Podcasts about vereinten nationen

  • 406PODCASTS
  • 897EPISODES
  • 25mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Jan 12, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about vereinten nationen

Latest podcast episodes about vereinten nationen

Jung & Naiv
#619 - Verteidigungspolitiker Jan van Aken (Die Linke) über Ukraine, Sanktionen und Waffenlieferungen

Jung & Naiv

Play Episode Listen Later Jan 12, 2023 108:56


Zu Gast im Studio: Jan van Aken. Er arbeitet für die Rosa-Luxemburg-Stiftung zu den Themen Sicherheits- und Friedenspolitik. Er war von 2009 bis 2017 Außenpolitiker der Linksfraktion im Bundestag und in den Jahren 2004 bis 2006 als Biowaffeninspekteur für die Vereinten Nationen tätig. Ein Gespräch über Jans Werdegang, sein Biologiestudium, seine Zeit als Biowaffen-"Inspekteur", die Linkspartei und den russischen Überfall auf die Ukraine sowie Sanktionen, Waffenlieferungen uvm. + eure Fragen Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Konto: Jung & Naiv IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900 GLS Gemeinschaftsbank PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Info 3
Bauernverband positioniert sich gegen Landschaftsinitiative

Info 3

Play Episode Listen Later Jan 3, 2023 13:49


Der Schweizer Bauernverband (SBV) hat sich gegen die sogenannte Landschaftsinitiative ausgesprochen. Die Initiative verlangt, dass die Zahl der Gebäude ausserhalb der Bauzone nicht weiter zunehmen darf. Der SBV warnt, zu starke Begrenzungen beim Gebäudebau würden zu Lasten des Tierschutzes gehen. Weitere Themen: Mit dem Jahreswechsel hat die Schweiz Einsitz im UNO-Sicherheitsrat genommen. Im mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen entscheidet sie nun als einer von zehn nichtständigen Mitgliedsstaaten mit. Eine Premiere - und eine Herausforderung für die Schweiz. Warme Temperaturen und prekäre Schneeverhältnisse machen den Wintersportorten aktuell zu schaffen. In tiefergelegenen Wintersportorten ist weder Skifahren noch Langlaufen möglich. Und mit der Klimaerwärmung stellt sich eine Grundsatzfrage: Wie können Wintersportorte in einem solchem Umfeld überleben?

Echo der Zeit
Erste UNO-Sicherheitsratssitzung für die Schweiz

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Jan 3, 2023 45:50


Mit dem Jahresbeginn hat die Schweiz Einsitz im Uno-Sicherheitsrat genommen. Im mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen entscheidet sie nun als einer von zehn nichtständigen Mitgliedsstaaten mit. Eine Premiere - und eine Herausforderung für die Schweiz. Weitere Themen: (05:43) Erste UNO-Sicherheitsratssitzung für die Schweiz (11:56) Krieg in der Ukraine: Kampf ohne Gnaden (23:23) Nach Krawallnacht in Deutschland: Politik zeigt sich gespalten (28:33) Bauernverband positioniert sich gegen Landschaftsinitiative (32:43) Wie können Schweizer Wintersportorte überleben? (37:48) KI versteht (noch) nicht, wie die Welt funktioniert

NachDenkSeiten – Die kritische Website
77 Jahre UNO – kritische Gedanken von Hans von Sponeck

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Jan 2, 2023 17:04


Im Oktober 1947 trat die Charta der Vereinten Nationen in Kraft. Das ist Grund zum Feiern, aber auch Anlass für Kritik, wird die UNO doch mehr und mehr für nationale und imperiale Eigeninteressen instrumentalisiert. Dazu hat der ehemalige deutsche UN-Diplomat Hans von Sponeck beim Kassler Friedensratschlag eine bemerkenswerte Rede gehalten. Das Thema: „UNO befreien, MissbrauchWeiterlesen

Kommentar - Deutschlandfunk
Kommentar zu Friedensgipfel - Die Ukraine versucht das vermeintlich Unmögliche

Kommentar - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 27, 2022 3:06


Russlands Bedingungen für Verhandlungen mit der Ukraine glichen einer Erpressung, kommentiert Gesine Dornblüth. Kiews Idee, einen Friedensgipfel unter dem Dach der Vereinten Nationen abzuhalten - erst einmal ohne Russland - sei daher goldrichtig. www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei

SWR2 Tagesgespräch und Interview der Woche
Jochen Flasbarth zu Artenschutzabkommen: "Das ist ein gutes Ergebnis!"

SWR2 Tagesgespräch und Interview der Woche

Play Episode Listen Later Dec 19, 2022 5:00


Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Entwicklungsministerium, ist zufrieden mit dem Artenschutzabkommen, auf das sich die Weltnaturkonferenz der Vereinten Nationen geeinigt hat. Flasbarth sagte im SWR Tagesgespräch, es sei nicht klar gewesen, ob es überhaupt ein Ergebnis geben würde: "Wir haben einen Naturverlust gigantischen Ausmaßes. Die letzte Dekade war eine Dekade des Versagens." Die Weltnaturkonferenz habe eigentlich schon vor zwei Jahren stattfinden sollen und sei immer wieder, zuletzt wegen der Corona-Pandemie, verschoben worden. Umso erfreulicher sei es deshalb, "dass wir es nicht nur irgendwie hinbekommen haben, sondern dass es ein substantielles Abkommen ist, das sehr viel Inhalte hat. Aber erstmals auch mit Instrumenten unterlegt ist - das ist schon ein gutes Ergebnis!"

Das Klima
DK072 - Die Tragödie des Gemeinguts

Das Klima

Play Episode Listen Later Dec 19, 2022 70:10


"Das Klima”, der Podcast zur Wissenschaft hinter der Krise. Wir lesen den aktuellen Bericht des Weltklimarats und erklären den aktuellen Stand der Klimaforschung. In Folge 72 geht es um die internationale Zusammenarbeit beim Klimaschutz. Oder halt das Fehlen der internationalen Zusammenarbeit, je nachdem. Wir reden auf jeden Fall über das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCC), das Kyoto-Protokoll und das Pariser Klimaabkommen. Haben die was gebracht und wenn ja, was? Und wenn nein, warum nicht? Außerdem: Die Gefahren des Solar Radiation Managements aus politischer Sicht.

Sabrina trifft...
Gründerin Jemenhilfe

Sabrina trifft...

Play Episode Listen Later Dec 18, 2022 24:54


Aenne Rappel wird bald 88 Jahre alt, aber sie ist wohl eher im Unruhestand, wie man so schön sagt. Die Gründerin der Jemenhilfe in Deutschland erzählt von den Bombennächten in Ulm und warum sie genau deswegen auch die Menschen im Jemen so gut verstehen kann. Das Land, das heute laut der Vereinten Nationen die größte humanitäre Katastrophe verzeichnet. Dort hilft Aenne Rappel mit ihrem Team, dem Verein und sorgt sich um Kranke und Kinder. Woher sie ihre Kraft nimmt und warum ein gebrochenes Bein der Anfang ihrer Hilfe war, das erzählt sie Sabrina in diesem Gespräch.

On the MIC with Petra Hedorfer
Tourismus als Katalysator für globale Entwicklungsziele

On the MIC with Petra Hedorfer

Play Episode Listen Later Dec 16, 2022 35:08


Mit den Sustainable Development Goals (SDGs) haben die Vereinten Nationen grundlegende Ziele für Klima- und Umweltschutz gesetzt, die für die Tourismus-Entwicklung von essentieller Bedeutung sind. Mit ihrem Gast Dr. Dirk Glaeßer, dem Direktor des Programms für nachhaltige Entwicklung im Tourismus der Welttourismusorganisation UNWTO, bespricht die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), Petra Hedorfer, die Wichtigkeit der Nachhaltigkeitsziele, wie diese erreicht werden können und wie sie von der DZT umgesetzt werden. Weitere Infos: https://www.germany.travel/de/feel-good/nachhaltigkeit.html https://dgvn.de/publications/PDFs/UN_Berichte/UNWTO-Bericht_web.pdf

Kalenderblatt - Deutschlandfunk
Vor 50 Jahren - Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen wird ins Leben gerufen

Kalenderblatt - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 4:57


In den 1960er Jahren boomte die Wirtschaft. Nur wenige Mahner warnten vor den Folgen des menschlichen Handelns für die Natur. Diesen aber gab die UNO eine Stimme: Heute vor 50 Jahren wurde das Umweltprogramm der Vereinten Nationen gegründet. Von Monika Seynschewww.deutschlandfunk.de, KalenderblattDirekter Link zur Audiodatei

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine
UN-Hochkommissar warnt vor Folgen weiterer russischer Angriffe

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 5:52


Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Türk, hat vor den Folgen der russischen Raketenangriffe auf die Energieinfrastruktur in der Ukraine gewarnt. Türk sagte, sollten die Attacken weitergehen, werde sich die Lage für die Bevölkerung verschärfen. Mehr als zehn Millionen Menschen litten bereits unter Stromausfällen. Viele Ukrainer seien zudem von der Versorgung mit Wasser und Fernwärme abgeschnitten. Der UN-Hochkommissar äußerte sich in Genf vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen. Nach den Worten des Österreichers leiden in der Ukraine schätzungsweise 1,5 Millionen Kinder unter Depressionen, Angstzuständen, posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen psychischen Krankheiten.

5 Minuten Mallorca I der Insel-Podcast
5 Minuten Mallorca Nachrichten am 10. Dezember 2022

5 Minuten Mallorca I der Insel-Podcast

Play Episode Listen Later Dec 10, 2022 5:26


Neue Scanner beschleunigen die Sicherheitskontrolle am Flughafen. Wir erklären heute im Insel-Podcast, warum es demnächst deutlich schneller geht und ab wann. Die Menschen auf Mallorca und den Nachbarinseln nutzen das Internet häufiger als Menschen in allen anderen spanischen Regionen. Wir blicken in die Statistik. Und: Für die Tourismusbranche auf der Insel kommen gute Nachrichten von den Vereinten Nationen. Wir wünschen ein schönes drittes Adventswochenende und melden uns am Montag wieder. www.5minutenmallorca.com

B5 Thema des Tages
Weltbiodiversitätsrat: Eine Million Arten vom Aussterben bedroht

B5 Thema des Tages

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 7:53


Es ist ein düsteres Bild, dass der Weltbiodiversitätsrat der Vereinten Nationen zeichnet: seinen Schätzungen nach könnte weltweit in naher Zukunft eine Million Arten aussterben. Die Gründe sind vielfältig: etwa die Art und Weise wie wir Land und Ozeane seit Jahrzehnten nutzen, der Klimawandel oder die Umweltverschmutzung. Alles Themen, um die es sich ab heute bei der Biodiversitätskonferenz im kanadischen Montreal dreht. Und die beleuchten wir in unserem "BR24 Thema des Tages" etwas genauer. Heute beginnen die Verhandlungen, nachdem der Gipfel am Abend eröffnet worden ist. / Moderation: Daniela Stahl

hr-iNFO Das Interview
Marcel Stawinoga über Plumploris: "Sehen süß aus und sind stark bedroht"

hr-iNFO Das Interview

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 27:53


Vom 7. bis 19. Dezember findet im kanadischen Montreal der 15. Weltnaturgipfel der Vereinten Nationen statt. Gehofft wird auf ein neues, international verbindliches Abkommen zum Schutz der biologischen Vielfalt. Immens wichtig ist das in einer Zeit, in der jede achte Art von Lebewesen in ihrer Existenz bedroht ist. Während sich in Montreal vor allem Politik, Wissenschaft und Umweltschutz austauschen, gibt es rund um die Erde auch viele einzelne Menschen, die spannende Artenschutzprojekte ins Laufen gebracht haben. Darunter: Marcel Stawinoga vom Dortmunder Zoo. Er hat den Verein Plumploris e.V. gegründet, der sich für die gefährdete Primatenart einsetzt. Warum es Sinn macht, in Zeiten großer Weltkrisen kleine nachtaktive Äffchen zu schützen, wie eine Reise nach Sumatra sein Leben veränderte und warum Plumploris im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön giftig sein können - darüber hat Stephan Hübner mit Marcel Stawinoga gesprochen. Foto: Plumploris e.V.

0630 by WDR aktuell
Krankenhaus-Reform I Weltnaturschutzkonferenz I Sexverbot in Indonesien I 0630

0630 by WDR aktuell

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 19:21


Es ist die Frage dieses Winters: Heizt du schon? Über das Frieren aus Kostengründen sprechen Matthis und Jan in der heutigen Folge. Danach geht's um diese Themen: Wie Bundesgesundheitsminister Lauterbach unsere Versorgung in Krankenhäusern verbessern will (1:38). Warum die Vereinten Nationen mehr Druck beim Artenschutz machen wollen (7:44). Was das neue Verbot von Sex außerhalb der Ehe in Indonesien auch für uns bedeutet (13:23). Ihr habt Feedback für uns oder einen Themenwunsch? Meldet euch per Mail an 0630@wdr.de oder schickt uns eine Sprachnachricht an 0151 15071635. Mehr News aus unserem Team findet ihr hier: www.instagram.com/tickr.news Von 0630.

SWR2 Forum
Vielfalt statt Einfalt! Der Kampf um die Erhaltung der Biodiversität

SWR2 Forum

Play Episode Listen Later Dec 6, 2022 44:32


Seit 1992 versuchen die Vereinten Nationen, die Biodiversität zu schützen. Doch während der Klimaschutz Fortschritte verzeichnet, hängt der Prozess für den Erhalt der Vielfalt des Lebens und der Lebensräume. Auf der bevorstehenden UN-Weltbiodiversitätskonferenz in Montreal soll Bewegung in die Verhandlungen kommen. Was macht Biodiversität so wichtig, warum ist sie so sperrig zu regeln und was kann zu ihrer Erhaltung getan werden? Axel Weiß diskutiert mit Katrin Böhning-Gaese – Ökologin, Stefanie Eichiner - Verein Biodiversity and Business, Josef Settele, Naturschutzforscher

She drives mobility
Patrick Kaczmarczyk: Warum beruht der "Erfolg" der Autoindustrie nicht auf Innovation, sondern auf Rechenkünsten?

She drives mobility

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 40:34


Wirtschaftlicher Wettbewerb gilt in der öffentlichen Debatte gemeinhin als Garant für den Fortschritt. Patrick Kaczmarczyk jedoch wirft ein, dass diese These so nicht stehenbleiben kann, solange man die Frage nach der Qualität des Wettbewerbs nicht stellt. Ist es ein Wettbewerb, der hauptsächlich auf Lohnkostenbasis ausgetragen wird? Oder über Investitionen und Produktivitätssteigerungen? Anhand der europäischen Automobilindustrie hat er aufgezeigt, wie darwinistisch und zerstörerisch – und wie wenig innovativ – der Wettbewerb im europäischen Automobilmarkt war. Entgegen weitläufiger Vorstellungen sind selbst die deutschen Autohersteller, die gemeinhin als führend in Europa gesehen werden, wenig erfolgreich gewesen, wenn man den Blick auf Schlüsselindikatoren wie die Profitmargen, Cashflows und Innovationskapazität in alternativen Antriebstechnologien richtet. In Europa, wo der Pkw-Markt im Laufe der Zeit stagnierte, zeigen die Daten, wie es den deutschen Unternehmen gelang, Marktanteil auf Kosten anderer Hersteller zu steigern. Einen Wendepunkt in der Branche stellen die 2000er Jahre dar, in denen die deutschen Produktionsstandorte ihre Wettbewerbsfähigkeit durch radikale Umstrukturierungsmaßnahmen im Inland (sowohl innerhalb der Unternehmen als auch als auch bei den Zulieferern) und durch Auslagerung der Produktion nach Osteuropa erhalten konnten. Nach der Finanzkrise profitierten die deutschen Unternehmen zudem von günstigeren Refinanzierungsbedingungen, die im finanzialisierten Automobilmarkt immer wichtiger wurden, da ein großer Teil des Absatzes über die eigenen Autobanken abläuft. Aufgrund des darwinistischen Verdrängungswettbewerbs in Europa wurde die Produktion in Deutschland vor allem durch Kosten- und Refinanzierungsvorteile erhalten. Anstatt, dass man durch eine kluge Investitions- und Lohnpolitik die Industrie zur Veränderung und Transformation gezwungen hätte, spezialisierte man sich immer mehr auf die Produktion einer aussterbenden Technologie, verpasste technologisch den Anschluss an Hersteller in Asien und in den USA, und blockierte zudem jegliche Initiativen für eine nachhaltigere Gestaltung der Industrie in Brüssel. Dies betraf ebenso die gesamte Wertschöpfungskette, die nun vor den Scherben der Politik der letzten 20 Jahre steht. In seinem Buch „Kampf der Nationen“ kritisiert Patrick somit die gängige Wettbewerbspolitik, die in den vergangenen Jahrzehnten hauptsächlich über Druck auf die Löhne, weniger über die Produktivität geführt wurde. Zudem erläutert er, dass die Politik überhaupt nicht die richtigen Bedingungen für einen wirtschaftlich fortschrittlichen Wettbewerb auf die Beine gestellt hat, weil es dafür eine viel weitreichendere internationale Zusammenarbeit bräuchte, insbesondere in der Lohnpolitik. Ziel müsste eine wirtschaftliche Kooperation der Staaten sein, die sicherstellt, dass nur die Unternehmen, nicht aber die Staaten miteinander im Wettbewerb stehen. In der Theorie existieren bereits diverse Modelle, aber sie finden kaum Anwendung in der Praxis. Hier dominiert noch kurzfristiges und mikro-orientiertes Denken. Patrick Kaczmarczyk ist Referent für Wirtschaftspolitik in Berlin. Zuvor arbeitete er als Berater für die Vereinten Nationen in Genf. Dort befasste er sich in der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD) mit Analysen zur Kapitalmarktstabilität in Entwicklungs- und Schwellenländern mit Schwerpunkt in Projekten zur Stabilisierung der wirtschaftlichen Lage im Nahostkonflikt. Neben seiner Beratungstätigkeit promovierte er als Stipendiat des Economic and Social Research Council (ESRC) der britischen Regierung am Institut für politische Ökonomie der Universität Sheffield.

Tagesschau (Audio-Podcast)
03.12.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (Audio-Podcast)

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 15:06


Themen der Sendung: Gesetzentwurf der Bundesregierung will Verbot für ungerechtfertigte Gas- und Strompreiserhöhungen, EU und G7 beschließen Preisdeckel für Öl aus Russland, Bundesfinanzminister Lindner warnt vor Handelsstreit mit den USA, Austausch von weiteren Gefangenen im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, China lockert offenbar einige seiner strengen Corona-Auflagen, EU-Kommission droht Twitter mit Strafzahlungen bei Missachtung bei Verbreitung von Desinformation, Nach Berichten der Vereinten Nationen leidet in Sri Lanka jeder dritte Mensch an Hunger, Deutscher Kinderschutzbund schlägt Alarm wegen fehlender Betten in Kinderkliniken, Deutscher Gewerkschaftsbund kritisiert zu hohe Barrieren im Job für Menschen mit Behinderung, Fußball-WM in Katar: Niederlande-USA, Ergebnisse des Biathon-Weltcup in Kontiolahti, Die Lottozahlen, Das Wetter

Tagesschau (320x240)
03.12.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (320x240)

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 15:06


Themen der Sendung: Gesetzentwurf der Bundesregierung will Verbot für ungerechtfertigte Gas- und Strompreiserhöhungen, EU und G7 beschließen Preisdeckel für Öl aus Russland, Bundesfinanzminister Lindner warnt vor Handelsstreit mit den USA, Austausch von weiteren Gefangenen im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, China lockert offenbar einige seiner strengen Corona-Auflagen, EU-Kommission droht Twitter mit Strafzahlungen bei Missachtung bei Verbreitung von Desinformation, Nach Berichten der Vereinten Nationen leidet in Sri Lanka jeder dritte Mensch an Hunger, Deutscher Kinderschutzbund schlägt Alarm wegen fehlender Betten in Kinderkliniken, Deutscher Gewerkschaftsbund kritisiert zu hohe Barrieren im Job für Menschen mit Behinderung, Fußball-WM in Katar: Niederlande-USA, Ergebnisse des Biathon-Weltcup in Kontiolahti, Die Lottozahlen, Das Wetter

Tagesschau (512x288)
03.12.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (512x288)

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 15:06


Themen der Sendung: Gesetzentwurf der Bundesregierung will Verbot für ungerechtfertigte Gas- und Strompreiserhöhungen, EU und G7 beschließen Preisdeckel für Öl aus Russland, Bundesfinanzminister Lindner warnt vor Handelsstreit mit den USA, Austausch von weiteren Gefangenen im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, China lockert offenbar einige seiner strengen Corona-Auflagen, EU-Kommission droht Twitter mit Strafzahlungen bei Missachtung bei Verbreitung von Desinformation, Nach Berichten der Vereinten Nationen leidet in Sri Lanka jeder dritte Mensch an Hunger, Deutscher Kinderschutzbund schlägt Alarm wegen fehlender Betten in Kinderkliniken, Deutscher Gewerkschaftsbund kritisiert zu hohe Barrieren im Job für Menschen mit Behinderung, Fußball-WM in Katar: Niederlande-USA, Ergebnisse des Biathon-Weltcup in Kontiolahti, Die Lottozahlen, Das Wetter

4x4 Podcast
Wann hört die Talfahrt der Credit Suisse auf?

4x4 Podcast

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 25:10


Sie fällt immer tiefer, die Aktie der Credit Suisse. Auch gestern ist sie wieder um ein paar Prozentpunkte gefallen und das, obwohl es sonst am Aktienmarkt kräftig nach oben ging. Seit bald zwei Wochen verliert die CS-Aktie täglich an Wert – diese Negativserie sorgt für Schlagzeilen. Weitere Themen: * Eine Briefbombenserie beschäftigt Spanien: Bis gestern sind sechs Briefbomben aufgetaucht, eine davon ging an Regierungschef Pedro Sanchez und eine andere an die ukrainische Botschaft, dort wurde ein Mitarbeiter verletzt. * Viele Menschen in China sind unzufrieden. Das zeigen die Proteste in den letzten Tagen. Bei den Protesten gibt es Kritik an den harschen Corona-Massnahmen, aber auch an der Richtung, in die sich China entwickelt. Die chinesische Wirtschaft beispielsweise hat dieses Jahr einen massiven Rückschlag erlitten. Fast jeder fünfte junge Erwachsene ist arbeitslos. * Das erste Mal überhaupt sitzen die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen an einem Tisch und diskutieren über ein verbindliches Plastikabkommen. Das Plastikproblem wollen die Länder dieser Welt nun also gemeinsam anpacken: Diese Woche findet in Uruguay die erste Verhandlungsrunde statt. Bereits im März, als diese gemeinsamen Verhandlungen in einer Resolution beschlossen wurden, sprachen Forschende von einem historischen Schritt. * Die Fussball-WM findet zum ersten Mal auf arabischem Boden statt – zur grossen Freude der arabischen Welt. Allerdings hat es nur ein Vertreter in die Achtelfinals geschafft: Marokko. Zeit für eine Zwischenbilanz aus arabischer Sicht. 

Echo der Zeit
Schweizer Trockenübungen für Uno-Sicherheitsrat

Echo der Zeit

Play Episode Listen Later Nov 25, 2022 40:41


Ab dem 1. Januar ist die Schweiz erstmals im mächtigsten Gremium der Uno vertreten: Im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die «Trockenübungen» für das Mandat laufen bereits. Doch was bringt die neue Position der Schweiz in der obersten Liga der internationalen Politik genau mit sich? Das Gespräch mit Uno-Botschafterin Pascale Baeriswyl. Weitere Themen: (05:46) Schweizer Trockenübungen für Uno-Sicherheitsrat (13:22) Vogt vs. Rösti: Wer ist attraktiver für die Parteien? (18:11) Digitale Firmen-Investitionen nehmen zu (21:34) Schweden startet Prozess gegen Russland-Spione (25:30) Pakistan ernennt neuen Armeechef in angespannten Zeiten (29:59) Italien: Digitale Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels (35:54) Nachruf auf Hans Magnus Enzensberger

GEOlino Spezial – Der Wissenspodcast für junge Entdeckerinnen und Entdecker

GEOlino Spezial nimmt euch mit auf eine Reise durch Vergangenheit und Zukunft.+++Die Zeitmaschine bringt uns in eine finstere Fabrik: Kinder müssen zwischen schweren Maschinen arbeiten. Ihre Gesundheit und sogar ihr Leben sind in Gefahr. Kein Ort für Kinder, aber solche Orte gab es in Deutschland wirklich.+++Der nächste Zeitsprung bringt uns ins Jahr 1989: Damals haben sich die Vereinten Nationen darauf geeinigt, dass Kinder vor solcher Arbeit geschützt werden müssen, und dass sie Rechte haben, zum Beispiel auf Bildung, Freizeit und medizinische Versorgung.+++Und wie sieht es in der Zukunft aus? Wer weiß, ob die Zeitmaschine uns auch ins Jahr 2122 bringen kann.... In dieser Folge GEOIino Spezial nimmt euer Host Ivy euch mit auf eine Zeitreise.+++GEOlino Spezial - Der Wissenspodcast für junge Entdeckerinnen und EntdeckerModeration: Ivy HaaseSprecher: Tim PommerenkeProduktion: Aleksandra ZebischRedaktion/Konzept: Christian Schepsmeier+++Noch mehr GEOlino für zu Hause? Schaut einfach unter www.geolino.de/spezial+++Ihr habt einen guten Witz auf Lager? Schickt ihn uns per Sprachnachricht an 0160-3519068 und lasst uns gemeinsam lachen!+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien stehen hier: https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.htmlUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Tagesschau (Audio-Podcast)
22.11.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (Audio-Podcast)

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 16:17


Themen der Sendung: Kompromiss zwischen Ampelkoalition und Union im Streit um das Bürgergeld, Gas- und Strompreisbremse soll früher greifen als geplant, Diskussion über Haushalt für 2023 im Bundestag, Abzug der Bundeswehr aus Mali in die Wege geleitet, Private Lebensgestaltung nach katholischem Arbeitsrecht kein Kündigungsgrund mehr, Neue Gebührenordnung lässt Tierarztkosten steigen, Behörden gehen mittlerweile von mehr als 260 Toten nach Erdbeben in Indonesien aus, Nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 300 Menschen bei Protesten im Iran gestorben, Weiterhin Diskussionen nach Verbot der "One Love"-Kapitänsbinde bei der WM, Ergebnisse der Fußball-WM in Katar, Kapsel der NASA-Mission "Artemis 1" planmäßig dicht am Mond vorbei geflogen, Das Wetter

Tagesschau (320x240)
22.11.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (320x240)

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 16:17


Themen der Sendung: Kompromiss zwischen Ampelkoalition und Union im Streit um das Bürgergeld, Gas- und Strompreisbremse soll früher greifen als geplant, Diskussion über Haushalt für 2023 im Bundestag, Abzug der Bundeswehr aus Mali in die Wege geleitet, Private Lebensgestaltung nach katholischem Arbeitsrecht kein Kündigungsgrund mehr, Neue Gebührenordnung lässt Tierarztkosten steigen, Behörden gehen mittlerweile von mehr als 260 Toten nach Erdbeben in Indonesien aus, Nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 300 Menschen bei Protesten im Iran gestorben, Weiterhin Diskussionen nach Verbot der "One Love"-Kapitänsbinde bei der WM, Ergebnisse der Fußball-WM in Katar, Kapsel der NASA-Mission "Artemis 1" planmäßig dicht am Mond vorbei geflogen, Das Wetter

Tagesschau (512x288)
22.11.2022 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (512x288)

Play Episode Listen Later Nov 22, 2022 16:17


Themen der Sendung: Kompromiss zwischen Ampelkoalition und Union im Streit um das Bürgergeld, Gas- und Strompreisbremse soll früher greifen als geplant, Diskussion über Haushalt für 2023 im Bundestag, Abzug der Bundeswehr aus Mali in die Wege geleitet, Private Lebensgestaltung nach katholischem Arbeitsrecht kein Kündigungsgrund mehr, Neue Gebührenordnung lässt Tierarztkosten steigen, Behörden gehen mittlerweile von mehr als 260 Toten nach Erdbeben in Indonesien aus, Nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 300 Menschen bei Protesten im Iran gestorben, Weiterhin Diskussionen nach Verbot der "One Love"-Kapitänsbinde bei der WM, Ergebnisse der Fußball-WM in Katar, Kapsel der NASA-Mission "Artemis 1" planmäßig dicht am Mond vorbei geflogen, Das Wetter

SWR Aktuell Kontext
Acht Milliarden und kein Ende?

SWR Aktuell Kontext

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 18:31


Am 15.11 soll ein besonderes Baby zur Welt gekommen sein. Wo genau und wie es heißt – das weiß niemand. Für die Statistik jedenfalls ist es ein einzigartiges Kind. Es hat nach Schätzungen der Vereinten Nationen die Zahl der Menschen auf diesem Planeten auf genau acht Milliarden erhöht. Damit leben auf der Erde viermal mehr Menschen als noch vor 100 Jahren. SWR Kontext fragt: Was sind die Ursachen - und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

Der Tag - Deutschlandfunk
Der Tag - Todesstrafe auf dem Rückzug?

Der Tag - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 29:08


In Berlin ist der Weltkongress gegen die Todesstrafe gestartet. Mit welcher Strategie Deutschland für die weltweite Abschaffung kämpft, erklärt Luise Amtsberg, die grüne Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung. Außerdem sind wir seit heute laut den Vereinten Nationen acht Milliarden Menschen auf der Welt. Welche Folgen das Bevölkerungswachstum hat und wie die langfristigen Prognosen aussehen, verrät Thomas Nice vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung.Von Philipp MayDirekter Link zur Audiodatei

SWR2 Forum
Acht Milliarden Menschen – Wieviel verträgt die Erde?

SWR2 Forum

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 44:18


Am 15. November wird der achtmilliardste Erdenbürger geboren. Das verkünden die Vereinten Nationen. Wann und wo genau, ob Junge oder Mädchen, das wissen nicht einmal die Experten. Ebenso wenig, wie viele Menschen auf Dauer Platz und Nahrung auf dem blauen Planeten haben können. Klar scheint aber zu sein, dass das bisher schier grenzenlose Bevölkerungswachstum an sein Ende kommt. Mit regional sehr unterschiedlichen Folgen. Claus Heinrich diskutiert mit Prof. Dr. Erdmute Albe - Lehrstuhl für Sozialanthropologie, Uni Bayreuth, Dr. Reiner Klingholz - Bevölkerungsforscher und Journalist, Berlin, Dr. Marlene Weiß - Wissenschaftsjournalistin, Süddeutsche Zeitung, München

Was jetzt?
Die Spuren der Besatzung

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 11:49


In den sozialen Medien sind Bilder und Videos von Menschen zu sehen, die jubelnd durch die Straßen Chersons ziehen und dabei blau-gelbe Fahnen schwenken. Sie feiern den Abzug der russischen Truppen aus der südukrainischen Stadt. Doch die russische Besatzung hat seine Spuren hinterlassen. Die Straßen sind vermint, wichtige Infrastruktur zerstört und das Trinkwasser verdreckt. Unser Russland-Korrespondent Michael Thumann(https://www.zeit.de/autoren/T/Michael_Thumann/index.xml) ist derzeit in der Stadt Wolgograd. Er erzählt uns, wie es nach der Rückeroberung von Cherson weitergeht. Tausende Menschen strömten am vergangenen Sonntag durch die Einkaufsstraße İstiklal in Istanbul, als eine Bombe explodiert. Mehrere Menschen wurden dabei getötet, Dutzende verletzt. Nur wenige Stunden später stand für den türkischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan fest, dass es sich dabei um einen "Anschlag mit terroristischen Wurzeln" handelte. Kurz darauf hatten die türkischen Behörden auch bereits eine Hauptverdächtige gefunden: eine Syrerin, die von militanten Kurden ausgebildet worden war, soll die Bombe platziert haben. Marion Sendker(https://www.zeit.de/autoren/S/Marion_Sendker/index) ist ZEIT-Autorin und wohnt in Istanbul. Sie erzählt uns, wie die Stimmung vor Ort ist. Und sonst so? 8 Milliarden Menschen leben zum heutigen Stichtag laut den Vereinten Nationen auf der Welt. Moderation und Produktion: Elise Landschek(https://www.zeit.de/autoren/L/Elise_Landschek/index) Mitarbeit: Larissa Kögl(https://www.zeit.de/autoren/K/Larissa_Koegl/index) und Anne Schwedt(https://www.zeit.de/autoren/S/Anne_Schwedt/index) Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de(mailto:wasjetzt@zeit.de). **Weitere Links zur Folge:** Rückzug aus Cherson: Geordneter Abzug oder wilde Flucht?(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/russland-ukraine-krieg-cherson-rueckzug) Russlands Rückzug um Cherson: Was bleibt(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-11/cherson-ukraine-russland-krieg-fs) Türkei: Suche nach den "terroristischen Wurzeln"(https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-11/tuerkei-istanbul-anschlag-erdogan) worldometer: Current World Population(https://www.worldometers.info/world-population/)

SWR2 Impuls - Wissen aktuell
Wie in Indien die Bevölkerung langsamer wachsen könnte

SWR2 Impuls - Wissen aktuell

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 2:38


Acht Milliarden Menschen leben nun auf der Erde, jede*r Sechste*r ist eine Inderin oder ein Inder. 2023, so die Vereinten Nationen, wird Indien China als bevölkerungsreichstes Land der Erde ablösen. Wir besuchen eine Geburtsstation im ländlichen Indien.

B5 Thema des Tages
Wir sind 8 Milliarden: Die Weltbevölkerung erreicht einen Meilenstein

B5 Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 8:38


Laut den Vereinten Nationen leben nun acht Milliarden Menschen auf dem Planeten - und täglich werden es mehr. Doch der Anstieg verlangsamt sich. In vermutlich rund 60 Jahren wird die Weltbevölkerung einen Höchststand erreichen und dann sinken. Derzeit wächst die Zahl der Menschen, die in armen Ländern leben, besonders schnell. Das Bevölkerungswachstum erschwert Entwicklungsschritte. Gleichzeitig stagnieren die Zahlen in den Industriestaaten oder gehen sogar zurück. Das stellt die Gesellschaften dort vor besondere Herausforderungen. Peter Hornung berichtet aus Indien, das bald das bevölkerungsreichste Land der Erde sein wird. Und Carsten Kühntopp hat mit der Wissenschaftlerin Collette Rose vom "Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung" gesprochen. Moderation: Florian Haas

Terra X - Der Podcast
Wie gefährlich ist grüne Gentechnik wirklich?

Terra X - Der Podcast

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 50:14


Laut Berechnungen der Vereinten Nationen hat die Weltbevölkerung die 8 Milliardenmarke bereits überschritten. Die Frage nach der Ernährung aller Menschen wird immer dringlicher. Gentechnik gilt als eine der möglichen Lösungen. Wissenschaftler weltweit sind davon überzeugt, dass neue, bessere Pflanzen gezüchtet werden können, die dabei helfen können, alle satt zu machen. Nur ein kleines bisschen am Erbgut geschraubt, schon werden Futterpflanzen ertragreicher, gesünder und widerstandsfähiger gegen Klimaeinflüsse. Aber kann es wirklich so einfach sein? Und was ist mit den Gefahren? Thora Schubert spricht mit Professor Nicolaus von Wirén, Iris Hoffie vom IPK Gatersleben und Daniela Wannemacher vom BUND über moderne Gentechnik.

Handelsblatt Today
Nachhaltiges Investieren: Hat sich der ESG-Trend durch Krieg und Krisen verändert?

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 19:28


Die Erderwärmung schreitet weiter voran. Die Weltwetterorganisation (WMO) meldet in ihrem aktuellem Klimabericht Höchstwerte beim Anstieg des Meeresspiegels, der Erwärmung der Ozeane und dem Abschmelzen der Gletscher. UN-Generalsekretär António Guterres äußert sich zum Auftakt der Weltklimakonferenz (COP27) besorgt: "Während die COP27 startet, sendet unser Planet ein Notsignal." In Ägypten beraten die Vereinten Nationen bis zum 18.November nun über die nächsten Schritte im Kampf gegen den Klimawandel. Spätestens bis 2050 soll Europa klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss auch die Finanzwelt mitziehen.. „Die Rolle der Finanzwelt ist bei diesem Prozess absolut nicht zu unterschätzen. Öffentliche Mittel werden nicht ausreichen, um sowohl die Sustainable Development Goals als auch die Pariser Klimaziele zu erreichen“, sagt ESG-Expertin Angela McClellan von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in der aktuellen Folge Handelsblatt Today. Seit Beginn des Ukrainekriegs hätten nachhaltige Investments an Bedeutung gewonnen: „Der Krieg hat uns unsere Rohstoffabhängigkeit von Russland vor Augen geführt und damit einen weiteren Grund gegeben auf erneuerbare Energien zu setzen.“ Doch es gibt auf dem Weg zur grüneren Finanzwelt noch einiges zu tun. Im Interview mit Host Lena Jesberg erklärt McClellan, warum es kein einheitliches Verständnis von ESG in der Finanzwelt gibt und ob Nachhaltigkeit bei Investments zu Lasten der Rendite geht. *** Exklusives Angebot für Handelsblatt Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 4 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mehr Informationen: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen *** Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

Was jetzt?
Update: "Auf dem Highway zur Klimahölle"

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 8:10


In Ägypten hat der 27. Weltklimagipfel der Vereinten Nationen begonnen. 197 Staaten sind daran beteiligt, die laut UN-Angaben von mehr als 30.000 Menschen vertreten werden. Für Deutschland ist unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz angereist, der am Nachmittag eine Rede hält. Tina Hildebrandt, Chefkorrespondentin der ZEIT, hat im Vorfeld sein Manuskript lesen dürfen und verrät, welche Ziele die Bundesregierung bei der COP27 verfolgt. Ungeachtet aller Kritik haben Klimaschutzaktivistinnen und -aktivisten in Berlin ihre Straßenblockaden fortgesetzt. Laut Polizei setzten sie sich auf vier Kreuzungen in unterschiedlichen Stadtteilen. Am Freitag hatte der neue Twitter-Besitzer Elon Musk rund die Hälfte seiner 7.500 Angestellten per E-Mail feuern lassen. Nun versucht das Unternehmen offenbar, einige dieser Ex-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter zurückzuholen. In Niedersachsen haben SPD und Grüne ihren Koalitionsvertrag unterschrieben. Ministerpräsident Stephan Weil soll am Dienstag im Landtag für eine dritte Amtszeit wiedergewählt werden. Was noch? Jedem fünften Kind in Deutschland wird nie vorgelesen. (https://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2022-11/lesen-kinder-vorlesen-stiftung-lesen-bildung-familien) Moderation und Produktion: Moses Fendel (https://www.zeit.de/autoren/F/Moses_Fendel/index) Redaktion: Elise Landschek (https://www.zeit.de/autoren/L/Elise_Landschek/index) Mitarbeit: Clara Löffler Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de Weitere Links zur Folge: COP27: Darum geht es bei der UN-Klimakonferenz (https://www.zeit.de/green/2022-11/cop27-klimakonferenz-aegypten-vereinte-nationen) COP27: Bundeskanzler Olaf Scholz reist zum Klimagipfel in Ägypten (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-11/olaf-scholz-cop27-klimagipfel-aegypten-scharm-el-scheich) Thema: Klimaaktivismus (https://www.zeit.de/thema/klimaaktivismus) Berlin: Klimaschutzaktivisten blockieren erneut Straßen in Berlin (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-11/klimaschutz-protest-strassenblockade-festkleben-berlin) Thema: Elon Musk (https://www.zeit.de/thema/elon-musk) Elon Musk: Twitter will laut Bericht entlassene Mitarbeiter zurückholen (https://www.zeit.de/digital/2022-11/twitter-elon-musk-entlassungen-midterm-election) Landtagswahl in der Niedersachsen: SPD und Grüne in Niedersachsen unterzeichnen Koalitionsvertrag (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-11/niedersachsen-landtagswahl-koalitionsvertrag-spd-gruene) Thema: Stephan Weil (https://www.zeit.de/thema/stephan-weil)

Thema des Tages
UN-Klimagipfel: Wer bezahlt für die Erderwärmung?

Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 26:26


Wie können wir die drohende Klimakatastrophe noch verhindern? Darüber wird seit Sonntag im ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh diskutiert. Auf der 27. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen geht es dabei vor allem um Klimagerechtigkeit: Welche Staaten tragen am meisten zur Erderwärmung bei, und wer leidet darunter besonders? Und natürlich geht es auch um Geld und die Frage, wie man es zur Bekämpfung des Klimawandels am besten einsetzt. Eric Frey, leitender Redakteur beim STANDARD, spricht heute darüber, welche Punkte bei der aktuellen Klimakonferenz ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Wir schauen uns an, warum aktivistische Klimabewegungen den Gipfel meiden. Und wir fragen nach, ob die Staatengemeinschaft überhaupt noch etwas gegen die Erderwärmung ausrichten kann. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Medial ignoriert: 152 zu 5 – Krachende Abstimmungsniederlage von USA und Israel bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 10:03


Am 28. Oktober haben 84 Prozent aller anwesenden UN-Mitgliedsstaaten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen für eine Resolution gegen die Verbreitung von Kernwaffen im Nahen Osten gestimmt, in welcher Israel aufgefordert wurde, seine Atomwaffen, die es völkerrechtswidrig besitzt, abzuschaffen sowie seine Nuklearanlagen unter die Aufsicht der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zu stellen. Dagegen stimmten lediglichWeiterlesen

Was jetzt?
Olaf Scholz in China: schwieriger Zeitpunkt für eine wichtige Reise

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 11:37


Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) reist Ende der Woche nach China – und das kurz nachdem sich Xi Jinping ein weiteres Mal den Chefposten der Kommunistischen Partei gesichert hat. Dadurch wird Xi vermutlich nicht nur die Partei, sondern auch das Land bis ans Ende seines Lebens allein regieren. Über den Zeitpunkt der China-Reise von Olaf Scholz wird viel diskutiert. Erst vergangene Woche gab es einen Streit um den Verkauf von Anteilen eines Terminals im Hamburger Hafen an die chinesische Staatsreederei Cosco. Ursprünglich hatte sich die Ampel-Regierung vorgenommen, Deutschland wirtschaftlich weniger abhängig von China zu machen. Im Nachrichtenpodcast blickt ZEIT-China-Korrespondentin Xifan Yang voraus auf Scholz' Reise und erklärt, worauf es bei seinem Antrittsbesuch in der Volksrepublik ankommt. Russland hat angekündigt, sich nicht länger an das im Juli mit den Vereinten Nationen geschlossene Getreideabkommen zu halten. Es sollte der Ukraine garantieren, ihr Getreide ungefährdet über den Seeweg zu exportieren. Nach dem Aus für das Abkommen wächst erneut die Sorge vor einem Anstieg der Weltmarktpreise für Getreide und damit verbundenen Hungersnöten in Ländern des Globalen Südens. Russland hat angekündigt, das auf dem Weltmarkt fehlende ukrainische Getreide nun mit eigenen Getreideexporten ersetzen zu wollen. Als Grund für diesen Schritt wird ein angeblicher Drohnenangriff der Ukraine auf Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte genannt. Die Ukraine weist diese Vorwürfe jedoch zurück. Russland habe die Angriffe fingiert, um einen Vorwand für den Ausstieg aus dem Abkommen zu schaffen, sagt die ukrainische Regierung. Marion Sendker berichtet für ZEIT ONLINE aus Istanbul. Sie erläutert, welche Folgen Russlands Ausstieg aus dem Getreidedeal schon jetzt sichtbar sind. Und sonst so? Wie ein fast zwei Kilometer langer Personenzug zum Weltrekord gefahren ist. Moderation und Produktion: Moses Fendel Mitarbeit: Larissa Kögl und Mathias Peer Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de(mailto:wasjetzt@zeit.de). **Weitere Links zur Folge:** Olaf Scholz in China: Die Jein-Sager(https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/olaf-scholz-china-xi-jinping-strategie) Olaf Scholz in Peking: Mehr als nur Geld(https://www.zeit.de/2022/44/olaf-scholz-peking-xi-jinping-china) China-Reise von Olaf Scholz: Ampel-Politiker fordern von Olaf Scholz klare Worte bei China-Besuch(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/china-reise-olaf-scholz-forderungen-jusos-gruene-fdp) Weizenexporte: Russland kündigt Getreideabkommen auf(https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/abkommen-getreide-export-ukraine-russland-blockade-un) Längster Reisezug der Welt: Gelingt der Weltrekordversuch der Rhätischen Bahn?(https://www.youtube.com/watch?v=qjvz52iJafA)