, Poloshirt, sitzt gut Oder z. B. Sinnlich-natürlich unter sinnlich verstehen wir Elemente, die weich fließend sind Gefältelt, gerafft, leichte Rüschen  Weibliche Elemente Natürlich: natürliche Materialien Motive aus der Natur, aber eher weniger Lockere Kleidung Schnürung kann passen Sinnlich-natürlich: könnte also z. B.: Boho Style sein. Weite Röcke aus Baumwolle, Bluse mit kleiner Stickerei oder Schnürung Haare lang, aber nicht zu ordentlich Sinnlich-natürlich kann aber auch in andere Richtungen gehen.  Ganz am Anfang des Clubs haben wir mit viel mehr und feiner ausgearbeiteten Stiltypen gearbeitet, hatten ausführliche Pinnwände dazu. Haben aber festgestellt, dass es für die meisten Frauen gerade am Anfang zu detailliert war.  Wenn man sich vorher noch nie damit beschäftigt hat, dann ist das schon zu besonders und gefühlt extravagant. Die häufigste Antwort war: „Darin finde ich mich nicht wieder.“ Da habe ich erkannt, dass wir eine viel einfachere Basis schaffen müssen. Deswegen hat das Kurssystem im Club ganz klare einzelne Bausteine, die sich nachher zu deinem Stiltyp zusammenfinden, wie z. B. Sinnlich-natürlich. Wir vermitteln die grundlegenden Elemente, die besonders gut zu dir passen. Z. B. Klare Linienführung aus dem Klassischen und Materialität aus dem Natürlichen. Das ist die Basis für meinen Stil. Das ganze in meinen Farben. Daraus kann ich viel machen und vor allem meinen ganz persönlichen Geschmack mit einfließen lassen in der Umsetzung.  Ich habe das ja schon mal im Podcast erzählt, dass ich in meiner Ausbildung zur Stilberaterin unter Leitung von 2 Dozentinnnen von den anderen Kursteilnehmerinnen beraten wurde. Während der Beratung kam heraus, dass mein Stil puristisch sein soll. Keine Muster oder wenn, dann eher groß und einzeln auf ruhigem Grund, auch asymmetrisch. Mit dieser Aussage konnte ich etwas anfangen, mit Purismus nicht.  Da waren mir auch die Beispiele viel zu extravagant als dass ich das im Alltag oder auch sonst hätte tragen wollen. Dass es gerade am Anfang bodenständiger vom Ansatz her sein darf, hat sich dann in den darauffolgenden Jahren des Näh deinen Stil Club bestätigt. Dann haben wir gemerkt, dass sich einige der Fortgeschrittenen im Club sehr dafür interessiert haben, wie sich ihr Stil denn weiter ausdefinieren lässt und haben den Lebe deinen Stil Kurs ins Leben gerufen, in dem es genau darum ging. Dieser Weg hat sich für uns bewährt. Im Club schaffen sich unsere Kundinnen eine solide Basis was die Farben und Stiltyp angeht und können nach Bedarf darauf aufbauen und ihren Stil noch weiter auf den Punkt bringen.  Nun habe ich ja eingangs von der Frage einer Interessierten Zuschauerin gesprochen, die mir die Frage gestellt hat, warum wir im Club nicht den Stiltyp „extravagant“ haben. Ganz einfach. Weil extravagant kein Stiltyp für sich ist. Das Wort extravagant bedeutet einfach nur: Außergewöhnlich, ausgefallen, auffallend. Nach unserem Ansatz kann also jeder Grundstiltyp oder auch Mischtyp extravagant werden. Je ausgeprägter und ausgefallener du deine Kleidung wählst, egal in welchem Stiltyp, desto extravaganter wirkt er. Deswegen ist in unserem Stilsystem kein Stiltyp mit dem Namen extravagant dabei. Extravagant ist aus unserer Sicht vielmehr die Steigerung eines Stiltyps ins Extravagante.  Ein kleines Beispiel? Ich nehme mal den klassischen Stil. Darunter können sich die meisten doch etwas vorstellen. Anzug, Hemd, edle Schnürschuhe aus Leder. Was macht diesen Stil aus? Er wirkt hochwertig und zeitlos. Kommt ohne Schnörkel und viel Farbe aus.  Wie kann er also extravagant werden? Indem man noch mehr reduziert: statt sichtbarer Knopfleiste eine verdeckte. Oder noch cleaner: ganz ohne Verschlüsse. Die Formen werden noch geradliniger. Was im klassischen Stil ein taillierter Blazer für die Frau ist, wird zur kastigen Jacke. Die Formen werden übertrieben. Die Längen verändert. Der Rock wird überlang, die Jacke ganz kurz. Das ganze sehr unbunt, in seiner extremsten Form schwarz/weiß. Du kannst da an Marken wie Jil Sander, aber auch COS oder Arket denken. Die Extravaganz kommt hier durch die Reduktion Ein anderes Beispiel das in eine ganz andere Richtung geht:  Denke mal an Frida Kahlo. Was zeichnete ihren Stil aus? Von allem ganz viel! Ganz bunt und opulent. Was ist der Grundstiltyp aus unserer Sicht? Sinnlichkeit. In ihrem Stil wird das Sinnliche überspitzt. Es wird sehr üppig und dekorativ. Blumen, Rot. Es ist ein sehr gegensätzlicher Stil zum Purismus, aber ebenso extravagant.  Deswegen gibt es bei uns keinen Stiltyp extravagant. Die meisten der Frauen, die zu uns in den Club kommen, fangen überhaupt erst so richtig damit an, sich und ihren Stil kennenzulernen. Und oft ist der Stil insgesamt bodenständiger. Es sind Frauen, die einen Alltag zu bewältigen haben. Die praktische Kleidung brauchen, die aber nicht wahllos zusammengewürfelt sein soll, sondern stimmig kombiniert. Wenn man mal ganz Basic denkt, sind eine Jeans und Shirt in passenden Farben genauso bequem, wie Jeans und Shirt in blass machender Farbe. Aber die Wirkung ist einfach eine andere. So kann man schon mit dem Baustein Farbe richtig viel erreichen.  Ich mag es immer, eine logische Herangehensweise an Themen zu haben. So habe ich das Thema Stil für mich ergründen können und dieses Feedback erhalten wir auch von den meisten Clubmitgliedern. Nun kannst du natürlich sagen, dass das für dich nicht funktioniert. Und ja, das kann gut sein. Dann bist du vermutlich auch ein ganz anderer Stiltyp als ich oder hast es noch nie ausprobiert. Frida Kahlo hätte es vermutlich nie in Erwägung gezogen, in unseren Club zu kommen. Dafür war sie viel zu sehr Künstlerin und hat ihre Kleidung als Ausdruck ihrer Kreativität gesehen. Unsere Angebote sind auch definitiv nicht für jede Frau das Richtige. Wir geben Struktur und Anleitung, den eigenen Stil zu finden, wiederzufinden oder zu vertiefen. Dabei stehen wir mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Ideen zur Seite.  Wir hatten auch mal eine sehr rockige Kundin im Club. Nennen wir sie mal die rockige Ruth. Sie kannte ihren Stil eigentlich auf den Punkt. Wir konnten sie in allem bestätigen und bei den Farben aufgrund der langsam ergrauenden Haare neue Inspiration geben. Und das hat sie glücklich gemacht.  Sie hatte nämlich das Gefühl mit Ende 40 nicht mehr so ausgefallen rockig sein zu dürfen. Dass sie doch langsam mal „erwachsen“ werden müsse. Aber das „er-wachsen“ sein bedeutet doch, ganz klar eigene Entscheidungen zu treffen und zu sich selbst zu stehen.  Die rockige Ruth war für 3 Monate im Club und ist danach gestärkt wieder ihren Weg alleine gegangen.  Den meisten Kundinnen empfehlen wir zwar die Jahresmitgliedschaft, weil wir aus Erfahrung wissen, dass es Zeit braucht, den eigenen Stil klar zu bekommen. Aber für manche ist es nur ein kurzer Schub, der sie wieder stärkt.  Wenn du das Gefühl hast einen intensiven Schub zu brauchen, dann empfehle ich dir statt des Clubs den Selbstsicher kombinieren Intensivkurs, der am 10. Oktober startet.  Zum Kurs Wir sind ja auch immer in der Veränderung und das wirkt sich phasenweise mal mehr, mal weniger auf die Kleidung aus. So, nun weißt du wie und warum wir im Näh deinen Stil Club immer mit den 4 Grundstiltypen beginnen. Und warum extravagant eine Steigerung eines Stiltyps ist und kein eigener! Wenn du dich für den Näh deinen Stil Club interessierst, dann findest du über die Seite naehdeinenstil.com alle Infos.  ____ ALLGEMEIN Erfahre mehr über meinen Club: https://naehdeinenstil.com/ Und wenn du einfach schön und selbstbewusst in deinen Farben strahlen möchtest, dann besuche unsere Farb-Fitterie. Denn dort kannst dir bequem, in nur wenigen Schritten von zu Hause deinen Farbfächer bestellen.  Dein Erfolg beim Nähen soll lange anhalten. Nicht nur an der Nähmaschine, sondern auch beim Tragen deiner selbst genähten Garderobe.  https://www.instagram.com/farb_fitterie/ https://www.instagram.com/naehdeinenstil_com/

Briant&Jaldhara Transformatie & Zelfliefde
407. Timo Marcus vraagt ons het hemd van het lijf

Briant&Jaldhara Transformatie & Zelfliefde

Play Episode Listen Later Sep 24, 2022 74:46


Een kijkje in onze keuken: Timo Marcus vraagt ons het hemd van het lijf.  Timo Marcus heeft de gave om je mee te nemen op reis in een super persoonlijk gesprek. Al meanderend komen onderwerpen als innerlijke onveiligheid en het vergevingsritueel Ho'oponopono en Innerlijk Kindwerk aan bod.DM ons op @briantenjaldhara en claim je ticket voor de eerst komende I Own My Greatness 1-daagse op 07-11-22.Plan HIER je Gratis Zoom-call en onderzoek of The I Own My Greatness Series iets voor je is.  Volg ons op Instagram @briantenjaldhara

Dental Talk - Wartezimmergespräche
57. Dental Talk - Wartezimmergespräche Thema: der dentale Wochenrückblick – 19. 09. 2022

Dental Talk - Wartezimmergespräche

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 14:01


Hurra! Das Warten hat ein Ende, denn die podcastfreie Sommerzeit ist vorbei! Björn und Olaf kommen endlich wieder zusammen, um die Geschehnisse der vergangenen Wochen zusammenzufassen. Björn berichtet zunächst von seinem Trip in die Hauptstadt, zum Berliner Tisch des Quintessenz Verlags. Eine nicht so erfreuliche Nachricht bringen die diesjährige COMPRIX Ergebnisse mit sich - denn leider hat es keine der eingereichten Dentalkampagnen am Ende zur Goldauszeichnung geschafft. Die Herbstzeit rückt näher und somit gehen auch die Fachdentalmessen wieder los. Und natürlich wird auch ein Blick durch die Glaskugel in Richtung IDS geworfen. Als Fundstück der Woche präsentiert Olaf ein Hemd im Brotlaib… Hört am besten selbst! ---- Dental Talk wird präsentiert von Dental Marketing - dem Fachmagazin für Dental-Marken --- Egal, ob neue Trends oder Geschehnisse der letzten Tage, der Podcast von Björn Kersten und Olaf Tegtmeier kommt am Montag und behandelt die spannendsten Themen des Dental- und Marketingbereiches. Beide kennen die Bereiche so gut wie Ihre Westentasche und diskutieren mit Spaß an der Sache und meinungsstark aktuelle Themen und geben Einblick hinter die Kulissen. #dentalpodcast #dentalmarketing #dentaltalk #wartezimmergespräche #podcastdeutsch #news #dentalpodcastdeutsch #dentalefachmedien #dentalmesse #healthcare #klatschundtratsch #ids #comprix2022

Zwischenwasser
#99 Zwischen Bitch-Magnet und Bruchpilot

Zwischenwasser

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 57:00


Weißes Hemd, drei Streifen auf der Schulter, geile Mütze und stylische Sonnenbrille - Stefan auf dem Weg zur Arbeit oder doch der dritt-ehrbarste Beruf aller Zeiten? In dieser Superkurzenurlaubsfolge dreht sich alles um dem Mythos fliegen! Ob Spaß im Raucherabteil, fliegende Eisbomben oder die obligatorische Monster-Toblerone zur Punktion des Gaumens - wir beleuchten umwelthassende Kurzstreckenpiloten, haben Tipps gegen die Nikotinsucht und klatschen definitiv bei der Landung! Einsteigen, anschnallen und: Abflug! Zwischenwasser-Podcast-Playlist: http://bit.ly/ZwiwaPlaylist Du liebst feste Standorte? Hier kommt dein neues Zuhause! Zwischenwasser-Podcast.de Du willst Teil der ZWIWA-Community werden? Folgen, Teilen und mit uns in Kontakt treten! Zwischenwasser auf Instagram: http://bit.ly/ZwiwaInsta

Hart Unfair
Einer geht noch

Hart Unfair

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 57:29


In dieser Folge steigen wir easy ein und sprechen über Prügelstrafe und Abtreibungsgesetze. Danach sprechen Yelda und Anna über ihre Detox Zeit. Wie ist es kein Alkohol zu trinken? Warum spielt Alkohol so eine große Rolle in unserer Gesellschaft? Und was sind leckere nicht alkoholische Drinks, die kocht Apfelschorle sind. Gute Überleitungen können wir: Es geht schnell der Gasumlage und Robert Habeck an den Kragen bzw. ans Hemd höhö. Popkulturelle „Erleichterung“ kommt diese Woche von Olivia Wilde, Shia La Beouf, Florence Pugh und Sidney Sweeney. Am Ende liefern wir noch Genesungswünsche an Ari und Covid Entertainment Tipps für alle!

Rosenlose Frechheit - Ein Bachelor-Podcast auf Abwegen
Lasst mal eure Mundhygiene testen! | Are You The One 2022 Folge 9 / 10 Recap Podcast

Rosenlose Frechheit - Ein Bachelor-Podcast auf Abwegen

Play Episode