Podcasts about ersparnisse

  • 136PODCASTS
  • 199EPISODES
  • 30mAVG DURATION
  • 1WEEKLY EPISODE
  • Dec 1, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about ersparnisse

Latest podcast episodes about ersparnisse

Wirtschaft & Ethik
#42 Crowdinvesting schützt das Klima

Wirtschaft & Ethik

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 34:55


Jürgen Linsenmaier | Nachhaltigkeitssexperte in Episode #42 im Gespräch mit Markus Schwaninger, Mitgründer und Geschäftsführer von ecoligo Markus Schwaninger ist Mitgründer Gründer und Geschäftsführer der ecoligo GmbH. ecoligo ist angetreten, um den Planeten zu retten. Mit seinen Solarprojekten revolutioniert das 2016 von Martin Baart und Markus Schwaninger gegründete Berliner Unternehmen die Energielandschaft in Schwellenländern und treibt dort den Umstieg auf erneuerbare Energien voran. Die vollständig finanzierten Solar-as-a-Service Projekte bringen ecoligos Kunden nicht nur finanzielle Ersparnisse, sondern ermöglichen ihnen auch, nachhaltig zu wachsen. Indem ecoligo Gewerbe- und Industrieunternehmen in den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt mit Solarenergie versorgt, trägt das Unternehmen messbar zur Einsparung von schädlichem CO2 bei und schützt so aktiv das Klima. Durch die bisher unterzeichneten Projekte können 987.300 Tonnen CO2 eingespart werden. Möglich gemacht werden diese Projekte von engagierten und umweltbewussten Crowdinvestor*innen, die mit ihren Investitionen in unsere Solarprojekte den Klimawandel bekämpfen, während sie ihr Geld gewinnbringend anlegen. Denn Klimaschutz und Rendite in einem ist möglich. Drei Schwerpunkte, über die wir im Podcast sprechen: – Was ist ein nachhaltiges Investment? Wie erkenne ich als Anleger:in ein wirklich nachhaltiges Investment? – Nach welchen Kriterien wählt ecoligo die Märkte und Projekte aus? Wie verläuft der Investitionsprozess vor Ort? – Weshalb ist es gerade jetzt so wichtig in Solarenergie zu investieren? https://ecoligo.investments www.juergen-linsenmaier.de

Beziehungs-Investoren Podcast: Finanzen. Familie. Liebe
3+1 Schritte zur finanziellen Vorsorge für dein Kind

Beziehungs-Investoren Podcast: Finanzen. Familie. Liebe

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 20:21


Wir starten diese Folge mit einem der vielen wundervollen Feedbacks zu unserem Kinderfinanzkurs. Anschließend stellen wir dir 3 + 1 Schritte zur finanziellen Vorsorge für dein Kind vor. Damit du genau weißt, was zu tun ist und wie du vorgehst, wenn du für dein Kind einen guten Start ins Erwachsenenleben in Bezug auf Geld sicherstellen möchtest. Die vier Schritte lauten: 1) Basiswissen aneignen - damit du mitreden kannst, wenn Bankberater*in & Co. mit Fachbegriffen zur Geldanlage um sich werden. 2) Depot eröffnen - um überhaupt mit der Geldanlage an der Börse und der Aussicht auf eine Verzinsung der Ersparnisse deines Kindes zu starten, brauchst du ein passendes Depot. 3) Geld anlegen - damit du das richtige Anlageprodukt für dein Kind wählst und idealerweise die monatliche Anlage mit einem Sparplan automatisierst. 4) Bonus Schritt: Finanzbildung - um gut vorbereitet aufs eigene Vermögen und die finanzielle Eigenständigkeit in die Selbstständigkeit zu starten Wenn du noch mehr über diese vier Schritte und das Vorsorge-Dreieck für Kinder erfahren willst, dann nimm morgen Abend kostenlos an unserem Online-Workshop "Das Vorsorge-Dreieck für Kinder" teil. Anmeldung hier: https://vorsorge.gr8.com/ Weitere Infos zum Kinderfinanzkurs und am 02.12.22 die Anmeldung: https://beziehungs-investoren.de/kinderfinanzkurs Für 0 Euro PDF zu Kinderfinanzen herunterladen: https://beziehungs-investoren.de/gratis-mit-kindergeld-sparen/ Folge direkt herunterladen

Adeptus Stammtisch
Happy Hour 111: Age of Sigmar Battletome Review: Sylvaneth

Adeptus Stammtisch

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 110:21


Holt euren Klappsparten und eure Heckenschere, denn wir werfen heuten einen Blick auf die Sylvaneth! Warum diese Armee so einzigartig ist und warum ihr am besten eure Ersparnisse plündern solltet erfahrt ihr in dieser Folge. Viel Spaß dabei! Ihr wollt den Kanal unterstützen? https://www.pk-pro.de/?asaff=AdeptusStammtisch https://steadyhq.com/de/adeptus-stammtisch/about   Besucht uns auch auf unserer Homepage: https://www.adeptus-stammtisch.de UNSERE PARTNER  Fantasy In Hannover - https://www.fantasy-in.de Spielbrett Hildesheim: http://www.das-spielbrett.de/ Goschenstraße 31 - 31134 Hildesheim Tabletop Forge: https://tabletop-forge.com/discount/AdeptusStammtisch15 Rabattcode: AdeptusStammtisch15 - 15% Rabatt auf eure Bestellung (wird beim Link oben automagisch hinzugefügt) Tabletop Forge Instagram: @tabletop_forge Baron of Dice - https://baronofdice.com/ Rabattcode: "Stammtisch5" - 5$ Rabatt auf eure Bestellung UrbanArtworX - https://urban-artworx.de Rabattcode: "Stammtisch15" - 15% Rabatt auf 3D gedrucktes Gelände Shock2 Forum: http://community.shock2.at/c/warhammer/36 Shock2 Magazin: https://mag.shock2.info/ Hildesheimer Gelegenheitswürfler: https://discord.gg/zzMspf786V Alles vom Stammtisch auf einen Klick: https://linktr.ee/adeptusstammtisch Stammtisch Instagram @adeptusstammtisch @tutanchcashun @han.painting @Guybrushpaintwood @tabletop.love @slawamba  

Aktien - verstehen und erfolgreich nutzen
#103: Warum Börsianer Optimisten sein müssen

Aktien - verstehen und erfolgreich nutzen

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 9:29


Börse lebt von positiven Zukunftsaussichten. Und die wiederum benötigen einen gewissen Optimismus. Denn warum sollte man sonst seine Ersparnisse hier investieren? Dieser Podcast beschäftigt sich mit dem Thema Aktie als Anlageinstrument. Hier geht's nicht um Tipps, sondern um das Know-How. Denn ein Tipp ist vergänglich. Wissen bleibt.

Startup Insider
Ecoligo sammelt 10 Mio. Euro in Series A ein (Energie • FRV-X • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 17:19


Interview mit Martin Baart, Co-Founder und CEO von Ecoligo In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Martin Baart, Co-Founder und CEO von Ecoligo, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro. Ecoligo setzt Solar-as-a-Service-Projekte in Schwellenländern um. Somit treibt das Startup die Energiewende in elf Ländern wie Kenia, Vietnam und Chile durch die Umsetzung von Photovoltaikanlagen auf Firmengebäuden voran. Dies wird durch private Anlegerinnen und Anleger ermöglicht, die mit ihren gezielten Investitionen in Solarprojekte die Klimakrise bekämpfen und ihr Geld gewinnbringend anlegen wollen. Die somit vollständig finanzierten Solar-as-a-Service-Projekte bringen den Kunden nicht nur finanzielle Ersparnisse, sondern ermöglichen ihnen auch, nachhaltig zu wachsen. Die bisher unterzeichneten Projekte werden laut Unternehmensangaben zur Einsparung von über einer Million Tonnen CO₂ beitragen. Ecoligo wurde im Jahr 2016 von Martin Baart und Markus Schwaninger in Berlin gegründet. Mittlerweile verfügt das Jungunternehmen auch über Standorte in Ghana, Kenia, Costa Rica, Chile, Vietnam und Philippinen. In einer Series-A-Finanzierungsrunde hat der Berliner Impact-Investment-Anbieter nun 10 Millionen Euro eingesammelt. Die Venture Division von Fotowatio Renewable Ventures namens FRV-X ist als neuer Investor der Runde beigetreten. Fotowatio Renewable Ventures entwickelt und betreibt weltweit Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien. FRV-X ist beispielsweise Hauptanteilseigner von Evergen, einem Softwareunternehmen für erneuerbare Energien, dass die Leistung von Batteriesystemen für Privathaushalte, Gewerbebetriebe und Versorgungsunternehmen optimiert. Ecoligo will die Investitionssumme verwenden, um weiterhin nachhaltig zu wachsen, bestehende Märkte auszubauen und die globale Energiewende effektiv voranzutreiben. Zudem will der Solar-as-a-Service-Anbieter seine digitale Impact-Investment-Plattform weiterentwickeln und die Möglichkeit zum Investment in weiteren Ländern anbieten.

Finanzrudel Audio Experience
121 TAGE FINANZIELL FREI!

Finanzrudel Audio Experience

Play Episode Listen Later Nov 5, 2022 14:49


Finanzielle Freiheit bedeutet in der Regel, dass wir über genügend Ersparnisse, Geldanlagen und Barmittel verfügen, die es uns ermöglichen, in den Ruhestand zu gehen oder die Arbeit nachzukommen, die wir uns wünschen, ohne dass wir jeden Monat ein bestimmtes Gehalt verdienen müssen. Die finanzielle Freiheit werden wir in dieser Podcast-Folge behandeln. Mein Dividenden-Depot zahlt 1'000 CHF DIVIDENDE im Monat

Bohndesliga
10. Spieltag: Die Spitzensendung zu den Spitzenspielen! | Saison 2022/2023

Bohndesliga

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 87:38


Spitzenspiele. Spitzenpersonal. Spitzensendung. So lautet das Motto der neuesten Folge BOHNDESLIGA. Das Quartett der Kompetenz hat sich vollständig versammelt, um ausgiebig über die Top-Top-Top-Top-Top-Duelle des zehnten Spieltags der Fußball-BUNDESLIGA zu quatschen. Nils, Etienne, Tobi und Niko blicken als Erstes auf den Tabellenführer. Auch BORUSSIA DORTMUND konnte UNION BERLIN nicht stoppen. Was ist das Erfolgsgeheimnis von UNION? Sollte Etienne seine gesamten Ersparnisse auf die Meisterschaft der Köpenicker setzen? Und warum schafft es der BVB nicht, endlich Konstanz in das eigene Spiel zu bringen? UNION-Verfolger Nummer eins ist seit diesem Spieltag BAYERN MÜNCHEN. Beim 5:0 gegen den SC FREIBURG ließen sie keinen Zweifel daran, wer der Herr in der ALLIANZ ARENA ist. Ist Eric-Maxim Choupo-Moting das Puzzlestück, das den BAYERN bisher gefehlt hat? Außerdem blicken wir auf das Tabellenende. STUTTGART konnte nach dem Trainerwechsel den ersten Saisonsieg feiern. SCHALKE hingegen hält weiterhin an Frank Kramer fest. Doch wie lange noch? Bei BAYER LEVERKUSEN scheint der Trainereffekt zu verpuffen. Dafür erhält Xabi Alonso einen anderen Titel von der BOHNDESLIGA-Crew: Wir küren ihn zum schönsten Trainer der BUNDESLIGA. Das alles und noch viel mehr gibt es in der aktuellen Folge BOHNDESLIGA zu bestaunen! Rocket Beans wird unterstützt von Chocomel. Dieser Podcast wird unterstützt von Löwenanteil. Mehr Infos unter: rbtv.to/bohndesliga-loewenanteil

News Plus
Wenn Menschen ihre eigenen Ersparnisse rauben: Die Not in Libanon

News Plus

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 15:09


Regelmässig finden in Libanon derzeit Banküberfälle statt. Ausgeführt werden sie von Menschen, die ihre Ersparnisse abheben wollen, diese aber nicht bekommen. Denn: Libanon ist Pleite und Banken dürfen nur noch kleine Beträge auszahlen. In der aktuellen Podcast-Folge von News Plus reden wir mit der langjährigen SRF-Nahost-Korrespondentin Susanne Brunner. Sie erklärt die Hintergründe der Überfall-Serie. Und: Sie hat mit einem der ersten Täter gesprochen.  Denk im Podcast angesprochenen Link zum Porträt über den ersten Bankräuber seiner Ersparnisse findet ihr hier:  https://www.srf.ch/news/international/libanon-ist-bankrott-verzweifelte-menschen-ueberfallen-banken-in-libanon Habt ihr Lust mal bei News Plus hinter die Kulissen zu schauen? Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren haben im Januar im Rahmen der Schweizer Jugendmedienwoche die Möglichkeit bei News Plus reinzuschauen und zu lernen, wie man so einen News-Podcast produziert. Alle Infos dazu findet ihr unter www.younews.ch

Info 3
«Super Sunday» in Zug: Glanzresultat für Newcomerin

Info 3

Play Episode Listen Later Oct 2, 2022 13:56


Das Stimmvolk im Kanton Zug hatte am Sonntag einiges zu tun. Es wählte nämlich gleichzeitig die Gemeindebehörden, das Kantonsparlament und die Regierung neu. Bei den Regierungsratswahlen zeigt sich: Der Kanton bleibt auch in den nächsten vier Jahren rein bürgerlich regiert. weiter Themen: Erst am Freitag hatte der russische Präsident Putin mit viel Pomp die Annexion von vier ukrainischen Gebieten verkündet. Gestern dann mussten einige tausend Soldaten aus der stategisch wichtigen ukrainischen Stadt Lyman fliehen. Die Stadt ist wieder in ukrainischer Hand. Was bedeutet diese Niederlage für Russland und den weiteren Kriegsverlauf? In Libanon sorgt zurzeit eine Serie von Banküberfällen für Aufsehen. Hinter den Überfällen stecken oftmals verzweifelte Bürgerinnen und Bürger, die die Herausgabe ihre Ersparnisse fordern. Denn Libanon ist bankrott und die Ersparnisse des Volkes verschwunden. Ein Räuber erzählt, weshalb er seine Ersparnisse vom Staat regelrecht «zurückrauben» musste.

Eine Frage noch ... Nikolaus Jilch spricht mit Vordenkern und Nachdenkern
Was sollen wir bloß mit unserem Geld machen? (Hava Misimi)

Eine Frage noch ... Nikolaus Jilch spricht mit Vordenkern und Nachdenkern

Play Episode Listen Later Sep 29, 2022 28:42


Die Zinsen sind zuletzt zwar leicht gestiegen, doch die Inflation verharrt auf dem höchsten Wert seit Jahrzehnten. Geld auf Sparbüchern und Girokonten verliert massiv an Wert. Leider hinterlassen die multiplen Krisen auch an den Börsen tiefe Spuren. Der ATX etwa verlor innerhalb eines Jahres rund ein Viertel seines Werts. Gibt es trotzdem noch Möglichkeiten der Geldanlage?   Am schlechtesten wäre es, gar nichts zu tun und die Ersparnisse weiter auf dem Sparbuch liegen zu lassen, meint Hava Misimi, Finanzbloggerin und Jungunternehmerin aus Deutschland, im Podcast der Agenda Austria. Viele Aktien wurden zuletzt deutlich billiger. Deshalb sei jetzt ein sehr guter Zeitpunkt, um an der Börse einzusteigen, sagt Misimi: Wer langfristig investiere – also mit einem Zeithorizont von mindestens zehn, idealerweise 15 Jahren –, könne von der Krise profitieren. „Bei Aktien zeigen weltweite Daten über 100 Jahre, dass sich die Rendite pro Jahr bei 5,8 bis sechs Prozent einpendelt. Jetzt kann man diese Rendite sogar noch verbessern, weil man ja günstiger einkauft.“  Das gelte besonders für junge Menschen, die noch 20 oder 30 Jahre Zeit haben, sagt Misimi – die sich mit ihrem Blog „Femance“ vor allem an ein junges Publikum wendet.  

Studio B - Lobpreisung und Verriss (Ein Literaturmagazin)

Der Sommer neigt sich schon langsam wieder dem Ende zu und das Studio B Kollektiv ist aus dem Urlaub zurück, den ich für meinen Teil dazu genutzt habe, endlich eine lang geplante Reise zu unternehmen. Das Ziel: die Vereinigten Staaten von Amerika. Vor nunmehr fast drei Jahren entschlossen sich zwei mir sehr lieb gewonnene Menschen, Deutschland den Rücken zu kehren und ihr Leben in den USA fortzusetzen. Damit stand für mich schnell fest, dass ich sie eines Tages dort besuchen würde und so begann ich – mit den ersten fünf Dollar, die ich als Trinkgeld bekam – meine Spardose allmählich zu füllen, um mir diesen Traum zu verwirklichen. Schon längst hätte ich bzw. hätten wir diese Reise angetreten, wenn nicht äußere Umstände dies immer wieder verzögert hätten. Doch Anfang August war es endlich soweit und die Frage nach der Urlaubslektüre war ebenfalls so gesetzt wie das Reiseziel. Heiko Schramm, auch bekannt als Hesh, geschätzter Freund und ehemaliges Studio B Mitglied empfahl nicht nur mir, sondern auch Irmgard Lumpini und Herrn Falschgold, einen Roman der Autorin Jeanine Cummins und ich dachte mir, was könnte passender sein, als nach Amerika zu reisen und ein Buch mit dem Titel American Dirt zu lesen.Im Jahr 2020 erschien Jeanine Cummins Roman American Dirt sowohl im englischen Original als auch in deutscher Übersetzung im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Während ich in den Flieger steige und es mir bequem mache, mir noch einen Schal und eine Strickjacke aus dem Handgepäck zurecht lege, damit ich während des Fluges nicht friere und dem Beginn einer komfortablen Reise entgegenblicke, beginnt für die Protagonisten in Cummins' Roman ein Albtraum, der ihr Leben komplett verändern und sie ebenfalls auf eine Art Reise schicken wird, die sich grundlegend von der meinigen unterscheidet, bis auf die Tatsache, dass unser Ziel das Selbe ist: Amerika.Die Reise der Protagonisten Lydia und ihres 8-jährigen Sohnes Luca beginnt in Acapulco, Mexiko. Unvermittelt befinden sich Cummins' Leserinnen und Leser in einem Kugelhagel, ausgelöst durch ein mexikanisches Kartell, dass während eines Grillnachmittags innerhalb kürzester Zeit Lydias und Lucas Familie auslöscht, genauer gesagt 16 Angehörige, darunter auch Lydias Mann Sebastián und ihre Mutter, während sie es schafft, sich und Luca im Bad vor den Killern zu verstecken und somit ihr Leben zu retten. Nachdem sich die Mörder zurückgezogen haben und das ganze Ausmaß des Schreckens deutlich wird, wird Lydia aber auch schnell bewusst, dass ihr Sohn und sie fliehen müssen, da sie von der Polizei – die ohnehin korrupt ist – keine Hilfe zu erwarten haben und das Kartell so lange nach ihnen suchen wird, bis sie auch sie getötet haben. Während Lydia ihre Flucht organisiert, weiß sie nicht, wie knapp sie dem Kartell entgeht, bevor sie sich mit ihrem Sohn Luca auf den Weg nach el norte macht, wie der Norden im Roman genannt wird.Wir sind inzwischen im Bundesstaat Washington angekommen, der als Evergreen State seinem Namen alle Ehre macht und mit seinem vielen Grün, den Wäldern, den Bergen, aber auch dem Meer ideal ist, um viel Zeit in der Natur zu verbringen. Auch der kleine Ort, in dem meine Freunde leben, hat es mir angetan und könnte mit seiner Beschaulichkeit und seinen kleinen Häuschen glatt einer amerikanischen Serie entsprungen sein.Auch Lydias Leben ist einmal beschaulich gewesen. Sie führte einen kleinen Buchladen in Acapulco durch den sie auch Javier Crespo Fuentes kennenlernt, mit dem sie sich anfreundet und von dem sie zunächst nicht weiß, dass er der Chef des Los Jardineros Kartells ist. Er ist kultiviert und über seine regelmäßigen Besuche, gemeinsame literarische Vorlieben und Gespräche, entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden. Problem ist nur, dass Lydias Mann Sebastián Journalist ist, dessen Steckenpferd es ist, über Kartelle zu berichten und der eine große Story über Javier und Los Jardineros zu veröffentlichen plant. Was er schließlich auch tut und damit eine Reihe von Ereignissen in Gang setzt, die letztlich dazu führen, dass er selbst tot in seinem Garten liegt und seine Frau und sein Sohn auf der Flucht sind.Im weiteren Verlauf des Romans wird Lydias und Lucas beschwerliche Reise beschrieben, deren Ziel es ist, dem langen Arm des Kartells zu entkommen und sich gezwungenermaßen in den Strom anderer Flüchtlinge einzureihen. Dabei lernen sie die beiden Schwestern Rebeca und Soledad aus Honduras kennen, die ihnen auch dabei helfen, die Fahrten auf dem berüchtigten Todeszug La Bestia – langen Güterzügen, die das Land durchqueren – zu überstehen. Denn sie sind die einzige Möglichkeit, den langen Weg von Mexiko in die USA nicht zu Fuß bestreiten zu müssen. Doch das Aufspringen auf die Züge ist gefährlich und auf ihnen tummeln sich meist schon viele Migranten. Daher versuchen sie stets so unauffällig wie möglich zu bleiben, denn jeder Mitreisende könnte ein Gesandter des Kartells sein, der nach ihrem Leben trachtet. Und auch die spontanen Einsätze der Polizei sind ein Faktor, der die Flucht jederzeit in Gefahr bringen und scheitern lassen kann.Wir sind mittlerweile in San Diego angekommen und Dank eines Mietwagens können wir nicht nur problemlos die Stadt und das dazugehörige Umland, wie die wunderschöne Coronado-Halbinsel erkunden, sondern finden auch einen höher gelegenen und beliebten Aussichtspunkt rund um einen alten Leuchtturm, von dem aus man bei guter Sicht bis nach Mexiko blicken kann. An diesem Tag herrscht leichter Nebel, doch ich blicke in die Richtung, in der Mexiko liegt und denke unwillkürlich an das von mir gelesene American Dirt und bin mir dessen bewusst, dass ich mich gerade an einem Ort befinde, der das Ziel von vielen ist.Während des Lesens wird man immer wieder Zeuge unfassbarer Gewalt und Grausamkeiten die den Migranten, die meist ohnehin schon traumatisiert sind, angetan werden und die alles über sich ergehen lassen, wenn sie nur überleben und damit ihrem Ziel – ein besseres Leben zu führen – etwas näher kommen. Wir lesen aber auch von Momenten der Nächstenliebe durch beispielsweise Außenstehende, die den Migranten Wasser und Essen zur Verfügung stellen und der gegenseitigen Hilfe der Migranten untereinander, ohne die es vermutlich ein aussichtsloses Unterfangen wäre.Schließlich führt der unbändige Wunsch, dass alles bisher Geschehene nicht sinnlos war, das Gefühl seinem Ziel näher und näher zu kommen und die Hoffnung auf ein Leben in Sicherheit und ohne Angst, einen Teil der Menschen, deren Geschichte Jeanine Cummins erzählt, auf die letzte Etappe einer beschwerlichen Reise. Es ist der Weg durch die Wüste, den die Migranten mittels eines Cojoten zurücklegen und der sie all ihre Ersparnisse und Kraft kostet.Während wir selbst, auf unserem Weg von San Diego zum Grand Canyon, in einer 9-stündigen Autofahrt die Wüste und ständig wechselnde Landschaften durchqueren, muss ich oft an American Dirt denken. Ich hoffe die ganze Zeit, dass wir mit dem Mietwagen nicht mitten im Nirgendwo liegen bleiben – obwohl die Landschaften beeindruckend sind – und gleichfalls hoffe ich, dass die Klimaanlage nicht ausfällt, denn die Außentemperaturen liegen wahrscheinlich bei 45 Grad. Ich frage mich, wie es Menschen möglich ist, solch höllische Torturen auf sich zu nehmen. Frage mich, wie groß deren Leidensdruck oder deren Angst ist und wie es der menschliche Körper schaffen kann, solche Strapazen zu überstehen, was ebenfalls bedeuten muss, dass es Menschen möglich ist, ein unbändiges Maß an Hoffnung zu empfinden, das sie weitergehen lässt.Auch wenn Jeanine Cummins Roman eine fiktive Geschichte ist, ist es doch sehr real, dass täglich Menschen aus verschiedenen Ländern flüchten, dass sie Unglaubliches auf sich nehmen und viele von ihnen dabei sterben oder einfach spurlos verschwinden. Wie sie selbst in ihrem Nachwort erwähnt, gibt es dazu kaum belastbare Statistiken. Was Cummins' mit ihrem Roman für mich schafft ist, dass sie mich als Leserin unvermittelt in ihre Geschichte zieht, deren Tempo äußerst rasant ist und einem genauso wenig Zeit gibt zu überlegen, wie der Protagonistin selbst, die einfach nur handelt, um das Leben ihres Sohnes und ihr eigenes zu retten. Bis dato hatte Lydia kein schlechtes Leben geführt, im Gegenteil, und nun zeigt uns Cummins, auch anhand der vielen anderen Figuren in ihrem Roman, wie unterschiedlich die Beweggründe sein können, dass Menschen sich solcher Gefahren aussetzen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Damit nehmen wir sie nicht nur als gesichtslose Masse von Migranten wahr, sondern bekommen die Möglichkeit, unsere eigenen Ressentiments zu erkennen, zu überdenken und in ihnen die Individuen zu sehen, die sie sind. In meinem Fall ist Jeanine Cummins das sehr wohl gelungen und für mich besticht ihr Roman neben allem Schrecken auch durch sein Mitgefühl und den Wunsch, den Menschen gerecht zu werden und stellvertretend für die zu stehen, die ihre Geschichte nicht selbst erzählen können. Eine Reise geht zu Ende. Für mich war es eine wunderbare Reise, auf der ich so viel Schönes erleben und entdecken konnte, auch deshalb, weil ich den richtigen Pass und das nötige Kleingeld hatte. Auf der mir aber auch die Schattenseiten des Landes, der unbegrenzten Möglichkeiten nicht entgangen sind. Für Lydia und Luca endet eine Tortur, aber zumindest lässt uns Jeanine Cummins hoffen, dass sie nun ein friedlicheres Leben führen können.In der nächsten Woche erfahren wir, wie es Irmgard Lumpini mit der Lektüre von American Dirt ergangen ist. This is a public episode. If you would like to discuss this with other subscribers or get access to bonus episodes, visit lobundverriss.substack.com

einfach börse
Alles auf Pump – Aktien und Schulden

einfach börse

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 22:20


In Zeiten steigender Zinsen erfährt das Thema Schulden wieder mehr Aufmerksamkeit. In der 48. Folge des einfach börse-Podcasts gehen die AKTIONÄR-Redakteure Tim Temp und Benjamin Heimlich daher den Fragen nach, welche Arten von Schulden es bei Privatpersonen gibt, wieso es oft keine gute Idee ist, für Aktien-Investments einen Kredit aufzunehmen, und ob die Inflation wirklich nicht nur unsere Ersparnisse, sondern auch unsere Schulden auffrisst. Hinweis: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlageempfehlungen dar. Die Moderatoren oder der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

Carsten's Corner
Die verschwundenen Corona-Ersparnisse - Folge 172

Carsten's Corner

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 21:44


Während der Pandemie sind die Ersparnisse der Deutschen deutlich angestiegen – doch das wird nicht helfen, um die gestiegenen Kosten zu kompensieren und den privaten Konsum zu stützen. Denn die Extraersparnisse aus Lockdownzeiten sind bereits aufgebraucht. Über die Ersparnisse, ob die Entlastungspakete der Bundesregierung die Lebenshaltungskostenkrise abfedern können und über die Pläne der Europäischen Kommission zur Bekämpfung der Energiekrise sprechen unsere Ökonominnen Inga Fechner und Franziska Biehl. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/carstenscorner/message

Money Mindset
Mit 40 in die finanzielle Freiheit als Frugalistin: Mareile Wiegmann

Money Mindset

Play Episode Listen Later Sep 6, 2022 22:50


Mareile Wiegmann verfolgt einen Traum: Die 30-Jährige will in zehn Jahren finanziell frei sein. Dafür lebt sie extrem frugal und investiert ihre Ersparnisse jeden Monat in passive Indexfonds. Was ihre wichtigsten Spar-Tricks sind und wie sie investiert, erzählt sie hier.

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr
”Die Inflation wird weiter steigen” – Top-Ökonom sieht dunkle Zeiten auf Deutschland zukommen

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr

Play Episode Listen Later Aug 11, 2022 5:02


Ein Gespenst geht um in der Welt: Die Inflation ist zurückgekehrt und versetzt zahlreiche Bürger in Angst um ihr täglich Brot. Die Bundesregierung hat bereits Maßnahmen ergriffen und ein steuerliches Entlastungspaket angekündigt, das die Bürger milde stimmen soll. Dieses Paket zur Bekämpfung der kalten Progression, worunter Finanzexperten schleichende Steuererhöhungen verstehen, die mit gleichzeitigem "Auffressen" der Gehaltserhöhung durch die Inflation einhergehen und zu einer höheren Steuerlast der Arbeitnehmer führt, sei nicht ausreichend, betont Thorsten Polleit, Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel GmbH. Er kritisiert, dass der "Staat mittlerweile zu groß geworden" sei, weshalb Bürger und Unternehmen das Staatsdefizit nicht mehr ausgleichen könnten. Die Inflation werde nicht mehr auf das alte Niveau von zwei bis drei Prozent Inflationsrate zurückkehren, da der "Inflationsdruck sehr hoch ist" und auf das Jahr gerechnet bei elf Prozent liegt Daher sei auch 2023 und 2024 mit einer hohen Inflation zu rechnen. Die steigenden Inflationsraten seien in erster Linie auf die Geldmengenausweitung der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückzuführen, diese wurde 2020 über 20 Prozent ausgeweitet, wobei gleichzeitig das Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone geschrumpft ist. Die logische Konsequenz sei nun, dass die Konsumgüterpreise massiv ansteigen und die Ersparnisse geschädigt werden.   Mehr auf unserer Webseite: https://test.rtde.tech/

Die Börsenminute
Ein Entnahmeplan zur besseren Krisenbewältigung

Die Börsenminute

Play Episode Listen Later Aug 9, 2022 2:55


Mit Sparplänen sind inzwischen – Gott sei dank – schon sehr viele AnlegerInnen vertraut. Was man aber ebenso haben sollte, ist ein Entnahmeplan. Eine klare Vorstellung, wann und wie man dann auch wieder an die Substanz seiner Ersparnisse gehen möchte, also wohlverdiente Anlagevermögen auch wieder abschichten möchte. Das ist aktuell umso mehr ein Thema für ältere Anleger, die befürchten, dass sie die im jüngsten Bärenmarkt erlittenen kapitalen Verluste nicht mehr reinverdienen können. Das weiß niemand. Man weiß nur, dass bisher jeder Bärenmarkt auch ein Ende fand und Bullen wieder aufgetaucht sind. Wer sich jetzt also hinsetzt und seinen persönlichen Entnahmeplan erstellt, wird auch schneller wieder aus dem Tal der Tränen herauskommen und feststellen: Ok, das ist nicht der beste Zeitpunkt aus dem Kapitalmarkt auszusteigen, aber das muss man ja auch nicht. Wer sagt denn, dass man jetzt – ob 50+ oder jünger - komplett aus Aktien aussteigen muss? Entnehmen braucht man ja „nur“ so viel, wie man gerade zum Leben oder als Zusatzpension braucht oder haben möchte. Bei seinem persönlichen Entnahmeplan kann man als Basis einmal vier Prozent des angesparten Vermögens pro Monat ansetzen, die man dann entsprechend dem tatsächlichen Bedarf adaptiert. Den Rest des Anlagevermögens lässt man im Vorsorgetopf und lässt es weiter für sich arbeiten. Es empfiehlt sich mit eine Entnahmeplan-Berechner einmal anzuschauen, was tatsächlich an monatlichen Auszahlungsraten bei seinen bisherigen Ersparnissen überhaupt drinnen ist. Einen Link zu einem Entnahmeplan-Berechner findet ihr hier: https://www.zinsen-berechnen.de/entnahmeplan.php Vorsicht, auch das kann ernüchternd sein: Wer beispielsweise 100.000 angespart hat und sich damit 20 Jahre lang mit einer Zusatzpension das Leben versüßen möchte, kann sich bei durchschnittlich angenommen jährlichen Renditen von vier Prozent 600 Euro pro Monat ausbezahlen. Vielleicht will man ja auch gar nicht seine gesamten Ersparnisse selbst konsumieren, sondern einen Teil davon weitervererben und nicht entnehmen. Dann haben natürlich die Kinder und Enkel wieder einen entsprechend langen Anlagehorizont um die aktuellen Kursrückschläge aufzuholen. Deshalb kann man auch als Best Ager durchaus etwas risikoreicher veranlagt sein. Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin #Entnahmeplan #Börsenkrise #Renditen #Kapitalmarkt #50+ #Sparplan #Vorsorge #Auszahlungsraten #Vermögen #Zusatzpension #BestAger #risikoreich #Anlagehorizont #investment #Kursrückschlag

MENSCHEN ÜBERZEUGEN mit Wlad Jachtchenko
350: Inflation steigt, was tun? Gerd Kommer mit klugen Tipps zu Aktien, Anleihen und Immobilien (2022)

MENSCHEN ÜBERZEUGEN mit Wlad Jachtchenko

Play Episode Listen Later Aug 8, 2022 46:04


In dieser Podcastfolge spreche ich mit dem Investmentbanker & Bestseller-Autor Dr. Gerd Kommer über die wachsende Inflation und darüber, was wir tun können, um unsere Ersparnisse zu schützen. Das kannst du aus diesem Video mitnehmen: Warum man beim Thema Inflation sowohl aus kurzfristiger als auch aus langfristiger Sicht nachdenken sollte. Welche Mittel kommen in Frage im Kampf eines Normalverdieners gegen die Inflation? Was bringen Aktien, ETFs, Immobilien & Gold im Kampf gegen Inflation?

Carsten's Corner
Sommer, Sonne, Sparschwein - Folge 166

Carsten's Corner

Play Episode Listen Later Aug 5, 2022 20:27


Wer sich noch nicht entschieden hat, wo der Sommerurlaub in diesem Jahr verbracht werden soll, sollte sich dringend einmal mit unseren Ökonominnen austauschen. Von Inga Fechner und Franziska Biehl gibt es eine Reiseberatung nach Volkswirtinnen-Art. Außerdem sprechen die beiden über die während der Pandemie entstandenen Ersparnisse und warum diese nicht aufgewendet werden, um die gestiegenen Lebenshaltungskosten zu kompensieren. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/carstenscorner/message

Die Börsenminute
Entnahmeplan zur besseren Krisenbewältigung

Die Börsenminute

Play Episode Listen Later Jul 28, 2022 2:50


Mit Sparplänen sind inzwischen – Gott sei dank – schon sehr viele AnlegerInnen vertraut. Was man aber ebenso haben sollte, ist ein Entnahmeplan. Eine klare Vorstellung, wann und wie man dann auch wieder an die Substanz seiner Ersparnisse gehen, wohlverdiente Anlagevermögen auch wieder abschichten möchte. Das ist aktuell umso mehr ein Thema für ältere Anleger, die nicht wissen, ob sie die im jüngsten Bärenmarkt erlittenen kapitalen Verluste noch je wieder reinverdienen können. Das weiß niemand. Man weiß nur, dass bisher jeder Bärenmarkt auch ein Ende fand. Wer sich jetzt hinsetzt und seinen persönlichen Entnahmeplan erstellt, wird auch schneller wieder aus dem Tal der Tränen herauskommen und feststellen: Ok, das ist nicht der beste Zeitpunkt aus dem Kapitalmarkt auszusteigen, aber das muss man ja auch nicht. Wer sagt denn, dass man jetzt – ob 50+ oder jünger - komplett aus Aktien aussteigen muss? Entnehmen braucht man ja „nur“ so viel, wie man gerade zum Leben braucht oder haben möchte. Bei seinem persönlichen Entnahmeplan kann man als Basis einmal vier Prozent des angesparten Vermögens pro Monat ansetzen, die man dann entsprechend dem tatsächlichen Bedarf adaptiert. Den Rest des Anlagevermögens lässt man im Vorsorgetopf und lässt es weiter für sich arbeiten. Es empfiehlt sich mit eine Entnahmeplanberechner einmal anzuschauen, was tatsächlich an monatlichen Auszahlungsraten bei seine bisherigen Ersparnissen drinnen ist. Einen entsprechenden Zinsenrechner findet ihr auf https://www.zinsen-berechnen.de/entnahmeplan.php . Vorsicht, auch das kann ernüchternd sein! Wer etwa 100.000 angespart hat und sich damit 20 Jahre lang mit einer Zusatzpension das Leben versüßen möchte, kann sich bei durchschnittlich angenommen jährlichen Renditen von vier Prozent 600 Euro pro Monat ausbezahlen. Vielleicht will man ja auch gar nicht seine gesamten Ersparnisse selbst konsumieren, sondern einen Teil davon weitervererben und nicht entnehmen. Die Kinder und Enkel haben dann wieder den entsprechend langen Anlagehorizont um die aktuellen Kursrückschläge leichter aufzuholen. Da kann man dann auch durchaus als Best Ager etwas risikoreicher veranlagt sein ... Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin #Entnahmeplan #Aktien #Vorsorge #Bärenmarkt #Investments #podcast #Börsenminute #Erparnis #Zinsen #Rechner #Vermögen #Anlage #Anlagevermögen Foto:Pixabay

Startup Insider
Kadmos erhält 29 Mio. Euro in Serie A zur Optimierung der grenzüberschreitende Gehaltszahlungen (FinTech • Berlin)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Jul 26, 2022 36:46


In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Justus Schmueser, Co-Founder von Kadmos, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 29 Millionen Euro. Kadmos hat eine End-to-End-Lösung für grenzüberschreitende Gehaltszahlungen entwickelt, mit der Arbeitgebende Kosten und Verwaltungsaufwand einsparen, während Arbeitnehmende Transaktions- und Überweisungskosten sparen können, wenn sie Gehälter erhalten und Ersparnisse an ihre Familien weiterleiten. So werden die Gehaltszahlungen von Wanderarbeitenden transparenter, bequemer und kostengünstiger gestaltet. Dagegen steht das herkömmliche Finanzsystem, welches die Arbeitgeber bei der weltweiten Auszahlung von Gehältern vor Probleme stellt und von ihnen oft hohe Gebühren für die Überweisung von Gehaltszahlungen verlangt. Durch die Digitalisierung des Zahlungsprozesses schafft das Startup, dass die Gelder in sicheren Währungen innerhalb der Kadmos-App aufbewahrt werden können, was niedrige Transaktionsgebühren und marktführende Wechselkurse gewährleistet. Das FinTech wurde 2021 von den MIT-Absolventen Justus Schmueser und Sasha Makarovych in Berlin gegründet. In einer Series-A-Finanzierungsrunde hat das Berliner FinTech nun 29 Millionen Euro unter der Führung von Blossom Capital erhalten. Der Londoner Early-Stage VC investiert mit einer Langzeitstrategie in aussichtsreiche Startups in der Frühphase. Dabei hat er sich zum Ziel gesetzt, nicht nur finanziell, sondern auch mit dem Know-how und dem Netzwerk zu unterstützen, um beidseitige Synergieeffekte zu erzeugen. Der Fokus liegt hierbei auf europäischen Jungunternehmen im technologischen Ökosystem, die als Ziel eine globale Expansion anstreben. Zum Unternehmensportfolio gehören u.a. Api.video, Aurelia, Cado, Castor, Checkout.com, Collective, Dija, Duffel, Fat Llama, Freshly, Frontify, Inne, Localyze, Micro. Moonpay, Pie, Pigment, Spacelift, Sqreen, Superchat, Tines und Zevoy. Die Bestandsinvestoren Addition und Atlantic Labs, die in der Seed-Runde an einer Finanzierung in Höhe von 8,3 Millionen Euro beteiligt waren, unterstützen ebenfalls die Serie A. Mit dem frischen Kapital möchte Kadmos das Team signifikant vergrößern und noch stärker in die Produkt- und Technologieentwicklung investieren. One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 15€ Amazon Gutschein.

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova
Gas, Strom, Lebensmittel – Wenn das Geld einfach nicht reicht

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova

Play Episode Listen Later Jul 13, 2022 7:06


50 Euro mehr im Supermarkt, 100 Euro Stromnachzahlung – wer ein gutes Einkommen oder Ersparnisse hat, steckt die gestiegenen Preise noch weg. Doch besonders die Inflation trifft vor allem die Menschen, die bereits von Armut betroffen sind. Eine von ihnen ist Sasa Zatata. Aufgrund einer schweren Immunerkrankung kann sie nicht arbeiten. Sie sagt: Ihre Ausgaben einzuteilen ist eine 24/7 Beschäftigung. **********Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Instagram und YouTube.

GadgetFunk (iTunes)
We're inStable - GadgetFunk 131

GadgetFunk (iTunes)

Play Episode Listen Later Jun 24, 2022 75:28


Wir nutzen das Sommerloch, um unsere Ersparnisse total sinnvoll in Hardware zu investieren und Belkan erklärt uns, warum wir nicht darauf spekulieren sollten, das Geld auf dem Krypton-Markt zurück zu bekommen. Außerdem reden wir über Essen. Und neue, sympathische Lieferdienste. Und wir feiern die Generation Z für ihren Unternehmergeist. Auf jeden Fall aber Daniel und Marcel! Bleibt gesund und viel Spaß beim Hören!

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 09.06.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Jun 9, 2022 3:21


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: Deutsche Sparer verlieren 2022 mehr als 2.000 Euro pro Kopf Rund 2.038,99 Euro pro Kopf werden Sparer in Deutschland verlieren, wenn die Zinserträge in diesem Jahr weiter niedrig und die Inflation stabil hoch bleiben. Insgesamt liegt der reale Kaufkraftverlust 2022 bei ca. 169,5 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Hochrechnung der Experten von Tagesgeldvergleich.net. https://www.tagesgeldvergleich.net/zinsradar/deutschland.html Die #DIE34ER-Community startet Independence Day Am 14. Juni 2022 startet die Community #DIE34ER in der Zeit von 10-13h mit einer virtuellen Kick-Off-Veranstaltung, dem Independence Day. Auf dieser für alle Community-Mitglieder kostenlosen Veranstaltung können die Teilnehmer die #DIE34ER-Botschafter Franziska Zepf, Patrick Hamacher und Bastian Kunkel live erleben, die das Thema „Unabhängigkeit“ von unterschiedlichen Seiten beleuchten, ihre Erfahrungen schildern und Tipps geben. www.die34er.de/ Auslöser für Kfz-Versicherungswechsel Zentraler Auslöser dafür, den Wechsel der bisherigen Kfz-Versicherung zu erwägen, ist in rund 8 von 10 Fällen die Unzufriedenheit mit dem Preis bzw. die Aussicht auf finanzielle Ersparnisse (78 Prozent). Andere Gründe, wie Unzufriedenheit mit dem Service des bisherigen Anbieters, spielen nur eine untergeordnete Rolle. Zugleich gewinnen werbliche Maßnahmen konkurrierender Anbieter als Anschub für eine Auseinandersetzung mit der eigenen Kfz-Versicherung an Bedeutung. Das geht aus der Customer-Journey-Studie von Heute und Morgen hervor. Cyberangriffe größte Bedrohung für Mittelständler In den vergangenen fünf Jahren ist das Bewusstsein für das Risiko, Opfer von Cyberkriminalität zu werden, kontinuierlich gestiegen. Während es 2017 lediglich 32 Prozent der befragten KMU als größtes Risiko einschätzten, sind es mittlerweile 48 Prozent. Neben einem Stillstand durch einen Cyberangriff folgen auf Platz zwei und drei der am meisten gefürchteten Risiken für KMU der Betriebsausfall (40 Prozent) und menschliches Versagen (38 Prozent). Immer weniger Betriebe fürchten dagegen greifbare Gefahren wie Einbrüche (30 Prozent) oder Brände (28 Prozent). Das geht aus der aktuellen Gothaer KMU-Studie hervor. Signal Iduna mit beschleunigtem Wachstum Durch Fortschritte bei der digitalen Transformation und die konsequente Ausrichtung auf Kundenwünsche hat die Signal Iduna Gruppe ihr Wachstum erneut beschleunigt. Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen im Jahr 2021 um 3,4 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro. Das Vertriebsergebnis stieg in dem Zeitraum um 2,3 Prozent. Jungmakler Award ab sofort mit Mentorenprogramm Teilnehmer des Jungmakler Awards profitieren nun noch mehr von dem bekannten Branchenwettbewerb. Ab sofort stehen jungen Vermittlern zahlreiche Mentoren mit Rat und Tat zur Seite. Am neuen Mentorenprogramm können alle teilnehmen, die bis zum 30.06.2022 ihre Bewerbung eingereicht haben.

Erfüllte Sehnsucht
4.8 "Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer..." - 4.DIE VERWERFUNG UND KREUZIGUNG DES MESSIAS | DAS LEBEN JESU - Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Jun 1, 2022 35:43


DAS LEBEN JESU mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 4.Serie - DIE VERWERFUNG UND KREUZIGUNG DES MESSIAS Jesu Wunder häufen sich, seine Beliebtheit ist grenzenlos und die Obersten sind machtlos, die Begeisterung des Volkes zu stoppen. So greifen sie zu drastischen Maßnahmen, um den Konkurrenten aus dem Weg zu schaffen. Schlussendlich beschließen sie das Unfassbare – die Tötung des Sohnes des Höchsten des Universums. 4.8 “Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer...“ Jesus warnt die Obersten mit tränenerstickter Stimme vor den dramatischen Folgen ihrer verkehrten Einstellung. Währenddessen gibt eine arme Witwe ihre letzten Ersparnisse in den Tempel und wird von Jesus aufgrund ihres Vertrauens gelobt. Gottes Segen! Weitere Infos unter: vimeo.com/115530030

Das 1x1 der Finanzen
Episode 30 - Das Handbüchlein der Vermögensbildung

Das 1x1 der Finanzen

Play Episode Listen Later May 11, 2022 13:24


Die meisten Menschen sorgen sich mehr denn je um ihre Ersparnisse. Es geht mir mit meinem neuen Projekt darum, Menschen zu zeigen, wie man finanziell unzerstörbar wird.

ETDPODCAST
Nr. 2680 Niedrige Verschuldungsquote – IfW: Russland kann auch bei Öl-Embargo finanziell lange durchhalten

ETDPODCAST

Play Episode Listen Later May 4, 2022 1:53


Auch ein Öl-Embargo wird Russland laut Einschätzung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel nicht zu einem schnellen Einlenken im Ukraine-Krieg bewegen. „Der Westen wird langes Durchhaltevermögen zeigen müssen“, erklärte der IfW-Handelsexperte, Rolf Langhammer, am Mittwoch. Die aktuelle Situation des russischen Haushalts und strukturelle Besonderheiten der Wirtschaft ermöglichten dem Land demnach ein „längeres Durchhalten“ in Form einer auf „Autarkie setzenden Kriegswirtschaft“. Der russische Haushalt habe mit einer im internationalen Vergleich sehr niedrigen Verschuldungsquote von 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts eine „stabile Finanzlage“ erreicht, so die IfW-Analyse. Hinzu kämen hohe Ersparnisse, geringe Ausgaben und eine große Reservenbildung. Web: https://www.epochtimes.de Probeabo der Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo Twitter: https://twitter.com/EpochTimesDE YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC81ACRSbWNgmnVSK6M1p_Ug Telegram: https://t.me/epochtimesde Gettr: https://gettr.com/user/epochtimesde Facebook: https://www.facebook.com/EpochTimesWelt/ Unseren Podcast finden Sie unter anderem auch hier: iTunes: https://podcasts.apple.com/at/podcast/etdpodcast/id1496589910 Spotify: https://open.spotify.com/show/277zmVduHgYooQyFIxPH97 Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: Per Paypal: http://bit.ly/SpendenEpochTimesDeutsch Per Banküberweisung (Epoch Times Europe GmbH, IBAN: DE 2110 0700 2405 2550 5400, BIC/SWIFT: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Spenden) Vielen Dank! (c) 2022 Epoch Times

Geld für die Welt
SO schöpfen Banken Geld auf Kopfdruck!

Geld für die Welt

Play Episode Listen Later Apr 20, 2022 29:15


Banken schöpfen Geld aus dem Nichts, wenn sie Kredite vergeben. Das heißt aber längst nicht, dass sie grenzenlos Kredite vergeben können. Wie das funktioniert und was die Banken beim Gelderzeugen einschränkt, erkläre ich in diesem Video. BONUS-VIDEO: Warum wollen Banken unsere Ersparnisse? https://mauricehoefgen.substack.com/p/bank-geld-kredit-ersparnisse NEWSLETTER ✍️ Geld für die Welt gibt es mit exklusiven Texten auch im Newsletter. Jetzt anmelden: https://mauricehoefgen.substack.com/welcome MEIN ONLINE KURS

Basilisk Penalty-Podcast
«Der FCB benötigt Investorengeld»

Basilisk Penalty-Podcast

Play Episode Listen Later Apr 15, 2022 27:19


Bald präsentiert der FC Basel seinen Geschäftsbericht 2021. Angekündigt ist ein Verlust von 14 Millionen Franken, der durch das Eigenkapital aufgefangen werden konnte. Wie geht es weiter ohne diese Ersparnisse? Wie kann der FCB wieder mehr Geld einnehmen? - Wir debattieren, ob Marco Streller mit dem Kässeli durch die Stadt gehen sollte oder ob ein Joggeli-Run das Richtige ist. - In dieser Debatte dürfe auch der Name des Stadions nicht mehr unangetastet bleiben, betont hingegen Sportökonom Albert Galli. Ausserdem: Podcast-Gast Timm Klose über den Fan-Hass auf Granit Xhaka, der sich deswegen nicht mehr ins McDonalds traut.

Netcoo Next Economy Show
Netcoo Next Economy Show #080 „Mehr Kontakte – Dank Social Media!“

Netcoo Next Economy Show

Play Episode Listen Later Apr 14, 2022 54:34


Bei Samer Mohamad fing alles schon sehr früh mit Chatplattformen, wie z.B. Chat4free oder später Studi-VZ an. Noch bevor Facebook überhaupt Thema war, nutzte er bereits diese Plattformen um Netzwerke aufzubauen. Schnell stellte er fest, wenn man in einer Gruppe von Menschen ist, dass man dort auch Produkte platzieren kann. Was mit Jogginghosen anfing, wurde schnell größer und somit wuchs auch das Einkommen. Leider musste Samer jedoch feststellen das mehr dazu gehört als nur das Geld zu verdienen. Steuern, Rücklagen oder Ersparnisse waren keine Themen mit denen er sich beschäftigt hatte. „Für mich war das damals Brutto für Netto ... woher hätte ich das Wissen, den finanziellen Background, überhaupt haben sollen“, sagt er im Interview. Wie er sich dann aber mehr und mehr mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt hatte, war schnell klar: „Aufgeben ist keine Option! War es nie, wird es niemals sein!“ Heute berät Samer Vertriebspartner, Führungskräfte und Firmen bei ihren Social-Media-Strategien. Mit anschaulichen Beispielen und vor allem duplizierbaren Tipps zeigt er jedem wie er vom Konsumenten, zum Produzenten wird! Wenn auch DU wissen willst, wie du ohne Investment mehr Kontakte über Social Media machen kannst, dann solltest du diese Folge der Netcoo Next Economy Show nicht verpassen!   Keine Folge mehr verpassen? Folge uns auf Spotify oder Deezer! Hier geht's zum Film: „Denke nach und werde Reiche“   Mehr Informationen zu Samer Mohamad findest du hier:   Sonderdrucke zum Thema: „Mehr vom Leben mit Network Marketing“ von Netcoo https://bit.ly/32iPCK3 „Ausweg aus der Krise: Network Marketing“ von Netcoo https://bit.ly/2QgQV6w

Bitcoin Bibliothek
05b - Lesung 4 - TEIL 2 - Das Bullische Argument für Bitcoin (Vijay Boyapati)

Bitcoin Bibliothek

Play Episode Listen Later Mar 16, 2022 36:06


Das bullische Argument für Bitcoin von Vijay Boyapati im Original “The Bullish Case for Bitcoin” erschienen im März 2018; aus dem Englischen übersetzt von @Chris_SHA256 Webseite des Autors: https://vijayboyapati.medium.com/the-bullish-case-for-bitcoin-6ecc8bdecc1 "Bitcoin ist die erste wirklich globale Blase, deren Größe und Ausmaß nur durch den Wunsch der Weltbevölkerung begrenzt wird, ihre Ersparnisse vor den Launen des wirtschaftlichen Missmanagements der Regierungen zu schützen. In der Tat ist Bitcoin wie ein Phönix aus der Asche der globalen Finanzkrise von 2008 auferstanden - eine Krise, die durch die Politik von Zentralbanken wie der Federal Reserve ausgelöst wurde. Abgesehen von den finanziellen Argumenten für Bitcoin wird sein Aufstieg als nicht-staatliches Wertaufbewahrungsmittel tiefgreifende geopolitische Konsequenzen haben." Die Lesung des Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors. Bitcoin Bibliothek auf Twitter: https://twitter.com/BTC_Bibliothek

Bitcoin Bibliothek
05 KOMPLETT - Lesung 4 - Das Bullische Argument für Bitcoin (Vijay Boyapati)

Bitcoin Bibliothek

Play Episode Listen Later Mar 16, 2022 82:01


Das bullische Argument für Bitcoin von Vijay Boyapati im Original “The Bullish Case for Bitcoin” erschienen im März 2018; aus dem Englischen übersetzt von @Chris_SHA256 Webseite des Autors: https://vijayboyapati.medium.com/the-bullish-case-for-bitcoin-6ecc8bdecc1 "Bitcoin ist die erste wirklich globale Blase, deren Größe und Ausmaß nur durch den Wunsch der Weltbevölkerung begrenzt wird, ihre Ersparnisse vor den Launen des wirtschaftlichen Missmanagements der Regierungen zu schützen. In der Tat ist Bitcoin wie ein Phönix aus der Asche der globalen Finanzkrise von 2008 auferstanden - eine Krise, die durch die Politik von Zentralbanken wie der Federal Reserve ausgelöst wurde. Abgesehen von den finanziellen Argumenten für Bitcoin wird sein Aufstieg als nicht-staatliches Wertaufbewahrungsmittel tiefgreifende geopolitische Konsequenzen haben." Die Lesung des Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors. Bitcoin Bibliothek auf Twitter: https://twitter.com/BTC_Bibliothek