Podcasts about kunstwerke

  • 487PODCASTS
  • 757EPISODES
  • 32mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Jan 12, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about kunstwerke

Latest podcast episodes about kunstwerke

Jetzt erst Recht – Der Podcast für Kriminalpolitik und Strafrecht
Klimaaktivismus: Wie weit darf Protest rechtlich gehen?

Jetzt erst Recht – Der Podcast für Kriminalpolitik und Strafrecht

Play Episode Listen Later Jan 12, 2023 59:23


Sie blockieren öffentliche Straßen und bewerfen Kunstwerke mit Lebensmitteln: KlimaaktivistInnen verschiedener Organisationen greifen zu radikaleren Protestformen, um auf den Klimawandel und die als inkonsequent empfundene Klimapolitik Aufmerksam zu machen. Neben der politischen Legitimation für solche Aktionen wurde auch viel darüber diskutiert, welche Antworten unser Recht auf solche Verhaltensweisen hat. In dieser Folge haben wir uns diesen Protestformen aus rechtlicher Sicht gewidmet. Machen sich die AktivistInnen strafbar, obwohl sie ein legitimes Anliegen verfolgen? Welche Rechte haben die von den Aktionen betroffenen Personen? Darüber haben wir mit dem Klimaaktivisten Henning Jeschke, dem Verfassungsrechtler Professor Hubertus Gersdorf, den StrafrechtlerInnen Professorin Elisa Hoven und Professor Eric Hilgendorf, dem Journalisten und Juristen Constantin van Lijnden, sowie dem CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Müller gesprochen. Moderation: Jakob Horn und Johanna Deml Gäste: Henning Jeschke (Aktivist der Klimabewegung „Die Letzte Generation“) Prof. Dr. Hubertus Gersdorf (Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Leipzig) Prof. Dr. Eric Hilgendorf (Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Universität Würzburg) Prof. Dr. Elisa Hoven (Professorin für deutsches und ausländisches Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Medienstrafrecht an der Universität Leipzig) Axel Müller (Bundestagsabgeordneter der CDU) Constantin von Lijnden (Journalist und Redakteur mit Schwerpunkt Justiz und Rechtspolitik bei der WELT) Produktion: Philipp Ehlen, Johanna Deml, Jakob Horn, Erik Winter Redaktion: Selina Raack, Anna Friedenberger, Livia Stöckmann, Philipp Ehlen Musik: Jakob Horn Ton, Schnitt, Postproduktion: Erik Winter

Tagesgespräch
Wolf Grabendorff: Sturm auf den Kongress in Brasilien

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Jan 9, 2023 26:42


Anhängerinnen und Anhänger von Ex-Präsident Jair Bolsonaro haben das Regierungsviertel in der Hauptstadt Brasília gestürmt und kurzzeitig unter ihre Kontrolle gebracht. Die Suche nach den Verantwortlichen wird das politische Klima weiter anheizen, sagt Lateinamerika-Experte Wolf Grabendorff. Der gestrige 8. Januar wird als denkwürdiger Tag in die brasilianische Geschichte eingehen. Radikale Anhängerinnen und Anhänger von Ex-Präsident Jair Bolsonaro verwüsten in der Hauptstadt Brasilia Regierungssitz, Kongress und Verfassungsgericht. Im Inneren der Gebäude liessen sie ihrem Hass auf die neue Linksregierung von Präsident Lula da Silva freien Lauf. Sie warfen Fensterscheiben ein, beschädigten Kunstwerke und schmierten Parolen an die Wände. Die Situation war erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle. Die Sicherheitskräfte machten laut Beobachterinnen und Beobachter bei den Ausschreitungen keine gute Figur: Militär und Polizei liessen anfänglich die Angreifer gewähren oder unterstützten sie sogar. Auf welcher Seite stehen die Sicherheitskräfte? Das werde in den nächsten Tagen die entscheidende Frage sein. Sagt Lateinamerika-Experte Wolf Grabendorff. Er ist zu Gast bei David Karasek.

Hörspiel | rbbKultur
Menschentiere

Hörspiel | rbbKultur

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023 54:12


Pollo, der malende Affe, dessen Kunstwerke in New York prämiert wurden, liegt erstochen im Panbrücker Zoo. Mord oder Sachbeschädigung? Ein Hörspiel über Menschen und Affen von Dunja Arnaszus mit O-Tönen aus dem Gashaka Gumti Nationalpark, Nigeria. Mit Lola Klamroth, Peter Lohmeyer, Mirko Kreibich, Martin Seifert, Margarita Breitkreiz, Nina Kronjäger, Cecilia Martines, Michael Ojake// Komposition: Peter Devlin und Thomas Wenzel// Regie: Dunja Arnaszus// Produktion: rbb 2018

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur
Rückgabe des Parthenon-Frieses - London und Athen nähern sich an

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Jan 5, 2023 6:37


Raubkunst in Museen ist immer weniger zu vermitteln. Nachdem Frankreich und Deutschland gestohlene Kunstwerke zurückgegeben haben, kommt auch in Großbritannien Bewegung in die Sache. Der Parthenon-Fries steht vor der Rückgabe.Robert Rotifer im Gespräch mit Gabi Wuttkewww.deutschlandfunkkultur.de, FazitDirekter Link zur Audiodatei

Geschichten für Kinder
Walt Wuffman: Der verlorene Sohn | Hunde-Detektivgeschichte ab 8 Jahren

Geschichten für Kinder

Play Episode Listen Later Jan 2, 2023 54:23


Bei einer Serie von Museumseinbrüchen verschwinden Kunstwerke von unschätzbarem Wert. Die Cop Dogs ermittelt, auch Mops und Privatschnüffler Walt Wuffman nimmt die Spur auf. Doch plötzlich sitzt ein junger Köter im Büro des Hunde-Detektivs, der sich als sein bisher unbekannter Sohn vorstellt. (Eine Geschichte von Christian Gailus, erzählt von Samuel Weiss)

100% Berlin
Der rätselhafte Obelisk im Schlosspark

100% Berlin

Play Episode Listen Later Dec 30, 2022 4:07


Es ist eines der rätselhaftesten Kunstwerke in ganz Berlin: Der Obelisk im Schlosspark Charlottenburg. „11. März“ ist dort eingraviert. Aber welches historische Ereignis fand an diesem Datum statt? An was soll da erinnert werden? Antwort: An gar nix. Denn dieser Obelisk will uns etwas anderes sagen. Tim Koschwitz und Lydia Mikiforow verraten, warum da genau „11. März“ eingemeißelt wurde. Und welche romantische Botschaft dieses Kunstwerk für uns alle hat. Folge 165 des rbb 88.8-Podcasts "100% Berlin"

Welttournee - der Reisepodcast
Bethlehem - Und es begab sich zu der Zeit ... (Geburtskirche, Milchgrotte, Bansky, Westjordanland)

Welttournee - der Reisepodcast

Play Episode Listen Later Dec 23, 2022 36:36


Westjordanland - Bethlehem | Wilkommen zur Weihnachtsfolge. Und gibt es einen Ort der mehr Weihnachten ausstrahlt als Bethlehem? Aber keine Panik, ihr könnt die besten Tipps für eure Bethlehem Reise auch an allen anderen Jahreszeiten hören. Wir verraten, wie ihr aus Jerusalem hinkommt, was ihr auf keinen Fall im Gepäck vergessen dürft und wo ihr die besten Kunstwerke von einem gewissen Herrn/Frau Bansky seht. Zudem gibt es das Hotel mit der schlechtesten Aussicht und natürlich darf auch die Weihnachtsgeschichte nicht fehlen.

0630 by WDR aktuell
Selenskyj in den USA? I Lauterbachs Medikamentenplan I Benin-Bronzen I 0630

0630 by WDR aktuell

Play Episode Listen Later Dec 21, 2022 20:32


Heute ist Wintersonnenwende, der kürzeste Tag des Jahres. Caro und Matthis bringen euch deswegen - wie immer - ein bisschen Licht in den dunklen Morgen. Das sind die Themen: Was Karl Lauterbach tun will, damit wieder alle Medikamente in deutschen Apotheken zu haben sind. (01:18) Warum die deutsche Außenministerin höchstpersönlich Kunstwerke nach Nigeria zurückbringt. (05:51) Was hinter den Meldungen steckt, dass Selenskyj in die USA reisen will. (12:35) Und wie die Menschen in der Ukraine mit russischen Büchern und Musik umgehen. (15:48) Ihr habt nach dem Hören von 0630 noch Bock auf ein paar Wissens-News? Dann hört rein in Quarks Daily: http://www.wdr.de/k/QuarksDaily Unser Postfach ist weiter offen und wartet auf eure Fragen für unsere Jahresendfolge: Ihr dürft unsere Hosts alles fragen und sie antworten in einer Spezialfolge zwischen den Jahren. Schickt uns eure Fragen gerne per Audionachricht an die 0151 15071635 oder per Mail an: 0630@wdr.de. Auch über eure Bewertungen bei Spotify und Apple Podcast freuen wir uns. Von 0630.

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk
Baerbock in Nigeria - Rückgabe von geraubten Benin-Bronzen

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 19, 2022 4:27


20 Bronzen aus Museen aus Deutschland bringt Außenministerin Baerbock zurück nach Nigeria. Die jahrhundertealten Kunstwerke waren bei einem britischen Raubzug im damaligen Königshaus Benin entwendet worden und in deutschen Museen gelandet. Detjen, Stephanwww.deutschlandfunk.de, Informationen am MorgenDirekter Link zur Audiodatei

Im Prinzip Vorbilder
48: Yusaku Maezawa - Der Mondflug Milliardär

Im Prinzip Vorbilder

Play Episode Listen Later Dec 16, 2022 60:07


Georg war alleine Floaten, Julian hat Weihnachtsgefühle. Das Vorbild von Heute ist Yusaku Maezawa, der sich einen Flug um den Mond gekauft hat und acht Künstler mit auf die Reise nimmt. Kapitel: 0:00:00 - Floaten 0:10:00 - Weihnachtsgefühle 0:21:00 - ChatGPT ist krass 0:29:36 - Yusaku Maezawa 0:37:52 - #dearMoon - Mondumrundung 0:46:14 - Weltraumtourismus 0:58:25 - Maezawa als Vorbild OpenAI ChatGPT Zusammenfassung über Yusaku Maezawa: Yusaku Maezawa ist ein japanischer Unternehmer und Kunstsammler. Er ist vor allem als Gründer von Zozotown bekannt, einem der größten japanischen Online-Modehändler, und als erster zahlender Passagier auf der Crew Dragon-Raumfähre von SpaceX. Maezawa wurde 1975 in Chiba, Japan, geboren. Er brach die Schule ab und gründete eine Rockband namens Switch Style, die in Japan recht bekannt wurde. 2004 gründete Maezawa Zozotown, das schnell zu einem der führenden japanischen Online-Modehändler wurde. Unter Maezawas Führung hat das Unternehmen auch physische Geschäfte eröffnet und Partnerschaften mit zahlreichen Modemarken geschlossen. 2018 kündigte Maezawa gemeinsam mit Elon Musk an, eine Passagier-Reise mit der Crew Dragon-Raumfähre von SpaceX gekauft zu haben. Maezawas Plan ist, 12 Künstler mit auf die Reise zu nehmen, die er „Dear Moon“ nennt, um sie dazu anzuregen, Kunstwerke zu schaffen, die von der Erfahrung des Weltraumflugs inspiriert sind. Die Reise, die ursprünglich für 2023 geplant war, wurde vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben.

Maus Zoom
Köln gibt gestohlene Kunstwerke zurück

Maus Zoom

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 4:34


In einem Museum in Köln stehen Kunstwerke, die vor langer Zeit gestohlen wurden. Nun werden die ersten wieder zurückgegeben. Von Lisa Rauschenberger.

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch
Stadtgespräch aus Wuppertal: Aktionen von Klimaaktivisten

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 55:50


Die Klimaaktivisten-Gruppe "Letzte Generation" hat durch Aktionen für viel Aufmerksamkeit gesorgt, darunter auch Attacken gegen Kunstwerke. Die Museen in Nordrhein-Westfalen, wie das Von der Heydt-Museum in Wuppertal, sind in Alarmbereitschaft. Moderation: Matthias Bongard und Jennifer von Massow Von WDR 5.

Edition Zukunft
Dall-E, Midjourney und Stable Diffusion: Was KI-Bildgeneratoren für die Kunst bedeuten

Edition Zukunft

Play Episode Listen Later Dec 9, 2022 25:21


Die Künstliche Intelligenz (KI) hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht – und auch vor der Kunst macht sie keinen Halt. Moderne KI-Bildgeneratoren wie Dall-E, Midjourney und Stable Diffusion erzeugen verblüffende Kunstwerke, gewinnen Preise und landen in Galerien und Ausstellungen. Während viele Kunstschaffenden die Generatoren als neues Werkzeug sehen, fürchten andere um ihren Job. Zudem werfen die Programme viele Fragen auf, etwa in puncto Urheberrecht. Wie verändert KI die Kunst und wie geht die Branche damit um? Über diese und viele andere Fragen spricht Medien- und Kulturwissenschafter Paul Feigelfeld im Podcast-Gespräch. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

NORDSEE Podcast
Der Treibholz-Sammler von Juist - Tim Köhler

NORDSEE Podcast

Play Episode Listen Later Dec 8, 2022 21:26


Tim Köhler liebt es am Strand von Juist zu sein - seine Augen suchen dabei immer den Spülsaum ab - er guckt, was angespült wurde. Kleine Treibholzstücke interessieren ihn genauso wie Spanten und Planken. Er nimmt alles mit zu sich nach Hause, wenn die Zeit es zulässt, schafft er daraus wunderbare Kunstwerke, die er auch verkauft.www.juister-treibholz.dewww.baerbel-fening.deRYMHART Seemannspullover präsentiert den NORDSEE Podcast. RYMHART Decken, Pullover, Mützen & Co werden in der Strickerei Karl Siegel in Stade aus 100% reiner Wolle gestrickt. Erhältlich nur online oder im Werksverkauf, geöffnet Montag - Samstag 9 bis 18 Uhr, Heiligabend u. Silvester jeweils 9 bis 14 Uhr.RYMHART WerksverkaufHaddorfer Grenzweg 2021682 Stadewww.rymhart.deFür einen Gutschein schreibe bitte eine Mail an info@rymhart.de

Kunst verkaufen Podcast
EP277 - Akademie Interview mit Alex Blaschke

Kunst verkaufen Podcast

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 81:55


Heute gibt es ein spannendes Interview mit Akademie Mitglied Alex Blaschke. Alex hatte keine Lust auf Instagram, schon gar nicht auf Facebook. Stattdessen verkaufte Alex beeindruckende 23 Kunstwerke an 2 Kunden... ohne Instagram. Im heutigen Interview erfährst du: - Effektives Webdesign: Die goldene 3 Klick Regel. damit Besucher länger auf deiner Website bleiben. - Trügerische Trends: Wieso trendige Motive dich von deiner gelebten Intention ablenken. - Instagram Alternative: Die 2 Geheimtipps für dein Social Media Marketing, damit du deine Reality Show auf Instagram abstellen kannst. - Überraschender Augenöffner: Wie Traumkunden Interviews deine Suche nach der Intention unerwartet abkürzen. - Herzliche Kooperationen: Der unterschätzte Faktor, um aus deinem Erstgespräch, einen Mega-Auftrag zu machen. - Das richtige Material: Wie die geschickte Wahl des Rahmenmaterials, die Kaufbereitschaft deiner Kunden erhöht. und natürlich viele weitere interessante Themen.   Über 80 Minuten vollgepackt mit Weisheiten eines Künstlers, der seine Liebe für das Meer nun auch dazu nutzen kann, um seinen Traumkunden eine echte Freude zu machen.

WDR 2 Das Thema
Umstrittene Klimaproteste

WDR 2 Das Thema

Play Episode Listen Later Dec 6, 2022 3:28


Die Aktivisten der "Letzten Generation" blockieren Straßen oder beschädigen Kunstwerke in Museen - um schnelleres Handeln der Politik gegen den Klimawandel einzufordern. Die Proteste sind umstritten. Wo liegen die Grenzen für derartige Aktionen? Was bringen sie für den Klimaschutz? Sind die Aktivisten ein Fall für den Verfassungsschutz? Von Marlis Schaum.

kreativ-glücklich-leben - DEIN Podcast für gute Energie mit Anja Streese.

Wie soll ich nur meine neue Bilderserien nennen? Das war die Frage, die mir letzte Woche durch den Kopf ging. Ich überlegt hin und her, aber alles, was mir in den Kopf kam, hat gefühlsmäßig nicht gepasst. Ich machte einen Spaziergang durch den Wald und auf einmal war der Titel da "Into your Heart". Das war es und so heißt nun die neue Serie, die aktuell im Café glücklich zu sehen ist. Warum "Into your Heart"? Die neuen Kunstwerke zeigen Zitate, die mir in meinem Leben wichtig sind und mich in dem, was ich tue, immer unterstützt haben. Endlich habe ich meine Form gefunden, diese in Kunst zu zeigen und bin sehr happy darüber. Ich wünsche Dir viel Spaß bei dieser Folge. Deine Anja Hat dir gefallen, was du hörst? Dann empfehle mich an deine Freunde weiter und folge mir über: Instagram https://www.instagram.com/anjastreese/?hl=de Facebook https://www.facebook.com/anjastreesekunst/ Website https://www.anja-streese.de Podcast: kreativ-glücklich-leben https://anja-streese.de/category/podcast/ anja.streese@gmail.com 0049 157 34 37 1811

SWR2 am Samstagnachmittag
Zu Gast im Freiluftatelier beim Pfälzer Graffitikünstler Philipp Himmel alias MEINER

SWR2 am Samstagnachmittag

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 5:27


In Mannheim entsteht seit 2013 ein großes Freiluft-Museum unter dem Titel „Stadt.Wand.Kunst“. Jedes Jahr werden vier bis sechs Graffiti-Künstler aus der ganzen Welt eingeladen, um auf einer Fassade in der Stadt eines ihrer Kunstwerke zu platzieren. Inzwischen sind so schon fast 40 sogenannte „Murals“ also Wandgemälde entstanden. Mit dabei in diesem Jahr auch ein Künstler aus dem benachbarten Ludwigshafen: Philipp Himmel, der in der Graffiti-Szene unter dem Namen MEINER bekannt ist. Er hat das letzte Mural in diesem Jahr bei „Stadt.Wand.Kunst“ geschaffen – im neuen Mannheimer Stadtteil „Franklin“ auf dem ehemaligen US-Kasernengelände.

Das ist eine gute Frage Podcast
Klimakleber - Ökoterroristen oder Weltretter?

Das ist eine gute Frage Podcast

Play Episode Listen Later Dec 2, 2022 50:13


Seit Wochen blockieren Klimaktivist:innen Straßen und Flughäfen und werfen Lebensmittel auf Kunstwerke. Teile der Politik aber auch BILD und Co. bezeichnen Sie als Radikale, Extremisten oder gar Terroristen. Sie fordern die Härte des Rechtsstaats und Bayern verhängt Präventivhaft. Wirksamer Klimaschutz findet in Deutschland aber nach wie vor nicht statt. Die Regierung wird voraussichtlich das Klimaschutzgesetz und das Pariser Klimaschutzabkommen nicht einhalten. Die Folgen werden fatal sein. Sind die Proteste am Ende doch gerechtfertigt oder sind diese trotzdem völlig unangemessen?

SWR2 Forum
Letzte Generation – Wie weit darf der Klimaprotest gehen?

SWR2 Forum

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 44:31


Farbattacken auf Kunstwerke, Autobahnblockaden im Berufsverkehr – die Aktionen der Letzten Generation erhitzen die Gemüter. Für Kritiker sind die Ziele zwar richtig, doch die Mittel viel zu radikal und nicht zielführend; für die Aktivisten und Aktivistinnen ist der zivile Ungehorsam schlicht das letzte Mittel, um endlich gehört zu werden und die Welt vor dem Klimakollaps zu retten. Wie weit darf Protest gehen? Wo ist die Grenze im Kampf für die gute Sache? Norbert Lang diskutiert mit Prof. Dr. Robin Celikates – Sozialphilosoph, Freie Universität Berlin; Alexander Kissler – Journalist und Autor; Theo Schnarr von der Letzten Generation, Doktorand der Biochemie in Greifswald

Jagdzeit
#70 Richard „Ritchi“ Maier – Micro-Kunstwerke mit Hand und Seele

Jagdzeit

Play Episode Listen Later Nov 30, 2022 73:35


Aller Anfang ist schwer… Für kaum jemandes Karriere trifft das vielleicht mehr zu, als für die des Graveurs Ritchi Maier. „Nehmen Sie den von der Schule!“, rieten die Ausbilder noch seinem Vater. Doch das anfänglich tief verborgene Talent des jungen Mannes bahnte sich seinen Weg und wurde immer sichtbarer. Heute ist Ritchi Maier nicht nur ein herausragender Graveur, sondern auch ein „Scrimshaw“ Künstler von Weltruf. Und seine Arbeitswelt hat sich spannend entwickelt, denn es sind nicht mehr ausschließlich Gewehre und Messer, die Maier heute graviert. Seine filigranen Arbeiten werden von Kunden weltweit nachgefragt. Wie es zu dieser Entwicklung gekommen ist, was Schamanen mit seiner Arbeit zu tun haben, erklärt der überaus sympathische Ritchi Maier in dieser Episode.

Kontext
Kultur-Talk: Warum sich fürs Klima an Bilderrahmen festkleben?

Kontext

Play Episode Listen Later Nov 27, 2022 28:19


2022 ist das Jahr, in dem Klimaaktivistinnen und -aktivisten sich in Kunstmuseen begeben, sich an Bilderrahmen festkleben oder Gemälde mit Flüssigkeiten oder Kartoffelbrei bewerfen. Warum tun sie das? Warum wird die Kunst zum Ziel von Klimaprotesten? Im September klebten sich Max Voegtli und ein weiterer Aktivist im Kunsthaus Zürich an Giovanni Segantinis «Alpenweide» fest. «Renovate Switzerland», die Organisation, der er angehört, begründete dies so: «Keine idyllischen Landschaften in einer brennenden Schweiz, keine Kunst auf einem toten Planeten.» Im «Kultur-Talk» unterhalten sich Max Voegtli und Philip Ursprung, Professor für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich, über Kunstmuseen als Schauplätze des Klimaprotests. Warum gerade Kunstmuseen? Was, wenn tatsächlich Kunstwerke beschädigt werden? Verscherzt sich «Renovate Switzerland» durch solche Aktionen nicht viele Sympathien?

radioWissen
Marcel Proust - Auf der Suche

radioWissen

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022 23:22


Der französische Schriftsteller Marcel Proust (1871 - 1922) hat mit seinem siebenbändigen Romanwerk "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" eines der größten literarischen Kunstwerke des 20. Jahrhunderts geschaffen: ein Meisterwerk, das die Möglichkeiten erkundet, die menschliche Wahrnehmungs- und Erinnerungsfähigkeit über die Grenzen des Verstandes hinauszutreiben. Der Roman entstand im Bett, welches der asthmakranke, ständig frierende, von tausend Ängsten heimgesuchte Autor nur ungern verließ. Sein Leiden zerstörte sein Leben, aber es beflügelte seine Suche nach Weisheit und Wissen, nach einer tiefen, unzerstörbaren, selbst dem Tod trotzenden Vitalität der literarischen Sprache. (BR 2008)

Im Gespräch
"Letzte Generation" - Wie weit darf Klimaprotest gehen?

Im Gespräch

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022 83:58


Sie kleben sich auf Straßen fest und bewerfen Kunstwerke. Die Aktionen der "Letzten Generation" sorgen für Aufmerksamkeit und Kritik. Ihr Ziel: Die Regierung zu mehr Klimaschutz zu bewegen. Aber sind dafür alle Mittel recht?Moderation: Vladimir Balzer www.deutschlandfunkkultur.de, Im GesprächDirekter Link zur Audiodatei

KURIER daily
Klimaaktivistin Schilling: "Nicht Menschen im Frühverkehr blockieren“

KURIER daily

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 28:18


Aktivisten der “Letzten Generation”, die Kunstwerke mit Farbe oder gar Suppe anschütten und sich öffentlichkeitswirksam an vielbefahrene Straßen kleben und so für Stauß sorgen. Was Klimaaktivistin Lena Schilling von "Fridays for Future" und "Lobau bleibt" von diesen Aktion hält, warum sie sich wenig von der aktuellen Klimakonferenz erhofft und ob sie trotz der Klimakrise dennoch positiv in die Zukunft blickt, erzählt sie im heutigen daily Podcast. Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur
Zukunft der Kritik - Löst die Masse die Experten ab?

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 6:02


Ist das Kunst, oder kann das weg? Jeder kann seine Meinung per Twitter und Co. in die Öffentlichkeit blasen. Auch über Kunstwerke. Braucht es dann überhaupt noch professionelle Kunstkritik? Unbedingt, sagt Elke Buhr, Chefredakteurin von Monopol.Elke Buhr im Gespräch mit Andrea Gerkwww.deutschlandfunkkultur.de, FazitDirekter Link zur Audiodatei

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE
Harte Strafen für Klebeproteste?

Stimmenfang – Der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 30:57


Klimakleber in den Knast? Mit Straßenblockaden und Attacken auf Kunstwerke hat die »Letzte Generation« viele gegen sich aufgebracht.  Gerichte verhängen bisher vor allem Geldstrafen. Jetzt wird der Ton in der Politik schärfer, die Union fordert mindestens drei Monate Haft, etwa für gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr. In Bayern sperrt der Staat sie gleich »präventiv« für mehrere Wochen weg.   Rechtsanwalt Joschka Selinger warnt vor einer Eskalation, »die für den Rechtsstaat brandgefährlich werden kann«.   Und: SPIEGEL-Redakteurin Sophie Garbe analysiert die Law-and-Order-Strategie der Union.  Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de.    Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für nur € 1,– im ersten Monat testen unter https://www.spiegel.de/abonnieren.    Quellen dieser Sendung:     SPIEGEL TV über die »Letzte Generation«  https://www.youtube.com/watch?v=mzGOCICWHcM    Debatte im Bundestag am 10. November  https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw45-de-strassenblockierer-920026    Videos der »Letzten Generation«  https://www.youtube.com/channel/UCBeUnC1ky0b_Hwpjf9bA_qw/videos    »Süddeutsche Zeitung«: Unter welchen Umständen die Festklebe-Aktionen straffrei sein können  https://www.sueddeutsche.de/politik/last-generation-klima-straffreiheit-1.5689461    SPIEGEL-Story: Auf Kleben und Tod  https://www.spiegel.de/panorama/klima-protest-der-letzten-generation-wie-weit-darf-aktivismus-gehen-a-2f436c92-626a-49da-9026-fa4ab69b5f8f    Tweet von Alexander Graf Lambsdorff  https://twitter.com/Lambsdorff/status/1588141356689547265?s=20&t=ttxZeUm17afrBq1GMhD5Ng    WELT-Interview mit Alexander Dobrindt  https://www.welt.de/politik/deutschland/video242002371/Letzte-Generation-Alexander-Dobrindt-CSU-fordert-haertere-Strafen.html    RAF: Eine Bilanz des Terrors  https://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/raf-eine-bilanz-des-terrors-a-479483.html    Interview mit Nancy Faeser  https://www.welt.de/politik/deutschland/article241949499/Letzte-Generation-SPD-Politikerin-nennt-Teile-der-Klimaproteste-demokratiefeindlich.html    Website der »Letzten Generation«   https://letztegeneration.de/blog/2022/11/gefaengnis-urteile-in-muenchen-und-falsche-unfallkritik-letzte-generation-fordert-richtigstellung-und-gespraech-mit-bundesregierung/   Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

Das Politikteil
"Der Protest hat seine Unschuld verloren"

Das Politikteil

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 57:10


Seit Monaten blockieren Aktivisten der Gruppe Letzte Generation immer wieder Straßen und Autobahnen, attackieren Kunstwerke und kleben sich in Museen fest. Die einen sprechen von Notwehr, die anderen sehen in den Klimademonstranten nur eine Truppe von Flegeln, die ins Gefängnis gehört. Politiker von CDU und CSU haben sogar noch erhebliche Strafverschärfungen gefordert. In "Das Politikteil", dem politischen Podcast von ZEIT und ZEIT ONLINE, fragen Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing: Was ist Protest, was ist Widerstand und was ist ziviler Ungehorsam? Was ist moralisch legitim, was ist juristisch gedeckt – und was funktioniert? Und wann kippt eine legitime Protestbewegung ins Radikale, das sich nicht mehr legitimieren lässt? Zu Gast in "Das Politikteil" ist ein Mann, der sich mit Radikalismen auskennt, aber auch damit, wie man sie überwindet: Ralf Fücks, ehemaliges Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland, später Vorsitzender der Grünen, heute leitet er den Thinktank Liberale Moderne. Er war auf vielen Demos dabei, saß sogar einmal drei Monate wegen einer Protestaktion im Gefängnis. Heute sagt er: "Es gibt eine strukturelle Versuchung aller Protestbewegungen, jedes Mittel für recht zu halten." Im Podcast diskutieren wir, wie sich der Protest heute von den Protesten gegen Atommülltransporte oder die Nato-Nachrüstung unterscheidet, welche Rolle das Existenzialistische der Bedrohungsszenarien spielt und die Autosuggestion, die von "Untergangsmetaphern" ausgeht. Fücks ist sich ganz sicher: "Die Welt wird nicht untergehen." Für einen Gastauftritt mit dabei ist auch ZEIT-Redakteurin Laura Cwiertnia, die sich seit Jahren mit Protest beschäftigt, auch mit radikalem Protest, und erklärt, wer die Aktivistinnen und Aktivisten der Letzten Generation sind. Und wo deren Grenzen der Militanz verlaufen. Im Podcast "Das Politikteil" sprechen wir jede Woche eine Stunde lang über das, was die Politik beschäftigt, erklären die Hintergründe, diskutieren die Zusammenhänge. Immer freitags mit zwei Moderatoren, einem Gast – und einem Geräusch. Als Hosts moderieren Tina Hildebrandt und Heinrich Wefing im Wechsel mit Ileana Grabitz und Peter Dausend.

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur
Präventivhaft gegen Letzte Generation - Der Staat muss sich mäßigen

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Nov 11, 2022 4:36


Klimaaktivisten, die Straßen blockieren und Kunstwerke mit Lebensmitteln bewerfen: Für diesen zivilen Ungehorsam fordern nicht wenige Politiker nun härtere Strafen. Der Jurist Bijan Moini hält das für opportunistisch und für nicht zielführend.Ein Standpunkt von Bijan Moiniwww.deutschlandfunkkultur.de, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei

hr2 Der Tag
Klima, Kleber, Kunst – Was bleibt haften vom Protest?

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 53:36


Mit Kleber und Kartoffelbrei für das Klima kämpfen, das hat sich die Aktionsgruppe „Letzte Generation“ auf die Fahnen geschrieben. Sie erregen Aufmerksamkeit mit Kunst-Attacken, Straßenblockaden und friedlichem Protest. Nachdem ein Rettungsfahrzeug auf dem Weg zu einer Unfallstelle durch eine solche Blockade behindert wurde, wird die Diskussion heftiger. Schaden die Aktivisten und Aktivistinnen damit nicht selbst ihrem Anliegen? Erste Prozesse laufen, erste Urteile sind gefallen. Kann man noch von friedlichem Protest sprechen, wenn potentiell Menschen gefährdet werden oder Kunst beschädigt wird? Wir sprechen mit Zoe Ruge von "Letzte Generation", Katharina van Bronswijk von Psychologists und Psychotherapists for Future und mit der Protestforscherin Lena Herbers.

B5 Thema des Tages
Diskussion um sogenannte Klimaaktivisten

B5 Thema des Tages

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 8:11


Straßenblockaden, beschädigte Kunstwerke, ein besetztes Haus während der Automobilausstellung in München. Die Klimaproteste erhitzen zunehmend die Gemüter. Dazu unser Thema des Tages. Katharina Pfadenhauer hat sich in München bei Protestlern und Passanten umgehört. Ist die Wut über die Klimaaktivistinnen und -aktivisten berechtigt? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Wut ist berechtigt, findet Christine Schneider aus der BR-Redaktion Landwirtschaft und Umwelt. BR-Hauptstadtkorrespondentin Barbara Kostolnik hält die Wut für Heuchelei. Beide Kommentare in einem "Pro und Contra". Moderation: Carsten Kühntopp

Tagesthemen (320x240)
31.10.2022 - tagesthemen 22:15 Uhr

Tagesthemen (320x240)

Play Episode Listen Later Oct 31, 2022 35:14


Themen der Sendung: #ichbinarmutsbetroffen: Initiative macht Menschen in Armut sichtbar, Bundesregierung will Anreize zum Energiesparen setzen, Sorgen in der Ukraine vor einem kalten Winter, Nach der Wahl in Brasilien: Bolsonaro hat Niederlage noch nicht offiziell anerkannt, Die Meinung, Klima-Aktivisten versuchen mit Angriffen auf Kunstwerke auf Dringlichkeit von Klimaschutz aufmerksam zu machen, #mittendrin aus Dresden: Schulung für Kampfmittelbeseitigung, Weitere Meldungen im Überblick, Seltene Meistergeigen aus der Ukraine auf der Reise nach Deutschland, Das Wetter

0630 by WDR aktuell
Cannabis-Legalisierung I Torten schmeißen fürs Klima? I Iran-Proteste & Sanktionen I 0630

0630 by WDR aktuell

Play Episode Listen Later Oct 27, 2022 19:01


Caro und Matthis feiern heute eine neue Idee der EU-Kommission. Die will es in Europa ganz easy möglich machen, Geld in Echtzeit zu überweisen - einfach mit unserem Bankkonto, ohne dass wir auf zusätzliche Anbieter angewiesen sind. Außerdem geht's hierum: Wie sich Gesundheitsminister Karl Lauterbach den legalen Verkauf von Cannabis vorstellt (01:18). Warum die Proteste gegen das Regime im Iran gestern besonders groß waren und wie der Druck auf die deutsche Regierung wächst, etwas gegen das iranische Regime zu unternehmen (06:45). Wieso Klima-Aktivist:innen Kunstwerke mit Essen bewerfen und wieso der neue UN-Klimabericht gleichzeitig Warnung und Hoffnung ist (13:05). Hier findet ihr den Podcast "Legion - Hacking Anonymous": http://www.wdr.de/k/Podcast_legion Themenwünsche und Feedback schickt ihr per Mail an 0630@wdr.de und per Sprachnachricht an 0151 15071635. Von 0630.

Alles Geschichte - History von radioWissen
DIE STEINZEIT - Löwenmenschen und Mammutflöten

Alles Geschichte - History von radioWissen

Play Episode Listen Later Oct 10, 2022 23:09


Es sind die ältesten bisher gefundenen Kunstwerke der Welt: der berühmte Löwenmensch aus einer Höhle nahe Ulm, Knochenflöten und kleine Figuren aus Elfenbein. Entstanden vor 40.000 Jahren - im Zeitalter, das wir Aurignacien nennen, in dem Homo Sapiens und der Neandertaler noch nebeneinander lebten. (BR 2017)

Kultur heute Beiträge - Deutschlandfunk
Kunstwerke und Energiekrise - Experte: "Eine Priorisierung ist wegen der hohen Energiekosten notwendig"

Kultur heute Beiträge - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 5:15


Der Deutsche Kulturrat bringt wegen der Gaskrise eine "Triage" für Kunstwerke ins Spiel. Stefan Simon vom Rathgen Forschungslabor plädiert für eine Werteermittlung. Kunst, die nur klimatisiert gelagert werden könne, werde es auf Dauer nicht mehr geben.Reinhardt, Anjawww.deutschlandfunk.de, Kultur heuteDirekter Link zur Audiodatei

Bakerhouse Gallery Podcast
Epic Beats - DJ Chris Kent Set @Epic22! Vernissage

Bakerhouse Gallery Podcast

Play Episode Listen Later Sep 26, 2022 126:10


In diesem Set Mitschnitt von Chris Kent bei unserer Ausstellung Epic22! werden zum einen die Kunstwerke in ihrer Ausdrucksstärke, aber auch die moderne Umgebung, in der diese ausgestellt wurden, hervorgehoben. Magisch wie immer hat er dies mit fein selektierten Disco-, House- sowie Deep House- Tracks geschafft. Diese Musik versprüht nicht nur gute Stimmung im Raum, sondern war auch die Grundlage für herausragende Gespräche mit unseren Besuchern. Hört selbst rein und taucht in die von Chris Kent (IG @christhecurlkent) geschaffene Welt ein.

Inside Wirtschaft - Der Podcast mit Manuel Koch | Börse und Wirtschaft im Blick
#674 Inside Wirtschaft - Ruth Polleit Riechert: "Ganz wenige Kunstwerke eignen sich als Investment"

Inside Wirtschaft - Der Podcast mit Manuel Koch | Börse und Wirtschaft im Blick

Play Episode Listen Later Sep 23, 2022 18:50


Kunst ist nicht nur eine schöne Sache zum Anschauen. Für einige ist Kunst auch ein richtiges Investment. Gerade in Inflationszeiten sind Sachwerte noch gefragter. Aber wie erkenne ich gute Kunst? Und welche Werke und Künstler eignen sich als Geldanlage? Welcher Preis ist gerechtfertigt? “Viele Menschen interessieren sich zwar für Kunst, aber nur wenige trauen sich, Kunst zu kaufen. Durch Corona waren Galerien gezwungen, ihr Angebot und ihre Preise online zu stellen und transparenter zu werden. Das hat viele angezogen”, sagt Dr. Ruth Polleit Riechert. Die Kunsthistorikerin und Autorin des Buchs "Kunst kaufen" weiter: “Bei jungen Künstlern kann man über die Faktor-Regel den Preis ermitteln. Wenn der Künstler viel verkauft und die Karriere länger gut läuft, steigt der Preis. Das ist für den Käufer relativ wenig nachvollziehbar. Unikate steigen langfristig am besten im Wert.” Alle Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.ruth-polleit-riechert.com "Kunst kaufen" ist im Handel erhältlich und bei Amazon: https://www.amazon.de/Kunst-kaufen-Kunstmarkt-verstehen-investieren/dp/3658336234/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=17UVJM9HU77RI&keywords=Ruth+polleit&qid=1663670179&sprefix=r%2Caps%2C1787&sr=8-1

Kulturplatz HD
Wo kommt das alles her? Provenienzen!

Kulturplatz HD

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 29:53


Es war ein schweres Erbe, was das Kunstmuseum Bern 2014 antrat: 1600 Werke aus dem Gurlitt-Nachlass. Man vermutete einen «Nazi-Schatz». Bern prüfte die Herkünfte und zieht nun Bilanz. Klar ist: Gurlitt war ein Paradigmenwechsel für die Schweizer Museen. Was Gurlitt für die Schweiz bedeutet Als Cornelius Gurlitt dem Kunstmuseum Bern 1600 Kunstwerke vermachte, war die mediale Aufmerksamkeit gross. Immerhin galt das Erbe als Raubkunst und Fluchtgut kontaminiert. Jetzt nach acht Jahren Provenienz-Forschung zieht das Kunstmuseum Bern Bilanz: ein «Nazi-Schatz» war die Gurlitt-Sammlung nicht. Und: bei 1000 Werken lässt sich die Provenienz nicht lückenlos ermitteln, zu lange ist alles her, zu viel Archiv zerstört oder unzugänglich. Aber Gurlitt war auch ein Paradigmenwechsel für die Schweizer Museen: niemand kann es sich mehr leisten, Provenienzen oder Unklarheiten zu ignorieren. Wie Basel seine Geschichte aufarbeitet 1939 legte das Kunstmuseum Basel den Grundstein für seine Sammlung der Klassischen Moderne. Der damalige Direktor, Georg Schmidt, kaufte für 50'000 Franken 21 Bilder von Chagall, Kokoschka oder Franz Marc. Heute unbezahlbare Meisterwerke, die die Nazis als «entartete Kunst» diffamierten, aus Museen entfernten und ins Ausland verkauften. Inwiefern rettete Basel diese Gemälde vor der Zerstörung, oder profitierte es letztlich von moderaten Preisen? Das beleuchtet ab 22. Oktober die Ausstellung «Zerrissene Moderne». Warum schweizweit (noch) keine Benin-Objekte zurückgegeben werden Es war ein historischer Augenblick als der deutsche Staat Anfang Juli endlich das Abkommen über die Rückgabe der Benin-Bronzen unterzeichnete. 1100 dieser Objekte, die sich in deutschen Museen befinden, werden offiziell Nigeria zurückgegeben. In Grossbritannien wiederum, dem Land, dass Tausende der wertvollen Kunstschätze 1897 aus Benin raubte, gestaltet sich die Rückgabe schwieriger. Und wie sieht es in der Schweiz aus? Immerhin gibt es auch hierzulande 100 Benin-Objekte, 20 davon im Museum Rietberg in Zürich. Werden diese nun auch (endlich) zurückgegeben? Warum sieben Skelette die Universität Genf beschäftigen Die Gebeine von sieben Menschen sind seit beinahe 70 Jahren im anthropologischen Institut der Universität Genf aufbewahrt, schön angeordnet in Schachteln. Sie stammen aus dem Nordosten des Kongo, vom Stamm der Mbuti. Boris Adé, ein Genfer Arzt, liess sie in den 50er-Jahren exhumieren und braucht sie für Forschungen nach Genf. Sie sind noch heute in Genf, wenn auch im Besitz der Universität Lubumbashi im Südkongo. Die Nachfahren möchten nun die sterblichen Überreste zurück. Sie werden dabei vom Kollektiv Group 50:50 unterstützt, das diese Geschichte in einem Musiktheater thematisiert hat.

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur
Ausstellung "YOYI! Care, Repair, Heal" - In der Reparaturhalle der Seele

Fazit - Kultur vom Tage - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 5:22


Eine neue Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt Kunstwerke, die heilen möchten - koloniales Unrecht wie auch andere Verletzungen. Gerd Brendel hat die Schau besucht und ist nicht sicher, ob die Reparatur an jeder Stelle gelingt.Von Gerd Brendelwww.deutschlandfunkkultur.de, FazitDirekter Link zur Audiodatei

Audiostretto 59/4/24
Kirchenfenster

Audiostretto 59/4/24

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 1:27


Ich bin fasziniert von Kirchenfenstern, vor allem von solchen wie denjenigen von Chagall und ähnlichen Künstlern. Ich kann diese stundenlang betrachten und fühle mich wie in eine Geschichte ohne Worte versetzt. Kirchenfenster wie diese sind vor allem schön, wenn man sie vom Kircheninnern her sieht. Wenn das Licht von aussen hereindringt und die Farben zum leuchten bringt und die Bilder lebendig macht. Ich glaube, dass auch dies passiert, wenn wir uns selbst im Licht von Gottes Liebe sehen können. Ich glaube, es verändert etwas von uns von Innen heraus, berührt etwas im Innern, wie es sonst nichts anderes kann. Das geht jenseits von Worten und ist wohl kaum zu beschreiben, nur zu erleben. Ich wünsche Dir, dass Du immer wieder solche tiefen inneren Erfahrungen machen kannst. Ich bin sicher, dass Künstler wie Chagall deshalb solch brilliante Kunstwerke vollbringen konnten. Es war ihre Art, das Unaussprechliche reden zu lassen. Ich wünsche Dir einen aussergewöhnlichen Tag! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/audiostretto/message

WDR 5 Neugier genügt - Das Feature
Die Kunst des modernen Glasauges

WDR 5 Neugier genügt - Das Feature

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 18:44


Wenn ein Mensch durch Krankheit oder Unfall ein Auge verliert, braucht er nicht nur medizinische, sondern auch kosmetische Hilfe. Ocularist:innen produzieren Glasaugen, kleine Kunstwerke, mit denen sie den Betroffenen ihr Selbstvertrauen zurückgeben. Autorin: Eva Wolk Von Eva Wolk.

Tagesgespräch
Nina Zimmer: «Jede Einigung, jede Rückgabe ist ein Triumph»

Tagesgespräch

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 27:16


2014 ernannte der deutsche Kunsthändler Cornelius Gurlitt das Kunstmuseum Bern überraschend als Erbe seiner Bilder – ein Bestand auch mit Raubkunst der Nazis. Das Kunstmuseum zieht nun in seiner Ausstellung «Gurlitt. Eine Bilanz» ein Fazit zur Herkunftsforschung der Bilder. Es war eine grosse Überraschung, als Cornelius Gurlitt 2014 ausgerechnet das Kunstmuseum Bern als Erbe seiner Kunstwerke einsetzte. Die Werke sorgten zuvor als «Schwabinger Kunstfund» für Schlagzeilen. Kunsthändler Hildebrand Gurlitt handelte für die Nazis mit Raubkunst und beschaffte Bilder für Hitlers Führermuseum. Viel sprach dafür, das Erbe auszuschlagen, doch Bern wagte den Schritt und gründete als erstes Museum in der Schweiz eine Abteilung für die sogenannte Provenienzforschung, zur Erforschung der Herkunft der Bilder. Neun Werke wurden unterdessen restituiert: Sie wurden als Raubkunst den rechtmässigen Erben zurückgegeben. Das Kunstmuseum Bern beschreitet aber auch neue Wege. Zwei Werke, deren Herkunft nur lückenhaft geklärt werden konnte, hat es den ehemaligen Besitzerfamilien übergeben. Damit hat die Berner Provenienzforschung auch international neue Standards gesetzt. Viele der Ängste, beispielsweise vor Prozessfluten, welche mit der Übernahme der Kunstwerke verbunden waren, haben sich nicht bewahrheitet. Geblieben ist die aufwändige Arbeit, die auch mit immensen Kosten verbunden ist.

Wissen macht Ah! - Podcast

Clarissa und Ralph widmen sich dieses Mal einer ganz besonderen mathematischen Form: dem Kreis. Eine tolle Sache so ein Kreis. Im Verhältnis zum Umfang ist er die sparsamste geometrische Form. Zudem kann man mit Kreisen so schöne Kunstwerke machen – sowohl als Eiskunstläufer als auch beim Basteln. Eine ganz runde Sache finden auch Clarissa und Ralph, die nebenbei die fünf Fragen der Sendung beantworten.

Top-Thema mit Vokabeln | Deutsch lernen | Deutsche Welle
Warum sich Menschen an Kunstwerke kleben

Top-Thema mit Vokabeln | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 2:22


In ganz Europa kleben sich Menschen an berühmte Kunstwerke, um gegen den Klimawandel zu protestieren. Für ihre Aktionen wählen sie Gemälde, die eine Verbindung zur Klimakrise haben.

1LIVE Krimi
Hochhaus (3/3): Das letzte Gefecht

1LIVE Krimi

Play Episode