Podcasts about lieferketten

  • 425PODCASTS
  • 762EPISODES
  • 28mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Sep 21, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022

Categories



Best podcasts about lieferketten

Latest podcast episodes about lieferketten

hr2 Der Tag
Droht die Pleite? Die Angst der Wirtschaft vor dem Winter

hr2 Der Tag

Play Episode Listen Later Sep 21, 2022 54:17


Es ist der dritte Krisenwinter für die deutsche Wirtschaft: Nach Lockdowns und gerissenen Lieferketten gehen jetzt die Energiepreise durch die Decke. Die Angst wächst, dass viele Unternehmen das nicht mehr auffangen können und in die Knie gehen. Vor allem wer viel Gas braucht, guckt bang auf den Winter. Gerade aus dem Mittelstand werden die Warnungen lauter, dass es zu einer Pleitewelle kommen könnte. Wie geht es den Unternehmen und was brauchen sie? Wird laut gerufen, damit die staatlichen Hilfen reichlich fließen? Wie schlimm ist es wirklich?

Alles Coin Nichts Muss
#24 Happy Merge Week – Ethereum-Update ist vollbracht und 60.000 $ Gas-Fee für erstes Proof-of-Work-NFT

Alles Coin Nichts Muss

Play Episode Listen Later Sep 17, 2022 60:08


Seit Jahren fiebert die Krypto-Community dem Ethereum-Update entgegen. Diese Woche war es endlich so weit. Die wahrscheinlich größte Neuerung des sogenannten Merges: Der Wechsel des Validierungsmechanismus von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake. Was es sonst noch so Neues gibt, erfahrt ihr in dieser Folge Alles Coin, Nichts Muss. Julius Nagel und Florian Adomeit sprechen über die Folgen des Merge, eventuelle Fuck-Ups und widmen sich der Kritik am Update. Außerdem geht's um Starbucks Treueprogramm auf der Blockchain und Julius berichtet von der Berlin Blockchain Week. Weiterführende Links: Infos rund um den Merge von Ethereum: https://ethereum.org/en/upgrades/merge/ Live-Stream zum Merge der Ethereum Foundation: https://www.youtube.com/watch?v=Nx-jYgI0QVI Ultrasound Money: https://ultrasound.money/ Merge Kritik Video: https://youtu.be/CGOC7snN_Zo Dune: https://dune.com/ Starbucks News: https://stories.starbucks.com/press/2022/starbucks-brewing-revolutionary-web3-experience-for-its-starbucks-rewards-members/ Alles Coin, Nichts Muss ist ein Podcast von Finance Forward und Podstars. Bei Themenwünschen, Kritik und allen anderen Rückmeldungen schreibt uns auf Twitter oder Instagram an @allescoin_pod. Julius Nagel (@julius_nagel) ist bereits seit 2012 in der Krypto-Welt unterwegs und hat unter anderem 2014 für Ethereum gearbeitet. Er investiert in Coins und Start-ups im Web3 mit Picus Capital und verfolgt die aktuellen Trends & Entwicklungen. Florian Adomeit (@AdomeitFlorian) ist Podcast-Host von Beckers Bets und Experte bei Ohne Aktien Wird Schwer. Diese Folge von Alles Coin, Nichts Muss wird unterstützt von Ultimate by Unstoppable. Die Mission von Ultimate besteht darin, sowohl eine nutzerfreundliche App als auch einen kuratierten Zugang zu Protokollen bereitzustellen, auf die sich Nutzer verlassen können - sozusagen einen Co-Piloten, um die DeFi Welt mit Zuversicht zu navigieren. Um dich für die Warteliste anzumelden und für weitere Infos siehe: ultimate.money. Um die Warteliste zu überspringen, schreibt eine Mail an allescoin@ultimate.money mit der Antwort auf folgende Frage: Welches DeFi-Ökosystem auf welcher Blockchain könnt ihr mit Ultimate nutzen? Timecodes: (00:00:35) Ethereum-Merge (00:18:02) Kritik am Merge (00:35:28) DuneCon & Dune Analytics (00:40:58) Tokenized GmbH (00:45:45) Starbucks Treueprogramm (00:51:53) Lieferketten auf der Blockchain

klima update° - der Nachrichten-Podcast von klimareporter°
Eingefrorener CO2-Preis, die EU und der Wald, Klimakönig Charles

klima update° - der Nachrichten-Podcast von klimareporter°

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 25:22


Diesmal mit Verena Kern und Susanne Schwarz: Die Energiepreise steigen und steigen. Zur Entlastung will die Bundesregierung nun den CO2-Preis in Deutschland einfrieren und macht damit Abstriche bei einem zentralen Klimaschutz-Instrument. Allerdings hat das auf die Rechnungen der Bürger:innen nur wenig Einfluss. Dem Staat entgehen aber Einnahmen - die man zurückverteilen könnte. Die EU will ihre Lieferketten entwaldungsfrei machen, importierte Waren sollen nicht mehr zur Zerstörung der Wälder weltweit beitragen. Das Europaparlament hat sich jetzt mit großer Mehrheit für strenge Regeln ausgesprochen. Das ist gut, doch es gibt auch ein Aber: Das Verfeuern von Holz soll auch weiterhin als erneuerbare Energie gelten und finanziell gefördert werden. Großbritanniens neuer König Charles III hat sich in als Thronfolger viel und vehement für Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt. Hat das UK jetzt also einen Klimakönig? Da gibt es viele Fragezeichen. Die britische Klimapolitik jedenfalls hätte einen Anschub im Moment durchaus nötig. -- Das klima update° wird jede Woche von Spender*innen unterstützt. Wenn auch du dazu beitragen willst, geht das HIER https://www.verein-klimawissen.de/spenden. Wir danken hier und jetzt - aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur, wenn ihr zustimmt).

Think-ING - Intralogistik Podcast
Das Gleiche in Grün #4 mit Wolfgang Lehmacher

Think-ING - Intralogistik Podcast

Play Episode Listen Later Sep 16, 2022 27:57


Wo stehen wir eigentlich bei der Dekarbonisierung der Logistik und was können wir von den Entwicklungen der nächsten Jahre erwarten? Für diese schwierigen Fragen haben Timo und Moritz sich Wolfgang Lehmacher eingeladen. Wolfgang ist international anerkannter Logistik-Experte mit einem breiten Erfahrungsschatz und langer, beeindruckender Vita. Seine Einschätzung: es geht immer zwei Schritte vor und dann einen zurück. - Woran hakt es denn eigentlich? An den Mitteln oder am Willen? - Sind lokale Lieferketten eine Lösung? - Wo kommen die finanziellen Mittel für die Transformation her? (Spoiler: sie sind schon da) - Wie können Systemverständnis und neue Partnerschaften die Dekarbonisierung voranbringen? - Warum ist Optimismus nicht ausschließlich gut und was hat die Diskussion um Dekarbonisierung mit einem Raketenstart zu tun? Interesse geweckt? Dann schnell einschalten!

Frische BRise
Mit Desk Sharing gegen die Krise

Frische BRise

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 26:38


Die deutschen Unternehmen kommen nicht zur Ruhe. Der Ukraine-Krieg gefährdet oder stört Lieferketten, eine Energiekrise droht, Preise steigen. Betriebsräte agieren schon wieder in der Krise. Im provisorischen Podcast-Studio St. Peter Ording hat Ronald in dieser Live-Podcast-Folge Betriebsräte zu Gast, die ihm erzählen, wie es in ihren Betrieben gerade aussieht. Sie können von ähnlichen Erfahrungen berichten: Anlässlich Corona entliessen die Unternehmen ihre MitarbeiterInnen ins Homeoffice. Nach dem Entfall der Corona-Beschränkungen und angesichts eines nachlassenden Infektionsgeschehens holten die Arbeitgeber die Belegschaft zurück in die Betriebe. Jetzt sollen die Beschäftigten aber wieder zurück ins Homeoffice und zudem den persönlichen Arbeitsplatz im Betrieb verlieren. Büros sollen verkleinert werden und Betriebskosten gespart werden. Die Unternehmen unserer Podcast-Gäste möchten ebenfalls Desk Sharing in der Kombination mit Homeoffice, um die Kosten zu drücken. Nichts leichter als das? Wir haben doch genug Erfahrung in den letzten zwei Corona-Jahren gesammelt, oder? Desk Sharing macht das Homeoffice zur Dauerlösung und ist überhaupt nicht einfach, wenn man es richtig machen will.

heise meets … Der Entscheider-Talk
Lieferketten und Logistik – am Rande des Kollaps?

heise meets … Der Entscheider-Talk

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 38:54


Gisela Strnad spricht mit Fabian Rogalla, Logistikexperte und Inhaber der Fabian Logistik Consulting über Lieferketten und Logistik – am Rande des Kollaps? Wirtschaftswachstum, Wohlstand, Produktion und Konsumverhalten hängen eng an Lieferketten und reibungsloser Logistik. Seit zwei Jahren spüren wir eine Schieflage, was sind die Gründe. Wir haben uns gerade im Zuge der Globalisierung immer stärker von Gütern, Rohstoffen und Produkten aus aller Welt abhängig gemacht haben. Wenn diese Waren mit Verzögerung geliefert werden, bricht die Lieferkette. Schauen wir in den Transportbereich, bestehen auch hier unterschiedlichste Herausforderungen, die gemeistert werden müssen.

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH

14.09.2022PC Zeitenwende? Mahler meint am 14.09.2022 Zeitenwende. Wie oft wird dieses Wort strapaziert in diesen Tagen. Sagen können es nur Spätgeborene und Geschichtsvergessene. Wie viele Zeitenwenden gab es schon? Die Zeitenwende, als sich die Menschen anschickten, ihre Stammesgebiete zu verlassen und die Welt zu erobern. Die Zeitenwende, als eine Religion, die christliche, sich anschickte, die ganze Welt mit ihrer Ideologie zu überrennen. Die Zeitenwende der Reformation, der Aufklärung, der Kolonialisierung, der großen Kriege. Der Siegeszug des Kommunismus. Und letzten Sonntag dachte ich: 9-11 – auch schon 21 Jahre her – war auch eine Zeitenwende. Clash of Cultures, Bekämpfung des Islamismus, Golfkrieg, Syrien, Jemen und und und. Sicher, jetzt ballt sich einiges zusammen. Energiekrise, Russlands Überfall auf die Ukraine, die seit der Gegenwehr von den Russen jetzt auch als Krieg deklariert wird, den aber die anderen erklärt haben, Klimakrise, Rohstoffmangel und riesige Probleme in den globalen Lieferketten. Aber wer heute von einer niemals dagewesenen Zeitenwende spricht, den würde ich gerne in eine Zeitmaschine packen und ihn ins finsterste Mittelalter beamen. Oder in den Hungerwinter 1945/46.Zeitenwende? Ja, eine von vielen. Die immerwährende Apokalypse. Bisher hat es die Menschheit geschafft, mit vielen Opfern den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Ob sie es diesmal schaffen wird, werden wir sehen. Morgen stelle ich ihnen den neuen Report des Club of Rome vor. Dort wird beschrieben, wie es geht. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

BVL.digital Podcast
#132: Wie digitalisiert man die Supply Chain des Bieres? (Daniel Küster, Supply Chain Director, Warsteiner Gruppe)

BVL.digital Podcast

Play Episode Listen Later Sep 14, 2022 59:56


Heute geht es im BVL Podcast um die Lieferketten des Bieres. Unser Gast Daniel Küster leitet das Supply Chain Management bei der Warsteiner Gruppe und ist gleichzeitig Geschäftsführer der BOXX Intermodal Logistics. Daniel hat sich sehr ambitionierte Ziele gesetzt, wie man die Lieferketten der Brauereigruppe digitalisieren kann. Wir schauen uns die Supply Chains der Warsteiner Gruppe heute mal End-to-End im Detail an, vom Feld bis zur Theke an. Inklusive Beschaffung der Rohstoffe, Produktion, Lagerhaltung, Transport, Distribution, usw. Gemeinsam mit unserem Host Boris Felgendreher spricht Daniel unter anderem über folgende Themen: - Mit welcher Vision Daniel beim Traditionsunternehmen Warsteiner Gruppe eingestiegen ist - Wie bewältigt man den Spagat zwischen Tradition und Modernisierung - Überblick über die Warsteiner Gruppe - Die End-to-End Supply Chain der Warsteiner Gruppe von der Rohstoffbeschaffung über die Produktion bis zur Distribution - Die Herausforderungen des Forecastings des Bierkonsums - Bestände und Lagerhaltung von Materialien und Rohstoffen - Ob Bedenken bestehen, dass der Klimawandel das Sourcing erschweren wird - Der Einfluß der Energiepreise auf die Produktion - Die Distributionskanäle der Gruppe - Koordination der Transporte. Gibt es ein Zeitfenstermanagement, werden digitalen Lieferscheine genutzt? - Automatisierung im Lager - Verlagerung der Transporte vom LKW auf die Schiene - BOXX Intermodal Logistics, Warsteiners Tochterunternehmen, das Logistikdienstleistungen für externe Kunden anbietet - Große Digitalisierungsprojekte, die bei der Warsteiner Gruppe als nächstes anstehen - und vieles mehr Hilfreiche Links: Warsteiner Gruppe: https://www.warsteiner-gruppe.de/ BVL: www.bvl.de BVL Digital: www.bvl.digital.de Autostore, der Sponsor der heutigen Sendung: https://www.autostoresystem.com/

Wirtschaft | Deutsche Welle
EU will Zwangsarbeit bekämpfen

Wirtschaft | Deutsche Welle

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 16:40


Die EU sagt Zwangsarbeit den Kampf an. Deutschland wirbt um ausländische Fachkräfte, im Handwerk sorgt man sich wegen der steigenden Preise, während die Reisebranche optimistisch bleibt. Wir berichten von einem außergewöhnlichen Wellnesshotel.

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur
Lieferketten überwachen gegen Zwangsarbeit

Studio 9 - Deutschlandfunk Kultur

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 8:52


Westhof, Ramona; Brück, Claudiawww.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei

Ebner Stolz Mittelstandstalk
Ebner Stolz Mittelstandstalk - Alarmstufe rot: Wann Unternehmen in Krisenzeiten gegensteuern müssen

Ebner Stolz Mittelstandstalk

Play Episode Listen Later Sep 13, 2022 17:22


Gestörte Lieferketten, Ukraine-Krieg, Energiekrise, Euroschwäche und Inflation - all dies macht den Unternehmen zu schaffen. So drückt etwa die hohe Inflation den Konsum im Einzelhandel. Im Juni ging der Umsatz der Branche preisbereinigt um knapp 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück - der größte Rückgang seit 1994. Solche Umsatzeinbrüche sind drastische Alarmsignale für Unternehmen. Was sollten Mittelständler bei Alarmstufe rot tun? Wie kann man gegensteuern? Welche Risiken bestehen für die Unternehmenslenker? Diese Fragen beantwortet Christoph Elzer, Rechtsanwalt, Unternehmensberater und Partner bei Ebner Stolz in München im Gespräch mit Julia Schmitt, Chefin vom Dienst bei FINANCE-Online und Moderatorin bei Finance TV und des Mittelstandstalks.

WDR 5 Profit
Konjunktur - Bäckereien - Sklavenarbeit - Lieferketten-Gesetz 12.09.2022

WDR 5 Profit

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 19:06


Rezession ante portas: Zur Lage der Konjunktur - Nachhaltige Brötchen: Bäcker erzeugt selbst Energie - IOL-Bericht über moderne Sklavenarbeit - Wie können Unternehmen das Lieferketten-Gesetz einhalten und "Sklavenarbeit" vermeiden? - Moderation: Cordula Dennighoff Von Cordula Denninghof.

Das Europäisches Parlament im Gespräch - Der Podcast
EP-Gespräch mit Delara Burkhardt zum EU-Gesetz gegen Entwaldung

Das Europäisches Parlament im Gespräch - Der Podcast

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 10:17


Jährlich gehen weltweit 10 Millionen Hektar Wald verloren, so Schätzungen der Vereinten Nationen . Eine Fläche größer als Österreich und die Schweiz zusammen. Bäume werden aber nicht nur zur Holzgewinnung gefällt, sondern vor allem auch um Platz für Rinderweiden, den Anbau von Soja, Palmöl, Kakao oder Kaffee zu schaffen. Produkte, die wir im großen Maße importieren und von denen wir nicht immer wissen, unter welchen Bedingungen sie entstanden sind. Das soll sich ändern! Zukünftig sollen nur noch sog. „abholzungsfreie“ Produkte auf dem EU-Markt zugelassen werden. Ein entsprechendes EU-Gesetz soll Unternehmen viel stärker als bisher in die Verantwortung nehmen, z.B. ihre Lieferketten transparenter zu gestalten. Wie das Ganze im Detail aussehen soll, darüber sprechen wir mit der Europaabgeordneten Delara Burkhardt. Sie ist als Schattenberichterstatterin ihrer Fraktion im Europäischen Parlament maßgeblich am neuen Gesetz beteiligt.

WDR 5 Morgenecho
Wohnungsbau-Krise: "Situation, die wir noch nicht kennen"

WDR 5 Morgenecho

Play Episode Listen Later Sep 12, 2022 8:37


Steigende Preise, sinkende Nachfrage: Die Bauwirtschaft steht aktuell vor großen Herausforderungen. Größtes Problem seien die durch Corona und Ukraine-Krieg blockierten Lieferketten, sagt Andreas Gayer vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Von WDR 5.

Handelsblatt Disrupt
Deutsche Bank-CEO Sewing, Finanzminister Lindner und N26-Mitgründer Stalf über die Zukunft der deutschen Wirtschaft

Handelsblatt Disrupt

Play Episode Listen Later Sep 9, 2022 59:15


Diese Woche meldet sich Handelsblatt Disrupt vom Handelsblatt-Bankengipfel aus Frankfurt: Zwei Tage lang ging es dort in zahlreichen Diskussionen um den Zustand der deutschen Wirtschaft, die Transformation der Finanzindustrie und die Folgen der Krise, auf die Europa gerade zusteuert. Unter anderem diese Themen hat Handelsblatt-Chefredakteur Sebastian Matthes auf dem Gipfel mit Deutsche-Bank-CEO Christian Sewing, N26-Mitgründer Valentin Stalf und Bundesfinanzminister Christian Lindner besprochen. Ihre wesentlichen Treiber sind der Einsatz neuer Technologien, Inflation, Rezession und die Abhängigkeit von China. Im Hinblick auf den Arbeitermangel, die Störungen in den Lieferketten und die hohen Energiepreise sei eine „Rezession in Deutschland nicht mehr abzuwenden“, sagte Sewing. Auch die Abhängigkeit von China beschäftigt den Deutsche Bank-CEO: Man müsse sich „auch der unbequemen Frage stellen, wie wir mit China umgehen“, sagte er. „Die zunehmende Abschottung des Landes und die wachsenden Spannungen, insbesondere mit den USA, bergen für Deutschland ein erhebliches Risiko.“ Valentin Stalf blickt optimistisch in die Zukunft. Die allgemeine Fintech-Krise spüre sein Unternehmen kaum, sagte er. Stattdessen schaut er nach vorn: „Wir möchten in den nächsten 24 Monaten profitabel werden.“ Optimistisch ist auch Finanzminister Christian Lindner. Er stellte der Wirtschaft weitere Unterstützungen in Aussicht. „Wir werden dafür sorgen, dass wirtschaftliche Strukturbrüche und soziale Härten abgefedert werden“, sagte er. Er spricht außerdem über Bankenregulierung, Einwanderung von Fachkräften und positioniert sich deutlich über die Senkung der Unternehmenssteuer und schnellere Genehmigungsverfahren für erneuerbare Energien. Im Herbst werde es Initiativen geben, „um die Planungs- und Genehmigungsverfahren zu beschleunigen“, sagte Lindner, „und zwar nicht nur für erneuerbare Energien, sondern – wenn es nach uns geht – für Infrastrukturmaßnahmen und auch für private, für unternehmerische Vorhaben“. *** Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Disrupt-Hörerinnen und Hörer: https://www.handelsblatt.com/mehrwirtschaft

EVENT Rookie Podcast – Der Podcast für Veranstaltungstechniker
#70 Made in Germany – Produktion und Nachhaltigkeit treffen sich bei JB-Lighting

EVENT Rookie Podcast – Der Podcast für Veranstaltungstechniker

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 27:50


Gestörte Lieferketten, Mangel an Rohstoffen, explodierende Energiepreise und eine immer steigende Inflation. Diese Themen bestimmen seit vielen Monaten die Medien und machen natürlich auch den Unternehmen das Leben schwer. Wer dabei die Produktion im eigenen Land hat, dürfte einen deutlichen Vorteil gegenüber dem Mitbewerber haben. JB-Lighting produziert seit Anfang an [...] Der Beitrag #70 Made in Germany – Produktion und Nachhaltigkeit treffen sich bei JB-Lighting erschien zuerst auf EVENT Rookie.

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr
Folgen der Sanktionen: Deutschland verliert sein Geschäftsmodell

RT DEUTSCH – Erfahre Mehr

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 10:13


Die deutsche Wirtschaft basiert auf drei Säulen: Lohndumping, funktionierenden Lieferketten, günstiger Energie. Das Sanktionsregime der EU brachte zwei Säulen zum Einsturz. Weitere Lohnsenkungen sind kein gangbarer Weg. Deutschland zählt zu den großen Verlierern.   von Gert Ewen Ungar

AKTIONÄR TV Börse Frankfurt
Chip-Industrie: Auf Zukunftstechnologien setzen

AKTIONÄR TV Börse Frankfurt

Play Episode Listen Later Sep 7, 2022 7:57


Halbleiter sind jetzt schon fester Bestandteil unseres Alltags, aber auch ein wichtiger Faktor für viele Zukunftstechnologien. In der Pandemie hat man gemerkt, was passiert, wenn Lieferketten unterbrochen werden.

CEO Career Code
#072 Interview mit Dr. Andreas Beck: Einschätzung der aktuellen Marktlage aus makroökonomischer Sicht

CEO Career Code

Play Episode Listen Later Sep 4, 2022 27:13


Inflation, gestörte Lieferketten, gesteigerte Energiepreise und Krieg - die aktuelle marktwirtschaftliche Situation könnte von einem sog. "Crash-Propheten" nicht besser prophezeit worden sein. Wir bewegen uns heute von der gewohnten Mikroebene "Karriere" weg und hin zu der Makroebene "Wirtschaft" und betrachten gemeinsam mit dem Mathematiker und Fondsmanager Dr. Andreas Beck die aktuelle Situation. Neben einer umfassenden Analyse behandeln wir auch Handlungsimpulse aus seiner Sicht für Unternehmen aber auch für das eigene Privatvermögen.    Shownotes: Den Fonds von Dr. Andreas Beck finden Sie hier:  https://globalportfolio-one.com/dr-andreas-beck/   Zu Dominik Roth: Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Für Unternehmen: Treten Sie gerne unverbindlich für Rekrutierungs-Anfragen (Headhunting Dienstleistung) oder bei Interesse an Management-Diagnostik in Kontakt:  dominik.roth@mercuriurval.com   Für Führungskräfte: Sie sind auf Jobsuche / in der Neuorientierung: Haben Sie Interesse an mehr Infos zu der 1:1 Anleitung, um im verdeckten Arbeitsmarkt direkt mit Unternehmensentscheidern ins Gespräch zu kommen & zu überzeugen? Klicken Sie hier: https://www.smartsoftskills.de/bewerbungscoaching/executives Oder Schreiben Sie mir gerne eine Nachricht: dominik.roth@smartsoftskills.de   Kostenfreie Video-Fallstudie für Sie als Führungskraft auf Jobsuche/ in der Neuorientierung: https://www.smartsoftskills.de/executives-fallstudie   Sie möchten Aufsichtsrat oder Beirat werden? Klicken Sie hier: http://www.smartsoftskills.de/bewerbungscoaching/board (Executives only) --------   Exklusiv für Hochschulabsolventen/-Innen und Young Professionals mit erster Berufserfahrung! Die kostenfreie Online-Schulung für Deine perfekte Bewerbung: https://bit.ly/3sbjQJI --------   5️⃣⭐Haben Sie den CEO Career Code schon bewertet? Eine Top Bewertung motiviert, mich weitere Inhalte zu produzieren. Auch eine Rezension hilft mir, Ihnen die Inhalte zu liefern, die Sie interessieren: Apple: http://getpodcast.reviews/id/1530651866 Spotify (einfach auf 5⭐ klicken): https://spoti.fi/2I35Yjo (Jeweilige Dauer: Ein paar Sekunden!)   Lassen Sie mich Sie in Ihrer Karriere begleiten! Abonnieren Sie den Podcast, um keine Folge zu verpassen: Für Apple-/iPhone-User: https://apple.co/2RxhHbr Für Google-Podcast-Hörer: https://bit.ly/3ob8dl1 Für Spotify-User (auf „Folgen“ klicken): https://spoti.fi/2FhrXCh

Der Logistik Podcast
Die Parksteiner Fördertechnik-Manufaktur

Der Logistik Podcast

Play Episode Listen Later Sep 4, 2022 35:13


In dieser Folge geht es nach Parkstein in die neue WITRON-Fördertechnik-Produktion "Werk II Nord". Wir sprechen mit Geschäftsführer Martin Stich, verantwortlich für die Fertigung, und Personal-Chef Theo Zeitler über innovative Fertigungsnester und ergonomische Prozesse. Außerdem geht es um: moderne Arbeitsplätze, Wachstum, Qualität und Verfügbarkeit, Lieferketten, Laserschneidmaschinen und Weiterbildung. Noch mehr Podcasts, Artikel, Videos und Themen finden Sie https://ideenraum.witron.de/

apolut: Tagesdosis
Für den Westen kommt im Winter der Tag der Abrechnung | Von Rainer Rupp

apolut: Tagesdosis

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 20:48


Ein Kommentar von Rainer Rupp.In meiner Tagesdosis von letzter Woche bin ich kurz auf einen Artikel der britischen Professorin Helen Thompson in der Financial Times (FT) vom am 19. August 22 eingegangen. Frau Thompson lehrt Politische Ökonomie an der University of Cambridge und ist keine Unbekannte. Die neo-liberale ausgerichtete Financial Times ist ein rund um den Globus gelesenes Organ der Geschäftswelt. Politisch folgt die FT in der Regel der britischen Regierungslinie und steht hinter den besonders engen Beziehungen zwischen London und Washington. Das drückte sich auch in der bisherigen Berichterstattung über Russland und die Ukraine aus, in der sie einen streng anti-russisch Kurs verfolgt, nach dem Motto, die Ukraine-muss-gewinnen. Und genau deshalb hat der Artikel von Prof. Thompson in der FT überall so große Aufmerksamkeit erregt.Der nüchterne Realismus, mit dem Prof. Thompson die Ukraine-Krise analysiert, unter Weglassung der politisch korrekten, anti-russischen Vorurteile, macht ihren Artikel so aufregend. Denn er bricht nicht nur mit der bisherigen Line der Financial Times, sondern auch mit dem in Deutschland ständig wiederholten Mantra, dass die Wirtschaft Russlands wegen der westlichen Sanktionen am Boden liegt. Als angeblichen Beweis dafür hatten jüngst nochmal die öffentlich-rechtlichen Propagandaorgane der Bundesregierung uns vorgerechnet, dass der Einbruch des russischen Bruttoinlandproduktes BIP im ersten Halbjahr 2022 um ein Vielfaches stärker war als in Europa oder Deutschland.Natürlich hatte der plötzliche Rückzug von Hunderten westlicher Firmen aus Russland und die Unterbrechung von Lieferketten eine Schockwirkung auf die russische Wirtschaft. Im März 2022 erwarteten erste Hochrechnungen einen Einbruch des BIP von bis zu minus 14 Prozent für das laufende Jahr. Inzwischen sind diese Hiobsbotschaften auf -4 Prozent korrigiert worden, denn die Inflation in Russland ebenso die hohen Leitzinsen der russischen Zentralbank rasant gefallen, die Währung ist super-stabil, die produzierende Wirtschaft hat sich erholt und liegt in vielen Branchen schon wieder auf dem Niveau von vor Beginn der russischen Spezialoperation in der Ukraine.......hier weiterlesen: https://apolut.net/fuer-den-westen-kommt-im-winter-der-tag-der-abrechnung-von-rainer-rupp+++Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk+++Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/+++Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/+++Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut+++Website und Social Media:Website: https://apolut.net/Odysee: https://odysee.com/@apolut:aRumble: https://rumble.com/ApolutInstagram: https://www.instagram.com/apolut_net/Gettr: https://gettr.com/user/apolut_netTelegram: https://t.me/s/apolutFacebook: https://www.facebook.com/apolut/Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

Völkerrechtspodcast
#20: Wirtschaft und Menschenrechte

Völkerrechtspodcast

Play Episode Listen Later Sep 2, 2022 39:12


Multinationale Unternehmen werden immer mächtiger und steigern ihre Profite, auch in Zeiten von Krieg, Klima- und Coronakrise. Was bedeutet diese Macht für die Geltung der universalen Menschenrechte? Wie lässt sich diese Macht rechtlich einhegen und ist die liberale Rechtsordnung dazu geeignet? Philipp hat über diese Fragen und aktuelle Fälle mit Michael Bader, Bertha Justice Fellow am ECCHR, gesprochen. Isabel erklärt im Grundlagenteil die UN Guiding Principles on Business and Human Rights und was diese mit Katzen zu tun haben. Wir freuen uns über Lob, Anmerkungen und Kritik an podcast@voelkerrechtsblog.org. Abonniert unseren Podcast via RSS, über Spotify oder überall dort, wo es Podcasts gibt. Es gibt nun die Möglichkeit, auf diesen Plattformen den Völkerrechtspodcast zu bewerten, wir freuen uns sehr über 5 Sterne! Hintergrundinformationen: UN Guiding Principles on Business and Human Rights Business and Human Rights Resource Centre The Corporation (Film) Peter Muchlinski, Multinational Enterprises and the Law (OUP 2021) Grietje Baars, The Corporation, Law and Capitalism (Brill 2019) Moderation: Philipp Eschenhagen & Erik Tuchtfeld Grundlagen: Isabel Lischewski Interview: Michael Bader & Philipp Eschenhagen Schnitt: Daniela Rau Credits: Hubertus Heil, Sorgfaltspflichten in Lieferketten, Bundestag, 11. Juni 2021) John Ruggie, Business and Human Rights Panel, OHCHR, 29. Juni 2021

Startup Insider
Matchory erhält Seed-Finanzierung für KI-gesteuerte Lieferantensuche (Procurement • UNI-X • B2B)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Aug 30, 2022 21:28


In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Aiko Wiegand, Co-Founder und CEO von Matchory, und sprechen mit ihm über die erfolgreich abgeschlossene Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Matchory hat eine KI-gestützte Lieferantendatenbank mit einer cloud-basierten Echtzeit-Lieferantensuche entwickelt. Die globale Datenbank umfasst mehr als 10 Millionen Lieferanten im B2B-Bereich und wächst kontinuierlich. Die Lieferantendaten basieren auf mehr als 2 Milliarden strukturierten Datenpunkten und ermöglichen dem strategischen Einkauf, über 95% aller relevanten Lieferanten zu identifizieren. Dies führt laut dem Startup zu Einsparungen der Produktionskosten von bis zu 35% und der Beschleunigung der Markteinführungszeit zwischen 50% und 85%. Die Lieferanteninformationen werden aus Millionen von Datenquellen aggregiert, gefiltert und analysiert, um Fehlerquellen zu minimieren. Echtzeitinformationen, intelligente Algorithmen und KI-gestützte Auswertungen ermöglichen genaue Analysen und eine schnelle Reaktionsfähigkeit bezüglich aller Risiken entlang der Lieferketten. Die Lösung ist zudem auch eine offene und flexible SaaS-Plattform, die unkompliziert in bestehende Systemlandschaften integriert werden kann. Matchory wurde im Jahr 2019 von Aiko Wiegand, Martin Konradi und Nils Liskien in Ulm gegründet. Mittlerweile hat das Startup Firmensitze in München sowie Frankfurt und konnte über 1.000 Unternehmen von der innovativen Lösung für die Lieferantensuche überzeugen. In einer Seed-Finanzierungsrunde hat das ProcurementTech nun 1,6 Millionen Euro unter der Führung von Earlybird UNI-X eingesammelt. Earlybird Uni-X ist ein 2021 aufgelegter Fonds des Venture Capital Investors Earlybird. Mit 75 Millionen Euro Volumen wird mit dem Fonds in europäische Frühphasen-Startups investiert, die sich mit Deep Tech Innovationen auseinandersetzen. Dabei kooperiert der VC mit 45 Professoren von europäischen Universitäten wie die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, das Karlsruher Institut für Technologie oder das Imperial College London, um auch Startups zu fördern, die aus universitären Projekten entstanden sind. Zum Portfolio gehören neben Matchory auch Certivity, ConxAI, Ducktrain, Koppla und PlanerAI. Zudem beteiligten sich auch Business Angels mit Expertise in den Bereichen Industrie und Beschaffung. Mit dem frischen Kapital möchte das junge Startup die SaaS-Plattform weiterentwickeln, zusätzliche Datenquellen integrieren und neue Funktionen anbieten. One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business. Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 15€ Amazon Gutschein.

Kurz informiert – die IT-News des Tages von heise online
Lieferketten, AKW Saporischschja, Twitter, Gamescom | Kurz informiert vom 29.08.2022 by heise online

Kurz informiert – die IT-News des Tages von heise online

Play Episode Listen Later Aug 29, 2022


Heute mit: Lieferketten, AKW Saporischschja, Twitter, Gamescom ***SPONSOR-HINWEIS*** IONOS ist der größte Hosting-Anbieter in Europa. Mit Hosting-Dienstleistungen, einer Cloud-Infrastruktur-Plattform und den passenden Services bietet IONOS alles für den digitalen Erfolg - von der Domain über die Website bis zur Cloud. Auf Wunsch unterstützt IONOS alle Kund:innen mit kostenfreier Beratung durch feste Ansprechpartner. Auf dem neuen IONOS Content-Hub teilen Digitalisierungs-Experten ihr Fachwissen zu Webhosting, Infrastruktur und Sicherheit - den Link finden Sie in den Shownotes. ionos.de ***SPONSOR-HINWEIS ENDE***

neuneinhalb
Lieferketten – Wie Waren aus aller Welt zu uns kommen

neuneinhalb

Play Episode Listen Later Aug 27, 2022 9:27


Handys, Kleidung, Nahrungsmittel, Fahrradteile – ziemlich viele Dinge, die wir kaufen, werden in anderen Ländern der Welt produziert und zu uns nach Deutschland transportiert. Aber wie genau funktioniert das? Und warum gibt es im Moment so viele Probleme bei den Lieferungen? Darum geht es in dieser Folge von neuneinhalb.

Erfolgreich Alpha – WiWo Chefgespräch
HHLA-Chefin Titzrath: „Fingerhakeln gehört nach Bayern“

Erfolgreich Alpha – WiWo Chefgespräch

Play Episode Listen Later Aug 26, 2022 65:28


Eine Blechkiste ist das Symbol der Globalisierung. Standardcontainer bilden die DNA eines funktionierenden Welthandels – sofern sie zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort sind. Doch das funktioniert schon lange nicht mehr. Das Logistiksystem steuert auf den Infarkt zu. Krieg, Corona-Lockdowns in China, Fachkräftemangel, Sanktionen oder marode Bahnen stören die Lieferketten. Pünktlichkeit gibt es nicht mehr. Entweder stehen zu viele Container rum oder gar keine. Die Allianzen der Reeder werden in diesem Chaos immer reicher und mächtiger, Deutschlands größter Hafen dagegen immer ohnmächtiger – ganz zu schweigen von Hamburgs Bedeutungsverlust gegenüber Rotterdam und Antwerpen. Womit wir bei meinem heutigen Gast wären. Sie verbrachte die halbe Jugend mit einer Querflöte, machte bei Mercedes Karriere, liebt Rührei mit Krabben, hielt im Vorstand der Post nicht lange durch, wurde einst als „Hamburgs teuerste Azubine“ bezeichnet, gilt heute als Königin der Logistik und ist überzeugt, dass sich die Wirtschaft eines Landes nicht verstehen lässt, wenn man nicht auch dessen Kultur und Geschichte kennt. Angela Titzrath führt seit 2017 als Vorstandsvorsitzende die Hamburger Hafen und Logistik AG. Titzrath erzählt mir, warum Robert Habeck ihren Deal mit der chinesischen Reederei Cosco in Frage stellt, LKWs auch am Sonntag fahren sollten, das Baustellenmanagement der Deutschen Bahn nervt, die Reeder zu viel Macht besitzen und sie im Himalaya klettern will. Unsere aktuelle Titelgeschichte: Das Risiko, in China nicht dabei zu sein, ist größer als das Risiko, dabei zu sein? Das war einmal. Der einstige Sehnsuchtsstandort deutscher Manager wird zum Klumpenrisiko. Wirtschaft und Regierung spielen den Exit durch. https://www.wiwo.de/my/politik/ausland/deutschlands-schicksalspartner-raus-aus-china/28624758.html [wiwo+] Wenn Sie mir Feedback geben möchten, Lob, Kritik oder Anregungen loswerden wollen oder eine Frage haben, erreichen Sie mich unter balzli@wiwo.de *** Das exklusive Abo-Angebot für Sie als WirtschaftsWoche Chefgespräch-Hörerinnen und Hörer: wiwo.de/chef-abo

Der Bauherrenvertreter
Lieferprobleme bei Bauprojekten

Der Bauherrenvertreter

Play Episode Listen Later Aug 24, 2022 8:56


Unsere globalen Lieferketten sind kollabiert. Zuviel Abhängigkeiten die der einzelne nicht mehr beeinflussen kann. Wenn dieses Zahnradsystem mal stillsteht ist es sehr schwer dies wider in Gang zu setzen. Dank einen 6 x Punktesystem, lassen sich dieses Probleme für dich als Bauherr und Investor, minimieren. Erfahre in dieser Folge wir uns das gelingt. Fragen rund um den Bau oder zu unserer Academy? Dann lass uns bei einem digitalen Kaffee darüber sprechen. https://calendly.com/svenschatt/kafi-call?month=2022-05 Podcast Übersicht: https://immo.siworks.com/podcast/ Spotify: https://open.spotify.com/show/2KGx818mmyc9TOCBuYzLTU?si=a254809883b84f7c Apple Podcasts: https://podcasts.apple.com/us/podcast/der-bauherrenvertreter/id1543938404 Youtube: https://youtube.com/channel/UC8JSAJJ0x6Xq1my-D7tWcWQ DER #BAUHERRENVERTRETER siworks immo

AlsterCast
Immobilienwirtschaft steht vor großen Herausforderungen

AlsterCast

Play Episode Listen Later Aug 19, 2022 40:25


ECE-Direktor und Alstertaler Klaus-Peter Hesse. Die deutsche Immobilienwirtschaft ist in einen Change-Prozess geraten. Ungewollt. Nach vielen fetten Jahren stehen schwierige Zeiten bevor. Die schlecht gemanagte Pandemie mit viel zu vielen Kollateralschäden hat nachhaltige Probleme hinterlassen, - das Zusammenbrechen internationaler Lieferketten lies viele Materialpreise explodieren - der noch völlige offene Ausgang des Krieges in der Ukraine birgt unübersehbare Risiken.

BVL.digital Podcast
#128: "Glokalisierung" von Lieferketten und Transport (Frank Vorrath, VP Global Logistics Services, Danfoss)

BVL.digital Podcast

Play Episode Listen Later Aug 17, 2022 52:49


Unser globalen Liefer- und Transportketten stehen vor riesigen Herausforderungen: Geopolitische Konflikte, Handelskriege, Pandemie, Inflation, Rohstoffknappheit, Nachhaltigkeit. Die richtige Balance zwischen globaler und lokaler Ausrichtung und Steuerung der Supply Chains und Transporte zu finden beschäftigt derzeit viele Unternehmen. Unser Gast, Frank Vorrath leitet die globale Logistik beim dänischen Industriekonzern Danfoss und setzt sich dementsprechend intensiv damit auseinander, wie man Globalisierung und Lokalisierung strategisch in Einklang bringen kann. Gemeinsman mit unserem Host Boris Felgendreher hat Frank unter anderem über folgende Themen gesprochen: - Hintergrund zur Supply Chain und Logistik Organisation bei Danfoss: Globale Fertigung, globale Transporte - Der "Glocal"-Ansatz: Kein neues Thema, aber ein Thema mit akuter Brisanz. Warum eigentlich? - Supply Chain Network Mapping und Design als Grundlage zum Verständnis der eigenen Lieferketten. - Wie sieht gutes Supply Chain Network Mapping, Design und Planning aus, was sind die Erfolgsfaktoren, welche technisches Tools sind zu empfehlen? - Transparenz und Daten aus dem N-Tier Supply Chain Netzwerk. Warum Partnerschaften zu wichtig sind - Beispiel bei Danfoss: Acquisition von Eaton - CO2-Tracking und Daten, um die Auswirkungen von Logistik- und Transportentscheidungen auf die Nachhaltigkeit zu bestimmen - Welche Tools es gibt und wie sie in Zukunft besser werden (müssen) - Welche Rolle Nachhaltigkeitsfragen bei Global- vs. Local-Entscheidungen spielen - Verteilung und Allokation von knappen Rohstoffen, Komponenten, innerhalb eines Konzerns - Die sich wandelnde IT-Systemlandschaft globaler Unternehmen: Cloud. ERP, TMS, Digitale Zwillinge, etc. - und vieles mehr Hilfreiche Links: Danfoss: https://www.danfoss.com/de-de/ BVL: https://www.bvl.de/ BVL Digital: https://bvl-digital.de/ Aurelis, der Sponsor der heutigen Sendung: https://aurelis.de/

Was jetzt?
Eine Katastrophe für die Oder

Was jetzt?

Play Episode Listen Later Aug 14, 2022 12:06


Im deutsch-polnischen Grenzfluss Oder wurden in den vergangenen Tagen tonnenweise tote Fische entdeckt. Noch gibt es keine gesicherten Erkenntnisse, wie es dazu kam. Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki spricht von illegalen Chemieabfällen. Anne Jeschke, Redakteurin im Umweltressort von ZEIT ONLINE, war vor Ort und berichtet von der Lage an der Oder. China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Angesichts unzuverlässiger Lieferketten und der Spannungen zwischen China und Taiwan will die Bundesregierung die wirtschaftliche Abhängigkeit lockern. Anna Sauerbrey, außenpolitische Koordinatorin der ZEIT, erklärt, warum die Abkehr von China schwieriger ist als die von Russland. Alles außer Putzen: richtig Kraulschwimmen lernen. Moderation und Produktion: Mounia Meiborg Mitarbeit/Redaktion: Lennard Simmons Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. Weitere Links zur Folge: Fischsterben: LKA ermittelt wegen massenhaften Fischsterbens in der Oder (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2022-08/fischsterben-oder-brandenburg-umwelt-fluss) Fischsterben in der Oder: Brandenburg erwartet Erkenntnisse zum Fischsterben kommende Woche (https://www.zeit.de/wissen/2022-08/oder-fischsterben-wasserproben-untersuchungen-salzfrachten) Fischsterben an der Oder: Mit dem Kescher gegen die Katastrophe (https://www.zeit.de/green/2022-08/fischsterben-oder-umwelt-polen-brandenburg) Anne Jeschke (https://www.zeit.de/autoren/J/Anne_Jeschke/index) China: An der goldenen Kette (https://www.zeit.de/2022/33/china-handelspartner-politik-wirtschaft-abhaengigkeit) Taiwan-Konflikt: China setzt Militärmanöver vor Taiwan überraschend fort (https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-08/taiwan-china-konflikt-manoever-taiwanstrasse) Anna Sauerbrey (https://www.zeit.de/autoren/S/Anna_Sauerbrey/index)

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky
Bei fast allen Rohstoffen vom Ausland abhängig (Express)

Wall Street Weekly – Podcast mit Sophie Schimansky

Play Episode Listen Later Aug 12, 2022 2:15


Die deutsche Industrie ist bei so ziemlich allen essentiellen Rohstoffen von Importen abhängig. Erst der Krieg in der Ukraine hat klar gemacht, wie gefährlich dies ist. Das sagt Stefan Müller, Geschäftsführer und Gründer der DGWA, der Deutschen Gesellschaft für Wertpapieranalyse. Er spricht über die Abhängigkeiten der deutschen Wirtschaft und wie diesen inzwischen begegnet wird.Ein Schwerpunkt der Betrachtungen sind Industriemetalle wie Lithium und Nickel. Sie sind entscheidend für die Herstellung von Batterien und damit unablässig für die Automobilbranche. Weitere Themen sind die Entwicklungen bei Preisen und Kursen von Rohstoffen, die globale Logistik, der Bau von Minen, Lieferketten und Liefersicherheiten sowie die Hürden für die heimische Produktion.Diese Ausgabe ist Teil einer zweiwöchigen Spezialreihe, in der genauer auf einzelne Segmente und Anlagebereiche der Finanzmärkte geschaut wird. Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

Handelsblatt Today
Evonik und Brenntag im Aktien-Check: Chemiebranche bleibt trotz Gaskrise optimistisch

Handelsblatt Today

Play Episode Listen Later Aug 12, 2022 29:38


Trotz hoher Energie- und Rohstoffpreise sowie angespannter Lieferketten haben Chemieunternehmen volle Orderbücher. Einige trotzen sogar der reduzierten Gasmenge. In dieser Woche haben Evonik und Brenntag, zwei der führenden deutschen Chemie-Unternehmen, ihre Quartalsergebnisse vorgelegt. So unterschiedlich die Geschäftsmodelle der beiden Firmen sind, eines teilen sie sich: ihre Zuversicht. Damit sind sie nicht alleine. Während die Konjunktur schwächelt und die Sorgen um einen russischen Gasstopp die Wirtschaft umtreiben, sind viele Akteure der Chemie-Branche weitgehend optimistisch in Bezug auf die weitere Geschäftsentwicklung in diesem Jahr. Evonik und Brenntag etwa rechnen mit starken Gewinnen. Auch das letzte Quartal lief zu ihrer Zufriedenheit: Evonik zum Beispiel konnte trotz steigender Energie- und Rohstoffpreise den Umsatz um 31 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro steigern. Der Sprung bei Brenntag war sogar noch größer: Da ging es um 37 Prozent auf knapp 5,1 Milliarden Euro aufwärts. Die Auftragsbücher sind voll. „Erst in den Sommermonaten wird absehbar, ob sich an der Orderkraft etwas ändert“, sagt Markus Mayer, Leiter der Research Abteilung der Baader Bank. Die ökonomischen und politischen Probleme in China trübten die Aussichten. „Für Evonik beispielsweise ist China der wichtigste Markt. Dort wird ein Drittel aller chemischen Produkte weltweit produziert“, erklärt Mayer. Die wachsenden Unsicherheiten auf Seiten der Energielieferungen und -preise sieht Mayer dagegen gelassener: „Ich glaube schon, dass die europäische und gerade die deutsche Chemieindustrie Bremsspuren in Zuge eines Gasstopps sehen wird. Aber ich glaube nicht, dass dann bei der deutschen Chemieindustrie die Lichter ausgehen.“ *** Unsere Handelsblatt-Leserfavoriten: [„Die Stimmung kippt“: Bauträger stoppen Projekte wegen zu hoher Kosten](https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/konjunktur-die-stimmung-kippt-bautraeger-stoppen-projekte-wegen-zu-hoher-kosten/28587720.html) [Tesla hat in Deutschland die größte Anzahl illegal betriebener Ladesäulen](https://app.handelsblatt.com/unternehmen/ladestationen-tesla-hat-in-deutschland-die-groesste-anzahl-illegal-betriebener-ladesaeulen/28521356.html) [25 Prozent Wärmepumpen: Die Strom-Revolution am Heizungsmarkt beginnt](https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energieversorgung-25-prozent-mehr-waermepumpen-die-strom-revolution-am-heizungsmarkt-beginnt/28588310.html) *** Exklusives Angebot für Handelsblatt-Today-Hörer: Testen Sie Handelsblatt Premium 6 Wochen für 1 € und bleiben Sie immer informiert, was die Finanzmärkte bewegt. Mit etwas Glück können Sie zudem einen Kindle eReader gewinnen. Mehr Informationen unter: www.handelsblatt.com/sommer-special

So klingt Wirtschaft
Gebraucht statt neu – warum Jungheinrich auf Kreislaufwirtschaft setzt

So klingt Wirtschaft

Play Episode Listen Later Aug 10, 2022 15:31


Gestörte Lieferketten, hohe Materialkosten, mehr Nachhaltigkeitsbewusstsein: Ressourcensparen wird immer wichtiger. Mit der Wiederaufbereitung von Staplern zeigt Jungheinrich, wie sich Kosten und bis zu 80 Prozent CO2 reduzieren lassen.

BVL.digital Podcast
#127: Lieferketten im Spannungsfeld von Resilienz, Nachhaltigkeit und Kostendruck (Dr. Arne Flemming, Leiter SCM, Bosch)

BVL.digital Podcast

Play Episode Listen Later Aug 10, 2022 48:01


Unser Gast heute ist Dr. Arne Flemming, der Leiter des Supply Chain Managements bei Bosch. Die Supply Chain Organisation bei Bosch ist riesig. Sie beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Der Konzern stellt seine Waren in 225 Fertigungsstätten in aller Welt her, betreibt 775 Lagerhäuser und pflegt Beziehungen zu über 24.000 Lieferanten. Die Herausforderungen mit denen Bosch und viele andere große global aufgestellte Konzerne in derselben Größenordnung zu kämpfen haben, sind derzeit enorm. Aber Bosch hat schon vor einigen Jahren die richtigen Weichen gestellt um die Resilienz seiner Lieferketten zu erhöhen und vor allem auch beim Thema Nachhaltigkeit eine Vorbildfunktion einzunehmen. Gemeinsam mit unserem Host Boris Felgendreher hat Dr. Arne Flemming unter anderem über folgende Themen gesprochen: - Kurzer Überblick über die Supply Chain Organisation beim Bosch-Konzern - Welche Trends und Entwicklungen das globale Supply Chain Management der großen Konzerne prägen - Welche Herausforderungen sich für Bosch daraus ergeben - Mit welchen Strategien und Maßnahmen Bosch auf die Herausforderungen in der Supply Chain reagiert - Fokus Lieferkettenresilienz: Wie können Lieferketten resilienter gemacht werden? Welche Rolle spielt Lieferkettentransparenz und wie kann diese erhöht werden? Welche Rolle spielt Echtzeittransparenz in Logistik und Transport? Welche Rolle spielen neue Technologien? Welche Tools sind bei Bosch im Einsatz? Welche sollen noch kommen? - Fokus Nachhaltigkeit: Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit bei Bosch? Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt Bosch in der Supply Chain? Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in der Logistik und im Transport? Beispiele von Programmen und Initiativen bei Bosch - Die Attraktivität der Funktion Supply Chain Management - Und vieles mehr Hilfreiche Links: Bosch Supply Chain Management: https://www.bosch.com/de/unternehmen/supply-chain/ BVL: https://www.bvl.de/ BVL.digital: https://bvl-digital.de/ Aurelis, der Sponsor der heutigen Sendung: https://aurelis.de/