Podcasts about naturschutz

  • 492PODCASTS
  • 1,355EPISODES
  • 27mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Sep 29, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about naturschutz

Show all podcasts related to naturschutz

Latest podcast episodes about naturschutz

Abenteuer Momente - der Spaß beginnt jetzt
Schutzzeiten in der Höhle

Abenteuer Momente - der Spaß beginnt jetzt

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 9:28


Hast du schon mal gehört, dass wir von 1. Oktober bis 31. März Höhlen nicht betreten dürfen? Das gilt sowohl für Höhlentouren als auch für Geocaching. Ich hinterfrage gerne Regeln solange ich den Sinn dahinter nicht verstehe. Wenn zum Beispiel auf einer gut überschaubaren Landstraße Tempo 80 ist, fällt es mir schwerer mich daran zu halten als wenn zusätzlich ein Schild auf neuen Fahrbahnbelag oder ähnliches hinweist. Ich glaube vielen Menschen geht es ähnlich, deshalb erkläre ich dir in dieser Folge was es mit den Höhlenschutzzeiten eigentlich auf sich hat und warum die Einhaltung so nötig ist! Neugierig geworden? Dann hör rein! Martin Du hast ein Feedback für mich? Such dir doch einfach den Kanal aus, der dich am ehesten Anspricht. Instagram: https://www.instagram.com/duerlebst/ Facebook: https://www.facebook.com/duerlebst LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/martinkaufmann-de/ Podcast Webseite: https://abenteuer-momente.de Folgen Webseite: https://duerlebst.de/podcast/folge71-schutzzeiten-hoehle

keep it grün - der Podcast zu nachhaltiger Gartennutzung, Permakultur und Pflanzenkohle
060 braune Permakultur – Rechte Esoterik und Verschwörungen

keep it grün - der Podcast zu nachhaltiger Gartennutzung, Permakultur und Pflanzenkohle

Play Episode Listen Later Sep 28, 2022 53:41


Wir widmen uns in dieser Folge einem vielleicht unangenehmen aber sehr wichtigen Thema: Rechte Esoterik in der Permakultur und dem Naturschutz. Um hier jedoch nicht nur oberflächlich das Thema zu Streifen, haben wir uns einen Experten eingeladen, der uns mehr zu diesen Themen erzählt hat. Yannick Passeick ist Bildungsreferent bei der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) und der perfekte Gesprächspartner für dieses Thema.Mehr zur FARN findest du hier: Website - https://www.nf-farn.de Farn bei Facebook - https://www.facebook.com/farn.nf Die erwähnten Links aus der Folge findest du hier: Matthias Pöhlmann - https://www.deutschlandfunkkultur.de/matthias-poehlmann-rechte-esoterik-wenn-oekos-und-100.html Mobile Beratungsstellen gegen Rechtsextremismus - https://www.bundesverband-mobile-beratung.de/ AG rechte Tendenzen in der Solawi - https://www.solidarische-landwirtschaft.org/das-netzwerk/arbeitsgruppen/rechte-tendenzen Deutscher Naturschutzring - https://www.dnr.de Falls du uns Feedback oder eine Frage übermitteln möchtest, geht das am Besten per Mail an podcast@keep-it-gruen.de oder bei Instagram per DM (@keepitgruen). Wir haben zudem angefangen bei YouTube Videos zu veröffentlichen. Dort findest du viele spannende Anleitungen und Tipps aus der Praxis. Unseren Kanal findest du hier: keep it grün @ YouTube Wenn du keine Folge verpassen möchtest, kannst du uns gerne bei Spotify, iTunes etc. abonnieren.

BRF - Podcast
Aktuell: Naturschutz und Kosmetik: Mini-Unternehmen mit Eifeler Wurzeln wächst - Michaelz Brück

BRF - Podcast

Play Episode Listen Later Sep 28, 2022


Kaleidoskop Leben
Die Natur wird uns Menschen überleben

Kaleidoskop Leben

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 31:17


Der Mensch ist Teil einer faszinierenden und komplexen Natur. Sepp Friedhuber ist der Schutz dieser Natur schon immer ein Herzensanliegen, nicht zuletzt weil er sie in vielen Facetten kennengelernt und in tausenden Fotos festgehalten hat. Über seinen Zugang zur Natur und zu unserer Verantwortung für Sie erzählt er in dieser Podcast-Folge.

Naturschutz und Energiewende - der KNE-Podcast
„Wenn zwei sich streiten …“

Naturschutz und Energiewende - der KNE-Podcast

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 17:04


Der Ausbau der erneuerbaren Energien kann Konflikte rund um Natur, Landschaft und auch der Umgebung der Menschen mit sich bringen. Mediation kann zu deren Lösung ein wirksames Instrument ein. Wie genau aber läuft eine Mediation ab? Wo kann sie die naturverträgliche Energiewende in Deutschland unterstützen und wo nicht? Und warum dürfen Dritte bei einer Mediation nie dabei sein? Um diese und weitere Fragen zu Mediation dreht sich alles in dieser Folge von „Naturschutz und Energiewende“.

MDR SACHSEN - Dienstags direkt
Stresstest für Sachsens Wälder: Wie machen wir unsere Forstbestände zukunftsfähig?

MDR SACHSEN - Dienstags direkt

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 121:56


Wie soll der Wald der Zukunft aussehen? Was ist wichtiger: Sicherheit und Naturschutz? Oder geht beides? Wie können Wälder zukunftssicher gemacht werden? Darüber haben wir bei Dienstags direkt gesprochen.

klima update° - der Nachrichten-Podcast von klimareporter°
Weltweiter Klimastreik, abgefackeltes Biogas, Naturschutz ist unverzichtbar

klima update° - der Nachrichten-Podcast von klimareporter°

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 22:15


Diese Woche mit Verena Kern und [Sandra Kirchner](https://twitter.com/kir__sa): Diesen Freitag gehen weltweit wieder Jugendliche und junge Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße. Auch in etlichen deutschen Städten sind Proteste angekündigt. Die Protestierenden von Fridays for Future fordern eine sozial gerechte Energie- und Klimawende. Immer wieder muss in Deutschland Biogas abgefackelt werden. Das soll Engpässe im Stromnetz verhindern. Vor allem in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und im Osten Deutschlands müssen Biogas-Anlagen deshalb abgeregelt werden. Weil das Biogas dann mancherorts zur Wärmeversorgung fehlt, muss auch noch zusätzlich Erdgas oder Heizöl verbrannt werden. Es reicht nicht, dauerhaft auf fossile Brennstoffe zu verzichten. Weil wir schon große Teile der Natur in Agrarland, Städte und Straßen verwandelt haben, verlieren Ökosysteme und Böden ihre Fähigkeit CO2 im großen Stil zu binden. Der Klimaforscher Johan Rockström fordert deshalb eine Abkehr von klimaschädlicher Landbewirtschaftung - und deutlich mehr Naturschutz. -- Das klima update° wird jede Woche von Spender*innen unterstützt. Wenn auch du dazu beitragen willst, geht das HIER https://www.verein-klimawissen.de/spenden. Wir danken hier und jetzt - aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur, wenn ihr zustimmt).

Blick: Durchblick
Igel, Dachs und Co: Warum Wildtiere unsere Städte erobern

Blick: Durchblick

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 29:05


Städte sind zwar für Menschen gebaut, aber wir leben hier nicht allein! Unsere tierischen Nachbarn wohnen mitten unter uns – ob Spatzen auf dem Balkon, Igel in der Hecke oder lästige Wespen in der Limonade. Doch auch Tiere, die weniger populär sind als herzige Igel oder Vögel, haben einen grossen Wert für Menschen. Welche? Das erfahrt ihr in der neusten Folge «Durchblick». Wir starten in die sechste Staffel mit einem Spaziergang in der Dämmerung und einem Besuch im Fledermaus-Spital. Produktion und Reportage: Carlo Lardi Recherche: Jennifer Rieger Moderation: Sereina Tanner

Der Tag in 5 Minuten
#718 Der 22. September in 5 Minuten

Der Tag in 5 Minuten

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 4:23


Intelligente Überwachungskameras sind nichts Neues. Kann es die aber bald auch in Essen geben? Nutrias leben in der Ruhr und sorgen für viel Schaden, deswegen sollen sie jetzt bekämpft werden. Und: Die anstehenden Scheinreferenden in der Ukraine bereiten auch den Ukrainern in Essen Sorge.

Zukunft Denken – Podcast
062 — Wirtschaft und Umwelt, ein Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn

Zukunft Denken – Podcast

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 69:43


Ich habe mich in früheren Episoden öfter mit Umweltfragen beschäftigt, im besonderen auch in Episode 59 und 60. Bisher ist aber die Rolle der Wirtschaft beziehungsweise der Wirtschaftswissenschaften zu kurz gekommen. Daher freut es mich ganz besonders, mit einem der führenden deutschen Ökonomen ein Gespräch führen zu können: Prof. Hans-Werner Sinn ist Jahrgang 1948, studierte Volkswirtschaftslehre in Münster. Von 1984 bis 2016 war er Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. Hinzu kamen Gastprofessuren und Forschungsarbeiten an der University of Western Ontario in Kanada, der London School of Economics sowie an den Universitäten Bergen, Stanford, Princeton und Jerusalem. Von 1999 bis 2016 war Hans-Werner Sinn Präsident des ifo Instituts, stand als Direktor dem Center for Economic Studies (CES) der LMU vor und war Geschäftsführer der CESifo GmbH, eine gemeinsame Initiative der LMU und des ifo Instituts. Prof. Sinn kritisiert bereits seit vielen Jahren aus, wie ich meine, gutem Grund die deutsche Energiewende. In meinem Archiv habe ich einen Artikel aus dem Manager-Magazin aus dem Jahr 2014 gefunden, der bereits wesentlichen Probleme, die wir heute auch aufgreifen werden, beschreibt und der sich auch über die Jahre als zutreffend herausgestellt hat. Deutschland wäre meiner Einschätzung nach großer Schaden erspart geblieben, wenn man diese Kritik ernst genommen hätte. Vor wenigen Monaten bin ich dann wieder auf einen Vortrag von Prof. Sinn gestossen, und zwar zum Klimasymposion — Konstanz Mai 2022 — mit dem Titel »Die Globale Energiewende: Sechs große Probleme«. Dieser Vortrag hat mich sehr beeindruckt und ich werde auf wesentliche Themen, die Prof. Sinn in diesem Vortrag beschreibt im folgenden Gespräch bezugnehmen. Ich empfehle daher diesen Vortrag vorweg zu hören. Die sechs Probleme die in diesem Vortrag genannt werden sind: In Paris akzeptiert nur eine Minderheit von 61 der 191 Unterzeichner eine verbindliche quantitative Emissionsbeschränkung EU hat sich utopische Ziele gestellt. Deutschland will sogar gleichzeitig aus Kernkraft und Kohle aussteigen und hat sich dadurch von anderen Ländern abhängig gemacht Wind- und Sonnenstrom sind viel zu volatil um eine preisgünstige Vollversorgung zu gewährleisten Europa drangsaliert Autoindustrie und verstößt gegen Gesetzt des »einen Preis«. Der Markt als Entdeckungsverfahren für CO2-arme Technologie wird ausgeschaltet Beim deutschen Energiemix sind die E-Autos nicht CO2-günstiger als Dieselautos Bei handelbaren Brennstoffen ist der Effekt des europäischen Verzichts nicht nur klein sondern null Wir sprechen in dieser Episode daher im besonderen über die deutsche Energiewende, aber auch generell über die Rolle der Ökonomie, beziehungsweise Wirtschaftswissenschaften, wenn es um die Bewältigung der ökologischen Probleme der Zeit und der Zukunft geht.  Eine für mich dabei wichtige Metafrage ist folgende: Keiner der sechs Probleme, die Prof. Sinn in seinem Vortrag darlegt scheinen besonders schwierig zu verstehen zu sein; im besonderen nicht die ersten drei, die schon ausreichen, um etwa die deutsche »Energiewende« in Frage zu stellen. Wie kann es sein, dass eine moderne und gebildete Gesellschaft, deren politische Vertreter und Medien diese fundamentalen Kritikpunkte kaum oder nur auf sehr niedrigem Niveau diskutiert?  »Utopien sind für Träume schön, aber für eine reale Politik macht das keinen Sinn«  Wie kommen wir von Wunschvorstellungen zu realem Fortschritt, der unsere Gesellschaft nicht im Kern gefährdet? Welche Rolle spielen »Externalitäten« in der Wirtschaft?  »Bei der Erderwärmung haben wir einen erheblichen Misstand, und dieser muss bekämpft werden«  Technik und Moral alleine werden dafür nicht ausreichen. Wie können die Menschen (global) dazu bewegt werden das Richtige zu tun? Die aktuellen Maßnahmen sind nicht nur wenig dazu geeignet das Problem anzugehen, sie sind in weiten Bereichen kontraproduktiv. »Die Windräder sind keine zweckdinglichen Bauten für den Naturschutz, sondern es sind Sakralbauten. […]  jeder Windflügel der errichtet wird ist sichtbar für jeden ein Nachweis dafür, wie dominant diese neue Religion ist.« Was sind dann aber sinnvolle Maßnahmen? Kann Emissionshandel hier ein wesentlicher Puzzlestein sein? Wie geht man damit um, dass jeder Ansatz letztlich eine globale Perspektive hat? Wie soll die politische Seite einer tatsächlich funktionierenden Energiewende organisiert werden? Staatlich getrieben (mit welchen Maßnahmen?), libertär oder auf freiem Markt aufgebaut? Was ist die Rolle der Wissenschaft? Beobachten wir bei wesentlichen Zukunftsthemen gerade eine zunehmende Verschränkung schlechter Forschung gepaart mit Aktivismus? Beschädigen Publikationszwang und Finanzierung aus der Wirtschaft den Wissenschaftsbetrieb? Was ist die Rolle de Ökonomie? Erleben wir nicht seit Jahrzehnten eine Selbstüberschätzung der Wirtschaftswissenschaft, oder jedenfalls lautstarker Ökonomen in der Öffentlichkeit — denken wir an Prognostik und an die Idee steten Wirtschaftswachstums?  Prof. Sinn beschreibt die neoklassische Theorie als Suche nach Externalitäten und Markt-Fehlern. Welche sind dies? Welche Rolle spielte die Studie des Club of Rome 1972 und das Symposium on the Economics of Exhaustible Resources 1974. Was bedeutet Wachstum für ökonomische Theorien und Modelle? Gibt es die oft zitierte Entkopplung des Wirtschaftswachstums vom Verbrauch an Ressourcen? Welche Rolle spielt die Populationsgröße, ein politisch und ethisch sehr schwieriges Thema? Zum Abschluss frage ich Prof. Sinn, was er einem jungen Menschen raten würde, der einen positiven Beitrag für die (Um)welt leisten möchte. Referenzen Andere Episoden Episode 59 und 60: Wissenschaft und Umwelt Episode 46 über Aktivismus mit Zion Lights Episode 45: Mit Reboot oder Rebellion aus der Krise? Episode 42: Gesellschaftliche Verwundbarkeit, mit Herbert Saurugg  Episode 36: Energiewende und Kernkraft, ein Gespräch mit Anna Veronika Wendland Hans-Werner Sinn Homepage von Prof. Hans-Werner Sinn Prof. Hans-Werner Sinn am ifo Hans-Werner Sinn, Klimasymposion — Konstanz Mai 2022 — mit dem Titel »Die Globale Energiewende: Sechs große Probleme« ifo-Chef Sinn zur Energiewende: »Die einzige Hoffnung der Menschheit war die Atomkraft«, Manager Magazin (2014) Buch: Hans-Werner Sinn, Das grüne Paradoxon, Weltbuch Verlag (2020) Suzanne Thoma, Daniel Jositsch und Hans-Werner Sinn diskutieren mit Martin Meyer über die Zukunft der Energie. Neue Zürcher Zeitung (9.2.2022) Hans-Werner Sinn, Die Dinos Hans-Werner Sinn, Ist das E-Auto ein Rückschritt? Wirtschaftswoche (2019) weitere fachliche Referenzen Pigou, Arthur Cecil. 1920. The Economics of Welfare. 4th ed. London: Macmillan Donella Meadows, Jorgen Randers, Dennis Meadows, Grenzen des Wachstums - Das 30-Jahre-Update: Signal zum Kurswechsel, Hirzel (2020)  Symposium on the Economics of Exhaustible Resources (1974) Tim Morgan, Life after Growth, Harriman House (2016) 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Ehrenamtliches Engagement - Gräueltaten - Chili-Anbau

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 78:40


Warum ehrenamtliches Engagement gebraucht wird; Warum Klimakommunikation wichtig ist; Fit in Fremdsprachen: So können Sprachkenntnisse aufgefrischt werden; Gräueltaten - ist jeder von uns dazu fähig?; Wer sollte sich impfen lassen?; Chili-Anbau in der Krise; In welchem Lebensalter ist man besonders glücklich?; Moderation: Steffi Klaus. Von WDR 5.

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Yoga - Vermessung der Geltscher - Trennungsangst

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 77:51


Quarks Spezial: Wirkungen und Gefahren von Yoga; Die Vermessung der Gletscher; Engagement im Naturschutz; Ist blaues Licht gefährlich für die Haut?; Eine Samenbank für afrikanische Bäume; Bürgerenergie -So wirst du Teil der Energiewende; Dialekt - auch eine zweite Muttersprache?; Psychische Störung - Trennungsangst kann auch Erwachsene treffen; Moderation: Marlis Schaum. Von WDR 5.

ChrisCast
Even in the best of times Europe is expensive and people are obsessed with conserving resources and funds—especially Berliners who are militant about it

ChrisCast

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 33:31


Scholars of German history, literature and cultural studies have created a long and rich scholarly tradition analysing the adoration of ‘nature' in German Romantic, nationalist, Heimat, youth, and Lebensreform movements. Political scientists have also produced a voluminous literature on the origins and significance of Germany's Green Party and the ‘post-material' values of the post-1968 generation. Germany is also well-known for its commitment to sustainable industrial development, as evidenced by one of Europe's best records in recycling, the regulation of industrial emissions and nature conservation. Yet ‘environmental history', at least this field as understood among its North American practitioners, has remained underdeveloped among German historians until very recently. Franz-Joseph Brüggemeier's pioneering studies of air and water pollution control in the Ruhr area were part of a growing interest in Umweltgeschichte in Germany during the 1980s and early 1990s, but these did not immediately spawn a new generation of imitators. German environmental history has begun to mature rapidly in the first decade of the twenty-first century, however, spurred on by Mark Cioc's The Rhine: An Ecobiography, which introduced readers to a new kind of ‘history from below' in which water, floodplains, forests and fish are active agents of political, economic and social transformation. David Blackbourn's prize-winning The Conquest of Nature, a magisterial survey of river canalization and wetland reclamation from Frederick the Great to the Federal Republic, stands out as one of the most influential books on German history published in 2006. It was the subject of a German Studies Association forum that engaged geographers, historians of technology and German historians in a fruitful conversation. The relationship between ecology, economy and culture remains at the centre of these and other new works, as well as contentious debates about the uncomfortable association between early twentieth-century nature conservation (Naturschutz) and National Socialist Blood and Soil policies, especially in occupied Poland during World War II. German History has invited five scholars to discuss the state of this new field: Dorothee Brantz (Centre for Metropolitan Studies, TU Berlin), Bernhard Gissibl (University of Mannheim), Paul Warde (University of East Anglia, UK), Verena Winiwarter (Klagenfurt University, IFF, Austria, and former President of the European Society for Environmental History), and Thomas Zeller (University of Maryland, USA). Thomas Lekan (University of South Carolina, USA) formulated the questions. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/chrisabraham/message

neuneinhalb
Naturschutz mit KI – Können Computer unserer Umwelt helfen?

neuneinhalb

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 9:25


Ein verkabelter Wald und ein Fotoshooting mit Kohlmeisen – damit bekommt es Luam in dieser Folge zu tun. Sie will herausfinden, wie künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, um Natur und Tiere zu schützen. Denn in immer mehr Bereichen unseres Lebens werden KI-Systeme entwickelt und eingesetzt. Wie schlaue Maschinen helfen können, die Umwelt zu schützen? Das siehst du in dieser Folge neuneinhalb.

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Brauner Naturschutz - Käse - Krebs bald heilbar?

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 74:11


Wie Rechtsextreme den Naturschutz kapern; Yoga und der Atem; Käse: Auch nicht besser als Wurst?; Ig-Nobel-Preise: Wissenschaft zum Lachen; Fahren Busse besser mit Batterie?; Ist Krebs bald heilbar?; Moderation: Franz-Josef Hansel. Von WDR 5.

HeuteMorgen
Naturschutz oder mehr Solarenergie? Die Linke steckt im Dilemma

HeuteMorgen

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 8:28


Eine einfache Baubewilligung soll reichen, um eine Photovoltaik-Anlage zu bauen, selbst wenn diese in den Alpen steht. Über diesen Vorschlag diskutiert heute der Ständerat. Eine Prüfung über die Umweltverträglichkeit bräuchte es dann nicht mehr. Die Linke ist deswegen in der Zwickmühle. Weitere Themen: * EU will Strompreisdeckel einführen * Uno-Generalsekretär sieht keine Hoffnung auf baldigen Frieden in der Ukraine

Fokus Europa | Video Podcast | Deutsche Welle

Intensiver Fischfang ist ein Problem für die Seepferdchen an Portugals Küsten. Schleppnetze schädigen das Seegras, den Lebensraum der Tiere.

PinG-Podcast
Follow the Rechtsstaat Folge 7

PinG-Podcast "Corona im Rechtsstaat"

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 23:36


Anna Kassautzki hat den Wahlkreis der ehemaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Vorpommern/Rügen und Greifswald I von ihr quasi übernommen und sitzt seit letztem Jahr als direkt gewählte Abgeordnete für die SPD im Deutschen Bundestag. Sie ist 28 Jahre alt, studierte Staatswissenschaften in Passau. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für Digitales und Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Max Adamek und Niko Härting sprechen mit Anna Kassautzki über digitalpolitische Schwerpunkte der SPD und des Ausschusses für Digitales. Es geht um Vorratsdatenspeicherung zur Bekämpfung von Kinderpornografie und Kindesmissbrauch. Kassautzki betont, dass Kinderschutz und Datenschutz sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern der Datenschutz den Kinderschutz begünstigt. Sie schlägt unter anderem präventive Maßnahmen wie Aufklärung und Schulungen zum „richtigen“ Verhalten im Netz vor, um Kinder effektiver zu schützen. Alternativ zu einer weitreichenden Vorratsdatenspeicherung komme ein Vorschlag des Vereins D64 in Betracht: die sog. „Log-in-Falle“, welche eine anlassbezogene Speicherung der IP-Adresse von Tätern ermöglicht. Die von der EU-Kommission geplante „Chat-Kontrolle“ lehnt Kassautzki entschieden ab. Anna Kassautzki berichtet, dass sie von Strafverfolgungsbehörden erfahren hat, dass es vor allem an Personal und leistungsfähiger Software mangelt, um Kinderpornographie zu bekämpfen. Kassautzki ist entschlossen: „Ich lehne Staatstrojaner in der Gesamtheit ab.“. In diesem Zusammenhang geht es auch um die im Koalitionsvertrag der „Ampel“ vorgesehene „Überwachungsgesamtrechnung“, welche übermäßig invasive Grundrechtseingriffe zugunsten der Bürger schmälern bzw. verhindern soll. Zum Abschluss berichtet Kassautzki von einigen Datenschutzthemen, die den Ausschuss aktuell beschäftigen. Unter anderem fordert Kassautzki eine bessere Einbindung des Bundesdatenschutzbeauftragten in Gesetzgebungsvorhaben.

SWR2 Impuls - Wissen aktuell
Mit diesem Projekt soll die Ostsee gerettet werden

SWR2 Impuls - Wissen aktuell

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 5:33


Mit dem Projekt „Reallabor Eckernförder Bucht 2030“ soll der Schutz der Ostsee vorangebracht werden. Dafür arbeiten Wissenschaftler*innen der Uni Kiel mit Fachleuten aus Landwirtschaft, Fischerei, Marine, Naturschutz und Tourismus zusammen. Inzwischen gibt es schon erste Erfolge.

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast
Maske tragen macht auch im Flugzeug Sinn

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 24:21


Außerdem: Warum es den Wäldern so mies geht (8:46)/ Können wir die Körpergröße beeinflussen? (16:56) // Mehr spannende Themen wissenschaftlich eingeordnet findet ihr auf www.quarks.de // Kritik, Fragen? Schreibt uns! --> quarksdaily@wdr.de Von Ina Plodroch.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit
NRW-Stiftung: Natur schützen und Denkmäler erhalten – Stefan Ast

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 20:58


Vor 36 Jahren ist die NRW-Stiftung gegründet worden und setzt sich für Naturschutz, die Kultur und den Erhalt historischer Bauwerke ein. Geschäftsführer Stefan Ast berichtet über spannende Projekte und die engagierten Menschen dahinter. Moderation: Jürgen Wiebicke Von WDR 5.

Regionaljournal Aargau Solothurn
Widerstand gegen Hochwasserschutzprojekt an der Dünnern

Regionaljournal Aargau Solothurn

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 5:15


Es gibt die Frage des Geldes, diejenige nach dem Naturschutz und dann auch noch die Frage, nach der Sicherheit der Stadt Olten. All diese Fragen wurden gestern im Solothurner Kantonsparlament gestellt, als es um den geplanten Hochwasserschutz an der Dünnern ging. Weiter in der Sendung: * 25 Millionen sparen: Die Kantonsspital Aarau Gruppe will schlanker werden. * 128 Millionen investieren: Hirslanden plant Neubau in Aarau.

Veggie Radio
Holunderbeeren - Die Ernte beginnt

Veggie Radio

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 10:59


Holunder, auch Fliederbeere oder Hollerstrauch genannt, ist eine Wildobst-Gattung mit hohem Wert für den Naturschutz. Der Holunder ist schon seit dem Altertum eine wichtige Kultur- und Heilpflanze. Nicht nur die Beeren werden genutzt, auch die nektarreichen Blüten lassen sich zu Holunderblütensirup oder –Sekt verarbeiten. Im Moment läuft die Ernte von den dunkelroten Blüten. Wir haben hat mit der Heilpraktikerin und Kräuterfrau Susanne Hackel über die Holunderblüten gesprochen und auch ein tolles Rezept geliefert bekommen.

Regionaljournal Zürich Schaffhausen
Diese Schweine schmatzen für den Naturschutz

Regionaljournal Zürich Schaffhausen

Play Episode Listen Later Sep 3, 2022 9:05


Innovatives Projekt im Wald von Zollikon ZH: Schweine weiden im Wald, um eine gebietsfremde Pflanze, einen sogenannten Neophyten, auszurotten.  Weitere Themen: * Versteckte Schleichwerbung: Presserat rügt Tagblatt der Stadt Zürich. * Gift im Boden: Offenbar weitere Schrebergärten in Winterthur betroffen.

SWR Aktuell Kontext
Geliebt, verfolgt und fast vernichtet - Das komplizierte Verhältnis der USA zum Bald Eagle

SWR Aktuell Kontext

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 18:45


Er verkörpert Freiheit, Mut und Stärke und ist deshalb der amerikanischste aller Vögel: der Weißkopfseeadler oder Bald Eagle. Doch obwohl Wappentier der USA wurden die Greifvögel mit dem weißen Kopf und dem strengen Blick erbittert gejagt und getötet – weil Bauern und Fischer sie als Bedrohung empfanden. Mitte des 20. Jahrhunderts waren die Bald Eagles fast ausgerottet. Inzwischen haben sich die Bestände zwar erholt, doch die Gefahr ist nicht vorbei. Schlagwörter: Weißkopfseeadler, Bald Eagle, USA, Wappentier, Greifvogel, Aussterben, Naturschutz, Jagd, Landwirtschaft

Hannes and Guests - meet&speak
Betty und die Bienen

Hannes and Guests - meet&speak

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 13:20


Betty Melchior ist Hobbyimkerin aus Nordfriesland. Im Interview mit Hannes Marb von Radio Darmstadt erzählt sie über ihre besondere Beziehung zu diesem Insekt und was alles für Arbeiten bei der Pflege der Bienen anfällt. Dabei sind der Naturschutz ihr ein besonderes Anliegen. Betty findet ihr bei Instagram unter @bettysbienen

GRÜNLAND – Der Nachhaltigkeitspodcast
#63 Klimaschutz statt Katzenvideos – Nachhaltige Apps

GRÜNLAND – Der Nachhaltigkeitspodcast

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 46:04


Etwa 20-30 Stunden pro Woche nutzen wir das Internet am Handy – und mal Hand aufs Herz: Einen großen Teil davon verbringen wir meist in nicht allzu sinnvollen Apps. Klar lieben wir süße Tiervideos und Co., aber Apps können uns auch dabei helfen, in vielen Bereichen etwas nachhaltiger zu leben - einige wollen wir euch in dieser Folge vorstellen

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast
Trockenes Laub: So leiden unsere Bäume

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast

Play Episode Listen Later Aug 26, 2022 22:29


Außerdem: Niedrigwasser: Wie Naturschutz unseren Flüssen helfen kann (06:35) / Gaming: Wieviel Strom frisst das Zocken? (13:52) // Mehr spannende Themen wissenschaftlich eingeordnet findet ihr auf www.quarks.de // Kritik, Fragen? Schreibt uns! --> quarksdaily@wdr.de Von Sebastian Sonntag.

Fokus Europa | Video Podcast | Deutsche Welle

Der Rhein verkümmert zum Rinnsal – verheerend für Deutschlands Natur, Schifffahrt und Wirtschaft. In weiten Teilen des Landes hat es in diesem Sommer kaum geregnet. Der längste Fluss Deutschlands führt so wenig Wasser wie selten zuvor.

NDR - Hör mal 'n beten to
Swulken an´t Ferienhuus

NDR - Hör mal 'n beten to

Play Episode Listen Later Aug 22, 2022 1:34


Was haben Schwalben, Feriengäste, Naturschutz und der Seelenfrieden miteinander zu tun? Jan Graf erklärt es uns, sehr unterhaltsam.

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

Mallorcas "kleine Schwester" hat einiges zu bieten: schroffe Mondlandschaften, Steilküsten, Pinienwälder und einsame Buchten. Von Carsten Vick Mallorcas "kleine Schwester" hat einiges zu bieten - besonders für Individualtouristen. Auf dem Camí de Cavalls, dem Weg der Pferde, kann man Menorca entlang der Küste in 20 Etappen umrunden und erwandern. Für die gesamten 185 Kilometer sollten allerdings mindestens zehn Tage veranschlagt werden. Genießen, Stück für Stück - poc a poc - wie die Menorquiner sagen, ist wichtig. Aber auch auf einzelnen, ausgewählten Etappen kann man die ganze Vielfalt der Insel erleben. Schroffe Mondlandschaften im Norden, Steilküsten, sattgrüne Pinienwälder oder einsame Buchten mit klarem, türkisfarbenem Wasser im Süden. Menorca seit 1993 UNESCO Biosphärenreservat unter Naturschutz 1993 wurde die gesamte Insel Menorca zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt, zudem stehen zwei Drittel der Fläche unter Naturschutz. Hotelbauten mit mehr als drei Stockwerken sind schon lange verboten. Und auch kulinarisch hat die "kleine Schwester" einiges zu bieten: Den Inselkäse - den Queso de Mahon - zum Beispiel, der auch im Käsekuchen ein Genuss ist. Aber auch den trockenen Inselweißwein und das Butterschmalzgebäck, eine Ensaimada, sollten unbedingt probiert werden. Eine Reportage von Carsten Vick.

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast
Wespen - Lästig, aber wichtig!

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast

Play Episode Listen Later Aug 5, 2022 21:58


Außerdem: Wie geht es den Seen in Deutschland (09:21) / Mehr spannende Themen wissenschaftlich eingeordnet findet ihr hier: www.quarks.de // Kritik, Fragen? Schreibt uns! --> quarksdaily@wdr.de Von Yvonne Strüwing.

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr
Lebensmittelzusatzstoffe - Impfung per Nasenspray

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Play Episode Listen Later Aug 3, 2022 78:24


Wie (un)gesund sind Lebensmittelzusatzstoffe?; Warum wir uns auf wasserarme Zeiten einstellen müssen; Sprung ins Wasser - wann wird's gefährlich?; Porträt einer Dame: So geht Naturschutz!; Papierloses Büro: Keine Patentlösung in Sachen Umweltschutz; Knübbelchen und co.: Wenn sich die Haut verändert; Impfung per Nasenspray - wie weit ist die Forschung?; Moderation: Martin Winkelheide. Von WDR 5.

DOK
Rendez-vous im Park – Schweizerischer Nationalpark (Staffel 2022, Folge 5)

DOK

Play Episode Listen Later Aug 1, 2022 44:58


Am Nationalfeiertag zeigt SRF DOK das grosse Finale von «Rendez-vous im Park». Das Moderations-Trio Bigna Silberschmidt (SRF), Alain Orange (RTS) und Christian Bernasconi (RSI) taucht in die Landschaften und die Tierwelt des Schweizerischen Nationalparks ein, dem ältesten Schutzgebiet der Schweiz. Der Schweizerische Nationalpark hat in Europa eine Vorreiterrolle in Sachen Naturschutz. 1914 gegründet, ist er nicht nur der älteste Nationalpark in den Alpen, sondern auch der einzige Park, in dem das gesamte Gebiet unter Naturschutz steht – und das seit über 100 Jahren. Darum ist er ein spannendes Forschungslabor für die Wissenschaft. Natur und Biodiversität können sich hier frei entwickeln. Bigna Silberschmidt geht den Spuren der visionären Gründerväter des Nationalparks nach und zeigt auf, weshalb es heute so schwierig ist, einen weiteren Nationalpark in der Schweiz zu gründen. Mit einem Parkwächter macht sie sich auf die Suche nach zahlreichen Tieren wie Murmeltieren oder Hirschen, die im Park von Auge oder mit Hilfe des Feldstechers zu sehen sind – und erfährt Geschichten von der seltenen Sichtung von Wolf und Bär. Alain Orange setzt sich mit verschiedenen Umwelthemen auseinander, denn auch das streng geschützte Gebiet des Schweizerischen Nationalparks bleibt von Gewässerverschmutzungen und Strassenlärm nicht verschont. Und Christian Bernasconi zeigt uns sein biologisches Spezialgebiet: die Waldameisen. Er begegnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Langzeitforschung betreiben. Sie zeigen, wie diese Forschung hilft, den Klimawandel zu verstehen. Und er trifft sich mit dem Medienverantwortlichen vom Park zum Fototermin der besonderen Art. Das Moderations-Trio entdeckt zudem Wildtiere, die in der Schweiz einst ausgestorben waren, und die übers letzte Jahrhundert entweder von alleine zurückgewandert oder erfolgreich wiederangesiedelt werden konnten. Wie beispielsweise die Bartgeier oder Steinböcke, die sich hier im geschützten Nationalpark frei entwickeln können. Und die drei offenbaren ihren ganz persönlichen Zugang zum Park. Im grössten und ältesten Schutzgebiet der Schweiz, schliesst das Trio die Entdeckung der fünf von 20 Schweizer Naturpärken ab.

FAZ Frühdenker
Weniger Naturschutz für mehr Weizen? • 100 Panzerhaubitzen für Kiew • DFB-Elf spielt im EM-Finale gegen England

FAZ Frühdenker

Play Episode Listen Later Jul 28, 2022 10:26


Das Wichtigste für Sie an diesem Donnerstag: Soll Deutschland mehr Flächen für den Weizenanbau freigeben? Die Agrarminister beraten. Bei der Gebäudeförderung heißt das Motto jetzt „Sanieren statt Neubauen“ – und Zuschüsse für Wärmepumpe & Co. fallen weniger üppig aus. Und: Die DFB-Elf spielt im EM-Finale gegen England.

Jung & Naiv
#585 - Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesentwicklungsministerium

Jung & Naiv

Play Episode Listen Later Jul 28, 2022 190:59


Zu Gast im Studio: Jochen Flasbarth, politischer Beamter (SPD). Er ist seit dem 8. Dezember 2021 Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Davor war er von 2013 bis 2021 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie von 2009 bis 2013 Präsident des Umweltbundesamtes. Ein Gespräch über seinen Karriereweg, Vogelkunde, regelbasierte vs. intuitionbasierte Arbeit im Bundesumweltministerium, Gentechnik, seine SPD-Mitgliedschaft, politische Überzeugungen, sein Job als "Unterhändler" bei der Pariser Klimakonferenz 2015, Patentfreigabe von Impfstoffen, Entwicklungshilfe vs. Entwicklungszusammenarbeit, unsere "Partnerländner", ökonomischer Imperialismus und die Konkurrenz mit China, EU-Agrarpolitik und Landwirtschaft in Afrika uvm. + eure Fragen Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Konto: Jung & Naiv IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900 GLS Gemeinschaftsbank PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Y-Kollektiv – Der Podcast
Influencerin aus dem Regenwald: So können wir mit indigenem Wissen die Klimakrise aufhalten

Y-Kollektiv – Der Podcast

Play Episode Listen Later Jul 28, 2022 43:03


Helena Gualinga lebt und kämpft zwischen den Welten. Die 20-Jährige will das Territorium ihres Volkes im Amazonas schützen und gleichzeitig den gesamten Planeten vor der Klimakrise bewahren. Dafür lässt sie sich für die Vogue fotografieren, spricht auf internationalen Klimakonferenzen und geht für die Rechte der Natur auf die Straße. Durch Helenas Aktivismus auf Instagram wird Y-Kollektiv Reporterin Elisabeth Weydt auf sie aufmerksam. Fünf Monate verbringt Elisabeth in Ecuador - dem ersten Land, in dem die Natur als juristische Person gilt und damit eigenständige Rechte hat. Was genau bedeutet das und was können wir in Deutschland daraus lernen? Habt ihr Feedback und Kritik, dann schreibt uns gerne bei Insta: instagram.com/y_kollektiv/

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Ein schlauer Mülleimer soll die Menschen in Nairobi zu mehr Naturschutz bewegen

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jul 21, 2022 3:51


Pradel, Sarahwww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

SWR1 Leute Baden-Württemberg
Valentin Grüner | Naturschützer und Ranger | Naturschutz in Südafrika: Diese Probleme gibt es | SWR1 Leute

SWR1 Leute Baden-Württemberg

Play Episode Listen Later Jul 20, 2022 33:00


Valentin Grüner kämpft für mehr Naturschutz in Südafrika. Immer an seiner Seite: Löwin Sirga, die er aufgezogen hat.

SWR2 Impuls - Wissen aktuell
Seychellen: Artenschutz trotz Reisetourismus

SWR2 Impuls - Wissen aktuell

Play Episode Listen Later Jul 18, 2022 2:53


Tourismus und Naturschutz lassen sich selten gut miteinander vereinbaren. Das Beispiel der Insel Cousin auf den Seychellen zeigt, wie Artenschutz trotz Urlauber funktionieren kann.

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk
Zum Beispiel Seychellen: Wie passen Naturschutz und Tourismus zusammen

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jul 18, 2022 3:26


Pradel, Sarahwww.deutschlandfunk.de, Umwelt und VerbraucherDirekter Link zur Audiodatei

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk
Naturschutz, Klimawandel, Krieg - EU-Umweltministertreffen in Prag

Umwelt und Verbraucher - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jul 14, 2022 4:32


Born, Carolinwww.deutschlandfunk.de, Umwelt und VerbraucherDirekter Link zur Audiodatei

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast
Mückenstiche: Warum immer ich?

DailyQuarks – Dein täglicher Wissenspodcast

Play Episode Listen Later Jul 13, 2022 27:15


Außerdem: Wasserkraft - Sollten wir sie mehr nutzen? (09:21) / Atomkraft verlängern - wie sinnvoll wäre das? (19:22) // Mehr spannende Themen wissenschaftlich eingeordnet findet ihr hier: www.quarks.de // Kritik, Fragen? Schreibt uns! --> quarksdaily@wdr. Von Yvonne Strüwing.

SWR Aktuell Global - das Umweltmagazin
Umwelt im Ahrtal - ein Jahr nach der Katastrophe

SWR Aktuell Global - das Umweltmagazin

Play Episode Listen Later Jul 7, 2022 24:01


Wir werfen einen Blick ins Ahrtal, zwölf Monate nach der verheerenden Flutkatastrophe, sprechen mit verschiedenen ExpertInnen und fragen: wie läuft der Wiederaufbau unter Umweltaspekten? Außerdem in der Sendung: Was hat das Verbot von Einwegplastik gebracht? Wie läuft's mit Ökoenergie weiter? Dazu: Klimawandel in Alaska und Landkonflikt um Naturschutz und Maasai in der Serengeti. Eine Sendung von Axel Weiss