Podcasts about volkes

  • 402PODCASTS
  • 724EPISODES
  • 36mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Jan 6, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about volkes

Latest podcast episodes about volkes

Evangelium
Mt 2,1-12 - Gespräch mit Ralf Meyer

Evangelium

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023 9416:40


Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, siehe, da kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen. Als König Herodes das hörte, erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem. Er ließ alle Hohepriester und Schriftgelehrten des Volkes zusammenkommen und erkundigte sich bei ihnen, wo der Christus geboren werden solle. Sie antworteten ihm: in Betlehem in Judäa; denn so steht es geschrieben bei dem Propheten: Du, Betlehem im Gebiet von Juda, bist keineswegs die unbedeutendste unter den führenden Städten von Juda; denn aus dir wird ein Fürst hervorgehen, der Hirt meines Volkes Israel. Danach rief Herodes die Sterndeuter heimlich zu sich und ließ sich von ihnen genau sagen, wann der Stern erschienen war. Dann schickte er sie nach Betlehem und sagte: Geht und forscht sorgfältig nach dem Kind; und wenn ihr es gefunden habt, berichtet mir, damit auch ich hingehe und ihm huldige! Nach diesen Worten des Königs machten sie sich auf den Weg. Und siehe, der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen. Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt. Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar. Weil ihnen aber im Traum geboten wurde, nicht zu Herodes zurückzukehren, zogen sie auf einem anderen Weg heim in ihr Land. 

Evangelium
Aus dem Evangelium nach Matthäus / Mt 2,1-12

Evangelium

Play Episode Listen Later Jan 6, 2023 1983:20


Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, siehe, da kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen. Als König Herodes das hörte, erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem. Er ließ alle Hohepriester und Schriftgelehrten des Volkes zusammenkommen und erkundigte sich bei ihnen, wo der Christus geboren werden solle. Sie antworteten ihm: in Betlehem in Judäa; denn so steht es geschrieben bei dem Propheten: Du, Betlehem im Gebiet von Juda, bist keineswegs die unbedeutendste unter den führenden Städten von Juda; denn aus dir wird ein Fürst hervorgehen, der Hirt meines Volkes Israel. Danach rief Herodes die Sterndeuter heimlich zu sich und ließ sich von ihnen genau sagen, wann der Stern erschienen war. Dann schickte er sie nach Betlehem und sagte: Geht und forscht sorgfältig nach dem Kind; und wenn ihr es gefunden habt, berichtet mir, damit auch ich hingehe und ihm huldige! Nach diesen Worten des Königs machten sie sich auf den Weg. Und siehe, der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen. Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt. Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar. Weil ihnen aber im Traum geboten wurde, nicht zu Herodes zurückzukehren, zogen sie auf einem anderen Weg heim in ihr Land.  (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

Neues vom Buchmarkt
Orlando Figes: Eine Geschichte Russlands

Neues vom Buchmarkt

Play Episode Listen Later Jan 4, 2023 3:32


Mit seinem Bestseller "Tragödie eines Volkes" über die russische Revolution sowie dem Werk "Die Flüsterer. Leben in Stalins Russland" wurde der Historiker Orlando Figes international berühmt. Sein jüngstes Buch "Eine Geschichte Russlands" ist hochaktuell.

Neues vom Buchmarkt
Orlando Figes: Eine Geschichte Russlands

Neues vom Buchmarkt

Play Episode Listen Later Jan 4, 2023 3:32


Mit seinem Bestseller "Tragödie eines Volkes" über die russische Revolution sowie dem Werk "Die Flüsterer. Leben in Stalins Russland" wurde der Historiker Orlando Figes international berühmt. Sein jüngstes Buch "Eine Geschichte Russlands" ist hochaktuell.

Muskel, Gesundheit und Leistung
#85 Kreativer Weg aus der Wut

Muskel, Gesundheit und Leistung

Play Episode Listen Later Dec 28, 2022 16:23


In meiner Zeit als Physiotherapeut, im Klinikum Konstanz, konnte ich viele Operationen live miterleben. Dies waren oft faszinierende Erlebnisse. Andererseits konnte ich danach unterschiedliche Ergebnisse miterleben. Gute und nicht gute, konstruktive und destruktive, aus Sicht der Patientinnen und Patienten. Aus Sicht der Operateure war es immer gut gelaufen, technisch. Was für mich als kreativer Weg daraus wurde, berichte ich hier. Politisch hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass nicht immer zum Wohl des Volkes gehandelt wird (fürs Großkapital war es super). Wie kann ein kreativer Weg aus der Emotion Wut politisch aussehen? Dies kann meinen Patientinnen und Patienten vielleicht helfen, gut damit umzugehen.

Notizen aus aller Welt
Eine Insel zieht um - Die Flucht vor dem Untergang

Notizen aus aller Welt

Play Episode Listen Later Dec 26, 2022 23:39


Rund drei Kilometer vor der Küste Panamas liegt die kleine Insel Gardi Sugdub. Hier leben Angehörige des indigenen Volkes der Kuna. Doch wie lange noch. Der Klimawandel lässt den Meeresspiegel unaufhaltsam steigen.

Tatort Reise: Der True-Crime-Podcast
Die Rätsel um Tatunca Nara und die Legende von Akakor & Akahim – Teil 1

Tatort Reise: Der True-Crime-Podcast

Play Episode Listen Later Dec 22, 2022 30:18


Es ist eine Geschichte, die so verworren und undurchdringbar scheint wie der brasilianische Amazonas, in dem sich die Ereignisse zu großen Teilen abgespielt haben sollen. Sie handelt von geheimen Städten, unentdeckten Zivilisationen und Außerirdischen, aber auch von verschwundenen Abenteurern und ungeklärten Morden. Mittendrin: ein Mann, der sich selbst Tatunca Nara nennt und behauptet, Häuptling des indigenen Volkes der Ugha Mongulala zu sein – und der bis heute frei in Barcelos am Rio Negro lebt. In Teil 1 des neuen „Tatort Reise“-Falls sprechen TRAVELBOOK-Chefredakteur Nuno Alves und TRAVELBOOK-Redaktionsleiterin Larissa Königs darüber, wie Tatunca Nara Anfang der 1970er-Jahre aus dem Nichts im Amazonas-Dschungel auftaucht und dessen Erzählungen vom deutschen ARD-Korrespondenten Karl Brugger in dem Buch „Die Chronik von Akakor“ festgehalten wird. Nach der Veröffentlichung zieht es Abenteurer aus aller Welt in den brasilianischen Dschungel, um gemeinsam mit Tatunca Nara die geheimnisvollen unterirdischen Städte zu finden. Für John Reed, Herbert Wanner und Christine Heuser ist es eine Reise ohne Wiederkehr. Von Wanner werden später die sterblichen Überreste gefunden, und Karl Brugger wird später in Rio de Janeiro erschossen. Was hat Tatunca Nara mit dem Verschwinden bzw. den Morden zu tun?

Notizen aus aller Welt
Ein Leben im Dienst des Volkes

Notizen aus aller Welt

Play Episode Listen Later Dec 19, 2022 23:59


Eigentlich schien es immer so, als sei sie unsterblich, die Queen. Sie hat Gandhi getroffen, Nelson Mandela, 14 US-Präsidenten und 15 britische Premiers. Jetzt muss sich die Welt daran gewöhnen, dass sie nicht mehr da ist

Pen & Paper
Teil 5: Boomer suchen Booms | mit Hauke, Simon, Etienne & Nils

Pen & Paper

Play Episode Listen Later Dec 17, 2022 233:06


Trias Trodon (Nils Bomhoff), Tantra La'Goon (Etienne Garde) und Wenedarius Aveditades (Simon Krätschmer) spielen TEIL 5 des Abenteuers aus der Feder von Spielleiter Hauke. Bei PEN & PAPER ULTRACORE versuchen sie dieses Mal der Wahrheit rund um die Geschichte von Julia von Ambross auf den Grund zu gehen. Angekommen in Ambross starten sie ihre Nachforschungen. Allerdings nicht ohne einen Abstecher ins Liebesnest Loveshire. Dort suchen sie nach dem Ursprung der BOOMS - kleiner Orakeltexte. Intro: Einst umfasste Tormentosia 32 Reiche und noch mehr Völker. Nach dem Angriff des Weltenfressers Sorgoth und dem darauf folgenden Krieg vor 225 Jahren fielen die meisten dieser Reiche der Verwüstung anheim und ihre Bewohner flohen, wurden getötet oder versklavt. Im Zentrum von Tormentosia liegt heutzutage die Kernwelt und in deren Zentrum wiederum der Ultracore, welcher mit seinem Schild die sieben verbliebenen Reiche vor Sorgoth schützt. In diesem PEN & PAPER / P&P Abenteuer verkörpern Etienne, Simon und Nils jeweils einen Vertreter eines Volkes. Zwei haben sich gen Süd/West orientiert, einer hat die düsteren Pfade der Nord - und Ostreiche bestritten. Wer ist Wer? Erfahrt dies hier: https://youtu.be/JmuOa6go2ZU

Buddhismus im Alltag - Der tägliche Podcast - Kurzvorträge und meditative Betrachtungen - Chan - Zen

Copyright: https://shaolin-rainer.de Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android. In einem schönen Land herrschte einst ein König, doch auf seinem Territorium waren die Menschen arm, die Ernten waren wechselhaft, der Boden schwer zu bestellen. Die Untergebenen fürchteten den König und wegen der vielen Hungersnöte waren sie unzufrieden und enttäuscht, sie gaben ihrem Herrscher die Schuld an ihrer misslichen Lage. An den Umständen konnte das Oberhaupt nun wahrlich nichts ändern, er bemühte sich nach Kräften, aber seine Möglichkeiten waren begrenzt. An einem besonders schönen Tag rief der Herrscher seine Untertanen auf dem Hauptplatz zusammen, er hatte Neuigkeiten zu verkünden. Mit Murren fanden sich die Bewohner seiner Hauptstadt zusammen, voller Angst und Neugier warteten sie dicht gedrängt auf das Erscheinen ihres Regenten. Was wird wohl kommen, was ist so wichtig um eine Versammlung einzuberufen? Die Sorgen der Wartenden wurden immer größer, das Stimmengewirr erreichte seinen Höhepunkt, als endlich der Monarch vor seinem Palast erschien. Der König begrüßte die wartende Menge höflich und mit großer Freundlichkeit, die Sorgen der Menschen wurden schnell weniger, das Volk hing gebannt an seinen Lippen. Mein Sohn soll nicht als Prinz aufwachsen, so sprach der König, er soll das Leben der Menschen ganz normal kennenlernen, wie jedes andere Kind meines Volkes in meinem Land, ohne Privilegien, ohne Status. Nur dann wird er einmal ein guter König werden, nur so wird er seine Untertanen wirklich verstehen. So habe ich meinen Sohn vor einiger Zeit in eine Familie gegeben, seine neuen Eltern wissen nicht, wer er ist, ich habe das Kind einer einfachen Familie mit meinem Sohn vertauscht, das andere Kind wächst jetzt hier im Palast auf. Aber euch weise ich an gut auf meinen Sohn zu achten, kein Leid soll ihm geschehen, wenn ihm etwas zustößt werde ich euch alle zur Rechenschaft ziehen! Darauf verabschiedete sich der Herrscher und ging zurück in seinen Palast. Die Menge blieb ratlos zurück, nach einer Weile zogen alle wieder ihrer Wege. Aber in den Köpfen der Untertanen blieb das Gehörte immer präsent, keiner vergaß die Worte des Monarchen. Und sie fingen an, alle Kinder in der Stadt und im Land sehr gut zu behandeln, es konnte schließlich jedes Kind das Königskindsein. Die Zeit verging, Jahr um Jahr ging vorüber, die Kinder wurden erwachsen, bekamen selbst Kinder, immer noch wußte niemand, wer denn der Prinz ist. Durch die Liebe und den neuen Zusammenhalt der Gemeinde untereinander entwickelte sich die Stadt und das Land prächtig, das Gebiet des Herrschers entwickelte sich schnell weiter, es wurden viele Schulen, Bibliotheken und Krankenhäuser gebaut, und auch die Stimmen der Kinder wurden mehr gehört als in anderen Ländern, die Meinung eines Kindes hatte in diesem Land nun großes Gewicht. Die Menschen waren zufrieden und glücklich, erreichten einen gewissen Wohlstand, das Land war nicht wiederzuerkennen. Und warum? Weil ein Jeder einen Jeden wie einen König behandelt hat. Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.- Konfuzius - Kong Fuzi (chinesisch 孔夫子) - chinesischer Philosoph - 551 v. Chr. bis 479v. Chr.

Evangelium
Mt 21, 23-27 - Gespräch mit Maria Fischer

Evangelium

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 10266:40


In jener Zeit, als Jesus in den Tempel ging und dort lehrte, kamen die Hohepriester und die Ältesten des Volkes zu ihm und fragten: In welcher Vollmacht tust du das und wer hat dir diese Vollmacht gegeben? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch ich will euch eine Frage stellen. Wenn ihr mir darauf antwortet, dann werde ich euch sagen, in welcher Vollmacht ich das tue. Woher stammte die Taufe des Johannes? Vom Himmel oder von den Menschen? Da überlegten sie und sagten zueinander: Wenn wir antworten: Vom Himmel!, so wird er zu uns sagen: Warum habt ihr ihm dann nicht geglaubt? Wenn wir aber antworten: Von den Menschen!, dann müssen wir uns vor den Leuten fürchten; denn alle halten Johannes für einen Propheten. Darum antworteten sie Jesus: Wir wissen es nicht. Da erwiderte er: Dann sage auch ich euch nicht, in welcher Vollmacht ich das tue. (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

Evangelium
Mt 21, 23-27 - Gespräch mit Maria Fischer

Evangelium

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 10:16


In jener Zeit, als Jesus in den Tempel ging und dort lehrte, kamen die Hohepriester und die Ältesten des Volkes zu ihm und fragten: In welcher Vollmacht tust du das und wer hat dir diese Vollmacht gegeben? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch ich will euch eine Frage stellen. Wenn ihr mir darauf antwortet, dann werde ich euch sagen, in welcher Vollmacht ich das tue. Woher stammte die Taufe des Johannes? Vom Himmel oder von den Menschen? Da überlegten sie und sagten zueinander: Wenn wir antworten: Vom Himmel!, so wird er zu uns sagen: Warum habt ihr ihm dann nicht geglaubt? Wenn wir aber antworten: Von den Menschen!, dann müssen wir uns vor den Leuten fürchten; denn alle halten Johannes für einen Propheten. Darum antworteten sie Jesus: Wir wissen es nicht. Da erwiderte er: Dann sage auch ich euch nicht, in welcher Vollmacht ich das tue. (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

Radio Horeb, Grundkurs des Glaubens
Frag' den Prof. (zur Bibel)! - Frieden in biblischen Bildern - Mahnung zur Wachsamkeit - Jesus verflucht den Feigenbaum - Souveränität Gottes - Sendung des Volkes Israel

Radio Horeb, Grundkurs des Glaubens

Play Episode Listen Later Dec 9, 2022 58:02


Gast: Prof. Dr. Marius Reiser, Professor für neutestamentliche Exegese, Heidesheim am Rhein In dieser Sendung haben unsere Hörer die Möglichkeit, den Bibelexperten, Autor und Professor für neutestamentliche Exegese, Prof. Marius Reiser aus Heidesheim am Rhein, zu all jenen Bibelstellen live zu befragen, die Ihnen unverständlich oder widersprüchlich scheinen.

Talkabend im Universum®
Akambi Oluwatoyin

Talkabend im Universum®

Play Episode Listen Later Dec 9, 2022 36:29


Talkgast Akambi Oluwatoyin ist in Benin geboren und wird von Kindheit an in der Weisheitskunde seines Volkes ausgebildet. Als junger Mann reist er nach Europa, um sein Studium fortzusetzen und die westliche Welt zu entdecken. Er lebt sich in die europäische Kultur ein, ohne den überlieferten Wertekompass seiner Vorfahren zu vergessen, der die Wichtigkeit von gelebter Menschlichkeit und den sensiblen Umgang mit der Natur betont. Besorgt über die wachsenden Krisen in der Welt, verfasst Akambi Oluwatoyin ein Buch über das Wissen seines Volkes mit dem Titel „Nicht jede Intelligenz ist weise“.

apolut: Tagesdosis
Das Brandzeichen des Totalitarismus | Von Tom-Oliver Regenauer

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Dec 5, 2022 20:55


Scheinbar harmlose Formen technischer Normierung, etwa der QR-Code, sind Bausteine, mit deren Hilfe die technokratische Dystopie errichtet wird.Ein Kommentar von Tom-Oliver Regenauer.Der QR-Code: Spätestens seit der Coronakrise ist er jedem bekannt. Auch den Senioren. Viele assoziieren das omnipräsente schwarz-weiße Quadrat auf Dokumenten, Objekten und Displays mit einem unguten Gefühl. Mit Kontrolle und Überwachung, mit „Track & Trace“. Denn als im Zuge der vermeintlichen Pandemie in vielen Ländern 2G- und 3G-Zugangsreglements galten, entschied besagter Code über Teilnahme oder Nichtteilnahme am sozialen Leben. Restaurant, Fitness-Studio, Einzelhandel, Flugzeug, Hotel — Zugang nur noch nach Vorlage beziehungsweise nach Einscannen des QR-Codes. In der No-COVID-Hochburg China bestimmt die zweifarbige Digitalfußfessel seither den Alltag eines ganzen Volkes. Nicht einmal Nahrungsmittel erhält man im technokratischen „Reich der Mitte“ ohne das grafisch an ein Labyrinth erinnernde Mal der Unterdrückung. Mittlerweile scheint aber auch die chinesische Bevölkerung die Gängelei der allmächtigen Partei leid zu sein. Seit einigen Tagen eskalieren im ganzen Land Proteste. Die Regierung stampft unterdessen unbeirrt ein riesiges COVID-Isolationscamp nach dem anderen aus dem Boden. ... hier weiterlesen: https://apolut.net/das-brandzeichen-des-totalitarismus-von-tom-oliver-regenauer+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Freies Radio Neumünster
FLECKENKIEKER vom 28.11.2022

Freies Radio Neumünster

Play Episode Listen Later Nov 28, 2022 37:14


Moin zum Fleckenkieker am 28. November. Der 28. November 1919 war der Tag der Geburt von Faye Schulman, eine polnisch-weißrussische Fotografin und Partisanin. Auf den Weg des Widerstands führte sie ein Foto, das ein Massengrab mit ermordeten Jüdinnen und Juden zeigt. Unter den Leichen entdeckte die junge Fotografin Mitglieder ihrer Familie. Faye Schulman ist als einzige Fotografin bekannt, die unter den Partisanen, die die deutsche Wehrmacht bekämpften, Aufnahmen machte. Faye Schulman starb 2015 in Toronto. Ihre Fotos befinden sich zum Teil in der Jewish Partisan Educational Foundation in San Francisco. Heute wäre ihr 103. Geburtstag. Wer mehr über Faye und ihre Arbeit erfahren möchte, dem sei das Buch „Die Schreie meines Volkes in mir. Wie ich als jüdische Partisanin den Holocaust überlebte.“ empfohlen. Unsere Themen heute: +++ Das „Urlaubs-Einmaleins“ für Schichtarbeiter:innen: NGG Schleswig-Holstein Nord gibt Tipps +++ Höhere Löhne auf dem Dach – Klima-Handwerk macht sich für Azubis und Azubienen in Neumünster attraktiver +++ Andreas Speit über alternative Medizin, Reichsbürger etc.

Die Freitagsgesellschaft
Episode 53: "Trump, Bolsonaro & Co: Krise des Populismus in den westlichen Demokratien?"

Die Freitagsgesellschaft

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 43:58


Noch vor einigen Jahren schien die Liste der Populisten in wichtigen Regierungsämtern immer länger zu werden. Doch scheint sich dieser Trend zuletzt umgekehrt zu haben und die Erfolgswelle der Populisten in den westlichen Demokratien scheint gestoppt: Donald Trump verlor zunächst die US-Präsidentschaftswahl und ging vor allem aus den jüngsten Midterm-Wahlen innerparteilich sehr geschwächt hervor, der brasilianische Populisten-Präsident Jair Bolsonaro verlor Ende Oktober die Präsidentenwahl in seinem Land, rechtspopulistische Kandidaten verloren die Präsidentschaftswahl-Stichwahlen in Frankreich, Chile & Kolumbien. Ist das Vertrauen & die Hoffnung in die “Kandidaten des Volkes” also verloren gegangen und wurden die Strategien der Populisten durchschaut? Hat die aktuelle Krisenzeit einen Einfluss auf den Rücklauf zu gemäßigten Kandidaten? Wie groß ist das populistische Potenzial in Deutschland, auch vor dem Hintergrund einer potenziellen neuen “Wagenknecht-Partei”? Wie kann es gelingen Populisten dauerhaft klein- & von Machtpositionen fern zuhalten? Hört rein, welche Einschätzungen Andreas & Jan-Philipp zu diesem Thema geben.

Grossheim und Grossheim
(165) Seit 7 Tagen unfallfrei

Grossheim und Grossheim

Play Episode Listen Later Nov 20, 2022 32:15


Der Urlaub ist genauso schnell verflogen wie die gute Laune. Und zusätzlich ist die 165ste Folge immer die schwerste. Aber dank der überraschenden Post von Tarzan scheint wieder die Sonne. Mit Tränen in den Augen erklären wir, warum Musik sooo schön ist. Trotz Aldi-Prospekt von ´86 und 300 Kugelschreibern: Geh da raus und zeig der Welt, dass du kein Messi bist. Als Stimme des Volkes folgt die Analyse des WM-Kaders: Wer kennt weniger? Zum Schluss gibts noch nen Enkeltrick aus Österreich und ein doppeltes S für die Bundeswehr.

BibelExegese
Markus 12,1-3

BibelExegese

Play Episode Listen Later Nov 19, 2022


Das Volk Israel verwarf seinen eigenen Messias. Der Herr nimmt diese Verwerfung an, zeigt den Führern des Volkes aber durch das Gleichnis vom Weinberg, was ihr Zustand war. Dabei beginnt Er damit, ihnen die ganze Liebe und Fürsorge Gottes offenzulegen.

Evangelium
Lk 19,45-48 - Gespräch mit Msgr. Georg Austen

Evangelium

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 8416:40


In jener Zeit ging Jesus in den Tempel und begann, die Händler hinauszutreiben. Er sagte zu ihnen: In der Schrift steht: Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht. Er lehrte täglich im Tempel. Die Hohenpriester, die Schriftgelehrten und die übrigen Führer des Volkes aber suchten ihn umzubringen. Sie wussten jedoch nicht, wie sie es machen sollten, denn das ganze Volk hing an ihm und hörte ihn gern. (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

Evangelium
Lk 19,45-48 - Gespräch mit Msgr. Georg Austen

Evangelium

Play Episode Listen Later Nov 18, 2022 8:25


In jener Zeit ging Jesus in den Tempel und begann, die Händler hinauszutreiben. Er sagte zu ihnen: In der Schrift steht: Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht. Er lehrte täglich im Tempel. Die Hohenpriester, die Schriftgelehrten und die übrigen Führer des Volkes aber suchten ihn umzubringen. Sie wussten jedoch nicht, wie sie es machen sollten, denn das ganze Volk hing an ihm und hörte ihn gern. (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

MWH Podcasts
Ohne Jesus Christus – keine Busse

MWH Podcasts

Play Episode Listen Later Nov 15, 2022 14:59


Bis vor wenigen Jahren war es in Deutschland üblich, dass im Monat November an einem Mittwoch landesweit der Buß- und Bettag gefeiert wurde. Heute gibt es diese Ordnung nur noch im Freistaat Sachsen. Das ist eine bedauerliche Entwicklung. Ganz sicher hätten wir alle es bitter nötig, dass wir uns Gedanken machen über unsere geistliche Situation und die unseres Volkes. Wenngleich auch viele Menschen vorher dem Irrtum erlegen sind, unter 365 Tagen des Jahres gäbe es einen Tag, der zur Buße ruft.

MWH Podcasts
…und das Herz?

MWH Podcasts

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 14:59


Ich möchte heute mit Ihnen über das nachdenken, was wirklich einen Unterschied macht. Dazu möchte ich Sie gern mitnehmen in eine Zeit etwa 3000 Jahre vor unserer Zeit. Das Volk Israel erlebte turbulente Zeiten. In solchen Zeiten wird eine gute Führung gebraucht. Ihr König Saul allerdings dachte zunehmend mehr an sein Ansehen als an das Wohl seines Volkes. Ein neuer König sollte kommen. Doch wer? Welche Kriterien sollten zählen?

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Wie reagieren auf militärische Aggression?

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Nov 13, 2022 8:38


Jeder Krieg ist ein Verbrechen, denn er schafft unendliches Leid und löst keine Probleme. Das gilt für Russlands Ukraine-Krieg ebenso wie für die zahllosen Kriege der USA. Dennoch muss sich der Westen genau überlegen, wie er auf die Aggression reagieren soll. Denn davon hängt jetzt nicht nur das Schicksal eines einzelnen Volkes, sondern das ÜberlebenWeiterlesen

bibletunes.de » Die Bibel im Ohr!
Hebräer 7 – Teil 2 (Verse 4-10)

bibletunes.de » Die Bibel im Ohr!

Play Episode Listen Later Nov 6, 2022 9:02


4 Wie bedeutend Melchisedek war, seht ihr daran, dass kein Geringerer als Abraham, der Stammvater unseres Volkes, ihm den besten Teil seiner Beute als Zehnten gab. 5 Nach den Bestimmungen des Gesetzes steht der Zehnte denen zu, denen das Priesteramt übertragen ist, den Nachkommen von Levi, und sie erheben ihn vom Volk, also von ihren Brüdern, die […]

2beiwein
Hurra sie leben noch

2beiwein

Play Episode Listen Later Nov 5, 2022 50:07


Nicodemo ist der Sieg des Volkes, dieser Volkswille soll in einer neuen Dorfpartei aufgehen. Dazu Fussball aus der Super League, Geschichten zur patriarchischen Vereinsführung und was ist das höhere Ziel eines Podcasts?

Zeichenimpulse
Die Eiche

Zeichenimpulse

Play Episode Listen Later Nov 4, 2022 11:46


Anknüpfend and den Impuls „Waldspaziergang“ möchte ich gerne vertiefend einen Baum vorstellen: die Eiche. Die Eiche ist besonders in Deutschland, aber auch in ganz Mitteleuropa, ein wichtiger Baum. Für Deutschland hat sie in vielerlei Hinsicht eine große Bedeutung. Erstens ist sie nach der Buche die Baumart, die am häufigsten vorkommt. Aufgrund ihrer Kraft und ihrer Ausdauer und ihrer Langlebigkeit verbindet man sie auch mit den Qualitäten des deutschen Volkes. Die Eiche selbst, das Blatt oder auch die Eichel kommen in vielen Symbolen vor. Sie haben große mystische Kräfte in den verschiedenen Kulturen, in den Religionen und in den Sagen. Im Christentum, zum Beispiel, ist die Eiche ein Lebensbaum, weil sie mit ihrem dauerhaften Holz und ihrem langen Leben für das ewige Leben und das ewige Heil steht. Ich möchte euch einladen, einmal genauer auf die Rinde zu schauen. Dazu schaut ihr euch den Stamm einer jungen Eiche gut an. Es kann auch ein Foto sein, um eure Vorstellungskraft zu unterstützen. Die Rinde eines Baumes durchläuft mit der Zeit eine extreme Veränderung. Bei den älteren Bäumen kommen oft Knorren und Ausbuchtungen heraus. Aber die deutlich jüngeren Bäume zeichnen sich durch diese besondere Struktur aus. Daran kann man, ohne das Blatt zu sehen, sehr schnell erkennen, dass es eine Eiche ist. 

Erfüllte Sehnsucht
1.1 Die Zerstörung Jerusalems - "ABFALL UND TREUE" | VOM SCHATTEN ZUM LICHT mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger

Erfüllte Sehnsucht

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 40:57


VOM SCHATTEN ZUM LICHT mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger 1.Serie - ABFALL UND TREUE Die ersten Jahrhunderte der Christenheit sind einerseits geprägt von beispielloser Verfolgung, andererseits von enormem Wachstum der Christengemeinden. Dies geht so lange, bis durch die Vermengung von römisch-heidnischem Gedankengut mit christlichen Elementen eine tiefgehende Verwässerung des Christentums eintritt und zur Entstehung der römisch-katholischen Kirche führt. Nur die Waldenser bewahren den urchristlichen Glauben und schicken 1000 Jahre lang aus ihren unzugänglichen Bergregionen in den Westalpen Missionare ins Herz Europas. 1.1 Die Zerstörung Jerusalems Jesus weist prophetisch in die Zukunft. Mit unglaublicher Genauigkeit beschreibt er das zukünftige Schicksal des jüdischen Volkes. Es kam genauso wie von Jesus vorhergesagt. Da die Christen die Hinweise Jesu beachteten, entkamen alle Christen der römischen Belagerung Jerusalems. Gottes Segen! Für Videoaufnahme: vimeo.com/118788680

Was jetzt?
Die absolute Macht des rätselhaften Xi Jinping

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Oct 15, 2022 35:49


Zero Covid, totale Überwachung, die Unterdrückung der Uiguren oder die Eskalation mit Taiwan – in China geschehen viele beängstigende Dinge. Verantwortlich für alles, was im Land geschieht, ist Xi Jinping. Er ist der Chef der Kommunistischen Partei (KP) und damit auch der Staatschef. Xifan Yang, die China-Korrespondentin der ZEIT, sagt im Podcast sogar: Xi sei der Staat. Denn es entscheidet niemand außer ihm. Am Sonntag beginnt in Peking in der großen Halle des Volkes der 20. Parteitag der KP, eine rund einwöchige Parteiveranstaltung, die alle fünf Jahre stattfindet und bei der die Partei ihre wichtigsten Führungsposten neu besetzt. Als sicher gilt: Xi wird sich für eine dritte Amtszeit wählen lassen. Das war allerdings gar nicht so vorgesehen. Denn nach der grausamen Alleinherrschaft von Mao galt die Regel, dass der Präsident maximal zwei Amtszeiten, also insgesamt zehn Jahre lang, im Amt sein darf. Gut drei Jahrzehnte wurde diese Regel auch eingehalten, aber dann kam Xi Jinping. 2018 ließ er die Verfassung ändern, um sich eine dritte Amtszeit zu sichern. Zwar gibt es inzwischen auch innerhalb der Partei Kritik an seiner Alleinherrschaft, aber er ist viel zu mächtig, als dass diese Kritikerinnen und Kritiker ihm etwas anhaben könnten. Einen Tag vor dem Beginn des Parteitags widmen wir uns China mit einer Sonderfolge von "Was jetzt?". Wir sprechen ausführlich mit Xifan Yang, die seit 2018 in Peking lebt und für uns aus China berichtet. Wie geht es den Menschen im Land? Was passiert eigentlich in China, das mehr und mehr zu einer Blackbox wird? Was bedeutet das alles für die Welt und für uns in Deutschland? Und vor allem: Wer ist eigentlich Xi Jinping, dieser rätselhafte, geradezu besessene Mann? Xifan Yang hat sich auf die Suche gemacht, um mehr über ihn herauszufinden, und berichtet von ihrer Recherche. Moderation und Produktion: Simone Gaul Redaktion: Moses Fendel, Ole Pflüger Mitarbeit: Xifan Yang, Marc Fehrmann Voiceover: Mounia Meiborg, Ole Pflüger Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. **Weitere Links zur Folge:** - Zurück nach vorne (https://www.zeit.de/kultur/2022-10/china-nationaler-parteitag-kommunistische-partei-xi-jingping-diktatur) - China hält an umstrittener Null-Covid-Strategie fest (https://www.zeit.de/gesundheit/2022-10/china-corona-ausbrueche-null-covid) - UN-Kommissarin rechnet mit Peking ab (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-09/xinjiang-menschenrechtsverletzungen-michelle-bachelet-vereinte-nationen) - "Meine Mutter sagte zu mir: 'Du bist eine Schande für diese Familie'" (https://www.zeit.de/campus/2022-10/taiwan-china-konflikt-junge-generation) - Er, der nicht genannt werden darf (https://www.zeit.de/2022/41/xi-jinping-china-kommunistische-partei) - Der neue Mensch (https://www.zeit.de/zeit-geschichte/2022/04/mao-zedong-china-kapitalismus-kulturrevolution)

SWR2 Kultur Info
Die ukrainische Autorin Tanja Maljartschuk: Mein Land ist kein Opfer mehr

SWR2 Kultur Info

Play Episode Listen Later Oct 6, 2022 7:43


„Mein Land hat mich gelehrt, wie man keine Angst mehr hat", sagt die ukrainische Autorin Tanja Maljartschuk im SWR. In ihrem Essayband „Gleich geht die Geschichte weiter, wir atmen nur aus“ (KiWi-Verlag) schildert die Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin (2018) eindringlich, was die kriegerische Expansionspolitik Russlands mit der Ukraine und seinen Menschen anrichtet. Die Verluste seien hoch, erklärt die Autorin, aber der Wille zum Sieg des ukrainischen Volkes ungebrochen. „Das Land ist kein Opfer mehr“, bekräftig Maljartschuk. Die Ukraine werde trotz Putins Angriffe fortbesten, davon ist die Autorin überzeugt. Auch Maljartschuk hatte Angst, als sie in Wien die Bilder von rollenden russischen Panzern in der Ukraine gesehen hat, aber ihr Volk sei sehr tapfer und schrecke vor den Aggressionen Putins nicht mehr zurück. Ob der russische Machtanspruch auch nach einem möglichen Sieg der Ukraine bestehen bleibt, vielleicht sogar einen neuen russischen Revangismus weicht, kann die Maljartschuk nicht beantworten. „Aber nach meiner Erfahrung kann die Ukraine nur existieren, wenn sie ein Teil der EU wird und Russland sie nicht mehr angreifen kann“, sagt Maljartschuk. „Das Regime von Putin wird die Ukraine nie in Frieden lassen“, erklärt die Autorin, erst wenn es auch in Russland eine demokratische Stadtform gebe, könne ihr Land frei sein.

Terra X - Der Podcast
Ukraine - Der Riss | Trailer

Terra X - Der Podcast

Play Episode Listen Later Oct 4, 2022 2:37


Als Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine angreift, ist schnell klar: Nichts wird mehr so sein wie vorher. Seitdem haben Tausende ihr Leben verloren, Städte werden dem Erdboden gleichgemacht, Millionen Ukrainer sind auf der Flucht. Wie konnte es dazu kommen? Die sechsteilige Audio-Doku „Ukraine – Der Riss“ betrachtet die Geschichte des ukrainischen Volkes und sein Verhältnis zum russischen Nachbarn mit der Methode der Oral History, denn es kommen Menschen aus der Ukraine und aus Russland zu Wort und erzählen ihre persönlichen Lebensgeschichten. Dazu erkundet Host Mirko Drotschmann zusammen mit und einem Team aus Historikerinnen und Historikern die historischen Wurzeln dieses Krieges, die viele Jahrhunderte in die Geschichte zurückreichen. Zu hören sind die sechs Folgen des **Limited Series Podcasts „Ukraine – Der Riss“ ab Freitag, 7. Oktober 2022**, bei „Terra X Geschichte: Der Podcast“ in der ZDFmediathek und überall, wo es Podcasts gibt. https://open.spotify.com/show/1HCF9OMp8ItCvFT1P3rC7x?si=fcdaae0162be4669 https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/alle-folgen-terra-x-geschichte-der-podcast-100.html

Info 3
«Super Sunday» in Zug: Glanzresultat für Newcomerin

Info 3

Play Episode Listen Later Oct 2, 2022 13:56


Das Stimmvolk im Kanton Zug hatte am Sonntag einiges zu tun. Es wählte nämlich gleichzeitig die Gemeindebehörden, das Kantonsparlament und die Regierung neu. Bei den Regierungsratswahlen zeigt sich: Der Kanton bleibt auch in den nächsten vier Jahren rein bürgerlich regiert. weiter Themen: Erst am Freitag hatte der russische Präsident Putin mit viel Pomp die Annexion von vier ukrainischen Gebieten verkündet. Gestern dann mussten einige tausend Soldaten aus der stategisch wichtigen ukrainischen Stadt Lyman fliehen. Die Stadt ist wieder in ukrainischer Hand. Was bedeutet diese Niederlage für Russland und den weiteren Kriegsverlauf? In Libanon sorgt zurzeit eine Serie von Banküberfällen für Aufsehen. Hinter den Überfällen stecken oftmals verzweifelte Bürgerinnen und Bürger, die die Herausgabe ihre Ersparnisse fordern. Denn Libanon ist bankrott und die Ersparnisse des Volkes verschwunden. Ein Räuber erzählt, weshalb er seine Ersparnisse vom Staat regelrecht «zurückrauben» musste.

hr2 Der Tag
Einen in der Krone? Unsere Obsession mit der Monarchie

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 52:56


Queen Elizabeth II. wird in London beigesetzt. Ein Großteil des britischen Volkes trauert. Auf der ganzen Welt werden Menschen das Begräbnis verfolgen. Auch in Ländern mit gewählten Staatsoberhäuptern bringt die Monarchie Millionen vor die Bildschirme. Wo hat diese Obsession ihre Wurzeln? Was fasziniert uns so sehr an royalen Familien? Ein Mangel an Skandalen kann es nicht sein. Und auch Kritik gibt es genug an den Royals dieser Welt. Vielleicht vermissen die Deutschen auch einfach mehr Prunk und Glamour an ihrer Staatsspitze?

Evangelium
Lk 7,11-17 - Gespräch mit Irmtrud von Plettenberg

Evangelium

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 8:47


In jener Zeit ging Jesus in eine Stadt namens Naïn; seine Jünger und eine große Menschenmenge folgten ihm. Als er in die Nähe des Stadttors kam, trug man gerade einen Toten heraus. Es war der einzige Sohn seiner Mutter, einer Witwe. Und viele Leute aus der Stadt begleiteten sie. Als der Herr die Frau sah, hatte er Mitleid mit ihr und sagte zu ihr: Weine nicht! Dann ging er zu der Bahre hin und fasste sie an. Die Träger blieben stehen, und er sagte: Ich befehle dir, junger Mann: Steh auf! Da richtete sich der Tote auf und begann zu sprechen, und Jesus gab ihn seiner Mutter zurück. Alle wurden von Furcht ergriffen; sie priesen Gott und sagten: Ein großer Prophet ist unter uns aufgetreten: Gott hat sich seines Volkes angenommen. Und die Kunde davon verbreitete sich überall in Judäa und im ganzen Gebiet ringsum. (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)

NDR Info - Echo des Tages
Weltweite Trauer um die Queen

NDR Info - Echo des Tages

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 23:18


Nach dem Tod von Königin Elizabeth der Zweiten hat sich der neue König Charles der Dritte am Abend in einer Rede an die Nation gewandt. Er würdigte dabei die Lebensleistung seiner Mutter und ihre Hingabe für das Königreich. Charles versicherte den Briten, dass er nun sein Leben in den Dienst des Volkes stellen werde. Zuvor hatte er die neue Premierministerin Truss erstmals zu einer Audienz empfangen. Zum Gedenken an die verstorbene Königin läuteten landesweit die Kirchenglocken. Außerdem wurden an verschiedenen Orten im Königreich 96 Salutschüsse abgefeuert - einen für jedes Lebensjahr von Elizabeth der Zweiten.

hr2 Doppelkopf
"Ich gucke der Regierung auf die Finger." | Erinnerung an den Grünen-Politiker und Anwalt Hans-Christian Ströbele

hr2 Doppelkopf

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 52:35


Der Anwalt und Mitgründer der Grünen, Hans-Christian Ströbele, war Politiker aus Leidenschaft. "Ich will nichts werden" sagte er bei seinem Eintritt in den Bundestag und nahm seine Arbeit als unbequemer Jurist im Dienst des Volkes auf. Am 29. August ist der legendäre Politiker und engagierter Streiter für Bürgerrechte in Berlin gestorben. Der Politiker mit dem unverwechselbaren weißen Haarschopf und rotem Schal hatte ab 1998 fünf Legislaturperioden lang durchgehend für die Berliner Grünen im Bundestag gesessen, bevor er 2017 nicht erneut antrat. Wir erinnern an Hans-Christian Ströbele mit der Wiederholung eines hr2-Doppelkopfgespräches aus dem Jahr 2018. (Wdh. vom 01.06.2018)

Pen & Paper
Ultracore | Das Was wäre wenn? zum Abenteuer-Teil 4

Pen & Paper

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 16:18


In diesem WAS WÄRE WENN zu PEN&PAPER ULTRACORE Teil 4, beleuchtet Hauke die Entscheidungen von Etienne, Simon und Nils näher. Welche Dinge haben sie in der Stadt verpasst? Welchen Einfluss haben die Community-Abstimmungen auf die Handlungen, und warum wurde aus TANTRAS Vater plötzlich der Vater von Nils' Charakter? Viel Spaß mit dem Was Wäre Wenn?! Intro: Einst umfasste TORMENTOSIA Reiche und noch mehr Völker. Nach dem Angriff des Weltenfressers SORGOTH und dem darauf folgenden Krieg vor 225 Jahren fielen die meisten dieser Reiche der Verwüstung anheim und ihre Bewohner flohen, wurden getötet oder versklavt. Im Zentrum von TORMENTOSIA liegt heutzutage die Kernwelt und in deren Zentrum wiederum der ULTRACORE, welcher mit seinem Schild die sieben verbliebenen Reiche vor SORGOTH schützt. In diesem Pen & Paper Abenteuer verkörpern Etienne, Simon und Nils jeweils einen Vertreter eines Volkes. Zwei haben sich gen Süd/West orientiert, einer hat die düsteren Pfade der Nord - und Ostreiche bestritten.

hr2 Doppelkopf
"Ich gucke der Regierung auf die Finger." | Erinnerung an den Grünen-Politiker und Anwalt Hans-Christian Ströbele

hr2 Doppelkopf

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 52:35


Der Anwalt und Mitgründer der Grünen, Hans-Christian Ströbele, war Politiker aus Leidenschaft. "Ich will nichts werden" sagte er bei seinem Eintritt in den Bundestag und nahm seine Arbeit als unbequemer Jurist im Dienst des Volkes auf. Am 29. August ist der legendäre Politiker und engagierter Streiter für Bürgerrechte in Berlin gestorben. Der Politiker mit dem unverwechselbaren weißen Haarschopf und rotem Schal hatte ab 1998 fünf Legislaturperioden lang durchgehend für die Berliner Grünen im Bundestag gesessen, bevor er 2017 nicht erneut antrat. Wir erinnern an Hans-Christian Ströbele mit der Wiederholung eines hr2-Doppelkopfgespräches aus dem Jahr 2018. (Wdh. vom 01.06.2018)

News Plus
Er starb allein im Regenwald: Von Völkern ohne Aussenkontakt

News Plus

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 21:43


Im brasilianischen Regenwald ist ein Mann gestorben, der als letzer Überlebender eines Volkes ohne Aussenkontakt gilt. Wie leben solche «unkontaktierten Völker»? Was wissen wir über sie? Und was wissen sie über uns? «Unkontaktierte Völker leben abgeschieden von der Mehrheitsgesellschaft in ihrem Land», erklärt Linda Poppe von der Organisation Survival International, die sich für indigene Völker einsetzt. Die Entscheidung gegen Aussenkontakt falle jeweils bewusst, erklärt die Expertin. Oft aus gutem Grund, denn Menschen von Aussen hätten indigenen Völkern schon häufig Land weggenommen oder in bester Absicht Kontakt aufgenommen und dann Krankheiten eingeschleppt. Wie leben unkontaktierte Völker? «Die Vorstellungen sind oft von Vorurteilen geprägt», sagt Linda Poppe. «Sie kennen Baukunst und Medizin und haben ein gutes Leben, wenn man sie in Frieden lässt. Und auch wenn sie natürlich keine i-Phones kennen: Sie wissen von uns».  In letzter Zeit habe sich der Umgang mit unkontaktierten Völkern verbessert, sagt die Expertin. Aber immer noch hätten die Staaten und Konzerne viele Eigeninteressen, und so seien weitere Schicksale wie jenes des Mannes mit den Papageienfedern leider nicht ausgeschlossen.

SWR2 Forum
Zwischen Korruption und Krieg – Was wird aus der Ukraine?

SWR2 Forum

Play Episode Listen Later Aug 8, 2022 44:22


Der Widerstand der Ukrainer gegen Russland ist ein Krieg des Volkes gegen seine Unterdrücker. Dazu gehören auch die Gegner im eigenen Land. Korruption, Vetternwirtschaft, Opportunismus und Gewissenlosigkeiten waren im Machtapparat normal. Selbst Präsident Selenskyi hat keine blütenweiße Weste. Wie immer der Kampf gegen Russland ausfällt, ein Zurück zur Herrschaft der Oligarchen ist kaum vorstellbar. Thomas Ihm diskutiert mit Prof. Dr. Jan Claas Behrend – Historiker, Katja Gloger – Journalistin, Prof. Dr. Thomas Jäger - Politikwissenschaftler Stichworte: