Podcasts about instanz

  • 411PODCASTS
  • 571EPISODES
  • 34mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Dec 3, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about instanz

Latest podcast episodes about instanz

c't uplink (HD-Video)
Mastodon statt Twitter | c't uplink 46.0

c't uplink (HD-Video)

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022


Scheinbar hat Elon Musk mit den gut 44 Billionen US-Dollar nicht nur Twitter gekauft, sondern auch die größte Werbeaktion für Mastodon gestartet. Mit jeder neuen Eskapade des neuen Twitter-Chefs eröffnet ein weiterer Schwung bisheriger Twitter-Nutzer ein Mastodon-Konto. Zwar sind dort im Vergleich zu Twitter weiterhin nur ein Bruchteil der Nutzer angemeldet, aber der Zuwachs ist deutlich spürbar, etwa an den längeren Server-Ladezeiten und deutlich mehr Nachrichten in der Timeline. Doch Mastodon ist mehr als ein potentieller Twitter-Ersatz. Es ist kein geschlossenes System, sondern ein aus vielen, verschiedenen, dezentralen Servern bestehender Verbund – auch Föderation genannt. Wie diese Server miteinander arbeiten, welche Vorteile und Nachteile das hat, erklären diese Woche im c't uplink heise online Redakteur Martin Holland und die c't-Redakteure Jo Bager und Michael Link. Sie berichten von ihren Erfahrungen auf Mastodon, geben Tipps zur Wahl der Instanz und verraten welche Apps sie bevorzugen. Gemeinsam mit Moderator Keywan Tonekaboni diskutieren sie nicht nur über die technischen Aspekte, sondern auch die sozialen Auswirkungen: Wie verändern sich die Mastodon-Communities durch die neuen User? Wie „trötet„ es sich ohne Algorithmen? Wer finanziert der Betrieb der Instanzen und wie sind die gegenüber Hate-Speech aufgestellt? Bei aller Euphorie, gibt es auch viele ungeklärte Fragen, über die die vier Technikjournalisten in dieser Folge von c't uplink diskutieren. Mit dabei: Jo Bager, Martin Holland, Michael Link und Keywan Tonekaboni Helft uns, c't uplink besser zu machen! Wir wollen von euch wissen, wie und wo ihr c't uplink schaut oder hört, was euch stört und was ihr gut findet. Nehmt Teil an unserer anonymen c't-uplink-Umfrage, die nur wenige Minuten dauert. In der Umfrage sammeln wir auch eure Vorhersagen für das kommende Jahr. Verratet uns eure Predictions für 2023 und eine Auswahl davon lesen wir Anfang des Jahres in der Sendung vor. Hier geht es zur Umfrage: ct.de/uplink-umfrage === Anzeige / Sponsorenhinweis === Dieser Podcast ist gesponsert von Airbus Defence and Space Cyber, einem Geschäftsbereich von Airbus mit über 450 Cyber-Experten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Wir schützen die komplexen Systeme und Netzwerke von Airbus Defence and Space seit über 30 Jahren und dank dieser Erfahrung entwickeln wir hochmoderne Produkte und maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden, die den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen wie wir. https://www.cyber.airbus.com/ === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

c't uplink (SD-Video)
Mastodon statt Twitter | c't uplink 46.0

c't uplink (SD-Video)

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022


Scheinbar hat Elon Musk mit den gut 44 Billionen US-Dollar nicht nur Twitter gekauft, sondern auch die größte Werbeaktion für Mastodon gestartet. Mit jeder neuen Eskapade des neuen Twitter-Chefs eröffnet ein weiterer Schwung bisheriger Twitter-Nutzer ein Mastodon-Konto. Zwar sind dort im Vergleich zu Twitter weiterhin nur ein Bruchteil der Nutzer angemeldet, aber der Zuwachs ist deutlich spürbar, etwa an den längeren Server-Ladezeiten und deutlich mehr Nachrichten in der Timeline. Doch Mastodon ist mehr als ein potentieller Twitter-Ersatz. Es ist kein geschlossenes System, sondern ein aus vielen, verschiedenen, dezentralen Servern bestehender Verbund – auch Föderation genannt. Wie diese Server miteinander arbeiten, welche Vorteile und Nachteile das hat, erklären diese Woche im c't uplink heise online Redakteur Martin Holland und die c't-Redakteure Jo Bager und Michael Link. Sie berichten von ihren Erfahrungen auf Mastodon, geben Tipps zur Wahl der Instanz und verraten welche Apps sie bevorzugen. Gemeinsam mit Moderator Keywan Tonekaboni diskutieren sie nicht nur über die technischen Aspekte, sondern auch die sozialen Auswirkungen: Wie verändern sich die Mastodon-Communities durch die neuen User? Wie „trötet„ es sich ohne Algorithmen? Wer finanziert der Betrieb der Instanzen und wie sind die gegenüber Hate-Speech aufgestellt? Bei aller Euphorie, gibt es auch viele ungeklärte Fragen, über die die vier Technikjournalisten in dieser Folge von c't uplink diskutieren. Mit dabei: Jo Bager, Martin Holland, Michael Link und Keywan Tonekaboni Helft uns, c't uplink besser zu machen! Wir wollen von euch wissen, wie und wo ihr c't uplink schaut oder hört, was euch stört und was ihr gut findet. Nehmt Teil an unserer anonymen c't-uplink-Umfrage, die nur wenige Minuten dauert. In der Umfrage sammeln wir auch eure Vorhersagen für das kommende Jahr. Verratet uns eure Predictions für 2023 und eine Auswahl davon lesen wir Anfang des Jahres in der Sendung vor. Hier geht es zur Umfrage: ct.de/uplink-umfrage === Anzeige / Sponsorenhinweis === Dieser Podcast ist gesponsert von Airbus Defence and Space Cyber, einem Geschäftsbereich von Airbus mit über 450 Cyber-Experten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Wir schützen die komplexen Systeme und Netzwerke von Airbus Defence and Space seit über 30 Jahren und dank dieser Erfahrung entwickeln wir hochmoderne Produkte und maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden, die den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen wie wir. https://www.cyber.airbus.com/ === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

c’t uplink
Mastodon statt Twitter | c't uplink 46.0

c’t uplink

Play Episode Listen Later Dec 3, 2022 70:15


Scheinbar hat Elon Musk mit den gut 44 Billionen US-Dollar nicht nur Twitter gekauft, sondern auch die größte Werbeaktion für Mastodon gestartet. Mit jeder neuen Eskapade des neuen Twitter-Chefs eröffnet ein weiterer Schwung bisheriger Twitter-Nutzer ein Mastodon-Konto. Zwar sind dort im Vergleich zu Twitter weiterhin nur ein Bruchteil der Nutzer angemeldet, aber der Zuwachs ist deutlich spürbar, etwa an den längeren Server-Ladezeiten und deutlich mehr Nachrichten in der Timeline. Doch Mastodon ist mehr als ein potentieller Twitter-Ersatz. Es ist kein geschlossenes System, sondern ein aus vielen, verschiedenen, dezentralen Servern bestehender Verbund – auch Föderation genannt. Wie diese Server miteinander arbeiten, welche Vorteile und Nachteile das hat, erklären diese Woche im c't uplink heise online Redakteur Martin Holland und die c't-Redakteure Jo Bager und Michael Link. Sie berichten von ihren Erfahrungen auf Mastodon, geben Tipps zur Wahl der Instanz und verraten welche Apps sie bevorzugen. Gemeinsam mit Moderator Keywan Tonekaboni diskutieren sie nicht nur über die technischen Aspekte, sondern auch die sozialen Auswirkungen: Wie verändern sich die Mastodon-Communities durch die neuen User? Wie „trötet„ es sich ohne Algorithmen? Wer finanziert der Betrieb der Instanzen und wie sind die gegenüber Hate-Speech aufgestellt? Bei aller Euphorie, gibt es auch viele ungeklärte Fragen, über die die vier Technikjournalisten in dieser Folge von c't uplink diskutieren. Helft uns, c't uplink besser zu machen! Wir wollen von euch wissen, wie und wo ihr c't uplink schaut oder hört, was euch stört und was ihr gut findet. Nehmt Teil an unserer anonymen c't-uplink-Umfrage, die nur wenige Minuten dauert. In der Umfrage sammeln wir auch eure Vorhersagen für das kommende Jahr. Verratet uns eure Predictions für 2023 und eine Auswahl davon lesen wir Anfang des Jahres in der Sendung vor. Hier geht es zur Umfrage: ct.de/uplink-umfrage === Anzeige / Sponsorenhinweis === Dieser Podcast ist gesponsert von Airbus Defence and Space Cyber, einem Geschäftsbereich von Airbus mit über 450 Cyber-Experten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Wir schützen die komplexen Systeme und Netzwerke von Airbus Defence and Space seit über 30 Jahren und dank dieser Erfahrung entwickeln wir hochmoderne Produkte und maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden, die den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen wie wir. https://www.cyber.airbus.com/ === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

FUTURE MOVES - New Mobility Podcast
FUTURE MOVES #46 – Augustin Friedel, Experte für Mobility Transformation

FUTURE MOVES - New Mobility Podcast

Play Episode Listen Later Dec 1, 2022 62:08


Mit seinem ebenso breiten wie tiefen Wissen ist Augustin Friedel die führende Instanz auf LinkedIn und Twitter, wenn es um das Thema Transformation der Mobilität geht. Hier teilt er seine Analysen und Trend-Prognosen für das Jahr 2023. Über diese Themen spricht Augustin Friedel im FUTURE MOVES-Podcast: … die Ursprünge seines Interesses für Mobilität (2:28) … aus welchen Quellen seine Insights stammen (4:45) … welche Rolle Follower und Community spielen (6:33) … Umbrüche, Regulierungen und Trends in der Micromobility (10:14) … Abomodelle zwischen Hype und Zukunft des Autobesitzes (17:01) … Challenger Brands als nächste große Marken (20:23) … unterschiedliche Nachhaltigkeitsansätze bei den OEMs (24:07) … Chinesische Newcomer auf dem deutschen Markt (28:18) … das Verschmelzen der Ökosysteme Mobilität und Energie (30:12) … Ankündigungen und Wirklichkeit beim autonomen Fahren (32:02) … Innovation im ÖPNV, MaaS-Angebote und das 49-Euro-Ticket (36:16) … Städte vom Reißbrett und Smart-City-Projekte (46:53) … Amazon als Mobility-Pionier und Liefer-Drohnen (54:34) … seinen "Mix der Woche" (58:37)

Samstagsrundschau
Stefan Blättler: Wie geht es der Bundesanwaltschaft?

Samstagsrundschau

Play Episode Listen Later Nov 26, 2022 30:15


Die Bundesanwaltschaft wurde in den letzten Jahren ziemlich durchgerüttelt. Da war der unrühmliche Abgang des früheren Chefs und da sind verschiedene Niederlagen bei eigenen Verfahren. Seit dem 1. Januar 2022 ist Stefan Blättler der Bundesanwalt. Als Stefan Blättler sein Amt am 1. Januar antrat formulierte er verschiedene Ziele, bei denen er vorwärts machen will: Dazu gehören die organisierte Kriminalität, die Korruption oder auch das Kriegsvölkerrecht. Beim Kriegsvölkerrecht setzt er nach dem Krieg Russlands gegen die Ukraine eine Task Force ein, welche Informationen über mögliche Kriegsverbrechen sammeln soll. Aber was ist bei der organisierten Kriminalität und der Korruption passiert? Kritiker monieren, dass die Bundesanwaltschaft massiv ausbauen müsste beim Kampf gegen die Mafia und dass sie zu wenig gegen internationale Korruption tue. Zudem sorgte die Bundesanwaltschaft auch unter Stefan Blättler einmal mehr für Schlagzeilen bei einem Fifa-Verfahren. Die Bundesanwaltschaft scheiterte mit ihrer Klage gegen Joseph Blatter und Michel Platini wegen einer zwei Millionen-Zahlung. Die Bundesanwaltschaft sah darin einen Betrug zu Lasten der Fifa. Das Bundesstrafgericht wies dies aber in erster Instanz klar und deutlich zurück und sprach die beiden Angeklagten frei. Trotzdem zieht die Bundesanwaltschaft das Urteil weiter. Beobachter schütteln darüber den Kopf. Stefan Blättler nimmt Stellung. Er ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Oliver Washington.

MS-Perspektive - der Multiple Sklerose Podcast mit Nele Handwerker
#167: 5 Tipps, wie Du Dich finanziell absichern kannst, trotz MS

MS-Perspektive - der Multiple Sklerose Podcast mit Nele Handwerker

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 15:16


Die Themenwoche zu Finanzen und MS beginnt. Es geht um ein besseres Wissen über Finanzen, Absicherung und Altersvorsorge. Hier geht es zum Blogbeitrag inklusive Text zum Nachlesen: https://ms-perspektive.de/finanziell-absichern-trotz-ms Finanziell absichern ist ein langweiliges Thema? Keinesfalls. Es kann sogar Spaß machen und ist vor allem wichtig. Denn für die meisten Menschen ist Geld genau dafür in erster Instanz da, dass sie sich keine Sorgen machen müssen. Doch um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es eigener Aktion. Oft kümmern sich im deutschsprachigen Raum Männer um die Finanzen. Dabei sind Frauen diejenigen, die viel stärker von Einkommenseinbußen betroffen sind, weil sie sich um die Kinder, den Haushalt und pflegebedürftige Angehörige kümmern. Und dieses verminderte Einkommen führt später zu einer niedrigeren Rente. Dabei ist die Rente ohnehin nur als Grundabsicherung gedacht, und wenn die noch reduziert ist, wird es düster. Mit einer chronischen Erkrankung wie der Multiplen Sklerose wird die Lage nicht besser. Im besten Fall kommt eine Unsicherheit bei der Planung hinzu, die bereits stressen kann. Wenn man Pech hat, führen der Verlauf der MS oder andere Faktoren zu einer Erwerbsminderung oder sogar Frühverrentung. Grund genug sich mit dem Thema Geld auseinanderzusetzen. Genau aus diesem Grund startet heute die Themenwoche Finanzen. Nach der Einführung folgen drei Expertengespräche. Den Auftakt bildet das Interview mit Claudia Müller vom Female Finance Forum, die Informations- und Bildungsangebote für Frauen anbietet. Denn um bewusst mit Geld umgehen zu können, muss man zunächst eine gewisse Menge an Finanzbildung haben. Weiter geht es mit Reinhard Schmidt, einem unabhängigen Finanzmakler, der seit vielen Jahren seinen Fokus auf Menschen mit chronischen Vorerkrankungen gelegt hat. Er hat für Amsel e.V. schon mehrfach Vorträge gehalten und einige Klienten, die an MS erkrankt sind. Und zum Schluss begrüße ich gleich zwei Interviewgäste, Katharina Stefowski und Michael Borgman, die ebenfalls unabhängige Finanzberater sind und eine Berufsunfähigkeitsversicherung vorstellen, die nach einer mehrjährigen Anlaufzeit auch für Menschen mit MS greifen würde und sogar noch einen Airbag enthält. Inhaltsverzeichnis 1. Tipp: Erwerbe ein Grundwissen über Finanzen 2. Tipp: Sprich über Geld und zwar regelmäßig 3. Tipp: Verschaffe Dir einen Überblick über Deine Finanzen 4. Tipp: Reduziere Deine Ausgaben und erhöhe Deine Einnahmen 5. Tipp: Denke an jetzt und später 6. Tipp: Bleibe kritisch und so flexibel wie möglich Bonustipp: Investiere regelmäßig in Dich selbst Ich wünsche Dir bestmögliche Gesundheit sowie den Mut und das Bewusstsein BestimmerIn über Deine Finanzen zu werden, Nele Mehr Informationen rund um das Thema MS erhältst du in meinem kostenlosen MS-Letter. Hier findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Podcastfolgen.

Podcasts von Tichys Einblick
TE Wecker am 20.11.2022

Podcasts von Tichys Einblick

Play Episode Listen Later Nov 20, 2022 25:52


Heute: Die Berliner Wahl ist ungültig, sie muss wiederholt werden. Das hat in der vergangenen Woche der Berliner Verfassungsgerichtshof festgestellt und gesagt, innerhalb von 90 Tagen müsse eine Neuwahl stattfinden. Dies gilt allerdings nur für die beiden Berliner Wahlen zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen. Als Beispiel für Wahlfehler nannte das Verfassungsgericht falsche, fehlende oder kopierte Stimmzettel, zu wenige Wahlurne, zeitweise Schließung von Wahllokalen und lange Schlangen vor den Wahllokalen. Aufgedeckt haben die massiven Wahlfälschungen Tichys Einblick. Das ist ja alles Neuland für die Bundesrepublik, Fragen werden aufgeworfen, die sich bisher so nicht gestellt haben. Ein Gespräch mit Roland Tichy darüber, was dieser bisher einmalige Skandal über das derzeitige politische System und seine Politbesetzung aussagt und ob nicht doch die Medien als kritische Instanz funktionieren. Webseite: https://www.tichyseinblick.de

MQL5 Tutorial - Automatisch traden mit Metatrader5
MQL5 TUTORIAL DEUTSCH – SIMPLER ADAPTIVE MOVING AVERAGE STANDALONE EA

MQL5 Tutorial - Automatisch traden mit Metatrader5

Play Episode Listen Later Nov 6, 2022 7:28


In diesem Video geht es um diesen Indikator hier. Das ist der Adaptive Moving Average. Der setzt sich aus mehreren Werten zusammen. Und zeichnet hier diese rote Linie. Und wann immer sich der Preis oberhalb der roten Linie befindet, ist das ein Kaufen Signal. Im andern Fall, wenn sich die Kerzen unterhalb der roten Linie bewegen, dann wäre das ein Verkaufen Signal. Wie kann man jetzt einen Expert Advisor erstellen, der in der Lage ist, nicht nur die Signale hier auf den Chart auszugeben, sondern auch eigenständig Positionen zu eröffnen. Um das zu tun, klicken wir auf diesen kleinen Button hier oder drücken die F4 Taste. Das ruft dann hier den Meta Editor auf. Und hier klicken wir auf Datei, Neu, Expert Advisor aus Vorlage. Weiter. Ich vergebe hier mal den Namen SimplerAMAStandaloneEA. Klicke auf Weiter, Weiter und Fertigstellen. Jetzt kann man alles oberhalb von der On Tick Funktion löschen. Und die zwei Kommentarzeilen können ebenfalls entfernt werden. Zunächst nutzen wir die include Funktion. Damit holen wir uns die Datei Trade.mqh. Die ist Teil von MQL5 und stellt Handelsfunktionen bereit. Und sie ermöglicht uns, von CTrade eine Instanz mit dem Namen trade zu erstellen. Die werden wir gleich nutzen um Positionen zu eröffnen. Damit wir das können müssen einige Dinge berechnet werden. Zunächst einmal holen wir uns den Ask und den Bid Preis. Das geht mit SymbolInfoDouble für das aktuelle Währungspaar. SYMBOL_ASK liefert uns den Ask Preis. SYMBOL_BID liefert uns den Bid Preis. Wenn man mal auf ein Währungspaar hier klickt, dann sieht man: Das hier ist der Ask und das hier der Bid Preis. Diesen Preis zahlen wir, wenn wir etwas kaufen. Und das bekommen wir, wenn wir etwas verkaufen. Das dazwischen ist der Spread, davon lebt der Broker. Jetzt erstellen wir uns ein Preis Array. Das geht mit der Funktion MqlRates. Wir vergeben mal den Namen PriceInfo. Mit dem Befehl ArraySetAsSeries sortieren wir unser PriceInfo Array von der aktuellen Kerze an abwärts. Und mit der Funktion CopyRates füllen wir unser Array mit Preisdaten für das aktuelle Währungspaar und die auf dem Chart ausgewählte Zeiteinheit. Wir starten mit der aktuellen Kerze null, holen uns die Daten für drei Kerzen und speichern sie in unserem Array PriceInfo. Jetzt haben wir die Daten für die Kerzen, brauchen aber noch einen String für unser Signal. Diese Variable bekommt auch den Namen Signal. Noch haben wir keinen Wert zugewiesen. Den müssen wir nämlich noch berechnen. Für unser Signal brauchen wir noch ein Array. Das bekommt den Namen myPriceArray. Und nun kommt der eigentlich spannende Teil. Wir nutzen die Funktion iAMA, die mit MQL5 kommt, um für das aktuelle Währungspaar und die ausgewählte Zeiteinheit eine Definition für unseren Expert Advisor zu erstellen. Falls Sie sich fragen, was diese Zahlen hier bedeuten. 9,2,30, 0. Dann klicken Sie doch einmal auf Einfügen, Indikatoren, Tendenz, Adaptive Moving Average. Dann sehen wir hier eine neun für die Periode, zwei ist der Wert für den schnellen EMA. Null ist die Verschiebung und dreißig ist der langsame EMA. EMA steht an der Stelle für Exponential Moving Average. Und das sind genau die Zahlen, die wir hier sehen. Für den letzten Parameter verwenden wir PRICE_CLOSE. Denn wir möchten gerne unsere Ergebnisse aufgrund der Schlusskurse ermitteln. Auch dieses PriceArray müssen wir wieder von der aktuellen Kerze an abwärts sortieren indem wir ArraySetAsSeries verwenden. Und nun füllen wir mit CopyBuffer unser PriceArray anhand der MovingAverageDefinition, die wir hier oben getroffen haben. Für Buffer null, das ist die erste Signallinie von der aktuellen Kerze null...

kulturWelt
"Guten Abend, meine Damen und Herren" – Constantin Schreiber im Interview

kulturWelt

Play Episode Listen Later Nov 3, 2022 28:39


Die "Tagesschau" ist eine Instanz, ein Hochamt, deutsches Kulturgut. Das sagt der Tagesschau-Sprecher Constantin Scheiber. Zusammen mit der bald 80-jährigen Nachrichten-Ikone Dagmar Berghoff hat er das Buch "Guten Abend, meine Damen und Herren. Ein Gespräch über die Liebe, das Leben, Glück und die Nachrichten" veröffentlicht. In der kulturWelt spricht er über News-Fatigue, die First Lady des abendlichen Nachrichtenwesens und die Frage, wie man Katastrophen, Kriege und Unglücke präsentiert / "Chagall. Welt in Aufruhr". Ausstellung in der Frankfurter Schirn / "Midnights" - Taylor Swift bricht mit ihrem neuen Album alle Rekorde / "Cinema Speculation" - Quentin Tarantino huldigt in seinem neuen Buch dem Kino der 70er Jahre

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH
Nur noch die Weltregierung kann den Globus retten

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 1:59


221102PC Nur noch die Weltregierung kann den Globus retten. Mensch Mahler am 02.11.2022 Solange es nationalstaatliche Egoismen, ein Gefälle zwischen Nord und Süd, eine zahnlose UNO, in der ein Veto jeden Beschluss kippen kann gibt, hat dieser Globus keine Überlebenschance.Seit Jahrzehnten habe ich mir die Antwort gegeben: Ohne eine weltweit verbindliche Instanz wird es nicht gehen. Seitdem ist John Lennon mein Guru, Imagine ist mein Programm. You may say I'm a Dreamer, but I'm not the only one. May be sone Day you Join us and the World will be as one.Das ist der Punkt. Eine Welt-Einheitsregierung, die fern von Blockbildung und Freund-Feind Denken für das Wohl aller Menschen arbeitet.Und da fällt mir ein Buch in die Hand, das 1:1 meinen Traum in ein fiktionales Szenario umsetzt. 2025: Kamela Harris, Präsidentin der USA, Xi Jinping, Staatspräsident der Volkrepublik China und Vladimir Putin, Präsident der russischen Föderation schließen sich zu G3, einer Klima Allianz zusammen. Und laden die UN-Staaten ein, mitzumachen. Gemeinsam. Ziele: Reduktion des CO2 Ausstoßes, Umkehrung der Erderwärmung, weltweite Abrüstung, Rettung der Ozeane vor Überfischung und Verschmutzung, Geburtenkontrolle, Schuldenerlass ...Eigentlich beschreiben Dirk Rossmann und Ralf Hoppe Allgemeinplätze – oder den Traum von John Lennon, meinen Traum, den Traum aller, die noch nicht aufgegeben haben, an Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung zu glauben. Gemeinsam haben wir eine Chance. Aber nur gemeinsam. Es lohnt sich, „Der Zorn des Oktopus“ zu lesen und den eigenen Träumen neue Kraft zu geben. Als Taschenbuch kostet das Buch, das bei Thalia erschienen ist, nur 11 Euro. Umweltfreundlich gibt es das e-Book für 9,99. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

MQL5 Tutorial - Automatisch traden mit Metatrader5
MQL5 TUTORIAL DEUTSCH – SIMPLER RANDOM STANDALONE EXPERT ADVISOR

MQL5 Tutorial - Automatisch traden mit Metatrader5

Play Episode Listen Later Oct 30, 2022 6:41


In diesem Video möchten wir uns einmal zufällige Einstiege ansehen. Die werden hier am laufenden Band produziert. Die ganze Zeit gibt es hier oben kaufen oder verkaufen Signale. Die werden anhand eines Zufallsgenerators produziert. Und wir wollen uns einmal anschauen, wie man einen Expert Advisor in MQL5 programmieren kann, der in der Lage ist, mit solchen zufälligen Einstiegen hier Positionen zu eröffnen. Um das zu tun klicken wir im Meta Trader auf diesen kleinen Button hier oder drücken die F4 Taste. Das ruft dann hier den Meta Editor auf und hier klicken wir auf Datei, Neu, Expert Advisor aus Vorlage. Weiter. Ich vergebe hier einmal den Namen SimplerStandaloneRandomEA. Klicke auf Weiter, Weiter und Fertigstellen. Jetzt kann alles oberhalb dieser On Tick Funktion gelöscht werden. Auch die zwei Kommentarzeilen werden entfernt. Zunächst importieren wir mit dem include Befehl eine Datei mit dem Namen Trade.mqh. Die gehört zum Lieferumfang vom MQL5 dazu und stellt Handelsfunktionen bereit. Und die ermöglicht uns, von der Klasse CTrade eine Instanz zu erstellen. Die nennen wir in diesem Fall trade und wir werden sie später benutzen, um damit Positionen zu eröffnen. Innerhalb der On Tick Funktion berechnen wir jetzt zunächst einmal den Ask Preis und den Bid Preis. Die brauchen wir, um Positionen eröffnen zu können. Ermittelt werden die mit dem Befehl SymbolInfoDouble für das aktuelle Währungspaar. SYMBOL_ASK liefert uns den Ask Preis. SYMBOL_BID liefert uns den Bid Preis. Und mit NormalizeDouble und Unterstrich Digits stellen wir sicher, dass wir die richtige Anzahl von Nachkommastellen für das entsprechende Währungspaar berechnen. Wenn man sich das hier einmal anschaut, da gibt es drei oder fünf Nachkommastellen. Das hier wäre der Ask und das hier wäre der Bid Preis. Und wir brauchen in diesem Fall beides. Außerdem brauchen wir eine String Variable für unser Signal. Hier weisen wir aber noch keinen Wert zu, denn den ermitteln wir gleich noch. Zunächst brauchen wir erst einmal ein paar Preisdaten. Dazu nutzen wir den Befehl MqlRates um ein Preis Array zu erstellen, das die Daten für die letzten Kerzen aufnehmen kann. Unser Preis Array wird zunächst mit ArraySetAsSeries von der aktuellen Kerze an abwärts sortiert. Danach nutzen wir CapyRates um unser Preis Array mit Daten zu füllen und zwar für das aktuelle Währungspaar auf dem Chart, die auf dem Chart eingestellte Zeiteinheit. Wir starten mit der aktuellen Kerze null und kopieren uns die Daten aus drei Kerzen. Damit haben wir unsere Preisdaten. Jetzt brauchen wir noch den Zufallsgenerator. Wir nutzen MathSrand und GetTickCount um diesen Zufallsgenerator zu initialisieren. GetTickCount liefert uns immer die Zahl der Millisekunden, die seit dem Systemstart vorbei sind. Damit ist das immer eine andere Zahl. Und die brauchen wir, weil MathSrand pseudozufällige Ganzzahlen produziert. Wäre dieser Wert immer gleich, würden wir auch immer die gleichen Zahlen erhalten und genau das wollen wir ja nicht. Berechnen wir also eine Zufallszahl. Dazu nutzen wir einen Befehl der ähnlich klingt MathRand. Und mit Prozent zwei bekommen wir entweder eine null oder eins zurück. Der Befehl an sich würde aber bis zu 32.767 Zahlen bereitstellen können. Da wir aber nur entweder kaufen oder verkaufen Signale benötigen, reichen uns hier zwei Zahlen. Und immer, wenn die Zufallszahl null ist, dann möchten wir gerne kaufen. Also weisen wir das Wort kaufen unserer Signal Variable zu. Im anderen Fall, wenn unser Zufallsgenerator eine eins ausspuckt, dann möchten wir verkaufen. Darum setzen wir unser Signal an der Stelle auf verkaufen.

ADG‘s Talk
STEPHAN NOLLER über KYCT, Digital Identities, Deep Fakes, UBIRCH, Datenintegrität durch die Blockchain uvm.

ADG‘s Talk

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 26:38


Jeder redet von dem Prozess oder dem Ziel das WEB3 massentauglich zu machen, aber nur wenige schaffen es. Ein Produkt, welches vor allem durch seine "Einfachheit" glänzt und die Blockchain für die Sicherung sehr persönlicher Daten nutzt, ist der digitale COVID-Impfnachweis. Ein deutsches Unternehmen, welches maßgeblich an der Entwicklung beteiligt war, ist UBIRCH und genau deren CEO, Stephan Noller, war zu Gast in der neusten Folge des Volta Podcasts. In der Folge des Podcasts mit Stephan Noller, ging es um zwei Hauptthemen: Datenintegrität durch Blockchain und digitale Identitäten. In beiden Themen ist Stephan ein absoluter Experte und gerade durch den von UBIRCH entwickelten "Know-Your-Customer-Token", kurz KYCT, auch voll am Puls der Zeit, wenn es um digitale Identitäten geht. Stephan erzählt von den Anfängen mit UBIRCH, geht näher auf den KYC-Token und digitale Identitäten ein, spricht mit mir über die Frage, ob es nicht immer eine zentrale Instanz geben muss und erklärt wie vor allem der KYC-Token gegen Deep Fakes eingesetzt werden kann. Viel Spaß!

Herzkanal - Sternstunde
GEBETE – eine Bitte an unsere unsichtbaren Helfer?

Herzkanal - Sternstunde

Play Episode Listen Later Oct 27, 2022 13:11


141: Glaubst Du, dass Gebete immer einen religiösen Kontext haben? Was sind Gebete für Dich? Wikipedia erklärt dazu: Das Gebet (von althochdeutsch gibet, eine Wortbildung zu bitten – das Verb beten entstand später) bezeichnet eine zentrale Glaubenspraxis vieler Religionen. Es ist eine verbale oder nonverbale rituelle oder freie Zuwendung an transzendente Wesen (Götter, Gottheiten). Ich sehe Gebete als eine Brücke, ein Kommunikationsweg mit Gott, mit Deinem höheren Selbst oder mit geistigen Ebenen. Eine Bitte an eine höhere Instanz, bei der das ausschlaggebende dennoch Deine eigene Frequenz ist. Ich selbst habe meine Erfahrung mit dem religiösen Glauben und weiß für mich heute, dass der größte und stärkste Glaube, der Glaube an mich selbst und meine mir innenliegenden Kräfte ist. Und wenn wir beten, ist es eine Bitte an unsere unsichtbaren Helfer. In meiner Podcastfolge teile ich mit Dir all meine Gedanken rund ums Gebet. Was denkst Du über das Beten und wie sind Deine eigenen Erfahrungen damit? Lass uns gemeinsam strahlen Deine Alexandra ________________ Hat Dir der Podcast gefallen, dann freue ich mich, wenn Du ihn in Deinem Netzwerk teilst, abonnierst und mir eine 5 ⭐️ Bewertung auf Apple Podcast hinterlässt

Immobiléros - Der Podcast für die Immobilienszene
Klaus-Peter Hesse, ECE: Wir müssen die Geschäftsmodelle anpassen

Immobiléros - Der Podcast für die Immobilienszene

Play Episode Listen Later Oct 17, 2022 36:42


Klaus-Peter Hesse ist eine Instanz in der Immobilienbranche – zuletzt Sprecher der Geschäftsführung beim ZIA, dem Spitzenverband der deutschen Immobilienwirtschaft, und seit 2020 nun bei der ECE als Director City Development & Acquisition im Geschäftsführungsbereich „Work & Live“. Ich habe Klaus-Peter Hesse am letzten Expo-Tag auf dem schon leeren ECE-Stand getroffen. Entstanden ist ein pointierter Branchenüberflug in Form eines Expo-Real-Stimmungsbarometers - inklusive einem ECE–Exkurs. Ich spreche mit Klaus-Peter Hesse darüber: - was das für ein interessanter Titel ist, den er da jetzt trägt, - welche Hauptthemen er auf der Expo Real 2022 wahrgenommen hat, - wieviel Hallen im nächsten Jahr noch besetzt sein werden, - wie lange wir durch die Talsohle gehen werden, - warum er auf jeden Fall positiv gestimmt ist und woher das Licht am Ende des Tunnels kommt und - wie ECE in der aktuellen Situation aufgestellt ist. Also: Eine Art Expo-Zusammenfassung mit Ausblick plus ein Schuss ECE – meinungsstark wie von Klaus-Peter Hesse gewohnt. Es lohnt sich also wieder, durchzuhören.

Steuerrechtskanzlei LedererLaw
Finanzamt prüft Tote - Neues Urteil! RA Lederer erklärt

Steuerrechtskanzlei LedererLaw

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 14:53


Darf das Finanzamt Menschen prüfen die nicht mehr leben? Welche Rechte haben die Erben? Dazu gibt's ein neues Urteil vom höchsten Steuergericht. Was im Urteil drinsteht plus was Neues kommt verrate ich in diesem Podcast! Den Podcast gibt's auch als Video auf www.taxpro.tv Die Kapitelmarker: 00:00 Intro 00:42 Der Fall beim Gericht 02:19 Das sagt die erste Instanz 03:17 Das sagt der Bundesfinanzhof 04:23 Das sagen die Erben 05:33 Müssen die Erben das akzeptieren? 06:51 Das Problem mit der Verhältnismäßigkeit 08:10 Alle Firmen prüfen? Tod oder lebendig? 10:34 Lohnt sich das anzufechten? 12:42 Das Thema Zeit 13:36 Die Reform für die Betriebsprüfung ________________________________________ Die Links zum Podcast: Der Beschluss beim Bundesfinanzhof vom 15. Juni 2022, X B 87/21 (AdV): https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/entscheidungen-online/detail/STRE202250152/ Der §193 Abgabenordnung: https://www.gesetze-im-internet.de/ao1977/_193.html Der Gesetzesentwurf für die Reform bei der Betriebsprüfung: https://www.bstbk.de/downloads/bstbk/presse-und-kommunikation/stellungnahmen/BStBK2022-0202022-07-29RefEDAC7_Umsetzungsgesetz.pdf ________________________________________ Es geht um Ihr Geld! Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren TaxPro Newsletter an: https://www.taxpro-gmbh.de/newsletter Ihre Vorteile auf einen Blick: ✓ Top-Themen rund ums Steuerrecht ✓ Tipps & Tricks für den Besuch vom Finanzamt ✓ Tutorials für den Umgang mit der Steuer und dem Finanzamt ✓ Team TaxPro, lernen Sie unsere Steuerrechts-Experten kennen

ERF Plus (Podcast)
ERF Plus - Wort zum Tag Die letzte Instanz

ERF Plus (Podcast)

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 4:33


Hartmut Völkner über Jesaja 37,16. (Autor: Hartmut Völkner)

Legal Tribune Online
AUJ008 - Mit Oberstleutnant Anastasia Biefang über Queer und Transgender in der Bundeswehr

Legal Tribune Online

Play Episode Listen Later Oct 12, 2022 39:37


Anastasia Biefang war die erste offen Transgender-Bataillonskommandeurin - und für die Bundeswehr ein Aushängeschild für Diversity. Bis sie einen Verweis kassierte für ihr Tinder-Profil: "Spontan, lustvoll, trans*, offene Beziehung auf der Suche nach Sex. All genders welcome." In letzter Instanz hat das Bundesverwaltungsgericht im Mai entschieden, dass eine Soldatin mit Personalverantwortung "den falschen Eindruck eines wahllosen Sexuallebens und eines erheblichen Mangels an charakterlicher Integrität" vermeiden müsse. Dagegen legt Anastasia Biefang jetzt Verfassungsbeschwerde ein, unterstützt von der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) - für "ein selbstbestimmtes Liebesleben Staatsbediensteter". Anastasia Biefang, die auch stellvertretende Vorsitzende von QueerBW ist, der Interessenvertretung querer Menschen in der Bundeswehr, schildert in "Allein unter Juristen", wie widersprüchlich die Truppe mit Diversity umgeht: Einerseits das offizielle Hissen der Regenbogenflagge am 3. Juli, dem Tag, an dem im Jahr 2000 der Ministererlass aufgehoben wurde, der homosexuelle Soldaten als "Gefahr für den Zusammenhalt der Truppe" definierte. Andererseits das Urteil gegen sie, zu dem das Verteidigungsministerium sich auch auf Anfrage von QueerBW nicht eindeutig positioniert.

Buddhismus im Alltag - Der tägliche Podcast - Kurzvorträge und meditative Betrachtungen - Chan - Zen

Buddhismus und die Götter Seit frühesten Zeiten beten die Menschen zu den verschiedensten Göttern. In den Höhlen unserer Ahnen finden sich Götzenstatuen, Figurinen und religiöse Devotionalien. Immer ging es darum, zu einem „Gott“ zu sprechen. Beten war immer schon das Reden mit einer “höheren Instanz“. Im Laufe der wechselvollen Geschichte gab es tausende von Göttern, oftmals ähnelten sich die Gottheit sogar, wiederholten sich die Charaktere und Eigenschaften (z.B. die verschiedenen „Meeresgötter“). Oftmals standen sich Heere in Kriegen gegenüber, die jeweiligen Priester haben für den Sieg ihrer Truppen gebetet. Götter kamen und Götter gingen, ganz nach dem Zeitgeist und dem Geschmack der Menschen. Man kann auch zu einem „Fischkopf“ beten, wenn man nur daran glaubt. Der Buddhismus unterscheidet sich hier vollkommen. Es geht nicht um die Suche nach einem Heilsbringer, einer Figur von Außen, sondern um das Streben nach „Erleuchtung“ (die Lösung hierfür liegt nach Buddha in uns). Kein Gott, keine Person, niemand kann uns diesen Zustand bringen, nur wir selbst können danach suchen, in uns, nicht außerhalb. Vom historischen Buddha scheint dieses Zitat zu stammen:Welchen Sinn hat es, zu Göttern zu beten? Ist es nicht töricht zu glauben, dass ein anderer uns Glückseligkeit oder Elend verschaffen kann? Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre- Dr. Gregory House - Fiktiver Arzt in einer US-Fernsehserie Copyright: https://shaolin-rainer.de Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Buddhismus im Alltag - Der tägliche Podcast - Kurzvorträge und meditative Betrachtungen - Chan - Zen

Ist ja gut, es ist oft recht und angemessen "das Spiel zu spielen", nötig sich anzupassen, sagen Sie uns was Sie wissen, bitte! Eine Explosion der Sinne, schwören Sie feierlich, das Sein zu schützen und zu verteidigen. Sind wir nicht alle Helden? Aber es ist jetzt nicht die Zeit für Spielchen. Bei der Lage kann einem schnell übel werden, nichts ist so wie es scheint. Vielleicht sollten wir ja abhauen, glauben wir das wirklich? Sollten wir einen Schritt zurücktreten, oder zügig voranschreiten? Der Pfad ist steinig, aber für Wissende eine wahre Freude. Der Rettungsdienst käme sowieso zu spät. Nach Buddha wäre die Richtung ohne Bedeutung, wichtig ist hier der Weg selbst, die Emotionen und Energien der Umgebung, aus dem eigenen Selbst, aus dem Universum. Rennt um Euer Leben, das Ende ist nah. Hier entlang geht es zur Erlösung, die Erleuchtung wäre ein schönes Erlebnis! Allen hier fehlen die Worte, die Menschen stellen sich Fragen, man hüllt sich in Schweigen. Ist alles bereit, es könnte hektischer werden, Gewalt und Ausschweifungen, Vorurteile und Vorschriften. Wie der große Lehrer die Angelegenheit sah, so kann es uns zum Vorbild gereien. Zusammenstehen, egal aus welcher Überzeugung, was könnten wir tun, wir schaffen auch das! Wie schaut es aus, haben Sie Erfahrung? "Wir" sollten uns öfters entschuldigen, "wir" werden es überstehen, zeigen "wir" Einigkeit? Die Welt bricht in sich zusammen, sie wird dann neu entstehen, die oberste Instanz bricht sich Bahn, wie geht es Ihnen dabei, verstehen Sie die Ereignisse? So tun, wie wenn nichts passiert wäre, wenigstens für kurze Zeit. Immer wieder analysieren wir, finden wir dann eine Lösung. Werden wir an den Umständen wachsen, die Menschen die wir lieben näher an uns heranlassen? Überall verstreut müssen "wir" klug vorgehen, es geht immer besser, was wir denken, was wir glauben, was wir wissen, das ist ungewöhnlich, macht auch Angst. Tragödien bringen die Menschen zusammen, ein Tier mit einem großen Ego, mehr sind "wir" nicht. Kommt jetzt der Zustand der Exklusivität? Es ist der Wahnsinn, aber es gibt keine Klarheit, das richtige Vorgehen ist in uns, Bauchgefühl oder Intuition, selbstzerstörerisch, heute haben wir andere Aufgaben wie noch gestern, die Abschnitte werden kürzer. Egal wie es aussieht, immer wieder müssen "wir" das Spiel spielen, gute Arbeit bedarf der Zugeständnisse, keine Belästigungen, was ist unser Recht? Auffälligkeiten und Ungereimtheiten, plötzlich ist alles schwarz, wir können nicht ewig leben, die Trauerfeier steht bevor, die Rede ist geschrieben, die Lücke kommt zum Tragen. Der Weg ist das Ziel! Wenn ein Spieler ohne Glück sein Kind, seine Frau und allen Besitz verlieren würde? - Buddha - Copyright: https://shaolin-rainer.de Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

NZZ Akzent
Diskriminiert die Schweiz ihre Männer?

NZZ Akzent

Play Episode Listen Later Oct 3, 2022 15:18


Dass in der Schweiz nur Männern die Wehrpflicht obliege, widerspreche dem Diskriminierungsverbot in der Verfassung, sagt der Schweizer Martin D. Küng. In letzter Instanz klagt er vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen seine Wehrpflichtersatzabgabe. Heutiger Gast: Katharina Fontana Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/schweiz/diskriminierte-maenner-schweizer-sucht-sein-recht-in-strassburg-ld.1656752 Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

SWR2 Treffpunkt Klassik. Musik, Meinung, Perspektiven
Oboist Albrecht Mayer über sein Buch „Klangwunder. Wie die Kraft der Musik mich geheilt hat"

SWR2 Treffpunkt Klassik. Musik, Meinung, Perspektiven

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 9:43


Albrecht Mayer ist eine Instanz in der Musikwelt: Seit 30 Jahren ist er Solooboist der Berliner Philharmoniker, seine Meisterklassen sind international gefragt und seine CDs mit Soloprojekten sind vielfach ausgezeichnet. Trotz dieser Spitzenposition sitzt er nicht im Elfenbeinturm, sondern ist ein nahbarer Künstler geblieben. Noch näher kommt er dem Publikum mit seinem neuen Buch. Darin geht es ums Stottern und seine Kindheit mit ein paar Schattenseiten und um die Wichtigkeit der Oboe in seinem Leben.

Der ichbindochnichthierumbeliebtzusein.com PodCast - Technik, Gadgets, Meinungen und aktuelle Themen, die das Netz und die We
#228 KAUF KEIN GOOGLE PIXEL HANDY!!! LIEBER EIN IPHONE! Na ja, soweit will ich doch nicht gehen, aber hier meine lange Odyssee, mein nagelneues aber defekt geliefertes Google Pixel 6a trotz und wegen Googles "Kundenservice" gegen ein neues getauscht zu

Der ichbindochnichthierumbeliebtzusein.com PodCast - Technik, Gadgets, Meinungen und aktuelle Themen, die das Netz und die We

Play Episode Listen Later Sep 27, 2022 18:24


KAUF KEIN GOOGLE PIXEL HANDY!!! LIEBER EIN IPHONE! Na ja, soweit will ich doch nicht gehen, aber hier meine lange Odyssee, mein nagelneues aber defekt geliefertes Google Pixel 6a trotz und wegen Googles "Kundenservice" gegen ein neues getauscht zu bekommen, mit kriminellen Lieferzeiten! Mein Tipp: Kauft NICHTS im Google Store - lieber bei MediaMarkt oder Saturn!!!Ihr kennt ja mein Händchen für Montagsgeräte. Auch mein Freundeskreis greift, im wahrsten Sinne des Wortes, bei wichtigen Anschaffungen im Techniksegment gerne auf mich und meine Anwesenheit zurück. Die Box, die ich aus dem Regal ziehe, wird eisern nicht gekauft, es ist definitiv ein defektes Gerät. Dass dieses Talent nicht nur vor physikalischen Artikel zurückschreckt, sondern auch bei Online-Shops funktioniert, zeigte mir mein Kauf eines Google Pixel 6a im Google Store. Aber glaubt nur nicht, dass Google einen von den Telefondamen selbst als Defekt erkannter Defekt nun zu einem problemlosen Umtausch geführt hätte! Daher, mein Tipp an euch: MAN KAUFT EINEN SCHEIß BEI GOOGLE, SOLLTE ICH DEM PIXELDRECK WEITER TREU BLEIBEN, DANN ÜBER DIE MEDIA-SATURN-ONLINESHOPS - ODER EBEN GLEICH EIN IPHONE! Ein lächerlich weiter Weg über vier Damen, die alle versuchten, mein Schrottgerät bei mir zu lassen - bis ich anfing, Paragrafen und Folgen deutlichst aufzulisten. Drecksladen, dieses Google Store Loch! Seid sicher, da kaufe ich nichts mehr ein! / Bild-/Quelle: privat Ich wollte an sich gar kein neues Handy. Mein altes, ein Google Pixel 4a 5G, welches auch schon einmal getauscht werden musste, war optimal eingerichtet und mit allen Apps, die ich benötigte, versehen. Und ich bekam die schrottige Version der Pixel Buds in neu. Für lau, statt 99 €, die ich umgehend verschenkt habe. Dann bekam ich von Google einen 40 € Gutschein und die Möglichkeit, mein altes Telefon einzusenden und dafür auch Geld zu bekommen. Einzig einschalten sollte es sich lassen und der Bildschirm ohne Schaden sein. Also startete ich zwei verhängnisvolle Fehler: Ich habe am 25.07.2022 ein Google Pixel 6a bestellt und mein Ersatzgerät meines ursprünglichen Kaufs des Pixel 4a 5G eingeschickt. Allein die lange Transportdauer aus den Niederladen in die jämmerlichste Hauptstadt der Länderfinanzausgleichabhängigkeiten hätte mich schon misstrauisch machen sollen. Auch dass Google und dessen jämmerlicher Service mich permanent mit E-Mails bombadierte, wie der Versandstatus des Neugeräts ist und ich parallel dauerhaft aufgefordert wurde, nun endlich mein Althandy einzuschicken, da ich nur noch knapp viereinhalb Wochen Zeit hätte, dies zu tun. Aber auch all dieser Pfusch und die Verzweiflung aus den E-Mails hatte mich damals noch nicht aus der Ruhe gebracht. Was für ein Fehler! Am 28.07. nach 19 Uhr erreichte mich also die DHL-Lieferung. Um die Zeit kümmere ich mich nicht mehr, um technische Geräte, und jeder, der schon mal Murphys Gesetz gelesen hat und die Raum-Zeit-Verzerrungen kennt, zum Thema "schnelle Einrichtung", weiß auch warum. Ich habe euch bereits wissen lassen, wie toll die Einrichtung geklappt hat, schließlich hat Google für nagelneue Geräte nach dem Auspacken bestenfalls Sicherheitsupdates und auch Systemupdates, die Zentimeter-dick mit Staub belegt sind. Und Android13 hat den Tiefschlaf der diversen Fehler des Telefons aufgezeigt - soviel zum unfassbaren Vorteil, beim Hersteller des Betriebssystems die passende Hardware dazuzukaufen: Nach Installation war die eSIM noch da, aber defekt. Ließ sich auch nicht löschen. Oder gegen eine neue ersetzen. Danke auch an den Support, der mir eine Nutzung einer physikalischen Karte empfohlen hat, um den Fehler zu vermeiden. Super! Ein ganz großartiges Genie mit einem Techniksachverstand, der aus einem nicht austherapierten Irrenanstaltenhirn kommen muss. Aber ich ließ nicht locker. Wenn der Typ am Telefon nicht bis drei zählen kann, weil er zwei Finger in der Nase hat, dann eben per E-Mail. Und so startete ich eine E-Mail-Kette mit in Summe vier Google-Mitarbeitern ohne jegliche Berechtigung für irgendwas, außer ans Telefon zu gehen. Ich sollte mein Handy zurücksetzen. Wie. SCHON WIEDER? Google ist auch der einzige, der aufgrund von keiner Nutzung seiner eigenen Produkte den Scheiß aus der Google-Werbung glaubt, dass sich ein Pixel-Telefon auf Basis des Vorgängermodells 1:1 über die Cloud wieder so einrichtet. HA! Dummer, fehlerhafter, amerikanischer Werbescheiß! Aber, der Klügere gibt nach - und am Ende bekomme ich den seit mindestens 10 Jahren nicht mehr gesehenen liegenden Droiden mit rotem Ausrufezeichen im eigenen Schild. Aha, das Gerät ist also Schrott. Gleich mal in die E-Mail-Kette gemeldet. Daraufhin kamen extrem hochtechnische Fragen und Empfehlungen. Das Gerät auszuschalten. Es nochmals auf Werkseinstellungen zu reseten. Es aufzuladen. Nur einen Zero-G-Zustand, den hat man mir nicht vorgeschlagen. Was für ein Glück. Ich kontere und verwies auf mein Verlangen nach Neugerät. Ja, die nächst höhere Instanz muss das entscheiden. Ja, aber bitte auch jemand mit Hirn und technischem Sachverstand. Ich kürze hier mal ab, bevor mein Ausfallen in strafrechtliche Dimensionen auswächst. Nach 24(!!!) E-Mails und drei Telefonaten mit wieder drei unterschiedlichen Ansprechpartnern war es mir endgültig zu blöd, Analphabeten Nachhilfe zum Thema Handy, Technik und Defekte zu geben. Also, aus dem BGB die notwendigen Paragrafen zu fehlerhafter Lieferung, meinem klaren Ausdruck nach Umtausch und die Folgen zwischen Schadenersatz und damit verbundener Rückgabe gemailt. Dann schnallte es auch die dümmste Instanz: ach, Sie wollen ein Eingerät? Nein, ich hätte gerne einen Analdübel mit Hochdruck bei all der Scheiße die ich von euch in den letzten Tagen zu lesen bekommen habe. Man, Dumpfkuh, HER MIT MEINEN SCHEIß ERSATZHANDY! Ich bin leider doch immer noch viel zu höflich - und ja, das Niveau der Antworten wurde nicht besser! / Bild-/Quelle: privat Ich muss sicherlich nicht erwähnen, dass auch die Einsendung des alten Pixels in einem Schneckentempo erfolgt ist, den normalerweise nur die Stadt Berlin mit dem angrenzenden und ebenso kompetenzlosen Brandenburg auf die Kette gebracht hätte... Aber was beide gemein haben, es lag dann nach Eintreffen erst mal gute zwei Wochen rum, bis der Praktikant sich wegen des einen verwaisten Paketes die Mühe gemacht hat, nachzusehen, was es damit auf sich hat. Oh, erste und einzige Rücksendung ever, was, Alter? Immerhin hatte man mein Ersatzhandy für die Auszeichnung der langsamsten Lieferung, seitdem es keine Esel mehr transportieren, angemeldet und wohl nebst Feierlichkeiten den goldenen Langsweiler erhalten - aber es kam dann doch nach einer Woche Versand auch endlich bei mir an. Um nicht schon wieder ein Risiko einzugehen, habe ich es erst mit allen Updates, vor allen, dem wohl doch eher fehlerhaften Beta-Status von Android13, versorgt. Und dann weiter mit einer physikalischen SIM-Karte in Betrieb genommen. Und dann erst die eSim wieder installiert. Somit hat es, vor allem dank der inkompetenten Unterstützung von Google und vier weiblichen Mitarbeiterinnen (DAS ist alltäglicher Genderwahn in Deutschland, btw!) bis zum 30.08.2022 gedauert, ein defektes Gerät trotz sofortiger Reklamation in ein neues, hoffentlich nicht auch mit ausreichend weiter fehlerhafter Hardware, zu ersetzen. Vier Servicemitarbeitende (ich bleibe im Genderwahn, meine Rechtschreibprüfung nimmt sich gleich ihr virtuelles Leben!), die vom 14. bis 30. August mit meinem Schrottgerät hingehalten haben, bis ich das wahre Leben, die Paragrafenwelt, über den Zaun geschmissen habe. Zum Kotzen! Was für ein megabeschissener Service - und meiner Meinung nach, auch mit dem dauernden "Ich muss die nächst höhere Stufe einschalten"-Drecksbullshitquatschscheiß -verarschen kann ich mich selbst noch am besten - pure Absicht und von Google genau so gewollt! Schaut doch, wo ihr mit meiner schlechten und beschissenen sowie von Fehlern und kalten Lötstellen sowie durch schlechte Software obendrauf gebotener Hardware bleibt, aber nervt mich als Google ja nicht mit Problemen! Davon hat der Laden ja eh genug, von DSGVO bis zum nicht fertig werdenden neuen Werbetracking gegen alle Gesetze! Ich habe es schon öfter angekündigt, aber nie war es so wirklich bei 101 Prozent wie diesmal: FINGER WEG VON GOOGLE HARDWARE! Die lächerliche Strategie, den ältesten mit Bildschirm ausgestattet Assistenten auf die neueste Gamma-Version von Fuchsia hochzuziehen, was bis heute nicht passiert ist. Android nun doch Android zu lassen. Fuchsia mehr oder weniger nur noch auf die Chromebooks zu bringen, dann aber unter anderem Namen und mit Linux-Unterbau. Hey, welcher Blindfisch hatte die Idee, ist Linux doch schon heute der Unterbau! Und um es auf den Punkt zu bringen: Strategie hatte der Laden in den letzten Jahren doch sowieso keine mehr. Ich verstehe nur nicht, warum die Aktionäre der Geldverbrennungsmaschinerie in und um Google weiter zusehen? Letzter bedeutender Zukauf für das Kerngeschäft? Machen nur die Konkurrenten, Google schraubt lieber am Quantencomputer. Und sollte der fertig werden und laufen, stellen sie am Folgetag das Projekt ein... soviel Geld lässt sich also mit unseren Daten verdienen, quasi immer noch unreguliert oder dank Sitz auf den (britisch-europäischen) Caymans. Und was ich mit absoluter Sicherheit sagen kann: nach dem Nicht-Service-Erlebnis, dieser Peinlichkeit an Unwissenheit und dummen Phrasen und immer der Verweis auf höhere Ebenen - ich werde, sollte ich doch wieder schwach werden und Hardware wollen, einen Scheiß mehr bei Google kaufen. Habe ich nicht nötig, abgesehen verkacken Dienstleister bei mir, die zu dumm sind, Gesetze zu kennen. Noch döffer ist Google, weil es so tut, als ob es keine Gesetze kennt. Also, scheiß auf den Google Store, auch wenn es mir in der Seele weh tut, dass amazon - was ich verstehen kann - keine Google Hardware im Angebot hat. Aber dafür gibt es die Media-Satur-Holding, meist auch aggressiver oder zumindest mit den identischen Angeboten, die mich auch diesmal haben zuschlagen lassen. Und wenn ich beim MediaMarkt eben nicht die Elektroschrott-Kopfhörer bekomme, so what! Scheiß auf die Teile, die taugen nicht und der Sound einer 30 Euro Version nicht von Google kann mehr und hat besseren Sound! Und Design können mittlerweile alle, da brauche ich diese Design-Schnörkel-Scheiße, die nur von einem "Made in China"-Plastikdreck ablenken soll nicht. Kurz gesagt: Ich bin an der Schwelle, wenn nicht schon mit dem halben Schuh darüber, um Google keine Hardware und vor allem keine Telefone mehr abzukaufen. Dann lebe ich eben wieder mit Android, dass der Hersteller vermurkst, um coole, aber lästige Oberflächen zu haben, die einen vom Wettbewerb differenzieren sollen. Und falls ich doch noch bei den Pixels bleibe, geht die Kohle ab sofort über Media und Saturn über Irland in den Schlund der Steueroasenoptimierer- und DSGVO-Ignoranten Datenkrake. Wir zwei sind fertig, Google - und du allein hast es einfach monsterarschgranatenmäßig verkackt! Und jetzt bin ich gespannt, wie lange es nach dem Blog und Pod dauert, bis mir Google den Account sperrt. Sie führen ja die irrwitzigsten Listen mit Gründen, um Journalisten, Blogger, Podcaster und auch Influencer auf Spur zu halten... also... Los Google, das schüchtern mich nicht ein, es gibt viele und bessere Konkurrenten als dich in ALLEN deinen Geschäftsfeldern - wenn auch nicht so komfortabel, aber problemlos machbar! So, ich habe fertig, wie Flasche leer! PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google | amazon | STOLZ PRODUZIERT UND AUFGENOMMEN MIT Ultraschall5 Folge direkt herunterladen