Podcasts about tarifen

  • 52PODCASTS
  • 80EPISODES
  • 26mAVG DURATION
  • 1EPISODE EVERY OTHER WEEK
  • Jan 2, 2023LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about tarifen

Latest podcast episodes about tarifen

VEMA-Podcast
Folge 21 - BU Beratung mal anders

VEMA-Podcast

Play Episode Listen Later Jan 2, 2023 31:25


Der BU- und DU-Versicherungsmarkt hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Die Schere zwischen leistungsstarken und leistungsschwachen Tarifen wird immer kleiner. Im Interview spricht Benjamin mit Panos über elementare Aspekte der Arbeitskraftabsicherung und liefern Handwerkszeug für die Kundenberatung. Was ist der Unterschied zwischen Gesundheitsprüfung und Risikoprüfung? Was der Vorteil echter DU-Klauseln? Wann ist man eigentlich dienstunfähig? All das und noch vieles mehr in dieser Folge!

GRIPS Mathe
Proportionale Zuordnungen

GRIPS Mathe

Play Episode Listen Later Nov 24, 2022 14:44


Findest du deine Handyrechnung zu hoch? Dann solltest du in dieser Lektion gut aufpassen. Stina, Benny und Sebastian Wohlrab vergleichen verschiedene Handytarife und zeigen dir, was der Unterschied zwischen den Tarifen ist.

Netfonds Versicherungs-Talk - Der Podcast für Beratungskultur
Top PKV-Argumente und Top Politik für Vermittelnde

Netfonds Versicherungs-Talk - Der Podcast für Beratungskultur

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 54:39


Es sind gute Zeiten für die PKV. Bei der GKV wird die psychologische wichtige Beitragshöhe von 1.000€ durchbrochen. Doch wie komme ich ins Gespräch? Burkhard Hödtke bringt einen neuen Gesprächsansatz der mit den Zahlen 1.000, 28 und 300 zu tun hat. Außerdem hat er zwei Alleinstellungsmerkmale seines Hauses dabei, die erst einmal garnichts mit den Tarifen zu tun haben. Frank Rottenbacher ist Vorstand beim Bundesverband Finanzdienstleistung (AfW). Der hat wieder zur Teilnahme am Vermittler-Barometer aufgerufen. Er erzählt uns, welche Ziele er damit verfolgt, wie die Lage am Markt ist und was die Communitiy #die 34er anstellt.

Tagesthemen (320x180)
17.11.2022 - tagesthemen 21:45 Uhr

Tagesthemen (320x180)

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 34:54


Themen der Sendung: Strom- und Heizungsausfälle stellen die Ukraine angesichts winterlicher Temperaturen vor Herausforderungen, Drei Angeklagte zu lebenslanger Haft wegen Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 in der Ostukraine verurteilt, Die Meinung, Einigung über Strom- und Gaspreisbremse verzögert sich, Verhandlungen zu Tarifen in der Metallbranche sollen vor Abschluss stehen, Weitere Meldungen im Überblick, #mittendrin aus Halle: Trauerfeier für Menschen ohne Angehörige, Auswirkungen der steigenden Energiekosten in Skigebieten, Das Wetter

Tagesthemen (Audio-Podcast)
17.11.2022 - tagesthemen 21:45 Uhr

Tagesthemen (Audio-Podcast)

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 34:54


Themen der Sendung: Strom- und Heizungsausfälle stellen die Ukraine angesichts winterlicher Temperaturen vor Herausforderungen, Drei Angeklagte zu lebenslanger Haft wegen Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 in der Ostukraine verurteilt, Die Meinung, Einigung über Strom- und Gaspreisbremse verzögert sich, Verhandlungen zu Tarifen in der Metallbranche sollen vor Abschluss stehen, Weitere Meldungen im Überblick, #mittendrin aus Halle: Trauerfeier für Menschen ohne Angehörige, Auswirkungen der steigenden Energiekosten in Skigebieten, Das Wetter

Tagesthemen (320x240)
17.11.2022 - tagesthemen 21:45 Uhr

Tagesthemen (320x240)

Play Episode Listen Later Nov 17, 2022 34:54


Themen der Sendung: Strom- und Heizungsausfälle stellen die Ukraine angesichts winterlicher Temperaturen vor Herausforderungen, Drei Angeklagte zu lebenslanger Haft wegen Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 in der Ostukraine verurteilt, Die Meinung, Einigung über Strom- und Gaspreisbremse verzögert sich, Verhandlungen zu Tarifen in der Metallbranche sollen vor Abschluss stehen, Weitere Meldungen im Überblick, #mittendrin aus Halle: Trauerfeier für Menschen ohne Angehörige, Auswirkungen der steigenden Energiekosten in Skigebieten, Das Wetter

Kaninchenwiese.de Dein Kaninchen-Podcast
Tierkrankenversicherungen für Kaninchen?

Kaninchenwiese.de Dein Kaninchen-Podcast

Play Episode Listen Later Oct 28, 2022 59:13


Sinnvoll oder Mogelpackung? Wann ist so eine Versicherung notwendig oder zu empfehlen und was muss ich beachten? Die Folge hilft euch durch den Versicherungs-Dschungel der verschiedenen Tarife! Tabelle mit allen Tarifen und Ausschlüssen sowie Infos zur Krankenversicherung: https://kaninchenwiese.de/krankenversicherung-fuer-kaninchen/ TIERdirekt Krankenversicherung: https://www.tierdirekt.de/KANINCHEN (WERBUNG, 5% Rabatt dauerhaft auf euren Tarif über diesen Link) Petplan Krankenversicherung: https://www.awin1.com/awclick.php?gid=367217&mid=13775&awinaffid=583759&linkid=3074996&clickref== (WERBUNG, 10% bis 14.11.2022 auf den ersten Jahresbeitrag)

Radio Giga
Aldi, Lidl, Telekom oder Vodafone: Wer hat den besten Mobilfunk-Tarif für euch?

Radio Giga

Play Episode Listen Later Oct 5, 2022


Die Auswahl an Anbietern und Tarifen für Mobilfunk ist in Deutschland groß. Den Überblick zu behalten und für sich den Vertrag zu finden, der am besten passt – das macht man nicht mal eben nebenher. Ein Experten-Vergleich hat jetzt die Antwort parat, welcher Tarif die beste Wahl für euch ist.

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 20.09.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Sep 20, 2022 2:22


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: R+V partizipiert an Pilottarifvertrag Die AWO Unterfranken und die Gewerkschaft ver.di haben einen Pilottarifvertrag für Lebensarbeitskonten vereinbart. Dieser Tarifvertrag kann bundesweit für alle Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit, soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft ein Vorbild sein. Die Produktlösung hat die R+V Versicherung entwickelt. Dabei sparen Beschäftigte auf einem Lebensarbeitszeitkonto Teile des Gehalts oder Arbeitszeitguthaben für eine spätere bezahlte Freistellung von der Arbeit. Signal Iduna mit neuer Vorständin Zum 1. Januar 2023 übernimmt mit Daniela Rode eine neue Vorständin das Ressort Krankenversicherung bei der Signal Iduna Gruppe. Die Mathematikerin und Aktuarin folgt auf Dr. Karl-Josef Bierth, der das Amt seit 2003 bekleidet und zur Jahresmitte 2023 in den Ruhestand wechseln wird. die Bayerische startet Oktoberfest-Versicherung Der Versicherer die Bayerische hat zusammen mit der Düsseldorfer SituatiVe GmbH eine spezielle Wiesn-Versicherung auf den Markt gebracht. Festbesucher sichern sich mit der Kurzzeit-Unfallversicherung „WiesnSchutz“ auf Tagesbasis vor Schadenereignissen ab. Sämtliche Einnahmen aus der Oktoberfest-Police spendet die Bayerische an die Hilfsorganisation „Tafel Deutschland“. Fonds Finanz erweitert Vergleichsrechner Die Fonds Finanz hat einen Klauselbogen für allgemeine Betriebshaftpflichtversicherungen im Bereich der gewerblichen Sachversicherungen entwickelt und im Vergleichsrechner verbaut. Auf einem Blick soll der Klauselbogen Verbesserungen zu den hinterlegten Tarifen der teilnehmenden Gesellschaften anzeigen und diese nach ihrer Leistungserfüllung bewerten. Basler kommt mit Inflationsbonus Mit Einführung des neuen Markenauftritts Anfang Oktober will die Baloise in Deutschland Neukunden mit einem Inflationsbonus von 100 Euro belohnen, der in jede zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember 2022 neu abgeschlossene Rentenversicherung geleistet wird. Bei der Kinderpolicenaktion „Baloise Invest Kids Protect“ soll es bis zum Jahresende 2022 eine kostenlose Unfallversicherung hinzu geben. HanseMerkur startet neues Portal für Vertriebspartner Die HanseMerkur geht mit einem neuen Portal für Vertriebspartner live. „Der Relaunch der Website wurde von Anfang an gemeinsam mit Vertriebspartnern unterschiedlicher Vertriebswege entwickelt, sodass alle wesentlichen Anforderungen der vertrieblichen Praxis umgesetzt werden konnten“, sagt Eric Bussert, Vorstand Vertrieb und Marketing der HanseMerkur.

Radio Giga
MegaSIM: Freenet-Marke lockt mit monatlich kündbaren Monster-Tarifen zum Sparpreis

Radio Giga

Play Episode Listen Later Sep 8, 2022


Die Mobilfunkmarke MegaSIM hat ihr Portfolio überarbeitet und bietet euch jetzt eine Auswahl von vier starken Handytarifen an. Besonders interessant: Sie sind monatlich kündbar und bieten besonders viel Datenvolumen zum günstigen Preis. Alle relevanten Infos haben wir für euch zusammengefasst.

Regionaljournal Aargau Solothurn
Kantonsrat Solothurn will eine Solarversicherung

Regionaljournal Aargau Solothurn

Play Episode Listen Later Sep 6, 2022 5:49


Die Solothurner Regierung muss einen Auftrag ausführen, den ihr das Parlament am Dienstag fast einstimmig erteilt hat. Es geht um eine Solarversicherung. Mit dieser sollen Schwankungen bei den Tarifen für Strom ausgeglichen werden, der mit Solaranlagen ins Netz eingespiesen wird.  Weiter in der Sendung: * Axpo: Der Hilfsschirm des Bundes kommt bei den Eigentümern (u. a. Kantone AG und ZH) gut an. Sie sagen, die Überbrückungskredite seien nötig, weil der Strommarkt nicht aufgrund von Spekulationen aus den Fugen geraten sei, sondern wegen des Krieges in der Ukraine. * Villmergen: Ein Lieferwagen fuhr auf der Bünztalstrasse früh in der Nacht von Montag auf Dienstag in eine Kuh und ein Kalb und tötete die beiden Tiere. Laut Angaben der Polizei entwich eine ganze Kuhherde von einer Weide. Warum das geschah, ist noch nicht bekannt. * Die Aargauer Regierung gibt der kantonalen Denkmalpflege und der Kantonsarchäologie sehr viel Geld aus dem Swisslos-Fonds.

Nächster Halt
KIimaticket für 69-Euro

Nächster Halt

Play Episode Listen Later Jul 27, 2022 15:35


Nach dem Erfolg des 9-Euro-Tickets, mit dem man den Nahverkehr deutschlandweit für nur 9 Euro im Monat nutzen kann, ist klar: Zurück zu den bisherigen Tarifen geht nicht. Da das 9-Euro-Ticket Teil des Entlastungspakets für die Bürger*innen war und auf Dauer nicht finanzierbar ist, hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ein Klimaticket für 69 Euro im Monat vorgeschlagen. In dieser Podcastfolge sprechen wir mit Dr. Jan Schilling, Geschäftsführer ÖPNV im VDV, über die Hintergründe des Klimatickets, die Finanzierung, wie alle Bürger*innen es nutzen können und warum es das Ticket unbedingt geben muss. Jetzt reinhören! Folge direkt herunterladen

Versicherungsfunk
Nachgefragt bei Philip Wenzel von der BSC GmbH und Worksurance.

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Jul 26, 2022 7:35


„Handwerker sind in der Berufsunfähigkeitsversicherungvöllig verloren“ Der Wettbewerb im Bereich Grundfähigkeiten-Versicherung nimmt zu. Doch steigt damit auch die Produktqualität? Biometrie-Experte und Versicherungsmakler Philip Wenzel (Worksurance) bezieht dazu im Video-/Podcast-Format #Nachgefragt Stellung. Die Absicherung der Arbeitskraft ist für jeden wichtig, der sein Einkommen aus Erwerbsarbeit bezieht. Deshalb ist der Markt breit gefächert und es gibt kaum einen Versicherer, der nicht auch Grundfähigkeiten-Policen anbietet. Doch ist mit dem wachsenden Wettbewerbsdruck zwischen den Versicherern auch die Produktqualität gestiegen? Das wollte Versicherungsbote von Biometrie-Experte und Verischerungsmakler Philip Wenzel wissen. Er entwickelte gemeinsam mit dem Analysehaus Assekurata ein neues Verfahren, um die Produktqualität von Grundfähigkeits-Tarifen einschätzen zu können. Tatsächlich beobachtet Wenzel eine Qualitätssteigerung bei den Produkten. Die schreibt er allerdings nicht dem Wettbewerb zu, sondern dem Willen einzelner Versicherer, klarer und deshalb besser zu formulieren. Der zunehmende Wettbewerb bringt laut Wenzel aber auch Probleme mit sich: Die Vergleichbarkeit der Produkte wird schwieriger. Der Vermittler müsse die genauen Formulieren der versicherten Fähigkeiten kennen und wissen, welche Formulierung am besten zum Absicherungswunsch des jeweiligen Kunden passt. Als durchaus sinnvolle Entwicklung am Markt betrachtet Wenzel, dass immer mehr berufsbezogene Fertigkeiten versichert werden. Dabei denkt der Makler vor allem an Handwerker, für die es eine sinnvolle Lösung zur Absicherung ihrer Arbeitskraft brauchte. Aus Sicht des Biometrie-Experten hat es diese Berufsgruppe nämlich besonders schwer, bezahlbare Absicherung zu bekommen. „Handwerker sind der Berufsunfähigkeitsversicherung völlig verloren“, so Wenzel. Nachteilig könnte allerdings sein, dass der falsche Eindruck erweckt wird, eine Grundfähigkeitsversicherung habe grundsätzlich einen Bezug zum Beruf, warnt Wenzel. Gegenüber Versicherungsbote vertritt Wenzel auch die Auffassung, dass Versicherer bei Grundfähigkeits-Tarifen mehr Zeitwerte einführen sollen. So schlägt er vor, dass beispielsweise bei der Grundfähigkeit ‚Tastaturbenutzung‘ auch eine Zeitspanne benannt wird, in der ein Text zu verfassen ist.

Allianz MaklerPodcast
Allianz MaklerPodcast 5 / 2022

Allianz MaklerPodcast

Play Episode Listen Later Jul 19, 2022 27:44


Um Kundinnen und Kunden noch besser abzusichern, hat die Allianz Private Kranken ihr Angebot unter dem Namen „MeinZahnschutz“ ganz neu aufgestellt. Nina Klingspor, Vorstandsvorsitzende der Allianz Private Krankenversicherung, erzählt Axel Robert Müller, womit die neuen Komplettpakete punkten und welcher besondere Premium-Schutz in allen Tarifen steckt: Da ist von „A“ wie Angst- und Schmerzausschaltung bis „Z“ wie Zahnersatz alles mit drin. Dazu mehr in Interview Nummer eins. Katja de la Viña ist seit April 2022 Vorstandsvorsitzende von Allianz Leben. Sie übernimmt den Posten in einem ganz besonderen Jahr: Die Allianz Lebensversicherungs-AG feiert ihren 100. Geburtstag. Das ist ein starkes Fundament für die Pfeiler, mit denen die Erfolgsgeschichte für Kundinnen und Kunden, aber auch für Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner auch in Zukunft fortgeschrieben wird. Katja de la Viña erklärt Axel Robert Müller in Interview Nummer zwei, warum Finanzstärke, Kundenerlebnis und die richtige Vorsorge heute genauso wichtig sind wie vor 100 Jahren.

Insurance Monday Podcast
Marc Eichborn: Was haben gesetzliche und private Versicherungen gemeinsam?

Insurance Monday Podcast

Play Episode Listen Later Jul 17, 2022 51:34


Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine der 5 wichtigen Säulen des deutschen Sozialversicherungssystems. Es gibt sie seit 1883 und sie ist mit etwa 73 Mio Versicherten eine der größten Versicherungsformen, die es in Deutschland gibt - aufgeteilt in 109 Krankenkassen. Immer wieder in der Kritik, weil zu sehr Behörde und etwas angestaubt, heißt es regelmäßig.Die private Krankenversicherung kommt mit ihren kunden- und vertriebsorientierten Tarifen bestehend aus Voll- und Zusatzversicherungen jünger und moderner um die Ecke. Doch die politische Debatte um die Bürgerversicherung und die gefühlt schleppende Einführung der elektronischen Patientenakte lassen die PKV im Vergleich zur GKV nicht nur glänzen.Ist das auch so? Wir haben mit dem Kölsch-trinkenden, Kilimandscharo bezwingenden New Work King oder einfach Marc Eichborn, CDO bei Bitmarck, einem führenden IT-Dienstleister für die GKVen, diskutiert. Marc ist außerdem ein Versicherungsgewächs mit Stationen u.a. bei AXA und Zurich und ein New Work Enthusiast, von dem wir viel lernen konnten in Bezug auf moderne Arbeitsformen, Change und unterschiedliche Unternehmenskulturen.Unser Gast: Marc EichbornUnsere Website: https://insurancemonday.de/Folge uns auch auf unserer LinkedIn Unternehmensseite für spannende Updates.Co-Host: Alexander BernertCo-Host: Sebastian LangrehrCo-Host: Oliver LauerCo-Host: Herbert JanskyVielen Dank, dass Du unseren Podcast hörst.

GRIPS Mathe
Proportionale Zuordnungen

GRIPS Mathe

Play Episode Listen Later Jul 7, 2022 14:44


Findest du deine Handyrechnung zu hoch? Dann solltest du in dieser Lektion gut aufpassen. Stina, Benny und Sebastian Wohlrab vergleichen verschiedene Handytarife und zeigen dir, was der Unterschied zwischen den Tarifen ist.

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 30.06.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Jun 30, 2022 2:51


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: R+V startet Budgettarife in der bKV Die R+V Krankenversicherung AG führt zum 1. Juli Budgettarife in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) ein. Mit den neuen Tarifen stellen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein jährliches Budget von bis zu 300, 600 oder 900 Euro für verschiedene Gesundheitsleistungen zur Verfügung. Zu den möglichen Leistungen zählen u.a. Zahnvorsorge, Sehhilfen, Impfungen oder Vorsorgeuntersuchungen. Gothaer holt Ergo-Strategen York-Alexander Dornhof wird zum 1. Januar 2023 die Leitung des Bereichs Kraftfahrt bei der Gothaer Allgemeine AG übernehmen. Er war zuvor Leiter Corporate Strategy bei der Ergo. Bereits zum 1. Juli 2022 übernimmt Simone Heickenfeld die Leitung des Underwritings im Bereich Komposit Industriekunden. Sie folgt auf Wilma Rauschmaier, die seit Januar das Kompetenzcenter Schaden bei der Gothaer leitet. Ebenfalls zum 1. Juli wird Konstantin Engel zum Leiter Risk Engineering im Bereich Komposit Industriekunden berufen. Wechsel im Delvag-Vorstand Martin Schmatz wird zum 1. Juli 2022 Mitglied des Vorstands der Delvag Versicherungs-AG und Mitglied der Geschäftsführung der Albatros Versicherungsdienste GmbH. Er folgt auf Roland Kern, der sich in den Ruhestand verabschieden wird. hepster gewinnt ersten strategischen Partner in Frankreich Seit Mai ist das Versicherungs-Startup hepster auf dem französischen Markt präsent. Nun hat das Unternehmen einen ersten Partner gefunden – das Vergleichsportal insurly. Das Portal hebt u.a. die Absicherung von Verschleißschäden hervor oder dass Batterie-Diebstahl mitversichert ist. Nächster Schritt soll die Einführung einer E-Scooter-Versicherung in Frankreich sein. Jüngere informieren sich vor allem online über Versicherungen Wer der Generation U50 eine Versicherung verkaufen möchte, sollte darauf achten, dass die Angebote online gut zu finden sind. Denn 92 Prozent der 16- bis 29-Jährigen und sogar 95 Prozent der 30- bis 49-Jährigen informieren sich vor einem Versicherungsabschluss im Web über das Angebot. Das geht aus einer Befragung von 1.004 Personen ab 16 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervor. softfair erhält BiPRO Award in der Kategorie TAA Die BiPRO Awards zeichnen besonders engagierte Mitgliedsunternehmen des BiPRO e.V. für ihre herausragenden Leistungen bei der Bereitstellung und Anbindung von Schnittstellen entsprechend der gültigen BiPRO-Normen aus. Die softfair GmbH wurde in diesem Zusammenhang in der Kategorie TAA (Tarifierung, Angebot und Antrag) mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Erfolgreich Alpha – WiWo Chefgespräch
Freenet-Chef Vilanek: „Ich bin aus dem katholischen Kindergarten geflogen“

Erfolgreich Alpha – WiWo Chefgespräch

Play Episode Listen Later Apr 8, 2022 64:40


Wer kennt es nicht, plötzlich ist der Anrufer weg oder der Handybildschirm eingefroren. Deutschland gilt trotz aller Fortschritte als Land der Funklöcher. Bei Breitbandanschlüssen liegt die Offline-Republik im internationalen Vergleich weit hinten, Glasfaser kennen viele nur aus Erzählungen. Gleichzeitig tobt auf dem Telekommunikationsmarkt ein erbitterter Verdrängungswettbewerb. Wer im Geschäft mit Handyminuten und Datenpaketen gewinnen will, muss der Konkurrenz mit Kampfpreisen die Kunden abjagen – und hoffen, dass von denen keiner das Kleingedruckte liest. Womit wir bei meinem heutigen Gast wären. Er verdiente sein erstes Geld mit Kohleschleppen, steht auf blaue Porsches und bunte Hosen, würde gerne zur Raumstation ISS fliegen, kann nichts mit Homeoffice anfangen, hält Teambuilding für Gefasel, hat keine Mühe, sich als Machtmensch zu outen – und er will mal was Neues machen. Denn Christoph Vilanek ist schon seit 2009 CEO des Büdelsdorfer Unternehmens Freenet, Deutschlands größtem netzunabhängigen Telekomanbieter. Freenet strickt als Wiederverkäufer aus den unübersichtlichen Tarifen von Vodafone, Telekom und Telefonica neue günstigere Angebote. Er erzählt mir, warum er Dieter Bohlen bewundert, ein Anhänger der Präsenzkultur ist, das lineare Fernsehen noch immer eine große Rolle spielt und wie seine Herkunft ihn „genetisch“ zum Verkäufer macht. Unsere aktuelle Titelgeschichte: Der Ukraine-Krieg treibt den Boom von grünen Aktien und Fonds. Doch längst nicht alle rechnen sich. Wie Sie Flops erkennen – und 13 Investments, die sich lohnen. https://www.wiwo.de/my/finanzen/geldanlage/gruene-investments-sind-oeko-anlagen-ueberbewertet/28234732.html [wiwo+] Wenn Sie mir Feedback geben möchten, Lob, Kritik oder Anregungen loswerden wollen oder eine Frage haben, erreichen Sie mich unter balzli@wiwo.de *** Das exklusive Abo-Angebot für Sie als WirtschaftsWoche Chefgespräch-Hörerinnen und Hörer: wiwo.de/chef-abo

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 08.04.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Apr 8, 2022 2:25


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: EU-Versicherung: Angepasstes Ratingkriterium bringt zehn Tarifen die Bestnote Das Ratinghaus Morgen & Morgen hat Erwerbsunfähigkeitsversicherungen unter die Lupe genommen. Zehn Tarife erhielten die Bestnote. Das liegt vornehmlich an einem aufgeweichten Kriterium, dass neun Tarife nach oben spült. Die schwächsten untersuchten Angebote wurden als „durchschnittlich“ eingeordnet. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905597/EU-Versicherung-Angepasstest-Ratingkriterium-bringt-zehn-Tarifen-die-Bestnote/ Digitale Absicherung von IT-Dienstleistern Während nur 9 Prozent der größeren IT-Dienstleister gar keine IT-Police besitzen, steigt dieser Anteil mit sinkender Mitarbeiterzahl. Jedes fünfte kleinere Unternehmen mit bis 19 Mitarbeitern ist gänzlich unversichert. Roland Schutzbrief knackt 30-Millionen-Euro-Grenze Roland Schutzbrief hat die Beiträge im Gesamtgeschäft 2021 um 8,6 Prozent auf 31,7 Millionen Euro steigern können. Nach Steuern schließt die Gesellschaft mit einem Jahresüberschuss von 3,1 Millionen Euro ab. Dieser liegt nur leicht unter dem Vorjahresniveau von 3,2 Millionen Euro. Vorstandswechsel bei der Alte Leipziger Versicherung AG Marcus Tersi wird ab 1. Januar 2023 neues Vorstandsmitglied der Alte Leipziger Versicherung AG. Der Diplom-Kaufmann tritt die Nachfolge von Sven Waldschmidt an, der am 31. Dezember 2022 in den wohlverdienten Ruhestand treten wird. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905607/Alte-Leipziger-bekommt-neuen-Vorstand/ Gothaer wächst Trotz Corona-Pandemie und der Unwetterkatastrophe Bernd wuchs der Gothaer-Konzern gemessen an den Beitragseinnahmen um 3,0 Prozent auf 4,69 Milliarden Euro und konnte damit weitere Marktanteile gewinnen. Der Konzern-Jahresüberschuss stieg um 13,4 Prozent und erreichte 82 Mio. Euro Münchener Verein dreht an BU-Stellschrauben Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat bei ihrer Deutsche Handwerker Berufsunfähigkeits-Versicherung an wichtigen Stellschrauben gedreht. Neu ist insbesondere die Wechsel-Option. So sollen Kunden, die mit der Aktiv-Variante einsteigen, in den ersten drei Jahren auf den Premiumschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung bis zum 40. Lebensjahr wechseln können.

hr-iNFO Aktuell
Billiger Strom: Abzocke als Geschäftsmodell?

hr-iNFO Aktuell

Play Episode Listen Later Apr 6, 2022 2:35


Billig-Stromanbieter locken mit günstigen Tarifen und hohen Bonuszahlungen. So mancher arbeitet aber offenbar mit unlauteren Mitteln, wie Recherchen des WDR zeigen.

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 22.03.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Mar 22, 2022 2:52


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind Geringverdiener bei aktienbasierten Geldanlagen oft auf sich allein gestellt Gerade einmal 15,2 Prozent der Geringverdiener verfügen über aktienbasierte Geldanlagen. Mehr als die Hälfte der Geringverdiener gibt an, nicht genügend Geld zur Verfügung zu haben. Überdies verzichteten immerhin 62 Prozent der geringverdienenden Anleger auf Beratung und damit etwas mehr im Vergleich zu den anderen Einkommensklassen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Instituts für Vermögensbildung und Alterssicherung hervor. BaFin kritisiert Lebensversicherer Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kritisiert die zu hohen Effektivkosten von Lebensversicherungen. Teilweise müssten Effektivkosten von vier Prozent gezahlt werden. Wobei die Kosten bei fondsgebundenen Tarifen oft signifikant höher als bei „klassischen“ Lebensversicherungen liegen würden. Der Wunsch der vorzeitigen Rente 64 Prozent der Deutschen wollen vor dem 67. Lebensjahr in Rente gehen. Mehr als 40 Prozent der befragten Personen halten das Alter zwischen 60 und 65 Jahren für ideal. Lediglich 12 Prozent wünschen sich den Eintritt in den Ruhestand zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Ein ähnlich hoher Anteil möchte bereits in ihren Fünfzigern in Rente gehen. Nur sieben Prozent der befragten Personen wollen erst nach dem 67. Lebensjahr aufhören zu arbeiten. Das geht aus einer Umfrage der Swiss Life Select hervor. Geringere Sonderzahlungen in Rentenkasse Bundesfinanzminister Christian Lindner will einen Teil der Sonderzahlungen an die Deutsche Rentenversicherung streichen. In Summe sollen 500 Millionen Euro von dieser Zulage gekürzt werden. Der FDP-Politiker begründet dies mit der stabilen Situation der Rentenkasse. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905338/Christian-Lindner-will-Sonderzahlungen-zur-Rente-kurzen/ Bestattungskosten-Index gestartet Die Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas und die Dela Lebensversicherungen haben gemeinsam einen Bestattungskosten-Index entwickelt. Dieser soll Maklern und ihren Kunden dabei helfen, die Bestattungsvorsorge regelmäßig auf mögliche Kostensteigerungen und notwendige Anpassungen hin zu überprüfen. BdV nominiert zum 'Versicherungskäse 2022' Die Versicherer Allianz und Ergo sowie die DKB sind vom Bund der Versicherten für das schlechteste Versicherungsprodukt nominiert worden. Bei der Allianz ist die „Ticket-Versicherung“, bei der Ergo die „Kidspolice“ und bei der DKB das „Versicherungspaket Shopping für Inhaber*innen der Visa Kreditkarte der Deutschen Kreditbank AG“ in der engeren Auswahl für den Schmähpreis 'Versicherungskäse 2022'. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905330/Verbraucherschutz-Wer-bietet-den-Versicherungskase-2022/

Startup Insider
Greentech Tibber sammelt 100 Mio US-Dollar in Serie C ein (Umwelt • Nachhaltigkeit • Stromtarif)

Startup Insider

Play Episode Listen Later Mar 21, 2022 24:34


In der Mittagsfolge geht es weiter mit Marion Nöldgen, deutsche Geschäftsführerin von Tibber. Wir sprechen über die Wachstumsfinanzierung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar in den digitalen Ökostromanbieter Tibber. Durch detaillierte Verbrauchsanalysen unterstützt Tibber seine Kundinnen und Kunden dabei, Energie zu sparen und Strom dann zu verbrauchen, wenn er durch viel Sonne und Windenergie im Netz besonders grün und günstig ist. Insbesondere in Kombination mit einem intelligenten Stromzähler – sogenannte Smart Meter – und Großverbrauchern wie etwa E-Autos oder Wärmepumpen können Verbraucher und Verbraucherinnen so zu günstigeren Strompreisen und einem grüneren Strommix beitragen. Für das weitere internationales Wachstum hat Tibber nun 100 Millionen US-Dollar in einer Series-C-Runde erhalten. Die Finanzierungsrunde wird von Summa Equity angeführt. Außerdem beteiligten sich auch Bestandsinvestoren wie Eight Roads, Schibsted Ventures und Balderton. Das frische Kapital wird das Unternehmen aus Norwegen nutzen, um das internationale Wachstum weiter voranzutreiben. In Deutschland wird Tibber die selbst entwickelte Hardware Pulse auf den Markt bringen, um mehr Menschen Zugang zu dynamischen Tarifen zu ermöglichen. One more thing wird präsentiert von Sastrify – Die smarte Lösung für das Management eurer Software-Verträge. Erhaltet jetzt eine kostenlose Analyse eurer SaaS Tools und alle weiteren Informationen unter https://www.sastrify.com/insider

Versicherungsfunk
Versicherungsfunk Update 18.02.2022

Versicherungsfunk

Play Episode Listen Later Feb 18, 2022 3:02


Die Themen im heutigen Versicherungsfunk Update sind: Große Lücken bei der DiensthaftpflichtversicherungNur jeder Vierte im öffentlichen Dienst hat eine Diensthaftpflichtversicherung. 61 Prozent der Angestellten im öffentlichen Dienst bzw. Beamten gaben an, keine DHV zu haben und auch keinen Abschluss zu planen. Das ergab eine repräsentative YouGov-Befragung im Auftrag von Check24. DFV trennt sich von VertriebsvorstandDie DFV Deutsche Familienversicherung und Stephan Schinnenburg gehen getrennte Wege. Der Vertriebsvorstand solle zum 28. Februar 2022 aus dem Vorstand ausscheiden. Darauf hätten sich Aufsichtsrat und Schinnenburg verständigt. Die Leitung des Vertriebsressorts solle bis zur Bestellung eines Nachfolgers Dr. Stefan Knoll übernehmen. Ascore mit Bewertungsupdate bei UnfallversicherungDas Analysehaus Ascore hat das Update in den Bereichen Unfallversicherung und Existenzschutz veröffentlicht. Im Bereich Unfall-Erwachsene konnten von den 116 geprüften Tarifen 33 mit der Höchstbewertung überzeugen. Insgesamt 35 von 111 Tarifen aus dem Segment Kinder-Unfall erhielten die Maximal-Bewertung. Beim Senioren-Unfallschutz teilen sich 21 von 95 analysierten Tarifen den Siegerpreis. Debatte um höheres RentenalterDer Freiburger Ökonom Lars Feld hat sich für ein höheres Renteneintrittsalter ausgesprochen. Der Renteneintritt solle an die höhere Lebenserwartung gekoppelt werden, um das Rentensystem „nach 2029 finanziell stabil" zu halten. Brisanz bekommt die Aussage, weil Feld inzwischen der neue Wirtschaftsberater von Finanzminister Christian Lindner ist. Zudem hatten SPD, Grüne und FDP im Koalitionsvertrag die Anhebung des gesetzlichen Renteneintrittsalters ausgeschlossen. Sachversicherer: Klein aber grünOstangler, Schwarzwälder und Waldenburger Versicherung sind die ‚grünsten Sachversicherer Deutschlands‘ zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der Greensurance-Stiftung. 19 ausgewählte Sachversicherer stellten sich dafür einem Rating mit mehr als 300 Indikatoren. Die Allianz findet sich in diesem Rating auf Rang 6; hinter der R+V Versicherung und Barmenia. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905008/Nachhaltigkeit-Kleine-Versicherer-schlagen-Allianz-Axa-und-Co/ Was motiviert Versicherer zu mehr Nachhaltigkeit?Diese Frage untersuchte die Unternehmensberatung Ernst & Young und V.E.R.S. Leipzig GmbH. Ergebnis: An erster Stelle liegt die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber mit einem Indexwert von 93, gefolgt von Umweltschutz und Klimawandel mit einem Indexwert von 89. Dicht dahinter kommt der Motivationsfaktor, Gutes für die Gesellschaft zu tun – mit einem Indexwert von 88 sowie die Erfüllung regulatorischer Anforderungen mit einem Zustimmungswert von 87. >>> mehr dazu www.versicherungsbote.de/id/4905005/Nachhaltigkeitsberichterstattung-erreicht-Versicherungskunden-noch-nicht/

GRIPS Mathe
Proportionale Zuordnungen

GRIPS Mathe

Play Episode Listen Later Feb 17, 2022 14:44


Findest du deine Handyrechnung zu hoch? Dann solltest du in dieser Lektion gut aufpassen. Stina, Benny und Sebastian Wohlrab vergleichen verschiedene Handytarife und zeigen dir, was der Unterschied zwischen den Tarifen ist.

Geld und Vermögen von MDR AKTUELL
KfZ-Versicherung: Geld sparen mit Telematik-Tarifen

Geld und Vermögen von MDR AKTUELL

Play Episode Listen Later Feb 12, 2022 4:15


Wer mit dem Auto vorsichtiger fährt, zahlt weniger für die Versicherung – das ist das Prinzip von Telematik-Tarifen. Robin Knies von "Finanztest" erklärt, wie dabei der Fahrstil ermittelt wird und für wen sich das lohnt.

Espresso
Post drückt bei Briefpost kein Auge mehr zu

Espresso

Play Episode Listen Later Feb 1, 2022 13:08


Ab dem 1. Februar 2022 müssen A- und B-Post-Briefe korrekt mit den neuen Tarifen frankiert sein – also mit 1.10 Franken bzw. 90 Rappen. Im Januar hatte die Post noch beide Augen zugedrückt und auch zu niedrig frankierte Briefe zugestellt. Diese Frist ist nun vorbei: Fehlende Beträge müssen nachbezahlt werden – und falls der Absender bekannt ist, verlangt die Post von diesem zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von einem Franken. Weitere Themen: - Abartig: Stuten leiden für Schweizer Schweinefleisch - Mehr und weniger charmante «Espresso»-Highlights im Januar 2022

Absicherung Braucht Vertrauen - Dein Versicherungspodcast von ABV|MAKLER
Interview mit der WWK - Die Premium FondsRente 2.0

Absicherung Braucht Vertrauen - Dein Versicherungspodcast von ABV|MAKLER

Play Episode Listen Later Jan 29, 2022 27:00


Wir als Versicherungsmakler sind immer auf der Suche nach den besonderen Tarifen auf dem Versicherungsmarkt und hier hat die WWK bei der fondsgebundenen Rentenversicherung etwas ganz tolles weiter entwickelt. Um die genauen Informationen zu erhalten, habe ich den Vertriebsdirektor NRW Matthias Gruhn und meinen Maklerbetreuer Marc-André Müller von der Gesellschaft eingeladen. Welche Vorteile und flexiblen Anlagemöglichkeiten der neue Tarif mit sich bringt und wie Du schon heute ein absolut flexibles Produkt für Deinen Ruhestand bekommen kannst, erfährst Du in dieser Folge. Viel Spaß beim hören! Instagram: https://www.instagram.com/abvmakler/ Facebook: https://www.facebook.com/abvmakler/ Linkedin: https://www.linkedin.com/in/alexander-braun-abv-makler/ Webseite: www.abv-makler.de

Radio Giga
1&1 verärgert Kunden: Wechsel zu günstigen DSL-Tarifen nicht möglich

Radio Giga

Play Episode Listen Later Jan 25, 2022


Kunden von 1&1 fühlen sich benachteiligt, wenn sie eines der günstigeren Angebote von Drillisch wahrnehmen möchten. Bessere Konditionen erhalten sie nicht, denn sie werden nicht als Neukunden akzeptiert. Aus Sicht von 1&1 findet kein Anbieterwechsel statt.

Die Zukunftsmobilisten!
Die Zukunftsmobilisten: Nr. 158 Martin Schmitz (Verband der Verkehrsunternehmen)

Die Zukunftsmobilisten!

Play Episode Listen Later Jan 20, 2022 39:11


Von Jürgen Vagt 13.01.22 Heute begrüßte ich Martin Schmitz vom Verband der Verkehrsunternehmen und wir sprachen am Anfang über den Verband der Verkehrsunternehmen. In diesem Verband sind die etablierten Platzhirsche in der Mobilitätsindustrie vertreten und da gibt es die landeseigenen und kommunalen Verkehrsunternehmen. Seit ein paar Jahren gibt es natürlich ein paar neue Akteure, da wären zum Beispiel die neuen Sharing-Anbieter. Diese neuen Anbieter sind im New-Mobility Forum gebündelt. In der Gegenwart des Winters 2022 verstärkt sich die Tendenz, dass in der näheren oder weiteren Zukunft eine Mobilitätsapp für Gesamtdeutschland geben soll. Die Kunden und insbesondere die Jüngeren wollen sich mittels einer App fortbewegen. Gegenwärtig gibt es schon die ersten regionalen Angebote und man arbeitet an der Verbindung dieser Angebote. Dieses Thema kann man auch im Interview mit Dr. Nadja Well in dieser Podcastreihe vertiefen. Gegenwärtig ist das Problem, die deutsche Kleinstaaterei, denn die Übergänge zwischen den einzelnen Betreibergebieten und den damit verbundenen Tarifen müssen erst entwickelt werden. 2024 on-Demand Shuttle in Deutschland Diese Überschrift ist meine Spekulation und eben nicht die Aussage von Martin Schmitz, aber es könnte es plausibles Szenario sein, falls die Hersteller diese on-Demand Shuttle rechtzeitig fertigen und auf die Straße bringen. Man hat in den 2010er Jahren unangenehme Erfahrungen gemacht, es hat sehr lange gedauert bis batterie-elektrischen Busse auf den Markt kommen sind. Aber eine eigenständige Produktion, wie sie die Post beim Streetscooter aufgebaut hat, wird es durch die Verkehrsunternehmen nicht geben. Aber man überlegt auf der Verbandsebene, wie die neue Mobilität in den Großstädten organisiert wird. Wenn Pendler in Großstädte nicht mehr an starre Fahrpläne halten muss, dann könnte es neue Geschäftsmodelle geben, aber das ist noch Zukunftsmusik. Mit der Etablierung des automatisierten Fahrens ist eben auch die Hoffnung verbunden, dass die Mobilität auf dem Land kostengünstiger und besser wird. Aber laut Martin Schmitz zögern die Hersteller, die passenden Konzepte auf die Straßen zu bringen, weil der Landstraßenverkehr eine hohe Gefährdung und eine vergleichsweise hohe Komplexität, die Entwicklung fokussiert sich auf den Stadtverkehr.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Abgezapft. Eine beispiellose Preisrallye an den Energiebörsen geht Otto Normalbürger ans Eingemachte

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Play Episode Listen Later Jan 14, 2022 17:53


Die Kosten für Strom, Gas und Benzin steigen seit Monaten ins Unermessliche und stürzen immer mehr Menschen in finanzielle Nöte. Dutzende Billiganbieter sind bereits vom Markt verschwunden, Hunderttausende gekündigter Kunden stranden bei lokalen Grundversorgern zu unerhörten Tarifen und die Konkurrenz hält sie sich auch lieber vom Leib. Die Bundesregierung signalisiert Handlungsbereitschaft und diskutiert über „Klimabonus“Weiterlesen

Kluges aus der Mitte
№ 26 Sonderausgabe #WOL4HR: Communities, Vernetzung und Selbstwirksamkeit im Personalwesen

Kluges aus der Mitte

Play Episode Listen Later Jan 7, 2022 64:04


Wir starten in dieses Jahr mit einer Sonderausgabe unseres Podcasts im Rahmen der #WOL4HR Initiative: Es geht um Vernetzung, um neue Formen der Zusammenarbeit, um die Frage, wie Organisationen Menschen befähigen können, in Zeiten der Transformation für sich und für ihr Unternehmen bestmöglich wirksam zu werden. Gemeinsam mit dem Bundesverband der Personalmanagerinnen (bpm) ist die Idee gereift, die Methode Working Out Loud für Personaler:innen erfahrbar zu machen. Aus einer Idee ist mittlerweile ein Projekt entstanden, und so starten am 20.1.22 mittlerweile über 200 Personaler zu einer gemeinsamen Lernreise mit dem Titel "WOL4HR". Zwei der Impulsgeberinnen auf dieser Reise treffen wir in diesem Podcast. Wir sprechen mit Sirka Laudon und Dr. Katrin Krömer über die neuen Herausforderungen der Arbeitswelt , über neues Lernen, digitale Vernetzung und Zusammenarbeit - und die Rolle von HR. Sirka Laudon hat Psychologie, Philosophie und BWL studiert, hat verschiedene Rollen u.a. im Personalbereich bei Otto, bei Axel Springer und der Deutschen Bahn verantwortet und ist heute Vorständin People Experience bei AXA. Dr. Katrin Krömer wechselte nach 10 Jahren Beratungstätigkeit bei McKinsey zunächst zur Bundesagentur für Arbeit, wo sie die Bereiche Finanzen, Personal und Controlling verantwortete. Seit 2015 ist sie in leitenden Funktion bei der Deutschen Bahn AG tätig verantwortet heute für die Personal- und Führungskräfteentwicklung des Konzerns. Vernetzungskompetenz im komplexen Zeiten "Unser Motto Starke Schiene funktioniert nur, wenn die Dinge ineinander greifen. Ein Schienensystem kann man nicht im Silo betreiben. Alle Kolleginnen müssen das Zusammenspiel verstehen. Menschen müssen zusammenarbeiten und an dem Zusammenspiel neuer Technologien mitwirken" erklärt Katrin Krämer. Und deshalb ist das Thema "Neue Zusammenarbeit" so zentral für den zukünftigen Erfolg der Deutschen Bahn. Der "Kompass für ein starkes Miteinander", im Jahr  2019 noch vor der Pandemie eingeführt, ersetzte schnell althergebrachte Verhaltensregeln, überkommene Imperative und Führungsverständnisse. In der Krisensituation ermöglichte es den Mitarbeitenden, das zu tun, was gerade in diesem Moment richtig erschien. Die Prinzipien stellten bereichs- und hierarchieübergreifend einen Handlungsrahmen sicher. Auch bei der AXA geht es darum, Silos aufbrechen, verschiedenste Disziplinen an einen Tisch bringen, aber auch die emotionale Komponente des Miteinanders zu fördern. Das Ziel: mehr beziehungsorientierter und mit einem Zugehörigkeitsgefühl zum Team zu agieren. Sirka Laudon ist überzeugt, dass dies die Eigenschaften sind, die einen Arbeitgeber, der attraktiv für Talente sein will, auszeichnen sollten. Ist Versicherung unsexy? Nein, sagt Sirka Laudon, denn die Produkte sind digital und das Potential der Digitalisierung ist enorm. Die große Herausforderung ist hier und heute: "Wo ist High Tech wichtig, und wo brauchen wir High Touch?" Die gemeinsame Herausforderung beider Unternehmen: Menschen miteinander in Verbindung bringen. "Und das ist auch die Rolle des bpm", ergänzt Katrin Krömer. Es geht darum, den Austausch auch über die Unternehmensgrenzen hinweg mit Leben zu füllen. "Wir schaffen dieMöglichkeit für Mitglieder aus kleinen und mittleren Unternehmen, die sich in Fachgruppen und Regionalgruppen austauschen." Und, so sind sich beide Gesprächspartner einig, es geht auch um mehr. Die Mitgestaltung gesellschaftlicher Themen ist ebenso Aufgabe, weil Personalthemen diese Ausstrahlung haben - von Tarifen über Arbeitsbedingungen bis hin zu Diversität. Bei #WOL4HR geht es daher auch darum, abteilungs-, bereichs- und hierarchieübergreifend zusammenzuarbeiten, sich zu unterstützen, sichtbar zu werden.

GREEN LIFE
Grün telefonieren und Gutes tun

GREEN LIFE

Play Episode Listen Later Dec 6, 2021 33:37


Du kannst Ökostrom und grünes Banking nutzen und auf ökologische Suchmaschinen setzen. Doch beim Mobilfunk scheint das Thema Nachhaltigkeit für viele von uns kaum Relevanz zu haben. Das möchte WEtell nun ändern. Das Freiburger Unternehmen will nachhaltigen Mobilfunk als neuen Industriestandard etablieren und ihn zu einer klimapositiven Dienstleistung machen. Wie WEtell es schafft, Klimaschutz auch noch mit Datenschutz und fairen, transparenten Tarifen in D-Netz Qualität zu verbinden, erklärt Andreas Schmucker im GREEN LIFE Interview. Interessante Links: Grüner Mobilfunk: WEtell Grünes Smartphone: Fairphone

GRIPS Mathe
Proportionale Zuordnungen

GRIPS Mathe

Play Episode Listen Later Sep 30, 2021 14:44


Findest du deine Handyrechnung zu hoch? Dann solltest du in dieser Lektion gut aufpassen. Stina, Benny und Sebastian Wohlrab vergleichen verschiedene Handytarife und zeigen dir, was der Unterschied zwischen den Tarifen ist.

Der ichbindochnichthierumbeliebtzusein.com PodCast - Technik, Gadgets, Meinungen und aktuelle Themen, die das Netz und die We
#78 Service-Test: Wenn Du Deine Hotelanschriften besser kennst als Deinen Erstwohnsitz - wie kann Dich dann Post pünktlich erreichen?

Der ichbindochnichthierumbeliebtzusein.com PodCast - Technik, Gadgets, Meinungen und aktuelle Themen, die das Netz und die We

Play Episode Listen Later Sep 28, 2021 10:37


Service-Test: Wenn Du Deine Hotelanschriften besser kennst als Deinen Erstwohnsitz - wie kann Dich dann Post pünktlich erreichen?Es gibt so Momente im Leben, wo einem das Gesetz den Status "Erstwohnsitz" an sich aberkennen würde - man aber aus Mangel einer Alternative weiter wohnen bleibt, wo man gemeldet ist... aber eben nur auf dem Papier. Wo man die Kundenkartennummer der diversen Hotelketten, welche nun das zweite Zuhause sind, einem eher in den Sinn kommt, als die Postleitzahl des eigentlichen Wohnsitzes. Und wo man mehr Zeit im Flieger und in der Bahn verbringt, als man das letzte Mal im heimischen Wohnzimmer vor einer nagelneuen Netflix-Serie gesessen ist. Aber, trotz alledem, gibt es ein kleines Problem: wie komme ich zeitnah an meine Post? Caya - digitalisiert Deine Briefpost / Bild-Quelle: getcaya.de Da ist es also, das neue Projekt. Anfangs geht es um ein paar Manntage vor Ort, der Rest kann flexibel "von der Straße" aus gemanaged werden. Doch dann, entweder, weil man positiv auffällt und ein paar "Module" extra on Top kommen oder es schlagartig kippt und man einen Feuerwehreinsatz mit viel Präsenz vor Ort hat: man kommt einfach nicht mehr so oft nach Hause. Und wenn man dann drei, vier Wochen später das erste Mal wieder zu Hause ist und seinen Briefkasten öffnet, kann es sein, dass die #StasiGEZSteuer schon den Mahnlauf des, meiner Meinung nach gegen diverse Gesetze und Regelungen verstoßenden sowie Markt-verzerrenden, GEZ-Zwangsbetrag, den eine privat organisierte Blackbox eintreibt, gestartet hat. Und das wird teuer. Und sicherlich ist die eine oder andere Rechnung, die man definitiv, wie eben die #StasiGEZSteuer, niemals auf anderem Weg als auf Rechnung gegen Überweisung zahlen würde, auch schon leicht überfällig. Oder das eine oder andere Abo hat wegen fehlender Zahlung eine "kleine Zwangspause" eingelegt. Oder oder oder... Wie also ein paar Wochen unterwegs sein und die wichtigste, oder eben im Idealfall, die komplette Post erhalten? Ein Nachsendeauftrag ist, wenn man sich für die Projektlaufzeit nicht dauerhaft wie Udo Lindenberg in einem Hotel einnisten möchte, eher keine Alternative. Den Nachbarn oder Vermieter um Leerung und tägliche Calls zur Postdurchsicht zu bitten klappt auch nicht in jeder Lebenslage. Einen persönlichen Assistenten einzustellen, der den Weg macht, Pakete noch von der Post und Hermes abholt und nur so mit Vollmachten ausgestattet ist, ist nun mal eine Kostenfrage... also... wie komme ich fern ab der Heimat an meine Post? Die Lösung ist so nah, man glaubt es kaum. Und wer die Goldkantenlösung der Deutschen Post außer Acht lassen möchte, findet sofort einen weiteren Anbieter, der sich auf das Digitalisieren Eurer Post spezialisiert hat: Caya. Was steckt dahinter? Ihr bucht über die Post oder eben im Paket bei Caya einen Nachsendeauftrag. Dieser schickt Eure gesamte Briefpost, ohne Zeitschriften, Zeitungen, Päckchen und Pakete, also wirklich nur alles, was die Post auch zu Euch in den Briefkasten wirft, zu Caya. Diese öffnen eure Post und und werfen sie auf einen Scanner - schwupps ist Deine Post digital. Und so stellen sie sie Dir in der App oder online in Dein Caya-Postfach: gescannt, durchsuchbar - und seit ein paar Tagen auch sofort mit einem Mausklick über Dein Online-Konto überweisbar. Caya Privat Tarife - drei einfache Modelle, trotzdem sei weise gewählt! / Bild-Quelle: getcaya.de Und, wer den Service nutzen will, kann sich in unter fünf Minuten anmelden: Webseite aufrufen, Nutzerkonto anmelden, Tarif wählen - dazu gleich mehr - und wahlweise mit der dann "neuen" Berliner Anschrift selbst oder über Caya gleich noch einen Nachsendeauftrag buchen. Die Preise hierfür sind identisch mit denen der Deutschen Post, nur dass dann Caya sicher stellt, dass neben der neuen Anschrift auch Deine "Caya-Postfach-Nummer" in die entsprechende Empfängeranschrift kommt, und zwar fehlerfrei. Fertig. Die Post bestätigt Dir dann ein paar Tage später, ab wann der Nachsendeauftrag greift - und los geht es. Aber Achtung: die Deutsche Post braucht MINIMUM zwei Wochen Vorlauf, egal ob Du oder Caya den Nachsendeauftrag stellst. Ich würde, alleine aus der Bequemlichkeit und dem Zeitgewinn, die App empfehlen. Eine Push-Nachricht meldet sich, wenn neue Post eingegangen ist. Du kannst diese dann zur Kenntnis nehmen, archivieren (also, raus aus dem Posteingang) oder für eine Zusendung markieren. Und klar, in den Papierkorb verschieben. Und jetzt kommt es auf Deinen Tarif an: Post, die Du in den Papierkorb legst und nicht zur Zusendung des Originals makierst, wird nach drei Monaten kostenlos aber unwiderbringlich geschreddert. Daher: denk daran, Deinen Posteingang bei Caya zu sichten - im Projekt und auf der Straße sind drei Monate im Nu vorbei und Deine Post nur noch als Scan verfügbar! Im Minimalist solltest Du Dir die Nebenkosten ansehen: Du hast hier keine quartalweise automatische Nachsendung Deiner Post. Hier wird geshreddert, was nicht separat als Nachsendewunsch markiert wird. Und dieser kostet Dich, da Caya davon ausgeht, dass Du diese Sendungen an Deine Heimanschrift haben willst, als Paket (rund 6€) mit einer Bearbeitungspauschale von etwas unter drei Euro vorbereitet und versandt. An sich clever: Pakete werden vom Nachsendeauftrag ignoriert und erreichen Dich daher immer unter Deinem Erstwohnsitz... wenn sie jemand in Empfang nehmen kann... Die Details der drei privaten und auch der verfügbaren Business-Tarife unterscheiden sich, wie ihr oben auf dem Screenshot von der Webseite sehen könnt, in Preis und dafür gebotener Leistung. Auch fordert Caya von Euch "Fairness" ein - den Minimalist buchen und die Post einer Firmenniederlassung weiter leiten lassen, wird nicht gut gehen... Ihr habt das Bild, was geht und was nicht - und Caya erklärt es ja auch nochmal auf der Webseite. Aber nun, wie ist es in der Praxis so? Ich habe den Service, weil ich es eine total geile Idee finde, gebucht. Die Buchung ist einfach, sollte irgendwas nicht passen in Euren Angaben, meldet sich Caya bei Euch. Ich habe daher auch, damit das Timing passt, den Nachsendeauftrag über Caya gebucht. Erste Enttäuschung: Caya kostet und läuft ab Abschluss, mein Nachsendeauftrag hat, auch wie mir die Post entschuldigend in dem Nachsendeauftragsbestätigungsschreiben mitgeteilt hat, erst drei Wochen später funktioniert. Und dann heißt es: Geduld haben. Klar, VOR Buchung des Dienstes kam massig Post - und dann saß ich wo auch immer ich sein wollte und es wollte partout keine Post kommen. Also schickte ich mir selbst eine Postkarte - und die zweite Ernüchterung. Postkarte plus drei Tage Versand per Gesetz und weitere zwei Tage, bis sie in meinem digital gescannten Caya-Posteingang landete. Also, ein gewaltiger interer Zeitverlust dank der Nachsendung der Post und auch noch gut ein oder zwei Tage, die Caya gebraucht hat, bis sie meine Karte gescannt haben. Sollten Zeitschriften, da sie in einem Kuvert verschickt werden, doch zu Caya kommen - oder, wie in meinen Fall, eine Lieferung aus China, die im Zoll drei Wochen stecken geblieben ist, scannt Caya wahlweise die Versandetikette oder das Titelblatt der Zeitschrift. Ähnliches gilt auch für Sendungen, die so "getackert" sind, dass man sie nicht öffnen kann - auch hier wird nur das Deckblatt gescannt. Dann heißt es, je nach gebuchtem Tarif: Papierkorb (=shreddern), separate Nachsendung oder auf die quartalsweise Sendung warten. Mein Testergebnis nach intensiven digitalen Postempfängen der letzten Monate: Juhuuuu: Doch, geiles Spielzeug. Die Post auf dem Handy lesen, noch bevor man zu Hause den (leeren) Briefkasten öffnen kann. Und von Caya günstiger als in den Tarifen der deutschen Bundespost! Wunderbar! Buuuuh: Warum genau verliere ich, bis die Post meinen Nachsendeauftrag bestätigt, wertvolle Zeit meines Kundendaseins bei Caya? Und wer den falschen Tarif wählt, entweder, als Sparfuchs zu klein oder weils einfach egal ist zu groß, verschwendet Geld. Im kleinen Tarif pro Nachsendung fast acht Euro zahlen sollte man sich vorher überlegen und den großen Tarif für einen Brief von Mutti pro Woche - ist es dann ja auch nicht wert. Schade, dass die Post keine "in time" Nachsendung möglich macht und Briefpost trotz "Digitalisierung" nicht pünktlich sondern mit Verspätung ankommt. Clou: Ich bin nur bedingt überzeugt. Zum einen, da die Post auch im Jahr 2019 eine Nachsendung wohl erst vom Briefträger in die Tasche und abends wieder zurück bringen lässt, bevor der Nachsendeauftrag greift. Diese verlorene Zeit nervt mich einfach nur kolossal! Auch dass Caya mal gefühlt sofort und dann erst wieder am nächsten oder gar übernächsten Tag scannt, haut mich nicht vom Hocker. Da ich auch einen Durchlaufscanner mit beidseitigem Scannen besitze, weiß ich, welche Qualitätsstufen noch machbar wären, da sollte Caya, auch ohne Erhöhung der Dateigrößen, nochmal seine Einstellungen überprüfen - manche Farbscans verschwimmen und verfälschen die Farben zu sehr. Auch wenn die Dateinamen mit Datum, Absender und Inhalt gut gewählt sind und man seit ein paar Tagen eine Rechnung mit nur einem Klick aus seinem Inhaltspostfach überweisen kann, gibt es für den Service noch Luft nach oben. Meine Empfehlung: als reine technische Spielerei, so wie ich kleiner Nerd mir das vorgestellt habe, kann ich nur abraten. Der falsche Tarif wird sonst einfach zu schnell zu teuer. Und wer eine alternative Anschrift hat, gewinnt mit einer Nachsendung mehr als mit digitalisierter Post. Wer allerdings wirklich für einen längeren Zeitraum nur auf der Straße ist und seine Post daher trotzdem bekommen möchte, sollte - ich wiederhole mich! - seinen Tarif weise wählen, damit der Dienst, mit allen Eventualitäten, die eintreten können, auch Sinn macht! Und wie sieht es bei Euch so aus? Noch nie davon gehört, dass es so einen Service gibt? Oder bekommt ihr schon gar keine Post mehr in Papierform, so dass sich weder ein Nachsendeauftrag noch eine Digitalisierung rentieren würde. Oder habt ihr noch eine wesentlich bessere Empfehlung im Angebot? Dann her mit Euren Kommentaren, emails, Empfehlungen, Tipps und Tricks oder Verbesserungsvorschlägen zu meiner Beurteilung - ich freue mich, von Euch zu hören und zu lesen! Meinen PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google | Folge direkt herunterladen