Podcasts about obergrenze

  • 145PODCASTS
  • 179EPISODES
  • 30mAVG DURATION
  • 1WEEKLY EPISODE
  • Jan 24, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about obergrenze

Latest podcast episodes about obergrenze

Tagesschau (Audio-Podcast)
24.01.2023 - tagesschau 20:00 Uhr

Tagesschau (Audio-Podcast)

Play Episode Listen Later Jan 24, 2023 15:11


Themen der Sendung: Laut Medienberichten plant die Bundesregierung Lieferung von "Leopard 2"-Panzern an die Ukraine, Türkei weiterhin gegen einen NATO-Beitritt von Schweden, Erhöhung der Obergrenze der Parteienfinanzierung laut Bundesverfassungsgericht verfassungswidrig, Forderungen in der CDU nach einem Parteiausschlussverfahren vom ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten Maaßen, Gewerkschaften fordern bei Tarifverhandlungen 10,5 Prozent mehr Lohn für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, Lebensmittel dürfen laut EU-Verordnung nun auch Pulver aus Hausgrillen enthalten, Deutscher Antikriegsfilm "Im Westen nichts Neues" für neun Oscars nominiert, Das Wetter

Podcasts von Tichys Einblick
TE Wecker am 16.12.2022

Podcasts von Tichys Einblick

Play Episode Listen Later Dec 16, 2022 13:59


Heute: Ampelkoalition bremst Preise für Strom und Gas ++ EU muss in der kommenden Woche erneut Obergrenze für Gaseinkauf verhandeln ++ Konsummonitor: massive Folgen hoher Energiepreise für Bürger ++ Verbraucher mussten noch nie so viel Geld für Phantomstrom bezahlen ++ weltgrößter Aktiengewinner aus Indonesien ++ erste Klage in München gegen Dieselfahrverbot ++ EU beschliesst neuntes Sanktionspaket gegen Russland ++ Webseite: https://www.tichyseinblick.de

LiteraturLounge
[Podcast-Interview] mit Timur Vermes über das Buch: Die hungrigen und die Satten

LiteraturLounge

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 23:05


Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod. Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben? Timur Vermes‘ neuer Roman ist eine Gesellschaftssatire, aktuell, radikal, beklemmend und komisch zugleich. DIE HUNGRIGEN UND DIE SATTEN fängt dort an, wo der Spaß aufhört. „Wenn Timur Vermes‘ Erstlingswerk ER IST WIEDER DA böse, realistisch und komisch ist, so ist sein zweiter Geniestreich böser, realistischer und komischer.“ CHRISTOPH MARIA HERBST

Wirtschaftsnews
Bundestag beschließt Preisbremsen für Strom und Gas

Wirtschaftsnews

Play Episode Listen Later Dec 15, 2022 3:47


Der Bundestag hat die Gaspreisbremse der Regierung gebilligt. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte für die Obergrenze bei einem Basisverbrauch von Erdgas.

Andruck - Deutschlandfunk
Soziale Ungleichheit - Markus Marterbauer und Martin Schürz wollen eine neue Wirtschaftspolitik

Andruck - Deutschlandfunk

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 6:05


Westliche Gesellschaften tolerieren Armut, während einige wenige enorm viel besitzen. Zwei österreichische Experten für Vermögensverteilung fordern eine Obergrenze für Vermögen zu Gunsten einer Null-Armuts-Politik.Von Katja Schererwww.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische LiteraturDirekter Link zur Audiodatei

Steuerrechtskanzlei LedererLaw
Angriff aufs Bargeld ist beschlossen! Heute in Brüssel verabschiedet

Steuerrechtskanzlei LedererLaw

Play Episode Listen Later Dec 7, 2022 6:39


Das Bargeld Verbot kommt! Das steckt in der neuen europäischen Geldwäsche Richtlinie. Was das bedeutet für Menschen die gerne bar bezahlen: Die 4 wichtigsten Punkte verrate ich heute. Sei dein eigener Anwalt! Hol dir dein Rechtsdokument zum Umgang mit Finanzamt und Behörden auf https://pepperpapers.de Den Podcast gibt's auch als Video auf www.taxpro.tv Die Kapitelmarker: 00:00 Intro 00:55 Warum kommt das Bargeldverbot? 01:29 Bargeld beim Autokauf 02:31 Beim Blackout hilft nur Bargeld 03:26 Bargeld schützt die Privatsphäre 04:55 Bargeld schützt vor der Schuldenfalle 05:46 Das sagt die Bundesbank ________________________________________ Die Quellen zum Podcast: NEUER Angriff aufs Bargeld: NEUES Gesetz am 7. Dezember 2022 https://youtu.be/X95Haj9myrY Fragen und Antworten zum Angriff aufs Bargeld! RA Lederer https://youtu.be/C6vW1YGqFfw Angriff aufs Bargeld I Neues Gesetz kommt am 1. Januar 2023 https://youtu.be/JJF98IiAY Deutsche Bundesbank: Zahlungsverhalten in Deutschland 2021 https://www.bundesbank.de/resource/blob/894078/eee4632ba00ff69fec58a0d882c0ff40/mL/zahlungsverhalten-in-deutschland-2021-data.pdf Handelsblatt am 7. Dezember 2022: Bargeldzahlung: EU-Staaten verständigen sich auf Obergrenze von 10 000 Euro https://www.handelsblatt.com/dpa/bargeldzahlung-eu-staaten-verstaendigen-sich-auf-obergrenze-von-10000-euro/28854374.html

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine
Selenskyj: Preisdeckel für russisches Öl nicht ausreichend

Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine

Play Episode Listen Later Dec 4, 2022 5:58


Der ukrainische Präsident Selenskyj hat den von westlichen Staaten beschlossenen Preisdeckel für russisches Öl kritisiert. Mit der vereinbarten Obergrenze von 60 Dollar pro Barrel fließe weiterhin zu viel Geld in Russlands Haushalt, so Selenskyj. Die Weltgemeinschaft müsse noch härtere Sanktionen gegen Russland verhängen. Die Europäische Union, die G7-Staaten und Australien wollen Russland mit dem Preisdeckel dazu zwingen, sein Erdöl unter Marktpreis zu verkaufen. Ziel ist es, dem Land die Finanzierung des Kriegs gegen die Ukraine zu erschweren.

Hell investiert - Erfolgreich mit Gold, Immobilien, ETFs & Co.
Nächster Schritt in Richtung Bargeld-Verbot!

Hell investiert - Erfolgreich mit Gold, Immobilien, ETFs & Co.

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 13:15


Nancy Faeser, Bundesinnenministerin, will eine Bargeldobergrenze von unter 10.000 Euro einführen. Dazu hat sie auf der Herbsttagung des BKA in Wiesbaden einige Aussagen getätigt. Vor allem die Begründung, warum wir eine Obergrenze brauchen, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden rechtschaffenen Bürger. ► Hol Dir meinen Report – 100% Gratis: https://www.hell-investiert.de/ ► Meine Telegram-Gruppe findest Du hier: https://t.me/hell_invest_club ► Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/hellinvestiert ► Die Rede von Nancy Faeser findet hier hier: https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/Publikationen/BKA-Herbsttagungen/2022/Redebeitraege/redebeitraege_node.html ► Das erwähnte Video findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=-JAeRCjgEG4&ab_channel=Hellinvestiert Über eine Bewertung und einen Kommentar freue ich mich sehr. Jede Bewertung ist wichtig. Denn sie hilft dabei den Podcast bekannter zu machen! Die verwendete Musik wurde unter www.audiojungle.net lizensiert. Urheber: MusiCube. Ein wichtiger abschließender Hinweis: Aus rechtlichen Gründen darf ich keine individuelle Einzelberatung geben. Meine geäußerte Meinung stellt keinerlei Aufforderung zum Handeln dar. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

WDR 5 Morgenecho
Obergrenze für Bargeldzahlungen: "Kein Allheilmittel"

WDR 5 Morgenecho

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 6:24


Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will im Kampf gegen Geldwäsche eine Obergrenze von maximal 10.000 Euro für Bargeschäfte einführen. "Das kann nur ein Baustein einer größeren Strategie sein", sagt Konrad Duffy, Experte für Finanzkriminalität. Von WDR 5.

SWR2 Aktuell
Explosion in Polen offenbar durch abgestürzte ukrainische Flugabwehrrakete

SWR2 Aktuell

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 24:57


Die Themen: Polen nach dem Raketeneinschlag ++ G20-Gipfel im Zeichen russischer Angriffe ++ NATO zu aktueller Entwicklung Ukraine/Polen ++ Trump: „Kündige meine Kandidatur an ++ Trump: „Amerika wieder groß machen ++ Was bedeutet erneute Trump-Kandidatur? ++ Lucha: „Ende der Isolationspflicht ist vertretbar" ++ Standpunkt zu Ende Isolationspflicht BaWü ++ Erfolgreicher Artemis-Star ++ Wirtschaftsgespräch – Obergrenze für Bargeld

WDR 5 Echo des Tages
Echo des Tages 16.11.2022

WDR 5 Echo des Tages

Play Episode Listen Later Nov 16, 2022 30:07


NATO bewertet Raketen-EInschlag in Polen nicht als vorsätzlichen Angriff. Wahl in Berlin muss wiederholt werden. Bald womöglich Obergrenze für Bargeld? Moderation: Robert Meyer Von WDR 5.

Neues aus der Bundespressekonferenz
RegPK - 2. November 2022 - Ganze Schönheit

Neues aus der Bundespressekonferenz

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 47:38


Regierungspressekonferenz in der BPK vom 2. November 2022 Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Konto: Jung & Naiv IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900 GLS Gemeinschaftsbank PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv Auf dem Cover-Bild der Episode seht ihr heute: Steffen Hebestreit, Sprecher der Bundesregierung Kapitel: 00:00:00 Beginn 00:00:28 Bericht aus dem Kabinett 00:06:50 Asylrecht 00:07:51 Tilo zum Kohleausstieg 2038 00:10:34 Soforthilfe Gaspreise 00:14:50 Gaspreisbremse 00:16:46 Hans zu Gasweiterverkauf durch Industrie 00:20:46 Tilo zu Obergrenze für subventioniertes Gas 00:24:24 Hans zu Gas/“Zweitwohnung-Subvention” 00:25:27 Plastik 00:29:16 Tilo zur Wahl in Israel 00:30:00 Tilo zu Putin & Völkerrecht 00:30:56 Milliardenhilfe für Kliniken 00:33:41 Hans zu Kritik an Scholz' Chinareise 00:36:02 Bolsonaro/Wahl in Brasilien 00:37:46 Hans zu Brasilien/Regenwald 00:42:09 Tilo zum Weltklimagipfel 00:44:25 “Terrorismus” der Letzten Generation 00:45:28 Nachreichung Asylantragsdauer

Jung & Naiv
#602 - Ökonomin Isabella Weber über die Gaspreisbremse

Jung & Naiv

Play Episode Listen Later Oct 25, 2022 182:40


Zu Gast im Studio: Ökonomin Isabella M. Weber. Sie forscht als Professorin für Volkswirtschaftslehre an der University of Massachusetts Amherst und lehrt und die Chinaforschung am Political Economy Research Institute leitet. Um die 2020er Jahre sorgte sie wiederholt mit stark rezipierten und kontrovers diskutierten Thesen beispielsweise zu Preiskontrollen und zur Corporate Greed als Inflationstreiber für Aufsehen. Schwerpunktmäßig beschäftigt sie sich mit der politischen Ökonomie Chinas, Internationaler Handel, der Geschichte des wirtschaftlichen Denkens sowie mit Preis- und Geldtheorie. Sie ist 2022 von Kanzler Scholz in ein Expertengremium ("Gaskommission") berufen worden, das Vorschläge für eine Deckelung des Gaspreises machen sollte. Ein Gespräch über die Arbeit in der Gaskomission der Bundesregierung, deren Zusammensetzung, Gaspreisdeckel vs Gaspreisbremse, die Vorschläge der Kommission, das Problem mit den Gasversorgern, Sparanreize für Menschen, die nicht mehr sparen können, den Energieverbrauch der Reichen, Obergrenze beim Gasverbrauch, alternative Modelle der Preiskontrolle, Verstaatlichung sowie Isabellas Werdegang, ihre Zeit in Thailand und China, Staatskapitalismus und ihre eigene Denkschule + eure Fragen Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Konto: Jung & Naiv IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900 GLS Gemeinschaftsbank PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

SWR Aktuell im Gespräch
Verdi-Chef Werneke fordert Obergrenze für Gaspreisdeckel

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 24:03


Die Inflation ist hoch, die Energiepreise steigen immer weiter. Die Gewerkschaften verlangen deshalb für Millionen Menschen mehr Geld. Für ver.di-Chef Frank Werneke gibt es schon jetzt Gegenwind von Arbeitgeberseite. Im SWR-Interview zeigt er sich allerdings gelassen. Mit den Ergebnissen der Gaspreis-Expertengruppe, in der auch er Mitglied ist, zeigt er sich überwiegend zufrieden – fordert aber Nachbesserungen. Das Interview der Woche mit ver.di-Chef Frank Werneke hat SWR-Korrespondent Christopher Jähnert geführt.

SWR Aktuell im Gespräch
Gaspreisbremse: Wie wichtig ist eine Obergrenze?

SWR Aktuell im Gespräch

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 5:01


Die umstrittene Gasumlage ist vom Tisch. Bald kommen stattdessen die Gaspreisbremse und davor staatliche Einmalzahlungen, um ausufernde Energiekosten für Haushalte und Industrie zu dämpfen. Derzeit prüft die Bundesregierung die Vorschläge ihrer Expertenkommission. An diesem Modell allerdings gibt es bereits Kritik: Es sei sozial unausgewogen, heißt es unter anderem. Über die Reaktionen hat SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich mit Professorin Isabella Weber gesprochen. Sie ist Ökonomin und Mitglied der Gaspreis-Kommission.

Starting Grid – meinsportpodcast.de
Nun haben wir den Salat!

Starting Grid – meinsportpodcast.de

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 95:45


+++WERBUNG+++ Jetzt einfach zu AXA abbiegen zu KFZ-Versicherungen mit Top-Leistung und günstigen Preisen – informiere dich am besten gleich hier. https://bit.ly/3y4p2Vo F1 22 ist das offizielle Videospiel zur FIA Formel 1 Weltmeisterschaft von Codemasters und EA Sports. So nah warst du noch nie dran! Noch immersivere Spielmodi, Kompatibilität mit Virtual Reality und dem neuen Modus F1 Life - mehr Formel 1 geht nicht. F1 22 ist ab dem 01.07. erhältlich für PlayStation 5, Xbox Series X|S, PlayStation 4, Xbox One und PC über Origin und Steam. Mehr Infos: F1 22. Starting Grid empfiehlt: ExpressVPN. Wenn du auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID. +++ENDE DER WERBUNG+++ Max Verstappen ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister! Das ganze Starting-Grid-Team gratuliert dem Niederländer natürlich zu diesem besonderen Triumph. Wie diese Titelverteidigung am Sonntag aber letztendlich zustande kam, darüber sprechen wir heute in unserer neuen Podcast-Ausgabe. Kevin Scheuren und Sophie Affeldt haben zu diesem Talk nach dem Großen Preis von Japan in Suzuka erneut Ruben Zimmermann vom Motorsport Network Germany eingeladen. Budget Cap: Hat Red Bull "nur verstoßen" oder "betrogen"? Kurz vor der Aufnahme am Montagabend hat die FIA bekanntgegeben, wer sich in der Saison 2021 an das Budget Cap gehalten hat und wer nicht. Alle Teams außer Williams, die bereits 25.000 Dollar Strafe wegen eines Verfahrensfehlers gezahlt haben, Aston Martin (ebenfalls Verfahrensfehler) und allen voran Red Bull (Verfahrensfehler & kleiner Überzug der Obergrenze) haben sich an die finanziellen Regeln gehalten. Besonders im Fall von Red Bull ist das jetzt sehr spannend, denn sie haben eine Summe von bis zu 7,5 Millionen US-Dollar zuviel investiert. Das Team selbst hat sich überrascht gezeigt, trotzdem muss man darüber sprechen, inwiefern das Geld ins Auto oder vielleicht in andere Teambereiche geflossen ist. Auch bleibt die Kernfrage nicht aus, wie das nun zu bestrafen ist. Punkteregeln: unnötige Verwirrung Der Große Preis von Japan startete zwar pünktlich um 7 Uhr MESZ, aber nach den ersten drei Runden (davon zwei hinter dem Safety Car) war schon Schluss für eine längere Zeit. Der Unfall von Carlos Sainz brachte Bernd Mayländer auf die Strecke und es folgte eine lange Rotphase. Irgendwann lief dann nicht mehr die bloße Rennuhr von zwei Stunden, sondern die Eventuhr über drei Stunden. Am Ende wurden 28 Runden gefahren, es gab aber volle Punkte und Max Verstappen wurde so Formel-1-Weltmeister. Bei den meisten Journalisten und Fans, aber auch bei Teams und Fahrern, sah man überraschte Gesichter. Wieso wurden dafür denn jetzt volle Punkte vergeben? Auch Tage später denken wir, dass man hier definitiv nochmal ranmuss, denn die fehlende Transparenz der Regeln ist ein echtes Problem. Max Verstappen: der einzig wahre Weltmeister Schade, dass der alte und neue Formel-1-Weltmeister nicht seinen verdienten Zieleinlauf mit Fanfaren, emotionalen Boxenfunk und lauter Bekanntgabe durch die F1-Kommentatoren bekommen hat. Trotzdem steht außer Zweifel, dass Max Verstappen mit Red Bull Racing in dieser Saison das Maß aller Dinge war. Die Beständigkeit, Nervenstärke und der unbändige Siegeswillen machen den Niederländer zu einem ganz besonderen Fahrer. Noch mehr als letzte Saison hat Verstappen der Formel 1 im Jahr 2022 seinen Stempel aufgedrückt. Wir feiern heute auch das Werk des Mannes, der sich anschickt, die Rekorde von Schumacher und Hamilton selbst nochmal zu überbieten und das in Windeseile. Gewinner und Verlierer von Suzuka Esteban Ocon, Sebastian Vettel und Nicholas Latifi haben richtig auf sich aufmerksam machen können. Dieses Trio gehört für unser Trio zu den Gewinnern des Sonntags in Suzuka. Ocon hat sich sogar vor den Mercedes platzieren können und war dadurch besser als "Best of the Rest", Fernando Alonso konnte dies nicht schaffen. Gerade mit Hinblick auf die Bekanntgabe des neuen Teamkollegen Ocons, Pierre Gasly, werden das jetzt ganz wichtige Rennen. Sebastian Vettel lieferte sich mit Fernando Alonso ein Privatduell. Bei seinem vorerst letzten F1-Rennen in Japan begeisterte Vettel mit einer mutigen Strategie nach einem dicken Fehler beim Start. Der Kampf bis zur Ziellinie war ein echtes Highlight. Latifi wurde von der Lachnummer zum Williams-Helden am Sonntag. Von Platz 19 ging der Kanadier ins Rennen und sicherte sich als letzter Stammfahrer in dieser Saison Punkte fürs Konto. Platz 9 hieß es am Ende nach einer blitzsauberen Leistung. Wer unsere Verlierer sind? Hört rein. 8 Jahre danach: fast ein zweites Bianchi Pierre Gasly war unter Schock, als nach seinem Boxenstopp und der damit einhergehenden Jagd nach dem Feld plötzlich ein Bergungskran auf der Strecke war, der Carlos Sainz' Ferrari abtransportierte. Es war ein baugleicher Bergungskran unter den Jules Bianchi im Jahr 2014 in Suzuka geraten war. Wenige Monate nach diesem Unfall verstarb der Franzose an den Folgen. Es ist undenkbar was losgewesen wäre, wenn Gasly ebenfalls mit dem Kran kollidiert wäre. Trotzdem muss man auch Gaslys Rolle in dieser Sache kritisch sehen. Er war viel zu schnell unterwegs, am Ende überwiegt aber bei allen der Gedanke, dass so eine Szene nicht mehr vorkommen sollte. Was kann man also tun? Wir wünschen euch viel Vergnügen bei dieser Ausgabe und freuen uns auf eure Rückmeldungen! Euer Feedback ist uns wichtig Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer: +49 331 298 50 28 GANZ WICHTIG: bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch. Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mit anderen F1-Fans in Verbindung bleiben: Instagram Facebook-Seite Facebook-Gruppe Twitter  Telegram-Gruppe Mail YouTube Kicktipp Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify! Keep Racing! Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Motorsport – meinsportpodcast.de
Nun haben wir den Salat!

Motorsport – meinsportpodcast.de

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 95:45


Max Verstappen ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister! Das ganze Starting-Grid-Team gratuliert dem Niederländer natürlich zu diesem besonderen Triumph. Wie diese Titelverteidigung am Sonntag aber letztendlich zustande kam, darüber sprechen wir heute in unserer neuen Podcast-Ausgabe. Kevin Scheuren und Sophie Affeldt haben zu diesem Talk nach dem Großen Preis von Japan in Suzuka erneut Ruben Zimmermann vom Motorsport Network Germany eingeladen. Budget Cap: Hat Red Bull "nur verstoßen" oder "betrogen"? Kurz vor der Aufnahme am Montagabend hat die FIA bekanntgegeben, wer sich in der Saison 2021 an das Budget Cap gehalten hat und wer nicht. Alle Teams außer Williams, die bereits 25.000 Dollar Strafe wegen eines Verfahrensfehlers gezahlt haben, Aston Martin (ebenfalls Verfahrensfehler) und allen voran Red Bull (Verfahrensfehler & kleiner Überzug der Obergrenze) haben sich an die finanziellen Regeln gehalten. Besonders im Fall von Red Bull ist das jetzt sehr spannend, denn sie haben eine Summe von bis zu 7,5 Millionen US-Dollar zuviel investiert. Das Team selbst hat sich überrascht gezeigt, trotzdem muss man darüber sprechen, inwiefern das Geld ins Auto oder vielleicht in andere Teambereiche geflossen ist. Auch bleibt die Kernfrage nicht aus, wie das nun zu bestrafen ist. Punkteregeln: unnötige Verwirrung Der Große Preis von Japan startete zwar pünktlich um 7 Uhr MESZ, aber nach den ersten drei Runden (davon zwei hinter dem Safety Car) war schon Schluss für eine längere Zeit. Der Unfall von Carlos Sainz brachte Bernd Mayländer auf die Strecke und es folgte eine lange Rotphase. Irgendwann lief dann nicht mehr die bloße Rennuhr von zwei Stunden, sondern die Eventuhr über drei Stunden. Am Ende wurden 28 Runden gefahren, es gab aber volle Punkte und Max Verstappen wurde so Formel-1-Weltmeister. Bei den meisten Journalisten und Fans, aber auch bei Teams und Fahrern, sah man überraschte Gesichter. Wieso wurden dafür denn jetzt volle Punkte vergeben? Auch Tage später denken wir, dass man hier definitiv nochmal ranmuss, denn die fehlende Transparenz der Regeln ist ein echtes Problem. Max Verstappen: der einzig wahre Weltmeister Schade, dass der alte und neue Formel-1-Weltmeister nicht seinen verdienten Zieleinlauf mit Fanfaren, emotionalen Boxenfunk und lauter Bekanntgabe durch die F1-Kommentatoren bekommen hat. Trotzdem steht außer Zweifel, dass Max Verstappen mit Red Bull Racing in dieser Saison das Maß aller Dinge war. Die Beständigkeit, Nervenstärke und der unbändige Siegeswillen machen den Niederländer zu einem ganz besonderen Fahrer. Noch mehr als letzte Saison hat Verstappen der Formel 1 im Jahr 2022 seinen Stempel aufgedrückt. Wir feiern heute auch das Werk des Mannes, der sich anschickt, die Rekorde von Schumacher und Hamilton selbst nochmal zu überbieten und das in Windeseile. Gewinner und Verlierer von Suzuka Esteban Ocon, Sebastian Vettel und Nicholas Latifi haben richtig auf sich aufmerksam machen können. Dieses Trio gehört für unser Trio zu den Gewinnern des Sonntags in Suzuka. Ocon hat sich sogar vor den Mercedes platzieren können und war dadurch besser als "Best of the Rest", Fernando Alonso konnte dies nicht schaffen. Gerade mit Hinblick auf die Bekanntgabe des neuen Teamkollegen Ocons, Pierre Gasly, werden das jetzt ganz wichtige Rennen. Sebastian Vettel lieferte sich mit Fernando Alonso ein Privatduell. Bei seinem vorerst letzten F1-Rennen in Japan begeisterte Vettel mit einer mutigen Strategie nach einem dicken Fehler beim Start. Der Kampf bis zur Ziellinie war ein echtes Highlight. Latifi wurde von der Lachnummer zum Williams-Helden am Sonntag. Von Platz 19 ging der Kanadier ins Rennen und sicherte sich als letzter Stammfahrer in dieser Saison Punkte fürs Konto. Platz 9 hieß es am Ende nach einer blitzsauberen Leistung. Wer unsere Verlierer sind? Hört rein. 8 Jahre danach: fast ein zweites Bianchi Pierre Gasly war unter Schock, als nach seinem Boxenstopp und der damit einhergehenden Jagd nach dem Feld plötzlich ein Bergungskran auf der Strecke war, der Carlos Sainz' Ferrari abtransportierte. Es war ein baugleicher Bergungskran unter den Jules Bianchi im Jahr 2014 in Suzuka geraten war. Wenige Monate nach diesem Unfall verstarb der Franzose an den Folgen. Es ist undenkbar was losgewesen wäre, wenn Gasly ebenfalls mit dem Kran kollidiert wäre. Trotzdem muss man auch Gaslys Rolle in dieser Sache kritisch sehen. Er war viel zu schnell unterwegs, am Ende überwiegt aber bei allen der Gedanke, dass so eine Szene nicht mehr vorkommen sollte. Was kann man also tun? Wir wünschen euch viel Vergnügen bei dieser Ausgabe und freuen uns auf eure Rückmeldungen! Euer Feedback ist uns wichtig Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer: +49 331 298 50 28 GANZ WICHTIG: bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch. Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mit anderen F1-Fans in Verbindung bleiben: Instagram Facebook-Seite Facebook-Gruppe Twitter  Telegram-Gruppe Mail YouTube Kicktipp Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify! Keep Racing! Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Formel 1 – meinsportpodcast.de
Nun haben wir den Salat!

Formel 1 – meinsportpodcast.de

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 95:45


Max Verstappen ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister! Das ganze Starting-Grid-Team gratuliert dem Niederländer natürlich zu diesem besonderen Triumph. Wie diese Titelverteidigung am Sonntag aber letztendlich zustande kam, darüber sprechen wir heute in unserer neuen Podcast-Ausgabe. Kevin Scheuren und Sophie Affeldt haben zu diesem Talk nach dem Großen Preis von Japan in Suzuka erneut Ruben Zimmermann vom Motorsport Network Germany eingeladen. Budget Cap: Hat Red Bull "nur verstoßen" oder "betrogen"? Kurz vor der Aufnahme am Montagabend hat die FIA bekanntgegeben, wer sich in der Saison 2021 an das Budget Cap gehalten hat und wer nicht. Alle Teams außer Williams, die bereits 25.000 Dollar Strafe wegen eines Verfahrensfehlers gezahlt haben, Aston Martin (ebenfalls Verfahrensfehler) und allen voran Red Bull (Verfahrensfehler & kleiner Überzug der Obergrenze) haben sich an die finanziellen Regeln gehalten. Besonders im Fall von Red Bull ist das jetzt sehr spannend, denn sie haben eine Summe von bis zu 7,5 Millionen US-Dollar zuviel investiert. Das Team selbst hat sich überrascht gezeigt, trotzdem muss man darüber sprechen, inwiefern das Geld ins Auto oder vielleicht in andere Teambereiche geflossen ist. Auch bleibt die Kernfrage nicht aus, wie das nun zu bestrafen ist. Punkteregeln: unnötige Verwirrung Der Große Preis von Japan startete zwar pünktlich um 7 Uhr MESZ, aber nach den ersten drei Runden (davon zwei hinter dem Safety Car) war schon Schluss für eine längere Zeit. Der Unfall von Carlos Sainz brachte Bernd Mayländer auf die Strecke und es folgte eine lange Rotphase. Irgendwann lief dann nicht mehr die bloße Rennuhr von zwei Stunden, sondern die Eventuhr über drei Stunden. Am Ende wurden 28 Runden gefahren, es gab aber volle Punkte und Max Verstappen wurde so Formel-1-Weltmeister. Bei den meisten Journalisten und Fans, aber auch bei Teams und Fahrern, sah man überraschte Gesichter. Wieso wurden dafür denn jetzt volle Punkte vergeben? Auch Tage später denken wir, dass man hier definitiv nochmal ranmuss, denn die fehlende Transparenz der Regeln ist ein echtes Problem. Max Verstappen: der einzig wahre Weltmeister Schade, dass der alte und neue Formel-1-Weltmeister nicht seinen verdienten Zieleinlauf mit Fanfaren, emotionalen Boxenfunk und lauter Bekanntgabe durch die F1-Kommentatoren bekommen hat. Trotzdem steht außer Zweifel, dass Max Verstappen mit Red Bull Racing in dieser Saison das Maß aller Dinge war. Die Beständigkeit, Nervenstärke und der unbändige Siegeswillen machen den Niederländer zu einem ganz besonderen Fahrer. Noch mehr als letzte Saison hat Verstappen der Formel 1 im Jahr 2022 seinen Stempel aufgedrückt. Wir feiern heute auch das Werk des Mannes, der sich anschickt, die Rekorde von Schumacher und Hamilton selbst nochmal zu überbieten und das in Windeseile. Gewinner und Verlierer von Suzuka Esteban Ocon, Sebastian Vettel und Nicholas Latifi haben richtig auf sich aufmerksam machen können. Dieses Trio gehört für unser Trio zu den Gewinnern des Sonntags in Suzuka. Ocon hat sich sogar vor den Mercedes platzieren können und war dadurch besser als "Best of the Rest", Fernando Alonso konnte dies nicht schaffen. Gerade mit Hinblick auf die Bekanntgabe des neuen Teamkollegen Ocons, Pierre Gasly, werden das jetzt ganz wichtige Rennen. Sebastian Vettel lieferte sich mit Fernando Alonso ein Privatduell. Bei seinem vorerst letzten F1-Rennen in Japan begeisterte Vettel mit einer mutigen Strategie nach einem dicken Fehler beim Start. Der Kampf bis zur Ziellinie war ein echtes Highlight. Latifi wurde von der Lachnummer zum Williams-Helden am Sonntag. Von Platz 19 ging der Kanadier ins Rennen und sicherte sich als letzter Stammfahrer in dieser Saison Punkte fürs Konto. Platz 9 hieß es am Ende nach einer blitzsauberen Leistung. Wer unsere Verlierer sind? Hört rein. 8 Jahre danach: fast ein zweites Bianchi Pierre Gasly war unter Schock, als nach seinem Boxenstopp und der damit einhergehenden Jagd nach dem Feld plötzlich ein Bergungskran auf der Strecke war, der Carlos Sainz' Ferrari abtransportierte. Es war ein baugleicher Bergungskran unter den Jules Bianchi im Jahr 2014 in Suzuka geraten war. Wenige Monate nach diesem Unfall verstarb der Franzose an den Folgen. Es ist undenkbar was losgewesen wäre, wenn Gasly ebenfalls mit dem Kran kollidiert wäre. Trotzdem muss man auch Gaslys Rolle in dieser Sache kritisch sehen. Er war viel zu schnell unterwegs, am Ende überwiegt aber bei allen der Gedanke, dass so eine Szene nicht mehr vorkommen sollte. Was kann man also tun? Wir wünschen euch viel Vergnügen bei dieser Ausgabe und freuen uns auf eure Rückmeldungen! Euer Feedback ist uns wichtig Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer: +49 331 298 50 28 GANZ WICHTIG: bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch. Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mit anderen F1-Fans in Verbindung bleiben: Instagram Facebook-Seite Facebook-Gruppe Twitter  Telegram-Gruppe Mail YouTube Kicktipp Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify! Keep Racing! Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Drübergehalten – Der Ostfußball­podcast – meinsportpodcast.de

Max Verstappen ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister! Das ganze Starting-Grid-Team gratuliert dem Niederländer natürlich zu diesem besonderen Triumph. Wie diese Titelverteidigung am Sonntag aber letztendlich zustande kam, darüber sprechen wir heute in unserer neuen Podcast-Ausgabe. Kevin Scheuren und Sophie Affeldt haben zu diesem Talk nach dem Großen Preis von Japan in Suzuka erneut Ruben Zimmermann vom Motorsport Network Germany eingeladen. Budget Cap: Hat Red Bull "nur verstoßen" oder "betrogen"? Kurz vor der Aufnahme am Montagabend hat die FIA bekanntgegeben, wer sich in der Saison 2021 an das Budget Cap gehalten hat und wer nicht. Alle Teams außer Williams, die bereits 25.000 Dollar Strafe wegen eines Verfahrensfehlers gezahlt haben, Aston Martin (ebenfalls Verfahrensfehler) und allen voran Red Bull (Verfahrensfehler & kleiner Überzug der Obergrenze) haben sich an die finanziellen Regeln gehalten. Besonders im Fall von Red Bull ist das jetzt sehr spannend, denn sie haben eine Summe von bis zu 7,5 Millionen US-Dollar zuviel investiert. Das Team selbst hat sich überrascht gezeigt, trotzdem muss man darüber sprechen, inwiefern das Geld ins Auto oder vielleicht in andere Teambereiche geflossen ist. Auch bleibt die Kernfrage nicht aus, wie das nun zu bestrafen ist. Punkteregeln: unnötige Verwirrung Der Große Preis von Japan startete zwar pünktlich um 7 Uhr MESZ, aber nach den ersten drei Runden (davon zwei hinter dem Safety Car) war schon Schluss für eine längere Zeit. Der Unfall von Carlos Sainz brachte Bernd Mayländer auf die Strecke und es folgte eine lange Rotphase. Irgendwann lief dann nicht mehr die bloße Rennuhr von zwei Stunden, sondern die Eventuhr über drei Stunden. Am Ende wurden 28 Runden gefahren, es gab aber volle Punkte und Max Verstappen wurde so Formel-1-Weltmeister. Bei den meisten Journalisten und Fans, aber auch bei Teams und Fahrern, sah man überraschte Gesichter. Wieso wurden dafür denn jetzt volle Punkte vergeben? Auch Tage später denken wir, dass man hier definitiv nochmal ranmuss, denn die fehlende Transparenz der Regeln ist ein echtes Problem. Max Verstappen: der einzig wahre Weltmeister Schade, dass der alte und neue Formel-1-Weltmeister nicht seinen verdienten Zieleinlauf mit Fanfaren, emotionalen Boxenfunk und lauter Bekanntgabe durch die F1-Kommentatoren bekommen hat. Trotzdem steht außer Zweifel, dass Max Verstappen mit Red Bull Racing in dieser Saison das Maß aller Dinge war. Die Beständigkeit, Nervenstärke und der unbändige Siegeswillen machen den Niederländer zu einem ganz besonderen Fahrer. Noch mehr als letzte Saison hat Verstappen der Formel 1 im Jahr 2022 seinen Stempel aufgedrückt. Wir feiern heute auch das Werk des Mannes, der sich anschickt, die Rekorde von Schumacher und Hamilton selbst nochmal zu überbieten und das in Windeseile. Gewinner und Verlierer von Suzuka Esteban Ocon, Sebastian Vettel und Nicholas Latifi haben richtig auf sich aufmerksam machen können. Dieses Trio gehört für unser Trio zu den Gewinnern des Sonntags in Suzuka. Ocon hat sich sogar vor den Mercedes platzieren können und war dadurch besser als "Best of the Rest", Fernando Alonso konnte dies nicht schaffen. Gerade mit Hinblick auf die Bekanntgabe des neuen Teamkollegen Ocons, Pierre Gasly, werden das jetzt ganz wichtige Rennen. Sebastian Vettel lieferte sich mit Fernando Alonso ein Privatduell. Bei seinem vorerst letzten F1-Rennen in Japan begeisterte Vettel mit einer mutigen Strategie nach einem dicken Fehler beim Start. Der Kampf bis zur Ziellinie war ein echtes Highlight. Latifi wurde von der Lachnummer zum Williams-Helden am Sonntag. Von Platz 19 ging der Kanadier ins Rennen und sicherte sich als letzter Stammfahrer in dieser Saison Punkte fürs Konto. Platz 9 hieß es am Ende nach einer blitzsauberen Leistung. Wer unsere Verlierer sind? Hört rein. 8 Jahre danach: fast ein zweites Bianchi Pierre Gasly war unter Schock, als nach seinem Boxenstopp und der damit einhergehenden Jagd nach dem Feld plötzlich ein Bergungskran auf der Strecke war, der Carlos Sainz' Ferrari abtransportierte. Es war ein baugleicher Bergungskran unter den Jules Bianchi im Jahr 2014 in Suzuka geraten war. Wenige Monate nach diesem Unfall verstarb der Franzose an den Folgen. Es ist undenkbar was losgewesen wäre, wenn Gasly ebenfalls mit dem Kran kollidiert wäre. Trotzdem muss man auch Gaslys Rolle in dieser Sache kritisch sehen. Er war viel zu schnell unterwegs, am Ende überwiegt aber bei allen der Gedanke, dass so eine Szene nicht mehr vorkommen sollte. Was kann man also tun? Wir wünschen euch viel Vergnügen bei dieser Ausgabe und freuen uns auf eure Rückmeldungen! Euer Feedback ist uns wichtig Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer: +49 331 298 50 28 GANZ WICHTIG: bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch. Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mit anderen F1-Fans in Verbindung bleiben: Instagram Facebook-Seite Facebook-Gruppe Twitter  Telegram-Gruppe Mail YouTube Kicktipp Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify! Keep Racing! Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

WDR 5 Politikum
Flucht ohne Obergrenze & Krieg ohne Raketen - Meinungsmagazin

WDR 5 Politikum

Play Episode Listen Later Oct 11, 2022 15:09


Moderator Philipp Anft diskutiert, ob es einen Punkt gibt, an dem die Kommunen wirklich keine Flüchtlinge mehr aufnehmen können. Yassin Musharbash kommentiert die Attacken auf Pipelines und Co. Und: Kamine sind auch keine Lösung. Von WDR 5.

Rendez-vous
EU-Kommission will Strompreis-Deckel

Rendez-vous

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 29:18


In der EU soll eine Obergrenze für Strompreise eingeführt werden. Ausserdem soll eine Sondersteuer auf die Gewinne von Energiekonzernen erhoben werden. Produzenten von Öko- oder Atomstrom machen derzeit enorme Gewinne. Diese Idee hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen im Europäischen Parlament vorgestellt. Weitere Themen: - Gurlitt-Sammlung: Raubkunst-Untersuchung im Kunstmuseum Bern - Ständerat will keine früheren Gewinne in Corona-Schulden stecken - Nationalrat will Pflanzenschutzmittel-Kurse für Hobbygärtner - Ethereum Blockchain soll weniger Strom verbrauchen - Tagesgespräch: Nina Zimmer: «Jede Rückgabe ist ein Triumph»

Jackpot
Ein Tag mehr zum Träumen

Jackpot

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022 18:56


Bei der Ziehung der Gewinnzahlen des EUROJACKPOT, jeden Dienstag und Freitag, entscheiden nur wenige Augenblicke über das ganz große Glück aller teilnehmenden Spielerinnen und Spieler. Am 22. Juli diesen Jahres ist es dann soweit. Erstmalig knackt ein dänischer Tipper oder eine Tipp-Gemeinschaft den Rekord-Jackpot von 120 Millionen Euro. Der Gewinnrekord lag bis dahin bei 110 Millionen Euro und ging nur wenige Wochen zuvor nach Deutschland, nach Nordrhein-Westfalen. Das Besondere: Die maximale Gewinnsumme von 120 Millionen Euro ist erst seit einigen Monaten möglich. Zum zehnjährigen Bestehen der europäischen Lotterie hoben die 18 Teilnehmerländer Ende März die Obergrenze von 90 auf 120 Millionen Euro an. Wie der Eurojackpot entstanden ist, was ihn so besonders macht und von anderen Spielen, wie LOTTO 6aus49 oder KENO unterscheidet, und warum zum Freitag auch noch der Dienstag als Ziehungstag dazu kam - darum geht es in dieser Episode Jackpot! Herzlich Willkommen.

Trader's Breakfast
Starke Gegenbewegung vom Dax.

Trader's Breakfast

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 6:08


Die großen US-Aktienindizes konnten anfängliche Gewinne nicht halten und drehten noch ins Minus. Vor dem langen Wochenende haben viele Marktteilnehmer ihre Positionen glatt gestellt. Der Brent Öl Preis liegt bei 92.98 $.Die Aktien im asiatisch-pazifischen Raum wurden am Montag gemischt gehandelt, da der US-Dollar im asiatischen Handel stark anstieg. Die Ölpreise stiegen im Vorfeld des für den 5. September geplanten OPEC+-Treffens um mehr als 2 %. Die G-7-Staaten hatten sich am Wochenende auf eine Obergrenze für die russischen Ölpreise geeinigt.Zum Wochenauftakt werden die Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und die Eurozone sowie Einzelhandelsumsätze für die Eurozone gemeldet.In den USA findet wegen des Feiertags "Labor Day" kein Handel statt.Wichtige Geschäftszahlen sind nicht zu erwarten.Die Futures bewegen sich gemischt. Der Dax ist 0,73 % im Minus. Der Dow Jones ist 0,14 % im Plus und der S&P 500 ist 0,08 % im Plus. Der technologielastige Nasdaq ist 0,07 % im Minus.Support the show

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova
Statt Übergewinnsteuer - "Erlös-Obergrenze" für bestimmte Stromproduzenten

Hielscher oder Haase - Deutschlandfunk Nova

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 5:30


Am sogenannten dritten Entlastungspaket soll sich auch die Wirtschaft beteiligen, findet die Ampelkoalition. Eine Übergewinnsteuer für Energiekonzerne, die gerade hohe Gewinne machen, wird es zwar nicht geben – dafür aber eine Abgabe für bestimmte Stromproduzenten, die über einer "Erlös-Obergrenze" liegen. **********Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Instagram und YouTube.

Hightere Gedanken
#322 - Ist eine THC Obergrenze bei einer kontrollierten Abgabe von Cannabis sinnvoll?

Hightere Gedanken

Play Episode Listen Later Aug 31, 2022 5:17


In den Medien wird häufiger berichtet, dass ein zunehmender THC Gehalt in Cannabisprodukten zu mehr gesundheitlichen Problemen führt. Aber ist ein Grenzwert von THC sinnvoll oder gibt es dadurch andere Probleme? Das erfahrt ihr in dieser Folge! ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Unterstützt uns auf Kofi, damit wir unser Studio weiter ausbauen können! Jeder Kaffee zählt! Danke ♥ https://ko-fi.com/highteregedanken Alle medizinischen Strain-Reviews an einem Ort: https://hightere-gedanken.de/reviews/ Wir haben euch 10% auf die Zen Vaporizer klar gemacht! Nutzt einfach folgenden Code: "EOTDS4U29N" : https://zen-vape.de/?ref=Dominik420&campaign=highteregedanken (*) Außerdem könnt ihr bei TerpPens 20% sparen, indem ihr den Gutscheincode "HightereGedanken" nutzt. Ihr habt Lust auf neue Schuhe? Dann haben wir genau das richtige Paar Schuhe für euch! Und einen 10% Gutscheincode gibt es noch obendrauf! (Code: "HightereGedanken") 8000Kicks stellen Sneaker aus Hanf her. Folgt einfach folgendem Link: https://www.8000kicks.com/?ref=highteregedanken (*) ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Shop und Blog: https://hightere-gedanken.de/ wo wir noch zu finden sind: http://tree.hightere-gedanken.de ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Ihr wollt uns finanziell unterstützen? Direkt bei PayPal: https://paypal.me/pools/campaign/112776516820811019 Den nächsten Amazon Einkauf über unseren Link (*): https://amzn.to/3sqklAU ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - #highteregedanken #nutzhanf #cannabispodcast #aufklärung #pottcast #podcast #legalisierung #podcast #cannabis #legalisierung ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ►Unser Equipment im Überblick(*) Unsere DAW: https://amzn.to/3cLZmDn Für die DAW Steuerung: https://amzn.to/2LodjMF Audiointerface: https://amzn.to/2LRizYF https://amzn.to/38MqMGX Mikrofone: Rode: https://amzn.to/3sjV9fD https://amzn.to/2KhwxCS Cameras: GoPro: https://amzn.to/39uUq2z Canon: https://amzn.to/3bHG7dx Gimbal: https://amzn.to/3bCxz7H https://amzn.to/3bHGlRV https://amzn.to/3oHwgIw ✂- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ► Music by SMLZ https://www.youtube.com/channel/UCWZwzh4yg-anvI19JCIlkNw (*)Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, unterstützt ihr meine Arbeit, ohne dass es euch einen Cent mehr kostet – vielen Dank! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/hightere-gedanken/message

Handelsblatt Today
Streit um Dienstwagen: So teuer könnte das Firmenauto bald werden / Diese Anleihen bringen noch gute Renditen

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Aug 23, 2022 28:13


Über das sogenannte Dienstwagenprivileg erhalten viele Firmen Vorteile bei der Besteuerung ihrer Fahrzeuge. Mit einer Reform könnte sich das bald ändern. In Deutschland gibt es keine Obergrenze bei der steuerlichen Absetzbarkeit von Fahrzeugen. Doch nun diskutiert die Ampelkoalition über eine Reform, um die staatlichen Anreize für den Kauf von teuren und klimaschädlichen Autos zu reduzieren. Getragen wird diese unter anderem vom Präsident des Umweltbundesamtes Dirk Messner und Wirtschaftsweise Veronika Grimm. Öffentlich schließen sich außerdem die Grünen der Forderung an und halten die Reform laut Grünen-Chef Omid Nouripour für „überfällig“. Unternehmen können die Kosten für Firmenwagen zu einem großen Teil steuerlich absetzen. Mitarbeiter, die ihren Firmenwagen privat nutzen, haben durch die Steuerregelung einen geldwerten Vorteil, der versteuert werden muss. „Wenn kein Fahrtenbuch geführt wird, liegt die Besteuerung bei monatlich pauschal einem Prozent des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs“, erklärt Handelsblatt Redakteur Jan Hildebrand in der heutigen Ausgabe von Handelsblatt Today. In einem ersten Änderungsentwurf schlugen die Grünen vor ein Nachfolgemodell für das 9 Euro-Ticket zu finanzieren und etablieren. Dem gegenüber steht Bundesfinanzminister und FDP-Chef Christian Lindner. Allein der Begriff Dienstwagenprivileg verberge sich „linkes Framing“ und eine ideologische Aufladung. Im Podcast spricht Hildebrand mit Host Lena Jesberg unter anderem über die Kosten, die bei einer Reform auf die Fahrer von Dienstwagen zukämen. Außerdem: Mit der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) den Leitzins um 0,25 Prozent anzuheben läuteten die Währungshüter die Zinswende ein. Das ließ viele Anlegerinnen und Anleger hoffen, dass sich Anleihen bald wieder lohnen würden. Doch die fünfjährige deutsche Staatsanleihe sowie viele fünfjährige Unternehmensanleihen werfen gerade einmal rund ein Prozent Rendite ab. Die Inflation lässt sich damit nicht schlagen. Erst recht nicht, wenn es kommt wie die Bundesbank befürchtet: Nach deren Berechnung könnte die Teuerung im Herbst zehn Prozent erreichen. Es gibt allerdings eine bestimmte Art von Anleihen, die im Schnitt immerhin 4,3 Prozent Rendite abwirft: Hybrid-Anleihen. „Mit sogenannten Nachrang- oder Hybrid-Anleihen sind spezielle Zinspapiere gemeint, die bestimmte Eigenschaften von Aktien besitzen“, sagt Handelsblatt Finanzredakteurin Andrea Cünnen. Die höhere Rendite gibt es allerdings nicht ohne Risiken. Welche das sind und wie sie sich minimieren lassen, erklärt Cünnen im zweiten Teil des Podcast. Lesen Sie hier: [Bis zu sechseinhalb Prozent Rendite: Welche Unternehmensanleihen hohe Prämien bieten](https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/zinspapiere-bis-zu-sechseinhalb-prozent-rendite-welche-unternehmensanleihen-hohe-praemien-bieten/28616212.html) *** [Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie mit bei unserer Umfrage und bewerten Sie unsere Handelsblatt-Podcasts.](https://www.handelsblatt.com/zufriedenheit) *** Exklusives Angebot für Handelsblatt-Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 6 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mit etwas Glück können Sie zudem einen Kindle eReader gewinnen. Mehr Informationen unter: www.handelsblatt.com/sommer-special *** Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblatt.com Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 - 80 99 427