Podcasts about kommunistischen partei

  • 80PODCASTS
  • 104EPISODES
  • 23mAVG DURATION
  • 1EPISODE EVERY OTHER WEEK
  • Jan 29, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about kommunistischen partei

Latest podcast episodes about kommunistischen partei

ETDPODCAST
Nr. 4156 China-Kenner und Unternehmer: „Jetzt ist der schwächste Moment der KP Chinas“

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Jan 29, 2023 11:08


Das verheerende Ausmaß des COVID-19-Ausbruchs in China kommt nun nach und nach ans Licht. Könnte dies das Ende der Kommunistischen Partei im Land bedeuten? Ein chinesischer Geschäftsmann gibt seine Einschätzung dazu. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Weltzeit - Deutschlandfunk Kultur
Chinas Corona-Wende - Von Null-Covid zu null Kontrolle

Weltzeit - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 22:23


In China entfällt am 8. Januar auch die Quarantäne für Reisende. Die harte Kehrtwende in der Corona-Politik der Kommunistischen Partei sorgt für volle Krankenhäuser und laut Schätzungen – entgegen offizieller Zahlen – Tausende Tote jeden Tag.Moderation: Andre Zantowwww.deutschlandfunkkultur.de, WeltzeitDirekter Link zur Audiodatei

Kalenderblatt - Deutschlandfunk
"Politisches Testament“ von 1923 - Als Lenin vor der Skrupellosigkeit Stalins warnte

Kalenderblatt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Jan 4, 2023 4:59


Nachdem Wladimir Iljitsch Lenin 1922 als Staatschef Russlands schwer erkrankt war, übernahm Josef Stalin die Führung der Kommunistischen Partei. In einem Brief vom 4. Januar 1923 warnte Lenin vor Stalin: Dieser sei zu grob und müsse abgelöst werden.Von Otto Langelswww.deutschlandfunk.de, KalenderblattDirekter Link zur Audiodatei

ETDPODCAST
Nr. 3811 Von Ein-Mann-Aktion zur Demokratiebewegung: Chinesen machen nicht mehr mit

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 5:21


„Nieder mit der Kommunistischen Partei“, „Nieder mit Xi Jinping“, skandierten Demonstranten in Shanghai. Die Wut der Bürger richtet sich längst nicht mehr nur gegen die extrem rigiden Corona-Maßnahmen der chinesischen Regierung. Sie wehren sich gegen die Unterdrückung und die repressive Politik der KP Chinas. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

China ungeschminkt
Der 20. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas

China ungeschminkt

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 46:58


In dieser Folge sprechen Klaus und Anja über den 20. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas, der vom 16. bis zum 22. Oktober in Peking abgehalten wurde, und darüber welche Erkenntnisse aus der Eröffnungsrede Xi Jinpings sowie aus den zentralen Beschlüssen und Personalentscheidungen für China und die Welt gezogen werden können. Außerdem thematisieren sie die Geschichte, Funktion und Bedeutung von Parteitagen der Kommunistischen Partei seit ihrer Gründung im Jahr 1921. Der Podcast wird unterstützt von der Fränkel AG. (https://fraenkel-ag.de/)

Audiocasts der St.Galler Kantonalbank
Chinas Wirtschaftsmotor stockt – was bedeutet das?

Audiocasts der St.Galler Kantonalbank

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 14:49


Mit dem jüngsten Parteitag der Kommunistischen Partei in China wurde gefestigt, was sich seit Jahren abzeichnete. Der aktuelle Staatspräsident Chinas, Xi Jinping, hat seine Macht gefestigt und sich auf Lebenszeit wählen lassen. Politisch hat sich China klar positioniert. Was bedeutet es aber ökonomisch - einerseits für China und Asien, andererseits aber für die Weltwirtschaft. Und was heisst es für die Finanzmärkte

Was jetzt?
Olaf Scholz in China: schwieriger Zeitpunkt für eine wichtige Reise

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 11:37


Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) reist Ende der Woche nach China – und das kurz nachdem sich Xi Jinping ein weiteres Mal den Chefposten der Kommunistischen Partei gesichert hat. Dadurch wird Xi vermutlich nicht nur die Partei, sondern auch das Land bis ans Ende seines Lebens allein regieren. Über den Zeitpunkt der China-Reise von Olaf Scholz wird viel diskutiert. Erst vergangene Woche gab es einen Streit um den Verkauf von Anteilen eines Terminals im Hamburger Hafen an die chinesische Staatsreederei Cosco. Ursprünglich hatte sich die Ampel-Regierung vorgenommen, Deutschland wirtschaftlich weniger abhängig von China zu machen. Im Nachrichtenpodcast blickt ZEIT-China-Korrespondentin Xifan Yang voraus auf Scholz' Reise und erklärt, worauf es bei seinem Antrittsbesuch in der Volksrepublik ankommt. Russland hat angekündigt, sich nicht länger an das im Juli mit den Vereinten Nationen geschlossene Getreideabkommen zu halten. Es sollte der Ukraine garantieren, ihr Getreide ungefährdet über den Seeweg zu exportieren. Nach dem Aus für das Abkommen wächst erneut die Sorge vor einem Anstieg der Weltmarktpreise für Getreide und damit verbundenen Hungersnöten in Ländern des Globalen Südens. Russland hat angekündigt, das auf dem Weltmarkt fehlende ukrainische Getreide nun mit eigenen Getreideexporten ersetzen zu wollen. Als Grund für diesen Schritt wird ein angeblicher Drohnenangriff der Ukraine auf Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte genannt. Die Ukraine weist diese Vorwürfe jedoch zurück. Russland habe die Angriffe fingiert, um einen Vorwand für den Ausstieg aus dem Abkommen zu schaffen, sagt die ukrainische Regierung. Marion Sendker berichtet für ZEIT ONLINE aus Istanbul. Sie erläutert, welche Folgen Russlands Ausstieg aus dem Getreidedeal schon jetzt sichtbar sind. Und sonst so? Wie ein fast zwei Kilometer langer Personenzug zum Weltrekord gefahren ist. Moderation und Produktion: Moses Fendel Mitarbeit: Larissa Kögl und Mathias Peer Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de(mailto:wasjetzt@zeit.de). **Weitere Links zur Folge:** Olaf Scholz in China: Die Jein-Sager(https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/olaf-scholz-china-xi-jinping-strategie) Olaf Scholz in Peking: Mehr als nur Geld(https://www.zeit.de/2022/44/olaf-scholz-peking-xi-jinping-china) China-Reise von Olaf Scholz: Ampel-Politiker fordern von Olaf Scholz klare Worte bei China-Besuch(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/china-reise-olaf-scholz-forderungen-jusos-gruene-fdp) Weizenexporte: Russland kündigt Getreideabkommen auf(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/abkommen-getreide-export-ukraine-russland-blockade-un) Längster Reisezug der Welt: Gelingt der Weltrekordversuch der Rhätischen Bahn?(https://www.youtube.com/watch?v=qjvz52iJafA)

Presseschau - Deutschlandfunk
24. Oktober 2022 - Die Presseschau aus deutschen Zeitungen

Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 24, 2022 8:59


Mit Stimmen zu Italiens neuer Regierung und den Vorschlägen von Sachsens Ministerpräsident zur Beendigung des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine. Zunächst aber geht es um Chinas Staatspräsidenten Xi Jinping, der für eine dritte Amtszeit als Generalsekretär der Kommunistischen Partei bestätigt worden ist und damit auch für eine dritte Amtszeit als Präsident antreten könnte. www.deutschlandfunk.de, PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Was jetzt?
Xi Jinping zementiert seine Macht – und umgibt sich mit Hardlinern

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 24, 2022 11:06


In China ist am Wochenende der 20. Parteitag der Kommunistischen Partei zu Ende gegangen. Xi Jinping hat seine Macht als Führer des Landes ausgebaut – und das, obwohl er die eigentliche Altersgrenze für Ämter von 68 Jahren überschritten hat und das Land von vielerlei Krisen geplagt ist. Die China-Korrespondentin Xifan Yang hat für die ZEIT vom Parteitag berichtet. Sie erklärt, wie Xi den Bruch der Konventionen erklärt und was das für Chinas Zukunft bedeutet. Deutschland diskutiert mal wieder über die Maskenpflicht. In vielen anderen Ländern Europas sind die Beschränkungen schon weiter gelockert worden, oder komplett gefallen. Unsere Reporterinnen und Korrespondenten berichten, wie es in anderen Ländern und Regionen aussieht. Im Gespräch gibt der Politikredakteur Tilman Steffen außerdem einen Erklärungsansatz für den deutschen Sonderweg. Und sonst so? In Berlin solidarisieren sich 80.000 Menschen mit den Protesten im Iran. Moderation und Produktion: Ole Pflüger Mitarbeit: Leon Holly Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Xi Jinping: Die Worte des Leitsterns entschlüsseln (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/xi-jinping-china-parteitag-propaganda) Xi Jinping: Er, der nicht genannt werden darf (https://www.zeit.de/2022/41/xi-jinping-china-kommunistische-partei) Infektionsschutzgesetz: Fliegen mit Risiko (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-09/infektionsschutzgesetz-ampel-koalition-maskenpflicht-flugzeug-corona-massnahmen) Corona: Tragen Sie freiwillig Maske? (https://www.zeit.de/2022/43/corona-herbst-maskenpflicht-umfrage)

4x4 Podcast
Ein Machtwort von Scholz: Deutschland verlängert AKW-Laufzeiten

4x4 Podcast

Play Episode Listen Later Oct 18, 2022 25:14


Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz hat entschieden: Die drei verbleibenden Atomkraftwerke sollen bis im April weiterlaufen. Wie sehr gefährdet der Entscheid die Ampelregierung? * China will seine Wirtschaftsdaten noch nicht veröffentlichen. Fachleute gehen von einem schwachen Wachstum aus. Welche Rolle spielt dabei der Kongress der Kommunistischen Partei, der derzeit läuft? * In Äthiopien zeigt sich die Regierung bereit zu Friedengesprächen mit der Volksbefreiungsfront von Tigray. Doch eigentlich deutet vieles auf eine Eskalation des Konflikts hin. * Die BBC wird heute 100 Jahre alt. Sie hat über 20'000 Mitarbeitende und ist damit die grösste öffentlich-rechtliche Radio- und Fernsehanstalt der Welt. Aber: Sie kommt immer mehr unter Druck.

Presseschau - Deutschlandfunk
17. Oktober 2022 - Die internationale Presseschau

Presseschau - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 9:00


Zahlreiche Zeitungen kommentieren den Kongress der Kommunistischen Partei in China. www.deutschlandfunk.de, Internationale PresseschauDirekter Link zur Audiodatei

Was jetzt?
Die große Show der Kommunistischen Partei

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 16, 2022 11:26


Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) hält ab heute ihren 20. Parteitag ab. Chinas Staatspräsident Xi Jinping wird sich eine dritte Amtszeit sichern und könnte sogar zum Anführer auf Lebenszeit gewählt werden. Wie der Parteitag ablaufen wird, erklärt Michael Radunski. Der Redakteur des "China.Table Professional Briefing" klärt auch, was Xi Jinping antreibt und vor welchen Herausforderungen er steht. Nächtliche Lichtverschmutzung stört nicht nur den Blick in den Sternenhimmel. Warum Tierschützer, Astronomen und sogar Kriminologinnen für die Dunkelheit werben, erklärt Maria Mast, Redakteurin im Ressort Wissen von ZEIT ONLINE. Alles außer Putzen: Die Herbst-Playlist der Kolleginnen und Kollegen von ZEIT am Wochenende (https://open.spotify.com/playlist/3pklYJOib5U3YdsMhaKnwa?si=c3509f870d6848e3&nd=1) Moderation und Produktion: Constanze Kainz Mitarbeit: Marc Fehrmann und Lisa Pausch Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Parteitag in China: Die absolute Macht des rätselhaften Xi Jinping (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/xi-jinping-china-parteitag-nachrichtenpodcast) Parteitag in China: Zurück nach vorne (https://www.zeit.de/kultur/2022-10/china-nationaler-parteitag-kommunistische-partei-xi-jingping-diktatur) Xi Jinping: Er, der nicht genannt werden darf (https://www.zeit.de/2022/41/xi-jinping-china-kommunistische-partei) Straßenbeleuchtung: Lichtverschmutzung (https://www.zeit.de/2022/06/lichtverschmutzung-strassenbeleuchtung-tiere-umwelt) Lichtverschmutzung: Die Nacht in neuem Licht (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2022-10/licht-verschmutzung-dunkelheit-energiekosten-natur)

Tagesthemen (320x240)
16.10.2022 - tagesthemen 22:45 Uhr

Tagesthemen (320x240)

Play Episode Listen Later Oct 16, 2022 20:14


Themen der Sendung: Chinas Staatschef Xi hält Rede auf Parteitag der Kommunistischen Partei, Spitzentreffen zu Atomkraft im Kanzleramt, Austausch zu globaler Gesundheit auf World Health Summit in Berlin, Weitere Meldungen im Überblick, Das Wetter

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar: Vor dem Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 4:28


Wurzel, Steffenwww.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Open Doors Podcast – Begegnungen mit verfolgten Christen
Gibt es bald noch mehr Christenverfolgung in China?

Open Doors Podcast – Begegnungen mit verfolgten Christen

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 24:29


Die Situation für Christen in China wird immer schwieriger und in den nächsten Wochen steht der 20. Nationale Kongress der Kommunistischen Partei an, auf dem vermutlich Xi Jinping als dauerhafter Präsident bestätigt werden soll. Was heißt das für Chinas Christen? Welche Gefahren drohen ihnen und warum verfolgt der chinesische Staat eigentlich Christen? Das bespricht Antoinette mit unseren Partnern Bret Fulton, China Experte, und Juliana, die chinesischen Christen hilft.

Analysen und Diskussionen über China
Der 20. Parteitag der kommunistischen Partei, mit Nis Grünberg und Johnny Erling

Analysen und Diskussionen über China

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 25:13


Im Fokus des 20. Parteitags der Kommunistischen Partei Chinas steht dieses Jahr die Bestätigung von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping in seinem Amt für eine dritte Amtszeit. Kontrovers wird diese historische Entscheidung jedoch nicht sein, denn Xi hat die kommunistische Partei fest in der Hand.Was von dem Parteitag erwartet werden kann und wie es danach voraussichtlich weitergeht, diskutieren Nis Grünberg, Senior Analyst bei MERICS, und Johnny Erling, Senior Fellow bei MERICS. Im Gespräch mit Johannes Heller-John sprechen sie zudem über potentielle Neuzugänge in den mächtigsten Gremien des Landes und Raum für Widerstand unter Xis zunehmend absoluter Kontrolle.Mehr zum 20. Parteitag:Chinas künftige Führungsgeneration | Merics20. Parteitag der KPC | Merics

Zurück zum Thema – detektor.fm
Was bedeutet der KPC-Parteitag für China?

Zurück zum Thema – detektor.fm

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 8:36


Den Parteitag der Kommunistischen Partei wird Xi Jinping nutzen, um seine Macht auszubauen. Was bedeutet das für China? Hier entlang geht's zu den Links unserer Werbepartner: https://detektor.fm/werbepartner/zurueck-zum-thema >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/zurueck-zum-thema-china

Podcasts – detektor.fm
Zurück zum Thema | Was bedeutet der KPC-Parteitag für China?

Podcasts – detektor.fm

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 8:36


Den Parteitag der Kommunistischen Partei wird Xi Jinping nutzen, um seine Macht auszubauen. Was bedeutet das für China? Hier entlang geht's zu den Links unserer Werbepartner: https://detektor.fm/werbepartner/zurueck-zum-thema >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/zurueck-zum-thema-china

Apropos – der tägliche Podcast des Tages-Anzeigers
Xi Jinpings China: Ideologie über Profit

Apropos – der tägliche Podcast des Tages-Anzeigers

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 22:22


Seit 10 Jahren ist Xi Jinping an der Macht. Mit dem Parteitag der Kommunistischen Partei beginnt nun seine dritte Amtszeit als chinesischer Staatsführer. Theoretisch könnte Xi das auf Lebenszeit bleiben – dafür hat er selbst gesorgt.Im täglichen Podcast «Apropos» erklärt Kai Strittmatter, Korrespondent der Süddeutschen Zeitung und Tamedia in Kopenhagen und zuvor lange China-Korrespondent, welche Projekte Xis bisherige Politik prägte. Wie er China in der Welt positionieren möchte, warum er am Ende auf der russischen Seite steht und den Konflikt mit dem Westen nicht scheut. Gastgeberin ist Mirja Gabathuler.Mehr zum Thema: Wie mächtig ist Xi Jinping? https://www.tagesanzeiger.ch/wie-maechtig-ist-xi-jinping-976749495537Treffen von Putin und Xi:Fest der Autokraten:  https://www.tagesanzeiger.ch/fest-der-autokraten-671765212086Kritik von Frauen ist unerwünscht: https://www.tagesanzeiger.ch/kritik-von-frauen-ist-unerwuenscht-856616034328

Auf den Punkt
Xi Jinping vor dritter Amtszeit: Der, dessen Name nicht genannt werden darf

Auf den Punkt

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 12:35


Am Sonntag findet in China der Parteitag der Kommunistischen Partei statt. Xi Jinping wird wohl eine historische dritte Amtszeit bekommen. Doch wie mächtig ist er gerade wirklich?

Tagesgespräch
Martin Aldrovandi: Xi Jinping stärkt seine Macht

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 26:28


Die Wirtschaft Chinas wächst kaum noch. Covid lähmt den Alltag. Widerspruch ist nicht geduldet. Dennoch wird Xi Jinping nach dem 20. Parteitag eine weitere Amtszeit antreten, noch mehr Macht generieren. Martin Aldrovandi hat die Veränderungen als langjähriger Korrespondent von Radio SRF erlebt. Der Parteitag der Kommunistischen Partei in China ist immer ein Grossereignis, er findet alle fünf Jahre statt. Diesen Sonntag ist er besonders bedeutend, denn es ist der 20. Parteikongress. Besonders ist auch, dass der Generalsekretär der Partei, Xi Jinping sich zu einer dritten Legislatur wählen lässt, etwas, das andere Parteiführer vor ihm vermieden haben. In seiner Amtszeit hat er seine Macht nach und nach ausgebaut, den Staat zugunsten der Partei zurückgebunden und der Privatwirtschaft neue Grenzen gesetzt. Mit der Null-Covid-Strategie hat auch die Überwachung der Bevölkerung zugenommen, neue Berichte zur Situation der Uiguren zeigen eine deutliche Verschlechterung der Situation der Menschenrechte. Die Wirtschaft wächst kaum mehr, die Null-Covid-Strategie tangiert viele Menschen in ihrem Alltag, die Überwachung der Bevölkerung hat sich stetig vergrössert und die Situation der Menschenrechte massiv verschlechtert. Was hat sich in China während der Amtszeit von Xi Jinping verändert? Was bedeutet es, wenn er auf Lebzeiten an der Macht bleiben wird? Auslandredaktor Martin Aldrovandi war langjähriger China-Korrespondent von Radio SRF und zu Gast im Tagesgespräch bei Karoline Arn.

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky
Ausblick auf weitere Amtszeit von Xi Jinping (Express)

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 2:14


Am Sonntag beginnt der Parteitag der Kommunistischen Partei. Die Wiederwahl von Xi Jinping dürfte sein kleinstes Problem werden. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme in China nehmen zu. Über die wachsenden Herausforderungen spricht der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Eberhard Sandschneider, Partner bei Berlin Global Advisors.Zuvor ein Überblick über die weiteren Entwicklungen in Großbritannien. Die Bank of England sah sich erneut zu einer Intervention gezwungen. Die Notenbank warnt vor einem "erheblichen Risiko" für die Finanzstabilität des Landes.Im Update von der Wall Street gibt es die wichtigsten Informationen zu zwei neuen Partnerschaften mit Zukunftspotenzial. Google will mit der Krypto-Plattform Coinbase kooperieren und Delta Air Lines steckt Millionen in ein Start-up, das mit Flugtaxis groß rauskommen will.Im “Investment des Tages” geht Gerresheimer in die Schnellanalyse. Das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf wird heute Zahlen vorlegen, darauf ein Ausblick. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Hintergrund - Deutschlandfunk
Vor dem KP-Parteitag in China - Sichert sich Xi Jinping die Macht auf Lebenszeit?

Hintergrund - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 18:55


Xi Jinping ist der mächtigste Staats- und Parteichef Chinas seit Mao Zedong. Auf dem Parteitag der Kommunistischen Partei will er sich für eine dritte Amtszeit bestätigen lassen. Politische und wirtschaftliche Probleme werden wohl nicht verhandelt.Von Eva Lamby-Schmitt und Benjamin Eysselwww.deutschlandfunk.de, HintergrundDirekter Link zur Audiodatei

hr-iNFO Die Reportage
Parteitag der Kommunistischen Partei in China

hr-iNFO Die Reportage

Play Episode Listen Later Oct 9, 2022 25:02


Der Parteitag der Kommunistischen Partei ist das wichtigste politische Ereignis in China. Generalsekretär Xi Jinping will sich für eine dritte Amtszeit bestätigen lassen. Das bricht Normen.

KURIER daily
Ist Xi Jinping nur eine Marionette?

KURIER daily

Play Episode Listen Later Sep 30, 2022 28:28


Am vergangenen Sonntag machten wilde Gerüchte die Runde im Netz: Xi Jinping, der als unangefochten geltende chinesische Präsident, soll Opfer eines Putsches geworden sein und unter Hausarrest stehen. Heute ist Xi erstmals seit knapp zwei Wochen wieder öffentlich aufgetreten - war an den Gerüchten also nichts dran? Ein Putschversuch sei in China aktuell völlig ausgeschlossen, meint die Sinologin Susanne Weigelin-Schwiedrzik. Xis Abwesenheit direkt nach seiner ersten Auslandsreise seit mehr als zweieinhalb Jahren lasse aber darauf schließen, dass hinter den Kulissen ein innerparteilicher Machtkampf tobt, durch den Xi wohl an Einfluss verlieren wird. In der heutigen Folge bespricht Weigelin-Schwiedrzik im Gespräch mit Außenpolitik-Redakteur Johannes Arends ausführlich, wie das Machtgefüge an der Spitze der Kommunistischen Partei zusammengesetzt ist und warum Xi aktuell so heftiger Gegenwind entgegenbläst. Und das, obwohl er am 13. Oktober am Parteitag in seine dritte Amtszeit starten will. Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Auf den Tag genau
Die historische Stunde: (U)SPD

Auf den Tag genau

Play Episode Listen Later Sep 25, 2022 6:17


Die Geschichte der Arbeiterparteien ist gefüllt von Abspaltungen, Wiedervereinigungen, und oftmals erbitterter Feindschaft. Aus einer Abspaltung des eher linkeren Flügels der SPD, der damit gegen eine Unterstützung des Kriegskurses der Reichsregierung protestierte, entstand im Jahre 1917 die USPD, die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands, deren publizistisches Organ, die „Freiheit“, diesem Podcast immer wieder Futter geliefert hat. Die USPD lavierte mehrere Jahre zwischen den Positionen der SPD und denen der Kommunistischen Partei, durchlief aber auch schwere Krisen, etwa in der Entfremdung des Gründungsmitgliedes Karl Kautsky von der Partei. Am 24. September 1922 kehrte der nun eher rechtere Flügel der USPD und mit ihm etwa zwei Drittel der Mitglieder in den Schoß der Mehrheits-Sozialdemokratie zurück. Zahlreiche andere Mitglieder wiederum traten der KPD bei, so dass nur noch eine kleine Splitterpartei zurückblieb. Die Freiheit vom 25. September feiert diese historische Wiedervereinigung – und mit ihr Paula Leu.

Geldmeisterin
Ist Indien jetzt das aufstrebende China von gestern?

Geldmeisterin

Play Episode Listen Later Sep 18, 2022 42:59


Auch wenn man derzeit alles andere als mehr Risiko in sein Portfolio packen möchte, an Emerging Markets führt für Langfristinvestoren kein Weg vorbei, so die Message unseres GELDMEISTERIN-Podcastgast Bruno Varnier, Firmengründer von GEMway Asset. Denn in den Schwellenstaaten leben 85 Prozent der Weltbevölkerung und derzeit 58 Prozent der weltweiten Mittelschicht. 2030 werden es voraussichtlich schon 80 Prozent der mittleren Einkommen sein, die 70 Prozent des Weltkonsums ausmachen. Sein Emerging Market-Favorit ist derzeit Indien, auch wenn die Bewertungen indischer Aktien doppelt so hoch sind wie jene von chinesischen Aktien. In China investiert Bruno Varnier derzeit nicht. Zum einen, weil bis zum 20. Parteienkongress der Kommunistischen Partei am 16. Oktober Stillstand herrscht. Zum anderen, weil wichtigen Sektoren wie die Immobiliensparte, die Banken oder der Bereich Infrastruktur große Probleme haben. Die Wachstumsbranchen der Zukunft in China seien die Bereiche Technologie und Konsum. Wobei die Chinesen bei Konsumgütern westliche Premiummarken zunehmend durch lokale Marken ersetzen. Bullish ist Bruno Varnier vielmehr für Indien, wo die Inlandsnachfrage sehr hoch ist. Einzig die Technologie-Exporte nach Europa könnten mit dem Energienotstand und Konjunktureinbruch im alten Kontinent ins Stocken geraten. Angesprochen auf das BRIC-Konzept, das vor 21 Jahren von Goldman Sachs-Analyst Jim O´Neill ins Leben gerufen wurde und einen Run auf Schwellenstaaten-Fonds auslöste, meint Varnier nur: „Es war ein tolles Marketingkonzept auf die vier größten Emerging Markets Brasilien, Russland, Indien und China zu setzen, nur es entspricht nicht dem tatsächlichen, großen Emerging Market-Universum. Heute habe etwa Saudi-Arabien Russland abgelöst, das aus den Emerging Market-Indizes herausgefallen ist. Ein Schwergewicht in seinen Fonds ist der börsennotierte Öl-Konzern Saudi Aramco. Bruno Varnier empfiehlt europäischen Anlegern 50 Prozent im Euro-Raum zu investieren Den Rest würde er, je nach Risikoprofil auf die USA und Emerging Markets aufteilen. Was ich Euch empfehle? In die Folge reinzuhören. Eine erfolgreiche Wochen wünscht Podcasthost der GELDMEISTERIN, Julia Kistner. Und wenn Euch dieseFolge der GELDMEISTERIN gefallen hat würde ich mich freuen, wenn ihr sie auf einer Podcastplattform Eurer Wahl, auf YouTube oder Spotify liken oder kommentieren, bzw. den Podcast gratis abonnieren würdet. Damit würdet ihr meine Reichweite unterstützen. Vielen herzlichen Dank! Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt. Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/ #EM #Emerging Markets #Indien #China #Brasilien #Russland #Aktien #bonds #Währung #Anlagestrategie #BrunoVarnier #GEMwayAsset #Anleihen #Börse #investment #podcast #finanzen #Geldanlage #Anlagemix #Risiko #Euro #Europa #USA #Konjunktur #Energie #SaudiAramco #BRIC #JimONeill #GELDMEISTERIN #Wachstum #Einbruch #Chancen #Index #Öl #Technologie --- Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message

Was jetzt?
Vorerst befriedet

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 11:17


Die CDU kommt am Freitag und Samstag für ihren 35. Parteitag zusammen. Obwohl das Land ächzt, scheint es der CDU vergleichsweise gut zu gehen: In den bundesweiten Umfragen liegt die Union seit Wochen vor den Regierungsparteien. Friedrich Otto, Politikredakteur bei ZEIT ONLINE, hat das Hoch der CDU vor einiger Zeit mit dem "Merz-Effekt" erklärt. Im Süden der Ukraine leben viele Zivilisten seit Monaten unter russischer Besatzungsherrschaft. Die Reporterin Olivia Kortas bringt das Vorgehen der russischen Besatzer auf die Formel "Mit Geld und Kabelbindern". Geld, da die Russen nun versuchen, sich die Loyalität der Ukrainer zu erkaufen. Und Kabelbinder, weil Gefangenschaft und Folter den Besatzern ebenfalls ein rechtes Mittel sind, um die Menschen zu brechen. Und sonst so? Beim Mondfest in China werden teure Mondkuchen zum Luxus- und Statussymbol – der Kommunistischen Partei gefällt das nicht. Moderation und Produktion: Moses Fendel Mitarbeit: Leon Holly Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: CDU: Der Merz-Effekt (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-06/friedrich-merz-cdu-chef-umfrage) Friedrich Merz: Merz macht seine Partei nervös (https://www.zeit.de/2022/36/friedrich-merz-cdu-lindsey-graham) Besetzte Gebiete in der Ukraine: Mit Geld und Kabelbindern (https://www.zeit.de/2022/37/ukraine-besetzte-gebiete-russland) Russische Invasion: Ein Patt mit wechselnden Fronten (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/ukraine-russland-krieg-kriegsverlauf) Und sonst so? Teure Mondkuchen in China (https://www.theguardian.com/world/2022/sep/08/mooncake-madness-china-cracks-down-on-extravagant-versions-of-festival-staple)

apolut: Tagesdosis
Heuchlerische Reaktionen auf Gorbatschows Tod | Von Wolfgang Effenberger

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 10:56


Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.Der Tod des 91jährigen Friedensnobelpreisträgers Michail Sergejewitsch Gorbatschow in der Nacht auf den 31. August 2022 löste vor allem im Westen Trauer aus. Gorbatschow war von März 1985 bis August 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und von März 1990 bis Dezember 1991 letzter Staatspräsident der Sowjetunion, sein Name ist untrennbar mit der deutschen Wiedervereinigung verbunden.Schon 1985 war die Sowjetunion nicht zuletzt wegen des ständigen Wettrüstens mit den USA wirtschaftlich angeschlagen. Schnell erkannte Gorbatschow, dass dem Land ohne tiefgreifende Reformen ein unkontrollierter Zusammenbruch drohte. Mit Glasnost (Transparenz) und Perestroika (Umbau) wollte er die Wirtschaft für Privatinitiativen öffnen und die Bevölkerung an politischen Entscheidungsprozessen beteiligen. Am 18. August 1991 wurde Gorbatschow unter mysteriösen Umständen auf der Krim festgesetzt, der Ausnahmezustand verkündet und Schützenpanzer fuhren vor dem Parlamentsgebäude auf.Das war die Stunde von Boris Jelzin, der erst am 10. Juli 1991als erster Präsident Russlands vereidigt worden war. Theatralisch sprang er auf den vordersten Schützenpanzer, wandte sich mit einem Appell zur Niederschlagung des Putsches an die Bürger Russlands und forderte die Rückkehr Gorbatschows nach Moskau. Drei Tage später war der Spuk vorbei.Auf der folgenden Pressekonferenz wurde für die Welt die Demütigung Gorbatschows durch Jelzin deutlich. Er war nun der neue starke Mann. Am Abend zuvor hatte er siegessicher die neue weiß-blau-rote russische Fahne auf dem Balkon des Weißen Hauses geschwenkt und damit das Ende der Ära Gorbatschow eingeleitet.1)Als Gorbatschow am 23. August 1991 vor der Versammlung des Obersten Sowjets sprach, wurde er von Jelzin vor laufender Kamera unterbrochen. Demonstrativ unterzeichnete Jelzin ein Dekret, das in Russland die Kommunistische Partei verbot. Nun gab es die Partei nicht mehr, die Gorbatschow zum Präsidenten der Sowjetunion bestimmt hatte. Fünf Monate später, am 25. Dezember 1991, musste Gorbatschow endgültig abdanken.2)Unter Jelzin wurde das sowjetische Tafelsilber an den Westen verschleudert. Innerhalb von wenigen Jahren herrschten russische Oligarchen über die lukrativsten Unternehmensbereiche......hier weiterlesen: https://apolut.net/heuchlerische-reaktionen-auf-gorbatschows-tod-von-wolfgang-effenberger/+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

Kein Katzenjammer
123 – Wien Energie: verspekuliert?!

Kein Katzenjammer

Play Episode Listen Later Sep 3, 2022 40:25


Am Sonntag wurde überraschend bekannt, dass der Wien Energie mehrere Milliarden Euro fehlen. Fast 2 Milliarden Euro wurden innerhalb von 48 Stunden von der Bundesregierung gebraucht, um Sicherheiten auf den Strom-Aktienmärkten zu hinterlegen. Die Wien Energie ist der größte Energieunternehmen in Österreich und versorgt über 2 Millionen Menschen, aber auch Unternehmen, Schulen, Krankenhäuser mit Strom, Wärme, Kälte oder Telekommunikation. Die Zahlungsunfähigkeit von Wien Energie wäre also der Super-GAU. Bundesregierung, Stadt Wien und Wien Energie haben sich am Mittwoch vorerst geeinigt: Der Bund stellt Wien Energie eine Kreditlinie von zwei Milliarden Euro zur Verfügung. Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Hat sich die Wien Energie verspekuliert? Spekulieren andere Energie-Unternehmen nicht genau so? Und was braucht's um eine sichere und günstige Energie-Versorgung sicher zu stellen?Darüber spricht Teresa in der aktuellen Folge mit Tobias Schweiger. Tobias ist Bundesspecher der Kommunistischen Partei in Österreich und hat 2017 die Jungen Linken mitgegründet.

Klug anlegen - Der Podcast zur Geldanlage mit Karl Matthäus Schmidt.
Folge 126: Investieren in China – schlechte Stimmung, aber gute Aussichten?

Klug anlegen - Der Podcast zur Geldanlage mit Karl Matthäus Schmidt.

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 19:04


Wenn China hustet, bekommt die Welt Grippe. So lautete vor Corona ein geflügelter Börsenspruch, der mittlerweile deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Denn China ist neben den USA die wichtigste Volkswirtschaft der Erde – und somit auch ein enorm bedeutsamer Investitionsstandort. Ob es sich aktuell lohnt, sich mit Chinas Wirtschaft, den entsprechenden Unternehmen und den dortigen Börsen genauer zu beschäftigen, beantwortet Ihnen Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank AG und Gründer der digitalen Geldanlage quirion, in dieser Podcast-Folge. Denn zurzeit läuft es wirtschaftlich alles andere als gut im Riesenreich – ausgerechnet jetzt vor dem wichtigen 20. Parteitag der Kommunistischen Partei im Herbst. Folgende Fragen werden daher in dieser Folge beantwortet: • Welche Bilder hat der CEO als Erstes im Kopf, wenn er an China denkt? (1:13) • Wie unterscheidet sich China im Jahr 2022 von dem China im Jahre 2002? (1:42) • Hat sich durch die Wohlstandsgewinne auch die Politik Chinas geändert? (3:46) • Das gewachsene Selbstbewusstsein Chinas manifestiert sich auch in ihrem Handelsüberschuss, der im Juni 2022 bei rund 100 Milliarden Dollar lag. Was verrät uns diese Zahl? (4:49) • Warum sind die Import- und Exportzahlen für Ökonomen so wichtig? (6:47) • Wie wichtig China mittlerweile für die globale Logistik geworden ist, hat sich spätestens im Mega-Lockdown von Shanghai in diesem Frühjahr gezeigt. Wie abhängig ist also die Wirtschaft des Westens von China geworden? (7:45) • Was kann der Westen tun, um wieder mehr Eigenständigkeit zu erlangen? (9:58) • Trotz der vielen schlechten Nachrichten u. a. wegen der Null-Covid-Strategie haben sich Chinas Börsen im Vergleich zu den westlichen Märkten im ersten Halbjahr vergleichsweise gut gehalten. Was sind die Gründe dafür? (11:15) • Chinas Exporte sind im Juni um rund 18 Prozent nach oben geklettert – das war der stärkste Anstieg seit fünf Monaten. Ist das Schlimmste für China überstanden oder ist das lediglich eine Zwischenerholung im Abwärtstrend? (12:29) • Im November wird der 20. Parteitag der Kommunistischen Partei stattfinden, den viele mit Spannung erwarten. Warum ist das Treffen diesmal besonders wichtig? (14:00) • Der beste Zeitpunkt, um an der Börse einzusteigen, ist immer jetzt. Gilt das auch für China? (15:17) • Ist man mit der Anlagestrategie der Quirin Privatbank auch in China investiert? (16:26) • Würde es Schmidt reizen, sich Land und Leute direkt vor Ort in Peking oder Shanghai live und in Farbe anzuschauen? (17:15) Es gibt die Möglichkeit, mit ETFs schwerpunktmäßig am chinesischen Aktienmarkt zu investieren. Davon raten wir aber ab, weil es einfach zu risikoreich ist. Die Quirin Privatbank gewichtet die Länder grundsätzlich nach ihrem Anteil an der globalen Kapitalverteilung. Und der ist in China mit rund 4 % letztlich noch gar nicht so hoch. Vom Wachstum Chinas profitiert man im Rahmen eines international breit gestreuten Aktienportfolios direkt, aber auch indirekt durch den Anteil an einer Vielzahl anderer Aktien, die wiederum stark von Chinas Wachstum profitieren. Dazu zählen eine Menge Unternehmen in Europa und den USA. Sie möchten mehr Informationen zu unserem Anlagekonzept, dann bestellen Sie jetzt das kostenfreie Quirin Buch: https://www.quirinprivatbank.de/buch Die Rolle Chinas, das globale Zusammenspiel und die Auswirkungen auf Ihr Depot kommentiert Karl Matthäus Schmidt in dieser Podcast-Folge: Wachstumsmarkt China – eine Chance fürs eigene Depot? https://www.quirinprivatbank.de/podcast?episode=65 -----

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH
Ruhe in Frieden – auch wenn der gerade weit entfernt ist

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 1:57


Auf dem Schwarzweiß-Foto in den Nachrichten Dienstag am späten Abend haben wir ihn erst gar nicht erkannt. So anders sah der gealterte Michail Gorbatschow aus, dessen Gesicht doch sonst so unglaublich bekannt war. Dann fiel aber sein Name mit der Nachricht, dass er mit 91 Jahren gestorben ist. Ach Gorbi, dachten wohl viele. Gerade hier in Deutschland und in Europa ein Hoffnungsträger damals, ein Reformer und wenn er natürlich nicht allein die deutsche Einheit und den Fall des Eisernen Vorhangs bewirkt hat, so wäre dies alles ohne ihn wohl nicht so gelaufen. Nur von März 1990 bis Dezember 1991 war er Staatspräsident der Sowjetunion, davor aber jahrelang Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Diese wollte er nicht abschaffen, aber umwandeln und wir alle lernten die Worte Glasnost (‚Transparenz, Offenheit‘) und Perestroika (‚Umbau‘). Da dies zwar in Ansätzen gelungen ist, aber letztlich zu großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten und dem Zusammenbruch der Sowjetunion führte, ist er im heutigen Russland nicht annähernd so beliebt wie im Westen. Und diese hohe Anerkennung zeigt sich gerade in diesen Zeiten mit seinem Tod. Denn den Angriffskrieg auf die Ukraine hatte der inzwischen Schwerkranke aufs Schärfste verurteilt. War er es doch, der in Abrüstungs-verhandlungen mit den USA das Ende des Kalten Krieges eingeleitet hatte und der 1990 den Friedensnobelpreis bekam. Schade, dass Gorbatschow in seinem letzten Lebenshalbjahr einen auch für ihn unerträglichen Krieg aushalten musste. Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

radioWissen
Glasnost und Perestrojka - Reformen mit unerwarteter Wirkung

radioWissen

Play Episode Listen Later Aug 31, 2022 19:44


Am 11. März 1985 wird Michail Gorbatschow zum Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion gewählt. Gorbatschow beginnt die Politik des Umbaus - die Perestroika. Bis dahin stand die sowjetische Wirtschaft streng unter kommunistischer Planung - nun versucht Gorbatschow es mit Elementen der Marktwirtschaft. Ein Plan, der nicht zum Wohle der Sowjetunion aufgeht, denn er öffnet persönlicher Bereicherung Tür und Tor. Dem wachsenden Unmut in der Bevölkerung begegnet Gorbatschow mit einer bis dahin undenkbaren Haltung: Er stellt Kritik, Offenheit und Demokratie als Triebkräfte der Erneuerung in den Mittelpunkt. Sie seien - sagt er - lebenswichtig für den Erfolg des Umbaus der Gesellschaft. Dieses Bekenntnis aus dem Jahr 1987 ist der Grundstein für die Politik von "Glasnost" und hat weit reichende Folgen. Stephan Laack erklärt "Glasnost" und "Perestrojka" und schildert ihre Konsequenzen - das Ende der Sowjetunion. (BR 2010)

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr
Genscher-Vertrauter Elbe: ”Glaube nicht, dass Gorbatschow von vornherein an Wiedervereinigung gedacht hat”

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr

Play Episode Listen Later Aug 31, 2022 38:15


Botschafter Frank Elbe war Büroleiter, Redenschreiber und enger Vertrauter von Hans-Dietrich Genscher sowie Leiter des Planungsstabes im Auswärtigen Amt. Er galt als einer der "Schlüsseldiplomaten im Prozess der deutschen Wiedervereinigung". In dieser Rolle traf er unzählige Male auch auf Michail Gorbatschow.  Im Interview mit RT DE erinnerte sich der inzwischen verstorbene Diplomat an den früheren Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und sein Wirken in einer bewegenden Zeit, die die Welt für immer veränderte. Spezial zum Tod von Michail Gorbatschow: https://gorbachev.rtde.live/ 

ETDPODCAST
Nr. 3353 Jack Dorsey fordert das Ende der Kommunistischen Partei Chinas

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later Aug 9, 2022 3:45


Die Kommunistische Partei Chinas gerät in letzter Zeit zunehmend in die öffentliche Kritik. Sei es angesichts der Null-COVID-Politik oder des jüngsten Militärmanövers vor Taiwan. Der Ex-Chef von Twitter scheint nun auch genug davon zu haben. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

The Great Firewall: Wie China das Internet verändert

Mit dem Aufstieg von Xi Jinping zum Staats- und Parteichef der Kommunistischen Partei folgt der endgültige Abstieg des freien Internets in China. Warum fürchtet Xi das Netz so sehr? Und: Wie hat er die Kontrolle im Internet perfektioniert? Redaktion: Antonia Franz, Vinzent-Vitus Leitgeb, Lea Sahay Mitarbeit: Kai Strittmatter, Isabel Lübbert-Rein, Pia Volk, Tristan Lehmann, Luca Hirschfeld Produktion: Julia Ongyerth Sounddesign: Bony Stoev Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/the_great_firewall

Radio Giga
Albtraum-KI aus China: Gesicht entscheidet über Schicksal

Radio Giga

Play Episode Listen Later Jul 22, 2022


In China könnte künftig eine künstliche Intelligenz über das Schicksal von Menschen mitentscheiden. Ein Institut hat eine KI entwickelt, welche die Treue von Personen zur Kommunistischen Partei des Landes analysieren soll. Diese soll unter anderem über das Gesicht erkannt werden.

Radio Giga
Chinas neue Albtraum-KI: Gesicht entscheidet über Schicksal

Radio Giga

Play Episode Listen Later Jul 17, 2022


In China könnte künftig eine künstliche Intelligenz über das Schicksal von Menschen mitentscheiden. Ein Institut hat eine KI entwickelt, welche die Treue von Personen zur Kommunistischen Partei des Landes analysieren soll. Diese soll unter anderem über das Gesicht erkannt werden.

Deutsche Minghui Podcast
Podcast 299 – Kampfgeist: Eine innere Haltung von Kampf und Konkurrenzdenken

Deutsche Minghui Podcast

Play Episode Listen Later Jul 10, 2022 10:48


Kampfgeist und die Bereitschaft zu konkurrieren ist in ganz China sehr weit verbreitet. Er ist an jeder Ecke zu finden. Die gesamte Gesellschaft wurde durch die Philosophie des Kampfes der Kommunistischen Partei indoktriniert. In gewisser Weise ist es schon zur Gewohnheit geworden und wird als unverzichtbarer oder notwendiger Bestandteil des Lebens betrachtet. Warum ist das so? https://de.minghui.org/html/articles/2018/5/19/133031.html