Podcasts about ertrag

  • 229PODCASTS
  • 359EPISODES
  • 23mAVG DURATION
  • 5WEEKLY NEW EPISODES
  • Dec 22, 2022LATEST

POPULARITY

20152016201720182019202020212022


Best podcasts about ertrag

Latest podcast episodes about ertrag

NY to ZH Täglich: Börse & Wirtschaft aktuell
Ein Schritt voraus. Zwei Schritte zurück.

NY to ZH Täglich: Börse & Wirtschaft aktuell

Play Episode Listen Later Dec 22, 2022 15:00


Am Lenkrad der Wall Street sitzt aktuell kein Fahrer. Die sitzen alle schon unter dem Weihnachtsbaum. Das Handelsvolumen ist dünn, mit einem richtungslosen Umherschwingen des Marktes. Die Debatte, ob wir nun eine Weihnachts-Rallye sehen werde oder nicht, wird hier an der Wall Street nur noch in den Medien geführt. Trotz der gemeldeten Einsparungen, inklusive des Abbaus von 10% der Belegschaft, tendieren die Aktien von Micron wegen der sehr schwachen Aussichten schwächer. Mit einem Kurseinbruch von rund 13% starten die Aktien von CarMax in den Tag. Der Autohändler meldet einen erheblichen Einbruch der Umsätze und Gewinne, was in Folge die Aktien des gesamten Autosektors belastet. Dass die Nachfrage abkühlt, zeigen auch die erneuten Preissenkungen bei Tesla. Die Sonderangebote für das Model 3 und Model Y werden von $3750 auf $7500 ausgeweitet. So viel Lärm Musk im Zusammenhang mit Twitter macht, ist das wahre Problem vor allem die insgesamt abkühlende Nachfrage. Amazon leidet unter negativen Kommentaren des Brokerhauses Needham. Die Ertragsziele für 2023 werden dort um 15% reduziert und die Analystin beklagt, dass die hohen Betriebskosten des Giganten. Mit rund 1 Millionen Mitarbeitern werden im Fiskaljahr 2022 nur ein operativer Ertrag von 11 Mrd. generiert, und das bei rund $510 Mrd. Umsatz. Amazon solle das Geschäftsmodell überdenken, zieht die Analystin Bilanz. Abonniere den Podcast, um keine Folge zu verpassen! ____ Folge uns, um auf dem Laufenden zu bleiben: • Facebook: http://fal.cn/SQfacebook • Twitter: http://fal.cn/SQtwitter • LinkedIn: http://fal.cn/SQlinkedin • Instagram: http://fal.cn/SQInstagram

Wall Street mit Markus Koch
Micron unter Druck | Tesla senkt erneut Preise | AMC und CarMax brechen ein

Wall Street mit Markus Koch

Play Episode Listen Later Dec 22, 2022 31:53


► Zur Opening Bell+: https://bit.ly/360kochpc * Ein Podcast - featured by Handelsblatt. Am Lenkrad der Wall Street sitzt aktuell kein Fahrer. Die sitzen alle schon unter dem Weihnachtsbaum. Das Handelsvolumen ist dünn, mit einem richtungslosen umherschwingen des Marktes. Die Debatte, ob wir nun eine Weihnachts-Rallye sehen werde oder nicht, wird hier an der Wall Street nur noch in den Medien geführt. Trotz der gemeldeten Einsparungen, inklusive des Abbaus von 10% der Belegschaft, tendieren die Aktien von Micron wegen der sehr schwachen Aussichten schwächer. Mit einem Kurseinbruch von rund 13% starten die Aktien von CarMax in den Tag. Der Autohändler meldet einen erheblichen Einbruch der Umsätze und Gewinne, was in Folge die Aktien des gesamten Autosektors belastet. Dass die Nachfrage abkühlt, zeigen auch die erneuten Preissenkungen bei Tesla. Die Sonderangebote für das Model 3 und Model Y werden von $3750 auf $7500 ausgeweitet. So viel Lärm Musk im Zusammenhang mit Twitter macht, ist das wahre Problem vor allem die insgesamt abkühlende Nachfrage. Amazon leidet unter negativen Kommentaren des Brokerhauses Needham. Die Ertragsziele für 2023 werden dort um 15% reduziert und die Analystin beklagt, dass die hohen Betriebskosten des Giganten. Mit rund 1 Millionen Mitarbeitern werden im Fiskaljahr 2022 nur ein operativer Ertrag von 11 Mrd. generiert, und das bei rund $510 Mrd. Umsatz. Amazon solle das Geschäftsmodell überdenken, zieht die Analystin Bilanz. Abonniere den Podcast, um keine Folge zu verpassen! __________________________________________________ ► Zur Opening Bell+: https://bit.ly/360kochpc * ► https://www.instagram.com/kochwallstreet/ ► https://www.facebook.com/markus.koch.newyork ► https://www.youtube.com/user/kochntv ► https://www.markuskoch.de/ *Werbung

HRM-Podcast
How to Kickstart your global career!: #007 - Kostenfaktor Mitarbeiterentsendung

HRM-Podcast

Play Episode Listen Later Dec 12, 2022 33:26


Wenn für ein wichtiges Projekt eine hochqualifizierte Fachkraft benötigt wird oder in einem Unternehmen auf Managementebene eine Schlüsselposition zu besetzen ist, kommt häufig eine betriebsinterne Entsendung zum Zug. Für den Arbeitgeber gilt es, sorgfältig Aufwand und Ertrag abzuwägen. Ist die Mitarbeiterentsendung ein - auf längere Sicht - profitables “Must” oder einfach nur Luxus für die Firma? Darüber und über diese weiteren Themen sprechen wir heute: Mit welchen Kosten muss ein Unternehmen rechnen und welche finanziellen Stolpersteine können einem Expat versicherungstechnisch in den Weg gelegt werden? Auf welche Herausforderungen muss sich der Arbeitgeber bei der Wohnungsanmietung für die entsandte Fachkraft gefasst machen? Wo kann der Hebel angesetzt werden, um Kosten einzusparen? Inwiefern eine Verzögerung der Einreise von Mitarbeitenden negative Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens haben kann, erläutern wir ebenso wie die Wichtigkeit eines durchdachten Repatriierungs-Konzepts.

#MenschMahler - Die Podcast Kolumne - podcast eins GmbH

221124PC Die Gaspreisbremse ist unsozial. Mensch Mahler am 24.11.2022 Die Gaspreisbremse ist da. 90 Milliarden Euro will die Bundesregierung für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen bis 2024 ausgeben. Das ist viel Geld, das schnell und unbürokratisch helfen soll. Die traurige Wahrheit ist jedoch, dass das die soziale Krise nicht stoppen wird, sondern die größte Last nach wie vor auf den Menschen liegt, die wenig Einkommen, einen geringen Verbrauch und keinen Schutzmechanismus haben. So wird die Gaspreisbremse die soziale Schieflage verschärfen. Denn die Gaspreisbremse einen Konstruktionsfehler: Sie setzt weiter primär auf den Preis. Essenzielle Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Supermärkte sollen oberste Priorität, Bürgerinnen und Bürger die zweite Priorität und alle anderen Unternehmen die dritte und niedrigste Priorität haben. Fazit: Bei Wohlhabenden ist das Einsparpotenzial am größten.Die Logik ist klar: Der Preismechanismus verteilt eben nicht automatisch knappe Energie nach dieser Priorität. Ein Autokonzern hat größere Kaufkraft und die Fähigkeit, höhere Energiekosten auf Kunden umzulegen, anders als ein Krankenhaus, ein Supermarkt oder eine Rentnerin. Der Gaspreisdeckel bricht mit diesem Prinzip der Solidarität und der Absicherung der verletzlichsten Gruppen. Die Bundesregierung verlässt sich fast ausschließlich auf den Preismechanismus, um knappes Gas und Strom zu verteilen. Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger werden sehr ähnlich entlastet, indem sie für die ersten 70 beziehungsweise 80 Prozent des Verbrauchs circa zwölf Cent pro Kilowattstunde Gas und Fernwärme zahlen müssen. Wobei Unternehmen noch stärker bevorzugt werden, da sie weitere Einsparungen für viel Geld im Markt weiterverkaufen und den Ertrag behalten dürfen – Bürger jedoch nicht. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Avenir Suisse Podcast
Auf Innovationen setzen statt schwarzmalen

Avenir Suisse Podcast

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 32:15


Viel Aufwand für wenig Ertrag: 40'000 Delegierte aus 200 Staaten haben an der Klimakonferenz in Sharm el-Sheikh zwei Wochen lang verhandelt und gestritten – und ein enttäuschendes Ergebnis erzielt. Mit einem Fonds sollen die Folgen des Klimawandels in ärmeren Ländern abgefedert werden, aber bei der Bekämpfung der Ursachen – also beim Ausstieg aus fossilen Energieträgern – konnte man sich nicht einigen. Im Gespräch mit Marc Lehmann betont Avenir Suisse-Forschungsleiter Lukas Rühli, dass die Angebotsseite bei den Versprechen zur Senkung der Treibhausgas-Emissionen sowieso meist vergessen gehe. Länder mit fossilen Vorkommen planten bis 2040 keine Reduktion ihrer Förderquoten – und was gefördert werde, wer auch verbrannt, so Rühlis Fazit. Drum seien erneuerbare Energien durch Innovationen so attraktiv zu machen, damit Öl, Gas und Kohle im Boden blieben. Untergangsszenarien von Aktivisten erteilt der Ökonom eine klare Absage. Neuer Podcast: Think dänk! Der Denkfabrik beim Denken zuhören Avenir Suisse lanciert ein neues Podcast-Format: Think dänk! Das englisch-schweizerdeutsche Wortspiel soll nicht nur zum Hören anregen, sondern auch zum Mitdenken auffordern. Wie funktioniert ein Think-Tank, auf welche Themen legt er sich fest, welche Fragen stellt er? Die Gespräche werden von Marc Lehmann moderiert; er ist seit 1. Oktober für die Kommunikation von Avenir Suisse verantwortlich. Davor hat der Berner das «Tagesgespräch» von Radio SRF geleitet und mit Fachpersonen und Akteuren jeweils ein aktuelles Thema vertieft diskutiert. Nun richtet er den Fokus auf die breite Themenpalette von Avenir Suisse. Zum Start fünf Fragen an Marc Lehmann: Warum ein neues Podcast-Format? Podcast boomt. Die Generation «Kopfhörer» hat Audio wieder entdeckt, der Ton läuft dem Bild gerade den Rang ab. Für eine Denkfabrik eignet sich ein Hörformat hervorragend, denn hier wird Wissen produziert, gescheite Leute denken über Themen nach, die uns alle beschäftigen. Also muss man dieses Wissen abholen und in die Diskussion einbringen. Eine Hörsituation kann ausserdem sehr intim sein, man kann sich gut auf den Inhalt konzentrieren und sich in ein Thema vertiefen. So ist die Chance gross, dass auch wirklich etwas haften bleibt. In welcher Form? Wir wählen die Gesprächsform, weil das Gespräch etwas Natürliches ist. Es ist seit Menschengedenken da, schafft Nähe und Vertrauen. Die Forscherin berichtet von ihrer Arbeit und den Erkenntnissen, die sie gewinnt; der Forscher ordnet in einem kurzen Q&A einen Sachverhalt ein – oder wir führen eine ausführliche Debatte, durchaus zu einer kontroversen Thematik und auch mit Köpfen von aussen. Und mit welchem Inhalt? Wo kann man mehr Substanz abholen als in einer Denkfabrik, wo gedacht, recherchiert, geforscht, diskutiert, kritisiert, entwickelt und bewertet wird? Inhaltlich gibt ein Think-Tank sehr viel her. Wir fragen: Mit welchen Themen beschäftigen wir uns – und warum? Welche Fragen stellen wir, auf welche Quellen stützen wir uns, wie werten wir die Daten aus? Wie interpretieren wir die Fakten, welchen Handlungsbedarf erkennen wir und welche Lösungsvorschläge leiten wir daraus ab? Transparenz schafft Vertrauen. Wer sind die Gesprächsgäste? Avenir Suisse produziert viel Hirnschmalz, unsere Expertinnen und Experten sind medial gefragt. Also liegt es nahe, ihnen beim Denken zuzuhören. Aber Forschende wollen herausgefordert werden, und so nehmen wir gerne auch mal externe Stimmen von Machern und Expertinnen hinzu. Denn niemand ist im Besitz der Wahrheit, auch wir nicht, doch wir haben gute Argumente. Wie will sich der Podcast vom ohnehin breiten Angebot abheben? Es ist richtig, im deutschsprachigen Raum buhlen etwa 80'000 Podcasts um Publikum. Deshalb wollen wir den Leuten nicht mit Blabla die Zeit stehlen, sondern Mehrwert bieten. Wir wollen Ideen und Gedanken jenseits des Mainstreams formulieren. Ideen, die überraschen und einen Beitrag zur öffentlichen Debatte leisten. Ideen,

Die Börsenminute
Anleihen sind Kleinanlegerinnen-feindlich

Die Börsenminute

Play Episode Listen Later Nov 23, 2022 4:47


Ein Hörer wollte wissen wie und wo man überhaupt Anleihen kauft. Seine Frage ist sehr berechtigt. Denn da beginnt schon die Diskriminierung der Kleinanleger. Anleihen kauft man so wie Aktien in der Regel nicht direkt vom Staat oder dem Unternehmen, sondern über die Börse, also auf dem Sekundärmarkt. Doch während an der Börse auch Kleinanleger:innen alle Aktien kaufen können - vielleicht mit einigen wenigen Ausnahmen wie die Sprüngli-Aktie, wo man für das Stück stolze 99.800 Franken berappen muss. Oder der A-Aktie von Berkshire Heathaway, die aktuell 476.880 US-Dollar kostet. Hingegen können Kleinanlegerinnen von den tausenden börsennotierenden Anleihen am Markt wenn es hochkommt 20 Prozent erwerben. Das hat zwei Gründe: Wenn Unternehmen Anleihen auch für Privatanleger:innen auflegen wollen, müssen sie umfangreiche Informationsblätter, sogenannte PRIIPS erstellen. Den Aufwand sparen sich die meisten Unternehmen. Zum anderen muss es zu jeder Anleihe in der EU ein kostspieliges Verkaufsprospekt geben, außer die Stückelung beträgt mindestens 100.000 Euro. Also legen Unternehmen, die ihre Papiere ohnedies bei Fonds, Pensionskassen und Versicherungen unterbringen gleich Tranchen in sechsstelliger Höhe auf, die für Kleinanleger nicht erschwinglich sind. Daraus könnte man schließen, dass Unternehmen und Staaten nur dann Anleihen für Private auflegen, wenn sie ihre Papiere sonst nicht an die Frau oder den Mann bringen. Erschwerend für die Privatanleger:in kommt die für sie sehr mühsame Suche nach der passenden Anleihe hinzu. Man kann sich zwar mit den Suchfunktionen der Börsen und Finanzplattformen durch das riesige Anleiheangebot mit verschiedensten Stückelungen, verschiedensten Kursen und unterschiedlichsten Laufzeiten kämpfen. So grenzt man das Mega-Angebot zumindest etwas ein. Allein in Wien sind rund 12.800 Anleihen, an der Börse Stuttgart über 21.000 verschiedene Schuldverschreibungen notiert. Man kann in der Regel aber nicht filtern, welche der Anleihen auch Kleinanlegern zur Verfügung stehen. Jetzt kann man argumentieren, man kann sich ja einen Anleihen-ETF als Privatinvestor kaufen kann. Doch auch das ist komplexer als bei Aktien. Bei ETFs werden naturgemäß jene Aktien oder Anleihen mit großer Marktkapitalisierung stärker gewichtet. Bei Anleihen macht das aber wenig Sinn, dass man in die größten Anleiheemissionen stärker gewichtet ist. Große Schuldner sind nicht unbedingt ausfallssicherer. Bei Anleihefonds bevorzuge ich deshalb sogar gemanagte Fonds, was ich bei Aktien selten tue. Was für den Kleinanleger auch noch erschwerend hinzu kommt ist, dass die Anleihenmärkte nicht so liquide sind wie Aktienmärkte und man nicht jederzeit so leicht aussteigen kann und oftmals Geld verliert, wenn man die Anleihe nicht bis zum Ende der Laufzeit behält. Auch können Private über ihren Diskontbroker oftmals Aktien schon recht günstig kaufen, für Anleihen sind die Gebühren aber nicht so günstig, weil sie darauf nicht spezialisiert sind. Nicht, dass Anleihen nicht auch im Portfolio des Privatanlegers seine Berechtigung haben, sei es in Reinform oder auch als Bestandteil eines Fonds. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Anleihen nicht weniger komplex, wenn nicht komplexer als Aktien sind, da der Ertrag nicht ihre Verzinsung alleine, sondern die Rendite ist. Die setzt sich aus dem Kursgewinn oder womöglich dem Kurs-Verlust bei Verkauf vor Endfälligkeit bzw. bei einem Kaufkurs über dem Nennwert und der Verzinsung zusammen. Auch finde ich, dass man Privatanleger mit den umfangreichen Dokumentationspflichten weniger schützt als diskriminiert. Weil man ihnen damit auch ein sehr großes Stück des Anleihe-Kuchens vorenthält. Dies ist keine Anlageempfehlung, nur die persönliche Meinung der Autorin, die keine Haftung für Gesagtes und Geschriebenes dieser Episode der Börsenminute übernimmt. #Anleihen #Kleinanleger #PRIIP #Rendite #Zinsen #Fonds #ETF #Anlage Foto: Unsplash/ ben-white

Podcasts der Shareholder Value Management AG
An der Börse sind die Bullen auf dem Vormarsch

Podcasts der Shareholder Value Management AG

Play Episode Listen Later Nov 21, 2022 4:55


Die Börsenwelt scheint wieder in Ordnung zu kommen. JPMorgan erwartet für den MSCI World aktuell einen durchschnittlichen jährlichen Ertrag von 10 bis 15 Prozent – deutlich mehr als die 3,6 Prozent die vor einem Jahr prognostiziert wurden. Und angesichts der sich abzeichnenden Rezession dürften die Notenbanken weniger restriktiv handeln, als befürchtet. Aber die Notenbanken alleine werden die Börse nicht retten, statt einer V-förmigen Erholung ist eher Bodenbildung angesagt. Deshalb steht auch für die Bullen die sorgfältige Analyse und Auswahl der Titel im Vordergrund, meint Frank Fischer. 00:00-01:01 Die Börse wird zunehmend optimistischer 01:02-02:04 Rezession ja, aber keine tiefgreifende 02:05-04:24 Welche Firmen lohnen jetzt einen genaueren Blick? 04:24-04:55 Fazit: Die Börsenwelt kommt wieder in Ordnung? ✅✅✅ Abonnieren Sie hier den Shareholder Value Newsletter: https://www.shareholdervalue.de/newsletter ▶️ Hier geht es zur aktuellen Kolumne von Frank Fischer: https://www.shareholdervalue.de/blog/author/frank-fischer​ +++RECHTLICHE HINWEISE+++ https://www.shareholdervalue.de/rechtliche-hinweise

autocontext - Der Podcast rund ums Autobusiness
Florian Kunert im Interview – Mehr Unternehmergeist mit intelligenten Entlohnungsmodellen

autocontext - Der Podcast rund ums Autobusiness

Play Episode Listen Later Nov 14, 2022 39:43


"Autohaus-Unternehmer sehen sich derzeit vielen Herausforderungen gegenüber. Eine davon ist das Halten, Fördern und Fordern von Mitarbeitern. Unternehmern und Führungskräften im Automobilhandel sollte hierbei daran gelegen sein, dass ihre Mitarbeiter intrinsisch motiviert sind. Denn im Gegensatz zur extrinsischen Motivation ist diese nachhaltiger. Wer jetzt meint, dass Geld in Form von Lohn und Gehalt ja automatisch als extrinsisch gilt, kann in der heutigen Episode dazulernen. Florian Kunert ist gebürtiger Oberbayer und lebt seit vielen Jahren in Österreich. Florian war sowohl für einen OEM, als auch für den automobilen Großhandel tätig. Seit einigen Jahren begleitet Florian Autohäuser dabei, ihren Weg in die Transformation zu finden und die für sie geeigneten Maßnahmen zu ergreifen. Insbesondere das Mitnehmen der Menschen liegt Florian dabei besonders am Herzen. Da lag es nahe, dass er sich vor einiger Zeit Gedanken darüber gemacht hat, wie ein Unternehmer sein Team auf ""gesunde"" Art und Weise dazu bringen kann, sich noch mehr ins Unternehmen einzubringen. Wenngleich viele Menschen nicht für Geld allein zur Arbeit gehen, ist es doch einer der wichtigsten Gründe dafür. Hier hat Florian mit der Idee eines modernen Entlohnungsmodells angesetzt. Das lässt sich relativ einführen und an die Bedürfnisse jedes Autohauses anpassen. "

Brichta und Bell - Wirtschaft einfach und schnell
Aktienrente - Ertrag auf Pump?

Brichta und Bell - Wirtschaft einfach und schnell

Play Episode Listen Later Nov 10, 2022 10:48


2023 soll die viel diskutierte Aktienrente kommen. Zehn Milliarden Euro sollen an Haushaltsmitteln bereitgestellt werden. Das Ganze ist aber teilweise schuldenfinanziert und das ist der große Kritikpunkt - Rente auf Pump sozusagen.Was ist daran das Problem und warum haben Christian Lindner und Co. überhaupt solche Pläne? Darüber sprechen Raimund und Etienne in dieser aktuellen Folge von "Brichta und Bell - Wirtschaft einfach und schnell".Bei Fragen und Anregungen schreibt uns gerne an: brichtaundbell@ntv.deUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Immer Hertha
Immer Hertha – Endspielstimmung

Immer Hertha

Play Episode Listen Later Nov 7, 2022 41:40


Hertha steht nach der Niederlage gegen Bayern eine herausfordernde Woche bevor. Spürt den Druck schon: der Podcast. Wieder nix! Hertha BSC kann sich nach einer starken Leistung gegen Rekordmeister Bayern München erneut nicht belohnen und geht als Verlierer vom Rasen. Das Gleichgewicht zwischen Aufwand und Ertrag stimmt beim Berliner Fußball-Bundesligisten immer noch nicht. Warum die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz die Aufholjagd nicht mit Punkten krönen konnte? Und wieso die Tabellenkonstellation jetzt besonders gefährlich ist? Darüber sprechen die Morgenpost-Sportreporter Inga Böddeling und Christian Halling in der neuen Folge des „Immer Hertha“-Podcasts. Außerdem geht's um das ausverkaufte Olympiastadion, die bevorstehende Mitgliederversammlung mit besorgniserregenden Finanzen und einem Abwahlantrag sowie um die beiden letzten Spiele im Bundesliga-Jahr 2022. Viel Spaß beim Reinhören!

Die Börsenminute
Was Risiko mit Prämie zu tun hat.

Die Börsenminute

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 3:16


Ich freue mich immer, wenn Börsenminute- Hörer:innen Fragen an mich haben. Dan fühle ich mich nicht so unnütze. Toni möchte wissen, was es mit der Risikoprämie von Aktien auf sich hat. Die Frage ist berechtigt. Bei einer Prämie könnte man ja eher an Gewinn als an Risiko denken. Vielleicht ist Euch eine Riskoprämie bei Anleihen geläufiger. Da ist es jener Zinsaufschlag oder höhere Rendite, den Bondkäufer beispielsweise bei risikobehafteteren Anleihe mehr an Zinsen beziehungsweise Ertrag bekommen, als wenn sie etwa in eine ziemlich sichere deutsche Bundesanleihe oder eine andere de facto als risikolos geltende Schuldverschreibung investieren. Ja, und das gleiche gilt für Risikoprämien auf Aktien. Hier werden Aktien mit einer sehr sicheren Anleihe verglichen. Denn während die erwarteten erwirtschafteten Unternehmensgewinne unsicher sind, sind die Zinsen von Anleihen bester Bonität stabil. Die Risikoprämie ist dann der in Prozent angegebene Mehrertrag, den die Aktie gegen über der sehr sicheren Zinsanlage bietet. Eine beliebter Index zur Berechnung ist jener des berühmten Yale-Professor Robert Schiller, der die durchschnittlichen, inflationsbereinigten Gewinne der S&P500-Aktien ins Verhältnis zu den Realrenditen von zehnjährigen Staatsanleihen bester Bonität setzt , also die Aktienrendite mit der risikofreien Rendite vergleicht, worunter man in Deutschland die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe, in Großbritannien der entsprechenden gilts, in den USA der Treasuries und in Österreich der zehnjährigen Staatsanleihen versteht . Betrachtet man den Zeitraum 1938 bis jetzt, kommt man etwa in den USA auf eine durchschnittliche Risikoprämie für den S&P 500 von gut 4,8 Prozentpunkten. Derzeit sind wir bei drei Prozent Risikoprämie. Das es immer noch so viel ist liegt daran, dass die am besten gerateten Staatsanleihen sogar nicht allzu lange her sogar negativ verzinst waren. Die Risikoprämie ist aber natürlich nur eine von vielen Kennzahlen, die darüber entscheiden sollten, ob man in Aktien jetzt schon investiert oder nicht. Es lohnt sich etwa auch die Dividendenrendite und das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Unternehmens genauer anzusehen. Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank! Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin. #Börse #Bonds #Staatsanleihe #Aktien #Zinsen #Riskio #Prämien #Konjunktur #Rendite # Unternehmensanleihe #podcast #boersenminute #Kapitalmarkt #Laufzeit Foto: Unsplash/loic-Leray

Hermann Scherer Podcast
# 285 Wie Du Wachstumschampion wirst - Teil 2 - Hermann Scherer

Hermann Scherer Podcast

Play Episode Listen Later Nov 2, 2022 10:50


Wachstumschampion 2023 - Teil 1Wie schafft man es, dreimal hintereinander Wachstumschampion zu werden? Meiner Meinung nach braucht es dazu drei verschiedene Komponenten, die im Unternehmen gelebt und gefördert werden müssen: es gilt, die Wurzeln des Unternehmens langsam wachsen zu lassen, damit aus den gesunden Wurzeln ein gesunder, belastbarer Stamm wird, der einen guten, soliden Ertrag abwirft. Es gilt ins Unternehmen zu investieren und schließlich sollte man den Fokus aller Mitarbeitenden auf ein gemeinsames Ziel richten.Dir hat diese Podcast-Folge gefallen? Du hast Anregungen oder Wünsche? Dann freue ich mich über eine Bewertung bei Apple Podcasts:https://www.hermannscherer.com/podcast--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in über 30 Ländern, mehr als 50 Bücher in 18 Sprachen, 1.000 Presseveröffentlichungen, 50.000.000 Euro Umsatz, 9.000 Hotelübernachtungen, 10.000.000 Flugmeilen, Forschung und Lehre an 18 europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen, die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer. Er macht Menschen zu Marken, damit sie das verdienen, was sie wert sind und den Logenplatz im Kundenkopf erobern. Du willst noch mehr Inspiration, wertvolle Impulse, eine Starthilfe, tolle Kontakte? Dann hier entlang:Die größten Learnings meines LebensDas Video gibt es hier: www.hermannscherer.com/learnings Mein Geschenk an DichMein "sichtbar"-Buch: https://go.hermannscherer.com/sichtbar Meine Büchermein neuestes Buch "Find your frame": Find your frame - Wie dich der richtige Rahmen zum Glänzen bringtSpiegel-Bestseller „Fokus“: https://www.hermannscherer.com/fokus Meine Online-KurseOnline-Kurs: In wenigen Tagen zum eigenen BuchOnline-Kurs: Qualität sichtbar machenOnline-Kurs: Soforthilfe Online KursMeine Social-Media-KanäleFacebook: https://www.facebook.com/hermannscherer/Instagram: https://www.instagram.com/hermannscherer_officialExklusive Facebook-Community: https://www.facebook.com/hermannscherer/communityNewsletter per WhatsAppwww.hermannscherer.com/whatsappnews Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Hermann Scherer Podcast
# 284 Wie Du Wachstumschampion wirst - Teil 1 - Hermann Scherer

Hermann Scherer Podcast

Play Episode Listen Later Oct 26, 2022 15:45


Wachstumschampion 2023 - Teil 1Wie schafft man es, dreimal hintereinander Wachstumschampion zu werden? Meiner Meinung nach braucht es dazu drei verschiedene Komponenten, die im Unternehmen gelebt und gefördert werden müssen: es gilt, die Wurzeln des Unternehmens langsam wachsen zu lassen, damit aus den gesunden Wurzeln ein gesunder, belastbarer Stamm wird, der einen guten, soliden Ertrag abwirft. Es gilt ins Unternehmen zu investieren und schließlich sollte man den Fokus aller Mitarbeitenden auf ein gemeinsames Ziel richten.Dir hat diese Podcast-Folge gefallen? Du hast Anregungen oder Wünsche? Dann freue ich mich über eine Bewertung bei Apple Podcasts:https://www.hermannscherer.com/podcast--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in über 30 Ländern, mehr als 50 Bücher in 18 Sprachen, 1.000 Presseveröffentlichungen, 50.000.000 Euro Umsatz, 9.000 Hotelübernachtungen, 10.000.000 Flugmeilen, Forschung und Lehre an 18 europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen, die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer. Er macht Menschen zu Marken, damit sie das verdienen, was sie wert sind und den Logenplatz im Kundenkopf erobern. Du willst noch mehr Inspiration, wertvolle Impulse, eine Starthilfe, tolle Kontakte? Dann hier entlang:Die größten Learnings meines LebensDas Video gibt es hier: www.hermannscherer.com/learnings Mein Geschenk an DichMein "sichtbar"-Buch: https://go.hermannscherer.com/sichtbar Meine Büchermein neuestes Buch "Find your frame": Find your frame - Wie dich der richtige Rahmen zum Glänzen bringtSpiegel-Bestseller „Fokus“: https://www.hermannscherer.com/fokus Meine Online-KurseOnline-Kurs: In wenigen Tagen zum eigenen BuchOnline-Kurs: Qualität sichtbar machenOnline-Kurs: Soforthilfe Online KursMeine Social-Media-KanäleFacebook: https://www.facebook.com/hermannscherer/Instagram: https://www.instagram.com/hermannscherer_officialExklusive Facebook-Community: https://www.facebook.com/hermannscherer/communityNewsletter per WhatsAppwww.hermannscherer.com/whatsappnews Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Psychologie für den Alltag
Psychologie für den Alltag - Herzbusiness - Was hat es mit diesem Begriff auf sich?

Psychologie für den Alltag

Play Episode Listen Later Oct 21, 2022 16:03


Prüfen wir den Begriff bzw. das Wort Herz–Business, können wir erkennen, dass hier zwei Bedeutungsinhalte miteinander verbunden werden, die in ihrem ursprünglichen Sinngehalt keinerlei Verbindung aufweisen. Was hat Liebe mit dem Erwirtschaften von Geld zu tun? Gestehen wir es uns zu, die Tiefe der jeweiligen Wortbedeutung miteinzubeziehen, müssen wir erkennen, dass die beiden Worte Herz bzw. Liebe einerseits und Business andererseits in ihrem Sinngehalt geradezu entgegengesetzt sind und sich ausschließen. Das Herz rechnet nicht, es zieht keine Bilanz, schaut nicht nach Ertrag oder Verlust, leitet hieraus keine strategischen oder taktisch zielführenden Überlegungen ab. Das Herz hat mit Zahlen nichts im Sinn. Insofern stellt sich die Frage, wie sich diese Wort–Neuschöpfung erklären lässt? Ganz offensichtlich werden die positiven Bedeutungsinhalte und die energetischen Wirkkräfte, die sich mit dem Herz verbinden, dazu verwendet, den Sinngehalt des Wortes Business aufzuwerten. Wenn das Business aus dem Herz kommt, kann es dann fragwürdig oder gar schlecht sein? Muss dann überhaupt noch etwas damit Verbundenes hinterfragt werden? Erklärt es sich dann nicht von selbst, dass es etwas Gutes sein muss?

Food for Europe
20. #Pestizide: Für eine nachhaltigere Schädlingsbekämpfung : wie sieht die Zukunft aus?

Food for Europe

Play Episode Listen Later Oct 18, 2022 19:48


In der europäischen Politik gibt nur wenige Themen, die die Bürgerinnen und Bürger so sehr auf die Barrikaden bringen, wie der Einsatz von Pestiziden. Die Europäische Union hat darauf reagiert und eine Reihe von Richtlinien erlassen: Zum einen, um den Einsatz chemischer Pestizide zu begrenzen und zum anderen um einen nachhaltigeren Pestizideinsatz durch den sogenannten integrierten Pflanzenschutz (IPM) zu fördern. Dabei geht es darum, natürliche Methoden zu nutzen. Zum Beispiel kann man durch den Einsatz von natürlichen Fressfeinden Schädlinge bekämpfen und die Qualität und den Ertrag von Nutzpflanzen steigern. In diesem Sommer präsentierte die Europäische Kommission eine Rechtsvorschrift, mit der der Einsatz synthetischer Pestizide und die damit verbundenen Risiken bis zum Jahr 2030 um die Hälfte gesenkt werden sollen. Zudem sollen die Landwirte bei dem integrierten Pflanzenschutz mit praktischer Hilfe, Beratung und Anreizen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik unterstützt werden. Die 20.Folge der Podcast-Reihe „Nahrung für Europa“ der Generaldirektion AGRI befasst sich mit Pestiziden. Wir treffen einen belgischen Landwirt, der seit Jahren mit integriertem Pflanzenschutz arbeitet... und seine Anstrengungen tragen im wahrsten Sinne des Wortes Früchte. Wir sprechen mit einem Experten der Europäischen Kommission über die treibende Kraft hinter den neuen Rechtsvorschriften, nicht zuletzt der Europäische Grüne Deal. Und ein französischer Wissenschaftler stellt uns die neuesten Forschungsergebnisse zu alternativen, umweltfreundlicheren Pestizide vor.

Ratgeber
Feigen reifen nicht – was tun?

Ratgeber

Play Episode Listen Later Oct 14, 2022 6:02


Ein Feigenbaum kann in mediterranen Gebieten bis zu dreimal im Jahr Früchte tragen. Hierzulande immerhin zweimal, dank einer speziellen Züchtung. Wichtig ist aber der Schnitt! Feigenbäume, welche im Sommer eine kleine und im Herbst eine grosse Ernte aufweisen, nennt man Herbstfeigen. Im Gegensatz dazu weisen Sommerfeigen den grössten Ertrag in den Sommermonaten Juni und Juli auf. Alle Feigen tragen ihre Früchte am jüngsten Holz: Bei den Sommerfeigen sind es die jüngsten Zweige, welche mit Blütenknospen überwintert haben und deshalb frost– und vor allem spätfrostgefährdet sind. Bei den Herbstfeigen sind es die diesjährigen, jungen Triebe. Um im selben Jahr möglichst viele junge Triebe zu erhalten, werden die Herbstfeigen im März kräftig zurück geschnitten: * Die jungen Seitentriebe auf Zapfen zurückschneiden. Der Zapfen soll mindestens 10cm lang sein, er darf auch länger sein. Dieser Schnitt regt die Herbstfeige dazu an, möglichst schnell junge Triebe zu bilden, welche früher Feigen ausbilden.

Wissenswerte | Inforadio
Mit Bio aus der Krise – ein Rettungsversuch für libanesische Bauern

Wissenswerte | Inforadio

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 3:22


Im Libanon können sich viele Bauern teuren Kunstdünger nicht mehr leisten. Das Problem: ohne Düngung der Felder - kein Ertrag. Eine libanesische Initiative von Wissenschaftlern und Praktikern versucht deshalb, den Bauern ökologische Landwirtschaft nahezubringen. Von Tilo Spanhel

Kleiner Tipp
#21 Der Kleingarten

Kleiner Tipp

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 16:24


Obst, Gemüse und Kräuter ernten, in der Hängematte die Seele baumeln lassen und dabei Vögel und Insekten beobachten, all das bietet der Kleingarten. Mit der Pacht eines Kleingartens sind Rechte und Pflichten verbunden, die uns Christian Kröling, Leiter des Referats Obst-, Gemüse und Weinbau erklärt: Wenn man einen solchen Garten pachten möchte, tritt man zunächst an den Kleingartenverein und dessen Vorstand heran und wird Mitglied im Verein. Der Kleingarten dient in erster Linie der Selbstversorgung, so dass die Bewirtschaftung nach der sogenannten Drittelregelung erfolgt. Das heißt, ein Drittel der Fläche oder mehr müssen der Produktion von Obst, Gemüse und Kräutern vorbehalten bleiben. Hochwachsende Gehölze und diverse Nadelbaumarten sind nicht gestattet. Kenntnisse über Wachstum, Ertrag, Reife- und Lagerverhalten von Obst- und Gemüsearten helfen bei der Planung der Gartenarbeiten, ebenso wie Hinweise zu Krankheits-, Schädlings- und Stresstoleranzen. Zum Nachbargrundstück sind Grenzabstände einzuhalten, sowohl bei den Pflanzen, als auch bei den Baulichkeiten. Stehen bauliche Maßnahmen an, müssen diese beantragt werden und dürfen eine gewisse Größe nicht überschreiten. Die nachhaltige Bewirtschaftung sollte für alle Kleingärtnerinnen und Kleingärtner oberstes Gebot sein, dazu zählt die Nutzung von Regenwasser zur Bewässerung, weite Fruchtfolgen mit Zwischenfrüchten oder die Bereitstellung natürlicher Rückzugsorte für die verschiedensten Tierarten. Weiterführende Informationen finden sich auch in der Broschüre „Unser Kleingarten – Nichts für jedermann - aber vielleicht etwas für dich“: Unser Kleingarten - Publikationen - sachsen.de »Kleiner Tipp - der Gartenpodcast« des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Weitere Folgen auf https://www.gartenakademie.sachsen.de.

WegeBedarf - Der BestBuddyPodcast für Deine persönliche unternehmerische Freiheit
#075 Teil 2 Willkommen im Steuerparadies Deutschland - persönliche Tipps von Unternehmer für Unternehmer

WegeBedarf - Der BestBuddyPodcast für Deine persönliche unternehmerische Freiheit

Play Episode Listen Later Oct 13, 2022 28:17


Thu, 13 Oct 2022 05:00:00 +0000 https://podcastfbc6da.podigee.io/75-075-teil-2-willkommen-im-steuerparadies-deutschland-personliche-tipps-von-unternehmer-fur-unternehmer 69f55909f95479e646fb2b2f00d429c6 UnternehmerSein.Neu denken: leichter, menschlicher, nachhaltiger - auch beim Steuerzahlen BuchTipps: Diese Bücher finde ich extrem lesenswert Steuern steuern - Johann Köber - (https://www.amazon.de/s?k=steuern+köber&adgrpid=71779468020&gclid=CjwKCAjwnZaVBhA6EiwAVVyv9PAtSnMnKIK7RpmYz9NKhJWd0VpsSQLUFGcEFv7xNonJqd0kVpAxEhoChwYQAvD_BwE&hvadid=392790020811&hvdev=c&hvlocphy=20236&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=11325354457338263928&hvtargid=kwd-364821239477&hydadcr=22148_1973883&tag=googhydr08-21&ref=pd_sl_672uwq625k_e) VermögensAufbau mit Steuern - Nadine Abraham (https://www.amazon.de/Vermögensaufbau-Steuern-Erfolgsgeheimnis-Reichen-wissen/dp/3000666133/ref=sr_1_1?crid=36ZQEJD0VMSC&keywords=nadine+abraham+vermögensaufbau+steuern&qid=1655025532&sprefix=nadine+Abraham%2Caps%2C97&sr=8-1) SteuerCoaching … und wenn es um die UmsetzungsBegleitung und Vertiefung geht, ist das meine Empfehlung. Natürlich gibt es hier einige Anbieter mehr im Markt. Das ist meine subjektive Empfehlungen. SteuerMentoring - Nelson Cremers - (https://steuermentoring.de/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=steuer-mentoring&utm_term=nelson%20cremers&gclid=CjwKCAjwnZaVBhA6EiwAVVyv9KR-_uQ8TWMDuh4Tk56orPAeEMyBFBhFy_7R47uF92wusE9gsSVFoBoCMOUQAvD_BwE) FamilienGenossenschaft DIVK Deutscher Interessenverband der Kleingenossenschaft - (https://divk.de) - Hier kannst du leicht deine eigene Genossenschaft gründen. Vertiefend können wir uns auch gerne vorab - von Unternehmer zu Unternehmer - zu deinen Zielen und dem aktuellen Status persönlich besprechen. https://calendly.com/ulrich-zimmermann/infogesprach-zu-familienstiftung-familien-eg-holding-etc-an-was-sollte-ich-denken-vor-und-nachteile-von-unternehmer-zu-unternehmer --- Infos zu Ulrich Zimmermann --- WegeBedarf - UnternehmerSein. Neu denken: leichter, menschlicher, nachhaltiger für deine persönliche unternehmerische Freiheit Werde gerne auch Teil dieses PodCasts: abonniere ihn, setze die Impulse um, gib ihn an andere weiter, kommentiere, bewerte …und werde gerne InterviewGast mit DEINER Story, wie du dein UnternehmerSein leichter, menschlicher, nachhaltiger gestaltest. You are welcome. für** UnternehmerMenschen** die ihr UnternehmerSein leichter, menschlicher und nachhaltiger für ihre persönliche unternehmerische Freiheit gestalten wollen. (https://ulrichzimmermann.info/Unternehmer) www.hikeandstrike.com für BankEntscheider und FirmenkundenBerater, die Mehr Nutzen Spass und Ertrag in ihren Banken generieren wollen (www.ulrichzimmermann.info/bankentscheider) (www.ulrichzimmermann.info/bankberater) für Veranstalter die von UnternehmerMensch zu UnternehmerMensch neue Impulse aus der Praxis für die Praxis beitragen möchten. (www.ulrichzimmermann.info/veranstalter) SocialMedia-Links LinkedIn https://www.linkedin.com/in/ulrich-zimmermann-457b6b47/ Xing-Profil https://www.xing.com/profile/Ulrich_Zimmermann46/cv Facebook https://www.facebook.com/ulrich.zimmermann.963 Instagram https://www.instagram.com/ulrich_zimmermann/?hl=de 75 full UnternehmerSein.Neu denken: leichter, menschlicher, nachhaltiger - auch beim Steuerzahlen no Ulrich Zimmermann,Steuern,Vorteile,Unternehmer Ulrich Zimmermann

Der immocation Podcast | Lerne Immobilien
308 | Muss ich jetzt in Photovoltaik investieren?

Der immocation Podcast | Lerne Immobilien

Play Episode Listen Later Sep 28, 2022 26:48


Lohnt sich eine Photovoltaikanlage? Das wollen Marco & Stefan von Martin in dieser Folge der Serie Tax and the City. Eine Photovoltaikanlage für die Immobilie kaufen und dann Strom an die Mieter verkaufen und den Reststrom einspeisen, klingt wie eine Win-Win-Situation. Doch wie sieht das Ganze steuerlich aus und wie verhalten sich Kosten und Ertrag? Was es mit dem Investitionsabzugsbetrag auf sich und du sogar schon vor dem Kauf sparen kannst, das erfahrt ihr in der letzten Folge der neuen Staffel. immocation. Lerne Immobilien

Die Börsenminute
„Staatliche" Pension als Inflationsschutz

Die Börsenminute

Play Episode Listen Later Sep 22, 2022 3:01


Wenn man an Inflationsschutz denkt, denkt man gerne an Immobilien, Gold oder solide Aktien oder auch an Inflation Linker. Letztere, die inflationsgeschützten Bundesanleihen halte ich derzeit für keinen guten Inflationsschutz. Zwar sind bei ihnen der Nennwert und die Zinsen preisindexiert. Doch das alleine macht ja noch nicht den Ertrag aus, sondern auch der jeweils aktuelle Preis, zu dem solche Inflation Linker angeboten werden und der ist derzeit deutlich über dem Nennwert und auch deutlich über klassische Staatsanleihen. Dies, weil in den Inflation Linkern aktuell eine sehr hohe erwartete Teuerungsrate eingepreist ist. Was man allerdings oftmals vergisst ist, dass die umlagefinanzierte staatliche Pension, die wir uns großteils selbst mit unseren Pensionsbeiträgen bezahlen, einen sehr guten Inflationsschutz bietet. Denn die Pensionsauszahlungen werden gesetzesgemäß mit der Höhe der Inflationsrate validiert, in den letzten beiden Jahrzehnten – zumindest in Österreich – auch noch um einiges mehr. Die staatliche Pension stiege somit mehr als die Inflation. Mit beginn nächsten Jahres sollen in Österreich die Pensionisten laut Gesetz um 5,8 Prozent mehr bekommen, das entspricht der durchschnittlichen Inflationsrate der Monate August 2021 bis Juli 2022. Gefordert werden sogar zehn Prozent. Die Guthaben der aktiven Arbeitnehmer auf ihren Pensionskonten werden jedoch „nur“ um 3,1 Prozent aufgewertet, recherchierte Martin Kwauka, Initiator des Finanzjournalisten Forum, der ein spannendes Pensiongespräch organisierte. Vielen Dank dafür! Sein Forums-Gast Walter Pöltner, bis Ende letzten Jahres Vorsitzender der Alterssicherungskommission ergänzte, dass bei bei höheren Inflationsraten die Schere zwischen der Entwicklung der Beitragsgrundlagen der Aktiven und den Anpassungen der Auszahlungen an die Pensionisten weiter auseinander geht. Lange Rede kurzer Sinn: Die umlagefinanzierte Pension bietet einen sehr guten Inflationsschutz, vorausgesetzt die nächste Pensionsreform kommt bestimmt nicht. Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank! Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin. #Staatspension #umlagefinanziert #Pension #Inflation #Inflationsschutz #InflationLinker #Immobilien #Aktien #Gold #Kwauka #FinanzjournalistenForum #WalterPöltner #Beitragsgrundlage #Alterssicherungskomission #Anpassungen #Börsenminute Foto: Unsplash/Helena Lopez

Der Podcast für junge Anleger jeden Alters
Wiener Börse Plausch S3/06: Wilde Warimpex-Vermutung, Valneva -49 und +88 Mio., Deja Wood bei S Immo, Andritz doppelt

Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Play Episode Listen Later Sep 19, 2022 8:21


Mon, 19 Sep 2022 12:25:20 +0000 https://jungeanleger.podigee.io/368-neue-episode c75b729a684998de5f486773dda4c73c Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/06 gibt es eine Spekulation zum 20-Prozent-Hüpfer bei Warimpex am Freitag . Weiters geht es nicht nur die 40,7 Mio. Aufwand bei Valneva, sondern auch um die 88 Mio. Ertrag. Andritz ist 170 und im ATXFive und setzt auf Öl um Strom, bei den Immo-Aktien habe ich ein "Deja Wood" -Erlebnis. Ein besonderer Tag ist heute auf für Lenzing. Podcast Tipp des Tages ist Über:Mut – wir schaffen Chancen“ (B&C): https://bcgruppe.at/bc-gruppe-startet-podcast-uebermut-wir-schaffen-chancen/ Mariella Schurz ist Managing Director bei B&C: https://boersenradio.at/page/playlist/2180 Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im September ist die Aventa AG https://www.aventa.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen. Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 . Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130. 368 full no Christian Drastil Comm.

AKTIONÄR TV Börse Frankfurt
Anlageidee: Versteckte Kosten bei Zertifikaten?

AKTIONÄR TV Börse Frankfurt

Play Episode Listen Later Sep 15, 2022 6:46


Die HSBC hat ein breites Angebot an Zertifikaten. Sie bietet Anlegern auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Produkte an, über die sie an der Börse investieren können. Aber wie viel verdient die HSBC daran? Und schmälert das den Ertrag der Anleger?

Unternehmen wir was?!
#67 Dienstleister für Markenfälschung

Unternehmen wir was?!

Play Episode Listen Later Sep 5, 2022 66:04


Zwischen Aufnahmedatum und Veröffentlichung liegen inzwischen drei Wochen - Sorry dafür! Trotzdem eine abwechslungsreiche Folge und so kurzweilig, dass wir spontan "Überminuten" gemacht haben. Welche volkswirtschaftliche Wirkung hat jetzt das 9-Euro-Ticket wirklich gehabt und was kommt jetzt? (Am Veröffentlichungstag sind wir natürlich schon schlauer). Strom ist das neue Bitcoin, wenn Stromverzicht mehr Ertrag bringt, als Geld schürfen. Wofür braucht man Dienstleister für nachgemachte Quittungen von Markenware, wir hatten da spontan Ideen. Ein Foto vom Klo des Ferienhauses hat die bisher erfolgreichsten Insights, Social Media ist crazy. Apropos: Ein kleiner Zwischenbericht eines Selbstexperimentes mit der Automatisierung von Instagram-Tätigkeiten. Fluch oder Segen? Die Berater werden immer einfältiger. Wir zerlegen hier ein absolutes Musterbeispiel. Nimm 2 zerstört den inneren Nerd. Außerdem: Das Warum der Gasumlage und The Return Of The Telekom! Keine Folge ohne Updates: Wasserspray im eigenen Haushalt entdeckt, die Meinung bleibt so was von ambivalent. Dieser Podcast wird technisch realisiert durch SQUADCAST und ULTRASCHALL Intro-Sprecherin: Lara Schmidt VA

Evangelisch Leben in Köln und Region - Die Kölner Kirchenbank
„Miteinander – füreinander“: Kölner Kirchenbank über die Gemeinschaftsstiftung Diakonie

Evangelisch Leben in Köln und Region - Die Kölner Kirchenbank

Play Episode Listen Later Sep 1, 2022 9:39


Miteinander – füreinander“: Das ist das Motto der Gemeinschaftsstiftung Diakonie in Köln. Diese Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, soziale Projekte zu fördern – da, wo Menschen friedlich miteinander zusammenleben oder zusammenarbeiten. Die Gemeinschaftsstiftung Diakonie versucht, Gelder einzusetzen, die aus unterschiedlichen Bereichen kommen. Was genau dahinter steht, erzählt Martina Schönhals heute auf der Kölner Kirchenbank Sammy Wintersohl. Martina Schönhals ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Gemeinschaftsstiftung: „Dahinter steckt der Evangelische Kirchenverband Köln und Region, der sich vor fast 25 Jahren vorgenommen hat, langfristig sozial diakonische Arbeit in Köln und Region zu fördern und darum diese Stiftung mit Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinden gegründet hat“, berichtet sie. „Gefördert werden diakonische Organisationen, die zum Beispiel Menschen beraten, die arbeitslos sind, die wohnungslos sind. Es werden aber auch ganz konkrete Projekte für Jugendliche, für Senioren und Projekte, die die Generationen verbinden, gefördert.“ „Unter dem Dach der Gemeinschaftsstiftung Diakonie – das ist eine Gemeinschaftsstiftung – haben sich im Laufe der 25 Jahre verschiedene kleinere Stiftungen gegründet, die unterschiedliche Zwecke verfolgen. Aber es müssen immer soziale Zwecke sein, die das friedliche Miteinander fördern“, beschreibt sie. Im Moment seien es fünf Treuhandstiftungen. Wie das Ganze funktioniert? „Wir lassen das Geld arbeiten, um dann mit dem Geld, was wir erarbeiten, Gutes zu tun. Wir freuen uns über jede Spende, die kommt – aber das ist nicht der Hauptzweck. Der Hauptzweck ist, das Vermögen langfristig so anzulegen, dass ein Ertrag daraus hervorgeht, trotz niedriger Zinsen. Und dass wir mit diesen Erträgnissen dann die sozialen Projekte unterstützen können.“ Ein Beispiel? Eine Stifterin habe gesagt: „Mir liegt meine Kirchengemeinde so am Herzen, ich gebe jetzt mal einen Betrag und aus den Zinsen, Dividenden, soll die Jugendarbeit in meiner Kirchengemeinde vor Ort gefördert werden und auch die Seniorenarbeit.“ Und dann habe man ganz konkret überlegt, „wie können wir Jugend und Senioren verbinden, sind mit der Gemeinde ins Gespräch gekommen und da ist jetzt der Platz vor der Kirche so gestaltet worden, dass sich Jugendliche und Senioren dort gut treffen können – und das waren natürlich ganz im Sinne der Stifterin“, sagt Martina Schönhals. Eine andere Stifterin habe gesagt: „Meine Mutter ist früh erblindet und ich möchte mich für die Blindenforschung engagieren.“ Hier werden die Erträgnisse einem Förderverein der Augenklinik zum Beispiel für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt. „Die Stiftung wird immer für die Ewigkeit angelegt“ Man könne sich sicher sein, dass das Geld nicht doch für andere Zwecke genutzt wird, erklärt Martina Schönhals: „Das ist verboten. Der Stifterwille ist das oberste Gebot einer jeden Stiftung. Die Stiftung wird immer für die Ewigkeit angelegt und oberstes Gebot ist es, den Willen des Stifters auf Ewigkeit umzusetzen.“ Es gebe nur eine einzige Ausnahme: Wenn der Stiftungszweck nicht mehr da ist. „Nehmen wir mal an, es gäbe keine Jugendlichen mehr in der Gemeinde, dann kann ich keine Jugendarbeit mehr fördern,“ erläutert sie. Sie betont: „Je größer das Stiftungsvermögen ist, desto besser kann man verhandeln mit den Banken, desto mehr kann man auch für den guten Zweck herauswirtschaften.“ Es sei eine schöne Sache, „an der alle nur gewinnen können“. Mehr Informationen auf: www.gemeinschaftsstiftung-diakonie.de

Regionaljournal Zentralschweiz
Durch den Fussgängertunnel direkt in die Luzerner Altstadt

Regionaljournal Zentralschweiz

Play Episode Listen Later Aug 16, 2022 7:22


Touristinnen und Touristen sollen ab 2030 nicht mehr im Zentrum der Stadt Luzern aus den Reisebussen steigen. Der Stadtrat favorisiert den Bau eines Carparkings beim Kantonsspital, von dem aus die Passagiere durch einen 800 Meter langen Tunnel in die Altstadt gelangen können. Weiter in der Sendung: * Manuela Jost-Schmidiger will Luzerner Mitte-Regierungsrätin werden. * Swiss Steel steigert Umsatz im ersten Halbjahr dank höherem Stahlpreis. * Nidwaldner Firmen stehen beim Ertrag wieder auf Vor-Corona-Niveau.

meine Lesung
mL158 - Saskia Dipold "Das Lied der zwei Völker"

meine Lesung

Play Episode Listen Later Aug 8, 2022 76:37


Die Autorin Saskia Dipold stellt ihr Buch "Das Lied der zwei Völker" vor. Drei Monde Zwei verfeindete Völker Eine Prophezeiung Arden arbeitet als Fischer, doch schon seit geraumer Zeit bleibt der Ertrag aus. Stürme und Gewitter ziehen über das Land und Streit mit seinem Freund hat er auch. Als er eines Tages einen fremden Mann aus dem Meer fischt, der Ardens Sprache nicht spricht und der so ganz anders aussieht als die Menschen der Küste, droht die Stimmung im Dorf zu kippen. Shivan wurde bestraft. Mit der höchsten Strafe, die es in Silmariv gibt. Degradiert und gebrochen findet er sich in einer fremden Stadt wieder, in der er ebenso wenig erwünscht ist wie in seiner einstigen Heimat. Schließlich fordern die Stürme Menschenleben und Gerüchte werden unter den Dorfbewohnern laut. Von der ewigen Nacht ist die Rede, dem Untergang der Welt, und der Fremde muss dafür verantwortlich sein … ISBN: 9783754658307 Sprache: Deutsch Ausgabe: Flexibler Einband Umfang: 576 Seiten Verlag: tolino media Erscheinungsdatum: 23.05.2022 https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1063988202 https://www.instagram.com/frl.chaos https://www.facebook.com/SaskiaDiepoldAutorin ----- (!!!unbeauftrag und unbezahlte Werbung!!!) Dir gefällt dieser Podcast? Dann empfehle ihn weiter und hinterlass eine Bewertung im Apple-Podcastverzeichnis. Herzlichen Dank. Du kannst diesen Podcast auch kostenlos mit der App deiner Wahl abonnieren. Sobald es eine neue Folge gibt, wird diese zum anhören bereitgestellt. Bist du AutorIn und möchtest dein Buch in meinem Podcast vorstellen? Dann melde dich ganz einfach bei mir. Gerne können wir dann alle Einzelheiten besprechen. meinelesung.de